SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Mortal Kombat XI · Beat'em Up für PS4, Xbox One Nintendo Switch · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von BFG97

Mosquito - Der Schänder - Blu-ray-Premiere in den USA mit deutschem Ton

In Deutschland früher indizierter Horrorfilm erscheint erstmals in HD

Der 1995 verstorbene Schauspieler Werner Pochath spielte in dem 1977 erschienen  Horror-Thriller Mosquito-Der Schänder die Rolle des titelgebenden Psychopathen, der sich am Blut von Leichen gütlich tut. Ein derartiger Film mit einigen grafischeren Szenen, der zudem noch einen Bezug zu einigen, wenige Jahren zuvor stattgefundenen Verbrechen herstellt, war der BPjM natürlich ein Dorn im Auge, weshalb man den Film 1982 auf den Index setzte von dem er erst 25 Jahre wieder gestrichen wurde.

Erfreulicherweise kann und konnte man bei jeder deutschen Veröffentlichung beherzt zugreifen, denn Mosquito erschien in Deutschland sowohl auf VHS, als auch auf DVD in seiner ungeprüften, ungekürzten Form. Lediglich in Australien und Großbritannien wurden gekürzte Versionen veröffentlicht, die knapp 6 Fehlminuten aufzuweisen hatten.

Bisher gab es nur einige Veröffentlichungen auf DVD, was sich aber am 13. November 2018 ändern wird, denn dann veröffentlicht Mondo Macabro die erste Blu-ray des Filmes in den USA und das natürlich in seiner unzensierten Form. Für deutsche Interessenten dürfte zudem interessant sein, dass die Blu-ray auch mit deutschem Ton ausgestattet sein wird.

Neben dem Film in einer neuen 2k-Abtastung werden noch exklusive Interviews auf der Disc zu finden sein.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Ein junger taubstummer Mann wird von seiner Umwelt pausenlos ausgegrenzt. Er wird von niemanden ernstgenommen. So verändert sich sein Verhalten, dessen Wurzeln in einem furchtbaren Kindheitstrauma liegen. Er beginnt sein Verlangen nach Leichen auszuleben und schließlich entwickelt er einen grausamen Drang zum Töten. (n0wi)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.com:
Mehr zu:

Mosquito - Der Schänder

(OT: Mosquito, 1976)
Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Hobbs & Shaw: Extended Cut schon vor dem Kinostart angekündigt
Puppet Master - Das tödlichste Reich kommt uncut mit SPIO/JK-Freigabe
Absurd erscheint ungekürzt auf Blu-ray im Mediabook von XT Video
Slashed - Aufgeschlitzt scheitert uncut endgültig bei der FSK
Starship Troopers 2: Held der Föderation kommt auf Blu-ray
Apocalypse Now: Final Cut - Filmklassiker mit neuer Version
Alle Neuheiten hier

Kommentare

06.11.2018 00:28 Uhr - Nick Toxic
1x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Der war...öhm...ziemlich seltsam.
Komischerweise hatte der aber auch was, kann es schwer beschreiben, aber wirklich blöd fand ich den nicht.

06.11.2018 07:34 Uhr - Postman1970
1x
06.11.2018 00:28 Uhr schrieb Nick Toxic
Der war...öhm...ziemlich seltsam.
Komischerweise hatte der aber auch was, kann es schwer beschreiben, aber wirklich blöd fand ich den nicht.


Ich weiß was du meinst.

Der Soundtrack war zwar nur irgendwie ein Ballung von Disharmonien, aber er hatte eine magische Anziehung und passte zu den makabren Blutszenen, die zwar einfach und billig aber durchaus geschickt montiert waren.

Bei Pochat wusste man auch nicht ob man Mitleid haben oder sich ekeln sollte. Und bei der Hure wird es besonders schmudelig und das war Bahnhofskino pur. Die Puppenthematik hat man aber wohl von Argento geklaut.

Alles in allem sehr beklemmend, wenn nur nicht die penetrante manchmal aufgesetzt wirkende 70er Mode, Frisuren und Austattung wären. So etwas wäre ein Kandidat für die Beschlagnahmung gewesen, denn die Athmosphäre ist stellenweise wirklich bizarr und krank.

06.11.2018 10:05 Uhr - Nick Rivers
Da muß ich gleich an Combat Shock und Buio Omega denken.. genau wie der Postman schreibt, schmuddelig und depri aber irg.wie fiebert man mit. Das Bild oben wie der Kerl an der Leiche rumzuzelt ist jedenfalls sau ulkig 😝

06.11.2018 18:02 Uhr - Cocoloco
Was viele nicht wissen, der Film basiert auf wahre Begebenheiten. Es gab tatsächlich so ein Fall wo ein Typ mit nem Strohhalm das Blut der Opfer aufsaugte.

06.11.2018 18:34 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.890
@Cocoloco:
Kuno Hofmann - der "Vampir von Nürnberg".

06.11.2018 19:28 Uhr - McMurphy
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
mondo macabro ist sowieso 'n sehr cooles label. ich hoffe ja immer noch, dass die eines tages die fortsetzungen von "jaka - der rebell" rausbringen...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)