SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Brawl in Cell Block 99 - Ungeschnittene Fassung kommt mit leichter SPIO/JK-Freigabe

2 Disc-Uncut Limited Collector's Mediabook von Capelight im April 2019

Es hat nicht sonderlich verwundert, dass der harte Knast-Actionfilm Brawl in Cell Block 99 mit Vince Vaughn in der Hauptrolle so seine Probleme bei der FSK bekommen hat. Das Werk von Regisseur S. Craig Zahler (Bone Tomahawk) scheiterte gleich zweimal in Uncut-Form bei den Prüfern (wir berichteten).

Am Ende kam dabei eine geschnittene FSK-Fassung ab 18 Jahren heraus, die Rechteinhaber SquareOne Entertainment erstellte, um seine Kosten zu decken und ein bisschen Geld zu verdienen (siehe Schnittbericht). Sie werden aber wohl gewusst haben, dass sie damit bei informierten Filmfans, die Wert auf die ungeschnittene Version legen, keinen Blumentopf gewinnen werden.

Anders als ein paar andere Labels sitzt SquareOne aber jetzt nicht auf der Lizenz, sondern hat es dem Label Capelight Pictures erlaubt, die unzensierte Fassung bei der SPIO/JK vorzulegen. Diesen Weg wollte man wohl selbst nicht gehen. Die juristischen Prüfer bescheinigten der ungekürzten Fassung von Brawl in Cell Block 99 ihr leichtes Siegel "keine schwere Jugendgefährdung".

Capelight spendiert dem Film standesgemäß ein bereits vorbestellbares 2 Disc-Uncut Limited Collector's Mediabook. Erscheinen wird es am 26. April 2019, nachdem man ursprünglich den 22. Februar 2019 als Release-Termin verkündete. Damit beschert Capelight dem Film das, was seinem Protagonisten verwehrt bleibt: ein uneingeschränktes Leben in Freiheit (zumindest bis der Jugendschutz doch noch einschreiten sollte).

Ausstattung:

  • Uncut-Fassung auf Blu-ray und DVD
  • „Journey to the Brawl“: Making-of
  • „Beyond Fest“: Q&A mit Cast und Crew
  • Kinotrailer
  • 24-seitiges Booklet

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nachdem der ehemalige Boxer Bradley Thomas (Vince Vaughn) seinen Job verloren hat, heuert er bei seinem alten Freund Gil (Marc Glucas) an und arbeitet fortan für diesen als Drogenkurier. Nach einem fehlgeschlagenen Coup landet Bradley jedoch im Knast. Um das Leben seiner Frau (Jennifer Carpenter) und seines ungeborenen Kindes zu retten, muss er sich dort in einer Spirale der Gewalt gegen Gefängsdirektor Tuggs (Don Johnson) und jede Menge anderer finsterer Gestalten erwehren... (NoCutsPlease)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei unserem Partner Beyond-Media.at:
Kaufen Sie diesen Titel im OFDb-Shop:
Mehr zu:

Brawl in Cell Block 99

(OT: Brawl in Cell Block 99, 2017)
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Der Goldene Handschuh kommt ungeschnitten ab 18 Jahren in die deutschen Kinos
Wrong Turn: Details zu den deutschen Uncut-Mediabooks von Nameless
The Bad Man - FSK lehnt sogar um 20 Minuten geschnittene Fassung ab
Blade - Horrorfilm mit Wesley Snipes ist nicht mehr indiziert
Jason goes to Hell - Die Endabrechnung ist vom Index
Das Ding aus einer anderen Welt: 4-Disc Deluxe Edition von Turbine im März 2019
Alle Neuheiten hier

Kommentare

21.12.2018 00:06 Uhr - Universal Terminator
1x
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.

21.12.2018 00:10 Uhr - Victor
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
Ob ich mir da nicht lieber die UK-Blu hole...?

21.12.2018 00:16 Uhr - voorheeskrüger
7x
Leider gibt es noch genug ahnungslose.Erst wieder beim Müller habe ich einen aufgeklärt der den Film mitnehmen wollte,habe ihn einfach angesprochen und gesagt der Film ist cut.Ich habe ihn Schnittberichte.com aufgeschrieben und gesagt er soll unbedingt die Seite besuchen.Er hatte von dr Seite noch was gehört und wird sie seinen bekannten weitergeben.Echt schade das Schnittberichte.com nicht jeder kennt und auch da noch ahnungslose gibt.Immerhin habe ich wenigsten einen geholfen.Zum Film.Knallharter Knast Film der in der Uncut Fassung zu den besten Knastfilmen gehört.

21.12.2018 00:19 Uhr - Universal Terminator
2x
21.12.2018 00:16 Uhr schrieb voorheeskrüger
Leider gibt es noch genug ahnungslose.Erst wieder beim Müller habe ich einen aufgeklärt der den Film mitnehmen wollte,habe ihn einfach angesprochen und gesagt der Film ist cut.Ich habe ihn Schnittberichte.com aufgeschrieben und gesagt er soll unbedingt die Seite besuchen.Er hatte von dr Seite noch was gehört und wird sie seinen bekannten weitergeben.Echt schade das Schnittberichte.com nicht jeder kennt und auch da noch ahnungslose gibt.Immerhin habe ich wenigsten einen geholfen.Zum Film.Knallharter Knast Film der in der Uncut Fassung zu den besten Knastfilmen gehört.


Ich steh ja gern sogar länger vorm 18er Regal und schau gern mal was da andere so mitnehmen (wollen).
Ja immer gut helfen zu können.
Definitiv einer der besten und härtesten Knast Streifen.

21.12.2018 00:22 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 00:06 Uhr schrieb Universal Terminator
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie günstig Blu-ray-Discs im englischsprachigen Ausland sind. Vor allem in den USA und UK bekommt man die Scheiben scheinbar hinterher geschmissen. Hat zwar jetzt nichts mit dem Film zu tun, aber ist grundsätzlich mal interessant, deshalb frag ich an dieser Stelle mal: Wieso sind Filme (nicht nur MBs) in Deutschland verhältnismäßig so teuer? Und in welchen (westlichen) Ländern sind die Kosten für BDs ähnlich hoch wie bei uns?
In GB und USA würden die Leute wahrscheinlich komplett ausrasten, wenn da ein Label auf die Idee käme, ne BR für 30 Moneten anzubieten!

Zum Film: Uncut SPIO/JK ist grundsätzlich lobenswert, aber ich geb sicherlich nicht ständig 25 Dollar für nen Blindkauf aus. Und außerdem sind Knastfilme ohnehin nicht mein Fall.

21.12.2018 00:24 Uhr - Fulgento
1x
Apropos Müller....
Gut, dass der dann da wenigstens rumliegen wird
Solang die BPJM nicht zuschlägt.
Obwohl....
Leatherface ist auch NOCH auf freiem Fuß.... .

Werd mir den definitiv holen. Also, Brawl. ;-)

21.12.2018 00:33 Uhr - PeregrinTuk
3x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
21.12.2018 00:16 Uhr schrieb voorheeskrüger
Leider gibt es noch genug ahnungslose.Erst wieder beim Müller habe ich einen aufgeklärt der den Film mitnehmen wollte,habe ihn einfach angesprochen und gesagt der Film ist cut.Ich habe ihn Schnittberichte.com aufgeschrieben und gesagt er soll unbedingt die Seite besuchen.Er hatte von dr Seite noch was gehört und wird sie seinen bekannten weitergeben.Echt schade das Schnittberichte.com nicht jeder kennt und auch da noch ahnungslose gibt.Immerhin habe ich wenigsten einen geholfen.Zum Film.Knallharter Knast Film der in der Uncut Fassung zu den besten Knastfilmen gehört.


Das hast du gut gemacht! 👌🏻
Ich habe auch schon 2 Leuten die Seite schmackhaft gemacht. Einer wollte wissen, was bei der Nachmittagsfassung zu Tribute von Panem 1 fehlte und der andere hatte nicht bemerkt, dass American Sniper um 20:15 Uhr cut war. Ob sie die Seite immer noch lesen, weiß ich gar nicht.

21.12.2018 00:35 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 00:24 Uhr schrieb Fulgento
Apropos Müller....
Gut, dass der dann da wenigstens rumliegen wird
Solang die BPJM nicht zuschlägt.
Obwohl....
Leatherface ist auch NOCH auf freiem Fuß.... .

Werd mir den definitiv holen. Also, Brawl. ;-)


Zum Glück wird seit drei Jahren kaum noch neu indiziert. Der dürfte also im Müller gute Chancen haben länger auszuliegen. Auch die Preise sind im Müller sehr moderat. Die SPIO/JK Pierrot Le Fou Mediabooks sind dort meistens für nen Zwanni zu haben und somit etwas günstiger als in den Online-Shops.

21.12.2018 00:37 Uhr - Melvin-Smiley
2x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
21.12.2018 00:22 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:06 Uhr schrieb Universal Terminator
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie günstig Blu-ray-Discs im englischsprachigen Ausland sind. Vor allem in den USA und UK bekommt man die Scheiben scheinbar hinterher geschmissen. Hat zwar jetzt nichts mit dem Film zu tun, aber ist grundsätzlich mal interessant, deshalb frag ich an dieser Stelle mal: Wieso sind Filme (nicht nur MBs) in Deutschland verhältnismäßig so teuer? Und in welchen (westlichen) Ländern sind die Kosten für BDs ähnlich hoch wie bei uns?
In GB und USA würden die Leute wahrscheinlich komplett ausrasten, wenn da ein Label auf die Idee käme, ne BR für 30 Moneten anzubieten!

Zum Film: Uncut SPIO/JK ist grundsätzlich lobenswert, aber ich geb sicherlich nicht ständig 25 Dollar für nen Blindkauf aus. Und außerdem sind Knastfilme ohnehin nicht mein Fall.


Genau das Gegenteil ist der Fall.
Amarays bekommst Du hierzulande nachgeworfen und für Sonderverpackungen musst Du extra löhnen; allerdings verhältnismäßig.
Auf der Insel, oder in den Staaten ist der Schuber um die Amaray meist das höchste der Gefühlem wenn man vom Steelbook absieht. Und die Preise für Amarays sind dort, im Vergleich zu hier, bei Veröffentlichung wesentlich gesalzener und bleiben es oft auch. Mit den Briten möchte ich zum Beispiel recht ungern tauschen, denn 15-20 Pfund für eine Blu-ray-Neuerscheinung im Amaray-Case sind dort absolut keine Seltenheit; die Umrechnung überlasse ich Dir.

Unsere Preise sind ein Witz. Heute für 13-15€ veröffentlicht, kostet eine Amaray (Blu-ray) in 1-2 Wochen neu vielleicht noch 10€ abwärts. Und 25€ für diesen brettharten Streifen im gewohnt wertigen Book von Capelight, deren Preise in der Regel um 20€ tingeln, finde ich, wenn ich mir überlege, dass sie den Gang zur JK gewagt haben und sich dadurch ggf. mit einer baldigen Indizierung anfreunden dürfen, vollkommen legitim.
Generell halte ich unsere MB-Preise für absolut vertretbar. Lediglich künstliche Preistreiberei und das Fehlen von abgespeckten Alternativen kann man scharf kritisieren.

Aber verhältnismäßig teuer? Never.

21.12.2018 00:42 Uhr - Ned Flanders
Für mich ist es einfach nur Abzocke. Wenn du den Film uncut sehen willst, dann musst du mehr zahlen.
Jeder Quatsch kommt mittlerweile als Mediabook, wozu? Zumal ja nicht jeder Film eine Mediabook Veröffentlichung verdient hat.
Mediabook's waren mal was besonderes ,vielleicht auch so etwas wie ein Ritterschlag für wirklich tolle Filme.

21.12.2018 00:45 Uhr - Filme-Narr
1x
21.12.2018 00:37 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:22 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:06 Uhr schrieb Universal Terminator
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie günstig Blu-ray-Discs im englischsprachigen Ausland sind. Vor allem in den USA und UK bekommt man die Scheiben scheinbar hinterher geschmissen. Hat zwar jetzt nichts mit dem Film zu tun, aber ist grundsätzlich mal interessant, deshalb frag ich an dieser Stelle mal: Wieso sind Filme (nicht nur MBs) in Deutschland verhältnismäßig so teuer? Und in welchen (westlichen) Ländern sind die Kosten für BDs ähnlich hoch wie bei uns?
In GB und USA würden die Leute wahrscheinlich komplett ausrasten, wenn da ein Label auf die Idee käme, ne BR für 30 Moneten anzubieten!

Zum Film: Uncut SPIO/JK ist grundsätzlich lobenswert, aber ich geb sicherlich nicht ständig 25 Dollar für nen Blindkauf aus. Und außerdem sind Knastfilme ohnehin nicht mein Fall.


Genau das Gegenteil ist der Fall.
Amarays bekommst Du hierzulande nachgeworfen und für Sonderverpackungen musst Du extra löhnen; allerdings verhältnismäßig.
Auf der Insel, oder in den Staaten ist der Schuber um die Amaray meist das höchste der Gefühlem wenn man vom Steelbook absieht. Und die Preise für Amarays sind dort, im Vergleich zu hier, bei Veröffentlichung wesentlich gesalzener und bleiben es oft auch. Mit den Briten möchte ich zum Beispiel recht ungern tauschen, denn 15-20 Pfund für eine Blu-ray-Neuerscheinung im Amaray-Case sind dort absolut keine Seltenheit; die Umrechnung überlasse ich Dir.

Unsere Preise sind ein Witz. Heute für 13-15€ veröffentlicht, kostet eine Amaray (Blu-ray) in 1-2 Wochen neu vielleicht noch 10€ abwärts. Und 25€ für diesen brettharten Streifen im gewohnt wertigen Book von Capelight, deren Preise in der Regel um 20€ tingeln, finde ich, wenn ich mir überlege, dass sie den Gang zur JK gewagt haben und sich dadurch ggf. mit einer baldigen Indizierung anfreunden dürfen, vollkommen legitim.
Generell halte ich unsere MB-Preise für absolut vertretbar. Lediglich künstliche Preistreiberei und das Fehlen von abgespeckten Alternativen kann man scharf kritisieren.

Aber verhältnismäßig teuer? Never.


Ok, diese Antwort wundert mich grad extrem, denn gerade DU berichtest immer wieder von BR-Scheiben, die du für nen paar Dollar oder Pfund aus den Staaten oder von den Engländern einsackst. Beste Beispiele sind die 4 Pfund BD von TERRIFIER oder die 6 Dollar BD von STAR FORCE SOLDIER.

21.12.2018 00:49 Uhr - Melvin-Smiley
2x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
21.12.2018 00:45 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:37 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:22 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:06 Uhr schrieb Universal Terminator
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie günstig Blu-ray-Discs im englischsprachigen Ausland sind. Vor allem in den USA und UK bekommt man die Scheiben scheinbar hinterher geschmissen. Hat zwar jetzt nichts mit dem Film zu tun, aber ist grundsätzlich mal interessant, deshalb frag ich an dieser Stelle mal: Wieso sind Filme (nicht nur MBs) in Deutschland verhältnismäßig so teuer? Und in welchen (westlichen) Ländern sind die Kosten für BDs ähnlich hoch wie bei uns?
In GB und USA würden die Leute wahrscheinlich komplett ausrasten, wenn da ein Label auf die Idee käme, ne BR für 30 Moneten anzubieten!

Zum Film: Uncut SPIO/JK ist grundsätzlich lobenswert, aber ich geb sicherlich nicht ständig 25 Dollar für nen Blindkauf aus. Und außerdem sind Knastfilme ohnehin nicht mein Fall.


Genau das Gegenteil ist der Fall.
Amarays bekommst Du hierzulande nachgeworfen und für Sonderverpackungen musst Du extra löhnen; allerdings verhältnismäßig.
Auf der Insel, oder in den Staaten ist der Schuber um die Amaray meist das höchste der Gefühlem wenn man vom Steelbook absieht. Und die Preise für Amarays sind dort, im Vergleich zu hier, bei Veröffentlichung wesentlich gesalzener und bleiben es oft auch. Mit den Briten möchte ich zum Beispiel recht ungern tauschen, denn 15-20 Pfund für eine Blu-ray-Neuerscheinung im Amaray-Case sind dort absolut keine Seltenheit; die Umrechnung überlasse ich Dir.

Unsere Preise sind ein Witz. Heute für 13-15€ veröffentlicht, kostet eine Amaray (Blu-ray) in 1-2 Wochen neu vielleicht noch 10€ abwärts. Und 25€ für diesen brettharten Streifen im gewohnt wertigen Book von Capelight, deren Preise in der Regel um 20€ tingeln, finde ich, wenn ich mir überlege, dass sie den Gang zur JK gewagt haben und sich dadurch ggf. mit einer baldigen Indizierung anfreunden dürfen, vollkommen legitim.
Generell halte ich unsere MB-Preise für absolut vertretbar. Lediglich künstliche Preistreiberei und das Fehlen von abgespeckten Alternativen kann man scharf kritisieren.

Aber verhältnismäßig teuer? Never.


Ok, diese Antwort wundert mich grad extrem, denn gerade DU berichtest immer wieder von BR-Scheiben, die du für nen paar Dollar oder Pfund aus den Staaten oder von den Engländern einsackst. Beste Beispiele sind die 4 Pfund BD von TERRIFIER oder die 6 Dollar BD von STAR FORCE SOLDIER.


Und wie alt sind die Scheiben? Taufrisch? Ich denke nicht.
Man muss die Schnäppchen suchen, damit es sich lohnt. Und das bedeutet, dass man hin und wieder warten muss. Sollte aber logisch sein.

21.12.2018 00:56 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 00:49 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:45 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:37 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:22 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:06 Uhr schrieb Universal Terminator
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie günstig Blu-ray-Discs im englischsprachigen Ausland sind. Vor allem in den USA und UK bekommt man die Scheiben scheinbar hinterher geschmissen. Hat zwar jetzt nichts mit dem Film zu tun, aber ist grundsätzlich mal interessant, deshalb frag ich an dieser Stelle mal: Wieso sind Filme (nicht nur MBs) in Deutschland verhältnismäßig so teuer? Und in welchen (westlichen) Ländern sind die Kosten für BDs ähnlich hoch wie bei uns?
In GB und USA würden die Leute wahrscheinlich komplett ausrasten, wenn da ein Label auf die Idee käme, ne BR für 30 Moneten anzubieten!

Zum Film: Uncut SPIO/JK ist grundsätzlich lobenswert, aber ich geb sicherlich nicht ständig 25 Dollar für nen Blindkauf aus. Und außerdem sind Knastfilme ohnehin nicht mein Fall.


Genau das Gegenteil ist der Fall.
Amarays bekommst Du hierzulande nachgeworfen und für Sonderverpackungen musst Du extra löhnen; allerdings verhältnismäßig.
Auf der Insel, oder in den Staaten ist der Schuber um die Amaray meist das höchste der Gefühlem wenn man vom Steelbook absieht. Und die Preise für Amarays sind dort, im Vergleich zu hier, bei Veröffentlichung wesentlich gesalzener und bleiben es oft auch. Mit den Briten möchte ich zum Beispiel recht ungern tauschen, denn 15-20 Pfund für eine Blu-ray-Neuerscheinung im Amaray-Case sind dort absolut keine Seltenheit; die Umrechnung überlasse ich Dir.

Unsere Preise sind ein Witz. Heute für 13-15€ veröffentlicht, kostet eine Amaray (Blu-ray) in 1-2 Wochen neu vielleicht noch 10€ abwärts. Und 25€ für diesen brettharten Streifen im gewohnt wertigen Book von Capelight, deren Preise in der Regel um 20€ tingeln, finde ich, wenn ich mir überlege, dass sie den Gang zur JK gewagt haben und sich dadurch ggf. mit einer baldigen Indizierung anfreunden dürfen, vollkommen legitim.
Generell halte ich unsere MB-Preise für absolut vertretbar. Lediglich künstliche Preistreiberei und das Fehlen von abgespeckten Alternativen kann man scharf kritisieren.

Aber verhältnismäßig teuer? Never.


Ok, diese Antwort wundert mich grad extrem, denn gerade DU berichtest immer wieder von BR-Scheiben, die du für nen paar Dollar oder Pfund aus den Staaten oder von den Engländern einsackst. Beste Beispiele sind die 4 Pfund BD von TERRIFIER oder die 6 Dollar BD von STAR FORCE SOLDIER.


Und wie alt sind die Scheiben? Taufrisch? Ich denke nicht.
Man muss die Schnäppchen suchen, damit es sich lohnt. Und das bedeutet, dass man hin und wieder warten muss. Sollte aber logisch sein.

TERRIFIER wurde in GB am 9.4. dieses Jahres rausgehauen und die nagelneue full uncut Amaray liegt momentan bei 5,99 Pfund. Das sind knapp 7€. Ich weiß nicht, was du unter "taufrisch" verstehst, aber 8 Monate sind für mich keine lange Zeit und ich glaube kaum, dass der Film jemals neu über 10 Pfund gekostet hat. Ok, es handelt sich um die DVD, die BD ist grad gar nicht gelistet, aber sind die Blus auf der Insel so viel teurer wie die DVDs? Normalerweise haben deine Aussagen und Einschätzungen Substanz, aber hier verzettelst du dich gerade, warum auch immer, ganz schön.

21.12.2018 00:59 Uhr - Melvin-Smiley
2x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
21.12.2018 00:56 Uhr schrieb Filme-Narr
TERRIFIER wurde in GB am 9.4. dieses Jahres rausgehauen und die nagelneue full uncut Amaray liegt momentan bei 5,99 Pfund. Das sind knapp 7€. Ich weiß nicht, was du unter "taufrisch" verstehst, aber 8 Monate sind für mich keine lange Zeit und ich glaube kaum, dass der Film jemals neu über 10 Pfund gekostet hat. Normalerweise haben deine Aussagen und Einschätzungen Substanz, aber hier verzettelst du dich gerade, warum auch immer, ganz schön.


Ich denke kaum, dass ich mich hier verzettele und das an einer DvD-Amaray eines Low-Budget-Labels festzumachen, die vor knapp 8 Monaten erschienen ist, zeigt mir eher, dass Du keine wirkliche Ahnung hast. Schließ Dich einfach mal mit ein paar Sammlern aus Großbritannien oder den USA kurz; bei denen sind deutsche Sammler-Versionen nicht umsonst hoch im Kurs. ;)

21.12.2018 01:02 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
21.12.2018 00:42 Uhr schrieb Ned Flanders
Für mich ist es einfach nur Abzocke. Wenn du den Film uncut sehen willst, dann musst du mehr zahlen.
Jeder Quatsch kommt mittlerweile als Mediabook, wozu? Zumal ja nicht jeder Film eine Mediabook Veröffentlichung verdient hat.
Mediabook's waren mal was besonderes ,vielleicht auch so etwas wie ein Ritterschlag für wirklich tolle Filme.


Es ist keine Abzocke.
Erstens wirst Du nicht zum Kauf gezwungen, zweitens gibt es Ausweichmöglichkeiten aus dem Ausland, drittens ist der Preis mit 20-25€ im Rahmen und viertens ist mit der VÖ einer ungeschnittenen Fassung im Mediabook der Weg für eine spätere Amaray-Variante geebnet. Man muss manchmal eben etwas länger warten, aber von Abzocke sehe ich hier nichts.

21.12.2018 01:06 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 00:59 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:56 Uhr schrieb Filme-Narr
TERRIFIER wurde in GB am 9.4. dieses Jahres rausgehauen und die nagelneue full uncut Amaray liegt momentan bei 5,99 Pfund. Das sind knapp 7€. Ich weiß nicht, was du unter "taufrisch" verstehst, aber 8 Monate sind für mich keine lange Zeit und ich glaube kaum, dass der Film jemals neu über 10 Pfund gekostet hat. Normalerweise haben deine Aussagen und Einschätzungen Substanz, aber hier verzettelst du dich gerade, warum auch immer, ganz schön.


Ich denke kaum, dass ich mich hier verzettele und das an einer DvD-Amaray eines Low-Budget-Labels festzumachen, die vor knapp 8 Monaten erschienen ist, zeigt mir eher, dass Du keine wirkliche Ahnung hast. Schließ Dich einfach mal mit ein paar Sammlern aus Großbritannien oder den USA kurz; bei denen sind deutsche Sammler-Versionen nicht umsonst hoch im Kurs. ;)


Ich lasse mich meistens gern eines Besseren überzeugen und werde mich mal umhorchen.

21.12.2018 01:12 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
21.12.2018 01:06 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:59 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:56 Uhr schrieb Filme-Narr
TERRIFIER wurde in GB am 9.4. dieses Jahres rausgehauen und die nagelneue full uncut Amaray liegt momentan bei 5,99 Pfund. Das sind knapp 7€. Ich weiß nicht, was du unter "taufrisch" verstehst, aber 8 Monate sind für mich keine lange Zeit und ich glaube kaum, dass der Film jemals neu über 10 Pfund gekostet hat. Normalerweise haben deine Aussagen und Einschätzungen Substanz, aber hier verzettelst du dich gerade, warum auch immer, ganz schön.


Ich denke kaum, dass ich mich hier verzettele und das an einer DvD-Amaray eines Low-Budget-Labels festzumachen, die vor knapp 8 Monaten erschienen ist, zeigt mir eher, dass Du keine wirkliche Ahnung hast. Schließ Dich einfach mal mit ein paar Sammlern aus Großbritannien oder den USA kurz; bei denen sind deutsche Sammler-Versionen nicht umsonst hoch im Kurs. ;)


Ich lasse mich meistens gern eines Besseren überzeugen und werde mich mal umhorchen.


Schau mal z.B. auf Facebook in den internationalen Sammler-Gruppen; da findest Du ein buntes Volk, das sich gern über die Zustände im jeweiligen Land beschwert. ;)
Ich finde dennoch, dass wir es hier verhältnismäßig gut haben. Bis auf die (vergleichsweise) noch immens hohen UHD-Preise haben wir kaum etwas auszustehen.
Ob jetzt unbedingt gefühlt jeder zweite Film im MB erscheinen muss, sei mal dahingestellt. Aber es wird ja ungebrochen gekauft wie blöd. Bestes Beispiel sind die ranzigen Nightmare-MBs mit den recycleten Uralt-Scheiben. ;)

21.12.2018 01:28 Uhr - Stannek
21.12.2018 01:12 Uhr schrieb Melvin-Smiley

Ob jetzt unbedingt gefühlt jeder zweite Film im MB erscheinen muss, sei mal dahingestellt. Aber es wird ja ungebrochen gekauft wie blöd. Bestes Beispiel sind die ranzigen Nightmare-MBs mit den recycleten Uralt-Scheiben. ;)


Was will man auch von Warner bezüglich MB*s schon erwarten ?!

21.12.2018 01:31 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 01:12 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 01:06 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:59 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:56 Uhr schrieb Filme-Narr
TERRIFIER wurde in GB am 9.4. dieses Jahres rausgehauen und die nagelneue full uncut Amaray liegt momentan bei 5,99 Pfund. Das sind knapp 7€. Ich weiß nicht, was du unter "taufrisch" verstehst, aber 8 Monate sind für mich keine lange Zeit und ich glaube kaum, dass der Film jemals neu über 10 Pfund gekostet hat. Normalerweise haben deine Aussagen und Einschätzungen Substanz, aber hier verzettelst du dich gerade, warum auch immer, ganz schön.


Ich denke kaum, dass ich mich hier verzettele und das an einer DvD-Amaray eines Low-Budget-Labels festzumachen, die vor knapp 8 Monaten erschienen ist, zeigt mir eher, dass Du keine wirkliche Ahnung hast. Schließ Dich einfach mal mit ein paar Sammlern aus Großbritannien oder den USA kurz; bei denen sind deutsche Sammler-Versionen nicht umsonst hoch im Kurs. ;)


Ich lasse mich meistens gern eines Besseren überzeugen und werde mich mal umhorchen.


Schau mal z.B. auf Facebook in den internationalen Sammler-Gruppen; da findest Du ein buntes Volk, das sich gern über die Zustände im jeweiligen Land beschwert. ;)
Ich finde dennoch, dass wir es hier verhältnismäßig gut haben. Bis auf die (vergleichsweise) noch immens hohen UHD-Preise haben wir kaum etwas auszustehen.
Ob jetzt unbedingt gefühlt jeder zweite Film im MB erscheinen muss, sei mal dahingestellt. Aber es wird ja ungebrochen gekauft wie blöd. Bestes Beispiel sind die ranzigen Nightmare-MBs mit den recycleten Uralt-Scheiben. ;)


Ok.

21.12.2018 04:17 Uhr - Ralle87
1x
Vorbildlich meine Herren!!!
Wird mit Kauf belohnt.
Weiter so.

21.12.2018 05:13 Uhr - der neue1067
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
Ich habe Anfang 2001 die ersten DVDs gekauft und der Standard Preis lag damals zwischen 29,99 und 49,99 DM für DVDs im Amaray. Die Qualität war aus heutiger Sicht oftmals bescheiden und viel Bonusmaterial gab es eigentlich auch nicht. Dafür gab es manchmal bis zu sechs verschiedene Tonspuren/Sprachen und an die dreissig verschiedene Untertitel die eigentlich niemand wirklich brauchte. Teilweise kosteten die DVDs bis zu 69,99 DM, ich weiß noch genau das die Filme Titanic und Independence Day damals soviel kosteten.

Ich habe bis vor knapp vier Jahren DVDs gesammelt und mich oft genug geärgert wenn Filme, die ich relativ teuer gekauft habe verramscht wurden weil schönere/bessere Auflagen kamen.
Eigentlich habe ich schon einige Jahre vorher mit dem Sammeln aufgehört aber vor knapp vier Jahren habe ich einen Großteil meiner Sammlung verkauft. Ich hatte irgendwann ca. 1500 DVDs und hatte ein Teil davon schon in Umzugskartons gelagert weil ich einerseits kein Platz mehr hatte und andererseits auch nicht jede Wand mit Regalen für DVDs bestücken wollte.
Von den 1500 DVDs habe ich noch ca. 250 und auch die Fristen ein trauriges Dasein seitdem ich gefallen an Amazon Prime gefunden habe.
Eigentlich sollte mein Kommentar pro Media Books und darauf will ich jetzt auch endlich mal eingehen. Wenn ich heute noch sammeln würde dann wären die Books definitiv meine bevorzugte Beute und 15 - 30 Euro für ein schönes und gut ausgestattetes Media book finde ich im Verhältnis zu früher nicht unbedingt überteuert. Vorausgesetzt man kauft nicht wahllos nur des kaufens wegen sondern kauft sich seine Lieblingsfilme in einer besonderen Edition, hat Freude daran und schaut den Film auch alle paar Jahre mal an.

Ich kann nachvollziehen dass sich hier immer wieder darüber aufgeregt wird das nahezu jeder Dreck im limitierten wasweißichfürn Book erscheint, aber letztendlich ist ja niemand gezwungen sich jede Neuerscheinung zu kaufen!!!
Ich persönlich finde es ärgerlicher das es bis heute viele Filme nicht geschafft haben auf DVD zu erscheinen, wobei sich aber diese Lücke nach und nach, mehr und mehr schließt.

Mein Kommentar bezieht sich auf die Aussagen das DVDs in Deutschland zu teuer wären!!!!!!!!!

21.12.2018 05:41 Uhr - Agregator
Werd ich auch nicht kaufen.Ist mir einfach zu teuer für etwas wo man nur die BD braucht und der Rest nutzlos ist und so toll ist der Film dann auch nicht.Hart heisst ja nicht gleich gut ^^

21.12.2018 07:01 Uhr - Eh Malla
2x
21.12.2018 00:16 Uhr schrieb voorheeskrüger
Leider gibt es noch genug ahnungslose.Erst wieder beim Müller habe ich einen aufgeklärt der den Film mitnehmen wollte,habe ihn einfach angesprochen und gesagt der Film ist cut.Ich habe ihn Schnittberichte.com aufgeschrieben und gesagt er soll unbedingt die Seite besuchen.Er hatte von dr Seite noch was gehört und wird sie seinen bekannten weitergeben.Echt schade das Schnittberichte.com nicht jeder kennt und auch da noch ahnungslose gibt.Immerhin habe ich wenigsten einen geholfen.Zum Film.Knallharter Knast Film der in der Uncut Fassung zu den besten Knastfilmen gehört.


Leider gibts da auch die ganz Schmerzfreien, denen ists auf Deutsch gesagt scheißegal welche Fassung sie da in ihren Händen halten... :´(

21.12.2018 07:40 Uhr - Nebel
1x
Ich bin kein Fan von MediaBooks,

doch:

"Brawl in cell block 99" hätte/hat sich - da der Film echt was kann - ein MB verdient. Desweiteren sind die Capelight MBs generell sehr schick - optisch & inhaltlich - aufgemacht und preislich auch immer sehr attraktiv. Darüber hinaus folgt wie auf jedes MB auch die Amaray...

Ohne das Cover gesehen zu haben, würde ich hier zu 99% blind zuschlagen und zwar so oder so beim: MB.


Bei Filmen, die es schon in div. Aufmachungen seit Jahren gibt - aktuell z.B.: die Nightmare on E-Street MB Schwemme - könnte ich das chronische Rumgemoser ob des Preises & des Sinns noch verstehen.

Allerdings habe ich diese böse, unsichtbare Macht noch immer nicht gesehen bzw. erfahren, die einen zu zwingen scheint etwas für viel Geld zu erwerben, ohne das man es will und gegen die man sich nur verbal in diversen Foren "verteidigen" kann... ;-)

21.12.2018 08:41 Uhr - TonyJaa
2x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 44.273
Fernab der allgemeinen Diskussion sehr löblich von Capelight, dass man den Film a) ungeschnitten hier in Deutschland bringt, b) die (immensen) Kosten einer JK- Prüfung auf sich nimmt und damit einhergehend c) die Gefahr eventueller Umsatzeinbußen hinsichtlich einer Indizierung einzugehen wagt!

21.12.2018 09:38 Uhr - turnstile67
21.12.2018 00:37 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:22 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:06 Uhr schrieb Universal Terminator
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie günstig Blu-ray-Discs im englischsprachigen Ausland sind. Vor allem in den USA und UK bekommt man die Scheiben scheinbar hinterher geschmissen. Hat zwar jetzt nichts mit dem Film zu tun, aber ist grundsätzlich mal interessant, deshalb frag ich an dieser Stelle mal: Wieso sind Filme (nicht nur MBs) in Deutschland verhältnismäßig so teuer? Und in welchen (westlichen) Ländern sind die Kosten für BDs ähnlich hoch wie bei uns?
In GB und USA würden die Leute wahrscheinlich komplett ausrasten, wenn da ein Label auf die Idee käme, ne BR für 30 Moneten anzubieten!

Zum Film: Uncut SPIO/JK ist grundsätzlich lobenswert, aber ich geb sicherlich nicht ständig 25 Dollar für nen Blindkauf aus. Und außerdem sind Knastfilme ohnehin nicht mein Fall.


Genau das Gegenteil ist der Fall.
Amarays bekommst Du hierzulande nachgeworfen und für Sonderverpackungen musst Du extra löhnen; allerdings verhältnismäßig.
Auf der Insel, oder in den Staaten ist der Schuber um die Amaray meist das höchste der Gefühlem wenn man vom Steelbook absieht. Und die Preise für Amarays sind dort, im Vergleich zu hier, bei Veröffentlichung wesentlich gesalzener und bleiben es oft auch. Mit den Briten möchte ich zum Beispiel recht ungern tauschen, denn 15-20 Pfund für eine Blu-ray-Neuerscheinung im Amaray-Case sind dort absolut keine Seltenheit; die Umrechnung überlasse ich Dir.

Unsere Preise sind ein Witz. Heute für 13-15€ veröffentlicht, kostet eine Amaray (Blu-ray) in 1-2 Wochen neu vielleicht noch 10€ abwärts. Und 25€ für diesen brettharten Streifen im gewohnt wertigen Book von Capelight, deren Preise in der Regel um 20€ tingeln, finde ich, wenn ich mir überlege, dass sie den Gang zur JK gewagt haben und sich dadurch ggf. mit einer baldigen Indizierung anfreunden dürfen, vollkommen legitim.
Generell halte ich unsere MB-Preise für absolut vertretbar. Lediglich künstliche Preistreiberei und das Fehlen von abgespeckten Alternativen kann man scharf kritisieren.

Aber verhältnismäßig teuer? Never.



@Filme-Narr:

Bin da sowas von bei Melvin! Ich bestelle seit ca. 20 Jahren fast ausschließlich in den USA; d.h. von meinen ca. 2.000 Scheiben sind gut 90 % alles US-VÖs. (Die restlichen 10 % verteilen sich auf Asien, UK + D.) Und ich ordere nahezu immer direkt bei Neu-VÖ, weil ich nicht monatelang auf 'nen Film warten will. Und die Preise für Neuerscheinungen sind im Ausland WESENTLICH teurer als hierzulande! Könnte jedes Mal an die Decke gehen, wenn ich höre, das den Leuten hierzulande 13€ für 'ne Amaray-Neu-VÖ ZU TEUER IST !!!

*augenroll*

21.12.2018 09:39 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 385
Solange nicht die BPJM zuschlägt liegt der im Müller. Müller ist da eh immer ganz geil, da konnte man damals z. B. auch „Crank 2“ ordern.

Momentan liegen da Filme wie „Headshot“, „Leatherface“, „Silent Night“ und „dbPfG 2“ rum mit Spio.

Ich denke ich warte erstmal bis der beim Müller liegt oder bestell ihn direkt dort vor.

21.12.2018 09:52 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 09:38 Uhr schrieb turnstile67
21.12.2018 00:37 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:22 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:06 Uhr schrieb Universal Terminator
Ich mag ja Capelight aber ich verabscheue die Veröffentlichungspolitik die in Deutschland jetzt wirklich Standart wird.
Nochmal erst im Mediabook ? Nein danke.

Hab die UK Scheibe für keine 5 Euro geholt.


Ich bin immer wieder erstaunt, wie günstig Blu-ray-Discs im englischsprachigen Ausland sind. Vor allem in den USA und UK bekommt man die Scheiben scheinbar hinterher geschmissen. Hat zwar jetzt nichts mit dem Film zu tun, aber ist grundsätzlich mal interessant, deshalb frag ich an dieser Stelle mal: Wieso sind Filme (nicht nur MBs) in Deutschland verhältnismäßig so teuer? Und in welchen (westlichen) Ländern sind die Kosten für BDs ähnlich hoch wie bei uns?
In GB und USA würden die Leute wahrscheinlich komplett ausrasten, wenn da ein Label auf die Idee käme, ne BR für 30 Moneten anzubieten!

Zum Film: Uncut SPIO/JK ist grundsätzlich lobenswert, aber ich geb sicherlich nicht ständig 25 Dollar für nen Blindkauf aus. Und außerdem sind Knastfilme ohnehin nicht mein Fall.


Genau das Gegenteil ist der Fall.
Amarays bekommst Du hierzulande nachgeworfen und für Sonderverpackungen musst Du extra löhnen; allerdings verhältnismäßig.
Auf der Insel, oder in den Staaten ist der Schuber um die Amaray meist das höchste der Gefühlem wenn man vom Steelbook absieht. Und die Preise für Amarays sind dort, im Vergleich zu hier, bei Veröffentlichung wesentlich gesalzener und bleiben es oft auch. Mit den Briten möchte ich zum Beispiel recht ungern tauschen, denn 15-20 Pfund für eine Blu-ray-Neuerscheinung im Amaray-Case sind dort absolut keine Seltenheit; die Umrechnung überlasse ich Dir.

Unsere Preise sind ein Witz. Heute für 13-15€ veröffentlicht, kostet eine Amaray (Blu-ray) in 1-2 Wochen neu vielleicht noch 10€ abwärts. Und 25€ für diesen brettharten Streifen im gewohnt wertigen Book von Capelight, deren Preise in der Regel um 20€ tingeln, finde ich, wenn ich mir überlege, dass sie den Gang zur JK gewagt haben und sich dadurch ggf. mit einer baldigen Indizierung anfreunden dürfen, vollkommen legitim.
Generell halte ich unsere MB-Preise für absolut vertretbar. Lediglich künstliche Preistreiberei und das Fehlen von abgespeckten Alternativen kann man scharf kritisieren.

Aber verhältnismäßig teuer? Never.



@Filme-Narr:

Bin da sowas von bei Melvin! Ich bestelle seit ca. 20 Jahren fast ausschließlich in den USA; d.h. von meinen ca. 2.000 Scheiben sind gut 90 % alles US-VÖs. (Die restlichen 10 % verteilen sich auf Asien, UK + D.) Und ich ordere nahezu immer direkt bei Neu-VÖ, weil ich nicht monatelang auf 'nen Film warten will. Und die Preise für Neuerscheinungen sind im Ausland WESENTLICH teurer als hierzulande! Könnte jedes Mal an die Decke gehen, wenn ich höre, das den Leuten hierzulande 13€ für 'ne Amaray-Neu-VÖ ZU TEUER IST !!!

*augenroll*


Ok, interessant. Allerdings kosten die neuen BD-Amarays von Filmen, die ich kaufe, hierzulande gut 15€ oder etwas mehr (so 15,99€) kurz nach Erscheinen der Disc. Und ich hol mir die Scheiben bevorzugt ausm Müller, Media Markt und Saturn. Da sind bei meinen Filmen 12,99€ eher die Seltenheit.

21.12.2018 10:06 Uhr - Barry Benson
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 847
21.12.2018 01:06 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:59 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:56 Uhr schrieb Filme-Narr
TERRIFIER wurde in GB am 9.4. dieses Jahres rausgehauen und die nagelneue full uncut Amaray liegt momentan bei 5,99 Pfund. Das sind knapp 7€. Ich weiß nicht, was du unter "taufrisch" verstehst, aber 8 Monate sind für mich keine lange Zeit und ich glaube kaum, dass der Film jemals neu über 10 Pfund gekostet hat. Normalerweise haben deine Aussagen und Einschätzungen Substanz, aber hier verzettelst du dich gerade, warum auch immer, ganz schön.


Ich denke kaum, dass ich mich hier verzettele und das an einer DvD-Amaray eines Low-Budget-Labels festzumachen, die vor knapp 8 Monaten erschienen ist, zeigt mir eher, dass Du keine wirkliche Ahnung hast. Schließ Dich einfach mal mit ein paar Sammlern aus Großbritannien oder den USA kurz; bei denen sind deutsche Sammler-Versionen nicht umsonst hoch im Kurs. ;)


Ich lasse mich meistens gern eines Besseren überzeugen und werde mich mal umhorchen.

Hier ein Beispiel(Blu-ray & DVD im Amaray! Man bedenke aber die -41%!!!)

https://www.blu-ray.com/movies/Venom-Blu-ray/217217/#Review

und hier die Überzeugung!;-)

https://www.blu-ray.com/

Da kannste mal ein wenig stöbern und die anderen natürlich auch!!!
Bis denne...
Barry;-)

21.12.2018 10:42 Uhr - Splatterking
Der kommt auf jeden Fall in die Sammlung! Capelight macht das schon richtig. Sollte man als Fan der ungeschnittenen Medien schon unterstützen! Der Preis derer MB's ist schon ok!

21.12.2018 11:07 Uhr - alex_wintermute
1x
Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit!

21.12.2018 12:09 Uhr - FordFairlane
1x
Der Film selber ist nicht schlecht keine Frage. Düster und gut gespielt. Die Freigabe hingegen ist ein Witz, da man in allen Szenen eine Puppe sieht und zwar extrem.
Das Mediabook braucht kein Mensch.

21.12.2018 12:50 Uhr - 362
5x
21.12.2018 00:16 Uhr schrieb voorheeskrüger
Leider gibt es noch genug ahnungslose.Erst wieder beim Müller habe ich einen aufgeklärt der den Film mitnehmen wollte,habe ihn einfach angesprochen und gesagt der Film ist cut.Ich habe ihn Schnittberichte.com aufgeschrieben und gesagt er soll unbedingt die Seite besuchen.Er hatte von dr Seite noch was gehört und wird sie seinen bekannten weitergeben.Echt schade das Schnittberichte.com nicht jeder kennt und auch da noch ahnungslose gibt.Immerhin habe ich wenigsten einen geholfen.Zum Film.Knallharter Knast Film der in der Uncut Fassung zu den besten Knastfilmen gehört.
Gut gemacht voorheeskrüger und an alle anderen... da bin ich auch dabei. Nur so ne laxe Idee ;-)... wie wäre es bei Mediamarkt, Saturn und Co in der Film-Abteilung mit einem Extra Fach mit der Bezeichnung Schnittberichte.com neben dem FSK18 Fach?!...und im Internet bei amazon zb ein virtuelles... die vielen ständig durcheinander gewürfelten Kommentare/Bewertungen/Rezensionen dort bei einer Filmversion nerven ja total... sind oft nicht hilfreich! Allerdings wurde auch schon mal die eine und andere gute (kommt auch bei amazon mal vor) Rezension mit einem Verweis auf www.schnittberichte.com einfach gelöscht!.... Oder Flyer/Sticker (MERCHANDISING..ich kann es schon förmlich sehen; T-Shirts, Kaffeebecher, Damen und Herren Unterwäsche etc) oder einfach ein Hinweisschild in jede (noch vorhandene) Videothek, Einkaufszentren hinterlegen, anbringen... oder bei Schnittberichte.com käuflich zu erwerben und verteilen... oder nen Stempel/Stempelkissen und jedem ahnungslosen, der vor dem FSK18 Fach steht...

21.12.2018 14:58 Uhr - 362
21.12.2018 11:07 Uhr schrieb alex_wintermute
Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit!
Sorry, Mr. Wintermute... will nicht Klugscheißen; 'aber ein großer (oder riesiger) Sprung für die Menschheit .“ ist treffender. ;-)

21.12.2018 15:56 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 10:06 Uhr schrieb Barry Benson
21.12.2018 01:06 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 00:59 Uhr schrieb Melvin-Smiley
21.12.2018 00:56 Uhr schrieb Filme-Narr
TERRIFIER wurde in GB am 9.4. dieses Jahres rausgehauen und die nagelneue full uncut Amaray liegt momentan bei 5,99 Pfund. Das sind knapp 7€. Ich weiß nicht, was du unter "taufrisch" verstehst, aber 8 Monate sind für mich keine lange Zeit und ich glaube kaum, dass der Film jemals neu über 10 Pfund gekostet hat. Normalerweise haben deine Aussagen und Einschätzungen Substanz, aber hier verzettelst du dich gerade, warum auch immer, ganz schön.


Ich denke kaum, dass ich mich hier verzettele und das an einer DvD-Amaray eines Low-Budget-Labels festzumachen, die vor knapp 8 Monaten erschienen ist, zeigt mir eher, dass Du keine wirkliche Ahnung hast. Schließ Dich einfach mal mit ein paar Sammlern aus Großbritannien oder den USA kurz; bei denen sind deutsche Sammler-Versionen nicht umsonst hoch im Kurs. ;)


Ich lasse mich meistens gern eines Besseren überzeugen und werde mich mal umhorchen.

Hier ein Beispiel(Blu-ray & DVD im Amaray! Man bedenke aber die -41%!!!)

https://www.blu-ray.com/movies/Venom-Blu-ray/217217/#Review

und hier die Überzeugung!;-)

https://www.blu-ray.com/

Da kannste mal ein wenig stöbern und die anderen natürlich auch!!!
Bis denne...
Barry;-)


Thanks!

21.12.2018 15:57 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 12:09 Uhr schrieb FordFairlane
Der Film selber ist nicht schlecht keine Frage. Düster und gut gespielt. Die Freigabe hingegen ist ein Witz, da man in allen Szenen eine Puppe sieht und zwar extrem.
Das Mediabook braucht kein Mensch.


Was meinst du mit "in allen Szenen eine Puppe sieht" ?

21.12.2018 15:59 Uhr - Filme-Narr
21.12.2018 12:50 Uhr schrieb 362
21.12.2018 00:16 Uhr schrieb voorheeskrüger
Leider gibt es noch genug ahnungslose.Erst wieder beim Müller habe ich einen aufgeklärt der den Film mitnehmen wollte,habe ihn einfach angesprochen und gesagt der Film ist cut.Ich habe ihn Schnittberichte.com aufgeschrieben und gesagt er soll unbedingt die Seite besuchen.Er hatte von dr Seite noch was gehört und wird sie seinen bekannten weitergeben.Echt schade das Schnittberichte.com nicht jeder kennt und auch da noch ahnungslose gibt.Immerhin habe ich wenigsten einen geholfen.Zum Film.Knallharter Knast Film der in der Uncut Fassung zu den besten Knastfilmen gehört.
Gut gemacht voorheeskrüger und an alle anderen... da bin ich auch dabei. Nur so ne laxe Idee ;-)... wie wäre es bei Mediamarkt, Saturn und Co in der Film-Abteilung mit einem Extra Fach mit der Bezeichnung Schnittberichte.com neben dem FSK18 Fach?!...und im Internet bei amazon zb ein virtuelles... die vielen ständig durcheinander gewürfelten Kommentare/Bewertungen/Rezensionen dort bei einer Filmversion nerven ja total... sind oft nicht hilfreich! Allerdings wurde auch schon mal die eine und andere gute (kommt auch bei amazon mal vor) Rezension mit einem Verweis auf www.schnittberichte.com einfach gelöscht!.... Oder Flyer/Sticker (MERCHANDISING..ich kann es schon förmlich sehen; T-Shirts, Kaffeebecher, Damen und Herren Unterwäsche etc) oder einfach ein Hinweisschild in jede (noch vorhandene) Videothek, Einkaufszentren hinterlegen, anbringen... oder bei Schnittberichte.com käuflich zu erwerben und verteilen... oder nen Stempel/Stempelkissen und jedem ahnungslosen, der vor dem FSK18 Fach steht...


Keine schlechte Idee, wenn Media Markt und Saturn nicht SPIO/JK geprüfte Filme aus ihrem Sortiment verbannt hätten. Nur Müller bietet hin und wieder noch DVD/BDs mit diesem Siegel an. Sollte der Film dann allerdings indiziert werden, ist natürlich auch damit Schluss.

21.12.2018 16:41 Uhr - 362
2x
21.12.2018 15:59 Uhr schrieb Filme-Narr
21.12.2018 12:50 Uhr schrieb 362
21.12.2018 00:16 Uhr schrieb voorheeskrüger
Leider gibt es noch genug ahnungslose.Erst wieder beim Müller habe ich einen aufgeklärt der den Film mitnehmen wollte,habe ihn einfach angesprochen und gesagt der Film ist cut.Ich habe ihn Schnittberichte.com aufgeschrieben und gesagt er soll unbedingt die Seite besuchen.Er hatte von dr Seite noch was gehört und wird sie seinen bekannten weitergeben.Echt schade das Schnittberichte.com nicht jeder kennt und auch da noch ahnungslose gibt.Immerhin habe ich wenigsten einen geholfen.Zum Film.Knallharter Knast Film der in der Uncut Fassung zu den besten Knastfilmen gehört.
Gut gemacht voorheeskrüger und an alle anderen... da bin ich auch dabei. Nur so ne laxe Idee ;-)... wie wäre es bei Mediamarkt, Saturn und Co in der Film-Abteilung mit einem Extra Fach mit der Bezeichnung Schnittberichte.com neben dem FSK18 Fach?!...und im Internet bei amazon zb ein virtuelles... die vielen ständig durcheinander gewürfelten Kommentare/Bewertungen/Rezensionen dort bei einer Filmversion nerven ja total... sind oft nicht hilfreich! Allerdings wurde auch schon mal die eine und andere gute (kommt auch bei amazon mal vor) Rezension mit einem Verweis auf www.schnittberichte.com einfach gelöscht!.... Oder Flyer/Sticker (MERCHANDISING..ich kann es schon förmlich sehen; T-Shirts, Kaffeebecher, Damen und Herren Unterwäsche etc) oder einfach ein Hinweisschild in jede (noch vorhandene) Videothek, Einkaufszentren hinterlegen, anbringen... oder bei Schnittberichte.com käuflich zu erwerben und verteilen... oder nen Stempel/Stempelkissen und jedem ahnungslosen, der vor dem FSK18 Fach steht...


Keine schlechte Idee, wenn Media Markt und Saturn nicht SPIO/JK geprüfte Filme aus ihrem Sortiment verbannt hätten. Nur Müller bietet hin und wieder noch DVD/BDs mit diesem Siegel an. Sollte der Film dann allerdings indiziert werden, ist natürlich auch damit Schluss.
Ach was... 'Back to the Roots'... dann wird halt wieder unterm Tresen ein Fach mit SPIO/JK aufgemacht... und verkauft! ;-)

21.12.2018 18:33 Uhr - Dr.Ro Stoned
Hab mir den heut für 24.99€ in Österreich bestellt.
Ich finde das gar nicht teuer für ein neue Mediabook...
Naja...
Ansichtsache✌👍👎

21.12.2018 20:24 Uhr - alex_wintermute
@Mike Lowrey

Da fehlt eine 9 im Eingangsposting.

21.12.2018 23:34 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 40.796
Ha, danke, ist korrigiert.

28.12.2018 18:42 Uhr - slaytanic member
Also entweder kauft man sich ihn oder eben nicht. Aber ich hätte den gern auf Deutsch und da lohnt sich diese Veröffentlichung extrem. Muss jeder für sich selbst wissen !!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)