SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Days Gone · Open-World-Zombie Survival für PS4 · ab 61,99 € bei gameware Rage 2 · Bunter Shooter für PS4, Xbox und PC · ab 49,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Apocalypse Now: Final Cut - Filmklassiker mit neuer Version

Francis Ford Coppolas Meisterwerk 4K-Remastered und mit neuem Sound-Mix

Zum 40. Geburtstag beschert uns Francis Ford Coppola eine neue Version seines Antikriegsfilms Apocalypse Now (1979). Er selbst bezeichnet sie als Final Cut. Wenn er aber Oliver Stones Vorbild folgen möchte, kann er nach dem Final Cut in ein paar Jahren auch noch einen Ultimate Cut anfertigen. Denn nach der "finalen" 3. Version von Alexander legte Stone noch eine vierte, "Ultimate"-Version nach. Aber dies ist eine andere Geschichte und kann hier im entsprechenden Schnittbericht nachgelesen werden.

Die Geschichte von Apocalypse Now beginnt hingegen mit einer 289-Minütigen Workprint-Version des Films, die schon vor langer Zeit auf VHS ihr Unwesen trieb, aber nie offiziell erschienen ist und vor der Cannes-Premiere 1979 entstand. Dort zeigte Coppola eine kürzere "Work in Progress"-Version des Films, die etwa 3 Stunden ging und die Goldene Palme, die höchste Auszeichnung des Filmfestivals, gewann. Im Anschluss kürzte der Regisseur den Film um viele Szenen und so kam im Herbst 1979 die offizielle Kinofassung mit nur ca. 147 Minuten Laufzeit in die Kinos.

Unterschiede gab es hier aber auch was den Abspann abgeht. So gibt es eine Version ganz ohne Abspann bei der frühen 70mm-Version und nur mit einem Copyright-Hinweis. Für die 35mm-Version gab es dann echte Credits, die über Aufnahmen von Explosionen und brennendem Dschungel gelegt wurden. Als Coppola aber erfuhr, dass Kinobesucher wegen der Szenen dachten, dass Willard einen Luftangriff auf Kurtz' Basis im Dschungel angeordnet hat, änderte er den Abspann und es ist jetzt nur noch klassischer weißer Text auf schwarzem Hintergrund zu sehen.

2001 feierte die sogenannte Redux-Version in Cannes Premiere. Der Film erreichte hier eine Laufzeit von 196 Minuten und ist somit sogar länger als die erste Cannes-Version. Auch wenn Coppola seit Der Pate (1971) den Final Cut für seine Filme hat, also prinzipiell die Version in die Kinos bringen kann, die er will, versuchte er immer auf Vorschläge vom Studio, den Finanziers und ausländischen Verleihern Rücksicht zu nehmen. Und was diesen Parteien häufig nicht gefiel? Eine zu lange Laufzeit. Das schmälerte nicht selten den Erfolg an der Kinokasse.

Also kürzte der Regisseur Apocalypse Now, und zwar mehr als er es selbst für optimal hielt. Auch sah Coppola ein, dass der Film nicht unbedingt Mainstream ist und entfernte für die 1979er-Kinofassung Szenen, die für ein "normales" Publikum etwas seltsamer wirken. Aber das Kino und das Publikum entwickelt sich weiter und mit der Zeit werden verrückte Ideen zur Normalität. Deshalb fügte Coppola viele Jahre später die meisten Szenen wieder ein, da er sie den veränderten Sehgewohnheiten zufolge für gar nicht mehr so seltsam hielt. Hier aber übertrieb er nach eigener Aussage im unten verlinkten Deadline-Bericht und fügte mehr ein, als er heutzutage für sinnvoll hält. Details zur Redux-Version gibt es in unserem ausführlichen Schnittbericht.

Die neueste Version, der Final Cut, wird ihre Premiere am 28. April 2019 auf dem Tribeca Filmfestival in New York haben. Dafür wurde der Film von den Original-Negativen in 4K-Auflösung neu abgetastet. Außerdem wurde er mit Dolby Vision und Dolby Atmos aufgemotzt und dürfte somit besser aussehen und klingen als je zuvor. Für diese Version suchte Coppola nun die optimale Filmlänge irgendwo zwischen den 147 Minuten der Kinofassung und den 196 Minuten der Redux-Version. Was aus dem Film wieder entfernt wurde oder welche anderen Änderungen es gibt, werden wir nach der Premiere wissen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Auf dem Höhepunkt des Vietnamkrieges erhält der Militärpolizist Captain Willard einen waghalsigen Auftrag. Gemeinsam mit einer kleinen Truppe Soldaten begibt er sich in Richtung kambodschanische Grenze, um einen hochrangigen US-Militär, Colonel Kurtz, zu liquidieren. Kurtz, der sich mit einer folgsamen Einheit im Dschungel verschanzt hat, gehorcht keinerlei Militärbefehlen mehr und sorgt für Angst und Schrecken. Dem will Captain Willard nun ein Ende bereiten... (Kinowelt)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Quelle: Deadline
Mehr zu:

Apocalypse Now

(OT: Apocalypse Now, 1979)
Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

John Wick: Kapitel 3 - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Bad Man - Uncut in 4 Mediabooks von ILLUSIONS UNLTD. im Juni 2019
Aura - Trauma von Dario Argento wurde vom Index gestrichen
George A. Romeros Dawn of the Dead ist nicht mehr beschlagnahmt
Hobbs & Shaw: Extended Cut schon vor dem Kinostart angekündigt
Puppet Master - Das tödlichste Reich kommt uncut mit SPIO/JK-Freigabe
Alle Neuheiten hier

Kommentare

05.04.2019 01:03 Uhr - Leatherface1974
2x
Geil. Ridley Scott hat für Blade Runner 25 Jahre gebraucht und Coppola halt 40 Jahre für Apocalypse Now. Ich freue mich drauf. Hoffentlich dann auch bald auf blu-ray.

05.04.2019 07:57 Uhr - Bill Williamson
2x
Ich kann mit den Film nichts anfangen, gefällt mir überhaupt nicht.
Ich kann die Leute nicht verstehen, die aus diesen Film so Hype machen.
Für mich ist der sehr, sehr langweilig.
Es gibt viel bessere Filme in diesen Genre.
Selbst ein B Movie Kriegsfilm ist besser als dieser.
Der kann in zisch Millionen Edition erscheinen, ändert nichts daran das es ein langweiliger schinken ist.


05.04.2019 08:00 Uhr - Knochentrocken
4x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 385
@Bill

Gefällt dir überhaupt ein Film?!

Kleiner Funfact: Uwe Boll, der Regisseur von Rampage LIEBT Apocalypse now! ;)

05.04.2019 08:01 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 385
Grandioses Kino!

Da bin ich mal auf den Final Cut gespannt. Eine würdige Version in 4k und mit freshen, neuem Ton... da schlage ich doch gerne zu.

05.04.2019 08:37 Uhr - Baron-B
5x
05.04.2019 07:57 Uhr schrieb Bill Williamson
Ich kann mit den Film nichts anfangen, gefällt mir überhaupt nicht.
Ich kann die Leute nicht verstehen, die aus diesen Film so Hype machen.
Für mich ist der sehr, sehr langweilig.
Es gibt viel bessere Filme in diesen Genre.
Selbst ein B Movie Kriegsfilm ist besser als dieser.
Der kann in zisch Millionen Edition erscheinen, ändert nichts daran das es ein langweiliger schinken ist.


Drollig ist das Durcheinander aus eigener Meinung, die Dir natürlich zusteht und pauschalisierender Verallgemeinerung. Und ebenso natürlich erwartet und verlangt auch Niemand von Dir, dass Du das Empfinden anderer Menschen verstehst oder nachvollziehen kannst.

Was ich zum Beispiel nicht verstehe, was ist ein "zisch" und wie viele Millionen Editions des Films gibt es denn Deiner Meinung nach?

Und am Rande. Die Redux-Fassung von "Apocalypse Now" ist der Film, den ich auf meiner nicht existierenden Liste der Filme aller Filme auf den ersten Platz setzen würde. Es ist also mein persönlicher Film aller Filme, was man allerdings auch nicht unbedingt verstehen muss.

05.04.2019 08:40 Uhr - Comme Ci Comme Ca
1x
Ich muss mich als Fan der deutschen Kinofassung outen. Die Redux Version gefiel mir aus zwei Gründen eigentlich nicht:
Die (nunmal notwendige) neue Synchro. Zwar hat wieder Christian Brückner gesprochen aber diesmal total langweilig und ohne Ambitionen, als hätte er den Job mal eben im Suppenkoma heruntergenudelt.
Die neue Synchro von Kurtz war ganz gut, kam jedoch auch nicht an das verbitterte "Original" heran.
Die neuen Szenen waren waren nett, aber kein Muss und mindestens zwei drei Szenen fand ich recht langweilig.
Da ich noch kein 4K Equipment habe, den Film nur alle Jubeljahre mal schaue muss ich nicht noch eine weitere Version kaufen.

05.04.2019 09:08 Uhr - Postman1970
2x
Wie oft kommt der Film denn noch? Die Redux war doch schon fertig ... und wenn ich schon lese, dass die "finale" Version auch wieder gekürzt werden soll. Was für ein Blödsinn ... zumal bei vielen Neuveröffentlichungen offensichtliche Filmfehler wegretuschiert werden könnten, aber das meist nie gemacht wird.

Zur Qualität: Die erste Hälfte des Films ist toll, aber hinten raus geht dem Streifen ähnlich wie "Papillon" ordentlich die Luft aus.

05.04.2019 09:15 Uhr - Dr.Ro Stoned
5x
Wow!
Ich freu mich!
Ein absoluter Klassiker der Filmgeschichte mit einem genialen Martin sheen und Marlon brando.
Hammer soundtrack.
Für mich war die redux version eine Offenbarung.
Meiner meinung nach könnte der film auch gerne 300 minuten dauern.

05.04.2019 10:08 Uhr - OllO
Auch einer dieser Filme, die zu den Klassikern zählen, den ich aber noch nie gesehen habe. Liegt aber sicherlich auch am Genre.

05.04.2019 10:41 Uhr - deNiro
4x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
Also nun doch wieder eine kürzere Version? Nö, Freunde, die Redux- Fassung ist perfekt!

Ich bleibe skeptisch und werde mir den Final- Cut nur zulegen, wenn er neues Filmmaterial bietet. Ein neuer Zusammenschnitt, irgendwo zw. KF und Redux, macht für mich wenig Sinn. Einzig die neue Abtastung scheint mir ein Kaufargument, obwohl die BR ja schon richtig gut aussah!

05.04.2019 10:43 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
05.04.2019 07:57 Uhr schrieb Bill Williamson
Es gibt viel bessere Filme in diesen Genre.


Lass mich raten, "Rambo 1-4"??

05.04.2019 10:46 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 385
05.04.2019 10:43 Uhr schrieb deNiro
05.04.2019 07:57 Uhr schrieb Bill Williamson
Es gibt viel bessere Filme in diesen Genre.


Lass mich raten, "Rambo 1-4"??


Warum auch immer du Teil 1 mit einbeziehst. Der ist mindestens genau so gut und genial wie AN. Wenn nicht sogar besser!

05.04.2019 11:15 Uhr - alex_wintermute
Blicke nicht mehr ganz durch, also nur der Dolby Vision und Dolby Atmos Aufmotz wird als neuer Soundmix vorgestellt, oder wird der Soundtrack (andere Musikstücke) an sich verändert? Wolfgang Petersen hat z.B. letzteres leider im DC von "Troja" verbrochen.

05.04.2019 11:32 Uhr - Batmobil
05.04.2019 10:43 Uhr schrieb deNiro
Lass mich raten, "Rambo 1-4"??


Ich würde mal vorschlagen:

Rambo 1 = First Blood
Rambo ab Teil 2 = Rambo

Das sind doch zwei völlig verschiedene Personen.

05.04.2019 12:06 Uhr - Malo HD
2x
DB-Helfer
User-Level von Malo HD 9
Erfahrungspunkte von Malo HD 1.071
Warum? Also hätte man den Workprint restauriert veröffentlicht, dann wäre ich interessiert gewesen.

05.04.2019 12:56 Uhr - Baron-B
2x
05.04.2019 10:46 Uhr schrieb Knochentrocken
05.04.2019 10:43 Uhr schrieb deNiro
05.04.2019 07:57 Uhr schrieb Bill Williamson
Es gibt viel bessere Filme in diesen Genre.


Lass mich raten, "Rambo 1-4"??


Warum auch immer du Teil 1 mit einbeziehst. Der ist mindestens genau so gut und genial wie AN. Wenn nicht sogar besser!


Und aufgrund der nahezu identischen Geschichte auch absolut vergleichbar ...

05.04.2019 12:56 Uhr - sausagemoo81
1x
DB-Helfer
User-Level von sausagemoo81 8
Erfahrungspunkte von sausagemoo81 999
05.04.2019 11:15 Uhr schrieb alex_wintermute
Blicke nicht mehr ganz durch, also nur der Dolby Vision und Dolby Atmos Aufmotz wird als neuer Soundmix vorgestellt, oder wird der Soundtrack (andere Musikstücke) an sich verändert? Wolfgang Petersen hat z.B. letzteres leider im DC von "Troja" verbrochen.


Ob sich etwas an den Musikstücken ändert, kann noch nicht gesagt werden. Aber keiner erwähnte das, also eher unwahrscheinlich. Dolby Atmos ist die Bezeichnung eines Soundformats (wie z.B. Dolby Surround), dass die dreidimensionale Platzierung von Sound an beliebiger Stelle im Kinosaal ermöglicht (z.b Sound genau 4m über Reihe E Platz 15). Dafür kommen auch Lautsprecher in der Decke des Kinos zum Einsatz.

05.04.2019 13:32 Uhr - deNiro
4x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
05.04.2019 10:46 Uhr schrieb Knochentrocken
05.04.2019 10:43 Uhr schrieb deNiro
05.04.2019 07:57 Uhr schrieb Bill Williamson
Es gibt viel bessere Filme in diesen Genre.


Lass mich raten, "Rambo 1-4"??


Warum auch immer du Teil 1 mit einbeziehst. Der ist mindestens genau so gut und genial wie AN. Wenn nicht sogar besser!


Sicher, "Rambo 1" ist ein guter Actionfilm mit kritischem Grundtenor. An die Tiefe, die Dialoge, die epische Breite, die apokalyptischen Bilder, die Schauspieler (allein Brando dürfte komplett in einer anderen Liga spielen als Stallone), kommt Rambo 1 zu keiner Zeit.

"Apocalypse Now" ist ein visueller Rausch, ein Meisterwerk, wegweisend und epochal, "Rambo 1" ist Unterhaltung mit kritischem Statement!

05.04.2019 14:01 Uhr - Laughing Vampire
5x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Na großartig. Als ob es nicht völlig ausreicht, die Wahl zwischen einer sehr gestrafften, aber in sich geschlossenen Kinofassung und einer wirklich gelungenen Langfassung zu haben. Was soll hier der Anreiz sein, außer 4K und was weiß ich? Daß dies nun wirklich Coppolas Idealvorstellung im Jahr 2019 entspricht (was toll für ihn ist, für alle anderen aber irrelevant)?

Der Film ist ein Meisterwerk, und mir reichen die beiden oben genannten Versionen. Für mich läßt der Redux-Cut keine Wünsche mehr offen.

05.04.2019 14:19 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
05.04.2019 14:01 Uhr schrieb Laughing Vampire
Na großartig. Als ob es nicht völlig ausreicht, die Wahl zwischen einer sehr gestrafften, aber in sich geschlossenen Kinofassung und einer wirklich gelungenen Langfassung zu haben. Was soll hier der Anreiz sein, außer 4K und was weiß ich? Daß dies nun wirklich Coppolas Idealvorstellung im Jahr 2019 entspricht (was toll für ihn ist, für alle anderen aber irrelevant)?

Der Film ist ein Meisterwerk, und mir reichen die beiden oben genannten Versionen. Für mich läßt der Redux-Cut keine Wünsche mehr offen.


Richtig, auch mir erschließen sich die Gründe für diese neuerliche "Wunschfassung" nicht wirklich. Einen etwas faden Beigeschmack hinterlässt das Ganze schon irgendwie.

05.04.2019 14:55 Uhr - Kaleun
3x
Wie schade. Ich hatte gehofft, dass noch weitere Szenen eingebaut werden. Aber eine Version die zwischen der Kinofassung und der Redux-Fassung liegt, ruft jetzt nicht gerade Jubelstürme bei mir hervor.
Ich mag die Redux-Version sehr, da sie definitiv einen richtigen Mehrwert bietet und von mir aus könnte der Film gerne noch länger sein.
Man braucht natürlich Sitzfleisch, aber ich persönlich empfinde die hinzugekommenen Szenen als Bereicherung. Insbesondere der Szenenblock mit den Franzosen fand ich wirklich klasse. Ich weiß nicht mehr, ob es im Audiokemmentar war, oder ob ich es irgendwo gelesen habe, aber dass die Szene beim Sonnenuntergang spielt, soll verdeutlichen, dass die Zeit der Franzosen in Vietnam zu Ende geht. Vorher war mir das gar nicht so bewusst. Ich dachte der Regisseur hätte einfach nur ein stimmungsvolles Bild gewählt. Aber mit diesem Wissen, hat diese Szene noch einmal ein ganzes Stück mehr Tiefgang und ich hätte mich gefreut mit zusätzlichen Szenen eventuell auch noch mehr solcher phantastischen Dinge zu entdecken.

05.04.2019 15:37 Uhr - Intofilms
1x
Ich bin daran sehr interessiert und freue mich!
Coppola ist der Autor dieses Werks und wenn es ihm gefällt, eine neue Version zu veröffentlichen, dann ist das sein gutes Recht. (Könnte man auch als künstlerische Freiheit bezeichnen.) Das ist ähnlich, wie wenn ein Regisseur eine neue, digital überarbeitete Fassung seines Films anfertigen lässt, bei der dann zum Beispiel alte Effekte nicht mehr zu sehen sind. Solange es seinen eigenen künstlerischen Vorstellungen entspricht, die sich im Lauf der Zeit eben durchaus wandeln können, sollte man das einfach respektieren. Ganz anders liegt der Fall, wenn Studios oder der Verleiher eigenmächtig Eingriffe/Änderungen vornehmen. Und am wenigsten Verständnis kann ich diesen sog. ‚Fan Cuts’ entgegenbringen. Für mich also alles eine Frage der Autorisierung.
Meine Meinung. ;)

05.04.2019 16:00 Uhr - RedArrow
2x
User-Level von RedArrow 2
Erfahrungspunkte von RedArrow 49
"Apocalypse Now" ist ein Klassiker der Filmgeschichte aber was möchte F.F.C. denn jetzt da an Material rausnehmen und warum eigentlich? Neue Abtastung und so ist ja schön und gut aber warum kürzen? Für diese Premiere da? Bin gespannt auf den Schnittbericht.

Ich halte die Redux - Fassung sozusagen für perfekt. Besser kann man das doch kaum hinbekommen. Zugegeben, der Film ist etwas sperrig, liegt aber wohl daran, dass er auch kein (allein schon wegen der Lauflänge und Figurenzeichnung) Mainstream ist und weniger unterhalten will, sondern den Fokus eher auf Aufklärung legt.

Also Spaß hatte ich bei dem Film noch nie aber entziehen kann ich mich ihm auch nicht, er hypnotisiert mich jedes Mal auf's Neue.

05.04.2019 17:39 Uhr - Dissection78
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.890
Eine faszinierende, hypnotische Reise ins Herz der Finsternis, genial delirierend und mit tiefschwarz satirischen Szenen (alleine die Episode mit Lieutenant Colonel Bill Kilgore). Grandios auch der Abschnitt mit den französischen Plantagenbesitzern in der Langfassung.

Ich kann sowohl mit der Kino- als auch mit der Redux-Version viel anfangen. Bei einem neu erstellten Zwischending bin ich eher skeptisch, werde es aber gerne irgendwann mal antesten. Zuerst bin ich allerdings auf einen etwaigen Schnittbericht gespannt.

05.04.2019 19:00 Uhr - dok
1x
wenn man keine tollen filme mehr auf die reihe kriegt , macht man halt lieber an den früheren meisterwerken rum ...

(oder man werkelt jahrzehntelang an fortsetzungen eines alten kassenschlagers , auf die niemand wartet)

07.04.2019 18:15 Uhr - contaminator
1x
05.04.2019 09:15 Uhr schrieb Dr.Ro Stoned
Wow!
Ich freu mich!
Ein absoluter Klassiker der Filmgeschichte mit einem genialen Martin sheen und Marlon brando.
Hammer soundtrack.
Für mich war die redux version eine Offenbarung.
Meiner meinung nach könnte der film auch gerne 300 minuten dauern.


Ein Film, der trotz der langen Laufzeit trotzdem keine Längen aufweist.. die Spannung ist einfach zu hoch und die Atmosphäre zu dicht, wie der Dschungel selbst.. 😎

07.04.2019 22:53 Uhr - contaminator
1x
Für meinen Geschmack wird Apocalypse Now höchstens noch von Platoon getoppt.. Der beste Vietnamkriegs-Film aller Zeiten!

08.04.2019 12:39 Uhr - MrEcho
2x
Coppola sagt zum "Final Cut":
"I often felt that the original (from) 1979 was too abruptly shortened, and Redux was too long, and settled on what I now felt was the perfect version, which is what we’re showing at Tribeca later this month, called ‘Apocalypse Now: Final Cut.'"
Meiner Meinung nach war Redux keineswegs zu lang, sondern immer noch zu kurz, da wichtige Szenen aus dem Workprint nach wie vor fehlen (Brando am Tiger Cage und mehrere Szenen aus dem letzten Drittel des Films). Der Final Cut als eine kürzere Version des Redux Cuts, besonders mit einem vorab bereits beworbenen Fokus auf bessere technische Qualität (Bild und Ton) erscheint mir eher als ein kommerzielleres Produkt für den 4K-Markt, als eine künstlerische Annäherung an die ursprüngliche Version Coppolas.

25.04.2019 11:25 Uhr - D-P-O / 77
„Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen.“…
… Die Original-Version von 1979 ist mein klarer Favorit
und deshalb bleibe ich bei der „alten“ Blu-ray!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)