SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware Days Gone · Open-World-Zombie Survival für PS4 · ab 61,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Bittersweet5

Hobbs & Shaw: Extended Cut schon vor dem Kinostart angekündigt

David Leitch gibt Informationen im Interview zum Fast & Furious-Spinoff preis

Erst kürzlich erschien ein neuer Trailer zu Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw (alternativ: Hobbs and Shaw), offizielle Freigaben für die Kinovorstellungen gibt es noch nicht und schon folgt die nächste Neuigkeit zum Actionspektakel von Deadpool 2-Regisseur David Leitch (erster Teaser und Trailer). Erst am 1. August 2019 soll der neue Film mit Jason Statham und Dwayne Johnson in den deutschen Lichtspielhäusern anlaufen und bereits jetzt ist die Rede von einem Hobbs & Shaw-Extended Cut. 

In einem Interview sprach David Leitch, neben den Auswirkungen seiner Stunterfahrung auf die Action und die Faustkämpfe des Films und den Einflüssen, die True Lies von James Cameron (Terminator: Dark Fate) sowie andere Spionage-Komödien und Actionwerke der 80er bzw. 90er auf sein Werk hatten, darüber, dass es ihm wichtig war mit diesem Spin-Off in jedem Fall dem Stil der Fast and Furious-Reihe treu zu bleiben (siehe auch hier).

David Leitch - [Es] war uns von Anfang an wichtig, dem Franchise treu zu bleiben. Ich habe immer gesagt, dass wir diese „Fast & Furious“-DNA beibehalten müssen. [...] Was den Ton des Films angeht, war „True Lies“ tatsächlich ein Vorbild für mich – James Cameron ist einfach ein großartiger Filmemacher. Was das Zusammenspiel von Dwayne und Jason betrifft, haben wir uns aber vor allem an Buddy-Actionfilmen der 80er und 90er orientiert.

Wenn du Leute wie Dwayne und Jason zur Verfügung hast, spielt [der Nahkampf] natürlich eine große Rolle. Die beiden sind einfach unglaublich talentiert was das angeht, weswegen es mir besonders wichtig war, ihr Können und auch Idris Elba in kreativ choreografierten Szenen in Szene zu setzen. Da ich selbst auch aus dem Stuntbereich komme, setze ich darauf natürlich auch verstärkt den Fokus.

Als es dann um die Masse der sich im neuen Trailer befindlichen Action-Sequenzen ging, platzte der Stunt-Koordinator plötzlich damit heraus, dass die gefilmte Menge an Szenen gar nicht im Kino zu sehen sein wird, da es nicht möglich war, sie alle in der Kinofassung unterzubringen. Vielmehr wird es laut Regisseur mit Sicherheit einen Extended Cut für die Heimkino-Veröffentlichungen geben, wobei er sich nicht dazu äußerte, ob die erweiterte Fassung nur auf Blu-ray oder auch auf DVD oder sogar in 4K und 3D erhältlich sein wird.  

David Leitch - Wir befinden uns zwar immer noch im Schnitt, aber ich kann jetzt schon sagen, dass wir all die Action nicht in der Kinofassung, die wohl um die zwei Stunden gehen wird, unterkriegen werden. Für die Heimkino-Veröffentlichung später wird es auf jeden Fall einen Extended Cut geben.

Ob dieser Extended Cut im Gegensatz zu einigen anderen erweiterten Fassungen, wie zum Beispiel der Langfassung von Fast Five, seinen Weg in den deutschen Handel finden wird, wie es bereits der Extended Cut von Fast & Furious 6, die erweiterte Fassung von Teil 7 und der Extended Director's Cut von Fast & Furious 8 taten, muss sich erst noch zeigen. Wir werden in jedem Fall darüber berichten und zu gegebener Zeit, genau wie in den obig gekennzeichneten Fällen, einen ausführlichen Schnittbericht folgen lassen. Im Gespräch ging es dann auch noch kurz um einen möglichen zweiten Teil: 

David Leitch - Haben wir bereits über „Hobbs & Shaw 2“ gesprochen? Natürlich. Würde ich die Fortsetzung gerne selbst machen? Auf jeden Fall – allein schon, weil wir bei den Dreharbeiten von „Hobbs & Shaw“ so unglaublich viel Spaß hatten. Uns ging es jetzt aber erst einmal darum, einen möglichst guten Film zu machen. Alles, was danach kommt, werden wir dann sehen.

Bevor jedoch eine mögliche Fortsetzung erscheinen kann, muss zunächst Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw für volle Kassen der Lichtspielhäuser sorgen. Für die Heimkino-Veröffentlichungen steht bisher zwar noch kein Termin fest, für den Extended Cut muss sich in jedem Fall noch etwas in Geduld geübt werden, allerdings lässt sich immerhin die Kinofassung zum Start in Deutschland ab dem 1. August 2019 betrachten. Mit Fast & Furious 9 soll es in Deutschland dann im Mai 2020 weitergehen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Als der Secret Service-Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und der geächtete Ex-Elitesoldat Deckard Shaw (Jason Statham) von den bedrohlichen Plänen des internationalen Terroristen Brixton (Idris Elba) erfahren, sehen sie sich gezwungen zusammenzuarbeiten. Durch genetische und kybernetische Weiterentwicklung hat sich Anarchist Brixton zum unschlagbaren Gegner perfektioniert, dem es sogar ... [mehr]
Quelle: Filmstarts

Aktuelle Meldungen

John Wick: Kapitel 3 - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Bad Man - Uncut in 4 Mediabooks von ILLUSIONS UNLTD. im Juni 2019
Aura - Trauma von Dario Argento wurde vom Index gestrichen
George A. Romeros Dawn of the Dead ist nicht mehr beschlagnahmt
Puppet Master - Das tödlichste Reich kommt uncut mit SPIO/JK-Freigabe
Absurd erscheint ungekürzt auf Blu-ray im Mediabook von XT Video
Alle Neuheiten hier

Kommentare

20.04.2019 13:19 Uhr - Jack Bauer
8x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.

20.04.2019 13:52 Uhr - Baschtl1979
2x
Hauptsache er erscheint auch in Discform und nicht wie bei FF8 nur als Download.Andererseits wird Ultraviolett ja im Sommer komplett eingestellt.

20.04.2019 14:54 Uhr - NicoRau
20.04.2019 13:19 Uhr schrieb Jack Bauer
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.


Kinos gehe ich seit 2003 nicht mehr. Sie kosten heute das dreifache Preis als was in den 80-90er Jahren gekostet hat. Lieber halte ich 5-6 Monate länger aus bevor ich mir für 3-4€ ein Film von Bluray ausleihe.

20.04.2019 15:03 Uhr - Jack Bauer
11x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
20.04.2019 14:54 Uhr schrieb NicoRau
20.04.2019 13:19 Uhr schrieb Jack Bauer
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.


Kinos gehe ich seit 2003 nicht mehr. Sie kosten heute das dreifache Preis als was in den 80-90er Jahren gekostet hat. Lieber halte ich 5-6 Monate länger aus bevor ich mir für 3-4€ ein Film von Bluray ausleihe.


Kino ist immer noch durch nichts zu ersetzen. Wer seit über 15 Jahren nicht im Kino war, tut mir Leid, ernsthaft.

20.04.2019 16:14 Uhr - Grosser_Wolf
2x
Das vor dem Filmstart anzukündigen ist mal wieder etwas ungünstig. Andererseits, der Heimkinomarkt ist nach dem Kinolauf nicht zu unterschätzen. Ansehen möchte ich mir den Over-The-Top-Quatsch sowieso, aber das muß ich nicht unbedingt im Kino.

20.04.2019 17:12 Uhr - Berny
3x
20.04.2019 15:03 Uhr schrieb Jack Bauer
20.04.2019 14:54 Uhr schrieb NicoRau
20.04.2019 13:19 Uhr schrieb Jack Bauer
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.


Kinos gehe ich seit 2003 nicht mehr. Sie kosten heute das dreifache Preis als was in den 80-90er Jahren gekostet hat. Lieber halte ich 5-6 Monate länger aus bevor ich mir für 3-4€ ein Film von Bluray ausleihe.


Kino ist immer noch durch nichts zu ersetzen. Wer seit über 15 Jahren nicht im Kino war, tut mir Leid, ernsthaft.

Kann man so sehen. Vielleicht wohnst du an einem Ort, wo einem die Leute im Kino noch nicht mit lautem Unterhalten, Chipsgeknuspere und rücksichtslosem viel zu langgezogenem Lachen den Film unerträglich machen. Da unser Kino (Nürnberg) leider nur von Menschen besucht wird, die nicht mal den Ansatz einer Aufmerksamkeitsspanne haben, kann ich mich hier NicoRau nur anschließen.

20.04.2019 17:34 Uhr - Jack Bauer
9x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
20.04.2019 17:12 Uhr schrieb Berny
20.04.2019 15:03 Uhr schrieb Jack Bauer
20.04.2019 14:54 Uhr schrieb NicoRau
20.04.2019 13:19 Uhr schrieb Jack Bauer
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.


Kinos gehe ich seit 2003 nicht mehr. Sie kosten heute das dreifache Preis als was in den 80-90er Jahren gekostet hat. Lieber halte ich 5-6 Monate länger aus bevor ich mir für 3-4€ ein Film von Bluray ausleihe.


Kino ist immer noch durch nichts zu ersetzen. Wer seit über 15 Jahren nicht im Kino war, tut mir Leid, ernsthaft.

Kann man so sehen. Vielleicht wohnst du an einem Ort, wo einem die Leute im Kino noch nicht mit lautem Unterhalten, Chipsgeknuspere und rücksichtslosem viel zu langgezogenem Lachen den Film unerträglich machen. Da unser Kino (Nürnberg) leider nur von Menschen besucht wird, die nicht mal den Ansatz einer Aufmerksamkeitsspanne haben, kann ich mich hier NicoRau nur anschließen.


Ja, ich muss mich tatsächlich immer wundern, in was für Ghettos voller assozialem Gesocks viele hier leben müssen, dass es ihnen nicht möglich ist, Filme halbwegs ungestört im Kino zu genießen. Ich bin in den letzten 20 Jahren ca. 40 - 50 Mal pro Jahr ins Kino gegangen und kann mich nicht an ein einziges Erlebnis dieser Art erinnern.
Andererseits: "Chipsgeknuspere"? Ganz ehrlich, wer sowas als dermaßen störend empfindet, dass er nicht mehr fähig ist, sich auf den Film zu konzentrieren, der hat es auch nicht anders verdient als Filme nur noch allein zu Hause zu gucken.

20.04.2019 17:48 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
6x
Oh man, das traurige ist, dass ich mich anscheinend schon zu alt für sowas hier fühle. :(

Hab gehört die mussten den Film wegen Vin Diesels Ego im Geheimen produzieren. Das ist ziemlich Schräg. :P

Zu den Kinoboykottierern kann ich nur sagen, dass die meisten nur faule Ausreden haben. Früher war es normal ins Kino zu gehen und hinterher noch etwas trinken zu gehen um den Film zu diskutieren. Heute leben wir einfach in einer bequemen Gesellschaft. Filme und Pornos sind nur noch ein paar Klicks weit weg und natürlich ist Kino teurer geworden. Weil viele halt nur noch vor dem Fernsehr oder PC herumgammeln.
Aber ein richtiges Kinoerlebnis beinhaltet nunmal ein Puplikum mit Reaktionen, Applaus, Lachen, Erschrecken...das alles gehört einfach zum Kino dazu und kann man nicht ersetzen. Es ist einfach auch schön Reaktionen von Anderen zum Film mitzuerleben. In The Predator sass einer der überall im Gesicht leuchtendes Predatorblut im gesicht hatte und er sah hinterher genauso enttäuscht aus wie ich. In Star Wars sass hinter mir eine komplette Reihe Stormtrooper. Es ist einfach cool auch manchmal den Kult mit anderen zu feiern ;)
Und nur im Kino hast du Heute noch den 100%igen Fokus auf den Film. Kein Smatphone, Internet, Toilette und Essen von dem du dich ständig ablenken lässt. Der Film ist einfach der Mittelpunkt. :)

20.04.2019 19:02 Uhr - Martin12
3x
Wer schaut sich den diesen Rotz noch an einfach nur peinlich :D

20.04.2019 19:52 Uhr - voorheeskrüger
1x
20.04.2019 17:48 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Oh man, das traurige ist, dass ich mich anscheinend schon zu alt für sowas hier fühle. :(

Hab gehört die mussten den Film wegen Vin Diesels Ego im Geheimen produzieren. Das ist ziemlich Schräg. :P

Zu den Kinoboykottierern kann ich nur sagen, dass die meisten nur faule Ausreden haben. Früher war es normal ins Kino zu gehen und hinterher noch etwas trinken zu gehen um den Film zu diskutieren. Heute leben wir einfach in einer bequemen Gesellschaft. Filme und Pornos sind nur noch ein paar Klicks weit weg und natürlich ist Kino teurer geworden. Weil viele halt nur noch vor dem Fernsehr oder PC herumgammeln.
Aber ein richtiges Kinoerlebnis beinhaltet nunmal ein Puplikum mit Reaktionen, Applaus, Lachen, Erschrecken...das alles gehört einfach zum Kino dazu und kann man nicht ersetzen. Es ist einfach auch schön Reaktionen von Anderen zum Film mitzuerleben. In The Predator sass einer der überall im Gesicht leuchtendes Predatorblut im gesicht hatte und er sah hinterher genauso enttäuscht aus wie ich. In Star Wars sass hinter mir eine komplette Reihe Stormtrooper. Es ist einfach cool auch manchmal den Kult mit anderen zu feiern ;)
Und nur im Kino hast du Heute noch den 100%igen Fokus auf den Film. Kein Smatphone, Internet, Toilette und Essen von dem du dich ständig ablenken lässt. Der Film ist einfach der Mittelpunkt. :)





Dann sollen die Macher die kompletten Filme ins Kino bringen und nicht nach Kino -Premiere noch irgendwelche Exdended oder Directors oder was weis ich was für cuts noch.Kino ist nur noch verarsche und Abzocke.Das Kino ist ein veraltertes System das abgeschafft gehört,und Filme sofort auf ein Medium oder auf Legalen Streamanbieter seim müssten.

21.04.2019 00:24 Uhr - Ned Flanders
2x
20.04.2019 17:12 Uhr schrieb Berny
20.04.2019 15:03 Uhr schrieb Jack Bauer
20.04.2019 14:54 Uhr schrieb NicoRau
20.04.2019 13:19 Uhr schrieb Jack Bauer
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.


Kinos gehe ich seit 2003 nicht mehr. Sie kosten heute das dreifache Preis als was in den 80-90er Jahren gekostet hat. Lieber halte ich 5-6 Monate länger aus bevor ich mir für 3-4€ ein Film von Bluray ausleihe.


Kino ist immer noch durch nichts zu ersetzen. Wer seit über 15 Jahren nicht im Kino war, tut mir Leid, ernsthaft.

Kann man so sehen. Vielleicht wohnst du an einem Ort, wo einem die Leute im Kino noch nicht mit lautem Unterhalten, Chipsgeknuspere und rücksichtslosem viel zu langgezogenem Lachen den Film unerträglich machen. Da unser Kino (Nürnberg) leider nur von Menschen besucht wird, die nicht mal den Ansatz einer Aufmerksamkeitsspanne haben, kann ich mich hier NicoRau nur anschließen.


Wenn du das Chipsgeknuspere hörst, dann ist das Kino zu leise.
Wenn man diese Beispiele hier liest, dann kann man sich echt nur an den Kopf fassen.
Gebe Jack Bauer bei jedem Wort recht.

21.04.2019 01:17 Uhr - Bittersweet5
3x
User-Level von Bittersweet5 7
Erfahrungspunkte von Bittersweet5 643
Das Kino abschaffen??? (@voorheeskrüger)

Niemals. ;)
Jeder sollte die Möglichkeit haben, seine bevorzugte Variante für das Ansehen eines Films selbst zu wählen. Ich z.B. bin da ganz bei Lazer_Pistolero_198X (wie gerne hätte ich mehr Freunde, die nach einem Film im Kino noch darüber diskutieren wollen ;) und denke, dass man das etwas differenzierter betrachten sollte:

Dass ein Film fürs Kino eine bestimmte Laufzeit nicht überschreiten sollte, um möglichst viele Vorstellungen pro Tag zu ermöglichen und den Regisseur somit in seiner Arbeit zu beeinflussen oder schlimmer, ihn im Nachhinein dazu zu zwingen, seine Version zu kürzen bzw. zu verändern - geht gar nicht (mMn)

Ein Regisseur sollte die Chance erhalten seinen Directors Cut ins Kino zu bringen.
Auf DVD dann als Alternative (weitere Ideen des Regisseurs / Fan-Service) aber zusätzliche Fassungen zu bringen, finde ich eine gute Sache.

Und ich sag' auch nichts gegen die Bequemlichkeit des Film-Streamings (s.o.). Dennoch ist es auch hier mMn ein No-Go, wenn eine Kinoproduktion abgekauft wird und somit Kinogängern (einiger Länder) die Chance genommen wird, wegen der erkauften Exklusivität, etwas lang ersehntes im Lichtspielhaus zu bestaunen.
(Von eigenen Produktionen spreche ich hierbei nicht - das ist ein anderes Diskussionsthema)

21.04.2019 10:27 Uhr - FlipDeWip
1x
User-Level von FlipDeWip 1
Erfahrungspunkte von FlipDeWip 8
Die cash cow wird halt gemolken wo es nur geht.

21.04.2019 11:20 Uhr - PeregrinTuk
2x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
20.04.2019 17:48 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Oh man, das traurige ist, dass ich mich anscheinend schon zu alt für sowas hier fühle. :(


Ich auch, aber da ich soetwas nie mochte, war ich scheinbar nie jung. :p

Und nur im Kino hast du Heute noch den 100%igen Fokus auf den Film. Kein Smatphone, Internet, Toilette und Essen von dem du dich ständig ablenken lässt. Der Film ist einfach der Mittelpunkt. :)


Nicht falsch verstehen, ich gehe gern ins Kino, aber bei mir ist auch Zuhause der Film der Mittelpunkt. Ich gehe immer vorher auf Klo, esse nie währenddessen (außer mal ein paar Chips, was im Kino jedoch nicht anders ist), lege mein Handy immer extra in ein anderes Zimmer und mache das Licht bzw. alle anderen Störfaktoren aus. ^^
Ich denke also, man kann nicht sagen, dass man sich nur im Kino auf einen Film konzentrieren kann.

Und über Filme zu diskutieren ist sowieso toll & tue ich mit meinem Bruder nach jedem gesehenen Streifen. :)

21.04.2019 12:42 Uhr - wuv03
2x
User-Level von wuv03 2
Erfahrungspunkte von wuv03 31
.... Oder aber man hat einen kleinen Kampfzwerg als Frau, dessen lauten Wutattacken ob des störenden Verhaltens Anderer im Kinosaal regelmäßig jeden verstummen lässt. Problem erledigt.

Hehehe.

22.04.2019 05:16 Uhr - Batsi
Zum eigentlichen Thema,wer bei dieser Veröffentlichungstrategie ins Kino geht, dem ist nicht mehr zu helfen.
Zu den hier anderen entbrannten Diskusionen, wer sich was anschaut und was hier wo Theater ist, sollte wohl jedem da seine sein.
Da braucht sich nier niemand großartig aufspielen.
Was Kinobesuche angeht,sehe ich das ähnliche wie einige Andere hier. Ich persönlich gehe auch so gut wie gar nicht mehr.
-lautes Gelaber und Geknusper (nein,ich wohne nicht im Ghetto)
-viel zu teuer
-unbequeme Sitze (zumindest im Cinestar)
-zeitlich unflexibel
-Rauchverbot

Ich schaue lieber zuhause bei perfekten Ton und Bild so wie ich es will.
Letztendlich muss das aber jeder für sich entscheiden.

22.04.2019 10:00 Uhr - PeregrinTuk
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
22.04.2019 05:16 Uhr schrieb Batsi
-Rauchverbot


Oh ja, das finde ich auch total schlimm. Ich mochte noch die Zeiten, wo jeder um einen rum direkt mit Lungenkrebs versorgt wurde, nur weil er ins Kino gehen wollte. Immer diese Leute, die nicht vergiftet werden wollen ... extrem nervig.

22.04.2019 10:48 Uhr - Batsi
1x
22.04.2019 10:00 Uhr schrieb PeregrinTuk
22.04.2019 05:16 Uhr schrieb Batsi
-Rauchverbot


Oh ja, das finde ich auch total schlimm. Ich mochte noch die Zeiten, wo jeder um einen rum direkt mit Lungenkrebs versorgt wurde, nur weil er ins Kino gehen wollte. Immer diese Leute, die nicht vergiftet werden wollen ... extrem nervig.


Ich habe ja nur ein paar Punkte aufgezählt die mir nicht gefallen.
Deshalb ist für mich u.a. das Heimkino am ehesten geeignet.

22.04.2019 11:41 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
22.04.2019 05:16 Uhr schrieb Batsi
Was Kinobesuche angeht,sehe ich das ähnliche wie einige Andere hier. Ich persönlich gehe auch so gut wie gar nicht mehr.
-lautes Gelaber und Geknusper (nein,ich wohne nicht im Ghetto)
-viel zu teuer
-unbequeme Sitze (zumindest im Cinestar)
-zeitlich unflexibel
-Rauchverbot

Ich schaue lieber zuhause bei perfekten Ton und Bild so wie ich es will.
Letztendlich muss das aber jeder für sich entscheiden.


- Wenn schon das Geknusper nochmal explizit wiederholt wird, dann bitte auch das unerhörte Rascheln in Popcorntüten nicht vergessen. Kann voll und ganz nachvollziehen, dass das einen Kinobesuch zum Spießrutenlauf macht. "Kleinkariert" nennt man sowas im Volksmund.

- "Viel zu teuer" ist ja immer Auslegungssache. Wer nur Freitag- oder Samstagabends geht, muss natürlich tiefer in die Tasche greifen als diejenigen, die einen Termin unter der Woche, eine der diversen angebotenen Nachmittagsvorstellungen oder die Vorstellung am sog. Kinotag wählen. Ich kann mich bei Preisen von 5,50 und 6,00 EUR nicht beschweren, 12,00 oder 13,00 EUR pro Film würden mir auf Dauer auch bitter aufstoßen.

- Die Sitze unterscheiden sich von Kino zu Kino und nicht selten sogar von Saal zu Saal.

- "Zeitlich unflexibel": siehe oben. Bei drei oder vier Vorstellungen über den Nachmittag und Abend verteilt stellt sich die Frage, wer hier unflexibel ist: das Kino oder Du.

- Beim Rauchverbot erübrigt sich auch jede Diskussion.

- Und das Heimkino, dessen Bild und Ton so perfekt sind, wie Du es im Kino bekommst, muss für den Normalsterblichen erst noch erfunden werden.

Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, nur: wer nicht mehr ins Kino geht, muss sich auch nicht darüber beschweren, dass keine brauchbaren Filme mehr für ihn erscheinen. Das ist wie Wählen-Gehen.

22.04.2019 12:24 Uhr - PeregrinTuk
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 70
22.04.2019 11:41 Uhr schrieb Jack Bauer
- "Viel zu teuer" ist ja immer Auslegungssache. Wer nur Freitag- oder Samstagabends geht, muss natürlich tiefer in die Tasche greifen als diejenigen, die einen Termin unter der Woche, eine der diversen angebotenen Nachmittagsvorstellungen oder die Vorstellung am sog. Kinotag wählen. Ich kann mich bei Preisen von 5,50 und 6,00 EUR nicht beschweren, 12,00 oder 13,00 EUR pro Film würden mir auf Dauer auch bitter aufstoßen.


Recht hast du.
Zumal man sich nicht über die Kinopreise aufregen sollte, wenn man sein Geld nebenher für Kippen verschleudert. Ich glaube insgesamt ist letzteres weit teurer und vor allem mit weniger Mehrwert gesegnet.

Meine ich übrigens nicht böse.

22.04.2019 13:24 Uhr - great owl
Danke für die Info da kann ich mir das Kinoticket sparen und hoffe das mit der Homevideo Veröffentlichung kein so´n Bockmist verzapft wird wie bei F&F8 :(scheixxe warte ich noch auf eine extended als uhd).

22.04.2019 15:19 Uhr - RedArrow
User-Level von RedArrow 2
Erfahrungspunkte von RedArrow 49
@great owl

So sehe ich das auch. Ins Kino wäre ich hier sowieso nicht gegangen, auf Blu ray würde ich den aber sichten und kann dann immer noch meckern wenn er schlecht ist. Und falls der Extended Cut wieder nur als Download verfügbar ist, bleibt die Scheibe halt liegen.

22.04.2019 18:46 Uhr - alex_wintermute
20.04.2019 19:02 Uhr schrieb Martin12
Wer schaut sich den diesen Rotz noch an einfach nur peinlich :D


Ich. Der Rotz wird um Welten besser sein als der FATF Fuck.

22.04.2019 20:39 Uhr - Grosser_Wolf
1x
22.04.2019 11:41 Uhr schrieb Jack Bauer
- Und das Heimkino, dessen Bild und Ton so perfekt sind, wie Du es im Kino bekommst, muss für den Normalsterblichen erst noch erfunden werden.

Oh, oh. Hier möchte ich etwas einwerfen - und das, obwohl ich bei bestimmten Filmen gerne ins Kino gehe. Denn ich würde es nicht als perfekt bezeichnen, wenn der Filmvorführer das Bild nicht scharf kriegt oder weil aus welchen Gründen auch immer das Bild mitten im Film schwarz oder grün wird (ja, grüne Leinweind, einfach so, alles schon erlebt). Genauso der Ton, von kratzigen Lautsprecherboxen bis hin zum Ton aus dem Nachbarsaal während leisen Stellen. Ob das Kinoerlebnis (persönlich) perfekt ist hängt von vielen Faktoren ab, vom Kino selbst, vom Personal, wie die Technik gepflegt wird usw.

22.04.2019 21:02 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Wie oft passiert es denn, dass Du Dir ein unscharfes Bild angucken musst oder die Leinwand plötzlich grün wird? Und läuft Dein Equipment zu Hause grundsätzlich immer absolut fehlerlos oder kommt es da nicht genau so zu Fehlern irgendwelcher Art, die sich wie auch im Kino binnen weniger Sekunden / Minuten beheben lassen?

Auch hier muss ich mich wieder wundern. In was für Kinos geht ihr bitte? Nicht nur lauter Gesocks im Publikum, die Vorführer sind auch noch zu blöd, den Film vernünftig zu zeigen? Sorry, ich halte das alles für maßlos übertrieben geschildert bzw. im Falle von irgendwelchen Filmrissen auch für Erbsenzählerei.

23.04.2019 18:17 Uhr - filmcollector
20.04.2019 15:03 Uhr schrieb Jack Bauer
20.04.2019 14:54 Uhr schrieb NicoRau
20.04.2019 13:19 Uhr schrieb Jack Bauer
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.


Kinos gehe ich seit 2003 nicht mehr. Sie kosten heute das dreifache Preis als was in den 80-90er Jahren gekostet hat. Lieber halte ich 5-6 Monate länger aus bevor ich mir für 3-4€ ein Film von Bluray ausleihe.


Kino ist immer noch durch nichts zu ersetzen. Wer seit über 15 Jahren nicht im Kino war, tut mir Leid, ernsthaft.


Das geht ganz einfach, man kauft sich einen ordentlichen TV oder Beamer, dazu eine kleine, aber feine Anlage und schon hat man das Gleiche. Okay, man hört das konstante Popcorn-Gefresse nicht und braucht keinem Süßkram zu Deluxepreisen kaufen, aber man kann sich das Geld zumindest sparen, bis dann klar ist, was auf Scheibe raus kommt. Wer immer noch ins Kino geht, tut mir sehr leid, denn so langsam müsste man doch mal raffen, wie das heutzutage läuft.

23.04.2019 18:54 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
23.04.2019 18:17 Uhr schrieb filmcollector
20.04.2019 15:03 Uhr schrieb Jack Bauer
20.04.2019 14:54 Uhr schrieb NicoRau
20.04.2019 13:19 Uhr schrieb Jack Bauer
Ein Grund mehr, sich das Kinoticket für dieses lachhafte Kasperletheater zu sparen.


Kinos gehe ich seit 2003 nicht mehr. Sie kosten heute das dreifache Preis als was in den 80-90er Jahren gekostet hat. Lieber halte ich 5-6 Monate länger aus bevor ich mir für 3-4€ ein Film von Bluray ausleihe.


Kino ist immer noch durch nichts zu ersetzen. Wer seit über 15 Jahren nicht im Kino war, tut mir Leid, ernsthaft.


Das geht ganz einfach, man kauft sich einen ordentlichen TV oder Beamer, dazu eine kleine, aber feine Anlage und schon hat man das Gleiche.


Hihi, ich gebe zu: DER war gut. :)

08.05.2019 08:07 Uhr - Code Guru
22.04.2019 11:41 Uhr schrieb Jack Bauer
- "Viel zu teuer" ist ja immer Auslegungssache. Wer nur Freitag- oder Samstagabends geht, muss natürlich tiefer in die Tasche greifen als diejenigen, die einen Termin unter der Woche, eine der diversen angebotenen Nachmittagsvorstellungen oder die Vorstellung am sog. Kinotag wählen. Ich kann mich bei Preisen von 5,50 und 6,00 EUR nicht beschweren, 12,00 oder 13,00 EUR pro Film würden mir auf Dauer auch bitter aufstoßen.


Bei Preisen von 5,50 bzw. 6,50€ würde sich wohl keiner beschweren. Bei uns liegen die Preise für eine normale Vorstellung schon bei 9-10€. Bei 3D schon 13-14€. Und das KINOPOLIS bei uns hat Sitze, die sich wohl mit bewegen/vibrieren whatever. Da bist du bei einem dieser Plätze schon bei 16-18€.

Spätestens da vergeht einem alles. Selbst wenn ich den Film unbedingt sehen will, Geld scheissen kann ich nicht. Rechne mal für 2 Personen hoch: Da bist du bei uns einen guten 50er weg für Kino (mit Popcorn & Getränk)...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)