SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Der Pate - Teil 3 bekommt einen neuen Recut

Francis Ford Coppolas 3. Godfather-Film demnächst mit neuer Fassung

Aller guten Dinge sind drei:

In den vergangenen Jahren hatte sich Francis Ford Coppola noch einmal mit drei seiner Filme beschäftigt und bisher für zwei davon neue Schnittfassungen angefertigt. Wie hier nachzulesen ist, kommt ein neuer Final Cut von Apocalypse Now im Sommer 2019 auf Blu-ray und 4K UHD in den Handel. Der Director's Cut von The Cotton Club ist auch schon fertig und wird hoffentlich bald im Heimkino veröffentlicht. Details zu den weitreichenden Änderungen gibt es hier. Der dritte im Bunde ist Der Pate - Teil 3. Den würde der Regisseur gerne im Jahre 2022 zum 50. Jubiläum des 1. Teils in einer neuen Fassung und vor allem auch mit einem neuen Titel veröffentlichen: Coda: The Death of Michael Corleone. Coda bedeutet Epilog (zu Teil 1 und 2).

Coppola: "I want to try that again, and I’ll ask Paramount because in a few years there will be the 50th anniversary of the first film. I want to use a title I tried to but wasn’t allowed to, one that came from Mario Puzo. It’s Coda: The Death of Michael Corleone. But ‘coda’ means epilogue. In other words, you got part one and part two and then the epilogue."

Genauso wie bei Apocalypse Now gibt es für den 3. Paten bereits mehrere Versionen des Films. Neben der Kinofassung gibt es auch einen längeren Final Director's Cut. Unser Schnittbericht gibt alle Details zu den Unterschieden. Was genau bei der 3. Version anders sein soll, wissen wir natürlich noch nicht, nur, dass Coppola den Film gerne kürzen will. Und zwar um 14 Minuten. Damit wäre die Laufzeit geringer als alle bisherigen Versionen.

Coppola: "There’s a cut I want to make that would be 14 minutes shorter. Usually, I go back and make them longer. This would be effective, and it makes the ending break your heart."

Bevor er sich aber an die Arbeit machen kann, braucht er die Erlaubnis von Paramount und dessen Chef Jim Gianopulos. Aber er ist guter Dinge. Und das 50. Jubiläum der Filmreihe ist ein guter Grund für eine neue Edition aller 3 Filme.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im letzten Teil der epischen Corleone-Trilogie verkörpert Al Pacino erneut die Rolle des mächtigen Clanführers Michael Corleone. In diesem langerwarteten, spannungsgeladenen Film plant der mittlerweile über sechzigjährige Michael, von seinen Schuldgefühlen über die Taten seiner Vergangenheit stark belastet, die Macht seiner Familie in einem völlig legalen Unternehmen neu zu manifestieren. (Paramount Pictures)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Quelle: Deadline
Mehr zu:

Der Pate - Teil 3

(OT: Godfather: Part III, The, 1990)
Schnittberichte:

Aktuelle Meldungen

Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Sex und Zen (1991) - Indizierung aufgehoben
Torso - Die Säge des Teufels ist vom Index
Wolfenstein - The New Order ist jetzt unzensiert in Deutschland erhältlich
Rise of the Footsoldier 3 - FSK verweigert Uncut-Fassung die Freigabe
Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
Alle Neuheiten hier

Kommentare

20.05.2019 00:09 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
Oje, ich befürchte, das macht diesen Teil auch nicht besser. Scheint ganz schön an Coppola zu nagen - immer noch.

20.05.2019 06:06 Uhr - Postman1970
Der Coppola sollte lieber mal etwas Neues drehen wenn ihm langweilig ist, statt seine Klassiker immer und immer wieder zu veröffentlichen. Ähnlich dem neuen Recut von Apocalypse Now befürchte ich auch wieder nur einen gekürzten Rohrkrepierer.

Obwohl ich seit über 35 Jahren Filme schauen kann ich aber mit der Paten-Trilogie generell immer noch nichts anfangen. Vielleicht liegt es am Mafia-Thema oder sind manche Klassiker einfach nicht für jedermann. Da ist Scarface um Welten besser und kurzweiliger.

Offtopic zum Thema weiterer Klassiker:
Gestern hatte ich mir als weiteren Klassiker mal French Connection - Brennpunkt Brooklyn reingezogen, welcher 5 Oscars bekommen hat.

Nur für was?
Die ersten 30 Minuten fragt man sich was das alles soll und erst danach kapierte ich die Zusammenhänge bzw. kam auch Spannung auf.
Aber alleine die aus heutiger Sicht eher überspitzte und selbstzerstörerische Handlungsweise von Hackman und Scheider und dass mindestens 15-20 Minuten an Szenen "im Auto wartend" dokumentiert sind, machten das ganze nicht glaubwürdiger oder spannender.

Das Ende enthielt auch noch einen gravierenden Logikschnitzer mit dem Auto, welches auf einmal in Sekundenschnelle wieder heil war, obwohl es vorher aufgeschlitzt und demontiert wurde.

20.05.2019 06:15 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
Der Pate ist ein Klassiker. Ursprünglich sollte Der Pate 3 einfach nur als Epilogfilm mit oben genannten eigenen Titel erscheinen. Ich denke als das sollte man den 3. Teil auch sehen, einfach als Epilog zu zwei grossartigen Filmen.

Es ist ja bekannt, dass Copolla im 3. Teil nicht den Film machen konnte wie er durfte. Ich glaube damals ist einiges schief gelaufen in der Post Produktion. Wenn der Regisseur hier jetzt den Film schneiden möchte wie er es damals schon wollte, dann sollten sie ihn einfach lassen.

20.05.2019 06:36 Uhr - Der Dicke
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 16
Erfahrungspunkte von Der Dicke 4.433
14 Minuten weniger können diesem Film nur gut tun.

20.05.2019 07:03 Uhr - Rage93
Zum 50. Geburtstag würde sich eher die erweiterte TV-Fassung für Teil 1&2 als Integralfassung mitsamt Exklusivszenen der Kinofassung anbieten. Teil 3 hatte seine Mängel. Besonders die Darstellung von Mary Corleone, die einfach mal einen der schlechtesten Filmtode aller Zeiten hinlegte. Dennoch ist er als Epilog ok. Aber wenn schon ein Recut, dann auch an den Stellen ansetzen wo es auch nötig ist. Mary's Tod hat eine Kürzung mehr als verdient. Ich meine einfach auf den Boden zu knien, nach Papa zu rufen und langsam stumpf zu Boden fallen, was soll das? Man müsste es so schneiden, dass sie einfach normal tot umfällt.Das wäre so meine Anregung zum Recut, bin aber an sich dagegen, den Film weiter zu kürzen, da er doch eine einigermaßen gute Geschichte bietet, obwohl mir der skrupellose Michael Corleone besser gefiel als der, der Reue zeigt und um Vergebung bittet.

20.05.2019 08:17 Uhr - sausagemoo81
2x
DB-Helfer
User-Level von sausagemoo81 9
Erfahrungspunkte von sausagemoo81 1.272
20.05.2019 06:06 Uhr schrieb Postman1970
... und dass mindestens 15-20 Minuten an Szenen "im Auto wartend" dokumentiert sind, machten das ganze nicht glaubwürdiger oder spannender...


Ich habe hier eine Filmempfehlung für dich: Dragged Across Concrete mit Mel Gibson.

20.05.2019 09:55 Uhr - Roderich
4x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
20.05.2019 06:06 Uhr schrieb Postman1970
Offtopic zum Thema weiterer Klassiker:
Gestern hatte ich mir als weiteren Klassiker mal French Connection - Brennpunkt Brooklyn reingezogen, welcher 5 Oscars bekommen hat.

Nur für was?
Die ersten 30 Minuten fragt man sich was das alles soll und erst danach kapierte ich die Zusammenhänge bzw. kam auch Spannung auf.
Aber alleine die aus heutiger Sicht eher überspitzte und selbstzerstörerische Handlungsweise von Hackman und Scheider und dass mindestens 15-20 Minuten an Szenen "im Auto wartend" dokumentiert sind, machten das ganze nicht glaubwürdiger oder spannender.

Das Ende enthielt auch noch einen gravierenden Logikschnitzer mit dem Auto, welches auf einmal in Sekundenschnelle wieder heil war, obwohl es vorher aufgeschlitzt und demontiert wurde.


Der Film basiert auf einem realen Fall und existierenden Personen und wie sie ihre Polizeiarbeit gemacht haben (die Ex-Polizisten spielen in einer Szene sogar mit). Die Dialoge sind entsprechend realistisch und werden einfach großartig gespielt. Der Film ist ein geniales Meisterwerk, den ich mir immer wieder gerne anschaue. Friedkin, Hackman, Schneider, was will man mehr?

BTT: Ich fand den Paten 3 immer als fast ebenbürtig zu den anderen beiden, weil er eine interessante Geschichte erzählt und (was Michael betrifft) ein tolles Ende hat. Der Pate 2 ist toll, aber die Kuba-Geschichte ist ganz schön verwirrend wenn man sich darüber nicht zusätzlich informiert hat. Teil 1 und 2 sind großartige Filme, Teil 3 ist immer noch gut bis sehr gut. Mich interessiert ein Recut durchaus.

20.05.2019 11:23 Uhr - Crypt_Keeper
1x
Ich verstehe die breite Ablehnung des Films bis heute nicht. Ein ebenbürdiger dritter Teil, zu einer der größten Filmreihen aller Zeiten. Das einzig negative an dem Film ist Pacinos Haarschnitt (Vielleicht ist da CGI technisch was machbar...)

20.05.2019 12:55 Uhr - Mr.Tourette
1x
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 63
Über das "ebenbürtig" muss man diskutieren. Alleine schon Fr. Coppolas gesamtes Schauspiel ist dermaßen fürchterlich, dass es da schon von mir 2 Punkte Abzug gibt.

Als "Stand Alone" ist Teil 3 ein solider, überdurchschnittlicher Film, in der Triologie betrachtet, genau das Kind, welches bei den Turnstunden immer als letztes ins Team gewählt wird...

20.05.2019 12:56 Uhr - Ned Flanders
1x
Der Pate3 ist bei weitem immernoch besser, als das was uns im Moment so im Kino angeboten wird.

20.05.2019 19:25 Uhr - D-P-O / 77
"Mr. Corleone besteht darauf, schlechte Nachrichten unverzüglich zu erfahren." ;)

Recut, Recut, Recut:
Ich finde den zweiten Teil schon relativ schlecht und
der dritte Teil ist einfach nur furchtbar! ...
... Nach meinem Empfinden wird ein Recut diesen Film nicht retten können!

In meiner Filmwelt existiert ohnehin nur "Der Pate - Teil 1"!

20.05.2019 19:44 Uhr - Deafmobil
Der Regisseur sollte lieber Teil 1+2 eine 7 stündigen Langfassung wie diese https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=10040 machen.
Ich habe glücklicherweise auch 720p in der Sammlung und warte immer noch auf dem Bluray Release. Ich brauche kein Recut wo der 3. Teil um 14 Minuten kürzer ist.

20.05.2019 21:34 Uhr - Tollwütiger
"The Death of Michael Corleone" war schon immer Coppolas Wunschtitel für den Film, aber Paramount war 1990 dagegen.
"Der Pate III" ist gewiss kein schlechter Film und das Finale rundet die Saga würdig ab, denn Michael kriegt das, was er verdient, aber mit seinen Vorgängern kann der Film nicht mithalten. Fühlt sich wie ein "Coda" an, den Coppola drehte, weil er dringend Geld und einen Hit brauchte.

2022 würde ich nicht als "demnächst" bezeichnen.

21.05.2019 22:30 Uhr - great owl
1x
Ein langes Stück Filmgeschichte. Das Staraufgebot sowie die kultigen Szenen aus den Teilen 1 und 2 kann Teil 3 nicht toppen dennoch ist es ein gelungener Abschluss wo alles so ist wie es sein sollte. Für mich funktioniert diese Reihe nur als Trilogie Gut das Coppola diesen Film gedreht hat :)

22.05.2019 19:58 Uhr - Jimmy Conway
20.05.2019 06:06 Uhr schrieb Postman1970
Da ist Scarface um Welten besser und kurzweiliger.

Dein kurzweiliger akzeptiere ich ja, aber um Welten besser, ui ui ui.
Ich mag Scarface auch, aber da sind so einige Gangster und Mafiafilme "um Welten" besser.
Eben Pate 1&2, GoodFellas, Es war einmal in Amerika, Carlito's Way, Casino und auch De Palmas The Untouchables, den ich noch kurzweiliger als Scarface finde :-)
Allerdings ist da jeder Film auf seine Weise anders.

20.05.2019 19:25 Uhr schrieb D-P-O / 77
"Mr. Corleone besteht darauf, schlechte Nachrichten unverzüglich zu erfahren." ;)

Recut, Recut, Recut:
Ich finde den zweiten Teil schon relativ schlecht und
der dritte Teil ist einfach nur furchtbar! ...
... Nach meinem Empfinden wird ein Recut diesen Film nicht retten können!

In meiner Filmwelt existiert ohnehin nur "Der Pate - Teil 1"!

Hm, könntest dich als Witzeschreiber empfehlen.

31.05.2019 00:42 Uhr - omajohn
auch wenn mich jetzt jeder killt...aber ich finde alle 3 teile gut

24.07.2019 21:34 Uhr - Böhser Hosen-Arzt
Ach herrje, er will dieses verlorene Kind einfach nicht aufgeben. Obwohl ich sagen muss, dass ich den Film sehr gut fand und die negativen Kritiken nicht nachvollziehen kann.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)