SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 29,99 € bei gameware Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Pitch Black - Planet der Finsternis kommt im Director's Cut

Turbine Media kündigt Sci-Fi-Film mit Vin Diesel als Special Edition für 2020 an

Pitch Black - Planet der Finsternis (2000) mit Vin Diesel ist der erste Teil der Riddick-Trilogie. Der Sci-Fi-Film wurde bei uns stets in der ungekürzten Kinofassung veröffentlicht. 2009 kam er schließlich von Universal auf Blu-ray heraus, leider nicht als Director's Cut wie damals erst angekündigt.

Der erwähnte, knapp vier Minuten längere Director's Cut wurde schon im Jahr 2000 in den USA auf DVD herausgebracht, schaffte es aber bisher nie nach Deutschland. Das wird sich nächstes Jahr ändern, denn zum 20. Jubiläum bringt Turbine Media Pitch Black als Special Edition neu auf Blu-ray und wie sie auf ihrer Facebookseite bekannt gaben, auch im Director's Cut und die Fehlstellen nachsynchronisiert.

Inhaltsangabe / Synopsis:

In einer nicht allzu fernen Zukunft ist die Pilotin Fry (Radha Mitchell) mit ihrem Raumschiff zur Notlandung auf einem entlegenen Planeten gezwungen. Bei der unsanften Landung kommt ihre Mannschaft ums Leben, einige der an Bord befindlichen Passagiere jedoch überleben mehr oder weniger unverletzt. Darunter auch der Polizist Johns ... [mehr]
Mehr zu:

Pitch Black - Planet der Finsternis

(OT: Pitch Black, 2000)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Yummy - Ungeschnittener Kinostart mit Altersfreigabe ab 18 Jahren im Juli 2020
Die Nacht der lebenden Toten (1968) - BPjM streicht den Klassiker
Die Rückkehr der Untoten ist vom Index
The Last of Us: Part II erscheint laut Sony uncut
Guns Akimbo - Mit FSK 16-Freigabe nur geschnitten in den deutschen Kinos
Justice League - Snyder Cut offiziell angekündigt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

20.07.2019 01:32 Uhr - Death Dealer
3x
DB-Helfer
User-Level von Death Dealer 21
Erfahrungspunkte von Death Dealer 9.394
Auf diese Veröffentlichung warte ich schon ewig. Ist gekauft!
Genauso wie (von Turbine Angekündigt): Candyman's Fluch (Unrated Fassung) und
The Frighteners - Director's Cut (neue 4K Abtastung und komplette dt. Synchro).

20.07.2019 08:01 Uhr - Eisenherz
4x
Ich liebe den Film. Unglaublich atmosphärisch, fantastisch gefilmt und ideenreich.

20.07.2019 09:12 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Der Preis wird mir helfen eine Entscheidung zu fällen,ob ich mir jenes zulegen muss.
Den Filme finde ich ganz gut,allerdings warte ich zuerst auf :
Die Nacht der Schreie
,da bin ich eher drauf temperiert :)

20.07.2019 09:41 Uhr - D-P-O / 77
1x
Die zusätzlichen Handlungs-Szenen bremsen das Tempo und auf die
erweiterten Charakterzeichnungen kann ich verzichten.

Bleibe bei der "alten" Blu-ray!

20.07.2019 11:32 Uhr - Sammler
1x
Oh Mann das hat ja gar nicht lange gedauert. Bin dabei! Ware auch schon ewig darauf...

20.07.2019 11:49 Uhr - HeinzKlett
Story klingt nach H.G.Wells Unsinn ...dem Erzpriester des Fortschritt ...

20.07.2019 18:30 Uhr - Timemachine
1x
Pitch Black finde ich immer noch sehr gut,auch die zwei Fortsetzungen können sich sehen lassen, wobei ,Riddick' dem ersten und besserem Teil doch sehr ähnlich ist.Die vier zusätzlichen Minuten des Directors-Cut beinhalten lediglich Dialogszenen und wurden damals vom Regisseur selbst entfernt. Deshalb ist die Bezeichnung des Directors-Cuts hier eher irreführend-Extendet-Cut würde besser passen.

21.07.2019 04:35 Uhr - spobob13
Da ich Filme lieber in der Synchro schaue macht es für mich keinen Sinn. Ich kenne keinen Film wo die Nachsynchro nicht so unerträglich schlecht war, das man die Scheibe am liebsten wegwerfen wollte. Theoretisch ginge das schon mit den Originalsprechern, aber selbst die großen Studios versuchen es nicht einmal. Lieber ein billiges Studio einkaufen - und das Ergebnis ist nur Murks. Und Turbine Media hat noch tausendmal weniger Mittel zur Verfügung, Da kann ich mir das Wegschmeißen gut ersparen - und gehe lieber mal schön Essen.

21.07.2019 13:49 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
21.07.2019 04:35 Uhr schrieb spobob13
Da ich Filme lieber in der Synchro schaue macht es für mich keinen Sinn. Ich kenne keinen Film wo die Nachsynchro nicht so unerträglich schlecht war, das man die Scheibe am liebsten wegwerfen wollte. Theoretisch ginge das schon mit den Originalsprechern, aber selbst die großen Studios versuchen es nicht einmal. Lieber ein billiges Studio einkaufen - und das Ergebnis ist nur Murks. Und Turbine Media hat noch tausendmal weniger Mittel zur Verfügung, Da kann ich mir das Wegschmeißen gut ersparen - und gehe lieber mal schön Essen.


Naja,nicht ganz...
Turbine Media hat meiner Meinung nach schon ein hohes Niveau (was sich bei anderen Labels und hier dann auch,leider natürlich im Endverbraucher Preis niederschlägt), die Lage mit den Synchronisations-Studios, hat sich allerdings auch über die letzten 35 Jahre massiv verändert...
Zum Beginn der Videozeiten,gab es vielleicht gerade maximal 10 Studios,deshalb waren die Synchros relativ einfach verteilt (und oftmals auf gutem,bis sehr guten Level),beim Umschwung auf Stereo Heimkino,kam einiges dazu.
In den 90ern wurden dann die "Billig-Synchros" recht auffällig,als dann auch noch die DVD kam,boomte es aufgrund der erhöhten Titelanzahl die an den Käufer gebracht werden mussten.
Dazu kommt anscheinend,dass man von Einsprechen allein wohl nur leben kann,wenn man ein besser gebuchter Sprecher ist,was dann den Nachschub ein wenig ausbremst,wenn Du jetzt noch dazu nimmst,dass viele (nun neuveröffentlichte) Filme schon viele Jahre auf dem Buckel haben (viele Stimmen leider schon verstorben sind), bleibt nicht mehr ganz soviel übrig,um einen runden Eindruck zu erzeugen...insgesamt finde ich Neusynchro besser,als den Wechsel auf O-Ton (mit oder ohne subs) ,wobei ich mich auf dem Eastern Abend allerdings auch nach einer Folge Rebellen vom Liang Shang Po,auch dafür eingesetzt habe,dass Bitte etwas anderes angemacht wird (war zwar schön,die Stellen auf deutsch zu hören,mich hat das allerdings eher raus gebracht)....

15.11.2019 10:57 Uhr - GrimReaper
@spobob13:
Turbine konnte für die Nachsynchro der Blues Brothers Collection immerhin Thomas Danneberg (Dan Akroyd) verpflichten. Da sollten sie einen Martin Keßler (Vin Diesel), David Nathan (Cole Hauser) oder Tilo Schmitz (Keith David) wohl auch ran bekommen. Turbine ist ja, im Gegensatz zu vielen anderen Labels auch eines, das sich seiner Verantwortung gegenüber den Filmfans wohl bewusst ist und in seine VÖs wirklich Herzblut reinsteckt, wo ich die etwas höheren Preise dann auch gerne bezahle. Von daher bin ich einfach mal optimistisch.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)