SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von BFG97

Stephen Kings The Stand: Horror-Miniserie im September 2019 auf Blu-ray

Paramount veröffentlicht den Film weltweit erstmals auf Blu-ray in zwei Editionen

2019 scheint ein sehr gutes Jahr für Stephen King-Fans zu sein, denn nicht nur Rhea M erscheint nun erstmals auf Blu-ray, sondern Fans bekommen auch zum ersten Mal die TV-Fassung von Needful Things zu Gesicht. Um dieses Paket abzurunden, gesellt sich demnächst auch die erste Blu-ray zu The Stand - Das letzte Gefecht dazu. Dieser ist in seiner ungekürzten Fassung seit jeher ab 16 Jahren freigegeben, wobei es sich Kabel 1 nicht nehmen ließ, den Film zur Primetime auszustrahlen, wofür einige Schnitte notwendig waren, die zu einem Gesamtunterschied von mehr als 90 Minuten (Schnittbericht Teil 1, Teil 2) führten.

Zudem gibt es noch eine Besonderheit, denn beim Vergleich zwischen der amerikanischen Artisan-DVD und der Warner-DVD fiel auf, dass sich beide Versionen unterscheiden. Der zugehörige Schnittbericht gibt eine genaue Auflistung der Unterschiede, wozu sogar zwei Szenen gehören, die in der amerikanischen Artisan-DVD deutlich härter sind.

Am 26. September 2019 wird die Blu-ray von Paramount veröffentlicht und während man in Deutschland eine normale Amaray erhält, bekommen die USA eine Collector's Edition spendiert, die mit "Brilliantly Restored" beworben wird. Inwiefern das zutrifft und ob die deutsche Blu-ray ebenso eine gute Qualität aufweist, lässt sich wohl erst zum Release beantworten.

The Stand wird dabei in der ungekürzten Fassung vorliegen, die auf der Artisan-Fassung beruht, wie es auch schon bei der DVD von Paramount der Fall gewesen ist.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Die wenigen Überlebenden einer globalen Virus-Epidemie wappnen sich für das letzte Gefecht zwischen Gut und Böse – dessen Ausgang über das Schicksal der Menschheit entscheiden wird. Während die Anhänger des dämonischen Randall Flagg planen, die Welt nach seinen dunklen Vorstellungen neu zu formen, bricht eine vierköpfige Gruppe auf, um den Kampf gegen Flagg und sein Gefolge aufzunehmen. Trotz ihrer verschwindend geringen Chancen riskieren sie im Kampf gegen das Böse mehr als nur ihr Leben. (Paramount Pictures)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.com:
Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von OFDb.de:

Kommentare

25.07.2019 06:47 Uhr - Gorno
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
Mochte den früher sehr und er kommt definitiv auf die Liste. Hoffe nur das er nicht schlecht gealtert ist, hab ihn seit der VHS damals nicht mehr gesehen.

25.07.2019 09:11 Uhr - TonyJaa
1x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 50.163
Immer noch eine meiner liebsten Mini-Serie und ohne, Stand jetzt, den Roman zu kennen, habe ich mich stets bei den Sichtungen gut unterhalten gefühlt. Da die bisherigen DVDs alles andere als das Gelbe vom Ei waren, bin ich mal gespannt was hier bildtechnisch für die BDs rausholt!

25.07.2019 09:34 Uhr - Crossbuster
1x
Find die Serie immer noch super. War sehr dicht am Buch, zwar nicht alles drin gewesen aber für ne King Verfilmung aus den 90er Jahren, Top. Da gibt es schlimmere Werke, die nur den Namen gemein haben. Z.B. Christine, da war ja praktisch nur noch die Grundidee vorhanden. Für Lesemuffel: Ich empfehle die Graphic Novelle von The Stand, 1:1 umgesetzt, macht übelst Laune.

25.07.2019 09:44 Uhr - Cryptkeeper78
1x
Verstehe jetzt leider nicht genau die Unterschiede der Fassungen.

Im Schnittbericht: https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=952515 wird angegeben, dass Warner (eigentlich) cut ist und Artisan uncut. Dann wird aber wieder gesagt, dass Paramount die unzensierte Fassung auch nach Deutschland brachte. Sprich Paramount-DVD identisch mit Artisan-DVD?

Warum steht hier jetzt aber wieder, dass die Paramount Blu-ray der (eigentlich zensierten) Warner-Fassung entspricht?

Danke für die Aufklärung im Voraus!

25.07.2019 10:40 Uhr - Stoi
1x
25.07.2019 09:34 Uhr schrieb Crossbuster
... Da gibt es schlimmere Werke, die nur den Namen gemein haben. Z.B. Christine, da war ja praktisch nur noch die Grundidee vorhanden...

Naja, trotz Kürzungen ist CHRISTINE immer noch eine sehr gute Verfilmung, von der Inszenierung über die Darsteller bis zu den großartigen Tricks.
Das einzige, was im Film zu kurz kommt, ist die nachvollziehbare Wandlung der Hauptfigur durch den Einfluss von Christine. Das ist im Buch besser und das wäre auch ein sehr gute Kandidat für eine Neuverfilmung als Mini-Serie.
Aber sonst folgt die Carpenter-Verfilmung der Buchvorlage recht gut, also weit mehr als nur die Grundidee zu erhalten.
Bei THE STAND kenne ich weder das Buch noch die Verfilmung. Das Hörbuch dazu wartet schon länger auf meinem iPod aber die Laufzeit von 54 Std. und 8 Min. hat mich bisher vom Startknopf abgehalten. :)
Werde ich aber mal nachholen und mir danach ggf. die Verfilmung antun.

25.07.2019 10:59 Uhr - jrtripper
2x
25.07.2019 06:47 Uhr schrieb Gorno
Mochte den früher sehr und er kommt definitiv auf die Liste. Hoffe nur das er nicht schlecht gealtert ist, hab ihn seit der VHS damals nicht mehr gesehen.


bei den aussagen, der film ist schlecht gealter
oder
der film ist gut gealtert,
stehen mir immer die nackenhaare zu berge.
der film verändert sich nicht, es ist immer nur unsere sichtweise auf die dinge, die sich ändern.
oder ist mir etwa entgangen, das es ein filmlatein gibt, sowie angeler oder jägerlatein.

25.07.2019 11:39 Uhr - BFG97
4x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.098
25.07.2019 09:44 Uhr schrieb Cryptkeeper78
Verstehe jetzt leider nicht genau die Unterschiede der Fassungen.

Im Schnittbericht: https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=952515 wird angegeben, dass Warner (eigentlich) cut ist und Artisan uncut. Dann wird aber wieder gesagt, dass Paramount die unzensierte Fassung auch nach Deutschland brachte. Sprich Paramount-DVD identisch mit Artisan-DVD?

Warum steht hier jetzt aber wieder, dass die Paramount Blu-ray der (eigentlich zensierten) Warner-Fassung entspricht?

Danke für die Aufklärung im Voraus!


So, ich habe gerade nochmals die DVD von Paramount mit der von Artisan verglichen und nun kann ich sagen, dass das, was im SB steht definitiv der Wahrheit entspricht. Paramount hat die Artisan-Fassung für die DVD genutzt und so wird es äußerst wahrscheinlich bei der Blu-ray auch sein. Die Paramount-DVD ist also der falschen Version zugeordnet. Die News aktualisiere ich jetzt natürlich :)

25.07.2019 11:47 Uhr - Crossbuster
@Stoi: Bei Christine wurden doch Hauptcharaktere weggelassen, im Buch z.B. wohnt der Geist von Lebay in der Karre und steuert mit (wenn ich mich nicht Irre, ewig her als ichs gelesen hab), der Aspekt fehlt und irgendwie war mir die Zeichnung von Arnie auch zu oberflächlich.

25.07.2019 12:17 Uhr - Victor75
Ich hoffe, dass im Gegensatz zu "Brennen muss Salem" (das war Warner, ich weiß) die Tonhöhe stimmt, ist immerhin eine TV-Miniserie.

25.07.2019 12:44 Uhr - Roland67
Habe The Stand bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr gesehen, weis nur noch dass er sehr stark anfängt und dann aber m.E. etwas nachlässt. Wenn das Bild gut geworden ist, wird auf jeden Fall ein Upgrade gemacht.

25.07.2019 14:32 Uhr - Calahan
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
The Stand ist mMn eine der besten Buchverfilmungen von King.
Kann ich immer wieder sehen.
Zufällig habe ich auch vor kurzem ein sehr ähnlich anmutendes Buch
gelesen, Robert McCammon, Swans Song im Festa Verlag.

Episch wie King, bitte um Verfilmung.

25.07.2019 14:59 Uhr - Nebel
Hm...gerade erst am letzten Wochenende mal wieder gesichtet: vor allem die ersten 30 Minuten waren phasenweise optisch einfach nur schauderhaft. Extrem miese Bildqualität. Selbst Autos in Großaufnahme sahen lediglich aus wie "Farbflecken" - Gruß an Jackson Pollock. Wäre schön, wenn die Qualität der Blu-ray passt und ein Upgrade drin ist.

25.07.2019 15:01 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
25.07.2019 10:59 Uhr schrieb jrtripper
25.07.2019 06:47 Uhr schrieb Gorno
Mochte den früher sehr und er kommt definitiv auf die Liste. Hoffe nur das er nicht schlecht gealtert ist, hab ihn seit der VHS damals nicht mehr gesehen.


bei den aussagen, der film ist schlecht gealter
oder
der film ist gut gealtert,
stehen mir immer die nackenhaare zu berge.
der film verändert sich nicht, es ist immer nur unsere sichtweise auf die dinge, die sich ändern.
oder ist mir etwa entgangen, das es ein filmlatein gibt, sowie angeler oder jägerlatein.


Du sagst es richtig ;) Damals hatte ich andere Ansprüche und fand alles gut. Ich fand sogar den Rasenmähermann gut gemacht damals ^^Doch mit der Zeit wurden die Effekte eben besser und stimmiger und deshalb sage ich auch "Ein Film kann gut oder schlecht altern" ;) Also lass ruhig die Nackenhaare unten, wir haben vom selben gesprochen :D

25.07.2019 15:58 Uhr - Timemachine
Ich bin gespannt ,diese TV-Verfilmung von 1994 wieder mal zu sehen.Ist schon fast 25 Jahre her seit der letzten Sichtung. Ich gehe mal vom alten 4:3Bildformat aus.Ich warte noch auf 'Sturm des Jahrhunderts '-Stephen King- TV Verfilmung von 1999.

25.07.2019 16:06 Uhr - Cryptkeeper78
1x
25.07.2019 11:39 Uhr schrieb BFG97
25.07.2019 09:44 Uhr schrieb Cryptkeeper78
Verstehe jetzt leider nicht genau die Unterschiede der Fassungen.

Im Schnittbericht: https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=952515 wird angegeben, dass Warner (eigentlich) cut ist und Artisan uncut. Dann wird aber wieder gesagt, dass Paramount die unzensierte Fassung auch nach Deutschland brachte. Sprich Paramount-DVD identisch mit Artisan-DVD?

Warum steht hier jetzt aber wieder, dass die Paramount Blu-ray der (eigentlich zensierten) Warner-Fassung entspricht?

Danke für die Aufklärung im Voraus!


So, ich habe gerade nochmals die DVD von Paramount mit der von Artisan verglichen und nun kann ich sagen, dass das, was im SB steht definitiv der Wahrheit entspricht. Paramount hat die Artisan-Fassung für die DVD genutzt und so wird es äußerst wahrscheinlich bei der Blu-ray auch sein. Die Paramount-DVD ist also der falschen Version zugeordnet. Die News aktualisiere ich jetzt natürlich :)


Super! Danke Dir!

25.07.2019 17:01 Uhr - Stoi
2x
25.07.2019 10:59 Uhr schrieb jrtripper
bei den aussagen, der film ist schlecht gealter oder der film ist gut gealtert,
stehen mir immer die nackenhaare zu berge.
der film verändert sich nicht, es ist immer nur unsere sichtweise auf die dinge, die sich ändern....

Ich verstehe dein Problem nicht.
Selbstverständlich ist die Aussage "ein Film ist schlecht gealtert" nur subjektiv und basiert immer auf einer persönlichen Sichtweise.
Genauso wie die Aussage, ein Film ist super oder beschissen.
Für mich gibt es reichlich Filme, die "schlecht gealtert" sind. Meist Filme, die zu ihrer Entstehung ein völlig anderes geschichtliches oder politisches Umfeld hatten, ich selber noch jung war oder bestimmte Dinge noch nicht wusste oder eben, dass sich die Technik völlig anders entwickelt hat. Letzteres betrifft meist Science Fiction Filme.
Kein SF-Streifen z.B. aus den 70er oder 80er berücksichtigt die totale Vernetzung von Personen und Gegenständen. So ein Film wirkt u. U. heute halt völlig daneben und ist daher "schlecht gealtert".
Andere sind es gar nicht. Bei mir eher Filme im historischen Kontext wie "Lawrence Of Arabia" oder Western wie "The Wild Bunch".
Aber auch SF-Filme wie "Clockwerk Orange" sind auch ohne Internet- oder Vernetzungsbezug für mich zeitlos und großartig. Die Maßstäbe für "schlecht gealtert" sind daher vielseitig.

25.07.2019 18:29 Uhr - D-P-O / 77
Gute Nachrichten!
Wird einfach mal blind vorbestellt, ... die Qualität wird schon passen :)

Jetzt bitte noch "Tommyknockers" und alles ist im grünen Bereich ;)

25.07.2019 19:34 Uhr - Soul of the Sword
2x
25.07.2019 10:59 Uhr schrieb jrtripper
25.07.2019 06:47 Uhr schrieb Gorno
Mochte den früher sehr und er kommt definitiv auf die Liste. Hoffe nur das er nicht schlecht gealtert ist, hab ihn seit der VHS damals nicht mehr gesehen.


bei den aussagen, der film ist schlecht gealter
oder
der film ist gut gealtert,
stehen mir immer die nackenhaare zu berge.
der film verändert sich nicht, es ist immer nur unsere sichtweise auf die dinge, die sich ändern.
oder ist mir etwa entgangen, das es ein filmlatein gibt, sowie angeler oder jägerlatein.


Ich finde den kritischen Ausdruck mit "schlecht o. gut gealtert" sehr gut. Ein Film der trotz veränderter Sichtweise und im Vergleich mit nachkommenden Produktionen immer noch ein Meisterwerk ist, ist halt gut gealtert. Filme die vielleicht nur wegen dem Trend ihre Zeit gut waren bzw gehypet, aber heute nichtmehr künstlerisch überzeugen, sind eben schlecht gealtert.

25.07.2019 22:30 Uhr - Speckbarbie
Hier passte einfach alles :
Ein superspannendes klasse Buch
Eine gelungene natürlich wegen der Lauflänge
in der Handlung zusammengeschnittene TV Verfilmung.
Und ein richtig schöner stimmungsvoller Soundtrack.
Seinerzeit eine meiner Lieblings CD's.
Hätte mir für die BD ein anderes schöneres Cover
gewünscht.

26.07.2019 00:18 Uhr - Thrax
Habe heute mal die DVD heraus gekramt und man kann den Film auf jeden Fall noch schauen.
Klar, der Zeit und damaligen Budgetverhältnissen für TV-Produktionen ( welche damals in den 90ern bei weitem nicht so üppig und großzügig waren wie bei heutigen Produktionen ) geschuldet sind ein paar Effekte natürlich stark angestaubt und die Studiokulissen sind teilweise deutlich erkennbar.

Aber auf der Habenseite hat der Film eine irre spannende Story, die wirklich was eigenes hat, eine tolle eingefangene Stimmung, einen klasse passenden Soundteack/Score von W.G. Snuffy Walden und ein Staraufgebot das nicht jede King Verfilmung ihr eigen nennen kann. Gary Sinise, Molly Ringwald, Miguel Ferrer, Matt Frewer, Corin Nemec, Rob Lowe...alles bekannte Gesichter die perfekt besetzt sind und alle eine ausreichende Screentime bekommen.

Also der Film ist immer noch top zu schauen!
Ob die BD da ein besseres Bild aus dem TV-Bild heraus holt muss man abwarten. Aber falls die das hinbekommen könnte man eine Neuanschaffung nachdenken.

26.07.2019 08:57 Uhr - Freak
1x
Großer Dank an BFG97!
Habe schon seit längerem beide dt. DVDs. War mir aber bisher nicht ganz klar darüber, in wie weit welche Fassung welche ist (hatte einfach nicht die Zeit, sie zu vergleichen).
Bisher dachte ich immer, die Warner wäre die ungeschnittene Fassung, da das Ganze hier in nur 2 Teilen vorliegt. Auf der Paramount-Scheibe ist die Mini-Serie in ihre 4 Teile aufgeteilt, was eigentlich auf die TV-Fassung hindeutete. (etwas verwirrend)
Also nochmals DANKE für die finale Aufklärung.

26.07.2019 11:20 Uhr - BFG97
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.098
Gerne, @Freak und @Cryptkeeper :)

27.07.2019 10:32 Uhr - dok
dieses unglaubliche und komplexe buch hätte eine neuauflage verdient , am liebsten von hbo , amc oder netflix . der stoff würde locker für mehrere staffeln reichen .

27.07.2019 22:59 Uhr - jrtripper
25.07.2019 17:01 Uhr schrieb Stoi
25.07.2019 10:59 Uhr schrieb jrtripper
bei den aussagen, der film ist schlecht gealter oder der film ist gut gealtert,
stehen mir immer die nackenhaare zu berge.
der film verändert sich nicht, es ist immer nur unsere sichtweise auf die dinge, die sich ändern....

Ich verstehe dein Problem nicht.
Selbstverständlich ist die Aussage "ein Film ist schlecht gealtert" nur subjektiv und basiert immer auf einer persönlichen Sichtweise.
Genauso wie die Aussage, ein Film ist super oder beschissen.
Für mich gibt es reichlich Filme, die "schlecht gealtert" sind. Meist Filme, die zu ihrer Entstehung ein völlig anderes geschichtliches oder politisches Umfeld hatten, ich selber noch jung war oder bestimmte Dinge noch nicht wusste oder eben, dass sich die Technik völlig anders entwickelt hat. Letzteres betrifft meist Science Fiction Filme.
Kein SF-Streifen z.B. aus den 70er oder 80er berücksichtigt die totale Vernetzung von Personen und Gegenständen. So ein Film wirkt u. U. heute halt völlig daneben und ist daher "schlecht gealtert".
Andere sind es gar nicht. Bei mir eher Filme im historischen Kontext wie "Lawrence Of Arabia" oder Western wie "The Wild Bunch".
Aber auch SF-Filme wie "Clockwerk Orange" sind auch ohne Internet- oder Vernetzungsbezug für mich zeitlos und großartig. Die Maßstäbe für "schlecht gealtert" sind daher vielseitig.


das war mir klar.
verstehen ist ja auch ein 2 schneidiges schwert.

29.07.2019 10:18 Uhr - Man Behind The Sun
2x
User-Level von Man Behind The Sun 4
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 276
Ich denke auch, dass man sagen kann, dass ein Film "gut" oder "schlecht" "gealtert" ist.

Das merkt man einfach daran, wenn man sich einen Film ansieht, der auch nach 20, 30, 40 Jahren so im Kino oder als aktuelle Produktion durchgehen könnte.

Mal zwei Beispiele: "2001 - Odysee im Weltraum" oder "Angst" von Gerald Kargl. Auch "Eraserhead" ist ein Film, der auch heute noch bei jeder Person, mit der ich diesen Film gesehen habe, einem die Mündhöhle bis zu den Knien öffnet, egal ob Maler und Lackierer, Mathematik-Student oder Jurist.

Ich denke, dass das Wort "zeitlos" besser passt als "schlecht oder gut gealtert".

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)