SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Inside ist beschlagnahmt

Die gekürzte SPIO/JK-Fassung wurde vom AG Tiergarten einkassiert

Der kontrovers diskutierte Horrorfilm Inside - Was sie will ist in Dir wurde vom Amtsgericht Tiergarten mit Sitz in Berlin beschlagnahmt. Dies teilte der IVD seinen Mitgliedern mit. Wie schon bei den letzten namhaften Beschlagnahmen von Filmen jüngeren Datums wurde hier ironischerweise erneut eine lediglich gekürzte Fassung Opfer eines solchen Beschlusses. Die von dem mittlerweile nicht mehr existenten Senator-Sublabel Autobahn am 28.05.2008 veröffentlichte SPIO/JK-Fassung wurde zensiert, um das leichte SPIO-Siegel "keine schwere Jugendgefährdung" zu erlangen. Hierfür wurden Schnitte mit einer Gesamtdauer von 1:54 Min. vorgenommen (Schnittbericht).

Dennoch indizierte die BPjM diese Fassung am 30.09.2008 auf Liste B. Mit der nun bekannt gewordenen Beschlagnahme ist das Kapitel Inside in Deutschland nun endgültig abgeschlossen. Nach Hostel 2, Storm Warning und Mexican Werewolf wurde somit in etwas mehr als einem Jahr schon die vierte zensierte SPIO/JK-Fassung von einem deutschen Gericht beschlagnahmt. Überdies stellt Inside den zweiten Titel überhaupt dar, den trotz einer "leichten" SPIO-Kennzeichnung dieses Schicksal ereilt. Den Grund hierfür dürfte wie so oft die Erfüllung des Straftatbestandes der Gewaltverherrlichung (§131 StGB) darstellen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Sarah, die ihren Mann bei einem Autounfall verloren hat und von ihm ein Kind erwartet, verbringt den Weihnachtsabend allein zu Haus. Plötzlich taucht eine mysteriöse Frau vor ihrer Tür auf und attackiert sie. Mitten im Kampf bekommt Sarah die ersten Wehen und schnell wird klar, auf was es ... [mehr]

Mehr zu: Inside - Was sie will ist in Dir (OT: À l'intérieur, 2007)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Baise-Moi (Fick mich!) - Indizierung aufgehoben
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Star Trek Teile 1 bis 6: The Original Series mit Kinofassungen & Director
Zombies unter Kannibalen ist nicht mehr beschlagnahmt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

23.07.2009 16:40 Uhr - Werner
DB-Helfer
User-Level von Werner 6
Erfahrungspunkte von Werner 590
Krass.. war mir aber klar - habe nur darauf gewartet das das passiert... mal sehen wann Frontier(s) und Martyrs folgen..

wie siehts jetzt eig. mit der Uncut von NSM aus? Ist die jetzt auch beschlagnahmt?

23.07.2009 16:41 Uhr - chenga18
was das denn....o0k er ist schon Krass, aber Martyrs ist viel HÄRTER als inside.....finde ich.....

23.07.2009 16:43 Uhr -
Gibt wohl noch genug Titel wo in nächster Zeit Beschlagnahmt werden :(

23.07.2009 16:45 Uhr - Victor
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
23.07.2009 - 16:40 Uhr schrieb Werner
wie siehts jetzt eig. mit der Uncut von NSM aus? Ist die jetzt auch beschlagnahmt?

Nene, beschlagnahmt werden muss doch jede Fassung einzeln.

23.07.2009 16:51 Uhr - MiltonDammers
1x
Wieder eine völlig überflüssige Beschlagnahme unserer Geschmackspolizei.

Dennoch möchte ich darauf hinweisen das AG Tiergarten sitzt nicht in München sondern in Berlin, unserer "Hauptstadt".

23.07.2009 16:52 Uhr - Mulich
Amtsgericht Tiergarten...hat den Sitz in München???

23.07.2009 16:54 Uhr - J.T.
naja mir egal hab die uncut:DD

ich weiss garnicht wo die ganzen stimmen sind die martyrs als den ultimativen horrorfilm angepriesen haben?!
da hört man nix mehr von...viel hype um den mit abstand lächerlichsten und langweiligsten horrorfilm seit hostel..

23.07.2009 16:55 Uhr - Baron666
Sitz ist in Berlin und einer meiner besten Freunde wohnt direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite....

23.07.2009 16:56 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 46.622
Richtig. Geändert, danke.

23.07.2009 17:03 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Lächerlich...

23.07.2009 17:03 Uhr - chris1983
Was für´n Quatsch. So schafft man es, dass bald gar kein Label mehr einen Horrofilm in Deutschland veröffentlich.
ich meine, da kürzt man einen Film extra, um evtl. einer Indizierung entgehen zu können, und dann wird er sogar beschlagnahmt?!

Einfach nur noch lächerlich!!!


Aber cool, das ihr direkt unter den News den HInweis auf eine Kaufmöglichkeit der uncut gepostet habt :-)

23.07.2009 17:06 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 37
Ich finde es auch lächerlich.Vorallem da es sich sowieso um eine arg zensierte Version des Filmes handelt.

Aber scheiss drauf,hab die UNCUT DVD von NSM schon vor langer Zeit gekauft und im Regal stehen...;-)

23.07.2009 17:07 Uhr - René
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 2
OOOCH...Da habn die Franzosen sich nun solche Mühe gegeben und nu dürfen wa den zwei Jahre alten Film nicht mehr in der Videothek ausleihen! Menno... Was wird das die zwei Kunden aber ärgern!
Unter was fällt nun die UNCUT? Gibbet wohl bald nen 131a!

23.07.2009 17:08 Uhr - ShadowDuke
naja wenn die sonst nichts wichtiges zu tun haben....

deutschland ist in sachen Zensur nurnoch peinlich...

23.07.2009 17:15 Uhr - blackbelt
1x
Lächerlich^^ Ok der Film ist auf jeden Fall extrem krass, aber das rechtfertigt niemals eine Beschlagnahme, da dies nur noch Erwachsenenbevormundung darstellt. Außerdem ist die von der Beschlagnahme betroffene Fassung sogar gekürzt und hat eine leichte JK. Ganz ehrlich...in was für einem dumm-dreisten Bürokratenstaat leben wir eigentlich?

23.07.2009 17:16 Uhr - Karate Kid
Leute, was regt ihr euch so auf? Ist doch alles für die Kinder...

23.07.2009 17:24 Uhr - Prince Goro
He, he, he ! ;)
Werd mir den glaub ich heut gleich mal wieder anschauenn.

Schließe mich meinen Vorrednern an:
LÄCHERLICH!

Jetzt wird der ja weggehen wie geschnitten Brot, aber das tat er vermutlich ja auch schon vorher!


23.07.2009 17:28 Uhr - Lamar
Absolut klar, war nur eine Frage der Zeit.

Und meine REDE schon vor Monaten !

Naja ich habe ja die ungekürzte version aus ÖSSIREICH :-))

Und Martyrs glaubt auch noch dran (bestümmt)

23.07.2009 17:32 Uhr - Prince Goro
Wollte mir Martyrs est zulegen wenn eine dt. sprachige BD rauskommt, hole mir aber sicherheitshalber erstmal die DVD. Man weiß ja nie...

23.07.2009 17:36 Uhr - Alien666
Ich lese hier immer wieder, dass man in Deutschland gekürzte Filme über Österreich ungeschnitten bekommt. Kennt den jemand eine gute und günstige Adresse im Internet, wo man sich Filme bestellen kann ? Ein Freund empfahl mir "Best Trade". Aber ich fand die Preise dort recht teuer. Oder ist 20 Euro für eine ungekürzte Fassung von zb. "Inside" der reguläre Preis ? Ich kenne mich da nicht aus, wollte mich mal bei euch informieren.

23.07.2009 17:41 Uhr -
Ich würde mir so wünschen, daß endlich ein Label juristisch gegen diese Praxis vorgeht und den 131 vor Gericht angreift. Es ist mir schon klar, daß die keine Lust dazu haben und lieber den Weg des geringsten Widerstands gehen, aber wenn sich nie jemand wehrt und sich bis zur letzten Instanz durchbeißt, wird sich auch nichts ändern. Wobei man wahrscheinlich letztendlich vor dem EU-Gerichtshof landen würde, nehme ich mal an.

Aber verflixt nochmal, die Mädels hierzulande haben es ja auch geschafft und sich den Karriereweg bei der Bundeswehr über diesen Weg erkämpft. Hätten sie das nicht, wäre hier in D immer noch das idiotische Verbot bzgl. Dienst an der Waffe mit seinen heuchlerischen und sexistischen Rechtfertigungen in Kraft. Während es ja anderswo in der EU schon lange sowas nicht mehr gab. Also weshalb sollte es im Falle Kunst und Kultur nicht auch klappen können ?

23.07.2009 17:54 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
23.07.2009 - 17:36 Uhr schrieb Alien666
Ich lese hier immer wieder, dass man in Deutschland gekürzte Filme über Österreich ungeschnitten bekommt. Kennt den jemand eine gute und günstige Adresse im Internet, wo man sich Filme bestellen kann ? Ein Freund empfahl mir "Best Trade". Aber ich fand die Preise dort recht teuer. Oder ist 20 Euro für eine ungekürzte Fassung von zb. "Inside" der reguläre Preis ? Ich kenne mich da nicht aus, wollte mich mal bei euch informieren.


Wir haben oben in der News doch einen Link zu unserem Partner für ungekürzte DVDs in Österreich. Nicht gesehen?

Ansonsten ja, 20 Euro kosten der Film eigentlich bei allen Anbietern.

Link zu Beyond-Media.at

23.07.2009 17:56 Uhr - Karate Kid
23.07.2009 - 17:41 Uhr schrieb Henry
Also weshalb sollte es im Falle Kunst und Kultur nicht auch klappen können ?


Weil es dem Staat nicht nützt.

23.07.2009 17:56 Uhr - CHROME
Indiziert / beschlagnahmt = sie wollen das die leute, die sowas drehen kein geld verdienen,damit sie nicht mehr solche filme drehen.also regiesseure

verschwörungs theorien.
warum hat peter jackson kein braindead 2 gedreht sondern dann spiderman filme und herr der ringe?
warum hat sam raimi nicht evil dead 4 gedreht? sondern nur mist filme.ich vermute nur ne,dass regieusseure vieleicht ein schreiben bekamen das sie solche filme nicht mehr drehen sollen.ich weiss nicht warum regiesseure auf solche leute hören.


bpjm und tiergarten ihr werdet es nie schaffen.wenn ihr weiter filme verbietet zensiert,dann kommt irgendwann die gewalt zur euch, nein nicht im film sondern in echt zur euch.was werdet ihr dann machen? euch selber beschlagnahmen?wie ich schon mal sagte, wenn eine gruppe gegründet wird dann ist RAF dagegen eine kindergang.

die spio fassung würde ich nicht mal umsonst haben wollen, geschnitten.

23.07.2009 18:01 Uhr - Ludwig
1x
@chrome : Peter Jackson hat nie einen Spiderman-Film gedreht.

23.07.2009 18:05 Uhr - CHROME
Ludwig , danke! stimmt.meinte sam raimi hat spiderman gedreht.

GEHT NICHT WÄHLEN
http://www.youtube.com/watch?v=ylgK-yi5ECU&feature=related

23.07.2009 18:19 Uhr - theNEWguy
4x
Moderator
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
23.07.2009 - 17:56 Uhr schrieb CHROME
Indiziert / beschlagnahmt = sie wollen das die leute, die sowas drehen kein geld verdienen,damit sie nicht mehr solche filme drehen.also regiesseure

verschwörungs theorien.
warum hat peter jackson kein braindead 2 gedreht sondern dann spiderman filme und herr der ringe?
warum hat sam raimi nicht evil dead 4 gedreht? sondern nur mist filme.ich vermute nur ne,dass regieusseure vieleicht ein schreiben bekamen das sie solche filme nicht mehr drehen sollen.ich weiss nicht warum regiesseure auf solche leute hören.


bpjm und tiergarten ihr werdet es nie schaffen.wenn ihr weiter filme verbietet zensiert,dann kommt irgendwann die gewalt zur euch, nein nicht im film sondern in echt zur euch.was werdet ihr dann machen? euch selber beschlagnahmen?wie ich schon mal sagte, wenn eine gruppe gegründet wird dann ist RAF dagegen eine kindergang.

die spio fassung würde ich nicht mal umsonst haben wollen, geschnitten.


Das ist ja wohl der denkbar größte Quatsch, den ich hier in den vergangenen Wochem mit lesen konnte. Grundgütiger...

23.07.2009 18:24 Uhr -
@Chrome: Das meinst du aber nicht ernst mit deinen Verschwörungstheorien, oder?

Zum Thema: War leider klar, dass es Inside irgendwann erwischt. Hätte aber eigentlich gedacht, dass die NSM beschlagnahmt wird.
Ich frag mich nur, wie ein Film ohne explizite Gewaltszenen (in der SPio-Fassung) wegen Gewaltverherrlichung beschlagnahmt werden kann.

23.07.2009 18:24 Uhr - Critic
23.07.2009 - 16:41 Uhr schrieb chenga18
was das denn....o0k er ist schon Krass, aber Martyrs ist viel HÄRTER als inside.....finde ich.....


Das ist so eine "Gewaltverherrlichender Film X" ist viel gewaltverherrlichender als "Gewaltverherrlichender Film Y" Logik.

23.07.2009 18:25 Uhr - J.T.
@theNEWquy

da haste recht ein haufen gequirllte kacke.

...das mit der gewalt zurückkommen find ich interessant würde aber dann ncht im tiergarten anfangen das problem befindet sich bischen weiter im reichstag da sitzen die faulen eier:DDD

23.07.2009 18:25 Uhr - CHROME
theNEWguy und Tommi_01 , ich glaub ich hab zu viel fantasiert :D. thenewguy kannst du löschen bitte:D

ich hab es mal irgendwo gelesen und habs auch selber vorher vermutet .also doch nur quatsch.sorry

23.07.2009 18:30 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
@ theNEWguy
Allerdings...ich konnt's beim ersten Lesen kaum glauben...

@ CHROME
Nein.

23.07.2009 18:33 Uhr - eisjok
1x
Du lieber Gott, jetzt auch der...!

Dass INSIDE einer rigiden Altersklassifizierung unterlag ist bei seiner verstörenden Thematik durchaus nachvollziehbar.
Ein Film wie dieser sollte nicht in die Hände von Kindern gelangen!

Dass INSIDE dann zur DVD-Veröffentlichung hierzulande aber um fast 2 Minuten beraubt wurde, ist mehr als ärgerlich, der Film ist (aus)schließlich für Erwachsene und die sollten sich schon ein (unzensiertes) Bild von dem machen dürfen, was die Filmemacher zeigen wollten.
Eine Selbstverständlichkeit, die zudem rechtlich gesehen unter den Kunstvorbehalt fällt!

Dem DVD-Produzenten ist dabei wegen der Kürzungen keine Schuld zu geben, will, muss und soll dieser letztlich auch kommerziell erfolgreich sein.
Die Angst vor einer schnellen Beschlagnahmung (bei Nichtprüfung oder entsprechender Kategoresierung, wenn keine Schnitte vorgenommen werden) oder gar einer theoretisch möglichen Strafverfolgung zwingt ihn (den DVD-Produzenten) förmlich zu einer Vorzensur.

Es wird Zeit, dass die vor dem Hintergrund eines wirtschaftlichen Totalverlustes durchgeführte Selbstreglementierung endlich als das aufgezeigt wird, was sie in Wirklichkeit ist:

Eine staatlich erzwungene Zensur!!!

Dabei findet die bekanntlich (angeblich) doch gar nicht statt...

Und jetzt dass Verbot eines bereits zensierten Films, dass ist ein Offenbarungseid des Systems schlechthin.
Zwar behält sich der Gesetzgeber eben diese Möglichkeit (Beschlagnahmung eines Films mit dem SPIO-Siegel "keine schwere Jugendgefährdung") ausdrücklich vor, tatsächlich sollte aber genau das eben nicht passieren.
Jetzt ist die Angst der Produzenten natürlich besonders groß, nicht einmal mehr auf dieses Siegel ist Verlass!

Diese fragwürdige Praxis macht uns erwachsene Filmfreunde endgültig zu unmündigen Bürgern, denn lediglich eine kleine Auswahl an - zumeist noch Filmunkundigen - Personen entscheidet, ob ein Film strafrechtlich unbedenklich ist oder nicht.
Die eigene Beurteilung ist dem normalen Filmfreund gar nicht erst möglich, da er in der Regel bereits ein zensiertes Produkt in seinen Händen hält, und schlimmstenfalls auch gar nicht weiß, dass dem so ist.

Bevormundungen seitens der Gutachter oder anderen urteilenden Personen und uns möglichst (leider aus o. a. verständlichen Gründen) unwissend haltende DVD-Produzenten - eine wirklich schlimme Form der (indirekten) Zensur!

Es wäre wirklich einmal zu prüfen, in wie weit der Verzicht des Staates auf eine hoheitliche Zensurbefugnis gleichbedeutend mit der Verlagerung einer solchen in Richtung kontrollausübender Instanzen überhaupt mit dem Grundgesetz vereinbar ist???
Vor allem wenn man sich vor Augen hält, dass es sich hier um privat installierte Instanzen handelt...

Wie unterschiedlich Beurteilungen ausfallen können, sieht man an INSIDE.
Auch ich nehme für mich in Anspruch, sehr wohl strafrechtlich bedenkliche Inhalte von unbedenklichen unterscheiden zu können und bei INSIDE kann ich einfach keine bedenklichen Tendenzen ausmachen.
Und wir reden hier nicht über Geschmack!

Ein trauriger

eisjok


23.07.2009 18:41 Uhr - Distefano
lol warum regen sich alle so auf.. geschnittener scheiß kann doch gern beschlagnahmt werden.

23.07.2009 18:42 Uhr - Victor
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
23.07.2009 - 18:19 Uhr schrieb theNEWguy
23.07.2009 - 17:56 Uhr schrieb CHROME
Indiziert / beschlagnahmt = sie wollen das die leute, die sowas drehen kein geld verdienen,damit sie nicht mehr solche filme drehen.also regiesseure

verschwörungs theorien.
warum hat peter jackson kein braindead 2 gedreht sondern dann spiderman filme und herr der ringe?
warum hat sam raimi nicht evil dead 4 gedreht? sondern nur mist filme.ich vermute nur ne,dass regieusseure vieleicht ein schreiben bekamen das sie solche filme nicht mehr drehen sollen.ich weiss nicht warum regiesseure auf solche leute hören.


bpjm und tiergarten ihr werdet es nie schaffen.wenn ihr weiter filme verbietet zensiert,dann kommt irgendwann die gewalt zur euch, nein nicht im film sondern in echt zur euch.was werdet ihr dann machen? euch selber beschlagnahmen?wie ich schon mal sagte, wenn eine gruppe gegründet wird dann ist RAF dagegen eine kindergang.

die spio fassung würde ich nicht mal umsonst haben wollen, geschnitten.


Das ist ja wohl der denkbar größte Quatsch, den ich hier in den vergangenen Wochem mit lesen konnte. Grundgütiger...


Die Kommentare unter der FSK-Geburtstagsmeldung ließen einem nicht weniger die Zehennägel hochklappen...

23.07.2009 18:49 Uhr - Psychomän
lächerlich...BANANENREPUBLIK
Eigentlich könnte man sich mittlerweile die Spio/Jk Veröffentlichungen sparen, weil das sowieso kein SCHWEIN interessiert. Wenn hierzulande nur EIN [Edit Admin: Regeln auf dieser Seite respektieren] [Richter] an einem Film etwas auszusetzen hat...reicht das bereits für eine Beschlagnahme...das nennt man Demokratie *ggg*

23.07.2009 18:53 Uhr - CHROME
ich hab mich voll blamiert.euch ankuck rot im gesicht wird.

ok ich hab es irgendwo mal gelesen oder gehört und beim lesen dachte ich das es vieleicht wahr sein könnte mit dem verschwörung.weil, habt ihr euch nicht mal gefragt warum sam und peter sich nicht um weitere teile ihrer besten filme kümmern und das schon jahre lang.

Victor ich raff nix was du meinst.naja egal

23.07.2009 18:54 Uhr - Jonas
1x
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Da braucht man sich wirklich nicht zu wundern, dass manche deutsche Labels hier nur noch Filme mit FSK-Freigabe veröffentlichen, wenn selbst eine leichte JK nicht mehr verlässlich vor einer Beschlagnahme schützt. Selbst Labels wie Universal machen das ja inzwischen so. Ich bin ja mal gespannt, was Universal macht, wenn die Kinofassung von LHOTL auch keine FSK-Freigabe mehr bekommt. Was 'Inside' angeht, kann ich die Beschlagnahme der 'Rumpffassung' jedenfalls beim besten Willen nicht nachvollziehen.

23.07.2009 19:07 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
@ Critic

Des stimmt so nich', MARTYRS ist in seiner deutschen Uncutfassung auf jeden Fall härter als dieser Rumpf von einem Film. Kann man so sagen. Schreiben...

23.07.2009 19:35 Uhr - Gladion
1x
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
23.07.2009 - 18:53 Uhr schrieb CHROME
habt ihr euch nicht mal gefragt warum sam und peter sich nicht um weitere teile ihrer besten filme kümmern und das schon jahre lang.


Wie soll eine Fortsetzung von Braindead oder Bad Taste denn bitte aussehen? Diese Geschichten sind komplett abgeschlossen, alles was daran gehängt werden würde, wäre nur zur Ausschlachtung der Marken. Außerdem müssen die beiden nichts machen. Nur weil sich ein paar Splatterfans darüber freuen würden, heißt das noch lange nicht, dass die Regisseure auch Lust darauf haben.

Zudem hat Sam Raimi ein Remake von Tanz der Teufel in Planung, aber leider ohne Bruce Campbell :(


Zum Thema kann ich nicht viel sagen. Die Beschlagnahme ist ein veraltetes Instrument und als Gesetz ist der §131 aus dem StGB eigentlich eine Beleidigung. So eine schwammige Formulierung, die dermaßen viel Objektivität zulässt hätte ich nichtmal von erwartet, wenn es um eine Ordnungswidrigkeit ginge, geschweige denn eine Straftat.

23.07.2009 19:45 Uhr - Psychomän
1x
@Gladion
du meinst bestimmt "Subjektivität" ;-) aber ansonsten stimm ich dir zu

23.07.2009 19:55 Uhr - CHROME
Gladion ,alles ist möglich.mann muss ideen haben wie z.b freitag der 13 wer hätte das gedacht das jason aufersteht im 2. teil .zb bei braindead, am ende des films da weint das zombiebaby.idee z.b: ein feuerwehrmann rettet das baby und bringt es in sicherheit.baby flüchtet aus dem krankenhaus zur einer party.

evil dead z.b bruce/ash erzählt von einer hütte im wald und die kids machen sich auf dem weg in die hütte.die hand ist noch da krabbelt rum, das buch und der recorder auch noch vorhanden.

über ein remake würde ich mich echt sehr freuen,wenn es wirklich wahr ist.diese gerüchte höre ich jahre.danke für die info Gladion

zum thema beide filme sind gleich hart und teils traurig

23.07.2009 20:03 Uhr - theNEWguy
Moderator
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
Keine Beleidigungen hier. Weder von User an andere User, noch in Richtung irgendwelcher Institutionen.

23.07.2009 20:08 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 37
J.T.

Ich weiss zwar nicht was die Beschlagnahmung der deutschen "INSIDE" dvd mit dem Film "Martyrs" zu tun hat.Aber nur soviel dazu.
Ich selbst mag sowohl Hostel (einer meiner Favouriten in dieser Ecke des Horrors) als auch Martyrs.Als den ultimativen Horrorstreifen sehe ich Martyrs allerdings nicht.Langweilig fand ich ihn allerdings überhaupt nicht.Martyrs habe ich bisher 3 mal gesehen und aus verschiedenen Gründen löst dieser Film immer wieder gemischte Gefühle bei mir aus.Filmgeschmäcker sind eben verschieden.Bei "the Ring" habe ich die pure langeweile verspürt.Da fand ich sogar die verarschung bei scary movie von diesem Film besser und teilweise gruseliger.Wie auch immer....

23.07.2009 20:11 Uhr - Ichi The Chiller
LOL Beschlagnahmt und dann noch die gekürzte Fassung, naja egal hat sich sowieso schon jeder gekauft der ih haben will und in Filmbörsen gibts ihn weiterhin ( da gibts jede menge beschlagnahmter Filme ) und übers Ausland kann ihn auch jeder bestellen also warum aufregen.

23.07.2009 20:12 Uhr - elvis the king
Peter Jackson hat selber mal gesagt das er evtl.irgendwann mal wieder ein Bad Taste, Braindead oder The Frighteners-Film machen würde.
Da er aber im Moment mehr als genug Aufträge hat (Der Hobbit, Tim und Struppi und weitere Filme), wird es wohl in den nächsten paar Jahren nichts.

23.07.2009 20:30 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
23.07.2009 - 19:45 Uhr schrieb Psychomän
@Gladion
du meinst bestimmt "Subjektivität" ;-) aber ansonsten stimm ich dir zu

Da gebe ich mir dermaßen viel Mühe um ein anständiges Vokabular und dann passiert mir sowas. ;) Danke, das meinte ich auch.

@Chrome:
Das meinte ich mit Fortsetzungen, die nur darauf abzielen, den Namen auszuschlachten. Klar, ich traue den beiden sehr wohl zu, dass sie Sequels drehen können. Ich sage ja nur, dass es nicht notwendig ist und dass sie es nicht müssen (und mit Sicherheit auch nicht wollen - sieh dir an, wie viele Fortsetzungen auseinandergerissen werden).

23.07.2009 - 20:08 Uhr schrieb Roadie
Bei "the Ring" habe ich die pure langeweile verspürt.Da fand ich sogar die verarschung bei scary movie von diesem Film besser und teilweise gruseliger.Wie auch immer....

Und ich dachte, ich wäre der einzige. Aber ich muss gestehen dass ich Ringu im japanischen Original nie gesehen habe, nur die Fortsetzung (ziemlich gut) und das Prequel (bis auf das Ende kein Horror, aber mal was anderes).

23.07.2009 20:31 Uhr - eisjok
1x
Da lese ich:

...Ich frag mich nur, wie ein Film ohne explizite Gewaltszenen (in der SPio-Fassung) wegen Gewaltverherrlichung beschlagnahmt werden kann...

oder

...ok er ist schon Krass, aber Martyrs ist viel HÄRTER als inside.....finde ich...

oder

...MARTYRS ist in seiner deutschen Uncutfassung auf jeden Fall härter als dieser Rumpf von einem Film...

Und das immer wieder!

NICHTS HABT IHR VERSTANDEN!!!
Mal abgesehen davon, dass Gewalt nicht immer nur grafisch sein muss, bringen uns Eure Kommentare kein Stück weiter.
Und gehen so ganz nebenbei am Thema völlig vorbei.

Aber macht Ihr nur weiter mit Eurer Hitparade der blutigsten, brutalsten und härtesten Filme...!!!

eisjok





23.07.2009 20:38 Uhr - Humanum
Richtig so!Dreck gehört verboten!

23.07.2009 20:42 Uhr - CHROME
asso, ich finde fortsetzungen besser als remakes und besser als der ganze horrorfilm müll die das land überfluten.so langsam haben horror-splatter fans keine lust mehr auf neue filme die einfach nur schlecht sind.die filme erscheinen und keiner sieht den müll, stehen in regalen.naja abwarten

23.07.2009 20:42 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Jaja...keiner kapiert wat außer eisjok...

Dann fang mal bitte an zu erklären, was wir jetzt genau nicht verstanden haben...


23.07.2009 20:43 Uhr - Lamar
Hier der Post über "INSIDE" erreicht mit Sicherheit wieder unsummen von POSTINGS *g*

Ich reg mich darüber gar net auf, weil ich es eh gewusst habe, und musste den Film ja sowieso über Österreich besorgen, weil er ja nur CUT (Spio/JK) in Deutschland auf dem Markt kam.

Von daher ist es völlig Wurst.


23.07.2009 20:57 Uhr - andi1809
@Lamar

Da geb ich dir recht es gibt immer noch eine AT-VERSION die man ungekürzt bei unserem nachbar kaufen kann. Ich mein auch, die Spio/JK war doch cut von dem her ist es doch egal oder leute ?

23.07.2009 21:02 Uhr - bleedingoutmysoul
1x
Was für ein Zufall,
da habe ich den Streifen doch glatt gestern Abend mit meiner Freundin in uncut begutachtet.
Sie meinte anschließend scherzhaft: "'Den Film muss man sich zu Weihnachten mit der ganzen Familie ansehen.'"
In Wahrheit war sie schon einigermaßen von Inside schockiert,
was meiner Meinung nach die Absicht des Filmes erfüllt.
Doch auch wenn in so manchen Movies mit realitätsnaher Gewalt geschockt wird,
ist das kein Grund diese zu beschlagnahmen und den Bürgern,
welche wohl selber wissen was sie sich zutrauen können und was nicht,
somit vorzuenthalten.
Dass es aber nun die übelst zensierte SPIO/JK-Version erwischt hat, ist doch der Gipfel der Lächerlichkeit.
Diese besitze ich wohl angemerkt ebenfalls,
da ich mir dieses schicke Steelbook gefüllt mit Bonusmaterial nicht entgehen lassen konnte, es kostete mich im Cosmosabverkauf 5Euro.
Da mich interessierte wie wohl so eine zensierte Version aussieht, legte ich diese Heute in meinen DvD-Player und ich war entsetzt wie auffällig geschnitten und entschärft diese doch war...
Nun darf ich hier lesen: BESCHLAGNAHMT!
Da fragt man sich ernsthaft was dies noch mit Jugendschutz( bin selbst erst "'unwissende, kindische'" 17 Jahre alt ) zu tun hat oder was wohl in Ländern wie meinem Österreich mit den Jugendlichen passiert, welche "'unverantwortlicher Weise'" einen zensierten Film ohne schwerer Jugendgefährdung zu Gesicht bekommen,
die müssen ja in einen nicht aufhaltbaren Blutrausch verfallen...

23.07.2009 21:04 Uhr - Metal Head
1x
Rege mich über sowas schon lange nicht mehr auf .Finde es einfach nur noch lächerlich einen geschnittenen Film der in der Spio JK Version kaum noch was zu bieten hat und so auch locker als FSK 18 durchgehen sollte wegen Gewaltverherrlichung zu beschlagnahmen. Unser Zensursystem sollte mal gründlich überarbeitet werden aber von Leuten die von der Sache was verstehen Die von der Leyen und Ihres gleichen kann man nähmlich alle für solche Aufgaben nicht gebrauchen.Denen ist es nähmlich egal wie ein Film rauskommt die Hauptsache er passt in Ihr Spießbürger denken ansonsten werden doch die Labels in Deutschland förmlich gezwungen sie zu schneiden.In Schweden werden die Zensurhehörden 2011 abgeschafft und die höchste Einstufung der Altersfreigabe beträgt 15 und das ungeschnitten, ok ich wäre in Deutschland ab 18 aber dann alles ungeschnitten.Die Politiker dort meinten es wäre Zeit für Veränderungen. Da meinen die Politiker immer die EU müsse zusammenrücken aber in dieser Sache leben unsere Politiker hinter dem Mond.

23.07.2009 21:14 Uhr - lomaxxx
1x
Warum werden diese Art Filme nicht grundsätzlich nur in Österreich oder der Schweiz veröffentlicht. Unsere deutsche Zensurbehörde läßt uns Erwachsenen doch sowieso nicht das Recht auf Selbstbestimmung. Schön wäre es, wenn im gesamten europäischen Raum alle DVD- u.BD-Veröffentlichungen grundsätzlich eine deutsche Tonspur hätten. Bald sind Bundestagswahlen und ich freue mich schon darauf, der CDU/CSU "nicht" meine Stimme zu geben. Auch Bekannten und Verwandten "hämmere" ich ein, das diese Partei Gift für unsere im Grundgesetz verankerte Meinungsfreiheit ist.
FREE YOUR MIND !!!

23.07.2009 21:15 Uhr -
Warum der Film ? So brutal empfand ich den gar nicht, das ist ja nur ein Film :)

23.07.2009 21:21 Uhr - hellium
Viel was geschrieben wurde.
Ein teil regt sich per Zensur im allgemeinen auf,
ein anderer (zudem auch ich gehöre) sieht eine beschlagnahmung einer zensiertenfassung die dazu noch als strafrechtlich unbedenklich (das ist doch das spio/jk siegel, oder irre ich?) als unsinnig.

aber fakt ist, dass inside verdammt hart ist. die anderen (kiste lässt sich beliebig ergänzen) filme sind zwar optich nicht zu unterschätzen, aber inside ist subjektiv härter!

auch das hier aufgerefen wird nicht wählen zu gehen wie andere lächerlichkeiten sind nicht wirklich konstruktiv.
ich würd gern ne stellungnahme sowie das urteil haben und etwas journalismus von sb.com sehen.

23.07.2009 21:25 Uhr -
Wie alt ist eigentlich CHROME? Oh mein Gott!

23.07.2009 21:34 Uhr - NeonZombie
1x
SB.com-Autor
User-Level von NeonZombie 11
Erfahrungspunkte von NeonZombie 1.608
CHROME läuft hier unter Realsatire. Ist in Wirklichkeit ein SB.com-Bot. Programmiert zur allgemeinen Erheiterung.

23.07.2009 21:42 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
23.07.2009 - 21:34 Uhr schrieb VideoRaider
CHROME läuft hier unter Realsatire. Ist in Wirklichkeit ein SB.com-Bot. Programmiert zur allgemeinen Erheiterung.

:P Hehe, danke für die Aufklärung. Trifft das eigentlich auch auf andere zu?

23.07.2009 22:10 Uhr - johnrambo2000
Ich fand die zensierte Fassung grottenschlecht gekürzt - jeder einzelne Schnitt ist mir sofort aufgefallen. Dennoch gibt es wesentlich schlimmer verstümmelte Werke...
meiner Meinung nach hat die deutsche Fassung völlig zurecht nur eine leichte JK und keine schwere JK erhalten. Da war ja wirklich nicht mehr viel anstößiges drin!

Die Beschlagnahmung war abzusehen. Ein jeder Fan dürfte aber inzwischen die ungekürzte Austria-DVD im Regal haben...

23.07.2009 22:19 Uhr - Pyri
1x
Noch eine gekürzte Fassung beschlagnahmen zu lassen. Wie oft ist das eigentlich schon passiert?
Und wieder zeigt sich, hier für mich überdeutlich, wie mit Körperbildern abseits von Nomen in Deutschland nicht zurecht gekommen wird. Auch am Anfang des 21. Jahrhunderts noch nicht, darüber hinaus wird so ein liberaler Rechtsstaat garantiert nicht gemacht - meine Meinung.
Die Bildkompositionen die ich gesehen habe erfüllen jedenfalls alle nur erdenklichen Ideen von "Gestaltungshöhe" um auch in Good Old Germany als künstlerisch wertvoll zu gelten - siehe die Tatsache, dass meines Wissens nach kein Film von Jörg Buttgereit mehr bechlagnahmt ist, und dessen "Leichenschändungen" halte ich für wesentlich krasser. Würde ich mir zum Beispiel nicht freiwillig ansehen
-
Hätte man sich das auch getraut, wäre der Film im Rahmen einer Installation auf der letzten Dokumenta gelaufen? Wohl kaum!
Ich würde mir wünschen, solche Vorgänge hätten diplomatische Folgen zwischen Frankreich und Deutschland

23.07.2009 22:24 Uhr - the game
Richtig so, weg damit. Schundfilm...

23.07.2009 22:31 Uhr -
@eisjok: Ich bestreite ja nicht, dass "Inside" eine äusserst grenzwertige Thematik hat (auch in der Cut-Fassung). Ich hab nur festgestellt, dass ich es abslout unsinnig finde, einen Film wegen "Gewaltdarstellung" zu beschlagnahmen, in dem keine Gewalt gezeigt wird. Das ergibt für mich einfach keinen Sinn.
Wenn jetzt schon nach pschologischer Härte beschlagnahmt werden würde, würds in Deutschland nicht mehr viele Filme geben.

Ich hab nur mein Unverständnis über die Beschlagnahme ausgedrückt. Wieso das am Thema vorbeigeht, versteh ich irgendwie auch nicht.

Außerdem: Wo hat bitteschön irgendjemand eine Hitliste aufgestellt und inwiefern bringt uns dein Kommentar weiter?

23.07.2009 22:35 Uhr -
Dieses Land macht sich immer lächerlich und beschneidet immer mehr die Rechte der Bürger bezüglich der Informationsfreiheit.

Da ich eh keine zensierten Filme kaufe und diesen hier schon aus Österreich habe ist es einfach nur bedauerlich was in diesem Land geschieht.

ICH FORDERE HIERMIT ALLE AUF ZUR NÄCHSTEN WAHL ZU GEHEN UND EIN KREUZ BEI DER PIRATENPARTEI ZU MACHEN !


So kann es einfach nicht weitergehen in diesem Land , das muß endlich ein Ende haben !

23.07.2009 22:50 Uhr - Pyri
@the game
solange derlei Forderungen bloß den Ausdruck anderer betreffen, und nicht deren Leben... Den Unterschied im Denken würde ich dabei nur gerne wissen

23.07.2009 22:54 Uhr - THE_TANK
... argh, wie lange soll man sich das als Erwachsener eigentlich noch gefallen lassen?
Nicht, dass ich den Film (uncut) besonders toll finden würde, aber das macht doch alles überhaupt keinen Sinn mehr.

... und wann macht die Wirtschaft eigentlich endlich mal was? Konnten sich nicht gegen unsinnige FSK-Sticker wehren und sehen auch langsam die Möglichkeiten der SPIO-Freigabe davon schwimmen. Wenn das so weitergeht, warum soll man dann noch den Gang zur SPIO wählen?

23.07.2009 23:06 Uhr - Pyri
@THE TANK
Gute Frage! Eine Statistik wäre mal interessant, wie viele von deren Ansichten sich letzten Endes als "richtig" herausgestellt haben - also was doch in einer Form anders kassiert wurde, und was nicht - in Hinblick auf "schwere" und "leichte Jugendgefährdung". Ich befürchte, die würde einigermaßen negativ für die SPIO Ausfallen

23.07.2009 23:09 Uhr - Jason
1x
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.826
Wie hat Schwarzenegger in 'End of Days' gesagt, als er in der Kirche dem Geistlichen erst das Messer aus der Hand und dann IN die Hand geschossen hat?
Ich kann das den ganzen Tag lang machen!" (Oder war es ...abend lang machen! ;-).

Und das werden sie auch.
Solange, bis es sämtlichen deutschen Labels schlichtweg zu blöd ist, Filme mit leichter oder schwerer JK zu veröffentlichen. Da wird ja gerne mal oberlehrerhaft der Unterschied zwischen diesen beiden Freigaben erklärt; den gibt es in Wirklichkeit aber gar nicht: In Relation gesehen zur alten FSK 18-Freigabe, die man ja auch problemlos indizieren konnte, was ja nicht weiter schlimm war, weil es nur bedeutete, dass wir erwachsenen Menschen hinter den berüchtigten roten Vorhang mussten, um uns den Titel leihen oder kaufen zu können, sind nämlich beide gleichermassen komplett bescheuert.

Dann gibt es eben nur noch lustige KJ-Fassungen, die optional auch gerne als KJ-A Fassungen zusammen mit den lieben Kleinen geschaut werden können, weil ohnehin jeder Anflug von Gewalt, unsittlichem Fortpflanzungsverhalten oder gar unläuterem Sprachgebrauch vor lauter Schlotterangst vom Verleiher höchstpersönlich herausgekürzt wurde, damit das Ding auch ja eine FSK-Freigabe erhält.

Und weil das ja alles so furchtbar langweilig ist werden selbst diese Fassungen im Dienste des Jugendschutzes noch beschlagnahmt. Davor feit ja bekanntlich nichtmal die FSK-Freigabe. Das nenne ich Arbeitsplatzerhaltung.

Da möchte man als durchschnittlich normalbürgerlicher Kino- & vor allem Videothekengänger, der mit seiner Frau und Freunden gerne auch mal Action & Horror der härteren Gangart schaut und seine schwerverdiente Kohle nicht gerne nebenberuflich in die Schweiz, nach Österreich oder sonstwohin überweist - wo man seinen eigenen Landesbürgern einen Rest emotionale Intelligenz zugesteht und den Umgang mit solchen Medien, auch und gerade im Bezug auf ihre Kinder, noch unvoreingenommen zutraut - die Verantwortlichen nicht mal auspissen, wenn sie brennend & schreiend im Strassengraben liegen täten.
Aber derart grosse Blasen hat ohnehin kein Mensch, um die alle bewältigen zu können.

23.07.2009 23:23 Uhr - Berzerk
Ganz ehrlich: ich finds richtig gut das diese SPIO/JK Fassung beschlagnahmt wurde. So verschwindet der geschnittene Müll wenigstens komplett aus den Regalen der ganzen Kaufhäuser usw.

Aber abgesehen davon ist es natürlich an Lächerlichkeit mal wieder kaum zu überbieten das es ausgerechnet diesen Film in dieser Fassung erwischt hat. Fand schon die Liste B Indizierung für viel zu hart.

23.07.2009 23:49 Uhr - fattobi
egal ob geschnitten oder nicht geschnitten inside und frontiers sind einfach beides schlechter film. schlechte storys, miese darsteller, etc.

martyrs dagegen hat ja noch ein gewissen "anspruch".
inside und frontiers haben halt nur eines zu bieten und zwar davon viel: gewalt und langeweile.

24.07.2009 00:36 Uhr - ihatecuts
Irgendwann müßten die alten Herren, die für die Zensur verantwortlich sind und sich wichtig vorkommen doch mal abtreten, oder? Kommen da eigentlich immer wieder jüngere verklemmte und verbohrte Zensurfanatiker nach? Warum wird das immer schlimmer? Wer heutzutage noch keine 50 ist kann doch nicht so empfindlich sein.

Ich fühle mich wie in der DDR damals, mit dem einzigen Unterschied, daß die Mauer nicht mehr zu sehen ist. Die Zensur ist doch genauso schlimm. Alles wird kontrolliert und vorgeschrieben.

Es ist schon so weit, wie es in früheren Science-Fiction-Filmen (Gattaca etc.) zu sehen war. Welcome in Gattaca (Germany) 2009!!! Wann kommen die Fußfesseln für alle zur totalen Überwachung???


24.07.2009 00:40 Uhr -
find ich vollkommen richtig!!zensierte filme gehören beschlagnahmt - es lebe die medienfreiheit!!!!!!

24.07.2009 00:42 Uhr - Morte
Bin ich froh, dass Österreich nur eine Inn-Überquerung entfernt ist :)))!

24.07.2009 01:27 Uhr - Fudoh_Miike
Es ist zum lachen/weinen was hier abgeht, eh schon um alles gekürzt und dann auch noch beschlagnahmen! Aber solln sie doch machen und sich daheim einschließen, um vor allem Schrecklichen auf der Welt zu verkriechen, es gibt ja das Internet und Österreich;)

24.07.2009 01:57 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
23.07.2009 - 23:09 Uhr schrieb Jason
[...] weil ohnehin jeder Anflug von Gewalt, unsittlichem Fortpflanzungsverhalten oder gar unläuterem Sprachgebrauch vor lauter Schlotterangst vom Verleiher höchstpersönlich herausgekürzt wurde, damit das Ding auch ja eine FSK-Freigabe erhält.

Du musst zugeben, dass das übertrieben ist. 'Unsittliches Fortpflanzungsverhalten' oder 'unlauterer Sprachgebrauch' steht nie groß zur Debatte bei der FSK. Selbst der wirklich schon sehr krasse 'Brüno', der in vielen anderen Ländern ab 18 ist oder teilweise gar nicht veröffentlich wird ist hier noch ab 16 durchgegangen.

24.07.2009 - 00:36 Uhr schrieb ihatecuts
Ich fühle mich wie in der DDR damals, mit dem einzigen Unterschied, daß die Mauer nicht mehr zu sehen ist. Die Zensur ist doch genauso schlimm. Alles wird kontrolliert und vorgeschrieben.

Du hast vollkommen recht. Ausreiseverbote, 24-Stunden-Überwachungen und ein Ein-Parteien-System sind direkt vergleichbar mit dem heute absolut nicht mehr vorhandenen Aufwand, einen Film aus dem Ausland importieren zu müssen, wenn man ihn ungeschnitten sehen möchte.

24.07.2009 03:03 Uhr - eisjok
Moin Präsident Clinton & Tommi_01,

verstanden habt Ihr nicht, dass wir hier keine Debatte über den Blutgehalt, von Filmen führen, sondern es einzig und allein um eine Geschmacksbevormundung geht, versteckt hinter einem vorgeschobenen Jugendschutz.

Lieber Tommi_01,

nach Deiner Logik, ich zitiere:

...dass ich es abslout unsinnig finde, einen Film wegen Gewaltdarstellung zu beschlagnahmen, in dem keine Gewalt gezeigt wird...

dürfte z. B. auch kein rechtes, zur Rassenhatz aufrufendes Gedankengut mehr verboten werden!?!?!?

Mein Hinweis auf eine Hitliste ist natürlich nicht wörtlich zu nehmen, man, man, man, dass hättest Du selbst aber auch erkennen können...
Und auf Deine Frage, inwiefern mein Kommentar Dich denn nun weiterbringt, bitte ich Dich meinen Post Nr. 48 als Ergänzung zu meinem Post Nr. 33 zu verstehen. Na, fällt der Groschen???

Ach ja, eines vielleicht noch generell an dieser Stelle:
Wie gut muss es uns doch gehen, wenn hier wegen einer verfehlten Jugendschutzpolitik und ihren Auswüchsen, zur Nichtwahl oder zur Wahl der Piratenpartei aufgerufen wird.
Eure Sorgen möcht` ich haben...!

Bye

eisjok

24.07.2009 07:42 Uhr - plan9
Das Amtsgericht Tiergarten ist die moderne Form der Inquisition.

Und wieso gibt es eine JK Prüfung, wenn die Filme dann doch verboten werden.

Die Filmwirtschaft sollte mal richtigen Widerstand organisieren und geschlossen vorgehen.

Am besten sollten Horrorfilme wie Pornos gleich ungeprüft und ungekürzt veröffentlicht werden!!!!

Wenn die gesamte Filmwirtschaft nur noch ungeprüfte Filme veröffentlichen würde, wäre die Scheiß FSK endlich arbeitslos und die BPjM wüßte gar nicht wissen, was sie zuerst indizieren soll!!!

24.07.2009 08:48 Uhr - eisjok
Huahahahahah...BLOODSHED,

Du weißt schon, dass Du Dich soeben selber in den Hintern getreten hast??? Dein

--sch.... Staat--

bist auch Du! Ich schmeiß mich weg! Schaff Dich ruhig selber ab...!!!

Huahahahahah!!!

Kommt Zeit, kommt Grips!

eisjok

24.07.2009 08:51 Uhr - Possessed
User-Level von Possessed 1
Erfahrungspunkte von Possessed 18
Ich hab ja schon viel eher mit einer Beschlagnahmung gerechnet.

Meiner meinung nach ist die Gewaltverherlichung in der SPIO-Version nur gegeben, da durch die Schnitte stellenweise die Story zerrissen wird und auf einmal Tote daliegen ohne ersichtlichen Grund. Siehe nur die beiden Polizisten oder der plözlich aufgeschnittene Bauch ohne den Dialog vorher.

Ich denke auch mal das die Version von NSM spätestens in 2 Monaten nachgeschoben wird obwohl die das garnix angeht.

24.07.2009 09:35 Uhr - göschle
Man sollte die Sache so positiv wie möglich sehen,
den einerseits braucht niemand eine Stümmelfassung und
ich gehe mal stark davon aus, daß die wenigsten dieser Version nur eine Träne nachheulen werden, andererseits
werden die Kenner der Szene die Richtige Uncut ohnehin schon längst in ihrem Sammlerregal stehen haben. Tja und wer sie noch nicht hat, darf spätestens jetzt zuschlagen.
Das die dt.Spio eingezogen wurde, kommt einer Erlösung gleich und bewahrt den unbedarften Konsumenten davor, sein Geld für eine gekürzte Mogelpackung auszugeben.

24.07.2009 10:01 Uhr - heirich
Kann man diesen Richter nicht endlich in Frühpension Schicken ( und ja ich weiß das es nur eine Geschnittene Fassung war ).

24.07.2009 10:36 Uhr -
@eisjok: Servus, ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass ein Verbot eines bereits gekürzten Films in meinen Augen völlig willkürlich ist. War zwar nicht so ausführlich und schön formuliert wie dein Post, aber trotzdem verständlich, denke ich. Genau dasselbe hast du eigentlich in deinem ersten Post auch getan.

Ich zitiere: ...Und jetzt dass Verbot eines bereits zensierten Films, dass ist ein Offenbarungseid des Systems schlechthin.

Wie du jetzt darauf kommst, dass nach meiner Logik kein rechtes Gedankengut mehr verboten werden dürfte, ist mir ein Rätsel.


24.07.2009 10:51 Uhr - Manhunt
WÄHLT DIE PIRATEN!!!

24.07.2009 11:10 Uhr -
Hmm habs gestern über meine Freundin, die in einer Videothek arbeitet erfahren. Sie meinte nur sie hätte einen Anruf von ihrem Chef bekommen und dieser hätte gesagt sie solle doch bitte Inside aus der Vermietung streichen und aus den Regalen entfernen :o Da war ich schon stutzig und hab mir gedachtt dass kann nur eins bedeuten: beschlagnahmt.
Ich habe selber die uncut zuhause rumstehenund ich bin der Meinnung, dass es durchaus sinnvoll ist diesen Film Kindern unzugänglich zu machen. Inside ist schon harte Kost dass kann niemand abschtreiten. Nur sehe ich nicht die Notwendigkeit eine gecutete Spio-Fassung zu Beschlagnahmen.
Wenn ÜBERHAUPT dann die Österreich uncut, aber slebst dass wäre Mist.
Naja was in den Köpfen der Prüfer und Richter vor sich geht würde mich ma interresieren, ob die einfach nur unterschreiben oder auch darüber nachhdenken was sie da tun

24.07.2009 11:29 Uhr -
Hallo alle zusammen!

1. Der Film wurde von staatlicher Seite nicht zensiert.
2. Die Beschlagnahme des Films ist vielleicht zu bedauern, aber sie ist deswegen noch lange nicht willkürlich.
3. Beschlagnahmt werden Filme, welchen ein strafrechtlich relevanter Inhalt juristisch nachgewiesen ist.
"Storm Warning" wurde z.B. nicht beschlagnahmt, weil da 3 l Kunstblut mehr fließen, sondern die Gewalt als einzig möglicher Ausweg aufgezeigt wird. Die Protagonisten entwickeln dabei dann auch noch "leicht" sadistische Züge...
Ich möchte an dieser Stelle nicht falsch verstanden werden, ich bin absolut gegen solche Verbote. Die entsprechenden Gesetze haben jedoch nicht nur den Sinn irgendwelche Splatterfilme zu verbieten, sondern vor allem rechtsradikale Inhalte usw. Ich bleibe also weiterhin Freund des Rechtstaates.
Das einzige was ich im Moment noch mehr bedauer als die BEschlagnahme dieses meiner Meinung nach wirklich großartigen Films ("Inside"; nicht "Strom Warnig"), sind die Kommentare und dämlichen Wahlaufrufe so mancher User.

24.07.2009 11:31 Uhr - AuD!
einfach lachhaft...
würde gerne mal die beschlagnahmungsgründe lesen

24.07.2009 11:57 Uhr - eisjok
24.07.2009 - 10:36 Uhr schrieb Tommi_01
@eisjok: Servus, ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass ein Verbot eines bereits gekürzten Films in meinen Augen völlig willkürlich ist. War zwar nicht so ausführlich und schön formuliert wie dein Post, aber trotzdem verständlich, denke ich. Genau dasselbe hast du eigentlich in deinem ersten Post auch getan.

Ich zitiere: ...Und jetzt dass Verbot eines bereits zensierten Films, dass ist ein Offenbarungseid des Systems schlechthin.

Wie du jetzt darauf kommst, dass nach meiner Logik kein rechtes Gedankengut mehr verboten werden dürfte, ist mir ein Rätsel.




Wenn ich Dich falsch verstsnden haben sollte, SORRY!
Sagen wollte ich damit nur, dass ein Film nicht zwingend ausschließlich NUR aufgrund seines Blutgehaltes hin zensiert wird, oft ist hier auch die Kernaussage ursächlich für solche Schritte.
Ich hab Dich halt so verstanden, dass wenn lediglich die brutalen Szenen geschnitten werden, der Film bereits ok sein müsste.
Das impliziert, das Gewalt zwar diskutabel ist, eine fragwürdige Botschaft aber nicht.

AUF KEINEN FALL WOLLTE ICH DICH IN DIE RECHTE ECKE STELLEN!!!

Das diente nur als Beispiel.

So, ich denke, wir haben einfach aneinander vorbeigeredet.

Die Beschlagnahmung ist und bleibt - da sind wir uns einig - ein Trauerspiel!

eisjok

24.07.2009 12:00 Uhr - Manhunt
@ Milchbar:
1. Der Gesetzgeber hat die rechtlichen Voraussetzungen(§131) geschaffen, die eine Beschlagnahmung erst möglich machen.
2. Die Begründungen, die zu einer Beschlagnahmung, bzw Zensur führen, sind willkürklich und in jedem Zensurstaat anders. In Australien sind es Drogen, in GB sind es Kopfstöße und hier ist es die sogenannte Selbstjustiz. Was in dem einem Staat kein Problem darstellt ist in einem anderen eine Todsünde - das ist willkür in reinster Form.
3. Das Problem hier in Deutschland das die sogenannte Rechtsradikale Front immer weiter nach links verschoben wird. Längst werden schon langer nicht mehr nur Neonazis als Rechtsradikal angesehen sondern schon längst auch diejenigen der Politischen Mitte. Jegliche Politische Abweichung von Mainstreaming wird unter dem Todschlagbegriff "NAZI" geachtet, verboten und strafrechtlich verfolgt. Die Meinungs- und Kunstfreiheit ist hier schon lange nicht mehr gegeben.
4. Und die Deutschen sind selber schuld an diesen Dilema, weil sie wie willenlose Wahlroboterschon völlig automatisch trotz größter Schikanen immer weiter nur CDU und SPD wählen. Diese Parteien lügen, betrügen und verraten ihr Volk, kriegen aber trotzdem noch immer weiter ihre Stimme. Googel mal nach dem Begriff Verräterpartei, was meinst du, was da rauskommt.

24.07.2009 12:33 Uhr - Charlie Brewster
Wie, Autobahn gibts nicht mehr?? das erfährt man hier mal so nebenbei... Schade, die Filme waren immer gut!!

24.07.2009 12:49 Uhr -
@Manhunt:
1. Das ist richtig. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass eine Bewertung durch die FSK oder die Juristenkomission und der daraus folgenden Schnittauflagen etc. nichts mit einem juristischen Verfahren zu tun haben.
2. Wenn ein Richter nach den geltenden Gesetzen entscheidet (was ja nun mal sein Job ist), tut er das sicher nicht willkürlich. Die Interpretation des §131 ist eben nicht eindeutig geregelt (er diente ursprünglich der politischen Gefahrenabwehr). Ich sehe das Ganze eher als juristisches Problem, weniger als die Willkür irgend eines Richters. Die einzige Willkür ist politischer Art, die eine solche gesetzliche Mißlage heraufbeschwört oder ignoriert.
3+4. Das problem in Deutschland ist: Die Kunstfreiheit ist nicht mehr gegeben. Absolut inakzeptabel und für mich in keinster Weise nachvollziehbar. Die Betonung sollte hier wohl auf Freiheit liegen. Dieses Ideal steht bei den Deutschen lange nicht an erster Stelle. Man mag es hier lieber, wie soll man sagen...sicher!
p.s.: hab mal gegoogelt, kam SPD raus.

24.07.2009 13:19 Uhr - LUCASLOAN
WOW, was passiert dann mit der Östereich Uncut fassung ?
Ihr wisst doch alle das das hier grosse Verarschung ist !
Erst schneiden dann verbieten !
Ihr alle werded hier ordendlich bevormundet ...

24.07.2009 13:49 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Gottseidank eine geschnittene Fassung mehr weg vom Fenster!!

24.07.2009 14:27 Uhr - plan9

...und eben weil §131 nicht eindeutig geregelt ist, kann damit sehr viel verboten werden. Also ist das doch Willkür. Jeder Richter interpretiert den §131 anders. Meiner Meinung nach trifft § 131 nicht auf Inside zu, weil der Film Gewalt weder verharmlost noch verherrlicht.

24.07.2009 14:50 Uhr - Lüse
ein bitter böser, kleiner, feiner Film. Mit "High Tension" und "Martyrs" das beste, was es zur Zeit im Horrorgenre gibt.

Zur Beschlagnahme: Wie hier schon erwähnt, gibts diverse Seiten, wo man ihn bestellen kann. Bei OFDb.de gibts den übrigens für 17,98 €, etwas preiswerter. (Österreichfassung)

24.07.2009 15:22 Uhr - jim-daniels
also ehrlich leute ich habe hier einige gute, einige schlechte und einige völlig schwachsinnige kommentare gelesen.
über sinn- oder sinnlosikeit eine gekürzte fassung zu verbieten will ich jetzt gar nichts sagen.
ich möchte euch nur mal sagen seid doch einfach froh das uns die möglichkeit geboten wird uns diese filme übers ausland zu bestellen. und hört doch auf euch darüber aufzuregen ob aolche filme in zukunft noch in deutschland erscheinen oder nicht solange sie im ausland in den guten uncut versionen erscheinen ist doch alles in ordnung.

24.07.2009 16:29 Uhr - Schneidfix
Da hat er recht
Die geschnittene Fassung wollte eh keiner von Euch kaufen
Also kann man über die Beschlagnahmung nur herzlich lachen

24.07.2009 16:30 Uhr - LoneWolff
das schlimme an der sache ist,dass die filmanbieter durch angst vor beschlagnahmen ihre filme in zukunft wohl meist zensiert auf den markt bringen.ich bekomm zwar immer trotzdem was ich will,finde es aber idiotisch immer auf import dvd s zurückgreifen zu müssen.armes deutschland

24.07.2009 17:26 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.826
24.07.2009 - 01:57 Uhr schrieb Gladion
23.07.2009 - 23:09 Uhr schrieb Jason
[...] weil ohnehin jeder Anflug von Gewalt, unsittlichem Fortpflanzungsverhalten oder gar unläuterem Sprachgebrauch vor lauter Schlotterangst vom Verleiher höchstpersönlich herausgekürzt wurde, damit das Ding auch ja eine FSK-Freigabe erhält.

Du musst zugeben, dass das übertrieben ist.

Das ganze Posting war ein wenig übertrieben. Ich dachte, das wäre aufgefallen. ;-)

24.07.2009 18:08 Uhr - Possessed
User-Level von Possessed 1
Erfahrungspunkte von Possessed 18
Ich finde es irgendwie amüsant das der Film z.B. in Frankreich ungeschnitten schon ab 16 freigegeben ist und bei uns schon gekürzt als "Teufelswerk" gilt und weg vom Fenster muss.

24.07.2009 18:36 Uhr - Pyri
@elsjok
ich bin ja als Österreicher eigentlich nicht betroffen, aber wenn ich diesen Kommentar so durchlese wird mir doch Angst und bange.
"Gut" würde es mir jedenfalls nicht gehen, müsste ich in einem Land leben, dass mit meinem Geschmack und Empfinden dermaßen umgeht und was auch schon mitunter das Denken betrifft, etwa wenn ich wo was rezensieren will - also nicht nur das was mir von Staatswegen zu gefallen hat, aber nicht etwas das in anderen Ländern verkauft werden darf, noch frei ab 16 ist, usw.
Darüber hinaus: meine Frage, inwiefern das Strafrecht denn nun überhaupt als "Jugendschutz" gelten kann und die Feststellung, dass ich für meinen Teil kein Erzeugnis der internationalen Filmindustrie in den letzten 50-60 Jahren kenne, welches ich taxfrei als rassistisch einstufen würde. Den Rassismus hat die Popkultur auch nicht geschaffen - im Gegenteil wäre hier eher die Frage was dieser "Jugendschutz" dahingehend eigentlich ist: in Hinblick auf das was anderen Menschen eben gefällt.
Wer bestimmt hier was anderen zu gefallen hat? Was "gut" für diese ist, etc. Wurde bei der Produktion, Herstellung des Films, jemand verletzt?
Fragen über Fragen eigentlich
Sowie: hier geht es ja um das Produkt einer französischen Kulturindustrie. Also was ist hier mit der deutsch-französischen Freundschaft?

24.07.2009 19:52 Uhr - Hakanator
HA! Diese Fassung lag heute doch tatsächlich beim Karstadt in Hanau aus! :D

24.07.2009 19:58 Uhr - Peter Neal
1x
Den in Kommentaren zu beschlagnahmten Filmen immer wieder gern eingestreuten Kommentar:

"Gut, das die Cut Fassung von Film XY beschlagnahmt wurde. Den weint doch eh keiner eine Träne nach etc"...

empfinde ich gelinde gesagt als komplett daneben".
JEDE weitere Beschlagnahme eines fiktiven Spielfilms mindert die Chancen das sich zensur- und vertriebstechnisch etwas voranbewegt in Deutschland oder wir zumindest wieder zum etwas entspanteren "Jugendschutz" der frühen 2000-er zurückfinden.
Egal ob cut oder nicht sendet sie an die Vertriebe nur ein weteres Signal zukünftig noch vorsichtiger mit geplanten VÖs potentiell brenzliger Genretitel umzugehen.
Und wer ausser ausländischen Import Shops und den Zensurbefürwortern kann sich ernsthaft darüber FREUEN das die geschnittene DVD von "Inside" in D nicht mehr verkauft oder vermietet werden kann?
Diese Beschlagnahme "rettet" keine "ahnungslosen Kunden", denen die SPIO vielleicht sogar genügt hätte oder die durch den Film vielleicht erst auf den Genregeschmack gekommen wären so wie Viele hier, die sich vielleicht nicht mehr erinnern wollen, wie sie damals Ende der 80-er als unbedarfte "Jungfans" erst durch die um 12 Minuten (!) zensierten VHS Kassetten von "Hellbound Hellraiser II" oder "Zombie 2, das letzte Kapitel" u.a. auf den "härteren Stoff" neugierig geworden sind!

Einige sollten sich vielleicht auch mal daran erinnern, das es auch in D eine grosse Horror Fanbase gibt, die auch schlicht und ergreifend nicht das nötige Kleingeld für die immer häufiger notwendig werdenden Importe aus Österreich oder der Schweiz hat und auf das Angebot in der örtlichen Videothek angewiesen ist.

Deshalb empfinde ich Kommentare wie:

"Solange ich alles Gewünschte importieren kann gibt's doch keinen Grund sich aufzuregen."...

als arrogant, elitär, ignorant und kurzsichtig.
Die restlichen EU Fans müssen ja auch nicht querbeet importieren um ihre Wunschfilme doch noch zu Gesicht zu bekommen, deshalb halte ich diese ach-so-lässige Verharmlosung der deutschen "Jugendschutzverhältnisse" nicht angebracht, denn "normal" SOLLTE so ein Zustand in einem EU Mitgliedsstaat eigentlich nicht sein...
Das die Zensoren "unser" Hobby indirekt etwas "exklusiver" machen als das in vielen anderen westlichen Ländern der Fall ist mag ja manchem Sammler insgeheim schmeicheln, wirklich begrüssen kann/sollte das aber Keiner von "uns"!

24.07.2009 20:06 Uhr - marioT
Inside wurde beschlagnahmt,na und.
Alle regen sie hier auf als wäre es das Ende der Welt so wie wir sie kennen.
Und wenn ich dann auch noch diese Hasstiraden hier lese, manche sogar mit Gewaltandrohungen/wünschen, von denen manche so infantil und dämlich sind das sich mir die Fußnägel aufrollen.
Es gibt wirklich wichtigere und schlimmere Dinge auf der Welt,denen man seine Aufmerksamkeit schenken sollte,als diese völlig belanglose beschlagnahme,die im übrigen auch schon fast 200 Filme vor diesem erfahren durften,ohne das es irgend eine nennenswerte Auswirkung auf die Menschheit hatte.
Jeder der den Film nicht schon hat wird ihn immer noch irgendwo ohne Probleme bekommen können.Wie auch alle anderen 131er seit Jahrzehnten.
Aber Hauptsache mal wieder dumme Komments zu einer Entscheidung die keinerlei gravierende Auswirkungen auf den wahren Filmfreund hat.

24.07.2009 20:16 Uhr - gent
"Eine Zensur findet nicht statt."

Wer dafür ist, und das sollte eigentlich jeder sein, geht am 27.09.2009 wählen.

Klarmachen zum Ändern!

24.07.2009 20:36 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.826
24.07.2009 - 20:06 Uhr schrieb marioT
Jeder der den Film nicht schon hat wird ihn immer noch irgendwo ohne Probleme bekommen können.Wie auch alle anderen 131er seit Jahrzehnten.
Aber Hauptsache mal wieder dumme Komments zu einer Entscheidung die keinerlei gravierende Auswirkungen auf den wahren Filmfreund hat.

Wer soll denn das deiner Meinung bzw. Definition nach sein, 'der wahre Filmfreund'?
Ist das hierzulande wirklich nur noch der, dem die zunehmenden Zensurmechanismen scheissegal sind, weil er Filme, welche sich das europäische Ausland unbescholten zumeist schon ab 16 Jahren ungeschnitten ansehen darf, die man hier dagegen allerdings schon gar nicht mehr legal erwerben kann (weil der Verkauf jetzt strafbar ist), ja glücklicherweise NOCH aus eben diesem europäischen Ausland für teuer Geld importieren kann?

Wenn ich mir entsprechende Streifen einfach nur gerne in meiner Stammvideothek ungeschnitten für ein einmaliges Anschauen ausleihen oder im Kaufhaus als deutsche Synchronfassung käuflich erwerben möchte, bin ich dann weniger 'wahrer Filmfreund'?

Scheint mir bei näherer Betrachtung doch eine reichlich leere Worthülse zu sein.

24.07.2009 20:51 Uhr - Schenkel
War jetzt 2 tage nicht online, und was hüpft mir da als erstes ins Auge??? Komm schon wieder aus dem Lachen nicht mehr heraus, ehrlich...!!!! Hat ja keinen Zweck, sich jetzt groß aufzuregen. Den Torso von Autobahn hat sowieso keiner, der diese Seite besucht, zuhause, und jeder, der was auf den Film gibt (so wie ich), hat ihn schon lange in seiner uncut-Fassung... Thema beendet, jedenfalls für mich...

24.07.2009 21:26 Uhr - Waldfriedhof
Ach ist das nicht schön wenn man einen Saturn in Österreich hat, der sämtliche dieser genannten Filme Uncut rumliegen hat. Ich frag mich des Öfteren, ob die bei der Kassa eine Einsicht über die Altersfreigabe bekommen!? Denn Filme wie Inside und Martyrs Uncut haben nicht mal einen Altershinweis. Na soll mir egal sein. Solange ich meine ungeschnittenen Filme weiterhin dort bekomme. Die Krönung wäre, wenn ich nächste Woche dort noch Grotesque Uncut bekommen würde. Aber ich glaube, dass wäre zu viel verlangt!!! Den werde ich wohl bestellen müssen!! :-))

24.07.2009 22:03 Uhr -
Mir ist es schnuppe, hab die Uncut Fassung und bin damit glücklich

24.07.2009 22:40 Uhr - Pyri
24.07.2009 - 20:06 Uhr schrieb marioT
...
Jeder der den Film nicht schon hat wird ihn immer noch irgendwo ohne Probleme bekommen können.Wie auch alle anderen 131er seit Jahrzehnten.
Aber Hauptsache mal wieder dumme Komments zu einer Entscheidung die keinerlei gravierende Auswirkungen auf den wahren Filmfreund hat.


Also das finde ich schon goldig. Wer ein -wahrer Filmfreund- ist, muss demnach ins Ausland gehen - ob physisch einkaufen, oder übers Internet bestellen.
Letzteres geht gesichert auch nur innerhalb der Europäischen Union und vielleicht noch der Schweiz, ohne dass der Zoll das Objekt des Wunsches abfängt - vor Filmen hieß das früher mal "Videoprogramm Ihrer Wahl".
Und selbst das ist keineswegs längerfristig gesichert - in den vergangenen Jahrzehnten ging das ja noch, ok, und dank Internet sowie Seiten wie dieser hier stimmt auch die Informationslage, gut, doch für wie lange noch?

24.07.2009 22:54 Uhr -
24.07.2009 - 21:26 Uhr schrieb Waldfriedhof
Ach ist das nicht schön wenn man einen Saturn in Österreich hat, der sämtliche dieser genannten Filme Uncut rumliegen hat. Ich frag mich des Öfteren, ob die bei der Kassa eine Einsicht über die Altersfreigabe bekommen!? Denn Filme wie Inside und Martyrs Uncut haben nicht mal einen Altershinweis. Na soll mir egal sein. Solange ich meine ungeschnittenen Filme weiterhin dort bekomme. Die Krönung wäre, wenn ich nächste Woche dort noch Grotesque Uncut bekommen würde. Aber ich glaube, dass wäre zu viel verlangt!!! Den werde ich wohl bestellen müssen!! :-))



Warum sollten sie das an der Kasse ?
In Österreich gibt es keine Altersfreigaben, ergo auch keine Kontrolle und daher sind auch Alterfreigaben auf DVDs aus Österreich vollkommen unnötig.


25.07.2009 01:04 Uhr - marioT
Meine Aussage hatte weder die hier vorherrschende Cut Zensurpolitik noch etwaige pro Beschlagnahme Statements zum Inhalt.
Das ich damit nicht einverstanden bin sollte sich eigentlich von selbst verstehen.
Mir geht es darum, das diese ewigen kindisch profanen Hasstiraden einiger User einfach vollkommen überzogen sind.
Zumal es grade bei diesem Film überhaupt keine Rolle spielt,da man sich eine Ungeschnittene Fassung eh aus dem Ausland bzw auf Börsen besorgen müsste.Die Gründe hierfür stehen auf einem ganz anderen Blatt und haben mit der jetzigen beschlagnahme erstmal nichts zu tun.
@Jason
Als wahre Filmfreunde verstehe ich Menschen die sich auf eine angemessene und seriös/gesittete Art und Weise mit der Staatlichen Zensur hierzulande auseinandersetzen,ohne sich dabei in Gewaltandrohungen und leere Hassphrasen zu ergehen.Damit schießt man sich nur selbst ins Abseits, bestätigt allgemeine Vorurteile und erreicht allenfalls von keinem Intelligenten Menschen mehr Ernst genommen zu werden.
Wenn ein Film hier nur gekürzt erscheint oder beschlagnahmt wird,sollte man natürlich versuchen etwas dagegen zu unternehmen,wie das aussieht muss jeder für sich selbst entscheiden,aber dümmliches rumgeheule,Beleidigungen und schlimmeres helfen da erstmal überhaupt nicht.
Solange es nicht anders geht,muss man nun mal wohl oder übel auf alternative Möglichkeiten einen betroffenen Film legal zu erwerben zurückgreifen.

25.07.2009 02:08 Uhr - Tele5
@ Peter Neal, # 104:
Toller Beitrag! Kann ich nur unterscheiben.

25.07.2009 04:23 Uhr - Pyri
@Peter Neal
In der Tat sehr bemerkenswerter Beitrag. Sollte jeder hier lesen finde ich. Volle Zustimmung!
Auf den Gedanken, dass manche Kommentare hier dadurch erklärt werden könnten, dass sich die die es sich leisten können Sachen zu importieren für etwas besseres (elitärer) halten, wäre ich noch nicht gekommen
Dachte eigentlich eher, denen wäre das unpolitisch grundsätzlich egal, aber vielen Dank für den Hinweis
-
@marioT
Ich kann mich hier (auch) an keine Gewaltandrohungen erinnern, aber vielleicht ist die Moderation wirklich so gut, dass mir über all die Jahre die ich schon fast jede Woche mal hier bin keine solche je aufgefallen ist. Dann ist die Moderation wirklich vorbildlich finde ich - ist doch eine gut frequentierte Seite :-)
@DianaOwnz
Na ja, das kommt darauf an in welchem Geschäft man sich befindet. Man bekommt auch nicht überall wirklich jede Neuveröffentlichung von NSM Und Co. Über Jugendschutz bei Saturn bin ich zwar gar nicht informiert, aber die Geschäfte werden grundsätzlich auch unterschiedlich geführt meinem Eindruck nach. So hat die Konkurrenz von -Cosmos- hier in Österreich zum Teil grundsätzlich andere Ware in verschiedenen Geschäften. In manchen gibts viele Horrorfilme und sogar Pornos, in anderen nicht oder kaum etwas von alledem, wobei ich von einem einzigen Bundesland ausgehe.
Jugendschutz ist in Österreich nämlich Ländersache und Kinofilme sind höchstens ab 16 Jahren freigegeben - Ablehnungen sind mir aus den letzten beiden Jahrzehnten keine bekannt
Der letzte in Österreich verbotene Film ist meines Wissens nach noch immer -Das Gespenst- von Herbert Achternbusch, verboten wegen Blasphemie - Gotteslästerung in meinem katholischen Land

25.07.2009 05:02 Uhr - marioT
25.07.2009 - 04:23 Uhr schrieb Pyri
@marioT
Ich kann mich hier (auch) an keine Gewaltandrohungen erinnern, aber vielleicht ist die Moderation wirklich so gut, dass mir über all die Jahre die ich schon fast jede Woche mal hier bin keine solche je aufgefallen ist. Dann ist die Moderation wirklich vorbildlich finde ich - ist doch eine gut frequentierte Seite :-)


Dann geh die Kommentare nochmal durch(ob mittlerweile was gelöscht wurde weiß ich nicht)
Hasstiraden und Sätze in etwa wie:-die gehören alle erschossen-.
oder wörtlich: -wenn ihr weiter filme verbietet zensiert,dann kommt irgendwann die gewalt zur euch, nein nicht im film sondern in echt-,
sind hier mittlerweile gang und gebe und zeugen von einer geradezu lächerlichen Überreaktion in Hinsicht auf wirklich schlimme Dinge, die auf der Welt so vor sich gehen.
Der von dir erwähnte und von mir geschätzte Peter Neal zeigt mit seinem Kommentar doch beispielhaft und auf intelligente weise, dass man einen sinnvollen Beitrag auch vernünftig und ohne Hassgebashe verfassen kann.

25.07.2009 08:26 Uhr - eisjok
Peter Neal

hat natürlich den Nagel auf den Kopf getroffen, indem er sagt:

...Einige sollten sich vielleicht auch mal daran erinnern, dass es auch in D eine grosse Horror Fanbase gibt, die schlicht und ergreifend nicht das nötige Kleingeld für die immer häufiger notwendig werdenden Importe aus Österreich oder der Schweiz hat und auf das Angebot in der örtlichen Videothek angewiesen ist...

Und genau das ist doch auch der gewollte Ansatzpunkt!
Ich bin davon überzeugt, dass die Möglichkeit des Imports dem Gesetzgeber ein Dorn im Auge ist, den einzudämmen er aber leider - zumindest in der EU - nicht in der Lage ist.
Er nimmt`s hin und hofft, dass der Markt das Kind schon schaukelt.

Sich als --Fan-- dann zurück zu lehnen und zu sagen, glücklicherweise verfüge ich über die finanziellen Mittel und kann mir die Importe auch leisten, ist dumm und ignorant.

Grämt Euch!

eisjok

25.07.2009 08:38 Uhr - eisjok
Hallo Pyri,

ich grüße Dich auch hier.

MarioT kann ich nur bestätigen, was hier teilweise an rechter Ideologie (ich nenn`s jetzt einfach mal so) kund getan wird, ist schon recht eindeutig.
Die Moderatoren sind da aber sehr auf Draht.

Es gilt - natürlich -: Der Ton macht die Musik.

Jeder mit einer Meinung, egal welcher Gesinnung, darf und soll sich hier zu Wort melden... wenn die Regeln eingehalten werden.
Genau dies ist aber leider immer häufiger eben nicht der Fall, und wird gerade aus der rechten Ecke (bewusst???) nicht eingehalten; da wird beleidigt, beschimpft und sogar diskriminiert!
NICHT AUSSCHLIEßLICH aus dieser Richtung, aber doch erschreckend oft!

eisjok

25.07.2009 13:38 Uhr - Psychomän
@ Peter Neal

schöner Beitrag...besser hätte ich es nicht formulieren können

25.07.2009 14:19 Uhr - styla88
zurecht beschlagnahmt wenn es die uncut wäre

25.07.2009 15:59 Uhr - WEBOLA
Wieso werden Filme die extra für eine Veröffentlichung entschärft werden, beschlagnahmt. Dann kann man sichs doch sparen bestimmte Filme für eine JK-Freigabe zu schneiden wenn sie so oder so verboten werden!

25.07.2009 16:01 Uhr - WEBOLA
25.07.2009 - 15:59 Uhr schrieb WEBOLA
Wieso werden Filme die extra, für eine Veröffentlichung entschärft werden beschlagnahmt? Dann kann man sichs doch sparen bestimmte Filme für eine JK-Freigabe zu schneiden wenn sie so oder so verboten werden!


25.07.2009 16:09 Uhr - WEBOLA
Sorry das 3mal daselbe dasteht, aber es ist sehr kompliziert geworden wenn man sich einmal vertippt seinen
Text zuändern. War früher einfacher!

25.07.2009 20:59 Uhr - Masterschelm
Egal ob geschnitten oder uncut. Für mich ist eine Indizierung/Beschlagnahmung eine Bevormundung durch den Staat und damit eine Verletzung meiner Rechte.

26.07.2009 03:41 Uhr - ihatecuts
Noch nicht mal nen ordentlichen Kommentar kann man der feinen Gesellschaft des AG Tiergarten hinterlassen.

Keine Emailadresse auf der Homepage und das Gästebuch ist wegen gewisser Beiträge gesperrt. Zensur üben und sich abschotten. Bravo!!

26.07.2009 10:08 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 37
Zum Thema Import,hätte ich an euch mal ne Frage.(da ihr wohl zu denen gehört die immer gerne am Pc über I-net bestellen,weil zu faul mal zu einer DVD Börse zu gehen).Wieviel bezahlt ihr denn für die DVDs über euren internet Händler des vertrauens?Da hier so gemeckert wird,das die DVD importe so teuer sind.
Ich habe in meinem Leben noch keine DVD aus Ösi oder Schweiz bestellt.Da ich meine gewünschten DVDs aus Ösi oder Schweiz IMMER auf DVD Börsen(Deutschlandweit) bekomme.Auf DVD Börsen bezahlt man für Inside-Uncut 15-17euro,Gutterballs-Uncut 13-15euro,Martyrs 13-15euro.Nur Frontier(s) hat immernoch den stolzen Preis von 25euro.
Ich will damit nur sagen,das man nicht unbedingt ins Ausland fahren muss oder über Internet bestellen,um seine DVDs zu bekommen.Sondern mal eine DVD Börse besuchen sollte.Und diese finden Deutschlandweit alle paar Wochen statt.
Habe selbst auch schon bei einigen Börsen-Händlern die Internet Seite besucht und da sind die Preise doch recht unterschiedlich zu denen was sie auf den Börsen verlangen.Will damit sagen,das diejenigen die über Internet bestellen meist mehr bezahlen beim selben Händler,als wenn sie auf die Börse gehen würden und sich dort die DVDs holen.

Gehört zwar nicht wirklich zum Thema Inside Beschlagnahmung.Nur sollte das mal gesagt sein,das es auch andere Möglichkeiten gibt als über i-net bestellen(für wahrscheinlich teures geld,laut einiger aussagen hier) oder extra ins Ausland fahren.

26.07.2009 14:11 Uhr - eisjok
@Roadie,

bin zwar noch nicht auf Börsen gewesen, grundsätzlich dürftest Du dort aber KEINEN beschlagnahmten Film erhalten.
Zumindest nicht offiziell!

Ea lohnt sich aber, die Fassungen im Auge zu behalten:
INSIDE ist in der geschnittenen Fassung beschlagnahmt, die ungeprüfte, ungeschnittene Fassung aber nicht. Der Verkauf dieser Fassung - da nicht geprüft - ist in Deutschland somit noch erlaubt, allerdings ausschließlich in den gekennzeichneten 18er Abteilungen.
Dort sollten auch die indizierten Filme ohne Probleme zu bekommen sein.

Die Preise über´s Internet variieren, aber ungekürzte Filme wie INSIDE kosten über Österreich zwischen 17 und 20 Euro PLUS VERSAND. Teilweise liegen die Preise auch höher, mit ein wenig Recherche lassen sich solche Anbieter aber schnell aussortieren.
So zumindest mein Kenntnisstand.

Dir, lieber Roadie, will ich aber sagen, dass auch die Fahrt zu einer Börse Geld kostet, je nachdem wie weit weg vom Schuss man wohnt.

eisjok

26.07.2009 14:39 Uhr - MERIC
Auf Börsen bekommst du ALLE beschlagnahmten Filme.

26.07.2009 14:54 Uhr - Pyri
@MERIC
Ja, aber eigentlich dürfte das eben schon nicht sein: bereits das verschenken von 131ern ist strafbar wie mir mal gesagt wurde, nicht für den Beschenkten, aber für den Schenker. Weswegen ich das ganze mitunter ja auch so problematisch finde - hier werden ehrbare Menschen mit guten Absichten in die Illegalität gedrängt, bloß weil ihr Geschmack und Empfinden nicht erwünscht sind, nicht toleriert werden.
Und dann womöglich so getan, als würden sie noch Hass gegen irgendjemanden mit ihren gewaltdarstellenden Filmen oder Spielen verbreiten - einfach nur widerwärtig für mich die InteressentInnen an unzähligen, konsensual entstandenen Fiktionen Kreativer bei denen niemand zu schaden gekommen ist, dermaßen zu behandeln
-
Was ich ja noch verstehen könnte sind Verbote wegen Tierquälerei in Filmen wie "Cannibal Holocaust". Aber dann müsste aus meiner Sicht auch ein "2001 - A Space Odyssey" wegen der armen Tapire aus dem Verkehr gezogen werden :-(

26.07.2009 15:32 Uhr - eisjok
Mensch Pyri,

Du hast zwar recht, aber:

...konsensual entstandenen Fiktionen Kreativer...

kann man auch anders schreiben, oder???

Bei Dir muss ich immer den Duden neben mir liegen haben und das ist nicht als Kompliment für Deine Verbalerotik gemeint!

Sprache ist das Werkzeug für eine gemeinsame Kommunikation, wenn sie zur Aus- bzw. Abgrenzung benutzt wird, zeugt das von einem sehr elitären Gehabe.

Dass Du es besser kannst, hast Du schon mehrfach bewiesen.

Danke!

eisjok

26.07.2009 15:43 Uhr -
INSIDE ist in der geschnittenen Fassung beschlagnahmt, die ungeprüfte, ungeschnittene Fassung aber nicht.


@eisjok:
Man liest es zwar immer wieder falsch, aber bei einer Beschlagnahme nach §131 sind jegliche inhaltsgleiche Fassungen (ob gekürzt oder nicht) mit betroffen. Der Verkauf dieser Fassungen ist strafbar.

26.07.2009 16:07 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 37
An Eisjok....

Grundsätzlich schon...allerdings sieht dir realtität anders aus.So das du spätestens auf Anfrage auf diverse §131er bekommst bei den Händlern.
Bisher war das auf jeder DVD Börse wo der zutritt ab 18 war der Fall.(aussnahmen sind normale DVD/CD Börsen bei denen auch Kinder anwesend sein dürfen).

Ich habe meine INSIDE Uncut DVD 17euro gezahlt und da kam diese gerade auf den Markt.
Klar,kostet die Anfahrt zu einer solchen Börse auch Geld.(umsonst ist nur der Tot und der kostet das leben)
Aber ich gehe von aus das diese Fahrten (meistens) weniger kosten wie nach Österreich oder in die Schweiz.;-)
Da solche DVD Börsen Deutschlandweit fast überall stattfinden,hat wohl kaum einer eine so weite Anfahrt.

Soll ja jeder so handhaben wie er/sie möchte.Ob bestellen,ins Ausland fahren oder eben DVD Börse.
Bisher habe ich meine DVDs immer recht Preiswert auf Börsen bekommen,da dort die Preise ja auch unterschiedlich sind und handeln auch erlaubt ist.





26.07.2009 16:37 Uhr - eisjok
Danke Milchbar,

das habe ich tatsächlich nicht gewusst.

Wobei INHALTSGLEICH natürlich auch immer eine Auslegungssache ist!
Ein Grund mehr, sich zu ärgern, wer bestimmt denn die INHALTSGLEICHHEIT?

Wer beurteilt, ob sich durch eine längere Fassung nicht auch der Kontext ändert???

Ich könnte verzweifeln!

eisjok




26.07.2009 16:45 Uhr - eisjok
Hallo Roadie,

Du hast leider nur recht, was den Vergleich einer Fahrt nach Österreich anbetrifft. Nur da, wo ich wohne z. B., musst Du um zu den nächstgelegenen Börsen zu gelangen zwischen 120 und 250 km zurücklegen (Hin- und Rückfahrt).
Das rechnet sich bei 2 bis 3 Filmen mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Dauerkarten mal außen vor gelassen) einfach nicht, vom eigenen PKW ganz zu schweigen...

eisjok

26.07.2009 17:04 Uhr - MAJORI
"Inside - Was sie will ist in Dir" ???!!!???

Ist ja wohl ein schlechter Witz dem Film SO EINEN Untertitel zu geben!

26.07.2009 17:14 Uhr - eisjok
Milchbar,

hab` noch einmal nachgedacht:

Müsste bei INHALTSGLEICHHEIT dann nicht auch jede altersmäßig geringer eingestufte Fassung eingezogen werden???

HOSTEL 2 z. B., findet man aber nach wie vor in verschiedenen Kaufhäusern!?!?!?

Fragen über Fragen...

eisjok

26.07.2009 19:08 Uhr -
@eisjok: Im Prinzip hast du Recht und ich hab das wohl etwas zu allgemein formuliert. Nehmen wir an es gibt von einem Film eine FSK-Fassung, eine SPIO-Fassung und 20 weitere nicht geprüfte Fassungen (Importe usw.). Bei den beiden ersten handelt es sich um geprüfte deutsche Veröffentlichungen, die auch BEIDE ausdrücklich durch ein deutsches Gericht eingezogen werden müssten. Wird nur die SPIO-Fassung beschlagnahmt ist das eben so. Es ist aber logischerweise nicht möglich jede auf der Welt veröffentlichte Fassung des Films einzeln durch ein Gericht prüfen zu lassen. Deswegen gilt: Jede nicht geprüfte (durch die offiziellen Gremien) Fassung des Films (Inhaltsgleich) ist oder wird beschlagnahmt. Glaub mir, das nimmt Dir kein Richter ab...

27.07.2009 18:45 Uhr - Waldfriedhof
Jetzt habe ich Grotesque doch nicht beim Saturn bekommen. Das war denen vermutlich doch zu viel des Guten! Aber es gibt ja zum Glück Beyond-Media! Für so einen Film greife ich gerne tief in die Tasche! :-))

27.07.2009 20:36 Uhr - CHROME
23.07.2009 - 21:34 Uhr schrieb VideoRaider
CHROME läuft hier unter Realsatire. Ist in Wirklichkeit ein SB.com-Bot. Programmiert zur allgemeinen Erheiterung.


was ist ein bot ? ich bin kein bot.ich bin ein normaler user wie ihr

28.07.2009 20:14 Uhr - DarkPhotos
Stand doch bereits vor Monaten fest, das der Film beschlagnahmt wird, zwar als Gekürzte Version etwas irreführend, aber dennoch war es mir klar, das es so kommen wird.

Bin gespannt wann der nächste geschnittene Film auf dem Index landet.

Aber ist auch voll kommen egal, denn einige werden den Film ja sicherlich bereits als Uncut zu Hause im Digipack stehen haben.

Und wer auf derartige Filme steht, Frontier(s), Martyrs und High Tension sind in der gleichen Kategorie.

lg

30.07.2009 14:23 Uhr - LUCASLOAN
INSIDE lässt grüssen :

http://de.news.yahoo.com/1/20090730/twl-aus-dem-bauch-geschnittenes-baby-leb-8b73c05.html

16.02.2013 22:08 Uhr - Antiloop
Ich habe mir die uncut auf Blu-ray bei einer Filmbörse für 14,99€ mal gekauft:)

20.03.2013 22:10 Uhr - FishezzZ
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.216
Genauso gehört es. Mit solchen Filmen macht sich die Gesellschaft selber kaputt, Dies sollte auch nicht weiter unterstützt werden.

24.05.2013 16:16 Uhr - Toppas82
so und jetzt nach mittlerweile 3 jahren( oder mehr) hat es auch Martyrs erwischt, zwar "nur " auf liste a aber ich frag mich langsam was der ganze scheiß soll.ich lach mich nur noch schlapp

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)