SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kaiser Soze

Léon - Der Profi: Director's Cut erscheint erstmals restauriert im Kino

Zum 25. Jubiläum auf der großen Leinwand und später als 4K-Blu-ray im Heimkino

Es gibt Filme, die laufen im Kino nur geschnitten und werden erst im Heimkino ungeschnitten, mit Bezeichnungen wie Director's oder Extended Cut bzw. ungekürzte Fassung u.v.m., veröffentlicht. Hin und wieder wird ein Film aber auch in verschiedenen Fassungen in die Kinos gebracht, das Paradebeispiel der letzten Jahre dürften die drei Versionen (Kinofassung, 6 Minuten längere Special Edition (Schnittbericht) und 8 Minuten längerer Extended Cut (Schnittbericht)) von Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) sein. Hinzu gesellen sich (Kult-)Filme, die nach Jahr(zehnt)en erneut ins Kino kommen, etwa Tanz der Teufel (1981) in 2017 (wir berichteten).

Einer dieser Filme, der erst in der Kinofassung und danach im (gekürzten) Director's Cut auf der großen Leinwand zu sehen war, ist der französische Kultfilm Léon - Der Profi (1994) von Regisseur Luc Besson, mit Jean Reno als titelgebenden Auftragsmörder, Natalie Portman als seiner 12-jährigen Schülerin, die sich in den wortkargen Mörder verliebt und in dessen Fußstapfen treten möchte, sowie Gary Oldman als korrupten Polizisten. 
Die Kinofassung wurde aus Straffungsgründen in fünf Szenen um über 22 Minuten Handlung (keine Actionszenen!) gegenüber dem ungekürzten Director's Cut geschnitten (Schnittbericht). Die deutschen Veröffentlichungen des Director's Cuts waren wiederum auf DVD in einer (Handlungs-) Szene um rund 17 Sekunden gekürzt (Schnittbericht).

Zum 25. Jubiläum ließ das Label Studiocanal den Film in UHD restaurieren und veröffentlicht eben diesen restaurierten Director's Cut am 30. September 2019 in den deutschen Kinos. Fans des Kultfilms können somit erstmals auch den restaurierten Director's Cut auf der großen Leinwand erleben und zeitgleich einen Vorgeschmack auf die im Laufe des Jahres folgende 4K-Blu-ray-Veröffentlichung erhalten. Über weitere Neuigkeiten, etwa zur besagten Heimkino-Veröffentlichung oder auch, ob die Qualität besser ist, als die bereits erschienene US-UHD-Auswertung (kein deutscher Ton vorhanden!), werden wir sobald vorliegend berichten. Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier schon einmal den entsprechenden Trailer von StudioCanal zum Re-Release.

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Quelle: Studiocanal

Mehr zu: Léon - Der Profi (OT: Léon - The Professional, 1994)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Baise-Moi (Fick mich!) - Indizierung aufgehoben
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Star Trek Teile 1 bis 6: The Original Series mit Kinofassungen & Director
Zombies unter Kannibalen ist nicht mehr beschlagnahmt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

07.08.2019 00:19 Uhr - Grosser_Wolf
10x
Da überlege ich doch tatsächlich dem Kino einen Besuch abzustatten. Für mich einer der besten Filme der 1990er.

07.08.2019 00:25 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
Ich verstehe hier den Hype bis heute nicht. Der Film hat sicher seine Momente, weiß für mich aber über große Strecken nicht zu fesseln. Kein Film, der mir großartig im Gedächtnis geblieben ist. Von daher allen anderen viel Spaß im Kino; das Geld kann ich mir sparen.

07.08.2019 00:34 Uhr - Speakerboxx
6x
Absoluter Klassiker, der lief auch damals schon im Director's Cut, zumindest bei uns in Leipzig im kleinen Nischen Kino, danach kam er ja nochmal als VHS raus im Director's Cut.
Würd ich mir defintiv auch nochmal im Kino anschaun....

07.08.2019 00:37 Uhr - enemy
1x
User-Level von enemy 1
Erfahrungspunkte von enemy 4
So ein Zufall. Habe gestern u. a. die US-UHD bestellt. Die Scheibe hat bei blu-ray.com perfekte Scores was Audio und Video angeht. Mir ist letztens bewusst geworden, dass ich den Film bestimmt zehn Jahre nicht gesehen habe. Das DVD-Steelbook war unter den Scheiben, die ich zum Ende des Studiums wegen akuter Geldnot verkauft habe.

Hoffentlich bringt StudioCanal den auch in OV auf die Leinwand, dann ist ein Kinobesuch garantiert.

07.08.2019 01:01 Uhr - Filme-Narr
Ich finde der Film hat in seiner Kinofassung schon genug Tiegfang, sodass zusätzliche Handlungsszenen ihn höchstens langatmig werden lassen können. Ich brauchs nicht.

07.08.2019 01:02 Uhr - Gorno
6x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.686
Ahhh mein absoluter Lieblingsfilm!

07.08.2019 06:02 Uhr - Odessa-James
8x
07.08.2019 01:01 Uhr schrieb Filme-Narr
Ich finde der Film hat in seiner Kinofassung schon genug Tiegfang, sodass zusätzliche Handlungsszenen ihn höchstens langatmig werden lassen können. Ich brauchs nicht.

Du hast noch nie den DC gesehen? Dann solltest du das mal schnell nachholen!

Léon ist einer der besten Filmen überhaupt! Wir waren damals gut 5 mal im Kino! :D

07.08.2019 06:36 Uhr - Filme-Narr
1x
07.08.2019 06:02 Uhr schrieb Odessa-James
07.08.2019 01:01 Uhr schrieb Filme-Narr
Ich finde der Film hat in seiner Kinofassung schon genug Tiegfang, sodass zusätzliche Handlungsszenen ihn höchstens langatmig werden lassen können. Ich brauchs nicht.

Du hast noch nie den DC gesehen? Dann solltest du das mal schnell nachholen!

Léon ist einer der besten Filmen überhaupt! Wir waren damals gut 5 mal im Kino! :D


Wenn einem ein Film so dermaßen gefällt, wie es bei dir bei LEON - DER PROFI der Fall ist, dann ist der DC natürlich Pflichtprogramm. Aber ich empfand ihn schon immer als lediglich minimal überdurchschnittlich, weshalb eine längere Fassung für mich nicht nötig ist.

07.08.2019 06:42 Uhr - Postman1970
Eine von Gary Oldmans besten Rollen.
Die gesamte Besetzung passt und die Geschichte ist nicht nur voller Action und spannend, sondern hat mich auch glaubwürdig berührt.

Ob man zwischen 2 und 4K jedoch viel Unterschied bemerkt sei mal dahingestellt, aber ein Kinobesuch wäre doch mal interessant, wobei höchstens Großstadtkinos im Spätprogramm den Film nochmals zeigen werden.

07.08.2019 07:41 Uhr - Rayd
1x
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 333
07.08.2019 01:01 Uhr schrieb Filme-Narr
Ich finde der Film hat in seiner Kinofassung schon genug Tiegfang, sodass zusätzliche Handlungsszenen ihn höchstens langatmig werden lassen können. Ich brauchs nicht.


Bei TV-Sendern und Veröffentlichungen des Films ist es eine Art ungeschriebenes Gesetz, dass dieser Film im Directors Cut erscheint. Ich glaube es gab noch nie eine TV-Ausstrahlung der Kinofassung.

07.08.2019 09:31 Uhr - Kerry
5x
Die Wiederaufführung alter Klassiker würde ich mir viel öfter wünschen.
Für mich um einiges sehenswerter als 90% der ganzen Superhelden-Gülle, welche in schöner Regelmäßigkeit die Kinos verstopft.
Leider sind solche Wiederaufführungen i.d.R. auf die großen Städte begrenzt - ohne 100km Anfahrt werde ich wohl darauf verzichten müssen.

07.08.2019 09:56 Uhr - Eisenherz
2x
Nathalie Portman war immer offen für eine Fortsetzung, und erste Schritte wurden wohl schon öfter mal in Angriff genommen, aber bislang ist nichts draus geworden. Schade, denn Ideen gäbe es sicher genug.

Eine erwachsene und immer weiter in den Wahnsinn abdriftete Mathilda, der immer wieder Leons Geist erscheint, würde mir persönlich da vorschweben. So könnte man auch Jean Reno wieder mit einbringen.

07.08.2019 10:13 Uhr - Gorno
2x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.686
07.08.2019 09:56 Uhr schrieb Eisenherz
Nathalie Portman war immer offen für eine Fortsetzung, und erste Schritte wurden wohl schon öfter mal in Angriff genommen, aber bislang ist nichts draus geworden. Schade, denn Ideen gäbe es sicher genug.

Eine erwachsene und immer weiter in den Wahnsinn abdriftete Mathilda, der immer wieder Leons Geist erscheint, würde mir persönlich da vorschweben. So könnte man auch Jean Reno wieder mit einbringen.


Mit Anna gibt es dafür einen kleinen Trost. Schau ihn dir an er ist wirklich gut!

07.08.2019 10:22 Uhr - joecool69
3x
07.08.2019 09:56 Uhr schrieb Eisenherz
Nathalie Portman war immer offen für eine Fortsetzung, und erste Schritte wurden wohl schon öfter mal in Angriff genommen, aber bislang ist nichts draus geworden. Schade, denn Ideen gäbe es sicher genug.

Eine erwachsene und immer weiter in den Wahnsinn abdriftete Mathilda, der immer wieder Leons Geist erscheint, würde mir persönlich da vorschweben. So könnte man auch Jean Reno wieder mit einbringen.


Ja klar, am Ende stehen Leon, Oldman und Joda da und sagen zu Mathilda: "Möge dich die Macht begleiten". Ja da könnte noch was draus werden. :)
Keine Ahnung wie oft ich mir den DC schon auf DVD reingezogen habe aber seit ich den Film das erste Mal im Kino sah bin ich angefixt. Ins Kino werde ich jetzt nicht gehen habe den DC noch auf DVD. Mir gefällt der DC genauso gut wie die Kinofassung, die KF ist zwar straffer aber der DC gibt noch so viel mehr an schönem Material das der nie langweilig wird.

07.08.2019 10:25 Uhr - Eisenherz
2x
07.08.2019 10:13 Uhr schrieb Gorno
Mit Anna gibt es dafür einen kleinen Trost. Schau ihn dir an er ist wirklich gut!


Hatte ich nicht auf dem Schirm, danke! Da hat Luc Besson wohl das Leon-Thema wieder aufgegriffen, denn die Ähnlichkeiten könnte nicht mal ein Blinder übersehen.


@joecool69

Ach Mist, jetzt musste ich tatsächlich grinsen. :-)

07.08.2019 10:47 Uhr - alex_wintermute
2x
Ganz großes französisches Kino! Wirklich schade, Mr. Besson hat längst den Zenit überschritten. Was waren das noch für tolle Werke in seinem Frühwerk der 80er/90er Jahre, das Spätwerk kann man komplett vergessen.

07.08.2019 13:16 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.686
07.08.2019 10:25 Uhr schrieb Eisenherz
07.08.2019 10:13 Uhr schrieb Gorno
Mit Anna gibt es dafür einen kleinen Trost. Schau ihn dir an er ist wirklich gut!


Hatte ich nicht auf dem Schirm, danke! Da hat Luc Besson wohl das Leon-Thema wieder aufgegriffen, denn die Ähnlichkeiten könnte nicht mal ein Blinder


Es hat viel von Leon und ist trotzdem komplett anders. Ich mach noch eine Kritik dazu ;)

07.08.2019 14:15 Uhr - commandertaylor
1x
Also, so ganz stimmt die Meldung aber nicht:

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=991&vid=45119

Der DC lief schonmal im Kino.
;)

Dennoch erfreut mich die Nachricht natürlich sehr.

07.08.2019 15:10 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 28
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 19.222
07.08.2019 14:15 Uhr schrieb commandertaylor
Also, so ganz stimmt die Meldung aber nicht:

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=991&vid=45119

Der DC lief schonmal im Kino.
;)

Dennoch erfreut mich die Nachricht natürlich sehr.


Vielen Dank für die Info, habe ich direkt mal abgeändert!

07.08.2019 15:32 Uhr - HeinzKlett
6x
07.08.2019 00:25 Uhr schrieb Melvin-Smiley
Ich verstehe hier den Hype bis heute nicht. Der Film hat sicher seine Momente, weiß für mich aber über große Strecken nicht zu fesseln. Kein Film, der mir großartig im Gedächtnis geblieben ist. Von daher allen anderen viel Spaß im Kino; das Geld kann ich mir sparen.


Deine Kommentare sind einfach nur zum Kopf schütteln ... Ausgerechnet zu einem wirklich ganz guten Film, hast du keine passenden Worte übrig. Noch nicht mal eine erklärende Kritik, einfach nur überflüssig ...Der Soundtrack fesselt schon und stellt mal ne echte Sensation dar, auch die Story fesselt ... Wer in den 1990igern fleißig Filme schaute, konnte sich IMMER an Leon erinnern ... Der Film stellt ein Ausnahmefilm dar, wenn man die 90iger zusammen fasst ... Mir ein Rätsel, wie man diesen Film nicht im Kopf behalten kann. Da muss es schon sehr löchrig sein.

07.08.2019 15:46 Uhr - ondy1978
wenn man es kurz beschreibt ist da ein aufragskiller der die liebe eines Kindes erwidert und ihr den Umgang mit Waffen erklärt. mmh

07.08.2019 16:00 Uhr - Kerry
8x
07.08.2019 15:46 Uhr schrieb ondy1978
wenn man es kurz beschreibt ist da ein aufragskiller der die liebe eines Kindes erwidert und ihr den Umgang mit Waffen erklärt. mmh

Richtig.
Und Alien handelt vom einem Monster, welches in einem Raumschiff die Besatzung massakriert.
Romeo und Julia übrigens von 2 liebenden, welche sich am Ende dann tragischerweise doch nicht kriegen und sterben.
Wirklich erstaunlich, dass dies noch niemanden aufgefallen ist.

07.08.2019 17:02 Uhr - Bossi
2x
Und ein Rocky-IV-Dolph-fact: ein schwedischer Schauspieler, der in einem amerikanischen Film einen Russen mimt und deutsch synchronisiert wird. Das nenne ich multi-kulti!

07.08.2019 17:06 Uhr - Der Dicke
3x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 23
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.777
07.08.2019 15:32 Uhr schrieb HeinzKlett
Deine Kommentare sind einfach nur zum Kopf schütteln ...


Melvins Kommentar zum Film war recht allgemein gehalten. Deiner ist, wie die meisten deiner zwischenzeitlich über 100 Kommentare, auf Krawall aus.

Mal ganz naiv gefragt: Was soll das?

07.08.2019 19:11 Uhr - Thrax
4x
07.08.2019 15:46 Uhr schrieb ondy1978
wenn man es kurz beschreibt ist da ein aufragskiller der die liebe eines Kindes erwidert und ihr den Umgang mit Waffen erklärt. mmh


Nun, wenn man sich mit der Marterie des Drehbuchschreibens mal auseinandersetzt ist genau das der erste Schritt Richtung Drehbuch, die Idee.
Lässt diese sich nicht in ein bis zwei Sätze zusammenfassen, kann man sie gleich in die Tonne kloppen oder muss sie nochmal stark überarbeiten, denn dann ist sie entweder zu langweilig oder zu kompliziert. Bei Leon lässt sich das bewerkstelligen und der Rest war wie das Resultat zeigt Geschichte.

Ergo, hat Besson scheinbar mit seiner Idee damals alles richtig gemacht ;)

07.08.2019 21:24 Uhr - D-P-O / 77
5x
Luc Bessons Meisterwerk! - Punkt. Aus. Ende.

07.08.2019 23:07 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 7
Erfahrungspunkte von humptydumpty 645
07.08.2019 21:24 Uhr schrieb D-P-O / 77
Luc Bessons Meisterwerk! - Punkt. Aus. Ende.

Ganz meine Meinung.

Unglaublich, dass der auch schon 25 Jahre alt ist. Was bin ich in den Jahren gerne ins Kino gegangen. Nicht jeder Film ein Treffer aber Kino hat da echt noch Spaß gemacht. Bei manchen Filmen kommt es mir so vor, als wäre ich da erst vor kurzem im Kino gewesen und dass die unmöglich schon deutlich mehr als 20 Jahre her sein können: Braindead, T2, Schindlers Liste, Heat, Braveheart, Natural Born Killers, Die Addams Family, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer, Sieben, Pulp Fiction, Jurassic Park, Trainspotting...

Time flies...

07.08.2019 23:24 Uhr - Batmobil
Zitat: "Punkt, Aus , Ende" ?

Egal, ob ich eine Meinung habe, aber genau das ist doch das Problem im Moment.
Meinungsfreiheit.

Punkt..Aus Ende...?
Ekelhaft.
Leon:
nee man könnte über die Message diskutieren...
Man könnte über den koksenden Oldman diskutieren...
Man könnte über den schnarchenden Reno diskutieren, der in Le grand bleu viel besser war....

Punkt aus Ende?, nein ich diskutiere auch gerne über Filme die ich mag, auch ohne Druck von aussen von Leuten die ich nicht mag
189 Postings: __D-P-O / 77 ____....angemeldet 19.04.2019..sollte man sich als Fake merken?
... Punkt aus Ende...

07.08.2019 23:56 Uhr - Bruce Banner
2x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
07.08.2019 10:47 Uhr schrieb alex_wintermute
Ganz großes französisches Kino! Wirklich schade, Mr. Besson hat längst den Zenit überschritten. Was waren das noch für tolle Werke in seinem Frühwerk der 80er/90er Jahre, das Spätwerk kann man komplett vergessen.

Naja....das halte ich dann doch für arg übertrieben bzw Blödsinn.
Lucy war gut, Malavita - The Family auch, Valerian... fande ich sehr gut, Anna hab ich leider noch nicht gesehen.
Und mal ganz davon abgesehen, was der gute Mann sonst noch so produziert (hat)...
Für mich immer noch einer der ganz Großen des Kinos!

08.08.2019 09:49 Uhr - Cocoloco
Lucy war crap

08.08.2019 19:38 Uhr - D-P-O / 77
1x
Hallo Filmfreunde!

KEIN Fake: *Ich liebe Schnittberichte.com* :)

Punkt. Aus. Ende.

08.08.2019 23:44 Uhr - Melvin-Smiley
2x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
07.08.2019 15:32 Uhr schrieb HeinzKlett
07.08.2019 00:25 Uhr schrieb Melvin-Smiley
Ich verstehe hier den Hype bis heute nicht. Der Film hat sicher seine Momente, weiß für mich aber über große Strecken nicht zu fesseln. Kein Film, der mir großartig im Gedächtnis geblieben ist. Von daher allen anderen viel Spaß im Kino; das Geld kann ich mir sparen.


Deine Kommentare sind einfach nur zum Kopf schütteln ... Ausgerechnet zu einem wirklich ganz guten Film, hast du keine passenden Worte übrig. Noch nicht mal eine erklärende Kritik, einfach nur überflüssig ...Der Soundtrack fesselt schon und stellt mal ne echte Sensation dar, auch die Story fesselt ... Wer in den 1990igern fleißig Filme schaute, konnte sich IMMER an Leon erinnern ... Der Film stellt ein Ausnahmefilm dar, wenn man die 90iger zusammen fasst ... Mir ein Rätsel, wie man diesen Film nicht im Kopf behalten kann. Da muss es schon sehr löchrig sein.


Der Film hat mich genauso wenig gepackt, wie Deine belanglose und verallgemeinernde Meinung.
Und Du bist tatsächlich die letzte Kreatur auf diesem Planeten, die anderen fehlende geistige Fähigkeiten unterstellen sollte und der gegenüber ich mich verpflichtet fühle mich für meine Meinung ausufernd zu rechtfertigen. :)
Begründungen für Deine holprigen Thesen vermisse ich übrigens auch; damit ist Dein Beitrag ebenfalls überflüssig, Klettverschluss-Heinz. ;)

Für mich ein mäßiger Thriller mit einer Handvoll atmosphärischer Momente, ein paar brauchbaren Action-Szenen und einem schmierigen Gary Oldman.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)