SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos

Ungeschnitten keine Jugendfreigabe für Sylvester Stallones 5. Auftritt als John Rambo

In wenigen Wochen wird mit Rambo: Last Blood der fünfte Teil der Reihe in die deutschen Kinos kommen, natürlich wieder mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle. Während Rambo (1982) und Rambo II: Der Auftrag (1985) damals ungekürzt mit FSK 16-Freigabe in unsere Lichtspielhäuser kamen (Teil 2 wurde dann auf politischen Druck hin von der FSK hochgestuft), lief Rambo III (1988) dort nur leicht geschnitten ab 18.

Am härtesten erwischte es aber John Rambo (2008): Etwa eine Minute musste fürs Kino entfernt werden, im Heimkino mit strengeren Prüfmaßstäben fehlten dann gleich zwei Minuten für die Höchstfreigabe der FSK. Die Indizierung für die Uncut Version gab es schließlich auch noch.

Nachdem Rambo: Last Blood in den USA ein "hard R" bekam, hofften viele Fans, dass der Actioner es unbeschadet durch die FSK-Prüfung schafft. Viele positive Beispiele der letzten Zeit lassen jedenfalls den Eindruck zu, dass die FSK und BPjM heute nicht mehr so streng sind wie vor einigen Jahren. Eine Prüfung ist bislang noch nicht in der FSK-Datenbank gelistet, aber wir haben uns schon mit Universum Film in Verbindung gesetzt. So wurde uns nun erfreulicherweise bestätigt, dass der Film ungeschnitten mit "Keine Jugendfreigabe" geprüft wurde.

Damit steht dem Besuch im Lichtspielhaus zum deutschen Kinostart von Rambo 5 am 19. September 2019 also keine Ungewissheit mehr im Weg und wie wir berichteten, kann man vorab auch nochmal die Teile 1-3 uncut in 4K-Restauration auf der großen Leinwand schauen. Wer noch mehr über den gerade in Deutschland nicht immer leichten Werdegang früherer Sly-Filme erfahren will, sollte einen Blick in unser erstes Sylvester Stallone-Zensurspecial werfen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Der ehemalige Vietnamveteran muss sich in Rambo 5: Last Blood nicht nur einem mexikanischen Menschenhandelsring stellen, sondern wird auch mit seiner Vergangenheit konfrontiert: Rambo versucht auf der Farm seiner Eltern ein friedliches Leben zu führen. Nachdem jedoch die Tochter seiner Haushälterin von Menschenhändlern entführt wird, reist Rambo gemeinsam ... [mehr]
Quelle: Universum Film
Mehr zu:

Rambo: Last Blood

(OT: Rambo: Last Blood, 2019)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
John Wick: Kapitel 3 - FSK-Prüfung für 4K UHD / Blu-ray / DVD uncut geschafft
Scarface mit Al Pacino: Ungeschnittene 4K-Blu-ray im Oktober 2019
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.08.2019 14:24 Uhr - sonyericssohn
4x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.748
Was zu erwarten war. Okay, ne SPIO wär auch möglich gewesen, aber hey. Alles gut. Danke für die Info !

27.08.2019 14:24 Uhr - Kaiser Soze
4x
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 15
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 3.964
Sehr schön! Kinobesuch steht :) Mal schauen, wie dann später die Heimkino-Freigabe lauten wird. Viel Spaß allen Rambo-Fans!

27.08.2019 14:30 Uhr - TheMovieStar
10x
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 301
Das sind coole News, muss also dieses Mal nicht wieder extra 250 km nach Salzburg fahren, um den fünften Rambo ungeschnitten sehen zu können im Kino, wobei das damals schon ein Highlight war, als wir 2008 wegen John Rambo extra nach Österreich gefahren sind, das Kino war voll von Rambo Fans, teilweise mit Stirnbändern und Uniformen verkleidet und in vielen Szenen gab es wahre Beifallsbekundungen. :-)
Ne, das war schon ein tolles Erlebnis.

Heute freue ich mich auf die Rambo Nacht und natürlich auch darüber, das der fünfte Teil uncut im deutschen Kino zu bewundern ist, selbstverständlich wird dieser dann auch hier gesichtet.

27.08.2019 14:37 Uhr - alex_wintermute
4x
Gespannt auf die dt. John Rambo Stimme im kompletten Film bin, jedenfalls kommt Jürgen Prochnow im Trailer ziemlich gut bei mir an. Und das der uncut kommt umso besser! Einem Kinobesuch steht nun nix mehr im Weg.

27.08.2019 14:41 Uhr - Knochentrocken
2x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 420
Scheiß auf die dt. Synchro, der Film wird ballern!
Erfreulich, dass er ungeschnitten im Kino läuft mit KJ-Freigabe. Aber hey, das tat „Evil Dead“ auch und der ist im Heimkino mit Spio geprüft worden.

Mal sehen ob die das hier auch so setzen.

27.08.2019 14:47 Uhr - Draven273
5x
Vielen Dank für diese Nachricht. Freut mich, so kommt man diesmal in den ganzen Genuss. Wobei mir die Freigabe etc. egal gewesen wäre, geschaut hätte ich den trotzdem. Sollte Jürgen Prochnow wieder die Stimme haben, werde ich mich auch daran gewöhnen. Hauptsache Sly setzt das Ding nicht gegen die Wand und man bekommt einen schönen 5. Rambo Film. Allen Gleichgesinnten wünsche ich auf jeden Fall viel Spaß.

27.08.2019 15:10 Uhr - Baschtl1979
3x
Selbst wenn er im Heimkino keine KJ Freigabe bekommt stehen die Chancen relativ gut da der Verleih Universum Film ist auch wenn das Label immer seltener den Gang zur Spio angetreten hat siehe Brawl in Cell Block 99 aber da hat man zumindest unterlizensiert und Capelight brachte den Film Uncut.Bei warner kann man auf sowas lange warten, daher glaube ich auch nicht an eine vorzeitige Index streichung von Rambo IV.

27.08.2019 15:33 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.083
Ein weiterer Schritt in Richtung Vernunft.

27.08.2019 15:33 Uhr - Rush
2x
Die FSK und BPjM ist nicht gnädiger geworden, sondern die Rentner von früher wurde endlich mal gegen meine Generation ausgetauscht.

27.08.2019 16:41 Uhr - McQuade
2x
Sehr schön.
Das ist genau die Nachricht, auf die ich (und viele andere sicherlich auch) hier gewartet habe.
Eine wunderbare Ergänzung zur News-Meldung über die Triple-Rambo-Filmnächte.
Dann steht der Rambo-Party im Kino in 3 ½ Wochen ja nichts mehr entgegen (der Film wird natürlich, zumindest beim ersten Mal, nur am Wochenende geschaut).

27.08.2019 18:30 Uhr - TRAXX
2x
RAMBO III lief in den deutschen Kino damals ebenfalls mit einer FSK 16.
Erst auf Video bekam er die höchste Einstufung ("Nicht freigegeben unter 18 Jahren").

27.08.2019 18:47 Uhr - rumbalottep
1x
Hoffentlich wird das nicht so ne langweilige Aneinanderreihung von Meinungsverschiedenheiten und Tötungen wie z.B. John Wick 2...

27.08.2019 19:07 Uhr - Ashy Slashy OT
3x
Hey nichts gegen John Wick.....

27.08.2019 19:28 Uhr - Darth Avasarala
1x
"Teil 2 wurde dann auf politischen Druck hin von der FSK hochgestuft..."


Es ist schon heftig, sowas lesen zu müssen. Die Ära Kohl... *kopfschüttel*

Selbst wenn er im Heimkino keine KJ Freigabe bekommt stehen die Chancen relativ gut...


Die doppelte Prüfung fürs Kino und Heimkino gehört nun wirklich langsam auf den Müll... Mag sein, dass das 1990 noch seinen Sinn hatte, da die VHS-Kassetten und Laserdisks länger auf dem Markt waren als der Kinolauf, aber heute, wo der Film schon mit dem Kinostart digital vom Laster fällt und dann legal wie illegal für immer irgendwo online ist, kann das doch nicht wahr sein, dass dieser ideologische Mist noch immer Gültigkeit hat.

Die Kontrollwut des dt. Gesetzgebers kennt halt kein Ende... FSK 18 und gut ist! Obwohl selbst das ja schon unrealistisch ist und nicht mehr eingehalten wird... bla bla bla... ja, ich hör schon auf :-)


27.08.2019 19:33 Uhr - Thrax
1x
Na ist doch sauber, dann steht einem Kinobesuch ja nichts im Wege.
Aich wenn es mir jetzt ziemlich relativ gewesen wäre ob ab 16 oder ab 18 so lange der ungekürzte Film bei rausspringt.

27.08.2019 19:43 Uhr - RunDMC
2x
27.08.2019 18:30 Uhr schrieb TRAXX
RAMBO III lief in den deutschen Kino damals ebenfalls mit einer FSK 16.
Erst auf Video bekam er die höchste Einstufung ("Nicht freigegeben unter 18 Jahren").


Das ist falsch; Du verwechselst Teil 3 mit Teil 2.

27.08.2019 20:48 Uhr - René
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 1
Ich nehme euch mal die Freude:
VÖ Blu-ray: strafrechtlich unbedenklich, Indizierung, Beschlagnahme, Einziehung.
😁

27.08.2019 20:54 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.748
27.08.2019 20:48 Uhr schrieb René
Ich nehme euch mal die Freude:
VÖ Blu-ray: strafrechtlich unbedenklich, Indizierung, Beschlagnahme, Einziehung.
😁


Unerhört ! :-D

27.08.2019 20:54 Uhr - Midnight Meat Man
....und am ende fehlt trotzdem was ......

27.08.2019 20:55 Uhr - shining237
1x
Ich bin mir sicher das der Film auch uncut auf Blu Ray rauskommt.
Mittlerweile kommt doch fast alles durch die FSK.
Und wenn nicht gibt es ja noch DTM.At. :)

27.08.2019 20:56 Uhr - René
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 1
Hexenverbrennung?

27.08.2019 21:23 Uhr - redvega389
@Rush
Du sprichst mir aus der Seele,,ich persönlich werde mir diese Trilogie nicht im Kino anschauen,jede Wette das die Trilogie im Kino denn selben schlichten Sound Mix haben wird wie der der BluRays,als Teil zwei und drei noch indiziert waren hätte ich mir diese Trilogie im Kino angeschaut,jetzt locken mich die Filme nicht mehr ins Kino zumal ich die komplette Remasterte Trilogie Uncut auf BluRay besitze.

27.08.2019 22:19 Uhr - Rage93
1x
Hey Rambo was ist das?
Mein neuer Film.
Aha und wie läuft er?
Uncut!!!

27.08.2019 22:32 Uhr - MICKTHEDICK76
1x
27.08.2019 21:23 Uhr schrieb redvega389
@Rush
Du sprichst mir aus der Seele,,ich persönlich werde mir diese Trilogie nicht im Kino anschauen,jede Wette das die Trilogie im Kino denn selben schlichten Sound Mix haben wird wie der der BluRays,als Teil zwei und drei noch indiziert waren hätte ich mir diese Trilogie im Kino angeschaut,jetzt locken mich die Filme nicht mehr ins Kino zumal ich die komplette Remasterte Trilogie Uncut auf BluRay besitze.


Ach soooooo. Fanboy halt 😕

28.08.2019 00:18 Uhr - IamAlex
2x
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.347
Wenn Teil 2 damals ungeschnitten FSK 16 war (und eben nur Poli wegen hochgestuft wurde) wundert es mich,dass er heute uncut KJ hat und bei der Neuprüfung nicht seine Ursprüngliche Freigabe gekriegt hat. Hat bei "The Thing" ja auch geklapt.

28.08.2019 02:01 Uhr - spobob13
1x
27.08.2019 14:41 Uhr schrieb Knochentrocken
Scheiß auf die dt. Synchro, der Film wird ballern!
Erfreulich, dass er ungeschnitten im Kino läuft mit KJ-Freigabe. Aber hey, das tat „Evil Dead“ auch und der ist im Heimkino mit Spio geprüft worden.

Mal sehen ob die das hier auch so setzen.


Da ich Filme vorwiegend in der Synchro schaue, ist mir das absolut nicht egal - da man die deutsche Stimme auch mit einer Person verbindet. Und das hat Thomas Danneberg über all die Jahre sehr gut gemacht. Bin sehr traurig, dass es Ihm nicht gut geht.

Jürgen Prochnow ist sicher eine gute Wahl, aber leider nicht Thomas Danneberg.

Als extremes Negativ Beispiel fällt fällt da die Kinderserie SpongeBob ein. Nachdem der verstorbene Eberhard Prüter (Thaddäus) durch einen sehr mäßigen Synchronsprecher ersetzt wurde, war es nur noch ungenießbar.

28.08.2019 02:39 Uhr - Der Dicke
4x
User-Level von Der Dicke 10
Erfahrungspunkte von Der Dicke 1.305
28.08.2019 02:01 Uhr schrieb spobob13
Da ich Filme vorwiegend in der Synchro schaue, ist mir das absolut nicht egal - da man die deutsche Stimme auch mit einer Person verbindet. Und das hat Thomas Danneberg über all die Jahre sehr gut gemacht.


Das ist ja gerade das Problem. Sly, Arnie, Terence Hill, John Cleese, David Soul, Douglas Barr, John Travolta und Adriano Celentano sind eben nicht ein und dieselbe Person.

Vor kurzem hab ich "Ein Mann sieht rot" auf Tele5 geschaut, erstmals auf deutsch. Gefühlt die Hälfte des Films bestand aus Dialogen, die Arnold Marquis und Thomas Danneberg eingesprochen haben. Mit geschlossenen Augen hätte man denken können, "Vier Fäuste gegen Rio" flimmert über die Mattscheibe. Zum Schreien.

28.08.2019 05:14 Uhr - TRAXX
1x
27.08.2019 19:43 Uhr schrieb RunDMC
27.08.2019 18:30 Uhr schrieb TRAXX
RAMBO III lief in den deutschen Kino damals ebenfalls mit einer FSK 16.
Erst auf Video bekam er die höchste Einstufung ("Nicht freigegeben unter 18 Jahren").


Das ist falsch; Du verwechselst Teil 3 mit Teil 2.

Nee nee, ich meinte schon den 3. Teil, der ja sogar das "Prädikat: Wertvoll" erhalten hat.
Der war definitiv ab 16 damals. Hab den als 14jähriger im Kino gesehen, im Bavaria (Aachen). Eine 18er-Freigabe hätte ich in dem Alter nur sehr schwer knacken können.

28.08.2019 07:43 Uhr - Filme-Narr
3x
28.08.2019 05:14 Uhr schrieb TRAXX
27.08.2019 19:43 Uhr schrieb RunDMC
27.08.2019 18:30 Uhr schrieb TRAXX
RAMBO III lief in den deutschen Kino damals ebenfalls mit einer FSK 16.
Erst auf Video bekam er die höchste Einstufung ("Nicht freigegeben unter 18 Jahren").


Das ist falsch; Du verwechselst Teil 3 mit Teil 2.

Nee nee, ich meinte schon den 3. Teil, der ja sogar das "Prädikat: Wertvoll" erhalten hat.
Der war definitiv ab 16 damals. Hab den als 14jähriger im Kino gesehen, im Bavaria (Aachen). Eine 18er-Freigabe hätte ich in dem Alter nur sehr schwer knacken können.


Bislang ist die allgemeine Info auf allen möglichen (Film-)Websites so, dass der dritte RAMBO sowohl im Kino als auch auf VHS gekürzt mit FSK 18 veröffentlicht wurde. Der zweite wurde ursprünglich uncut ab 16 freigegeben, jedoch durch die Einmischung einiger CSU-Politiker auf FSK 18 hochgestuft (noch während er im Kino lief).

Zu LAST BLOOD: Stallone hatte ja bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass dieser (letzte?) Teil nicht in dieselbe Gewaltkerbe einschlagen wird, wie einst JOHN RAMBO. Daher wundert mich die 18-er Freigabe in ungekürzter Form auch nicht. Und ich freue mich für all die Kinogänger, die den Sly bald uncut auf der großen Leinwand (Vorsicht: Mini-Spoiler) auf der Jagd nach Menschenhändlern bewundern können.
Ich allerdings hab mir einen "SPIO/JK : Strafrechtlich unbedenklich" (Schwere JK) gewünscht. Ein derart brechharter Abschluss wäre für mich die Krönung dieser grandiosen RAMBO-Reihe gewesen.

28.08.2019 08:21 Uhr - TheMovieStar
3x
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 301
28.08.2019 07:43 Uhr schrieb Filme-Narr

Zu LAST BLOOD: Stallone hatte ja bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass dieser (letzte?) Teil nicht in dieselbe Gewaltkerbe einschlagen wird, wie einst JOHN RAMBO. Daher wundert mich die 18-er Freigabe in ungekürzter Form auch nicht. Und ich freue mich für all die Kinogänger, die den Sly bald uncut auf der großen Leinwand (Vorsicht: Mini-Spoiler) auf der Jagd nach Menschenhändlern bewundern können.
Ich allerdings hab mir einen "SPIO/JK : Strafrechtlich unbedenklich" (Schwere JK) gewünscht. Ein derart brechharter Abschluss wäre für mich die Krönung dieser grandiosen RAMBO-Reihe gewesen.


Ist doch völlig wurscht, welche Freigabe er bekommt, Hauptsache uncut. So mancher FSK16 freigegebene Film ist heute auf dem gleichen Gewaltlevel wie der zweite oder der dritte Teil in den 80ern. Und eine höhere Freigabe macht nicht gleich automatisch einen besseren Film.

Ich hoffe, dass der Film seine richtig harten Szenen beinhaltet und die Action aber auch abwechslungsreich und zahlreich (Shoot Outs, Nahkämpfe, Explosionen) präsentiert wird und sich nicht nur wie sein Vorgänger auf übertriebene splatterartige Gewaltdarstellung fokussiert. Da hat mir der vierte Teil deutlich zu wenig geboten, 72 Minuten passiert fast nichts an Rambo Action und in den letzten 8 Minuten vor dem Abspann steht er hinter seinem Geschütz und ballert alles auseinander, mehr nicht. Die beiden Trailer gefallen mir jedenfalls sehr gut, sie fixen an und lassen auf ein abwechslungsreiches und hartes Actionspektakel hoffen.

28.08.2019 08:25 Uhr - Michael 69
1x
Das ist ja mal ne gute Nachricht👍

28.08.2019 08:42 Uhr - Draven273
5x
@TRAXX ich glaube leider auch, dass Du dich ausnahmsweise wirklich in diesem Punkt täuscht, bzw. einfach nicht mehr richtig in Erinnerung hast. Auch ich war wie Du zu diesem Zeitpunkt ein 14jähriger Teenie und ich weiß noch wie der Kontrolleur am Verkauf grinsend sagte: Na mein Lieber wie 18 siehst Du aber nicht aus. Da ich damals aber in der Nähe einer kleinen Stadt gewohnt habe, wurden solche Dinge nicht so stark beachtet. Also durfte ich den sehen, übrigens hat man mich den noch 8 mal sehen lassen :) Hab mein ganzes Taschengeld in diesen Film getragen.

28.08.2019 09:21 Uhr - Wong Fei Hung
War zu erwarten. Für mich aber kein Grund, ihn im Kino zu sehen.

28.08.2019 09:24 Uhr - turnstile67
2x
@TRAXX:
Definitiv lief RAMBO III damals ausschließlich nur mit FSK 18 in den deutschen Kinos. Eine FSK-16-Fassung gab es für den Kinoeinsatz nicht! Haben den seinerzeit allein in 3 verschiedenen Städten geschaut (- hatte sich zufällig so ergeben... -), und überall war das FSK 18 Schild angebracht.

Und ich gebe unserem närrischen Filmfreund ja ungern Recht, aber dieses Mal hat sein Kommentar von 7:43 Uhr Hand und Fuß.
;-)

28.08.2019 10:14 Uhr - Goonie
3x
28.08.2019 09:24 Uhr schrieb turnstile67
@TRAXX:
Definitiv lief RAMBO III damals ausschließlich nur mit FSK 18 in den deutschen Kinos. Eine FSK-16-Fassung gab es für den Kinoeinsatz nicht! Haben den seinerzeit allein in 3 verschiedenen Städten geschaut (- hatte sich zufällig so ergeben... -), und überall war das FSK 18 Schild angebracht.

Und ich gebe unserem närrischen Filmfreund ja ungern Recht, aber dieses Mal hat sein Kommentar von 7:43 Uhr Hand und Fuß.
;-)


Normal bin ich hier ja seit Ewigkeiten nur stiller Mitleser. Aber nun musste ich mich doch mal anmelden :-)

@TRAXX liegt vollkommen richtig. Rambo III ist in den deutschen Kinos definitiv mit einer FSK 16 Freigabe gestartet. Das weiß ich zu 1000% da ich zu dem Zeitpunkt grade 16 war und dies der erste Rambo war den ich legal im Kino gucken durfte und ich mich nicht irgendwie reinschmuggeln musste wie bei den beiden Teilen zuvor. Zur Sicherheit wurden dann von ein paar von uns noch die Ausweise kontrolliert, ob man dann auch wirklich 16 war.

Die Altersfreigabe FSK 16 spielte zunächst auch keine Rolle. Der große Skandal war, dass der Film das Prädikat "wertvoll" bekommen hatte. Dagegen wurde Sturm gelaufen. Und so fing man dann an die Anzahl der Toten zu zählen und wie sowas dann das Prädikat "wertvoll" bekommen könne. Man forderte dann die Aberkennung des Prädikats "wertvoll" und eine Hochstufung auf FSK 18.

Das Prädikat "wertvoll" wurde Rambo III dann nach diesen ganzen Protesten wieder aberkannt. In gleichem Atemzug erfolgte meines Wissens nach die Hochstufung von FSK 16 auf FSK 18. Das war also noch zur Zeit wo der im Kino lief und nicht für die Veröffentlichung fürs Heimkino. Das Übel der Hochstufung von FSK 16 auf FSK 18 im Kino hatte ja auch schon zuvor Rambo II.

Insoweit ist es nicht falsch wenn man sagt, dass Rambo III im Kino ab 18 war. Gestartet war er im Kino jedoch mit FSK 16.






28.08.2019 10:42 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.748
Hab das anders in Erinnerung. Bei uns lief der gekürzt ab 18. Wie das ALLE Kinos gehändelt haben weiß ich natürlich nicht. Manche drückten vielleicht auch ein Auge zu.
Aber anscheinend sah es im allgemeinen SO aus:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=785&vid=48510

28.08.2019 10:56 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 301
@ Goonie:

Ich weiß nicht was ich von Aussagen halten soll wie "Weil ich damals x Jahre alt war und ins Kino gekommen bin war der Film ab so und so viel freigegeben weil ich drin war", das sind für mich keine stichhaltigen Quellen.

Im Internet schriftlich belegt ist das:

- Teil 2 hatte bei Kinostart ursprünglich eine FSK 16 und wurde wegen massiver Proteste auf FSK 18 hochgestuft (https://de.wikipedia.org/wiki/Rambo_II_%E2%80%93_Der_Auftrag bitte ab Absatz Freigabe in Deutschland lesen)

- Teil 3 hatte in Deutschland zum damaligen Kinostart eine FSK 18 mit Schnitten (z.B. Wundausbrennungsszene) erhalten, die selbe Fassung wurde damals dann auch auf VHS veröffentlicht. (https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=785&vid=48510; https://www.imdb.com/title/tt0095956/parentalguide?ref_=tt_stry_pg#certification (Eintrag west Germany beachten)) Alle Quellen im Internet sind hier einheitlich, es gab nie eine offizielle FSK 16 Freigabe zum Kinostart von Rambo III.

- Das mit dem Prädikat wertvoll ist richtig nur wird dieses von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FSW) verliehen und hat mit einer FSK Freigabe schon mal gar nichts zu tun, hier bringst du in deiner Argumentationskette einiges durcheinander.


(Hier ein interessanter Bericht vom Spiegel aus dem Jahr 1988 zum Prädikat wertvoll https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13530501.html)


28.08.2019 11:04 Uhr - humptydumpty
1x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
28.08.2019 10:14 Uhr schrieb Goonie
Der große Skandal war, dass der Film das Prädikat "wertvoll" bekommen hatte. Dagegen wurde Sturm gelaufen. Und so fing man dann an die Anzahl der Toten zu zählen und wie sowas dann das Prädikat "wertvoll" bekommen könne... Das Prädikat "wertvoll" wurde Rambo III dann nach diesen ganzen Protesten wieder aberkannt.
Rambo 3 ist immer noch "wertvoll".
Offizieller FBW-Link: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/rambo_3

28.08.2019 11:20 Uhr - humptydumpty
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
28.08.2019 10:56 Uhr schrieb TheMovieStar
(Hier ein interessanter Bericht vom Spiegel aus dem Jahr 1988 zum Prädikat wertvoll https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13530501.html)
Habe ich mir auch gerade durchgelesen.
Bei "Good Morning Vietnam" am Ende des Artikels dachte ich im ersten Moment "Hä, wieso Warner?". Damals hat Disney in Europa noch nicht mal einen eigenen Vertrieb (mehr) gehabt und im Kino von Warner und UIP verleihen lassen und die alten Verleih-Videokassetten sind glaub' von EuroVideo vertrieben worden. So ändern sich die Zeiten.

28.08.2019 11:28 Uhr - Goonie
28.08.2019 11:04 Uhr schrieb humptydumpty
28.08.2019 10:14 Uhr schrieb Goonie
Der große Skandal war, dass der Film das Prädikat "wertvoll" bekommen hatte. Dagegen wurde Sturm gelaufen. Und so fing man dann an die Anzahl der Toten zu zählen und wie sowas dann das Prädikat "wertvoll" bekommen könne... Das Prädikat "wertvoll" wurde Rambo III dann nach diesen ganzen Protesten wieder aberkannt.
Rambo 3 ist immer noch "wertvoll".
Offizieller FBW-Link: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/rambo_3


U.A. hier Absatz 3 in folgendem Link (wertvoll bei Rambo 3 aberkannt)

https://poenack.de/johnrambo/

Auch in Foren wird auf die Aberkennung von "wertvoll" für Rambo III hingewiesen wie an zahlreichen anderen Stellen.

Hier z.B. Post 1

https://www.nightmare-horrormovies.de/index.php?thread/775-rambo-iii/

28.08.2019 11:33 Uhr - humptydumpty
1x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
28.08.2019 11:28 Uhr schrieb Goonie
U.A. hier Absatz 3 in folgendem Link (wertvoll bei Rambo 3 aberkannt)

https://poenack.de/johnrambo/

Auch in Foren wird auf die Aberkennung von "wertvoll" für Rambo III hingewiesen wie an zahlreichen anderen Stellen.

Hier z.B. Post 1

https://www.nightmare-horrormovies.de/index.php?thread/775-rambo-iii/
Tatsache ist, dass sowohl Rambo 1 als auch Rambo 3 auf der offiziellen Seite der Filmbewertungsstelle immer noch als "wertvoll" geführt werden. Wozu irgendwelche Fremdlinks die vermutlich nichts beweisen sondern bestimmt nur etwas behaupten? "In Foren hingewiesen" ist kein Argument.

28.08.2019 11:37 Uhr - alex_wintermute
2x
Wer bestimmt eigentlich den Titel "Prädikat wertvoll"? Ich find alle 4 phänomenal.

28.08.2019 11:40 Uhr - humptydumpty
3x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
28.08.2019 11:37 Uhr schrieb alex_wintermute
Wer bestimmt eigentlich den Titel "Prädikat wertvoll"? Ich find alle 4 phänomenal.
Deutsche Film- und Medienbewertung Wiesbaden. Rambo 1 ist sogar "Besonders wertvoll"

28.08.2019 11:51 Uhr - Goonie
28.08.2019 10:56 Uhr schrieb TheMovieStar
@ Goonie:

Ich weiß nicht was ich von Aussagen halten soll wie "Weil ich damals x Jahre alt war und ins Kino gekommen bin war der Film ab so und so viel freigegeben weil ich drin war", das sind für mich keine stichhaltigen Quellen.

Im Internet schriftlich belegt ist das:

- Teil 2 hatte bei Kinostart ursprünglich eine FSK 16 und wurde wegen massiver Proteste auf FSK 18 hochgestuft (https://de.wikipedia.org/wiki/Rambo_II_%E2%80%93_Der_Auftrag bitte ab Absatz Freigabe in Deutschland lesen)

- Teil 3 hatte in Deutschland zum damaligen Kinostart eine FSK 18 mit Schnitten (z.B. Wundausbrennungsszene) erhalten, die selbe Fassung wurde damals dann auch auf VHS veröffentlicht. (https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=785&vid=48510; https://www.imdb.com/title/tt0095956/parentalguide?ref_=tt_stry_pg#certification (Eintrag west Germany beachten)) Alle Quellen im Internet sind hier einheitlich, es gab nie eine offizielle FSK 16 Freigabe zum Kinostart von Rambo III.

- Das mit dem Prädikat wertvoll ist richtig nur wird dieses von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FSW) verliehen und hat mit einer FSK Freigabe schon mal gar nichts zu tun, hier bringst du in deiner Argumentationskette einiges durcheinander.


(Hier ein interessanter Bericht vom Spiegel aus dem Jahr 1988 zum Prädikat wertvoll https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13530501.html)



Naja, ich erinnere mich halt gut dran weil ich da grade 16 war, meinen Ausweis zeigen musste damit man kontrollieren konnte das ich 16 war.

Mit dem Prädikat wertvoll wollte ich nur darauf hinweisen, dass wenn es dieses nicht gegeben hätte, der Film ab 16 vermutlich geblieben wäre. Aber wegen des Prädikats weil man das aberkennen lassen wollte fing man dann die Toten an zu zählen. Dann zog man Schlüsse zu Rambo II der ja schon im Kino von 16 auf 18 hochgestuft wurde. Und daher forderte man so ne Hochstufung auch bei Rambo III da brutaler und mehr Tote und Rambo II ja schließlich auch ab 18 war.

Auch diverse Bewertungen zu Rambo III auf Amazon bestätigen das der Film im Kino seinerzeit ab 16 war. Ich erlaube mir mal eine Bewertung hier rüber zu kopieren ganz unten. Allerdings teile ich nicht an der Bewertung das der Film erst fürs Heimkino von 16 auf 18 hochgesetzt wurde. Ich bleibe dabei das er bereits während der Film noch im Kino lief von 16 auf 18 hochgesetzt wurde.


"Format: Prime VideoVerifizierter Kauf
Über Rambo braucht man nicht viel schreiben. Man liebt ihn, oder man hasst ihn. Ich habe ihn immer geliebt.
Was mich seit 40 Jahren nicht vergessen lässt, ist die sogenannte FSK. Im Kino lief der Film ab 16 und als er nur ein paar Monate später auf Video herauskam, war er plötzlich ab 18, dabei noch geschnitten. Man hatte damals die Szene mit dem Splitter in seiner Hüfte herausgeschnitten. 2 Stunden vor meinen 18. Geburtstag wollte ich ihn ausleihen, bekam ihn nicht. FSK ist so lächerlich"

https://www.amazon.de/Rambo-Uncut-Blu-ray-Sylvester-Stallone/dp/B0054I1IOK




28.08.2019 11:54 Uhr - alex_wintermute
28.08.2019 11:40 Uhr schrieb humptydumpty
28.08.2019 11:37 Uhr schrieb alex_wintermute
Wer bestimmt eigentlich den Titel "Prädikat wertvoll"? Ich find alle 4 phänomenal.
Deutsche Film- und Medienbewertung Wiesbaden. Rambo 1 ist sogar "Besonders wertvoll"


Ah ok Danke! Wußte ich bis dato nicht.

28.08.2019 12:36 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 301
28.08.2019 11:51 Uhr schrieb Goonie

Naja, ich erinnere mich halt gut dran weil ich da grade 16 war, meinen Ausweis zeigen musste damit man kontrollieren konnte das ich 16 war.

Mit dem Prädikat wertvoll wollte ich nur darauf hinweisen, dass wenn es dieses nicht gegeben hätte, der Film ab 16 vermutlich geblieben wäre. Aber wegen des Prädikats weil man das aberkennen lassen wollte fing man dann die Toten an zu zählen. Dann zog man Schlüsse zu Rambo II der ja schon im Kino von 16 auf 18 hochgestuft wurde. Und daher forderte man so ne Hochstufung auch bei Rambo III da brutaler und mehr Tote und Rambo II ja schließlich auch ab 18 war.

Auch diverse Bewertungen zu Rambo III auf Amazon bestätigen das der Film im Kino seinerzeit ab 16 war. Ich erlaube mir mal eine Bewertung hier rüber zu kopieren ganz unten. Allerdings teile ich nicht an der Bewertung das der Film erst fürs Heimkino von 16 auf 18 hochgesetzt wurde. Ich bleibe dabei das er bereits während der Film noch im Kino lief von 16 auf 18 hochgesetzt wurde.


"Format: Prime VideoVerifizierter Kauf
Über Rambo braucht man nicht viel schreiben. Man liebt ihn, oder man hasst ihn. Ich habe ihn immer geliebt.
Was mich seit 40 Jahren nicht vergessen lässt, ist die sogenannte FSK. Im Kino lief der Film ab 16 und als er nur ein paar Monate später auf Video herauskam, war er plötzlich ab 18, dabei noch geschnitten. Man hatte damals die Szene mit dem Splitter in seiner Hüfte herausgeschnitten. 2 Stunden vor meinen 18. Geburtstag wollte ich ihn ausleihen, bekam ihn nicht. FSK ist so lächerlich"

https://www.amazon.de/Rambo-Uncut-Blu-ray-Sylvester-Stallone/dp/B0054I1IOK


Die angeführte Amazon Bewertung liest sich auch eher wie ein Beitrag aka ich war da drin also war er ab 16 und als er dann auf Video war, war er auf einmal ab 18 weil ich noch keine 18 war und mir der Videothekar den Film nicht gab. Glaubhaft geltende Quellen im Filmbereich wie z.B. die ofdb.de oder die IMDB belegen, das die Kinofassung die selbe ist wie die VHS Fassung (Leicht gekürzt, FSK 18) und die gleiche Freigabe trug.

Nachtrag:
Hier ein Link zum Cover von der damaligen VHS Erstauswertung von Marketing film mit dem Zusatz Original Kinofassung. D.h. der Amazonkunde labert Bullshit weil die Fassung die gleiche ist wie im Kino und er ja schrieb das die Videofassung auf einmal geschnitten war.
Du musst nur das Cover vergrößern.

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=785&vid=2242

Ich war damals 11 Jahre und hatte Teil 1 und Teil 2 schon einige Male bei meiner Tante auf VHS gesehen und habe das damals den Kinostart von Rambo III auch mitbekommen und lt. Kinoaushang war der ab 18 freigegeben...

hier noch ein link von der Cinema Webseite mit der Kinofreigabe von damals:

https://www.cinema.de/film/rambo-iii,1298611.html

28.08.2019 13:03 Uhr - turnstile67
2x
@Goonie:
Deine Schilderung mit dem Einlass ins Kino inkl. Ausweiskontrolle mag ja durchaus noch so gewesen sein.

Unumstößliche Tatsache ist jedenfalls, dass vom Verleih seinerzeit KEINE (!) FSK-16-Version für den Kinoeinsatz angefertigt wurde, sondern einzig und allein nur besagte FSK-18-Version an die Kinos ausgeliefert wurde!

Bei eurem Kinobesuch war es dem Betreiber bzw. dem Ticket-Kontrolleur sehr wahrscheinlich nur wichtig, dass keine U16-jährigen in einen FSK-18-Film gelassen wurden. Alles andere war ihm egal. Habe das selber damals in vielen Städten immer und immer wieder beobachten können. (Bei nahezu jedem Action-Film; u.a. auch bei "Universal Soldier", wo trotz FSK-18-Hinweis auf den Plakaten ein Freund von mir - damals gerade 16 -, trotzdem am Eingang nicht draußen bleiben musste...)

Ergo: vielen Betreiber war das schlichtweg egal; die Kassen sollten klingeln...

Du kannst dich also auf den Kopf stellen; RAMBO III lief damals im Kino mit der gleichen FSK-18-Freigabe wie die anschließende VHS-Veröffentlichung.
;-)

28.08.2019 13:37 Uhr - da silva
2x
@goonie
Also bei Teil 3 warst du gerade 16 und musstest dich nicht einschleusen ins kino, wie noch bei beiden Teilen zuvor?!
Das befeutet, dass du mit 10 Jahren in Teil 1 und mit 13 Jahren in Teil 2 warst?! Interessant... Also gab es anscheinend eh nie ne Kontrolle in dem Kino...
Aber nochmal zur Freigabe... Lt. eines ehemaligen Kinobetreibers lief der 3. Teil mit einer 18er Freigabe im Kino.

28.08.2019 13:41 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 301
28.08.2019 13:03 Uhr schrieb turnstile67
@Goonie:
Deine Schilderung mit dem Einlass ins Kino inkl. Ausweiskontrolle mag ja durchaus noch so gewesen sein.

Unumstößliche Tatsache ist jedenfalls, dass vom Verleih seinerzeit KEINE (!) FSK-16-Version für den Kinoeinsatz angefertigt wurde, sondern einzig und allein nur besagte FSK-18-Version an die Kinos ausgeliefert wurde!

Bei eurem Kinobesuch war es dem Betreiber bzw. dem Ticket-Kontrolleur sehr wahrscheinlich nur wichtig, dass keine U16-jährigen in einen FSK-18-Film gelassen wurden. Alles andere war ihm egal. Habe das selber damals in vielen Städten immer und immer wieder beobachten können. (Bei nahezu jedem Action-Film; u.a. auch bei "Universal Soldier", wo trotz FSK-18-Hinweis auf den Plakaten ein Freund von mir - damals gerade 16 -, trotzdem am Eingang nicht draußen bleiben musste...)

Ergo: vielen Betreiber war das schlichtweg egal; die Kassen sollten klingeln...

Du kannst dich also auf den Kopf stellen; RAMBO III lief damals im Kino mit der gleichen FSK-18-Freigabe wie die anschließende VHS-Veröffentlichung.
;-)


ich bin damals auch in cliffhanger gekommen, der im Kino noch ab 18 Freigegeben war und ich war 1993 gerademal 16. kein Problem. :-)

28.08.2019 14:15 Uhr - Eh Malla
1x
Auch wenn die FSK gnädiger geworden ist gehe ich aufgrunder der Uncutnews jetzt nicht davon aus das der an die Härte von Teil 4 kommt. Sly sagte ja damals bereits das er nicht noch einmal vorhat einen derartig blutigen Film zu drehen... Teil 5 wird dennoch mit Sicherheit härter als 1-3 sein ;) Spielt im Endeffekt auch keine (große) Rolle, hauptsache er unterhält gut und das wird er!
Das er uncut kommt ist natürlich sehr erfreulich, damit steht der Kinobesuch fest, freue mich schon sehr :)

28.08.2019 17:57 Uhr - Goonie
28.08.2019 13:37 Uhr schrieb da silva
@goonie
Also bei Teil 3 warst du gerade 16 und musstest dich nicht einschleusen ins kino, wie noch bei beiden Teilen zuvor?!
Das befeutet, dass du mit 10 Jahren in Teil 1 und mit 13 Jahren in Teil 2 warst?! Interessant... Also gab es anscheinend eh nie ne Kontrolle in dem Kino...
Aber nochmal zur Freigabe... Lt. eines ehemaligen Kinobetreibers lief der 3. Teil mit einer 18er Freigabe im Kino.


Teil 1 betreffend:
Also ich wohne in ner Großstadt und da gab es zig Kinos. Als Rambo 1 rauskam gab es sogar noch das sogenannte Kino im Stadtviertel. Man musste also nicht erst in die Innenstadt. Ja. Da war ich etwa 10.
In dieses Stadtviertel-Kino brauchte man sich nicht "einschleusen". Da kam man in jeden Action oder Horrorfilm rein, egal wie alt man war. Die hatten da sage ich mal "amerikanische" Einstellungen seinerzeit. Gewalt egal, aber wehe man sieht Möpse....

Teil 2 betreffend gab es dieses Stadtviertel-Kino leider nicht mehr. Die sind ja fast leider alle ausgestorben. Da blieb nur ab in die Innenstadt. Und da hab ich dann mit Freunden aus der Schulklasse Rambo II geguckt. Zu dem Zeitpunkt war der noch ab 16. Bei ner FSK 18 wäre ich nicht rein gekommen.
Aber will man vor Klassenkameraden dämlich da stehen wenn die alle, obwohl keine 16 die Kinokarten bekommen?

Ich habe mich mit dem "eingeschleust" auch etwas dämlich ausgedrückt. Die Kinos in der Innenstadt hatten teilweise mehr als 10 Kinosäle unter einem Dach. Wurde man nicht rein gelassen gabs immer die Möglichkeit sich ne Karte für nen anderen Film zu holen. Das musste aber im gleichen Bereich auf der gleichen Etage liegen. Kurzum Karte für nen Film ab 6 oder 12 geholt und dann in einen ab 16 oder 18 gegangen.

So hab ich es seinerzeit z.B. mit Das Phantom Kommando mit Schwarzenegger gemacht.

Daher habe ich das mit dem "Einschleusen" einfach auf Rambo zusammengefasst. Rambo III war übrigens wieder ein anderes Kino in der Innenstadt. Und in den Film bin ich dann eben gegen Vorlage des Ausweis mit 16 auch so rein gekommen.

Da wir hier aber nicht weiter kommen schreibe ich nun nach meinem Urlaub die FSK diesbezüglich an :-)

Ich will jetzt hier selbst endgültige Klarheit weil ich mir sicher bin das Rambo III mit FSK 16 in den Kinos gestartet ist. Ich hoffe ich bekomme dann diesbezüglich ne Rückmeldung von der FSK. Ist ja über 30 Jahre her die Sache. Sollte ich eine Antwort bekommen werde ich die hier auf jeden Fall hier posten.


28.08.2019 18:41 Uhr - MMorbius
28.08.2019 05:14 Uhr schrieb TRAXX
27.08.2019 19:43 Uhr schrieb RunDMC
27.08.2019 18:30 Uhr schrieb TRAXX
RAMBO III lief in den deutschen Kino damals ebenfalls mit einer FSK 16.
Erst auf Video bekam er die höchste Einstufung ("Nicht freigegeben unter 18 Jahren").


Das ist falsch; Du verwechselst Teil 3 mit Teil 2.

Nee nee, ich meinte schon den 3. Teil, der ja sogar das "Prädikat: Wertvoll" erhalten hat.
Der war definitiv ab 16 damals. Hab den als 14jähriger im Kino gesehen, im Bavaria (Aachen). Eine 18er-Freigabe hätte ich in dem Alter nur sehr schwer knacken können.


Bin mir jetzt auch nicht zu 100% sicher, aber ich meine die Prädikat besonders wertvoll Geschichte war bei Teil 2.

28.08.2019 19:25 Uhr - @gar
Cool, dann kommt der alte Eddie doch nochmal in den Genuss eines Rambo-Films im Kino. :-)

War bisher aber auch echt schwer, bei Teil 1 war ich 5 Jahre alt, bei Teil 2 8 Jahre und bei Teil 3 zarte 11 Jahre. Da hätten die Kartenabreißer uns sicher einen Piepmatz gezeigt, wie dem 50-jährigen Becker beim Bierkaufen in Amiland, wenn wirs probiert hätten, zumal ich auch deutlich jünger aussah, als ich war, bzw. es auch heute noch tue, nur heute ist es halt cool, wenn man für anfang 30 statt anfang 40 gehalten wird, früher war es scheiße, wenn man mit 12 noch aussah wie 8. :-)

Teil 4 fiel dann wegen Zensur aus und von Berlin nach Ösiland extra dafür zu gurken, wars mir dann halt echt nicht wert.

28.08.2019 20:24 Uhr - kroenen77
1x
Denke auch nicht,dass er so hart wie Teil 4 geworden ist.Den würden sie uncut auch heute nicht ab 18 durchwinken.Stichwort:"Gewaltverherrlichung".
Aber bin froh dass wir Teil 5 uncut im Kino geniessen dürfen...auch wenn er ev.nicht ganz so brutal ist wie Teil 4 geworden ist.

28.08.2019 21:09 Uhr - turnstile67
2x
@Goonie:
Die Antwort - solltest du eine von der FSK erhalten - können dir nahezu alle Kommentatoren hier geben... ;-)

Der Verleih damals hieß sogar kurioserweise "Jugendfilm". Mit deren Logo begann der Vorspann. Vermutlich spielt dir deshalb deine Erinnerung einen Streich. Tatsache bleibt weiterhin, dass der Film mit einer FSK-18 lief. (Deshalb der Verweis auf den kuriosen Namen des damaligen Verleihers!)

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=785&vid=48510

28.08.2019 22:15 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
28.08.2019 21:09 Uhr schrieb turnstile67
Der Verleih damals hieß sogar kurioserweise "Jugendfilm". Mit deren Logo begann der Vorspann. Vermutlich spielt dir deshalb deine Erinnerung einen Streich. Tatsache bleibt weiterhin, dass der Film mit einer FSK-18 lief. (Deshalb der Verweis auf den kuriosen Namen des damaligen Verleihers!)

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=785&vid=48510
Damals war Jugendfilm ziemlich umtriebig und mit einigen guten Filmen am Start (die meisten davon hat dann erst Kinowelt und danach StudioCanal "geerbt"): True Lies, Leon der Profi, Angel Heart, Strange Days, Der letzte Kaiser, Nikita...
Trotz dem Wort "Jugend" im Firmennamen haben die außerdem nicht nur die Asterix-Filme, sondern auch den einen oder anderen berühmt-berüchtigten Horror-Klassiker wie TCM oder Nackt und zerfleischt in die deutschen Kinos gebracht.

28.08.2019 23:10 Uhr - RetterDesUniversums
1x
Ab 18 im Kino ist doch schonmal ein Wort! Der wird schon schön Hart werden.Teil 4 war schon sehr Menschen verachtend weswegen er solche Probleme hatte.
Wenn man Mal bedenkt was heute so ab 12 Jahren bsp.12 YEARS OF SLAVE oder ab 16 freigeben wurde.
Ich hoffe nur das wird ein Bombastischer Absch(L)uss :-) mit seinen Dämonen der Vergangenheit!
Nun Pfeife ich mir seid Jahren mal wieder Demolition Man rein

"Dieser Mann gehört zu den besten - mit dem Gewehr, mit dem Messer oder mit den bloßen Händen!"

29.08.2019 01:10 Uhr - RunDMC
6x
28.08.2019 07:43 Uhr schrieb Filme-Narr
Zu LAST BLOOD: Stallone hatte ja bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass dieser (letzte?) Teil nicht in dieselbe Gewaltkerbe einschlagen wird, wie einst JOHN RAMBO. Daher wundert mich die 18-er Freigabe in ungekürzter Form auch nicht. Und ich freue mich für all die Kinogänger, die den Sly bald uncut auf der großen Leinwand (Vorsicht: Mini-Spoiler) auf der Jagd nach Menschenhändlern bewundern können.
Ich allerdings hab mir einen "SPIO/JK : Strafrechtlich unbedenklich" (Schwere JK) gewünscht. Ein derart brechharter Abschluss wäre für mich die Krönung dieser grandiosen RAMBO-Reihe gewesen.


Schon traurig, wenn man Filme auf Freigaben und dumpfes Geschmodder reduzieren muss, aber zumindest machst Du die Gesinnung in Deinem Namen deutlich.

Den würdigen Abschluss gab es mit Teil 4; warum Stallone seinen Rentner-Rambo hier partout nochmal auf Randale-Tour schicken muss, weiß ich zwar nicht (naja, doch, Geld stinkt eben nicht …), aber ich gehe einfach mal ohne Erwartungen an den Film heran und hoffe auf einigermaßen spannende und nicht allzu überzogene Action mit Bodenhaftung und handgemachten Effekten/Explosionen.

29.08.2019 02:29 Uhr - spobob13
1x
28.08.2019 02:39 Uhr schrieb Der Dicke
28.08.2019 02:01 Uhr schrieb spobob13
Da ich Filme vorwiegend in der Synchro schaue, ist mir das absolut nicht egal - da man die deutsche Stimme auch mit einer Person verbindet. Und das hat Thomas Danneberg über all die Jahre sehr gut gemacht.


Das ist ja gerade das Problem. Sly, Arnie, Terence Hill, John Cleese, David Soul, Douglas Barr, John Travolta und Adriano Celentano sind eben nicht ein und dieselbe Person.

Vor kurzem hab ich "Ein Mann sieht rot" auf Tele5 geschaut, erstmals auf deutsch. Gefühlt die Hälfte des Films bestand aus Dialogen, die Arnold Marquis und Thomas Danneberg eingesprochen haben. Mit geschlossenen Augen hätte man denken können, "Vier Fäuste gegen Rio" flimmert über die Mattscheibe. Zum Schreien.


Ich habe kein Problem damit, wenn richtig gute Synchronsprecher für mehrere Charaktere eingegesetzt werden. Auch du wirst vieleicht eingestehen, es gibt sehr gute Synchronsprecher nicht wie Sandkörner am Meer.

Allgemein ist Synch ist bei den Major Filmen eigentlich immer gut gut. Bei kleineren Produktionen, die nicht auf ein renomiertes Synch Studio zurückgreifen, braucht es eigentliche keine Synch - das ist nur Sch...
Ich hoffe Herr Danneberg wird seine Krankheit besiegen, und noch viele Filme synchronsisieren.

29.08.2019 03:31 Uhr - Filme-Narr
In Frankreich ist LAST BLOOD übrigens ganz gepflegt ohne Altersbeschränkung freigegeben...

29.08.2019 09:22 Uhr - Goonie
28.08.2019 21:09 Uhr schrieb turnstile67
@Goonie:
Die Antwort - solltest du eine von der FSK erhalten - können dir nahezu alle Kommentatoren hier geben... ;-)


Ich denke mal die werden antworten. Bis dahin bleibe ich jedenfalls der felsenfesten Überzeugung das Rambo III zuerst FSK 16 hatte ;-)

Die Filmbewertung Wiesbaden hat schon geantwortet (siehe unten). Also das Prädikat wertvoll wurde Rambo III seinerzeit nicht aberkannt. Wenn ich was von der FSK höre poste ich es natürlich hier, egal ob ich richtig oder falsch lag.

Sehr geehrter Herr
 
es ist richtig, dass RAMBO 3 das Prädikat wertvoll verliehen wurde. Das Prädikat wurde nicht aberkannt.

Auf unserer Website können Sie die Begründung für das Prädikat lesen:
 
https://www.fbw-filmbewertung.com/suche?query=rambo

Mit freundlichen Grüßen






29.08.2019 10:02 Uhr - humptydumpty
1x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
29.08.2019 03:31 Uhr schrieb Filme-Narr
In Frankreich ist LAST BLOOD übrigens ganz gepflegt ohne Altersbeschränkung freigegeben...
Frankreich ist ja generell viel liberaler was Freigaben angeht, aber nur weil ein Schlauberger das bei imdb so eingetragen hat, muss es noch lange nicht stimmen. Tatsache ist, dass für den Film in Frankreich noch keine CNC-Prüfung gelistet ist. Der bekommt bestimmt, wie auch schon "John Rambo", wieder mindestens "Interdiction aux mineurs -12 ans", neue Filme wie "Once Upon a Time in Hollywood" oder "Angel Has Fallen" haben ja auch diese Freigabe.

29.08.2019 10:12 Uhr - Goonie
3x
So. Inzwischen liegt mir ne Antwort der FSK zu Rambo III vor die ich hier mit Freude poste. Ich lag völlig richtig das Rambo III FSK 16 hatte :-)

Aber lest selbst die unten stehende sehr ausführliche Antwort der FSK dazu:


Sehr geehrter Herr
 
Rambo III wurde am 28.06.1988 geprüft und mit Schnittauflagen freigegeben ab 16 Jahren. Am 09.09.1988 wurde das Prüfergebnis durch ein Appellationsverfahren aufgehoben und der Film wurde mit der Freigabe „nicht freigegeben unter 18 Jahren“ freigegeben.

Jede oberste Landesjugendbehörde oder auch die Spitzenverbände der Film- und Videowirtschaft können nach abgeschlossener Prüfung eines Films oder eines anderen Trägermediums die erneute Prüfung durch die FSK verlangen (Appellationsverfahren).
 
Die Prädikate werden von der Filmbewertungsstelle in Wiesbaden erteilt, hiermit hat die FSK nichts zu tun.
 
Bei Rambo 2 verhält es sich wie bei Rambo III, durch ein Appellationsverfahren wurde die Freigabe ab 16 Jahren aufgehoben und mit „nicht freigegeben unter 18 Jahren“ freigegeben.
 
Herzliche Grüße

29.08.2019 10:27 Uhr - humptydumpty
3x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
Coole Sache und da hast du ziemlich souverän noch die Kurve bekommen.
Man lernt halt doch nie aus und manchmal stellen sich auch zigmal wiederholte und gelesene Sachen als Irrtum heraus.
Finde ich auch erstaunlich, dass die so schnell und ausführlich antworten.

29.08.2019 10:33 Uhr - alex_wintermute
1x
Yep. Super Service der FSK. Das Problem ist nun endgültig gelöst.

29.08.2019 10:48 Uhr - Goonie
1x
29.08.2019 10:27 Uhr schrieb humptydumpty
Coole Sache und da hast du ziemlich souverän noch die Kurve bekommen.
Man lernt halt doch nie aus und manchmal stellen sich auch zigmal wiederholte und gelesene Sachen als Irrtum heraus.
Finde ich auch erstaunlich, dass die so schnell und ausführlich antworten.


Mit den FSK 16 war ich mir auch absolut sicher. Denn in dem Kino wo ich Rambo III geguckt habe, die waren derart streng. Das wäre unmöglich gewesen da legal rein zu kommen wenn der Film ab 18 gewesen wäre. Die haben mich bei so vielen Filmen abblitzen lassen seinerzeit. Selbst bei Rocky IV da der ab 16 war und ich noch keine 16 war. Wie gesagt, sau streng.

Und ich wusste halt noch das wir für Rambo III fast alle die Ausweise zeigen mussten. Und wir waren alle mindestens 16. Die Älteste damals war glaube ich 21. Selbst die musste Ausweis zeigen. Daher wären wir damals da nie legal rein gekommen wenn der nicht ab 16 gewesen wäre. Aber 16 war ja jeder. Von daher sind wir rein gekommen nach Ausweis zeigen.

29.08.2019 11:37 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
Lief ja immerhin auch recht lange mit der 16er Freigabe. Heute würde den Film nach mehr als 6 Wochen Kinoeinsatz keine Sau mehr interessieren.
Ich wäre auch für "ab 16" noch ein wenig zu jung gewesen. In dem Sommer habe ich bestimmt "Crocodile Dundee 2" oder so eine Granate wie "Police Academy 5" angeschaut.

29.08.2019 12:04 Uhr - Goonie
2x
29.08.2019 11:37 Uhr schrieb humptydumpty
Lief ja immerhin auch recht lange mit der 16er Freigabe. Heute würde den Film nach fast 6 Wochen Kinoeinsatz keine Sau mehr interessieren.
Ich wäre auch für 16 noch ein wenig zu jung gewesen. In dem Sommer habe ich bestimmt "Crocodile Dundee 2" oder so eine Granate wie "Police Academy 5" angeschaut.


Ja, dass Rambo III um die 10 Wochen mit FSK 16 im Kino lief hatte ich so auch nicht in Erinnerung. Bin so von 2 bis 3 Wochen ausgegangen. Hatten den damals glaube ich direkt am ersten Wochenende gesehen und ich war halt stolz wie Oskar das es der erste Rambo war den ich legal gucken durfte. OK, für ca. 10 Wochen :-)

Aber ich bleib dabei. Wenn es damals nicht diese über die Medien wie Bild Zeitung los getretene Diskussion über dieses Prädikat "wertvoll" gegeben hätte, wäre der Film nie hochgestuft worden. Und da bin ich mir auch relativ sicher das dort die Ente verbreitet wurde, dass das Prädikat wertvoll aberkannt wurde.

Und in dem Irrglauben lebte ich jetzt halt über 30 Jahre. Aber die Filmbewertung Wiesbaden hat mir ja auch direkt geantwortet, dass da seinerzeit nichts aberkannt wurde. Ja, man lernt wirklich nie aus.

Jedenfalls ist jetzt alles geklärt, das mit dem Prädikat wertvoll und das mit der FSK Freigabe.


29.08.2019 12:46 Uhr - turnstile67
1x
@Goonie:

Unfassbar... Wie humptydumpty schon schrieb: man lernt halt nie aus. ;-)

Zum 2. Teil hab' ich das mit der Raufstufung von 16 auf 18 damals auch mitbekommen. Wurde ja auch groß und breit in den Medien herumposaunt... *augenroll*

Bei Teil 3 ist das dann wohl ohne großes Aufsehen still und leise von statten gegangen...

Um 's mit Val Kilmer's Worten aus "Tombstone" zu sagen: >>I stand corrected.<<

29.08.2019 12:51 Uhr - Draven273
3x
@Goonie vielen Dank für Deine Mühe und die damit verbundene Arbeit. Da hab auch ich falsche Jugenderinnerungen gehabt.

Davon ab, muss ich Euch aber doch etwas berichtigen. Denn die erwähnten 6 oder 10 Wochen stimmen so nicht. Denn die Prüfung war zwar wie in der Mail angegeben am 28.06.1988. Ins Kino gekommen, also ich meine den offiziellen Kinostart, ist Rambo 3 aber erst am 14.08.1988. Also nicht mal ganze 4 Wochen später, kam dann die Änderung. Wie dann in der Mail von Dir erwähnt am 09.09.1988.

29.08.2019 13:43 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
29.08.2019 12:51 Uhr schrieb Draven273
Davon ab, muss ich Euch aber doch etwas berichtigen. Denn die erwähnten 6 oder 10 Wochen stimmen so nicht. Denn die Prüfung war zwar wie in der Mail angegeben am 28.06.1988. Ins Kino gekommen, also ich meine den offiziellen Kinostart, ist Rambo 3 aber erst am 14.08.1988. Also nicht mal ganze 4 Wochen später, kam dann die Änderung. Wie dann in der Mail von Dir erwähnt am 09.09.1988.
Ja, die 6 und 10 Wochen stimmen nicht, die 4 Wochen stimmen aber auch nicht. Kinostart war der 14. Juli, nicht August.

29.08.2019 13:47 Uhr - Goonie
2x
29.08.2019 12:51 Uhr schrieb Draven273
@Goonie vielen Dank für Deine Mühe und die damit verbundene Arbeit. Da hab auch ich falsche Jugenderinnerungen gehabt.

Davon ab, muss ich Euch aber doch etwas berichtigen. Denn die erwähnten 6 oder 10 Wochen stimmen so nicht. Denn die Prüfung war zwar wie in der Mail angegeben am 28.06.1988. Ins Kino gekommen, also ich meine den offiziellen Kinostart, ist Rambo 3 aber erst am 14.08.1988. Also nicht mal ganze 4 Wochen später, kam dann die Änderung. Wie dann in der Mail von Dir erwähnt am 09.09.1988.


Danke für die Info wann der ins Kino gekommen ist. Dann passt das auch jetzt wieder mit den etwa 3 Wochen die ich noch in dunkler Erinnerung hatte das Rambo III nur etwa 3 Wochen mit FSK 16 lief und dann auf 18 hochgestuft wurde. Ja, jetzt passt alles. OK, Fall gelöst ;-)

29.08.2019 13:52 Uhr - Goonie
1x
Hm, dann war er doch knapp 2 Monate ab 16 wenn der am 14.7.88 gestartet ist.

29.08.2019 13:54 Uhr - Draven273
1x
@Goonie....wahrscheinlich ist meine Info falsch :( könnte grade brechen....

@humptydumpty....wann war denn nun der fucking Kinostart? Es sind unterschiedliche Meldungen und Daten zu finden.... 14.07. oder 14.08.???? Danke für Deinen Einwand.

29.08.2019 13:57 Uhr - humptydumpty
4x
User-Level von humptydumpty 3
Erfahrungspunkte von humptydumpty 120
14. August war ein Sonntag, 14. Juli ein Donnerstag. Da Filme so gut wie immer am Donnerstag in den deutschen Kinos starten macht Juli eindeutig mehr Sinn

29.08.2019 14:00 Uhr - Draven273
1x
@humptydumpty. Danke das stimmt vollkommen, auf den Tag hatte ich zum Schluss bei all dem hin und her nicht mehr geschaut. Dann haben wir ja doch alles. Super

29.08.2019 14:18 Uhr - Goonie
2x
Gut wenn ihr euch auf nen Kinostart 14.7.88 geeinigt habt. Nochmal hätte ich die FSK wegen Rambo III nämlich nicht angeschrieben. ;-)

02.09.2019 08:18 Uhr - Midnight Meat Man
Ich kann in der FSK Datenbank kein Eintrag zum neuen Rambo finden. Daher bin ich jetzt sehr skeptisch ob der wirklich schon geprüft wurde und ob der von der FSK In.unzensierter form freigegeben wurde/wird.....

05.09.2019 21:49 Uhr - great owl
.....Dein Größter Albtraum :(=)

09.09.2019 02:45 Uhr - InsaneLP
1x
27.08.2019 22:19 Uhr schrieb Rage93
Hey Rambo was ist das?
Mein neuer Film.
Aha und wie läuft er?
Uncut!!!

Bombenzitat 🎉🤣🤣🤣🤣🤣🤘🏻👌🏻👌🏻👌🏻👌🏻

09.09.2019 02:56 Uhr - InsaneLP
1x
29.08.2019 01:10 Uhr schrieb RunDMC
28.08.2019 07:43 Uhr schrieb Filme-Narr
Zu LAST BLOOD: Stallone hatte ja bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass dieser (letzte?) Teil nicht in dieselbe Gewaltkerbe einschlagen wird, wie einst JOHN RAMBO. Daher wundert mich die 18-er Freigabe in ungekürzter Form auch nicht. Und ich freue mich für all die Kinogänger, die den Sly bald uncut auf der großen Leinwand (Vorsicht: Mini-Spoiler) auf der Jagd nach Menschenhändlern bewundern können.
Ich allerdings hab mir einen "SPIO/JK : Strafrechtlich unbedenklich" (Schwere JK) gewünscht. Ein derart brechharter Abschluss wäre für mich die Krönung dieser grandiosen RAMBO-Reihe gewesen.


Schon traurig, wenn man Filme auf Freigaben und dumpfes Geschmodder reduzieren muss, aber zumindest machst Du die Gesinnung in Deinem Namen deutlich.

Den würdigen Abschluss gab es mit Teil 4; warum Stallone seinen Rentner-Rambo hier partout nochmal auf Randale-Tour schicken muss, weiß ich zwar nicht (naja, doch, Geld stinkt eben nicht …), aber ich gehe einfach mal ohne Erwartungen an den Film heran und hoffe auf einigermaßen spannende und nicht allzu überzogene Action mit Bodenhaftung und handgemachten Effekten/Explosionen.

Rentner-Rambo auf Randaletour! xDD So ne geile Alleteration hab ich schon lange nicht mehr gelesen!

20.09.2019 00:45 Uhr - Kaminski 12
lol

leute,was is los mit euch?!
endlich,nach 11 jahren,kommt wieder ein rambo film,der auch noch uncut mit 18er freigabe läuft,und ihr knallt euch hier gegenseitig zu! :D
nach heutigen maßstäben wird uns mit einer FSK 18 ein gut brutaler actioner erwarten,mit sly bonus! zudem macht der prochnow das (jedenfalls im trailer bisher!) echt nicht schlecht,von der synchronisation her!...
und vielleicht kommt ja auf bluray noch ne extended version,oder ein DC?!... ich glaube,dass wird ein guter abschluss der rambo reihe!
und ich habe übrigens immer gehofft,dass es noch einen teil gibt,der das leben rambos auf der ranch seines vaters zeigt! und eins ist doch klar... die rambo story kann nur mit seinem tod enden! ansonsten bleiben immer wieder fragen offen! genau wie bei rocky! deshalb gibts ja wahrscheinlich auch noch einen rocky film... (neuesten gerüchten zu folge! ;) )

20.09.2019 00:45 Uhr - Stannek
Die ersten 45 Minuten herrscht pure Langeweile vor. Erst wenn die Fallen beginnen kommt Spannung auf. Mittelprächtiger Film.

20.09.2019 00:55 Uhr - Kaminski 12
@Stannek
und wie war die deutsche stimme? akzeptabel,oder hat man doll den unterschied gemerkt?

20.09.2019 08:52 Uhr - privatejoker
20.09.2019 00:55 Uhr schrieb Kaminski 12
@Stannek
und wie war die deutsche stimme? akzeptabel,oder hat man doll den unterschied gemerkt?

Wenn Rambo normal gesprochen hat hatte man diese leicht rauchige,leise Stimme und sobald Rambo mal geschrien hat kam der junge Prochnow durch. Man hatte also 2 Stimmern und für mich passt Prochnow null Komma nix zu Sly. Es passt einfach nicht!

20.09.2019 22:53 Uhr - contaminator
2x
20.09.2019 00:45 Uhr schrieb Stannek
Die ersten 45 Minuten herrscht pure Langeweile vor. Erst wenn die Fallen beginnen kommt Spannung auf. Mittelprächtiger Film.


Hör auf zu spoilern du Birne!

20.09.2019 23:28 Uhr - Midnight Meat Man
Ultraaaaaaaaa Brutaaaaaalllllll 😂😂😂😂 mehr is dazu nicht zu sagen
Wenn der für die Heimkinoauswertung keine Spio bekommen sollte, müsste man so einiges der Neuzeit vom Index holen

21.09.2019 00:26 Uhr - mercury666
Komme grad aus dem Kino. Leider ein ziemlicher Totalausfall. Richtige Action kommt erst in den letzten 20 Minuten auf - und auch wenn die ziemlich brutal daherkommt berührt sie einen in keinster Weise, ich finde man merkt auch dass da viel aus dem Computer kommt. Die Gewalt ist auch teilweise so überspitzt dass sie eher belustigend daherkommt.
Bis es soweit ist, muss man sich durch unfassbar lächerlich schlechte Dialoge arbeiten. Das Publikum im Kino hat die ganze Zeit gelacht so wie ich auch weil es einfach teilweise zum Fremdschämen war. Hölzern, vom Reissbrett, vorhersehbare Story, Bösewichte die einfach nur peinlich nach Schema F agierten und gezeichnet waren. Dazu auch noch Logiklöcher (klar, mal einfach mit einer Armee die Grenze rüber, kein Ding etc.). Personen, mit denen man keinerlei Beziehung herstellen kann oder Emotionen aufbaut.

Den Vogel abgeschossen hat Sly dann noch in der letzten Szene. Der Voiceover bevor der Abspann bzw. die Ausschnitte aus den alten Filmen kommen ist so peinlich, das man sich denkt, das kann der alte Herr doch jetzt nicht Ernst meinen.

Das Geld hätte ich mir lieber gespart. Und er Rest des Saales wohl auch. Habe nur Gelächter, "peinlich", "Gott war der schlecht" usw. gehört, da war ich nicht der einzige. Schade, nach dem recht guten 4. Teil.

21.09.2019 00:49 Uhr - Kaminski 12
leider kam bei mir nur die letzten 20 minuten rambo feeling auf...
irgendwie fällt es schwer den film als rambo film zu sehen! was vielleicht daran liegt,dass er nun sesshaft geworden ist und in einem haus lebt...
man kann ihn sich anschauen,ist aber kein vergleich zu den anderen 4 teilen! sly muss jetzt wirklich aufhören,sonst wirds echt lächerlich...

21.09.2019 00:56 Uhr - Stannek
20.09.2019 22:53 Uhr schrieb contaminator
20.09.2019 00:45 Uhr schrieb Stannek
Die ersten 45 Minuten herrscht pure Langeweile vor. Erst wenn die Fallen beginnen kommt Spannung auf. Mittelprächtiger Film.


Hör auf zu spoilern du Birne!


Was willst du denn du Honk. Lieber ne Birne als ein fauler Apfel !

21.09.2019 02:58 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
20.09.2019 00:45 Uhr schrieb Stannek
Die ersten 45 Minuten herrscht pure Langeweile vor. Erst wenn die Fallen beginnen kommt Spannung auf. Mittelprächtiger Film.


Wenn man einfach nur dümmliche Dauerfeuer-Action erwartet, dann ist das sicher richtig.
Aber zumindest kommt der Gorebauer zum Ende hin nochmal seine Kosten. :)

21.09.2019 03:57 Uhr - contaminator
2x
21.09.2019 00:56 Uhr schrieb Stannek
20.09.2019 22:53 Uhr schrieb contaminator
20.09.2019 00:45 Uhr schrieb Stannek
Die ersten 45 Minuten herrscht pure Langeweile vor. Erst wenn die Fallen beginnen kommt Spannung auf. Mittelprächtiger Film.


Hör auf zu spoilern du Birne!


Was willst du denn du Honk. Lieber ne Birne als ein fauler Apfel !


Was isn das fürn lausiges Gegenargument.. 😄

21.09.2019 12:29 Uhr - Freak
1x
21.09.2019 00:26 Uhr schrieb mercury666
Komme grad aus dem Kino. Leider ein ziemlicher Totalausfall. Richtige Action kommt erst in den letzten 20 Minuten auf - und auch wenn die ziemlich brutal daherkommt berührt sie einen in keinster Weise, ich finde man merkt auch dass da viel aus dem Computer kommt. Die Gewalt ist auch teilweise so überspitzt dass sie eher belustigend daherkommt.
Bis es soweit ist, muss man sich durch unfassbar lächerlich schlechte Dialoge arbeiten. Das Publikum im Kino hat die ganze Zeit gelacht so wie ich auch weil es einfach teilweise zum Fremdschämen war. Hölzern, vom Reissbrett, vorhersehbare Story, Bösewichte die einfach nur peinlich nach Schema F agierten und gezeichnet waren. Dazu auch noch Logiklöcher (klar, mal einfach mit einer Armee die Grenze rüber, kein Ding etc.). Personen, mit denen man keinerlei Beziehung herstellen kann oder Emotionen aufbaut.

Den Vogel abgeschossen hat Sly dann noch in der letzten Szene. Der Voiceover bevor der Abspann bzw. die Ausschnitte aus den alten Filmen kommen ist so peinlich, das man sich denkt, das kann der alte Herr doch jetzt nicht Ernst meinen.

Das Geld hätte ich mir lieber gespart. Und er Rest des Saales wohl auch. Habe nur Gelächter, "peinlich", "Gott war der schlecht" usw. gehört, da war ich nicht der einzige. Schade, nach dem recht guten 4. Teil.

Wir wohnen wohl sehr weit auseinander.
Bei unserer Vorstellung war keiner wirklich enttäuscht. Und in unserem echt kleinen Dorf -München- waren da auch sicher nicht viele Leute im Saal... :)
Kann Deine "Fremdschäm"-Argumente allesamt nicht verstehen. Gut, sicher kein Film, der jedem gefällt. Aber da spielt einem möglicherweise auch mal wieder diese verflixte MEGA-Erwartungshaltung einen Streich. Kein Überfilm - aber wer erwartet das bei einem 5. Rambo-Teil im Jahr 2019?

21.09.2019 15:41 Uhr - Punisher1970
1x
21.09.2019 00:26 Uhr schrieb mercury666
Komme grad aus dem Kino. Leider ein ziemlicher Totalausfall. Richtige Action kommt erst in den letzten 20 Minuten auf - und auch wenn die ziemlich brutal daherkommt berührt sie einen in keinster Weise, ich finde man merkt auch dass da viel aus dem Computer kommt. Die Gewalt ist auch teilweise so überspitzt dass sie eher belustigend daherkommt.
Bis es soweit ist, muss man sich durch unfassbar lächerlich schlechte Dialoge arbeiten. Das Publikum im Kino hat die ganze Zeit gelacht so wie ich auch weil es einfach teilweise zum Fremdschämen war. Hölzern, vom Reissbrett, vorhersehbare Story, Bösewichte die einfach nur peinlich nach Schema F agierten und gezeichnet waren. Dazu auch noch Logiklöcher (klar, mal einfach mit einer Armee die Grenze rüber, kein Ding etc.). Personen, mit denen man keinerlei Beziehung herstellen kann oder Emotionen aufbaut.

Den Vogel abgeschossen hat Sly dann noch in der letzten Szene. Der Voiceover bevor der Abspann bzw. die Ausschnitte aus den alten Filmen kommen ist so peinlich, das man sich denkt, das kann der alte Herr doch jetzt nicht Ernst meinen.

Das Geld hätte ich mir lieber gespart. Und er Rest des Saales wohl auch. Habe nur Gelächter, "peinlich", "Gott war der schlecht" usw. gehört, da war ich nicht der einzige. Schade, nach dem recht guten 4. Teil.

Wenn sogar Rambos geistiger Vater David Morrell diesen film für ein Desaster hält, dann kann sich Sly was darauf einbilden.
I agree with these RAMBO: LAST BLOOD reviews. The film is a mess. Embarrassed to have my name associated with it.

https://twitter.com/_DavidMorrell/status/1175060258399481857

21.09.2019 19:37 Uhr - Spikee1
Eschweiler, nähe Aachen, vor langer, langer Zeit im Primus. Dort lief im Wochenprogramm Dracula jagt Frankenstein ab 18. Lange Gesichter bei mir und meinen Kumpels, wir waren 13. Sonntags gabs immer die Kindervorstellung. Und siehe da, der gleiche Film war plötzlich ab 12 freigegeben. Ich glaube, beide haben recht mit 16 bzw. 18 Freigabe. Damals war alles noch nicht so richtig endgültig. Da wurde auch schon an Freigabe seitens der Kinobetreiber gedreht. Dracula jagt Frankenstein war jedenfalls unser damaliges Kinohighlight!

21.09.2019 21:27 Uhr - Midnight Meat Man
Also ich muss auch zu dem Fremdschäm was sagen und dem rumgemaule im Kinosaal widersprechen.
Es war eine geile Stimmung im Kino .....Mädels haben den Final Kill übelst abgefeiert gejubelt und applaudiert.

22.09.2019 01:07 Uhr - Darth Avasarala
Ich habe mir diesen Film mit der Motivation angesehen, endlich zu verstehen, warum hartes Kino Jugendschutzrelevanz hat, so wie die letzten 30 Monate hunderte FSK 16 und FSK 18-Filme! Ich hatte gehofft, dass mir dieser Film Aufschluss darüber geben würde. Weit gefehlt!

Ich kann es einfach nicht. Ich gestehe, dass ich einfach UNFÄHIG bin zu begreifen, warum eine blutig dargestellte Tötung sich in irgendeiner Form von einem Indianer unterscheidet, der bei Winnetou vom Pferd fällt oder einem Schurken, der von Bond im Vorbeigehen abgeknallt wird! Die Moral hinter ein Tötungshandlung ist ausschlielich inhaltlich motiviert, nicht über die blutigen Bilder.

Alderaan! Alderaan! Alderaan! Star Wars Episode 4 (FSK 6) hat milliardenfach mehr Blut an seinen Händen kleben als alle Action-, Horror- und sonstigen FSK16/18-Filme zusammen! Die Darstellung ist bedeutungslos, jeder 12jährige kann zwischen Film und Realität unterscheiden, die Nachahmungsgefahr ist astronomisch gering bis nichtexistent. Wenn überhaupt machen sich die 12er-Filme der Gewaltverharmlosung schuldig. Milliarden unschuldige Leute über den intergalaktischen Jordan zu schicken geht klar ab 6 aber ein paar mehr als schuldige, menschenverachtende Gangster blutigen zu killen ist ab 18... ja klar...

Ich habe mich immer nur vor der Freigabe gefürchtet. Die Freigabe war stets eine moralische Demütigung, ein Tritt in den Magen. Damit ist Schluss, ich will nicht mehr! Freigaben können mich mal, egal ob sie deutsch, englisch oder russisch daherkommen. Es reicht!

Es gibt nichts, absolut nichts, dass mich von dieser Überzeugung abbringen könnte. Alles was über "Messer, Gabel, Schere, Licht..." hinausgeht, also echten Kinderschutz (!!!), hat keine Existenzberechtigung... Jugendschutz jenseits der 14 ist sinnfreier Irrwitz...

Die FSK ist ein großer blauer oder roter Ballon, aus dem die Luft herausgelassen wurde... Jugendliche sollten ermutigt werden keine Angst mehr vor diesen Clowns zu haben... Redet sie endlich klein, lacht sie aus und lasst die Luft raus... Genau wie in ES! Es gibt keinen Grund mehr, Angst vor diesen Leuten zu haben oder den Filmen, die sie verfolgen... Lasst die Jugendschützer mit ihren Albträumen alleine und feiert einfach den Film! Over and out!

22.09.2019 06:54 Uhr - SledgeNE
Ich bin kein Fan von den Rambo-Filmen, habe bislang noch keinen einzigen gesehen. Aber, ich kaufe Arnie und Sly das in dem Alter in dem sich beide befinden den Action-Hero nicht mehr ab, der im Alleingang eine ganze US-Army platt macht. ^^ Nicht zuletzt dadurch das Herr Danneberg im Frühling diesen Jahres offiziell in den Ruhestand ging - was mich auch sehr traurig gemacht hat als ich davon in dieser Woche erfuhr. Zum Topic: Ich habe den Sitzplan unseres Kinos (UCI) angeschaut und dort sind immer nur wenige Sitze gebucht und nicht wie bei ES 2 mehrere. Daran erkennt man den Trend auch das Terminator und Rambo leider nicht mehr die Zug-Pferde im Action-Genre sind - leider. Das gilt aber auch für Star Wars - leider. :-/ Es müssen andere Ansätze gefunden werden um die Filme für mich wieder Interessant zu machen.

22.09.2019 12:33 Uhr - mercury666
21.09.2019 12:29 Uhr schrieb Freak
21.09.2019 00:26 Uhr schrieb mercury666
Komme grad aus dem Kino. Leider ein ziemlicher Totalausfall. Richtige Action kommt erst in den letzten 20 Minuten auf - und auch wenn die ziemlich brutal daherkommt berührt sie einen in keinster Weise, ich finde man merkt auch dass da viel aus dem Computer kommt. Die Gewalt ist auch teilweise so überspitzt dass sie eher belustigend daherkommt.
Bis es soweit ist, muss man sich durch unfassbar lächerlich schlechte Dialoge arbeiten. Das Publikum im Kino hat die ganze Zeit gelacht so wie ich auch weil es einfach teilweise zum Fremdschämen war. Hölzern, vom Reissbrett, vorhersehbare Story, Bösewichte die einfach nur peinlich nach Schema F agierten und gezeichnet waren. Dazu auch noch Logiklöcher (klar, mal einfach mit einer Armee die Grenze rüber, kein Ding etc.). Personen, mit denen man keinerlei Beziehung herstellen kann oder Emotionen aufbaut.

Den Vogel abgeschossen hat Sly dann noch in der letzten Szene. Der Voiceover bevor der Abspann bzw. die Ausschnitte aus den alten Filmen kommen ist so peinlich, das man sich denkt, das kann der alte Herr doch jetzt nicht Ernst meinen.

Das Geld hätte ich mir lieber gespart. Und er Rest des Saales wohl auch. Habe nur Gelächter, "peinlich", "Gott war der schlecht" usw. gehört, da war ich nicht der einzige. Schade, nach dem recht guten 4. Teil.

Wir wohnen wohl sehr weit auseinander.
Bei unserer Vorstellung war keiner wirklich enttäuscht. Und in unserem echt kleinen Dorf -München- waren da auch sicher nicht viele Leute im Saal... :)
Kann Deine "Fremdschäm"-Argumente allesamt nicht verstehen. Gut, sicher kein Film, der jedem gefällt. Aber da spielt einem möglicherweise auch mal wieder diese verflixte MEGA-Erwartungshaltung einen Streich. Kein Überfilm - aber wer erwartet das bei einem 5. Rambo-Teil im Jahr 2019?

Bin auch in München :) Hab in Originalversion geschaut und wir waren vielleicht zwölf Leute im Kino, und es war halt so wie ich geschrieben habe. Vielleicht ist die Stimmung in nem Multiplex ne andere. Aber wie auch immer, ich fand den neuesten Rambo wirklich schlecht. Wer diese hölzernen, unfreiwillig komischen Dialoge wirklich gut finden kann, oder die Reissbrett-Story mit lediglich einer kleinen Portion Action am Ende, erschliesst sich mir nicht. Aber jeder wie er mag, mir hat er leider nicht gefallen.

22.09.2019 12:50 Uhr - eisjok
1x
Moin,

Inwieweit es einen 5. Teil wirklich braucht, sei bei einer Filmserie, deren 1. Teil durchaus als Klassiker bezeichnet werden darf, dessen weitere Teile wirklich nur strunzdummes Actionkino waren, einmal dahingestellt. Der Erfolg wird's am Ende zeigen.
Ich persönlich find's sehr schade, das dieser Teil nicht versucht hat, den Bogen wieder hin zum Ersten zu schlagen... es wäre ein versöhnlicher und würdevoller Abschied.
So aber bleibt ein voll mit Ressentiments behaftetes, sich Trump anbiederendes Stück Kino übrig.

Ich könnte so heulen...

eisjok

22.09.2019 13:59 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Gestern auch gesehen (natürlich OV), mir hat's gut gefallen. Der Umgang mit den Nebenfiguren ist zwar unglaublich lieblos, das Drehbuch hätte wohl mehr als nur eine Überarbeitung gebraucht, aber ansonsten war's atmosphärisch, böse und blutig, und Stallone war ebenfalls in Bestform. Ich habe aber allgemein kein Problem mit comicartigen Dialogen, überzeichneten Figuren und kleineren Logiklöchern, solange es gut umgesetzt und unterhaltsam ist.

22.09.2019 17:01 Uhr - Stitch0r
1x
21.09.2019 15:41 Uhr schrieb Punisher1970

Wenn sogar Rambos geistiger Vater David Morrell diesen film für ein Desaster hält, dann kann sich Sly was darauf einbilden.
I agree with these RAMBO: LAST BLOOD reviews. The film is a mess. Embarrassed to have my name associated with it.

https://twitter.com/_DavidMorrell/status/1175060258399481857


Jaja mit Rambos tollem Vater wäre nach 1 auch schon Schluss gewesen weil Rambo im Buch krepiert. Hat man im Film dann geändert bzw noch schnell anders nachgedreht.
https://youtu.be/tatx1tT6YUY

In einigen Ländern (seltsamerweise auch den USA) läuft übrigens eine kürzere Version von Last Blood wo z.b. der ganze Anfang fehlt.

22.09.2019 19:23 Uhr - Cobretti
Nichts erwartet und nicht enttäuscht worden. Der totale 08/15, und hart soll er ja sein... ja, wenn man nur etwas erkennen könnte. Im red Band Trailer konnte man paar brutalitys noch deutlich erkennen, im Kino war der total verdunkelt, vieles konnte man nur erahnen...zu erkennen war nur das cgi in der Dunkelheit, dieses typische künstlich generierte glänzen oder funkeln, dass in die Filmaufnahmen kopiert wurde! In Zeiten wo es zig solcher einer gegen alle Filme gibt, einer brutaler als der andere, verpufft dieser wie Darmwind...

22.09.2019 20:46 Uhr - Midnight Meat Man
Vielleicht lag es an dem Kino .....
Wie konnten jeden einzelnen Kill herrlich mitverfolgen
Also es war keineswegs zu dunkel

23.09.2019 00:42 Uhr - Kaminski 12
1x
Ich kann es einfach nicht. Ich gestehe, dass ich einfach UNFÄHIG bin zu begreifen, warum eine blutig dargestellte Tötung sich in irgendeiner Form von einem Indianer unterscheidet, der bei Winnetou vom Pferd fällt oder einem Schurken, der von Bond im Vorbeigehen abgeknallt wird! Die Moral hinter ein Tötungshandlung ist ausschlielich inhaltlich motiviert, nicht über die blutigen Bilder.


@Darth Avasarala

dein ernst?!... :D
harmlose westernmärchen wie "winnetou",mit blutigen "rambo filmen" zu vergleichen,ist vollkommen absurd!
moral hin,oder her...
die freigaben richten sich (was die gewalt angeht) doch nur nach der "explizität" der gewaltdarstellung! bei winnetou habe ich nie wirklich blut gesehen,wenn jemand erschossen wurde,bei rambo hingegen schon!
aber abgesehen davon...
du willst uns also erzählen,dass du nur ins kino gegangen bist,um die freigabe des films und überhaupt diese ganze zensurgeschichte zu begreifen?! :D
sorry,aber ich gehe ins kino um einen film zu genießen,um zu sehen wie die story weiter geht,oder endet! ok,ich gebe zu,hier hat mich zusätzlich noch die deutsche synchronfassung neugierig gemacht,da stallone jetzt einen anderen sprecher hat!...
deine trivialen beweggründe aber,begreife ich einfach nicht!
ausserdem erwähnst du hier so viele filme und beispiele...,nur zum thema,also den "rambo film",hast du gar nichts geschrieben!
sorry,aber dein text hier ist so sinnvoll,wie eine anstandsdame in einem bordell! ;)

ICH habe übrigens wirklich noch was zum film zu sagen!...
für MICH ist das der schlechteste aller rambo filme und kein würdiger abschluss der reihe!
und das stallone hier nicht mehr seine gewohnte synchronstimme hat,ist auch noch ein zusätzlicher,bitterer beigeschmack,der mir den film leider noch viel unsympathischer macht! schade!...




23.09.2019 02:27 Uhr - Kaminski 12
@cobretti

du ich weis wirklich nicht was du meinst!...
der film spielt oft im hellen,tagsüber auf der ranch,oder in mexico...
ok,einige actionszenen waren im dunkeln zu sehen,aber es muss ja auch nicht jede tötungsszene explizit zu sehen sein? einiges sollte auch der fantasie des zuschauers überlassen werden,davon leben viele filme... ;)
und bei dem schlechten CGI blut heutzutage,ist es vielleicht manchmal vorteilhafter etwas nur im dunkeln erahnen zu können,als die schlechten effekte zu sehen... ;)


23.09.2019 09:09 Uhr - emano
Ich habe mal in Last Blood "reingeschaut". Mir hat bereits der Anfang gereicht, um den nicht im Kino oder sonst wo sehen zu wollen. Dieses schwülstige Heldending nach der Rettung war kaum erträglich. Wie ne Mischung aus Jesus und Superman. Vor ein paar Tagen habe ich mir zum ersten Mal so richtig First Blood angeschaut. Der ist wirklich gut. Der Beste der Reihe, Teil 2 ist hirnloses aber spaßiges Action-Kino, Teil drei wirkt wie ein Aufguss von Teil 2 nur mit ner anderen Location und noch besser trainiertem Body. Beim Kampf zu Beginn sieht Stallone sehr gut aus. Teil 4 überzeugt vor allem wegen der Härte (psychische wie physische), ist aber auch mega stereotyp.

23.09.2019 09:17 Uhr - alex_wintermute
23.09.2019 00:42 Uhr schrieb Kaminski 12
für MICH ist das der schlechteste aller rambo filme und kein würdiger abschluss der reihe!
und das stallone hier nicht mehr seine gewohnte synchronstimme hat,ist auch noch ein zusätzlicher,bitterer beigeschmack,der mir den film leider noch viel unsympathischer macht! schade!...


Mit Abstand der schlechteste Rambo, falls man den überhaupt als Rambo Film betrachten kann. Rambo Feeling kam tatsächlich nur gegen Ende auf, die Kämpfe auf der Farm, aber alles sehr schnell geschnitten und auch sehr schnell war es vorbei. Synchronstimme empfand ich auch als stark gewöhnungsbedürftig. Würde da 6-7/10 vergeben.

23.09.2019 10:14 Uhr - HeinzKlett
22.09.2019 13:59 Uhr schrieb Laughing Vampire
Gestern auch gesehen (natürlich OV), mir hat's gut gefallen. Der Umgang mit den Nebenfiguren ist zwar unglaublich lieblos, das Drehbuch hätte wohl mehr als nur eine Überarbeitung gebraucht, aber ansonsten war's atmosphärisch, böse und blutig, und Stallone war ebenfalls in Bestform. Ich habe aber allgemein kein Problem mit comicartigen Dialogen, überzeichneten Figuren und kleineren Logiklöchern, solange es gut umgesetzt und unterhaltsam ist.


natürlich war Stallone in absoluter Bestform. Er war nie besser^^, vor allem sportlicher. Dem sieht man sein Alter nicht wirklich an, nur sein gesicht sieht aus wie 80 ...

23.09.2019 10:22 Uhr - Boo´ya Man
User-Level von Boo´ya Man 1
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 28
Das, was First Blood (Rambo 1) damals als Filmperle lieferte mit einem seelisch zerstörten John Rambo wurde mit den folgenden Teilen immer mehr absurder.

Auch wenn Teil 2 und 3 nicht schlecht sind als 4 und der jetzt 5. Teil (welchen ich mir nicht ansehen werde!) so geht diese spezielle Dramatik aus dem Roman und dem 1. Teil spürbar von Teil zu Teil flöten.

Vielleicht wäre es am Ende doch besser gewesen, dass John Rambo (Selbstmord) Tod am Ende des Filmes First Blood als Endfassung zu nehmen.

23.09.2019 10:38 Uhr - alex_wintermute
23.09.2019 10:22 Uhr schrieb Boo´ya Man
Vielleicht wäre es am Ende doch besser gewesen, dass John Rambo (Selbstmord) Tod am Ende des Filmes First Blood als Endfassung zu nehmen.


Wäre Teil 2, 3 und 4 nie erschienen wäre das tatsächlich die bessere Entscheidung gewesen.

23.09.2019 10:55 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 301
23.09.2019 10:38 Uhr schrieb alex_wintermute
23.09.2019 10:22 Uhr schrieb Boo´ya Man
Vielleicht wäre es am Ende doch besser gewesen, dass John Rambo (Selbstmord) Tod am Ende des Filmes First Blood als Endfassung zu nehmen.


Wäre Teil 2, 3 und 4 nie erschienen wäre das tatsächlich die bessere Entscheidung gewesen.


23.09.2019 10:22 Uhr schrieb Boo´ya Man
Das, was First Blood (Rambo 1) damals als Filmperle lieferte mit einem seelisch zerstörten John Rambo wurde mit den folgenden Teilen immer mehr absurder.

Auch wenn Teil 2 und 3 nicht schlecht sind als 4 und der jetzt 5. Teil (welchen ich mir nicht ansehen werde!) so geht diese spezielle Dramatik aus dem Roman und dem 1. Teil spürbar von Teil zu Teil flöten.


Vielleicht wäre es am Ende doch besser gewesen, dass John Rambo (Selbstmord) Tod am Ende des Filmes First Blood als Endfassung zu nehmen.


Absolut sinnfreie Argumentation, dann würde heute niemand mehr über John Rambo diskutieren, da dieser Film als Einteiler niemals die Mundpropaganda und den daraus resultierenden Kult erreicht hätte, er wäre schlichtweg als (guter) Actionfilm aus dem Jahr 1982 in der Versenkung verschwunden nach dem heute kein Hahn mehr kräht.

23.09.2019 11:58 Uhr - Ragory
23.09.2019 10:55 Uhr schrieb TheMovieStar
23.09.2019 10:22 Uhr schrieb Boo´ya Man
Vielleicht wäre es am Ende doch besser gewesen, dass John Rambo (Selbstmord) Tod am Ende des Filmes First Blood als Endfassung zu nehmen.


Wäre Teil 2, 3 und 4 nie erschienen wäre das tatsächlich die bessere Entscheidung gewesen.


Vielleicht hätte es die Teile 2-5 dann doch gegeben, nur anders als "Zombo - The Undead Warrior".

25.09.2019 13:53 Uhr - chopchop81
1x
Uncut ist der Nicht....Die letzte Scene messer in die Brust,und dann Herz in der Hand??? Aber Sonst .....R A M B O gegen A L L E 💪💪💪

27.09.2019 22:41 Uhr - Kaminski 12
@chopchop81
auch hier kann ich nur dazu sagen...
dann musst du den film im netz gesehen haben,nicht im kino! ICH war im kino und die herzszene war komplett!

30.09.2019 18:24 Uhr - Kurgan
1x
Hab ihn nun auch gesehen und hatte bezogen auf die Gewalt häufig den Eindruck von typischen Kürzungen/Schnitten/Undeutlichkeiten für das R-Rating.

Ich weiß grad nicht, ob Sly dazu schon was hat verlauten lassen, aber der böte sich m.E. insbesondere bei den Kills fur eine explizitere Unrated-Fassung an. Hatte sonst noch jemand auch diesen Eindruck?

11.10.2019 04:37 Uhr - InsaneLP
25.09.2019 13:53 Uhr schrieb chopchop81
Uncut ist der Nicht....Die letzte Scene messer in die Brust,und dann Herz in der Hand??? Aber Sonst .....R A M B O gegen A L L E 💪💪💪

Jupp. Das hat mich auch seeeeehr stutzig gemacht. Evtl kommt da noch was in Sachen Unrated. Manche Kills kamen mir etwas "abgehackt" vor.... Boar bin ich wieder witzig heute 🤣🤣🤣 ne aber ernsthaft, manchmal hätte ich echt den Eindruck, als fehlte da was. Nicht so krass wie bei den Torsofassungen im TV aber irgendwie wirkte der Film "unrund"... Und das Ende ham se ja mal richtig schlecht gemacht, dem Schauspieler, der den letzten Bruder spielt, nehm ichden Schmerz, den er durch die Pfeile erleidet, einfach nicht ab. Und auch da kam mir die Szene total ruckelig vor. Unsauber geschnitten, als wenn da noch was kommen würde.

11.10.2019 13:08 Uhr - Ned Flanders
Ich fand die Synchronisation einfach nur schlecht. Prochnow mag ja ein guter Schauspieler sein, aber als Synchronsprecher...
Auch ein Grund warum ich Rocky 1 und 2 nur mit dem originalen Ton gesehen habe.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)