SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Maximum Risk wurde vom Index gestrichen

Actionthriller mit Jean-Claude Van Damme nach 21 Jahren wieder frei

Der Actionthriller Maximum Risk (1996) mit Jean-Claude Van Damme und Natasha Henstridge lief in den deutschen Kinos mit einer FSK 16-Freigabe, war allerdings leicht gekürzt. Auch auf VHS gab es dann diese um 20 Sekunden geschnittene Fassung, er wurde aber auch uncut ab 18 Jahren herausgebracht.

1998 wurde der Film von der BPjS schließlich indiziert, die späteren DVDs enthielten die Uncut Version. Die TV-Ausstrahlung war noch etwas mehr gekürzt, 25 Sekunden fehlten hier. Jetzt gab die BPjM bekannt, dass Maximum Risk vorzeitig nach 21 Jahren vom Index gestrichen wurde. Mehr zum Film kann man in unserem Jean-Claude Van Damme-Zensurspecial nachlesen.

Mehr zu:

Maximum Risk

(OT: Maximum Risk, 1996)
Schnittberichte:
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.09.2019 07:43 Uhr - Wong Fei Hung
Sehr schön. Jetzt bitte gleich neu prüfen, und die Amaray auf den Markt bringen.

27.09.2019 08:00 Uhr - lappi
7x
User-Level von lappi 3
Erfahrungspunkte von lappi 175
Das muss man ich mal auf der Zunge zergehen lassen: 20 Sekunden zwischen Jugendfreigabe und Indizierung.

What a time to be alive.

27.09.2019 08:01 Uhr - TonyJaa
2x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 51.156
Empfand die Indizierung schon damals absolut unnötig. Aus heutiger Sicht ein klarer FSK 16- Kandidat!

27.09.2019 09:05 Uhr - alraune666
2x
27.09.2019 08:00 Uhr schrieb lappi
Das muss man ich mal auf der Zunge zergehen lassen: 20 Sekunden zwischen Jugendfreigabe und Indizierung.

What a time to be alive.


Nunja, ist jetzt gar nicht mal so ungewoehnlich und wenig. In 20 Sekunden bekommt man so einige explizite Einstellungen unter. In den 80ern und frueh 90ern gab es zahlreiche Actionfilme oder auch andere harmlosere Genres deren Filme man ueber die ein oder andere mehr oder weniger drastische Einstellung erleichterte. Das griffen dann sogar die Mainstream Filmmagazine auf ... ‘den Unterschied zwischen FSK 16 und FSK 18 mit anschließender Indizierung machten lediglich 2-3 Sekunden aus’. Na wenigstens ham sie das Seelenheil vieler Jugendlicher gerettet. Damals traeumten wir von Zeiten wie heute ...

27.09.2019 09:05 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
Vorzeitig vom Index genommen. Bei 20 Sekunden...
Sehr schön. Den Film fand ich schon immer cool. Sicher nicht Van Dammes Bester (für mich u.A.: „Harte Ziele“, „The Quest“), dennoch gut inszeniert und macht Spaß.

27.09.2019 11:11 Uhr - Ralle87
Gut so.

27.09.2019 16:50 Uhr - Cinema(rkus)
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Zunächst mal tolle Nachricht für die Fans von "Maximum Risk".
Warum der Film überhaupt jemals auf einen (überflüssigen) Index landete, wissen wohl nur die dafür zuständigen Gremien.
Auffällig ist, dass insgesamt die "belgisch (van Damme)/HongKong/chinesischen" (die jeweiligen Regisseure) filmischen Vehikels etwas stotterten.
Hat Ringo Lam danach eigentlich nochmals einen Fuß in den amerikanischen/europäischen Markt bekommen ? Ich glaube, einige Jahre später wurde noch "Replikant" nachgeschoben, aber mit einer größeren Karriere war es für Ringo Lam vorbei.
Tsui Hark - Double Team - erholte sich von der Zusammenarbeit mit van Damme auch nie mehr so richtig (zumindest auf dem amerikanischen Markt bzw. bei uns in Europa). O.K., in China selbst drehte er wohl noch annehmbare Filme.
Am besten ging aus diesen Ko-Produktionen mit van Damme noch John Woo hervor, obwohl "Hard Target" damals auch ziemlich verrissen wurde.
------> Irgendwie - mein Eindruck - brachte die Zusammenarbeit mit van Damme, zumindest für diese asiatischen Regisseure, nicht soooo viel Glück. Ist mein Eindruck aus der filmischen Ferne, weil mich die Filme nie so wirklich interessierten. Soll aber jetzt nur eine "gefühlte"( nicht unbedingt belegte) Feststellung von mir sein, ist weder Kritik an van Damme selbst, den genannten Regisseuren oder sonst wem, dem diese Filme gefallen.

27.09.2019 19:04 Uhr - sleepless
1x
Nameless hat schon mitgeteilt das man vor Weihnachten den Titel noch veröffentlicht-Natürlich in 4 Mediabooks und als Hardbox ;-)
https://www.facebook.com/NameLessMediaFilm/photos/a.489242971231260/1385281638294051/?type=3&theater
Alle anderen warten einfach bis 2020,da kommt sicher ne Amaray Fassung von Sony ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)