SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Muck47

Karate Tiger 5 - König der Kickboxer: Uncut HD-Premiere in 3 Mediabooks & Hartbox

Kultiger Klopper erstmals auf DVD und Blu-ray in Deutschland ab Oktober 2019

Die auf der regen Fantasie der damaligen Verleiher basierende Karate Tiger-Reihe ist wohl Kult für die meisten unserer Leser, die in den 90ern mit Videotheken aufgewachsen sind. Karate Tiger 5 - König der Kickboxer gehört da qualitativ sicher noch zu den besseren Teilen, zumal er international als vierter No Retreat, No Surrender-Beitrag bekannt ist und somit quasi auch tatsächlich eine Fortsetzung zu dem allerersten Karate Tiger mit Jean-Claude van Damme ist. Inhaltlich gibt es aber keine Bezugspunkte, wobei schon die Vorgänger weitestgehend einfach nur für sich standen bzw. vor allem durch die Produktion von Ng See-Yuen und seiner Seasonal Films zusammenhingen.

Der Film verweilte in Deutschland in der bereits zensierten FSK 18-VHS von 1992 die vollen 25 Jahre auf dem Index. Es wurde dann noch eine um gar 20 Minuten gekürzte FSK 16-VHS nachgeschoben und eine offizielle DVD-Auswertung gab es nie. Das ändert sich jetzt endlich, denn Shamrock Media hat sogar gleich ein HD-Master des kultigen Actionstreifens lizenzieren können. Weltweit gibt es bislang noch keine Blu-ray des Films, sodass die nun anstehende VÖ gleich eine doppelte Premiere darstellt.

Ab dem 18. Oktober 2019 (bzw. auf Filmbörsen direkt von Shamrock Media schon ab sofort und in manchen Shops mit einer Woche Abstand auf den 25. Oktober 2019 datiert) sind drei Mediabook-Varianten und eine Harbox erhältlich. Alle enthalten sowohl eine DVD als auch eine Blu-ray mit der ungekürzten Fassung. Der Film liegt dabei neben der 16:9-Variante auch noch als Open Matte-Version (also in 4:3 mit zusätzlichen Bildinformationen oben und unten) vor.

Cover A ist auf 444 Exemplare limitiert, B auf 333 Stück, C gibt es 111x und die Hartbox zählt 50 Exemplare.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Jakes Bruder Sean gewinnt die Kickboxing Championship Thailands. Kurz darauf wird er auf offener Straße von dem Verlierer Khan brutal ermordet. Damals war Jake 14 Jahre alt, jetzt, 10 Jahre später, ist er einer der besten Undercover-Agenten in New York. Jake erhält von Interpol den Auftrag, in Bangkok ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei Beyond-Media.at:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von OFDb.de:
Mehr zu:

Karate Tiger 5 - König der Kick-Boxer

(OT: King of the Kickboxers, The, 1990)
Schnittberichte:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

16.10.2019 00:05 Uhr - Leatherface1974
1x
Hartbox ist schon vorbestellt!

16.10.2019 00:06 Uhr - Wong Fei Hung
2x
Und im November oder Dezember bitte die Amaray veröffentlichen.

16.10.2019 00:10 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.903
Shamrock rockt bitte auch noch die Iron Angels und Karate Tiger 2 auf Bluray, danke^^

16.10.2019 00:11 Uhr - kellermalle79
Das dachte ich mir auch gerade---Amaray bitte schnellstmöglich,aber WARUM eigentlich NICHT sofort!?

16.10.2019 00:15 Uhr - Wong Fei Hung
3x
Frage ich mich auch immer. Kann ja wohl nicht so schwer sein einen Film in verschiedenen Sondervepackungen gleichzeitig raus zubringen. Sodass auch wirklich jede Zielgruppe bedient werden kann.

16.10.2019 03:40 Uhr - Martyrs666
4x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 355
16.10.2019 00:15 Uhr schrieb Wong Fei Hung
Frage ich mich auch immer. Kann ja wohl nicht so schwer sein einen Film in verschiedenen Sondervepackungen gleichzeitig raus zubringen. Sodass auch wirklich jede Zielgruppe bedient werden kann.

Scheinbar rechnet es sich so mehr...
Würde es sich für die betreffenden Labels finanziell lohnen, eine Amaray-Version gleichzeitig mitzuveröffentlichen, würden sie es unter Garantie machen. Aber wenn man u.U. draufzahlt, weil sich der Film auf dem Massenmarkt nicht in ausreichender Stückzahl verkaufen lässt, wären sie aus unternehmerischer Sicht ziemlich dämlich, genauso wenn man mit Mediabooks mehr verdienen kann. Schließlich ist das erste Ziel eines Labels, möglichst viel Geld einzunehmen, und sie werden ihren Gewinn nicht schmälern, nur damit auch jeder der will eine Amaray kaufen kann!

16.10.2019 07:32 Uhr - TheMovieStar
2x
User-Level von TheMovieStar 8
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 859
Gute Nachrichten, ich liebe diesen Film, habe ihn zwar auf DVD, die Quali ist ansehbar und ganz in Ordnung, aber doch ein bisschen verpixelt.

Sollte es den Weihnachtsmann wirklich geben, wünsche ich mir zu Weihnachten noch ne gescheite Vö zu Karate Tiger 2, das wäre genial, auch den habe ich auf DVD, aber da ist die Quali unter aller Sau.

16.10.2019 08:13 Uhr - Freak
3x
Schöne News. Shamrock ist ein solides Label, und im nostalgischen 80er/90er-Action-Bereich durchaus passend. Werde aber auch auf die Amaray warten.
zumal er als im Original vierter No Retreat, No Surrender-Beitrag auch tatsächlich eine Fortsetzung zu dem allerersten Karate Tiger mit Jean-Claude van Damme ist.

Diese Aussage im Intro ist sehr 'gewagt'. Karate Tiger 5 ist wohl nicht wirklich 'No Retreat, No Surrender 4' - hierzu finden sich viel zu wenige echte Hinweise. Und eine 'Fortsetzung' ist der schon gar nicht, da die Reihe, nachdem sowohl Kurt McKinney als auch Van Damme für den zweiten Teil absagten, und das Drehbuch umgeschrieben werden musste, keinen Zusammenhang mehr hatte. Loren Avedon bekam meines Wissens nach einen 3-Filme-Vertrag, und wurde daher direkt nacheinander in Szene gesetzt - was aber nicht heisst, dass alle Teile davon zusammen gehören.
KING OF THE KICKBOXERS war wirklich mal als weiterer Teil der Reihe geplant, wurde aber letztendlich nicht so veröffentlicht (ausser ausserhalb der USA, aber dort -wie auch in Deutschland- wurden ja sämtliche Martial Arts Filme dieser Zeit als Teil der Reihe verwurstet, und durcheinander gewürfelt).
Was ich so aus verschiedensten Richtungen zusammentragen konnte, sieht die Zugehörigkeit (wenn auch nicht inhaltlich) wohl eher so aus:
- No Retreat, No Surrender
- No Retreat, No Surrender 2
- No Retreat, No Surrender 3 : Blood Brothers
- The King of the Kickboxers (geplant als 'No Retreat, No Surrender 4')
- American Shaolin : King of the Kickboxers 2
(also zwei Reihen - irgendwie durch KARATE TIGER 5 gekoppelt)

ABER: Letztendlich ist das wohl sche***-egal, da die Filme im Grunde nichts gemeinsam haben, ausser Martial Arts... :DDDD

16.10.2019 08:29 Uhr - Rayd
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 333
Karate = Kickboxen? Ich bin zu jung für den Scheiß

16.10.2019 08:54 Uhr - kellermalle79
Nur sehr fraglich,da es Welweit mit einer Amaray auch klappt,egal jetzt bei welchem Film auch immer.
Aber in DE gibts erstmal ein MB.
Mein warten hat sich bisher immer ausbezahlt.

16.10.2019 09:13 Uhr - McMurphy
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
"LET the girl GOOO-UUU!"
hartbox ebenfalls vorbestellt. das teil ist ein trashfest ;)

16.10.2019 09:25 Uhr - Muck47
4x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 54.337
16.10.2019 08:13 Uhr schrieb Freak
Karate Tiger 5 ist wohl nicht wirklich 'No Retreat, No Surrender 4' - hierzu finden sich viel zu wenige echte Hinweise.
[...]
KING OF THE KICKBOXERS war wirklich mal als weiterer Teil der Reihe geplant, wurde aber letztendlich nicht so veröffentlicht (ausser ausserhalb der USA, aber dort -wie auch in Deutschland- wurden ja sämtliche Martial Arts Filme dieser Zeit als Teil der Reihe verwurstet, und durcheinander gewürfelt).

Er wurde halt in wirklich vielen Ländern als 4. Teil vertrieben. Die USA würde ich da auch nicht unbedingt als ersten Bezugspunkt sehen. Ganz genau wie bei den Teilen 1-3 (letzterer aka "Kick-Boxer 2: Blood Brothers") standen halt Ng See-Yuen und die Seasonal Films hinter der Produktion. Diesen Hongkong-Einfluss merkt man imo auch überdeutlich im Vergleich zu manch späteren Beiträgen in der deutschen "Karate Tiger"-Timeline (oder eben auch klar dem in Deutschland Teil 4 getauften "Best of the Best" sowie selbst van Dammes "Kickboxer").

Reichte mir für die Formulierung, aber ich hab mal noch eine Relativierung ergänzt. Spaß machen die Filme ja so oder so, da sind wir uns hier wohl im Grunde alle einig. :)

16.10.2019 10:01 Uhr - Freak
1x
16.10.2019 09:25 Uhr schrieb Muck47
16.10.2019 08:13 Uhr schrieb Freak
Karate Tiger 5 ist wohl nicht wirklich 'No Retreat, No Surrender 4' - hierzu finden sich viel zu wenige echte Hinweise.
[...]
KING OF THE KICKBOXERS war wirklich mal als weiterer Teil der Reihe geplant, wurde aber letztendlich nicht so veröffentlicht (ausser ausserhalb der USA, aber dort -wie auch in Deutschland- wurden ja sämtliche Martial Arts Filme dieser Zeit als Teil der Reihe verwurstet, und durcheinander gewürfelt).

Er wurde halt in wirklich vielen Ländern als 4. Teil vertrieben. Die USA würde ich da auch nicht unbedingt als ersten Bezugspunkt sehen. Ganz genau wie bei den Teilen 1-3 (letzterer aka "Kick-Boxer 2: Blood Brothers") standen halt Ng See-Yuen und die Seasonal Films hinter der Produktion. Diesen Hongkong-Einfluss merkt man imo auch überdeutlich im Vergleich zu manch späteren Beiträgen in der deutschen "Karate Tiger"-Timeline (oder eben auch klar dem in Deutschland Teil 4 getauften "Best of the Best" sowie selbst van Dammes "Kickboxer").

Reichte mir für die Formulierung, aber ich hab mal noch eine Relativierung ergänzt. Spaß machen die Filme ja so oder so, da sind wir uns hier wohl im Grunde alle einig. :)

Klar machen die Spass. Vor allem denen, die damit aufgewachsen sind. :D

Ich bin nur immer vorsichtig, was die Zusammengehörigkeit socher Streifen angeht.
Gerade die Vermarktung in den USA sollte mMn schon der erste Bezugspunkt sein.
Und in manch anderen Ländern wurde auch BEST OF THE BEST als 'Karate Tiger 4' (nicht nur in Deutschland), oder auch (noch öfter) FIGHTING SPIRIT als 'King of the Kickboxers 2' vertrieben, was ja definitiv Quatsch ist.

Allgemein ist es bei der Reihe aber einfach typisch, bzw. gehört es wohl einfach dazu, dass die Aufzählung sehr wirr ist - egal in welchem Land (Deutschland ist hier natürlich der Vorreiter). Das hat auch irgendwie seinen Reiz...

16.10.2019 11:16 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
16.10.2019 10:01 Uhr schrieb Freak
16.10.2019 09:25 Uhr schrieb Muck47
16.10.2019 08:13 Uhr schrieb Freak
Karate Tiger 5 ist wohl nicht wirklich 'No Retreat, No Surrender 4' - hierzu finden sich viel zu wenige echte Hinweise.
[...]
KING OF THE KICKBOXERS war wirklich mal als weiterer Teil der Reihe geplant, wurde aber letztendlich nicht so veröffentlicht (ausser ausserhalb der USA, aber dort -wie auch in Deutschland- wurden ja sämtliche Martial Arts Filme dieser Zeit als Teil der Reihe verwurstet, und durcheinander gewürfelt).

Er wurde halt in wirklich vielen Ländern als 4. Teil vertrieben. Die USA würde ich da auch nicht unbedingt als ersten Bezugspunkt sehen. Ganz genau wie bei den Teilen 1-3 (letzterer aka "Kick-Boxer 2: Blood Brothers") standen halt Ng See-Yuen und die Seasonal Films hinter der Produktion. Diesen Hongkong-Einfluss merkt man imo auch überdeutlich im Vergleich zu manch späteren Beiträgen in der deutschen "Karate Tiger"-Timeline (oder eben auch klar dem in Deutschland Teil 4 getauften "Best of the Best" sowie selbst van Dammes "Kickboxer").

Reichte mir für die Formulierung, aber ich hab mal noch eine Relativierung ergänzt. Spaß machen die Filme ja so oder so, da sind wir uns hier wohl im Grunde alle einig. :)

Klar machen die Spass. Vor allem denen, die damit aufgewachsen sind. :D

Ich bin nur immer vorsichtig, was die Zusammengehörigkeit socher Streifen angeht.
Gerade die Vermarktung in den USA sollte mMn schon der erste Bezugspunkt sein.
Und in manch anderen Ländern wurde auch BEST OF THE BEST als 'Karate Tiger 4' (nicht nur in Deutschland), oder auch (noch öfter) FIGHTING SPIRIT als 'King of the Kickboxers 2' vertrieben, was ja definitiv Quatsch ist.

Allgemein ist es bei der Reihe aber einfach typisch, bzw. gehört es wohl einfach dazu, dass die Aufzählung sehr wirr ist - egal in welchem Land (Deutschland ist hier natürlich der Vorreiter). Das hat auch irgendwie seinen Reiz...


Also gerade in Bezug auf Loren Avedon würde ich gerade diesen Teil hier als NRNS4 ansehen, da er ja auch in Teil 2 und 3 schon Hauptdarsteller war - und eben wie schon gesagt in wirklich vielen Ländern offen als Teil 4 angepriesen wurde. Der wurde doch schon IMMER zusammen mit den anderen vermarktet!?

16.10.2019 14:52 Uhr - Freak
Nun ja, also der Film (egal, wer da so alles an der Produktion beteiligt war), ist eine US-Produktion. Demnach ist mir immer wichtiger, was sie sich in dem Land dachten, für das er hergestellt wurde. Sonst wären ja so Machwerke wie ''Muttertag 2'' und Co. tatsächlich Teil einer Reihe. Oder ist für Dich BEST OF THE BEST wirklich ''Karate Tiger 4'', nur weil er bei uns immer schon so hieß???
Avedon war in den 3 von Dir genannten Filmen Hauptdarsteller - was das Ganze aber doch nicht wirklich zu einer Reihe macht, oder? Das ist ein Martial Arts Darsteller (als Schauspieler würde ich ihn nicht bezeichnen) und demnach natürlich auf ein spezielles Genre begrenzt. Und weiter oben schrieb ich ja schon, dass er halt einen 3-Filme-Vertrag hatte.
Ich verstehe durchaus, was Ihr meint. Es wurde in vielen Ländern durch den Titel ein Bezug hergestellt, und vom ganzen Film-Konzept her, passen die ja wirklich zusammen. Aber deshalb eine ''echte'' Reihe daraus zu machen, ist mir persönlich zu viel des Guten. Dann müsste man Filme wie SHOWDOWN (z.B.) auch dazu zählen. - Wobei sich SHOWDOWN (also ''American Karate Tiger'') wohl bei uns wesentlich besser als ''Karate Tiger 4'' eingereiht hätte, oder eben halt ''Karate Tiger 5'' oder ''Karate Tiger 6'', wie auch immer...

16.10.2019 14:53 Uhr - Barry Benson
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 980
Ach ist das schön! Ich habe schon lange nicht mehr so eine "ruhige" und sachliche Diskussion über einen Film hier verfolgt! Kann man sich hier doch noch vernünftig unterhalten. Super, mir kommen die Tränen. Toll 😢👍🏻

16.10.2019 15:37 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
16.10.2019 14:52 Uhr schrieb Freak
Nun ja, also der Film (egal, wer da so alles an der Produktion beteiligt war), ist eine US-Produktion. Demnach ist mir immer wichtiger, was sie sich in dem Land dachten, für das er hergestellt wurde. Sonst wären ja so Machwerke wie ''Muttertag 2'' und Co. tatsächlich Teil einer Reihe. Oder ist für Dich BEST OF THE BEST wirklich ''Karate Tiger 4'', nur weil er bei uns immer schon so hieß???
Avedon war in den 3 von Dir genannten Filmen Hauptdarsteller - was das Ganze aber doch nicht wirklich zu einer Reihe macht, oder? Das ist ein Martial Arts Darsteller (als Schauspieler würde ich ihn nicht bezeichnen) und demnach natürlich auf ein spezielles Genre begrenzt. Und weiter oben schrieb ich ja schon, dass er halt einen 3-Filme-Vertrag hatte.
Ich verstehe durchaus, was Ihr meint. Es wurde in vielen Ländern durch den Titel ein Bezug hergestellt, und vom ganzen Film-Konzept her, passen die ja wirklich zusammen. Aber deshalb eine ''echte'' Reihe daraus zu machen, ist mir persönlich zu viel des Guten. Dann müsste man Filme wie SHOWDOWN (z.B.) auch dazu zählen. - Wobei sich SHOWDOWN (also ''American Karate Tiger'') wohl bei uns wesentlich besser als ''Karate Tiger 4'' eingereiht hätte, oder eben halt ''Karate Tiger 5'' oder ''Karate Tiger 6'', wie auch immer...


Ich verstehe auch was Du meinst, keine Angst ;) und nein, für mich war und ist Karate Tiger 4 schon immer Best of the Best - vor allem da er thematisch aus der ganzen "Reihe" ohnehin völlig herausragt. Ist zwar ein Turnierfilm, aber eben ein "realistischer" und im Grunde völlig harmloser - bei Teil 2-4 sieht das halt wieder anders aus :D

16.10.2019 17:06 Uhr - FordFairlane
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Das Filmtitel-Chaos haben wir dem drittklassigen Filmverleih Ascot zu verdanken, der sich die Rechte vieler Filme sicherte und diese unter ihrer eigenentwickelten Karate Tiger Reihe verkaufte.
In einem anderen Forum wurde schon mal über diese Berichtet (Tagebuch eines Videothekengängers), was ihre gängige Praxis war.
Filme wurde in ungeschnittener Form der FSK vorlegt und obwohl diese eine Freigabe erhalten haben, entschloss man sich trotzdem nur geschnittene FSK 18 Fassungen für den Heimkinomarkt zu veröffentlichen, wo wirklich alles gefehlt hat und nichts mehr zusehen war.
Meistens wurden dann die ungeschnittenen Versionen von Pressekassetten und Co. auf Antrag indiziert, da sich Jugendschützer natürlich auf das ungeschnittene Master bezogen haben. Natürlich wurden trotzdem alle Heimkinoveröffentlichungen von vielen Kampfsportfilmen wegen Inhaltsgleichheit, ja ne ist klar. Indiziert.
Ascot hat damals wegen ihrer eigenen Dummheit nicht bestehen können und das schlimmste war, das leute Geld für diesen geschnittenen Mist Geld ausgegeben haben.
Gegen Ascot liefen aber auch klagen, weil diese sich an fremden Covern für ihre eigenen Filmcovergestaltung bedient haben. Auch das auf vielen VHS-Kassetten dieses Labels damals andere Film drauf waren (Fehlproduktionen), zeigt nur wie dilettantisch Ascot eigentlich war und das zog sich leider bis ins DVD Zeitalter. Ich sage nur die alten Jackie Chan Filme welche alle geschnitten waren, weil Ascot diese auf eine 90 Minuten Tape knallen wollte. Teilweise war es auch bei den DVDs so.

Das einzig was die geschafft haben war der Coole Titel Karate Tiger.

16.10.2019 18:08 Uhr - humptydumpty
3x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
16.10.2019 17:06 Uhr schrieb FordFairlane
... drittklassigen Filmverleih Ascot...
...Ascot hat damals wegen ihrer eigenen Dummheit nicht bestehen können....
Ascot war zwar eines der "berüchtigten" Videolabels, aber dass die nicht bestehen konnten ist schlicht Unfug. Ascot gibt es noch immer. Exploitationfilmer Erwin C. Dietrich hat nicht nur seine eigenen Filme und solche Sachen wie "Die Wildgänse kommen" über Ascot vertrieben, er hat die Firma ab den 90ern sogar ziemlich erfolgreich zum deutsch-schweizer Medienunternehmen ausbauen können. In der Schweiz ist zum Beispiel der dritte "John Wick" von Ascot.

Den anderen Videotheken-"Schmuddelkindern" Splendid und Highlight sind ja noch steilere Höhenflüge geglückt.

16.10.2019 20:14 Uhr - JCVD
Jetzt habe ich ALLES gesehen- freue mich sehr.
BB als Khan in seiner härtesten Rolle ...

16.10.2019 20:24 Uhr - humptydumpty
7x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
16.10.2019 17:06 Uhr schrieb FordFairlane
Filme wurde in ungeschnittener Form der FSK vorlegt und obwohl diese eine Freigabe erhalten haben, entschloss man sich trotzdem nur geschnittene FSK 18 Fassungen für den Heimkinomarkt zu veröffentlichen, wo wirklich alles gefehlt hat und nichts mehr zusehen war.
Meistens wurden dann die ungeschnittenen Versionen von Pressekassetten und Co. auf Antrag indiziert, da sich Jugendschützer natürlich auf das ungeschnittene Master bezogen haben. Natürlich wurden trotzdem alle Heimkinoveröffentlichungen von vielen Kampfsportfilmen wegen Inhaltsgleichheit, ja ne ist klar. Indiziert.
Keine Ahnung wer so etwas verbreitet und es macht in meinen Augen auch nicht den geringsten Sinn. Auf Pressekassetten findet man manchmal die ungekürzten Fassungen weil Pressekassetten, teilweise Monate, bevor der Film in die Videotheken kam, an die Videothekare verschickt wurden damit die disponieren konnten. Geschnippelt wurde dann an den Filmen nicht nachdem es zur FSK ging, sondern um mit der Freigabe ganz sicher zu gehen und sich eine eventuelle Nachprüfung zu sparen, bevor der Film der FSK vorgelegt wurde. Deswegen wurde teilweise sehr großzügig entfernt und nicht selten deutlich über das Ziel geschossen.
Auch das mit der angeblichen Indizierung von den Pressekassetten, die dann auch die Verleihfassung mit einbezieht, macht für mich wenig Sinn. Mag es ja vereinzelt gegeben haben, aber den antragstellenden Jugendämtern lag wohl eher selten die Pressekopie vor, die dann an die BPjS weitergleitet wurde.

16.10.2019 22:55 Uhr - Soul of the Sword
Karate Tiger 5 kam damals sogar in einigen deutschen Kinos....

17.10.2019 10:26 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
16.10.2019 20:24 Uhr schrieb humptydumpty
16.10.2019 17:06 Uhr schrieb FordFairlane
Filme wurde in ungeschnittener Form der FSK vorlegt und obwohl diese eine Freigabe erhalten haben, entschloss man sich trotzdem nur geschnittene FSK 18 Fassungen für den Heimkinomarkt zu veröffentlichen, wo wirklich alles gefehlt hat und nichts mehr zusehen war.
Meistens wurden dann die ungeschnittenen Versionen von Pressekassetten und Co. auf Antrag indiziert, da sich Jugendschützer natürlich auf das ungeschnittene Master bezogen haben. Natürlich wurden trotzdem alle Heimkinoveröffentlichungen von vielen Kampfsportfilmen wegen Inhaltsgleichheit, ja ne ist klar. Indiziert.
Keine Ahnung wer so etwas verbreitet und es macht in meinen Augen auch nicht den geringsten Sinn. Auf Pressekassetten findet man manchmal die ungekürzten Fassungen weil Pressekassetten, teilweise Monate, bevor der Film in die Videotheken kam, an die Videothekare verschickt wurden damit die disponieren konnten. Geschnippelt wurde dann an den Filmen nicht nachdem es zur FSK ging, sondern um mit der Freigabe ganz sicher zu gehen und sich eine eventuelle Nachprüfung zu sparen, bevor der Film der FSK vorgelegt wurde. Deswegen wurde teilweise sehr großzügig entfernt und nicht selten deutlich über das Ziel geschossen.
Auch das mit der angeblichen Indizierung von den Pressekassetten, die dann auch die Verleihfassung mit einbezieht, macht für mich wenig Sinn. Mag es ja vereinzelt gegeben haben, aber den antragstellenden Jugendämtern lag wohl eher selten die Pressekopie vor, die dann an die BPjS weitergleitet wurde.


Ich wüsste nicht von einer indizierten Presse-VHS, von DVDs ganz zu schweigen!?

31.10.2019 08:05 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
achja... falls das noch jemand liest... der untrüglichste Hinweis auf eine Verbindung zur NRNS Reihe dürfte ja auch die im Film gezeigte Szene vom Banküberfall aus Teil 3 seon :D

10.03.2020 10:11 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 8
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 859
16.10.2019 20:24 Uhr schrieb humptydumpty
16.10.2019 17:06 Uhr schrieb FordFairlane
Filme wurde in ungeschnittener Form der FSK vorlegt und obwohl diese eine Freigabe erhalten haben, entschloss man sich trotzdem nur geschnittene FSK 18 Fassungen für den Heimkinomarkt zu veröffentlichen, wo wirklich alles gefehlt hat und nichts mehr zusehen war.
Meistens wurden dann die ungeschnittenen Versionen von Pressekassetten und Co. auf Antrag indiziert, da sich Jugendschützer natürlich auf das ungeschnittene Master bezogen haben. Natürlich wurden trotzdem alle Heimkinoveröffentlichungen von vielen Kampfsportfilmen wegen Inhaltsgleichheit, ja ne ist klar. Indiziert.
Keine Ahnung wer so etwas verbreitet und es macht in meinen Augen auch nicht den geringsten Sinn. Auf Pressekassetten findet man manchmal die ungekürzten Fassungen weil Pressekassetten, teilweise Monate, bevor der Film in die Videotheken kam, an die Videothekare verschickt wurden damit die disponieren konnten. Geschnippelt wurde dann an den Filmen nicht nachdem es zur FSK ging, sondern um mit der Freigabe ganz sicher zu gehen und sich eine eventuelle Nachprüfung zu sparen, bevor der Film der FSK vorgelegt wurde. Deswegen wurde teilweise sehr großzügig entfernt und nicht selten deutlich über das Ziel geschossen.
Auch das mit der angeblichen Indizierung von den Pressekassetten, die dann auch die Verleihfassung mit einbezieht, macht für mich wenig Sinn. Mag es ja vereinzelt gegeben haben, aber den antragstellenden Jugendämtern lag wohl eher selten die Pressekopie vor, die dann an die BPjS weitergleitet wurde.


Ein nachträgliches Dankeschön an dich humptydumpty, dass du diesen Unsinn klargestellt hast. Bei manchen Beiträgen trifft das berühmte Sprichwort zu: Bla bla bla, Hauptsache die Luft schäppert....

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)