SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 19,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Torso - Die Säge des Teufels ist vom Index

Sergio Martinos Giallo ist nach 36 Jahren wieder frei

Torso - Die Säge des Teufels (Original: I Corpi presentano tracce di violenza carnale, 1973) von Sergio Martino kam nur geschnitten auf Video nach Deutschland und wurde 1983 indiziert. In einer späteren FSK 16-Fassung fehlten 15,5 Minuten (Schnittbericht). Nach 25 Jahren wurde der Film im April 2008 folgeindiziert.

Zu der Zeit gab es Torso schon ungekürzt auf DVD von X-Rated, 2013 folgte die deutschsprachige HD-Premiere (wir berichteten). Später gab es ihn dann auch nochmal von X-Rated als Blu-ray. Nach über 36 Jahren wurde Torso jetzt von der BPjM aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Kommentare

28.11.2019 19:23 Uhr - Der Dicke
6x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 17
Erfahrungspunkte von Der Dicke 5.040
Was soll man dazu sägen?

28.11.2019 19:46 Uhr - dicker Hund
4x
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.276
Recht so. Nun noch die Fassungstorsos diverser Indexianer vom Markt nehmen und durch brauchbare Vollversionen ersetzen, bitte.

28.11.2019 20:03 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 17
Erfahrungspunkte von Der Dicke 5.040
Öozapft is!

28.11.2019 20:07 Uhr - TheRealAsh
7x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
28.11.2019 19:23 Uhr schrieb Der Dicke
Was soll man dazu sägen?


Sägenhaft!

28.11.2019 21:09 Uhr - D-P-O / 77
7x
Wer A sägt, muss auch B sägen!

28.11.2019 21:18 Uhr - sonyericssohn
4x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.202
Die Bilder sehen ja unsäglich aus !

28.11.2019 21:33 Uhr - Barry Benson
4x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 934
Ob die Säge nach 36 Jahren noch "funktioniert"?🤔

28.11.2019 22:13 Uhr - Koroshiya_Ichi
Da fällt mir ein, dass ich den auch endlich mal sehen muss. Ist mir bis jetzt völlig aus meinen Gedanken verschwunden.

28.11.2019 22:46 Uhr - Calahan
2x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Ein unsäglicher Langweiler den ich mir einmal auf VHS angeschaut habe, muss man nicht gesehen haben.

28.11.2019 22:50 Uhr - Romero Morgue
2x
User-Level von Romero Morgue 3
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 168
„Alles was du sägst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sägen.“ 😜

Manoman, das Niveau ist schon ziemlich im Keller...und ich reih mich auch noch mit ein! 😁

TORSO fand ich damals gar nicht mal SO übel. Der für mein Empfinden ähnlich gelagerte Streifen PIECES ist aber bei weitem besser (auch wenn nicht direkt Vergleichbar). Ich hatte sie beide aber in etwa zur gleichen Zeit gesehen.

28.11.2019 23:26 Uhr - cb21091975
Romero Morgue

"Der für mein Empfinden ähnlich gelagerte Streifen PIECES ist aber bei weitem besser (auch wenn nicht direkt Vergleichbar). Ich hatte sie beide aber in etwa zur gleichen Zeit gesehen. "

Pieces war aber auch ne richtige Schlaftablette und die Syncro erst,die bereitete mir fast Kopfschmerzen,einfach lustlos.

29.11.2019 00:22 Uhr - Dissection78
5x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.899
Sergio Martino hat vielleicht bessere Gialli gedreht ("Der Killer von Wien", "Die Farben der Nacht", "Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key"), aber ich mag "Torso" wirklich sehr gerne. Der landet jedenfalls des Öfteren in meinem Player. Und als eine der Blaupausen für das spätere Slasher-Subgenre (u. a. neben Mario Bavas "Im Blutrausch des Satans") ist er ebenfalls nicht zu verachten. Martinos Streifen mag an einigen Längen kranken, vor allem in der ersten Hälfte, dies macht er in meinen Augen jedoch durch etliche sleazige wie auch atmosphärische Szenen wieder wett. Besonders im letzten Drittel dreht er dann auf; da entbrennt ein durchaus spannendes Katz-und-Maus-Spiel.

Man kann ihn schon mit "Pieces" vergleichen, allerdings ist "Torso" trotz seiner primitiv-kruden Effekte filmisch um einiges besser, wobei "Pieces" aufgrund seiner unfassbaren Schundigkeit ebenfalls reichlich unterhaltsam ist :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)