SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Muck47

The Black Godfather: Blaxploitation uncut als DVD-Premiere ab April 2020

Der schwarze Pate früher nur gekürzt erhältlich gewesen

Der 1974 entstandene Black Godfather ist ein eher vergleichsweise seriös gehaltener Blaxploitation-Beitrag, der hierzulande mal wieder durch eine hochwertige Synchronisation veredelt wurde. Die Brutalitäten halten sich in Grenzen, sodass die hiesige FSK 18 VHS von der BPjM verschont wurde. Angeblich soll es noch eine FSK 16 VHS geben, aber zu möglichen Zusatzkürzungen können wir da keine Angabe machen.

In der 18er-Version fehlten jedenfalls rund 6 Minuten belanglose Handlungsszenen. Ganz offensichtlicht wollte man die eher ruhigen sowie auch eher redundanten Momente einfach etwas straffen. Bei der ab dem 10. April 2020 erhältlichen, deutschen DVD-Premiere ist der Film nun erstmals ungekürzt mit Untertiteln erhältlich. Als Bonus ohne Sprachwechsel wurde noch die alte deutsche Fassung rekonstruiert.

Inhaltsangabe / Synopsis:

JJ, ein aufgehender Stern in der schwarzen Unterwelt, ist dabei, seine Macht über das gesamte Gebiet zu festigen. Eines der einzigen verbleibenden Hindernisse ist das Kartell für weißes Heroin, das verständlicherweise nicht bereit ist, einen so lukrativen Markt aufzugeben. Die Spannungen zwischen den beiden Rivalen nehmen zu und Menschen auf beiden Seiten werden getötet. Letztendlich ist die Sache dazu bestimmt, zu einer explosiven Konfrontation zu kommen. (Mr. Banker Films)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Mehr zu:

The Black Godfather

(OT: Black Godfather, The, 1974)
Schnittbericht:

Kommentare

15.03.2020 03:50 Uhr - spobob13
1x
Bestes Bild aus TV-Zeiten des letzen Jahrhunderts in gewohnter DVD Qualtät , dazu noch untertitelte Sequenzen. Genau so müssen belanglose Filmneuauflagen erscheinen.

15.03.2020 23:56 Uhr - Apple Pie
8x
15.03.2020 03:50 Uhr schrieb spobob13
Bestes Bild aus TV-Zeiten des letzen Jahrhunderts in gewohnter DVD Qualtät , dazu noch untertitelte Sequenzen. Genau so müssen belanglose Filmneuauflagen erscheinen.


Kennst Du eigentlich eine andere Platte? Dieses ewige „DvDs sind mir ja viel zu veraltet“-Gedudel ist langsam extrem redundant und nervig.

Wenn Du es besser kannst, dann stell dem Label eine HD-Abtastung inkl. Neusynchro für die ehemals fehlenden Stellen zur Verfügung. Scheint sich ja bei einem vergessenen Nischen-Titel absolut zu rentieren; hast Du bestimmt gegengerechnet, gell?

17.03.2020 02:55 Uhr - spobob13
15.03.2020 23:56 Uhr schrieb Apple Pie
15.03.2020 03:50 Uhr schrieb spobob13
Bestes Bild aus TV-Zeiten des letzen Jahrhunderts in gewohnter DVD Qualtät , dazu noch untertitelte Sequenzen. Genau so müssen belanglose Filmneuauflagen erscheinen.


Kennst Du eigentlich eine andere Platte? Dieses ewige „DvDs sind mir ja viel zu veraltet“-Gedudel ist langsam extrem redundant und nervig.

Wenn Du es besser kannst, dann stell dem Label eine HD-Abtastung inkl. Neusynchro für die ehemals fehlenden Stellen zur Verfügung. Scheint sich ja bei einem vergessenen Nischen-Titel absolut zu rentieren; hast Du bestimmt gegengerechnet, gell?


Wenn das Master eine abgenudelte VHS-Kassette ist mag eine DVD Neuauflage natürlich völlig ausreichen. Aber ich gehe schon davon aus, das man ein besseres Master genutzt hat. Ja selbst mit einem Studio TV Tape müßte eine daraus erstellte Blu-ray auch ohne 2K/4K Neuabtastung wohl schon ein wenig besser aussehen.

18.03.2020 06:52 Uhr - Loredanda Ferreol
2x
17.03.2020 02:55 Uhr schrieb spobob13

Wenn das Master eine abgenudelte VHS-Kassette ist mag eine DVD Neuauflage natürlich völlig ausreichen. Aber ich gehe schon davon aus, das man ein besseres Master genutzt hat.


Man kann wohl davon ausgehen, dass eine ausländische DVD (bspw. aus UK) als Vorlage diente und der dtsch. Ton von der VHS übernommen wurde. Soweit mir bekannt, ist Mr. Banker nicht garade dafür berühmt Kinorollen für deren Releases abtasten zu lassen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)