SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Jason Statham verlässt The Man from Toronto wegen Rating

Actionstar will R-Rating, Studio bervorzugt PG-13

Offensichtlich hat Jason Statham tatsächlich Standards und spielt nicht in jedem x-beliebigen Actionfilm mit, deshalb verlässt er nun auch The Man from Toronto, in dem er eigentlich neben Kevin Hart agieren sollte. Der neue Film von Patrick Hughes (Killer's Bodyguard mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson) schildert die aufregenden Abenteuer des weltweit besten Auftragskillers - Stathams Rolle, der sich für einen Auftrag in einer Airbnb-Wohnung einquartiert, welche zeitgleich aber auch von einem harmlosen Trottel besetzt wird - gespielt von Kevin Hart. Natürlich führt das zu viel Chaos.

Die wenig originelle Story ist es aber nicht, die Statham davon abhält, in dem Film mitzuspielen, sondern die angestrebte Altersfreigabe. Während Jason Statham denkt, dass der Film ein R-Rating braucht, wünschen sich die Produzenten bei Sony, die den Film finanzieren, scheinbar ein PG-13, was deutlich harmlosere Action und Gags zur Folge hat. Ein Kompromiss war nicht möglich und so verließ Statham den Film nur wenige Wochen vor Produktionsstart.

Ersatz wird sich sicher finden lassen und so bekommen wir im nächsten Jahr eine weitere PG-13-Verwechslungs-Action-Komödie präsentiert. Yeah.

Quelle: Deadline
Mehr zu:

The Man from Toronto

(OT: Man from Toronto, The, 2020)

Kommentare

09.03.2020 00:07 Uhr - Ralle87
18x
Applaus Herr Statham.
Davor zieh ich meinen Hut.

09.03.2020 00:08 Uhr - alex_wintermute
17x
Vorbildlich. Hollywood braucht mehr Schauspieler von dem Schlag eines Jason Statham.

09.03.2020 00:16 Uhr - Psy. Mantis
15x
User-Level von Psy. Mantis 10
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.550
Gute Entscheidung. Statham ist im Bezug auf Actionfilme zweifellos ein Mann vom Fach. Und wenn er erkennt, dass ein Actionfilm eine höhere Freigabe bekommen sollte, das Studio dies aber verweigert, dann hat er in so einem Film nichts verloren.

09.03.2020 01:06 Uhr - Carno
14x
Guter Mann, dass lob ich ihm!
Statham hat die Eier, die so manch andere seiner Kollegen auch gern haben könnten.
Ich find's gut!

09.03.2020 02:05 Uhr - voorheeskrüger
10x
Statham ist einen Weg gegangen, den sich viele als Beispiel nehmen sollten.Ja Sony da guckt ihr blöd aus der Wäsche.Ein Zugpferd wie Statham zu verliern,der viele Fans hat.Für mich ein Mega Image Schaden für Sony.Gut so. Geld ist nicht alles

09.03.2020 02:15 Uhr - Apple Pie
7x
09.03.2020 02:05 Uhr schrieb voorheeskrüger
Ja Sony da guckt ihr blöd aus der Wäsche.Ein Zugpferd wie Statham zu verliern,der viele Fans hat.Für mich ein Mega Image Schaden für Sony.Gut so. Geld ist nicht alles


Was für ein Blödsinn. Als ob es Sony interessiert, ob jetzt Statham oder ein x-beliebiger anderer Schauspieler die Hauptrolle in diesem 08/15-Murks übernimmt. Zur Not greift man auf Dwayne Johnson zurück, der alles spielen würde, wenn das Geld stimmt und er ein bisschen Zeit übrig hat.

Aber eine gute Entscheidung von Statham, hier auszusteigen und sich nicht für belanglosen Käse zu verbiegen.

09.03.2020 03:00 Uhr - Dissection78
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Gute Entscheidung. Herr Statham gehört sowieso zur Riege jener Schauspieler, die sich noch nie für Belanglosigkeiten hergaben (von PG-13-Actionern ganz zu schweigen). Yeah.

09.03.2020 03:49 Uhr - dEUS
7x
Hätte er auch mal bei MEG machen sollen...

09.03.2020 04:26 Uhr - Barry Benson
5x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 970
Ersatz wird sich sicher finden lassen,...

Sicher, mit "The Rock"! Der spielt doch auch jeden PG-13 misst!^^

09.03.2020 05:51 Uhr - Easy V Nie
5x
Bei einem Film mit "original" Drehbuch bzw. ohne Vorlage lässt sich als Außenstehender natürlich schwer beurteilen was für ein Rating der Film braucht oder nicht. Trotzdem schön, dass sich auch mal die Stars öffentlich gegen den PG-13 Wahn stellen.

09.03.2020 06:23 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.482
Da stimme ich Easy V Nie vollkommen zu, aber dennoch weiß ich nicht, ob man Statham hier jetzt unbedingt als kompromisslosen Vorkämpfer eines R-Ratings hochstilisieren sollte.
Klar, viele seiner Filme haben diese Freigabe, aber auch Streifen wie "Fast & Furious 7", "Fast and Furious 8", "Hobbs & Shaw", "The Italian Job" und vor allem "Meg" sowie "Transporter" (1 & 3), mit ihm als "Hauptzugpferd", tragen das PG-13 Rating.

Ich glaube eher, Statham hat erkannt, dass das Ganze sich zu einer der typischen, gefälligen "08/15 Kevin Hart-Actionkomödien" (à la "Ride Along" oder "Central Intelligence") entwickelte und deshalb die Notbremse gezogen und als Vorwand eben die Freigabediskussion angestoßen hat.

Die Story zu "The Man from Toronto" klingt jetzt auch nicht wirklich aufregend. Vielleicht hat man sich bei der Kombination "Killer trifft Trottel" auch mal wieder ein wenig von "Die Filzlaus" (bzw. dessen Remakes) inspirieren lassen.

09.03.2020 12:13 Uhr - DukeMan
Statham hat richtige Eier in der Hose! Weiter so :D

MfG

09.03.2020 12:30 Uhr - Eh Malla
Hätte er dieses "Zeichen" doch nur schon bei "Meg" gesetzt...
Diese zahnlose Haifischkomödie können sie der Katze im Weichmeier schmieren!

09.03.2020 12:34 Uhr - humptydumpty
1x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
09.03.2020 06:23 Uhr schrieb Tom Cody
Da stimme ich Easy V Nie vollkommen zu, aber dennoch weiß ich nicht, ob man Statham hier jetzt unbedingt als kompromisslosen Vorkämpfer eines R-Ratings hochstilisieren sollte.
...
Ich glaube eher, Statham hat erkannt, dass das Ganze sich zu einer der typischen, gefälligen "08/15 Kevin Hart-Actionkomödien" (à la "Ride Along" oder "Central Intelligence") entwickelte und deshalb die Notbremse gezogen und als Vorwand eben die Freigabediskussion angestoßen hat.
Die geplante Freigabe war ja scheinbar nicht der einzige Grund warum Statham ausgestiegen ist. In der Originalmeldung steht nämlich "some creative issues (...) including a desire for the film to be R-rated".

09.03.2020 12:36 Uhr - turnstile67
3x
09.03.2020 12:30 Uhr schrieb Eh Malla
Hätte er dieses "Zeichen" doch nur schon bei "Meg" gesetzt...
Diese zahnlose Haifischkomödie können sie der Katze im Weichmeier schmieren!


Fast... Das Zitat aus "Vier Fäuste gegen Rio" geht folgendermaßen:
"Den Weichmacher kannst'e deiner Katze in den Scheitel schmieren!"

*klugscheiß-modus aus*
;-)

09.03.2020 12:40 Uhr - Cinema(rkus)
3x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 21
Sorry;; aber hier werden mir jetzt etwas zu viele Kerzen für Statham angezündet....
Warum lässt er sich denn grundsätzlich auf so einen "originellen" Film ein ? Und dann macht er sein weiteres Engagement vom Härtegrad abhängig ? Nein, da kann ich nicht in den allgemeinen Lobes-Gesang hier einstimmen.
Statham hat schon viele massenkompatible Filme gedreht, bei denen ihm ein gewisser Härtegrad anscheinend egal war, so lange die Zahlen auf seinem Gehalts-Scheck stimmten. Einige Mitglieder im Forum tun jetzt so, als wäre er der Hoffnungsträger für eine Anti PG-13-Kampagne.....
Glaubt ihr, und vor allem auch er, dass die oben beschriebene Handlung mit härterer Gangart erträglicher gewesen wäre ? Da hätte der gute Jason mal eher einen Blick ins Drehbuch werfen sollen. Aber, o.K., hat er dann doch noch getan und versucht jetzt mit einer fadenscheinigen Begründung schnell noch den Hinterausgang aus dem Filmstudio nehmen zu können.

Gibt unzählige Filme mit ihm - exemplarisch nur mal der von meinen Vorrednern schon erwähnte "MEG" genannt - bei denen ich mir diesen "Mut" von ihm schon sehr viel eher gewünscht hätte....Da hörte man jedoch nichts von ihm; Hauptsache die Zahlen auf der Gehalts-Überweisung stimmten.....

09.03.2020 12:45 Uhr - alex_wintermute
2x
09.03.2020 12:40 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Gibt unzählige Filme mit ihm - exemplarisch nur mal der von meinen Vorrednern schon erwähnte "MEG" genannt - bei denen ich mir diesen "Mut" von ihm schon sehr viel eher gewünscht hätte...


Besser jetzt, als nie.

09.03.2020 12:40 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Aber, o.K., hat er dann doch noch getan und versucht jetzt mit einer fadenscheinigen Begründung schnell noch den Hinterausgang aus dem Filmstudio nehmen zu können.


Weißt zufällig wie hoch seine Gage ist bzw. war, bestimmt im 7 stelligen Bereich, die gehen ihm durch sein Verhalten jetzt durch die Lappen. Endlich mal ein Action Star, der sich gegen den aktuellen PG-13 Weichspülungswahn aus Hollywood positioniert.

09.03.2020 13:11 Uhr - Eh Malla
09.03.2020 12:36 Uhr schrieb turnstile67
09.03.2020 12:30 Uhr schrieb Eh Malla
Hätte er dieses "Zeichen" doch nur schon bei "Meg" gesetzt...
Diese zahnlose Haifischkomödie können sie der Katze im Weichmeier schmieren!


Fast... Das Zitat aus "Vier Fäuste gegen Rio" geht folgendermaßen:
"Den Weichmacher kannst'e deiner Katze in den Scheitel schmieren!"

*klugscheiß-modus aus*
;-)


hahaha, sry!
Eh Malla: "bitte, bitte nicht mehr schlagen!"
Buddy: "Drehen soll Eh Malla sich!" ...... *schepper*

09.03.2020 13:30 Uhr - Stoi
1x
09.03.2020 03:49 Uhr schrieb dEUS
Hätte er auch mal bei MEG machen sollen...


Vielleicht eher bei DIE SCHWERTER DES KÖNIGS.

09.03.2020 14:21 Uhr - antoniomontana
2x
Man with Balls! 😎

09.03.2020 15:22 Uhr - meisterjaegerwf
Das Französische Original der Story ist j auch eine Komödie und kein Action Film. Die Story wurde meines Wissen ja auch schon 2 oder 3 mal verfilmt. Zuletzt glaube ich war es
" Der Killer und die Nervensäge " von 2008

09.03.2020 16:04 Uhr - Der Dicke
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 18
Erfahrungspunkte von Der Dicke 6.568
https://www.theatertexte.de/nav/2/2/3/werk?verlag_id=theaterverlag_desch&wid=5379&ebex3=3

09.03.2020 16:39 Uhr - Chímaira
3x
User-Level von Chímaira 11
Erfahrungspunkte von Chímaira 1.943
Wie auch schon humptydumpty hier erwähnte. Die Freigabe war eine von vielen Differenzen, die Statham zum Ausstieg bewegten. Hier wurden Informationen der Originalquelle gänzlich weggelassen oder umgedichtet, was dem alltäglichen Schaffen der Bild-Zeitung entspricht. Dass die Meldung mit einem "Yeah" endet, setzt der schlechten "Berichterstattung" noch die Krone auf.

09.03.2020 22:02 Uhr - Ralle87
2x
09.03.2020 16:39 Uhr schrieb Chímaira
Wie auch schon humptydumpty hier erwähnte. Die Freigabe war eine von vielen Differenzen, die Statham zum Ausstieg bewegten. Hier wurden Informationen der Originalquelle gänzlich weggelassen oder umgedichtet, was dem alltäglichen Schaffen der Bild-Zeitung entspricht. Dass die Meldung mit einem "Yeah" endet, setzt der schlechten "Berichterstattung" noch die Krone auf.

1. Es ist dennoch durchaus möglich, dass die Meinungsverschiedenheit bzgl. der Freigabe letzten Endes aber dann ausschlaggebend war.
Vielleicht hätten bei R Freigabe die "creative issues" nicht zum Weggang geführt.
2. Auch Schnittberichte.com darf mal Fehler machen. Wie du auf den Vergleich von hier mit der Bild kommst, ist mir schleierhaft, da SB.com für mich persönlich das absolute non plus Ultra für Filmfreaks ist, und bei weitem objektiver als die Bild ist.

11.03.2020 20:40 Uhr - sausagemoo81
3x
DB-Helfer
User-Level von sausagemoo81 9
Erfahrungspunkte von sausagemoo81 1.272
09.03.2020 16:39 Uhr schrieb Chímaira
Wie auch schon humptydumpty hier erwähnte. Die Freigabe war eine von vielen Differenzen, die Statham zum Ausstieg bewegten. Hier wurden Informationen der Originalquelle gänzlich weggelassen oder umgedichtet, was dem alltäglichen Schaffen der Bild-Zeitung entspricht. Dass die Meldung mit einem "Yeah" endet, setzt der schlechten "Berichterstattung" noch die Krone auf.


"creative differences" werden praktisch immer als Grund angegeben, wenn was auseinander geht. Es ist ein völlig belangloser Begriff. Das einzig Handfeste und Relevante für SB.com ist die Altersfreigabe. Kann man das andere erwähnen? Sicher. Aber wenn du denkst, dass ich mit Ausschluss des Belanglosen gleich auf Bild-Niveau lande, haben wir offensichtlich "intellectual differences". Das ist ok. Wenn du willst kannst du deine Position noch mit etwas bla bla begründen. Zwei Leute gaben dir für den Bild-Vergleich einen Daumen hoch. Die freuen sich sicher über mehr.

12.03.2020 08:47 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 18
Erfahrungspunkte von Der Dicke 6.568
Leute, vertragt euch doch wieder.

25.03.2020 07:57 Uhr - Kaminski 12
statham weis halt wohin das führt!... diese erfahrung hat er sicher noch von expendables 3 und MEG mitgenommen!...

28.03.2020 03:01 Uhr - sagota
find ich auch gut aber
wenn statham ne vertragsklausel hätte wo drin steht das er einen prozentuellen anteil von den kinoeinnahmen bekommt wäre er noch hundert pro dabei!

12.04.2020 06:47 Uhr - FishezzZ
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.174
Ehrenmann!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)