SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Indizierungen April 2020

Wegen Coronavirus nur eingeschränkter Betrieb der BPjM

indizierungen

   -

listenstreichungen
Automatische Listenstreichung gemäß §18 Abs. 7 JuschG
Filme
Kick & Fury
VHS
VCL/Carolco Communications GmbH
Roadflower
VHS
Highlight Video Vertriebs GmbH
Zero Tolerance
VHS
Madison Video
Spiele
Lethal Enforcers II: Gun Fighters
Sega Mega Drive und Sega CD
Konami (America) Inc.
Space Pirates
CD-ROM
American Laser Games Inc.
Listenstreichung gemäß §18 Abs. 7 S. 1 i.V.m §21 Abs. 5 Nr. 2 JuschG
Filme
Kick & Fury
DVD
VCL Film + Medien AG
Tonträger
Hurensohn Holocaust Zero
von Schwartz
Hirntot Records
(Streichung aus formalen Gründen)

Indizierungen und Beschlagnahmen von hetzerischen oder rassistischen Medien sowie Pornos, Zeitschriften und Bücher werden hier nicht gelistet.

Ausführliche Infos & vollständige historische Listen:

Aktuelle Meldungen

Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Rocky IV - Director
Mortal Kombat 3 - Ex-131er ist jetzt vom Index
Blast Heroes - BPjM streicht John Woos Actionfilm
Texas Chainsaw Massacre-Reboot: Regisseure wegen kreativer Differenzen gefeuert
Darkman - Sam Raimis heimliche Schnittfassung
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.04.2020 20:57 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.162
Roadflower, diese lahme Krücke, war tatsächlich indiziert ? Ned schlecht. ;-)
Ansonsten recht übersichtlich diesmal.

27.04.2020 21:05 Uhr - original Bildformat
1x
lol, da hat ja corona wenigsten an eenaa stelle ma wirklich wat gutes ;o)

27.04.2020 21:33 Uhr - FordFairlane
2x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Schon lange vor Corona ist da nichts mehr los, kannste abschaffen die BPJm.

28.04.2020 00:37 Uhr - MUSTANG
4x
Jetzt wo viele Kinder und Jugendliche zuhause sind und endlich mal Zeit finden sich geilen grafischen Gewaltscheiß reinzuziehen, Eltern mit der Erziehung eh überfordert sind und sie Wörter wie Medienerziehung und Jugendschutz für eine Urlaubsinsel in den Kanaren halten, gibts keine BPjM die schützt? Ich bin entsetzt! Oh mein Gott!!!!!111!!

28.04.2020 02:01 Uhr - Lady Gaga
1x
"Hurensohn Holocaust Zero" von Schwartz nach nur einem Monat schon wieder runter vom Index. Sachen gibt's.

28.04.2020 06:35 Uhr - Il Gobbo
3x
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.801
ROADFLOWER fand ich gut, den würde gerne einmal in einer vernünftigen Veröffentlichung sehen (Originalformat 2.35, 16:9 formatiert)

28.04.2020 12:59 Uhr - cedo
1x
Ich komme immer noch nicht auf den Album Namen "Hurensohn Holocaust" klar.

Kennt sich da jemand mit aus? Wie ist der Inhalt zu verstehen? Ist das alles ironisch bis in die Lächerlichkeit überzogen sowie bei K.I.Z "Sexismus gege Rechts" von 2009
oder ist die Musik wie schon beim Labelnamen Programm "Hirntot?

28.04.2020 13:12 Uhr - Rigolax
2x
28.04.2020 12:59 Uhr schrieb cedo
Ich komme immer noch nicht auf den Album Namen "Hurensohn Holocaust" klar.


Vielleicht noch nicht bekannt, sonst auch ggf für andere: Der Name rekurriert offenbar auf den Film "Cannibal Holocaust"; die dortige Titelmelodie wird in einem Song aus dem Album remixt, wie jemand hier bemerkte: https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=15808#715487

Insofern nicht gänzlich überraschend, ist der Interpret doch anscheinend studierter Germanist, kennt sich also wohl mit Intertextualität aus. Erinnert mich akademisch entfernt an Money Boy.

27.04.2020 21:33 Uhr schrieb FordFairlane
Schon lange vor Corona ist da nichts mehr los, kannste abschaffen die BPJm.


Zu dem Thema habe ich unter dem Februar-Update mal was geschrieben, auf das ich verweisen möchte: https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=15695#712425

Zusammengefasst indiziert die BPjM durchaus noch so einiges, aber mittlerweile meist auf den Listenteilen C und D (Telemedien bzw. Online-Angebote), die von Gesetzes wegen nicht-öffentlich geführt werden. Hinzu kommen Indizierungen von "hetzerischen oder rassistischen [Träger-]Medien sowie Pornos, Zeitschriften und Bücher", die SB nicht auflistet (siehe Disclaimer in der Meldung, etwas oben).

Zudem wird "die BPjM" aller Voraussicht nach zu einer Art Kompetenzstelle mit anderen, zusätzlichen Befugnissen umgebaut, wenn die Reform des Jugendschutzgesetzes so verabschiedet wird, wie der zuletzt verbreitete Entwurf nahelegt. Siehe auch dort meinen verlinkten Kommentar.

28.04.2020 15:31 Uhr - Der Dicke
3x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 19
Erfahrungspunkte von Der Dicke 7.424
28.04.2020 12:59 Uhr schrieb cedo
Ich komme immer noch nicht auf den Album Namen "Hurensohn Holocaust" klar.


Das Album klingt auch mehr nach "Proberaum Alkoholocaust".

28.04.2020 16:27 Uhr - Agregator
Ach keine Ahnung. Viel schlimmer als die ganzen Grindcore Sachen die auf dem Index stehen ist das am Ende auch nicht und ist halt auch immer Geschmackssache. So schlecht produziert ist die Schwartz Cd am Ende auch nicht und ich hör mir das lieber an wie den ganzen Autotune Müll der mittlerweile so in den Charts ist. Und wie schon Rigolax geschrieben hat ist das eine Hommage an die Filme und Schwartz macht sowas ja öfter.

@Rigolax

soviel war das aber in dem Monat aber auch nicht - ich fand das sogar recht wenig im Vergleich zu sonst (mal von dem C & D Listen abgesehen) aber es war ja nur eine Rechtsrock Cd und sonst gar nichts (wurde auch eine Rechtsrock Cd gestrichen). Sonst waren das immer mehr Cds und Pantyhose Streifen (wobei ich da auch nie verstehe wieso man gerade die seit Monaten indiziert^^).

Mal schauen wie das dann nächsten Monat ausschaut bzw wie sich das noch allgemein entwickelt mit der BPJM.

28.04.2020 17:14 Uhr - Rigolax
1x
28.04.2020 16:27 Uhr schrieb Agregator
soviel war das aber in dem Monat aber auch nicht - ich fand das sogar recht wenig im Vergleich zu sonst (mal von dem C & D Listen abgesehen) aber es war ja nur eine Rechtsrock Cd und sonst gar nichts (wurde auch eine Rechtsrock Cd gestrichen). Sonst waren das immer mehr Cds und Pantyhose Streifen (wobei ich da auch nie verstehe wieso man gerade die seit Monaten indiziert^^).

Mal schauen wie das dann nächsten Monat ausschaut bzw wie sich das noch allgemein entwickelt mit der BPJM.


Ja stimmt, aktuell ist da wirklich fast gar nichts los.

In der Bekanntmachung Nr. 4/2020 über jugendgefährdende Trägermedien steht ja auch:

"Aufgrund der im Zusammenhang mit der Eindämmung der „Corona-Pandemie“ ergriffenen Maßnahmen kann der behördliche Dienstbetrieb bis auf Weiteres nur eingeschränkt aufrechterhalten werden. Dies hat zur Folge, dass die Entscheidungsgremien der Bundesprüfstelle im April nicht tagen konnten. Die derzeit anhängigen Verfahren können daher vorerst nicht durchgeführt werden."

28.04.2020 17:51 Uhr - fidezi
Über die Entwicklung der Indizierungszahlen kann man sich auch direkt auf der Webseite der BPJM (https://www.bundespruefstelle.de/bpjm/service/statistiken) informieren.
Daraus ergibt sich z.B. das Stand 31.03.2020 mehr Online Angebote (5725) auf den nicht öffentlichen Listenteilen C und D indiziert waren als Trägermedien auf den öffentlichen Listenteilen A und B (1765 Filme und 491 Computerspiele). Hauptindizierungsgegenstand in den letzten Jahren waren (mit meist deutlichem Abstand) Schriften mit pornographischen Inhalten (strafbarer und nicht strafbarer Art) gefolgt von Schriften mit Bezug zum NS-Gedankengut. Der Schwerpunkt der Indizierungstätigkeit der BPJM hat sich somit doch recht deutlich in den Online Bereich verschoben.

28.04.2020 19:12 Uhr - Agregator
28.04.2020 17:14 Uhr schrieb Rigolax
28.04.2020 16:27 Uhr schrieb Agregator
soviel war das aber in dem Monat aber auch nicht - ich fand das sogar recht wenig im Vergleich zu sonst (mal von dem C & D Listen abgesehen) aber es war ja nur eine Rechtsrock Cd und sonst gar nichts (wurde auch eine Rechtsrock Cd gestrichen). Sonst waren das immer mehr Cds und Pantyhose Streifen (wobei ich da auch nie verstehe wieso man gerade die seit Monaten indiziert^^).

Mal schauen wie das dann nächsten Monat ausschaut bzw wie sich das noch allgemein entwickelt mit der BPJM.


Ja stimmt, aktuell ist da wirklich fast gar nichts los.

In der Bekanntmachung Nr. 4/2020 über jugendgefährdende Trägermedien steht ja auch:

"Aufgrund der im Zusammenhang mit der Eindämmung der „Corona-Pandemie“ ergriffenen Maßnahmen kann der behördliche Dienstbetrieb bis auf Weiteres nur eingeschränkt aufrechterhalten werden. Dies hat zur Folge, dass die Entscheidungsgremien der Bundesprüfstelle im April nicht tagen konnten. Die derzeit anhängigen Verfahren können daher vorerst nicht durchgeführt werden."


Hab ich ganz überlesen aber sieht man ja eigentlich auch an den Streichungen das da nicht getagt wurde da die entweder wegen Verjährung wie bei den Filmen waren oder aus formalen Gründen und die eine Indizierung war wohl schon vorher verhandelt worden.

28.04.2020 17:51 Uhr schrieb fidezi
Über die Entwicklung der Indizierungszahlen kann man sich auch direkt auf der Webseite der BPJM (https://www.bundespruefstelle.de/bpjm/service/statistiken) informieren.
Daraus ergibt sich z.B. das Stand 31.03.2020 mehr Online Angebote (5725) auf den nicht öffentlichen Listenteilen C und D indiziert waren als Trägermedien auf den öffentlichen Listenteilen A und B (1765 Filme und 491 Computerspiele). Hauptindizierungsgegenstand in den letzten Jahren waren (mit meist deutlichem Abstand) Schriften mit pornographischen Inhalten (strafbarer und nicht strafbarer Art) gefolgt von Schriften mit Bezug zum NS-Gedankengut. Der Schwerpunkt der Indizierungstätigkeit der BPJM hat sich somit doch recht deutlich in den Online Bereich verschoben.


Oder man investiert ein paar Euro und bekommt den monatlichen Newsletter mit allen Indizierungen (hier sind ja aus verständlichen Gründen nicht alle aufgeführt) und 4x im Jahr das Heft wo alle Indizierungen drinstehen und ab und an auch mal interessante Artikel über Indizierungen und Streichungen.Auch mal was über Liste C & D die ja sonst nicht öffentlich ist.

28.04.2020 19:54 Uhr - Laughing Vampire
2x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
28.04.2020 13:12 Uhr schrieb Rigolax
Erinnert mich akademisch entfernt an Money Boy.

...dessen Konzert im März ich gerne wieder gesehen hätte :( (Ja, Laughing Vampire ist Money-Boy-Fan)

Aber einfach unglaublich, wie eine derart wichtige Aufgabe wie der Jugendschutz einfach vernachlässigt wird, sobald mal eine Pandemie ist. Als ob das alles nicht reichen würde, müssen wir jetzt auch noch ein Anschwellen ethnisch-desorientierter Jugendlicher in deutschen Landen befürchten?? Gerade jetzt, wo die Kids so viel Zeit haben für Brutalofilme, Killerspiele und was weiß ich alles! Was, wenn Laser Paradise gerade JETZT "Zombie Cannibal Killer 3" von 1986 als Red Edition neuveröffentlicht???

28.04.2020 22:20 Uhr - cb21091975
Es gibt auch dieses hier:

Hurensohn Holocaust Chroniken 1
Hirntot Records Berlin
BAnz.AT 31.12.2012 (B)

28.04.2020 22:36 Uhr - amano
1x
User-Level von amano 17
Erfahrungspunkte von amano 5.818
28.04.2020 06:35 Uhr schrieb Il Gobbo
ROADFLOWER fand ich gut, den würde gerne einmal in einer vernünftigen Veröffentlichung sehen (Originalformat 2.35, 16:9 formatiert)

hey, danke für die info! christopher lambert geht immer, mal schauen ob ich die 18er vhs noch irgendwo rumliegen habe.

29.04.2020 07:33 Uhr - Ralle87
Zum kotzen ist allerdings, dass MK3 indiziert bleibt. Lachhaft

29.04.2020 07:54 Uhr - Berny
3x
28.04.2020 13:12 Uhr schrieb Rigolax
28.04.2020 12:59 Uhr schrieb cedo
Ich komme immer noch nicht auf den Album Namen "Hurensohn Holocaust" klar.


Vielleicht noch nicht bekannt, sonst auch ggf für andere: Der Name rekurriert offenbar auf den Film "Cannibal Holocaust"; die dortige Titelmelodie wird in einem Song aus dem Album remixt, wie jemand hier bemerkte: https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=15808#715487

Hab da interessehalber eben mal reingehört. War fast ein bisschen schockiert. Nicht wegen den Inhalten, das gabs alles schon extremer. Aber die Qualität der Songs ist ja wirklich entsetzlich schlecht. Man kann ja auf Rap stehen, man kann meinetwegen auch auf Gewaltverherrlichung in Rapsongs stehen. Aber was da lyrisch abgeliefert wird, dagegen wirkt der Kinderreim "Nicht getroffen Schnaps gesoffen" wie aus der Feder von Berthold Brecht. Es gibt so viele tolle Künstler, auch im Bereich Rap, die den Sprung nicht schaffen, mit ihrer Kunst Geld zu verdienen, und dann schafft es jemand so talentloses, ein Publikum zu finden (dessen Ansprüche ich zu gerne mal studieren würde). Musste ich jetzt mal loswerden. Bin schon wieder weg!

29.04.2020 08:15 Uhr - Ivan_Danko
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Mal was anderes, habe "Zero Tolerance" als zwar einfach gestrickte, aber eisenharte Shootout-Orgie mit Robert Patrick in Erinnerung, mochte den früher gerne, kann mich aber kaum erinnern. Liege ich da richtig oder verwechsle ich da was?

Wenn ja bin ich gespannt, ob den ein Label übernimmt, würde ich gerne mal wieder sehen.

29.04.2020 08:53 Uhr - The Undertaker
2x
DB-Co-Admin
User-Level von The Undertaker 35
Erfahrungspunkte von The Undertaker 47.169
29.04.2020 07:33 Uhr schrieb Ralle87
Zum kotzen ist allerdings, dass MK3 indiziert bleibt. Lachhaft

MK3 bleibt ganz sicher nicht indiziert, spätestens im November fliegt er automatisch runter wenn die 25 Jahre rum sind. Bestimmt aber schon früher wenn Warner einen Antrag stellt. Hier ist der Fall nämlich anders als bei MK1+2, denn diese wurden bereits 2019 folgeindiziert (also von der BPjM wieder erneut überprüft), aber afaik nur wegen den Beschlüssen und nicht weil man noch eine Jugendgefährdung sah. Deshalb auch die sofortige Listenstreichung bei bekannt werden der Aufhebung.

Wegen Corona ist der Betrieb bei der BPjM seit Ende März/Anfang April nur eingeschränkt möglich laut deren Aussage. Daher kann es sein, dass der Antrag längst gestellt wurde, aber nicht so schnell wie normal bearbeitet werden kann. Die BPjM listete ja auch immer noch nicht die Aufhebungen der Beschlagnahmen von MK2, Maniac (2012) und NotlD. Dauert halt manchmal und besonders jetzt wegen Corona!

29.04.2020 11:30 Uhr - Agregator
2x
Gibt im Moment auch wichtigeres wie ein Spiel das über 25 Jahre alt ist. Und wie Undertaker schon sagt kommt das eh im November vom Index. Gibt bestimmt welche die da drauf warten um das dann den Pack mit den ersten 3 Teilen kaufen wollen aber die paar Monate wird man auch noch warten können. Man muss ja froh sein das man mittlerweile soweit ist ist das alles runternimmt und die neuen Teile ab 18 freigegeben werden!

29.04.2020 19:28 Uhr - Tommy Hilfaker
Nachdem SB.com nicht alle Inhalte auflistet die indiziert/beschlagnahmt worden sind: Gibt es Anzeiger die das tun? Mich würde ja schon interessieren was sich die Institution so im Monat alles antun muss (sofern tatsächlich eine Komplettsichtung stattfindet) bevor ein Titel weitere Maßnahmen über sich ergehen lassen muss.


29.04.2020 19:47 Uhr - Bossi
2x
28.04.2020 13:12 Uhr schrieb Rigolax
28.04.2020 12:59 Uhr schrieb cedo
Ich komme immer noch nicht auf den Album Namen "Hurensohn Holocaust" klar.

Aber die Qualität der Songs ist ja wirklich entsetzlich schlecht. Aber was da lyrisch abgeliefert wird, dagegen wirkt der Kinderreim "Nicht getroffen Schnaps gesoffen" wie aus der Feder von Berthold Brecht.


Für beide Aussagen: made my day! Den Namen des Albums finde ich komplett daneben.

29.04.2020 20:21 Uhr - Agregator
1x
29.04.2020 19:28 Uhr schrieb Tommy Hilfaker
Nachdem SB.com nicht alle Inhalte auflistet die indiziert/beschlagnahmt worden sind: Gibt es Anzeiger die das tun? Mich würde ja schon interessieren was sich die Institution so im Monat alles antun muss (sofern tatsächlich eine Komplettsichtung stattfindet) bevor ein Titel weitere Maßnahmen über sich ergehen lassen muss.


Keine Ahnung obs da wirklich eine Seite gibt die alles auflistet da man da für die rechte Musik auch ein Stück weit Werbung macht aber da gibts bestimmt auch welche wo nur diese aufgelistet sind. Am einfachsten ist halt der Newsletter der BPJM der aber was kostet. Da bekommt man aber 4x im Jahr auch ein Heft mit alle indizierten Sachen (ausser C & D) die im Moment auf dem Index sind. Ab und zu gibts dann auch mal Beschlüsse und ähnliches in dem Heft. Wenn man sich für den Index interessiert ist das wohl die Beste und umfangreichste Liste

29.04.2020 20:52 Uhr - fidezi
1x
29.04.2020 20:21 Uhr schrieb Agregator
29.04.2020 19:28 Uhr schrieb Tommy Hilfaker
Nachdem SB.com nicht alle Inhalte auflistet die indiziert/beschlagnahmt worden sind: Gibt es Anzeiger die das tun? Mich würde ja schon interessieren was sich die Institution so im Monat alles antun muss (sofern tatsächlich eine Komplettsichtung stattfindet) bevor ein Titel weitere Maßnahmen über sich ergehen lassen muss.


Keine Ahnung obs da wirklich eine Seite gibt die alles auflistet da man da für die rechte Musik auch ein Stück weit Werbung macht aber da gibts bestimmt auch welche wo nur diese aufgelistet sind. Am einfachsten ist halt der Newsletter der BPJM der aber was kostet. Da bekommt man aber 4x im Jahr auch ein Heft mit alle indizierten Sachen (ausser C & D) die im Moment auf dem Index sind. Ab und zu gibts dann auch mal Beschlüsse und ähnliches in dem Heft. Wenn man sich für den Index interessiert ist das wohl die Beste und umfangreichste Liste


Die Monatlichen Eintragungen bzw. Streichungen auf den öffentlichen Listenteilen A und B
kann man auch in den von der BPJM gemäß § 24 Absatz 3 JuSchG grundsätzlich vorzunehmenden Bekanntmachungen im amtlichen Bereich des (digitalen) Bundesanzeigers kostenfrei einsehen.

29.04.2020 23:40 Uhr - cb21091975
1x
hab n Abbo,heisst bei mir JMS Report,alle geraden Monate ein Heft ca.100 Seiten,ungerade Monate eine DIN A4 Seite mit den Neuheiten..

30.04.2020 00:21 Uhr - Rigolax
Der selbsternannte Pornoanwalt, tatsächlich ein Rechtsanwalt, machte im Dezember 2018 die Vollausgaben der BPJMAKTUELL seit 2008 auf seiner Website zum Download verfügbar. Wie aus dem Hinweis auf der Website dort hervorgeht, waren die Ausgaben zunächst mitsamt der redaktionellen Aufsätze, die später auf Bitte der BPjM entfernt wurden. Die Ausgaben enthalten zu dem jeweiligen Zeitpunkt die kompletten Listenteile A und B (sowie vor der JuSchG-Reform von 2003 indizierte, nicht einem Listenteil zugeordnete Trägermedien), soweit dies ersichtlich ist: https://pornoanwalt.de/?p=12202

Um etwaige Fragen vorweg zu nehmen: Nach § 6 Abs. 1 S. 2 JMStV gilt: "Die Liste der jugendgefährdenden Medien (§ 18 des Jugendschutzgesetzes) darf nicht zum Zwecke der Werbung verbreitet oder zugänglich gemacht werden." Ich sehe den Zweck der Werbung hier nicht erfüllt. Außerdem gehe ich davon aus, dass der Anbieter als Rechtsanwalt, auch mit Tätigkeit in dem entsprechenden Feld, legal handelt. Daher verlink ich die Seite auch hier.

30.04.2020 08:59 Uhr - Pzycho_Patti
1x
unglaublich hätte ja nie gedacht das Hurensohn Holocaust Zero vom Index kommt.
habe den Tonträger daheim, ein wahres Meisterwerk von Schwartz.
bei der Cannibal Holocaust Melodie im Intro bekomme ich immer Gänsehaut.
Damals war die Welt noch in Ordnung und Hirntot hat geile Musik produziert.

30.04.2020 11:45 Uhr - Agregator
War ja dann doch einen Monat indiziert und ich denke das auch nur weil das die BPJM mal wieder verwechselt hat^^

01.05.2020 01:02 Uhr - Romando
29.04.2020 08:53 Uhr schrieb The Undertaker
29.04.2020 07:33 Uhr schrieb Ralle87
Zum kotzen ist allerdings, dass MK3 indiziert bleibt. Lachhaft

MK3 bleibt ganz sicher nicht indiziert, spätestens im November fliegt er automatisch runter wenn die 25 Jahre rum sind. Bestimmt aber schon früher wenn Warner einen Antrag stellt. Hier ist der Fall nämlich anders als bei MK1+2, denn diese wurden bereits 2019 folgeindiziert (also von der BPjM wieder erneut überprüft), aber afaik nur wegen den Beschlüssen und nicht weil man noch eine Jugendgefährdung sah. Deshalb auch die sofortige Listenstreichung bei bekannt werden der Aufhebung.

Wegen Corona ist der Betrieb bei der BPjM seit Ende März/Anfang April nur eingeschränkt möglich laut deren Aussage. Daher kann es sein, dass der Antrag längst gestellt wurde, aber nicht so schnell wie normal bearbeitet werden kann. Die BPjM listete ja auch immer noch nicht die Aufhebungen der Beschlagnahmen von MK2, Maniac (2012) und NotlD. Dauert halt manchmal und besonders jetzt wegen Corona!


Bei was handelt es sich bei "MK 1-3"?

01.05.2020 10:04 Uhr - fidezi
01.05.2020 01:02 Uhr schrieb Romando
Bei was handelt es sich bei "MK 1-3"?


Damit dürften wohl Mortal Kombat 1 -3 gemeint sein.
Bei allen drein wurde in den letzten Monaten die Beschlagnahmungen aufgehoben, sowie Teil 1 und 2 vom Index gestrichen. Der dritte Teil dagegen noch nicht.

03.05.2020 13:46 Uhr - djcj
Danke für den Link zum "Pornoanwalt". Schon interessant, was da zum Teil drauf ist:
Sailor Moon – Das Mädchen
mit den Zauberkräften
Nr. 21/2000 - Comic
Egmont Manga & Anime Europe,
Berlin
BAnz. Nr. 81 vom 28.4.01

So so, Sailer Moon ist also jugendgefährdend...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)