SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kaiser Soze

Get the Gringo: Gekürzte FSK 16-Fassung geprüft

Actionfilm mit Mel Gibson geschnitten als Heftbeilage

In dem Action-Thriller Get the Gringo (2011) landet der Ganove Mel Gibson in einem mexikanischen Knast, der eher einer Kleinstadt gleicht. Der Film erschien ungeschnitten ab 18 in Deutschland, später zeigte der TV-Sender RTL II eine gekürzte 16er-TV-Fassung.

Nun soll Get the Gringo als Heftbeilage folgen (VÖ-Datum u.ä. unbekannt) und wie üblich sind dort 18er-Filme nur zensiert beigefügt. 

Am 23. April 2020 legte Concorde eine Cut-Fassung der FSK vor: der Laufzeitangabe von 91:36 (24fps) fehlen ca. fünf Minuten; die FSK vergab hier die eingeschränkte Jugendfreigabe (FSK 16). Sobald weitere Details bekannt werden, folgt ein Update.

Inhaltsangabe / Synopsis:

New Mexico. Driver (Mel Gibson) ist auf der Flucht vor der US Polizei. Um den Beamten, die ihm auf den Fersen sind, zu entkommen, jagt er mit seinem Wagen über die mexikanische Grenze. Doch auch dort wartet die Polizei auf ihn. Driver wird festgenommen und in einen mexikanischen ... [mehr]
Quelle: FSK

Mehr zu: Get the Gringo (OT: Get the Gringo, 2011)

Schnittbericht:

Meldung:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Baise-Moi (Fick mich!) - Indizierung aufgehoben
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Star Trek Teile 1 bis 6: The Original Series mit Kinofassungen & Director
Zombies unter Kannibalen ist nicht mehr beschlagnahmt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

01.05.2020 00:41 Uhr - RetterDesUniversums
3x
Da hat Concorde aber ordentlich zugelangt. Hätte die Fassung aus dem TV nicht auch schon als FSK 16 gelangt. Sorry bei ca. 5 min kann man auch gleich den 12er Flatschen vergeben!

01.05.2020 06:06 Uhr - Cinema(rkus)
2x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Manchmal muss auch ich meinen Puls kontrollieren, weil der bei gewissen Themen dann doch in die Höhe schnellt. Ja, auch ich kann mich echauffieren.

Ich werde nie in meinen geistigen Horizont den Umstand aufnehmen können, dass Filme als Zugabe/Beigabe in einer Zeitschrift verramscht werden. Das ist insgesamt ein Frevel am Kulturgut Film. Evtl. dann noch in der Mitte mit dem selbst auszuschneidenden Cover, auf dem dann XY (= Zeitschriften-Logo) - Collection prangt. Oh Mann, ehrlich, wer stellt sich so was dann in sein sauber abgestaubtes Film-Regal ?
Wenn dann noch - was ja auch überwiegend der Fall ist - die Schere am Film selbst angesetzt wurde, braucht man doch eigentlich gar nicht mehr diesbezüglich diskutieren, oder ?
Bestehen da überhaupt 2 Meinungen dazu ?
Entsprechende und manchmal eigentlich auch ansprechende Filme im "Verramsch-Modus" anzupreisen, finde ich persönlich einen despektierlichen Umgang mit dem (fast ???) schönsten Hobby der Welt.
Was denken sich hier eigentlich die Redakteure der Filmzeitschrift/Fernsehzeitschrift ? Diese sollten doch in ihren Leit-Linien einen angemessenen Umgang mit Film/Kunst verankert haben ? Kopf schütteln meinerseits, hinsichtlich so einem Verhalten.....

01.05.2020 10:55 Uhr - Fliegenfuß
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
Was war bei dem Film überhaupt 18 er wert. Ich fand den nicht allzu heftig, 16er drauf und wech.

01.05.2020 13:15 Uhr - FordFairlane
1x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Ich muss mir eingestehen, dass ich dachte der Film sei FSK 16 aber nicht ab 18. Er ist nicht wirklich härter als Payback daher ist die Kürzung eher dumm.

01.05.2020 14:13 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.329
01.05.2020 06:06 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Ich werde nie in meinen geistigen Horizont den Umstand aufnehmen können, dass Filme als Zugabe/Beigabe in einer Zeitschrift verramscht werden. Das ist insgesamt ein Frevel am Kulturgut Film. Evtl. dann noch in der Mitte mit dem selbst auszuschneidenden Cover, auf dem dann XY (= Zeitschriften-Logo) - Collection prangt. Oh Mann, ehrlich, wer stellt sich so was dann in sein sauber abgestaubtes Film-Regal ?
Wenn dann noch - was ja auch überwiegend der Fall ist - die Schere am Film selbst angesetzt wurde, braucht man doch eigentlich gar nicht mehr diesbezüglich diskutieren, oder ?

Vollste Zustimmung. So einen Mist braucht wirklich kein echter Filmfan.
"Get the Gringo" habe ich übrigens auch immer als typischen FSK16-Kandidaten gesehen (der in England auch eine etwas passendere 15er Freigabe von der BBFC bekam).
Schade, dass der Film damals wohl ziemlich gefloppt ist. Der kam doch hierzulande sogar nur als DVD/Bluray-Premiere raus, oder?!
Der grimmige, dunkle Humor, die Off-Stimme des namenlosen Fahrers und einige ruppige Momente sorgen für durchgehend gute Unterhaltung.
Interessant wird es, wenn man den Film als "Quasi-Fortsetzung" zu "Payback" sieht, weil sich doch in Machart, Stimmung und Charakterisierung der Hauptfigur einige Parallelen ergeben.
01.05.2020 13:15 Uhr schrieb FordFairlane
Ich muss mir eingestehen, dass ich dachte der Film sei FSK 16 aber nicht ab 18. Er ist nicht wirklich härter als Payback daher ist die Kürzung eher dumm.

Wobei der Director's Cut von "Payback" in Deutschland ebenfalls mit einer 18er Freigabe versehen wurde. Obwohl ich da inzwischen (wieder) die Kinofassung bevorzuge (was aber eine ganz andere Geschichte ist) - die Erwachsenenfreigabe erachte ich in beiden Fällen als nicht unbedingt notwendig.

02.05.2020 19:31 Uhr - Twin Peaks
01.05.2020 13:15 Uhr schrieb FordFairlane
Ich muss mir eingestehen, dass ich dachte der Film sei FSK 16 aber nicht ab 18. Er ist nicht wirklich härter als Payback daher ist die Kürzung eher dumm.


Zwei Filme, die, bis auf Gibson, nicht mit einander zu tun haben, rein über die Freigabe zu vergleichen, ist jetzt auch kein Zeichen hoher Intelligenz; zumal die Filme nicht aus dem selben zeitlichen Umfeld stammen und ohnehin jede FSK-Prüfung ein anderes Ergebnisse zutage fördern kann. Dass Payback im DC ebenfalls ab 18 freigegeben ist, hat Tom Cody ja schon dargelegt.

Für mich hätte Get the Gringo auch nicht zwingend eine KJ-Freigabe bekommen können, aber ein paar kernige Szenen sind drin und die werden dann wohl für eine Freigabe ab 16 weichen. Finde ich nun angesichts der Verfügbarkeit der Uncut-Fassung nicht weiter wild.


13.05.2020 20:33 Uhr - BedtimeStory
Der Film war ok, weder blutig noch spektakulär, fand da Rambo Last Blood (auch Grünberg) zum Ende hin blutiger.
Im Fall von Get the Gringo, hätte eine FSK 16 auch gereicht, aber kürzen ist immer ein No Go.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)