SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Psycho-Killer erscheint von Shock Entertainment auf Blu-ray

Beschlagnahmter Film ab September 2020 ungekürzt im Mediabook

Psycho-Killer (Original: Double Exposure, 1982) wurde 1984 in der deutschen VHS indiziert. 1991 erfolgten dann die Beschlagnahme und die Einziehung. Auf DVD gab es den Film dann im Jahr 2004 von XT Video.

2017 berichteten wir, dass der Film in den USA von Vinegar Syndrome erstmals auf Blu-ray erschien. Das Negativ wurde dafür neu in 2K abgetastet. Am 11. September 2020 wird Shock Entertainment den Titel schließlich auch zu uns bringen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Der Fotograf Adrian Wilde arbeitet für diverse Männermagazine, sein Job ist es, junge und hübsche Frauen abzulichten. Doch ihn verfolgen ununterbrochen grausame Träume, in denen er die Models brutal umbringt. Schließlich beginnt tatsächlich eine mysteriöse Mordserie in der Stadt, bei denen der kranke Killer wehrlose Frauen abschlachtet. Adrian ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Beyond-Media.at:
Mehr zu:

Psycho-Killer

(OT: Double Exposure, 1982)
Meldung:

Kommentare

04.09.2020 07:25 Uhr - Roland67
4x
Für MICH, auch wieder so ein Film nachdem ohne den § 131, kein Hahn mehr krähen würde, mir reicht meine XT Fassung zur Genüge ;-)

04.09.2020 07:40 Uhr - Postman1970
4x
War auch enttäuscht nach der Erstsichtung damals.
Nur weil einer mit der Kamera irgendwelche Ermorderungen festhält ist es besonders pervers, obwohl sich die blutigen Sequenzen in Grenzen halten.

Wäre das kein 131er würde der schnell in der Grabbelkiste landen.

04.09.2020 11:13 Uhr - Ragory
4x
Sicherlich einer der harmlosesten 131er. Ein Film, den man auch schnell wieder vergisst.

Allerdings hatte er für mich immer einen bitteren Beigeschmack. Und zwar, weil man James Stacy dort arm- und beinamputiert sehen muss nach seinem schrecklichen Unfall 1973. Ich kannte ihn noch aus der Western-Serie Lancer. Umso mehr Respekt, dass er sich ins Leben zurückgekämpft hatte und noch rd. zwanzig Jahre lang im Film (wenn auch nur in eher unbedeutenden Rollen) zu sehen war.

04.09.2020 16:58 Uhr - SierreHenry82
Jo ohne Indexeintrag würde kein Hahn nach dem krähen, ich habe den nach der Erstsichtung gleich schnellstens weiter gereicht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)