SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Neue Corona-Regeln in China bedrohen Nolans TENET

2 Stunden-Regel verhindert Virenübertragung und lange Blockbuster

Viele hier kennen sicher die 3-Sekunden-Regel. Wenn die Brotstulle auf den Boden fällt, müsse es nur schnell genug wieder aufgehoben werden, damit sich keine bösen Bakterien anheften können. Ähnlich funktioniert es in chinesischen Kinos, die mittlerweile wieder geöffnet haben. Solange ein Film nur innerhalb von 2 Stunden vorbei ist, könne sich niemand böse Viren einfangen.

Auch wenn er jetzt schon wieder verschoben wurde, dürfte Christopher Nolans heißerwarteter Tenet der erste prominente Film sein, für den diese neue Regelung ein Problem wird. Mit einer Laufzeit von 2,5 Stunden geht er ganze 30 Minuten zu lang. Wie Warner bei dem sündhaft teuren Film damit umgeht, ist noch unklar, aber China ist ein wichtiger Absatzmarkt für Hollywood-Filme. Wenn die Regel länger Bestand hat, dürfte das ein Problem für viele Filme werden, die regelmäßig länger als 2 Stunden dauern.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nur mit einem einzigen Wort bewaffnet - Tenet - taucht der Protagonist im Kampf um das Fortbestehen der Menschheit in die zwielichtige Welt internationaler Spionage ein. Seine Mission? Völlig von der Zeit losgelöst. (Warner Bros.)
Quelle: Collider
Mehr zu:

Tenet

(OT: Tenet, 2020)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

22.07.2020 14:14 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.661
Ein echter Brüller, diese Analogie mit der "3-Sekunden-Regel", gerade auch, weil beide Regeln mMn eher wenig Sinn ergeben.
Ein wirklich interessantes Problem - oder sollte ich sagen eine echte Herausforderung für die chinesischen Zensoren?
Ich hoffe nur, dass sich niemand in Hollywood von dieser blödsinnigen Einschränkung dazu verleiten lässt, einen Film kürzer als geplant zu inszenieren.

22.07.2020 14:16 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Oha,der Trailer spricht mich an,ich bin gespannt,Danke für die News.

22.07.2020 14:27 Uhr - RAPMAN
3x
Naja, die Brotregel ist ja eh ansich totaler Blödsinn. Egal wie lange das Brot liegt, es bleibt bei wegschmeißen oder "Dreck schürt den Magen" :)

Aber die Korrelation von je länger ich mich mit anderen Personen in einem geschlossen Raum aufhalte, desto höher wird das Risiko sich anstecken zu können, vorausgesetzt jemand hat das Virus, ist eigentlich logisch. Ab welcher Kontaktzeit dies nun kritisch wird, steht dann wieder auf einem anderen Blatt, da wäre die Begrenzung von max. 15 Min. bestimmt effektiver gewesen :)

22.07.2020 15:29 Uhr - Zeux
3x
An der 3-Sekunden Regel ist schon ein bisschen was dran: https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-mensch/videos/wissen-vor-acht-mensch-video-464.html

Demgegenüber vermute ich, wer sich nach 2 Stunden im Kino noch nicht angesteckt hat (weil z.B. der Luftaustausch so gut ist oder gar kein Infizierter anwesend), der wird es höchstwahrscheinlich auch nach 2,5 Stunden nicht tun.

22.07.2020 16:02 Uhr - Laughing Vampire
5x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
O Gott, cry me a river. Auch Hollywood wird irgendwann merken, daß das sich radikalisierende China vielleicht doch nicht so ein toller und vor allem zuverlässiger Businesspartner ist, wie es sich irgendwelche naiven Trottel zu Zeiten vor Diktator Xi erhofft hatten. Das hier ist selbstverständlich nur ein weiterer willkürlicher Versuch, den USA wirtschaftlich zu schaden, und wird wohl kaum gelten, wenn das 4-Stunden-Epos "Red Dragon Temple River Saga: The Origin of the Peoples Liberation Army" erscheint, wo dann fröhlich als Japaner verkleidete Statisten von körperlich überlegenen Mao-Anhängern, die anachronistisch Xi Jinping zitieren, niedergemäht werden, weil der Imperialismus der Japaner ja schlimm war und die totale Zerstörung Chinas durch Mao nicht. Dann macht halt weniger Umsatz und geringfügig günstigere Filme und plant besser. Was Hollywood mit völlig irrwitzigen Vorstellungen (jeder Idiot wollte die vermeintliche Erfolgsformel des MCU kopieren; angekündigte Trilogien, von denen der erste Teil ein vorhersehbarer Totalflop war wie Ghostbusters, Terminator Dark Fate; völliges Chaos wie bei Star Wars 9...) in den letzten 10 Jahren an Milliarden in den Sand gesetzt hat, ist sowieso unglaublich.

22.07.2020 16:23 Uhr - RAPMAN
3x
22.07.2020 15:29 Uhr schrieb Zeux
An der 3-Sekunden Regel ist schon ein bisschen was dran: https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-mensch/videos/wissen-vor-acht-mensch-video-464.html

Demgegenüber vermute ich, wer sich nach 2 Stunden im Kino noch nicht angesteckt hat (weil z.B. der Luftaustausch so gut ist oder gar kein Infizierter anwesend), der wird es höchstwahrscheinlich auch nach 2,5 Stunden nicht tun.


Bzgl. der Brotgeschichte, wird ja allgemein immer gesagt, das sich da bis 3 Sekunden Kontakt überhaupt keine Keime, Bakterien etc. dran heften und es problemlos gegessen werden kann, darauf bezog ich meine Aussage, es werden sich immer irgendwelche kleinen Wichte ans Essen hängen, die kennen das Prinzip vom Warten nicht. Natürlich alles im in Abhängigkeit von Beschaffenheit des Lebensmittels (feucht, trocken), des Bodens und der dazugehörigen Oberflächenhygiene etc. Ich habe zum Glück noch nie ein Nutellabrot auf dem WC verloren, aber ich möchte nicht entscheiden wollen ob da am Ende was dran ist oder nicht ;D

22.07.2020 17:13 Uhr - Deafmobil
1x
Da können die ruhig um 30 Minuten kürzen. Sehr viele Filme die in China im Kino und auch auf Bluray erscheint wird gekürzt, zensiert, Alternativszenen ersetzt und Tonzensur. So sind chinesischen Zensur-Politik gewollt. Filme die gegen China (als Böse zb Krieg) gerichtet wird ist meist die Filme verboten und wird nicht veröffentlicht. Ungekürzt werden die Filme meist nur gezeigt wenn einige bekannten chinesischen Schauspielern mitwirken.

22.07.2020 17:31 Uhr - lappi
4x
User-Level von lappi 3
Erfahrungspunkte von lappi 175
Was ein Bullshit. Die sollen endlich aufhören alles auf Kommerz auszulegen und sich der Kunst widmen. Dann gibt es solche Probleme nicht mehr für den Verleiher. Einfach mal ne gepflegte "Scheiß auf China"-Mentalität zulegen.

22.07.2020 18:11 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
1x
Finde ich gut, dann werden die asiatischen Filme hoffentlich in Zukunft etwas kürzer. Das ist manchmal echt nicht mehr normal was chinesische Filme an unnötigen dramaturgischen Längen haben. Die müssen mal lernen wie man Filme etwas strammer schneidet, damit sie etwas mehr Fahrt bekommen.

Tenet wird auch ohne den chinesischen Mark gut Kohe machen. Wäre schön wenn sich Hollywood sich mal weniger dem chinesischen Markt beugen würde. Auch wenn dort soviel Kohle steckt, sollte man sich nicht zu sehr für dieses Land verbiegen und vor allem nicht wichtige Werte aufgeben.

22.07.2020 18:25 Uhr - Onkelpsycho
1x
Wenn das so weitergeht mit den USA und China wie in jüngster Zeit, wird sich das sowieso bald erledigt haben...

22.07.2020 20:11 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
22.07.2020 18:11 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Finde ich gut, dann werden die asiatischen Filme hoffentlich in Zukunft etwas kürzer. Das ist manchmal echt nicht mehr normal was chinesische Filme an unnötigen dramaturgischen Längen haben. Die müssen mal lernen wie man Filme etwas strammer schneidet, damit sie etwas mehr Fahrt bekommen.

Tenet wird auch ohne den chinesischen Mark gut Kohe machen. Wäre schön wenn sich Hollywood sich mal weniger dem chinesischen Markt beugen würde. Auch wenn dort soviel Kohle steckt, sollte man sich nicht zu sehr für dieses Land verbiegen und vor allem nicht wichtige Werte aufgeben.


Naja,andere Länder,andere Sehgewohnheiten.
Ich konnte mit den super langen Elefanten-Szenen bei Tony Yaa nicht viel anfangen,anscheinend legen die da aber viel Wert darauf,von daher finde ich es ok.
Das fehlt noch,dass irgendwer Filme schneiden soll,weil einem ausländischen Publikum das "vielleicht" nicht gefällt...kann man vielleicht,aber muss man doch nicht wirklich,oder ?
Hollywood hat in China nur eine weitere Geldquelle gefunden,rein praktisch müssen die sich dem anpassen und nicht anders herum,warum auch ?
Das wäre doch auch eine Form von Zensur und somit auch Mist,hier geht es doch um Uncut und unzensiert.
Im Grunde ist es doch egal,wenn der Titel hier so erscheint,wie es der allgemeinen Fassung entspricht,oder man den zumindest ungekürzt bestellen kann.

22.07.2020 21:40 Uhr - Midnight Meat Man
1x
Steinigt mich aber der Trailer hat mich gelangweilt. Völlig uninteressante Schauspieler die mich nicht davon überzeigt haben ins ein kino zu rennen das sowieso nicht auf hat 🤣
Wenn der Pattinson SO in The Batman aussieht dann Gute Nacht.

22.07.2020 22:04 Uhr - Romero Morgue
3x
User-Level von Romero Morgue 4
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 203
22.07.2020 20:11 Uhr schrieb FdM
22.07.2020 18:11 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Finde ich gut, dann werden die asiatischen Filme hoffentlich in Zukunft etwas kürzer. Das ist manchmal echt nicht mehr normal was chinesische Filme an unnötigen dramaturgischen Längen haben. Die müssen mal lernen wie man Filme etwas strammer schneidet, damit sie etwas mehr Fahrt bekommen.

Tenet wird auch ohne den chinesischen Mark gut Kohe machen. Wäre schön wenn sich Hollywood sich mal weniger dem chinesischen Markt beugen würde. Auch wenn dort soviel Kohle steckt, sollte man sich nicht zu sehr für dieses Land verbiegen und vor allem nicht wichtige Werte aufgeben.


Naja,andere Länder,andere Sehgewohnheiten.
Ich konnte mit den super langen Elefanten-Szenen bei Tony Yaa nicht viel anfangen,anscheinend legen die da aber viel Wert darauf,von daher finde ich es ok.
Das fehlt noch,dass irgendwer Filme schneiden soll,weil einem ausländischen Publikum das "vielleicht" nicht gefällt...kann man vielleicht,aber muss man doch nicht wirklich,oder ?
Hollywood hat in China nur eine weitere Geldquelle gefunden,rein praktisch müssen die sich dem anpassen und nicht anders herum,warum auch ?
Das wäre doch auch eine Form von Zensur und somit auch Mist,hier geht es doch um Uncut und unzensiert.
Im Grunde ist es doch egal,wenn der Titel hier so erscheint,wie es der allgemeinen Fassung entspricht,oder man den zumindest ungekürzt bestellen kann.


Stimme ich dir zu. Schlimm ist es nur dann, wenn sich aus Anbiederung an die neue Geldquelle das Produkt bereits im Vorfeld so angepasst wird, dass es diesem auch gefällt. Und diese Tendenz ist manchmal leider vorhanden.

22.07.2020 23:30 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Damit kämpfen wir doch seit erscheinen der DVD schon,siehe Nightmare on Elmstreet ect.
Was wurde nicht schon alles geändert,weil die BBFC mit irgendwas nicht einverstanden war,das zieht sich durch alle Länder,woran liegt es,am Geld und das mehr dabei rauskommen soll,ob Marvel,oder Disney,Warner oder Universal,so läuft es leider,da stimme ich zu.
Die Vorgabe der DVD war eigentlich (zumindest von den Major-Labeln) : Wir stellen 1 Scheibe her und ändern nur den Aufdruck und passen das Textmaterial für die Länder an,leider funkt die unterschiedliche Zensur der Länder dazwischen,deshalb gibt es mehrere Scheiben von einem Titel,geplant und gewollt,war das so nicht.

Jenes ist leider auch ein Grund,warum hier einiges nicht veröffentlicht wird,was dann über das Ausland erscheint (teilweise ja auch mit deutscher Sprache)... sehr schade und auch nervig,da der Informationsfluss auch durch einige geblockt wird (Amazon z.B.).

Supernatural gab es in früheren Tagen teilweise 1 Jahr vorher mit deutschem Ton in Australien z.B.,ich bin mir nicht ganz sicher,denke das wurde dann auch irgendwann geändert....des Geldes wegen.

23.07.2020 02:11 Uhr - Cocoloco
22.07.2020 17:31 Uhr schrieb lappi
Was ein Bullshit. Die sollen endlich aufhören alles auf Kommerz auszulegen und sich der Kunst widmen. Dann gibt es solche Probleme nicht mehr für den Verleiher.

Da biste bei Hollywood an der falschen Adresse.

23.07.2020 05:35 Uhr - Pentegrin
1x
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
22.07.2020 18:11 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Finde ich gut, dann werden die asiatischen Filme hoffentlich in Zukunft etwas kürzer. Das ist manchmal echt nicht mehr normal was chinesische Filme an unnötigen dramaturgischen Längen haben. Die müssen mal lernen wie man Filme etwas strammer schneidet, damit sie etwas mehr Fahrt bekommen.


WtF?

23.07.2020 05:36 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
22.07.2020 21:40 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Wenn der Pattinson SO in The Batman aussieht dann Gute Nacht.


Weil er keinen fraglichen Männlichkeitsidealen entspricht oder was?

23.07.2020 07:38 Uhr - Midnight Meat Man
Nein weil er eher ein Robin Typ ist

23.07.2020 10:17 Uhr - Umeneri
1x
22.07.2020 17:31 Uhr schrieb lappi
ne gepflegte "Scheiß auf China"-Mentalität zulegen.


Leichter gesagt als getan - ohne China könntest du hier nichts posten und wärst gar nicht in der Lage das Internet zu nutzen um hier eine dicke Lippe zu riskieren. Anders ausgedrückt: wir alle sind von China abhängig. Punkt. Und sofern wir nicht anfangen, elektronische Bauteile selber sehr preiswert zu fertigen wird sich daran auch nie etwas ändern.

23.07.2020 12:46 Uhr - Cocoloco
5x
23.07.2020 07:38 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Nein weil er eher ein Robin Typ ist

Don't feed the troll.

23.07.2020 15:12 Uhr - joerg6662005
Dann wird es auch den neuen Bond Film erwischen, der soll ja satte 162 Minuten lang sein

23.07.2020 16:04 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
23.07.2020 12:46 Uhr schrieb Cocoloco
Don't feed the troll.


:p

23.07.2020 16:23 Uhr - Laughing Vampire
4x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
23.07.2020 10:17 Uhr schrieb Umeneri
22.07.2020 17:31 Uhr schrieb lappi
ne gepflegte "Scheiß auf China"-Mentalität zulegen.


Leichter gesagt als getan - ohne China könntest du hier nichts posten und wärst gar nicht in der Lage das Internet zu nutzen um hier eine dicke Lippe zu riskieren. Anders ausgedrückt: wir alle sind von China abhängig. Punkt. Und sofern wir nicht anfangen, elektronische Bauteile selber sehr preiswert zu fertigen wird sich daran auch nie etwas ändern.

Genau, es wird sich "nie" etwas daran ändern, also einfach damit abfinden, daß wir rechtlose Opfer einer Mörderdiktatur auch weiterhin ausbeuten müssen, Alternativen dazu wären ja undenkbar und wurden auch noch nie getestet. Der ewige Status quo, sind ja eh alle ganz anders, diese Ostasiaten, und haben's nicht so mit Freiheit (obwohl sich dort die einzigen funktionierenden Demokratien außerhalb Europas und Nordamerikas befinden, aber auch die Menschen dort wollen sicher auch viel lieber für ein falsches Wort gegen ihren Geliebten Führer inklusive Familie den Rest ihres Lebens in einem Folter-Arbeitslager verbringen anstatt sich mit solchen "westlichen" Konzepten wie Wahlen auseinandersetzen zu müssen).

Leute wie du sind das Problem.

23.07.2020 17:48 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
4x
23.07.2020 16:23 Uhr schrieb Laughing Vampire
23.07.2020 10:17 Uhr schrieb Umeneri
22.07.2020 17:31 Uhr schrieb lappi
ne gepflegte "Scheiß auf China"-Mentalität zulegen.


Leichter gesagt als getan - ohne China könntest du hier nichts posten und wärst gar nicht in der Lage das Internet zu nutzen um hier eine dicke Lippe zu riskieren. Anders ausgedrückt: wir alle sind von China abhängig. Punkt. Und sofern wir nicht anfangen, elektronische Bauteile selber sehr preiswert zu fertigen wird sich daran auch nie etwas ändern.

Genau, es wird sich "nie" etwas daran ändern, also einfach damit abfinden, daß wir rechtlose Opfer einer Mörderdiktatur auch weiterhin ausbeuten müssen, Alternativen dazu wären ja undenkbar und wurden auch noch nie getestet. Der ewige Status quo, sind ja eh alle ganz anders, diese Ostasiaten, und haben's nicht so mit Freiheit (obwohl sich dort die einzigen funktionierenden Demokratien außerhalb Europas und Nordamerikas befinden, aber auch die Menschen dort wollen sicher auch viel lieber für ein falsches Wort gegen ihren Geliebten Führer inklusive Familie den Rest ihres Lebens in einem Folter-Arbeitslager verbringen anstatt sich mit solchen "westlichen" Konzepten wie Wahlen auseinandersetzen zu müssen).

Leute wie du sind das Problem.


Um ehrlich zu sein, geht Trump genau den richtigen Weg mit China. China lockt natürlich mit billiger Produktion und günstigen Rohstoffen. Da steckt ein Plan dahinter, der über Generationen hinaus geht. Im Westen, wo die Politik nur über eine Amtsperiode funktioniert, lassen wir uns viel zu sehr auf diesen Handel ein. China mit dieser grossen Bevölkerung eine gewaltige Maschinerie und diese Macht wächst immer weiter. Jetzt lagern viele Unternehmen ihre Produktionen dorthin aus und nur wenig später tauchen überall diese scheiss chinesischen Fake Produkte auf (Lego ist da das beste Beispiel). Wir Europäer schiessen uns nur selbst ins eigene Bein wenn wir uns weiterhin dort auf diesen Handel einlassen. Hinzu kommt ja noch wie skruperllos diese Republik mit ihrer eingenen Bevölkerung umgeht. Der Umgang mit den Uiguren hat ein Ausmass, welches an stalinistische Zeiten erinnert. Nicht alles sollte man so hinnehmen, auch wenn dort Milliarden stecken.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)