SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Creepshow ist nach 36 Jahren nicht mehr indiziert

Die unheimlich verrückte Geisterstunde bereits von der FSK ab 16 Jahren freigegeben

George A. Romeros Die unheimlich verrückte Geisterstunde (Original: Creepshow, 1982) mit Hal Holbrook, Adrienne Barbeau, Leslie Nielsen, Stephen King und Ed Harris lief in den deutschen Kinos mit FSK 16-Freigabe um die komplette Episode 3 (mit Leslie Nielsen) erleichtert. Auf VHS erschien er sowohl uncut, als auch in gekürzten 16er-Versionen. 1984 wurde der Horrorfilm indiziert, 25 Jahre später sprach die BPjM im März 2009 sogar eine Folgeindizierung aus.

Im Oktober 2018 erschien der Horrorfilm in den USA mit neuer 4K-Abtastung und vielen neuen Extras auf Blu-ray (wir berichteten). Nun scheint sich bald auch endlich in Deutschland was zu tun, denn bei der FSK wurde die ungekürzte Fassung jetzt von Paramount Pictures geprüft und ab 16 Jahren freigegeben. Auf Anfrage bestätigte uns die BPjM, dass der Film tatsächlich vom Index gestrichen wurde.

Quelle: FSK
Mehr zu:

Creepshow - Die unheimlich verrückte Geisterstunde

(OT: Creepshow, 1982)
Schnittberichte:
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

15.10.2020 15:46 Uhr - Chímaira
6x
User-Level von Chímaira 12
Erfahrungspunkte von Chímaira 2.009
Endlich kann das olle Mediabook von Laser Paradise mit der schlechten Bildqualität weg. Ich freue mich riesig!

15.10.2020 15:56 Uhr - Postman1970
3x
15.10.2020 15:46 Uhr schrieb Chímaira
Endlich kann das olle Mediabook von Laser Paradise mit der schlechten Bildqualität weg. Ich freue mich riesig!

Nur ruhig Blut.
Bislang ist er in Deutschland nur vom Index, von einem geplanten modernen Veröffentlichungstermin auf Bluray fehlt aber trotz FSK 16-Freigabe noch jede Spur.

15.10.2020 15:59 Uhr - Björn Eklund
2x
Für mich war der nie ein 18er-Kandidat, wurde echt Zeit dass der vom Index kommt.
Jetzt noch ne anständige Veröffentlichung mit der Originalsynchro....

15.10.2020 16:08 Uhr - Roughale
4x
Mal hoffen, dass der Film nun bei einem anständigen Label landet!

15.10.2020 16:12 Uhr - Roderich
2x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Halleluja!!! Die Indizierung war ja eh der Witz schlechthin! Schnell her mit einer aktuellen VÖ in De!

Und bitte auch Braindead offiziell in Deutschland!

15.10.2020 15:59 Uhr schrieb Björn Eklund
Für mich war der nie ein 18er-Kandidat, wurde echt Zeit dass der vom Index kommt.
Jetzt noch ne anständige Veröffentlichung mit der Originalsynchro....


"Und auch noch schlecht im Bett!"

15.10.2020 16:14 Uhr - D-P-O / 77
2x
Geil: ... Die Kombination Romero / King funzt immer.
Siehe "Stark" :D

15.10.2020 16:20 Uhr - TonyJaa
4x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 51.228
Erwartbar nachdem der Film im Mai schon komplett ungekürzt bei K1 Classics lief.

15.10.2020 16:37 Uhr - Chímaira
2x
User-Level von Chímaira 12
Erfahrungspunkte von Chímaira 2.009
15.10.2020 15:56 Uhr schrieb Postman1970
15.10.2020 15:46 Uhr schrieb Chímaira
Endlich kann das olle Mediabook von Laser Paradise mit der schlechten Bildqualität weg. Ich freue mich riesig!

Nur ruhig Blut.
Bislang ist er in Deutschland nur vom Index, von einem geplanten modernen Veröffentlichungstermin auf Bluray fehlt aber trotz FSK 16-Freigabe noch jede Spur.

Keine Sorge. Bis dahin bleibt das Mediabook natürlich im Schrank. Aber eine neue Veröffentlichung auf Blu-ray wird definitiv kommen. Zu verführerisch und lukrativ wäre es, ein Mediabook mit dem neuen Master für 30 Euro auf den deutschen Markt zu werfen. Ich denke da an die üblichen Verdächtigen ;)

15.10.2020 16:52 Uhr - ifoundfootage
6x
User-Level von ifoundfootage 1
Erfahrungspunkte von ifoundfootage 7
15.10.2020 16:14 Uhr schrieb D-P-O / 77
Geil: ... Die Kombination Romero / King funzt immer.
Siehe "Stark" :D


Du hast den göttlichen Tom Savini vergessen!

15.10.2020 17:09 Uhr - McQuade
2x
Endlich hab' ich meinen Kuuuchen!

Die 18er Freigabe war mir eigentlich immer egal, aber die spätere Indizierung war wirklich mehr als lächerlich. Vom mehr als dreisten Rausschneiden der dritten Episode will ich gar nicht erst anfangen.

15.10.2020 17:24 Uhr - ???
2x
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 34
15.10.2020 16:08 Uhr schrieb Roughale
Mal hoffen, dass der Film nun bei einem anständigen Label landet!


...wenn wir Glück haben, kommt die Veröffentlichung von Paramount selbst bzw. von Capelight (siehe RUNNING MAN).
Wenn wir aber Pech haben, kommt diese von '84 Entertainment....dann wieder nur ein stark überteuertes Mediabook, was heute schon vergriffen ist. ^^

15.10.2020 17:30 Uhr - D-P-O / 77
15.10.2020 16:52 Uhr schrieb ifoundfootage
15.10.2020 16:14 Uhr schrieb D-P-O / 77
Geil: ... Die Kombination Romero / King funzt immer.
Siehe "Stark" :D


Du hast den göttlichen Tom Savini vergessen!


Verdammt, du hast recht: ...
... Der Meister der Maske und der Spezial-Effekte sollte wirklich öfter erwähnt werden.

Wenn jeder mit so viel Hingabe und Liebe zum Detail arbeiten würde,
dann sähe es in der Filmwelt wesentlich besser aus!

15.10.2020 17:39 Uhr - FordFairlane
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Mich würden mal die Gründe für die damalige Indizierung interessieren, die damals schon ein schlechter Scherz war. Schon immer ein klarer 16er Kandidat und selbst die 12 Jährigen werden über den Film heut nur schmunzeln.

Ich frage mich, weshalb die ganzen Firmen nie gegen die Indizierungen vorgegangen sind, sondern alles gefressen haben.

Gut das die meisten Herausgeber sofort gegen rechtswiedrige Indizierungen vorgehen. Darum gibt es so gut wie keine Indizietungen mehr.

15.10.2020 17:48 Uhr - Roughale
3x
15.10.2020 17:09 Uhr schrieb McQuade
...Vom mehr als dreisten Rausschneiden der dritten Episode will ich gar nicht erst anfangen.


Der Schnitt der Episode lag aber an den verleihern, die keine Horrorfilme mit Überläönge in unsere Kinos bringen wollten...

15.10.2020 17:53 Uhr - Rigolax
3x
15.10.2020 17:39 Uhr schrieb FordFairlane
Mich würden mal die Gründe für die damalige Indizierung interessieren, die damals schon ein schlechter Scherz war. Schon immer ein klarer 16er Kandidat und selbst die 12 Jährigen werden über den Film heut nur schmunzeln.


Also wenn du die Gründe unbedingt wissen willst bzw. dir das Dokument ausdrucken, einrahmen und an die Wand hängen magst, kannst du es bei der BPjM wahrscheinlich formlos per E-Mail anfragen. Die schicken Indizierungsentscheidungen bzw. -Gründe, soweit ich weiß, mittlerweile auch an Privatpersonen ohne besondere Motivation zu, wobei sie dann neben der obligatorischen Anonymisierung von verfahrensbeteiligten Personen/Institutionen wohl noch wörtliche Zitate aus den Werken schwärzen. Gilt natürlich auch generell für Listenstreichungen.

Falls eine formlose E-Mail-Anfrage nicht hilft, geht's auch per Informationsfreiheitsanfrage, einfach möglich via fragdenstaat.de; siehe auf der Website ein paar Anfragen an die BPjM zwecks Übersendung von Indizierungsdokumenten, die erfolgreich waren. Vorteil bei dieser Methode ist auch, dass die Dokumente dann via der Website allgemein zur Verfügung stehen.

15.10.2020 18:25 Uhr - Lowmaker
Schöne Nachricht. MMn war der großartige zweite Teil erheblich härter und der ist schon länger auf freiem Fuß.

15.10.2020 18:55 Uhr - D-Chan
"Die unheimlich verrückte Geisterstunde bereits von der FSK ab 16 Jahren freigegeben"

Geht doch.

15.10.2020 20:55 Uhr - HarryLime78
2x
Bin noch Besitzer der Uncut VHS. Wird Zeit das zu ändern.



15.10.2020 21:01 Uhr - Thodde
1x
Und während man im Habichtswald noch Rechteketten prüft, wird in Unterföhring schon gefeiert!

15.10.2020 21:19 Uhr - Cocoloco
3x
36 Jahren...macht mich so unendlich traurig wie in der Vergangenheit hier mit Medien umgegangen wurde ...nur wegen ein Grüppchen verbitterter Spießer mit nem Stock im Hintern, die meinten alles was in ihrer Weltanschauung nicht passte, aus dem Verkehr ziehen zu müssen.
Und jetzt wo kein Hahn mehr danach kräht, kommt alles frei.

15.10.2020 23:14 Uhr - jimmymadrid
1x
haha genial...grad erst teil 2 geordert...ich mag beide episodenfilme...den 3. kenn ich noch nicht...dann hoffe ich mal dass sich ein label erbarmt und uns eine schicke v.ö. spendiert...

15.10.2020 23:39 Uhr - BFG97
5x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.286
Diskussionen über Bootlegs sind hier nicht erwünscht, weshalb weitere Kommentare diesbezüglich zu unterlassen sind.

16.10.2020 01:08 Uhr - cecil b
3x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.168
Ab 16? In was für einer Zeit leben wir eigentlich? Jetzt sind ja die nächsten Amokläufe praktisch vorprogrammiert!

16.10.2020 05:22 Uhr - der666rick
Ich kannte damals zuerst auch nur die 16er Fassung mit der Porno-Synchro, wo ganze Segmente gefehlt gaben- war glaube ich von United Video- so eine Art Best-Entertainment aus dem VHS Zeitalter. Dann gabs mal irgendwann eine ungekürzte Hardbox mit der Kinosynchronisation- das war ja fast ein völlig anderer Film. Eine HD Auswertung von diesem Klassiker wäre schon was Feines.

16.10.2020 07:20 Uhr - ChuckN
Klasse! Ich kaufe nur selten Mediabooks, aber für den Titel würde ich einiges locker machen! Hoffentlich kommt der noch vor Weihnachten, von Kochmedia und „Zombie“ hört man ja irgendwie nichts mehr (der hätte als Weihnachtsgeschenk auch getaugt)...

16.10.2020 10:33 Uhr - palm75
2x
Gibt's schon lange uncut bei Amazon Prime.
Teil 2 find ich um Längen besser.

16.10.2020 10:58 Uhr - FilmeMonster
DAS wurde aber auch mal Zeit! Bahn frei für eine vernünftige VÖ auf deutsch!

16.10.2020 11:21 Uhr - Guilala
Der war noch auf dem Index? :-o Hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
Dann steht einer deutschen VÖ nix mehr im Weg. :-D
(Aber hoffentlich mit Kinosynchro und nicht auf 16:9 maskiert.)

16.10.2020 13:05 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.924
16.10.2020 01:08 Uhr schrieb cecil b
Ab 16? In was für einer Zeit leben wir eigentlich? Jetzt sind ja die nächsten Amokläufe praktisch vorprogrammiert!


DU hast den Begriff Sarkasmus irgendwo zu platzieren vergessen^^^^^^nicht daß einer noch auf die Idee käme du würdest die FSK in ihrem Schaffen allgemein befürworten^^^^^
(Ach so ja, auch dieser Kommentar ist nur für den Zitierten gedacht und somit ausschließlich zur eventuell allgemeinen Belustigung, nicht jedoch als beleidigende Anspielung bestehender User gedacht)

16.10.2020 18:55 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
15.10.2020 17:39 Uhr schrieb FordFairlane
Mich würden mal die Gründe für die damalige Indizierung interessieren, die damals schon ein schlechter Scherz war. Schon immer ein klarer 16er Kandidat und selbst die 12 Jährigen werden über den Film heut nur schmunzeln.

Ich frage mich, weshalb die ganzen Firmen nie gegen die Indizierungen vorgegangen sind, sondern alles gefressen haben.

Gut das die meisten Herausgeber sofort gegen rechtswiedrige Indizierungen vorgehen. Darum gibt es so gut wie keine Indizietungen mehr.


Die Gründe für eine Indizierung liegen ganz klar auf der Hand,wenn man das System der FSK verstanden hat und zur Zeit der Indizierung schon aktiv dabei war.

Die FSK-16 Freigabe ist für die heutigen Sehgewohnheiten und mittlerweile in den Medien vertretenen Anteilen vollkommen nachvollziehbar,12 geht nicht und ist definitiv zu wenig,16 passt bei dem Titel.

Anmerkung :

Es gab keine UNCUT VHS auf deutsch (bei der Constantin fehlte auch etwas) ...

16.10.2020 19:39 Uhr - The Undertaker
DB-Co-Admin
User-Level von The Undertaker 35
Erfahrungspunkte von The Undertaker 47.934
16.10.2020 18:55 Uhr schrieb FdM
Anmerkung :

Es gab keine UNCUT VHS auf deutsch (bei der Constantin fehlte auch etwas) ...

Laut ofdb doch:

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=1244&vid=3476

16.10.2020 23:34 Uhr - Anti-Pirat
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
Mit dieser Entscheidung verbinde ich ernsthafte Sicherheitsbedenken für die Zusammengehörigkeit in der Bundesrepublik Deutschland.
Sobald die BPJM heimtückisch etwas von der Folgeindizierungsliste streicht, meine Einkaufsliste also kürzt, fühle ich mich, als habe man mir etwas weggenommen.

Für derartige Schelmerei bringe ich kein Verständnis auf.

16.10.2020 23:35 Uhr - Anti-Pirat
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
15.10.2020 17:39 Uhr schrieb FordFairlane
Mich würden mal die Gründe für die damalige Indizierung interessieren, die damals schon ein schlechter Scherz war. Schon immer ein klarer 16er Kandidat und selbst die 12 Jährigen werden über den Film heut nur schmunzeln.

Ich frage mich, weshalb die ganzen Firmen nie gegen die Indizierungen vorgegangen sind, sondern alles gefressen haben.

Gut das die meisten Herausgeber sofort gegen rechtswiedrige Indizierungen vorgehen. Darum gibt es so gut wie keine Indizietungen mehr.


Grund soll ja die Leslie-Nielsen-Episode und deren Selbstjustizunterton sein.

17.10.2020 00:39 Uhr - Rigolax
2x
16.10.2020 23:34 Uhr schrieb Anti-Pirat
Sobald die BPJM heimtückisch etwas von der Folgeindizierungsliste streicht, meine Einkaufsliste also kürzt, fühle ich mich, als habe man mir etwas weggenommen.


Kann ich übrigens bestätigen: Die BPjM hat nachhaltig meinen Filmgeschmack geprägt. Ohne deren Informationen hätte ich viele cineastische Perlen wohl niemals entdeckt und zu schätzen gelernt. Die Entscheidungen der Bonner Nachzensurbehörde haben damit sicherlich einen weit größeren Einfluss ausgeübt als die "Wertvoll"-Prädikatisierungen der Filmbewertungsstelle in Wiesbaden. Dafür werde ich der Bundesprüfstelle für immer dankbar sein.

17.10.2020 01:22 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
16.10.2020 20:27 Uhr schrieb Kasimir Berger
Der Film wurde fürs Kino seinerzeit von der FSK ab 16 Jahren freigegeben; die Episode mit Stephen King fehlte hier bereits. Warum man die komplette Episode getilgt hat, kann wohl niemand mit Sicherheit sagen. Wahrscheinlich scheinen hier aber Straffungsgründe, zumal gerade diese Episode harmlos ist.


Also ich habe den bei Erscheinen im Kino gesehen und gefehlt hat meiner Erinnerung nach da nur die Leslie Nielsen Episode (die habe ich überhaupt erst vor einem Jahr oder so zum ersten Mal gesehen, die Geschichte mit Steven King hingegen kenne ich hingehen fast auswendig, vermutlich weil ich den Film irgendwann auf Video aufgenommen habe).

17.10.2020 02:47 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
16.10.2020 20:30 Uhr schrieb Kasimir Berger
16.10.2020 19:39 Uhr schrieb The Undertaker
16.10.2020 18:55 Uhr schrieb FdM
Anmerkung :

Es gab keine UNCUT VHS auf deutsch (bei der Constantin fehlte auch etwas) ...

Laut ofdb doch:

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=1244&vid=3476


Das ungeprüfte MVW-Tape ist uncut und diente als Vorlage für die ungekürzte DvD von E-M-S.


Ja,stimmt,habe ich vergessen.

17.10.2020 02:54 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
16.10.2020 20:27 Uhr schrieb Kasimir Berger
15.10.2020 23:39 Uhr schrieb BFG97
Diskussionen über Bootlegs sind hier nicht erwünscht, weshalb weitere Kommentare diesbezüglich zu unterlassen sind.


Ah, okay, sorry. Ich wollte auch keine Diskussion um das Thema Bootlegs lostreten.

16.10.2020 18:55 Uhr schrieb FdM
15.10.2020 17:39 Uhr schrieb FordFairlane
Mich würden mal die Gründe für die damalige Indizierung interessieren, die damals schon ein schlechter Scherz war. Schon immer ein klarer 16er Kandidat und selbst die 12 Jährigen werden über den Film heut nur schmunzeln.

Ich frage mich, weshalb die ganzen Firmen nie gegen die Indizierungen vorgegangen sind, sondern alles gefressen haben.

Gut das die meisten Herausgeber sofort gegen rechtswiedrige Indizierungen vorgehen. Darum gibt es so gut wie keine Indizietungen mehr.


Die Gründe für eine Indizierung liegen ganz klar auf der Hand,wenn man das System der FSK verstanden hat und zur Zeit der Indizierung schon aktiv dabei war.

Die FSK-16 Freigabe ist für die heutigen Sehgewohnheiten und mittlerweile in den Medien vertretenen Anteilen vollkommen nachvollziehbar,12 geht nicht und ist definitiv zu wenig,16 passt bei dem Titel.

Anmerkung :

Es gab keine UNCUT VHS auf deutsch (bei der Constantin fehlte auch etwas) ...


Aha. Die Gründe für eine Indizierung liegen also auf der Hand, wenn man das System der FSK, die nichts mit Indizierungen zu tun hat, meint verstanden zu haben? Das ist ja mal ein dolles Ding.
Ich weiß ja nicht, was Du da glaubst verstanden zu haben, aber allzu korrekt kann das nicht sein. ;) Dafür klingt dieses ganze Gehabe aber umso großspuriger.

Der Film wurde fürs Kino seinerzeit von der FSK ab 16 Jahren freigegeben; die Episode mit Stephen King fehlte hier bereits. Warum man die komplette Episode getilgt hat, kann wohl niemand mit Sicherheit sagen. Wahrscheinlich scheinen hier aber Straffungsgründe, zumal gerade diese Episode harmlos ist.
Diese Version wurde später von Constantin 1:1 für die VHS-Auswertung übernommen. Anstatt den Film hier erneut prüfen zu lassen, wurde die VHS ungeprüft veröffentlicht, aber mit einem kleinen Hinweis auf der Rückseite, dass der Film ab 16 Jahren freigegeben ist. Diese de facto ungeprüfte VHS landete dann später auf dem Tisch der BPjS und da diese sich ohnehin im damaligen Indizierungs-Rausch befand und allen möglichen Filmen eine Jugendgefährdung attestierte, war die Indizierung von "Creepshow" eine rein formale Sache. Klar ist die Entscheidung unverständlich, aber damit ist sie in bester Gesellschaft. Als krass/unverhältnismäßig habe ich lediglich die Folgeindizierung 2009 empfunden; damit hätte ich nie und nimmer gerechnet, aber auch die BPjM ist immer für eine Überraschung gut. ;-D
"Das Omen 1-3" hat übrigens genau die selbe Leidensgeschichte durchmachen müssen; im Kino ungeschnitten ab 16, auf VHS ungeschnitten mit übernommener Kinofreigabe erschienen, somit als ungeprüft im Fadenkreuz BPjS gelandet und daraufhin indiziert. Dumm gelaufen, aber Fox hat dann zumindest für die DvD-Auswertung eine vorzeitige Listenstreichung erwirkt.

Dass "Creepshow" anno 2020 die Freigabe ab 16 Jahren bekommt, war sicher wie das Amen in der Kirche. Für FSK12 zu herb und für KJ zu soft/albern, bleibt für dieses nostalgische Grusel-Kabinett nur der blaue Flatschen. Das ist natürlich nur meine Empfindung; letztlich bleibt die FSK-Freigabe ein reines Glücksspiel.
Außer natürlich, man hat das System der FSK schon vor 30-40 Jahren vollkommen verstanden und weiß daher aus Prinzip, wie die Würfel fallen; ein Privileg, das nur wenigen Auserwählten vorbehalten ist.


Ja,kann man.
Omen und Creepshow sind zwei unterschiedliche Kategorien...
Eine Kinofreigabe hat nichts mit Heimkino zu tun,dass sollte auch hier schon ganz klar herausgekommen sein.
Bei Creepshow dürften auch die Szenen bekannt sein,die zu einer Indizierung geführt haben (der Kontext ist sogar ganz klar nachzuvollziehen) ...

17.10.2020 11:28 Uhr - Rigolax
1x
Ja bitte, stellt halt mal wer eine IFG-Anfrage an die BPjM via fragdenstaat.de für die Übersendung der a) Erstindizierung, b) Folgeindizierung von 2009 und c) Listenstreichung (alles in einer Anfrage). Kostet voraussichtlich nichts bzw. stellt die BPjM wenn dann Gebühren nicht direkt in Rechnung, diskriminiert das IFG nicht einmal nach Staatsbürgerschaft (darf wirklich "jeder" laut Gesetzestext) und via fragdenstaat geht das sogar pseudonym und mit automatisch generierter anonymer E-Mail-Adresse. Dann publisht die Dokumente da auf der Website; ich will mir die nun auch ausdrucken und an die Wand nageln. Traut euch. ;)

Okay, okay, ich geb's ja zu, meine Agenda ist, Leute anzustiften, die BPjM mit IFG-Anfragen so lange zu nerven, bis die BPjM die meisten Entscheidungen von sich aus direkt publiziert. Man darf ja träumen.

17.10.2020 14:28 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
17.10.2020 09:50 Uhr schrieb Kasimir Berger
17.10.2020 02:54 Uhr schrieb FdM
Omen und Creepshow sind zwei unterschiedliche Kategorien...


Nein, sind sie nicht; filmisch vielleicht, aber darum geht es hier nicht. Zensurtechnisch haben sie den mehr oder weniger gleichen Kreislauf durchschritten.

17.10.2020 02:54 Uhr schrieb FdM
Eine Kinofreigabe hat nichts mit Heimkino zu tun,dass sollte auch hier schon ganz klar herausgekommen sein.


Stimmt, genau das habe ich lang und breit beschrieben; schön, dass es angekommen ist. :)

17.10.2020 02:54 Uhr schrieb FdM
Bei Creepshow dürften auch die Szenen bekannt sein,die zu einer Indizierung geführt haben (der Kontext ist sogar ganz klar nachzuvollziehen) ...


Dürfte bekannt sein. Aha. Bis auf Spekulation ist da nicht viel am Start.
Jetzt alles auf die Selbstjustiz-Thematik der Nielsen-Episode zu schieden, halte ich für weltfremd.
Genauso könnte sich die BPjS an der morbiden Grundstimmung und den punktuellen Gewaltszenen der anderen Episoden gestört haben.
Ohne Beschluss bleiben diese Spekulationen aber nur Schüsse ins Blaue.


Doch sind sie... unterschiedliche Genre,unterschiedliche Anteile,andere Kritik-Punkte.

Wenn Creepshow nur aus der Nielsen Geschichte besteht...na,dann.
Was ist in Creepshow u.A. enthalten ?
Hinterlist,Rassismus,Selbstjustiz... nur so nebenbei.


17.10.2020 17:37 Uhr - Anti-Pirat
2x
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
Zum Vergleich Omen und Creepshow:

Die ursprüngliche Bewertung von DAS OMEN bezieht sich höchstwahrscheinlich auf den Punkt "Kinder üben Gewalt aus", was sich auch im Zuge der Folgeindizierungen vermehrt als relevante Fallgruppe (KLEINE TEUFEL) herausgestellt hat und auch bei der FSK wiederholt zu höheren Freigaben führte (BÖSE BRUT).

Grundlage der Annahme, dass das Nielsen-Segment Ausgangspunkt der Indizierung ist, sind die Schnittfassungen der TV-Ausstrahlung, deren verbindendes Element klar das Entfernen der Episode ist. Der Gedankengang seitens der BPJM ist zumindest nachvollziehbar, sodass CREEPSHOW, wenn auch vage, in eine vorhandene Fallgruppe eingebettet werden kann.

17.10.2020 17:47 Uhr - Rigolax
2x
17.10.2020 17:37 Uhr schrieb Anti-Pirat
Die ursprüngliche Bewertung von DAS OMEN bezieht sich höchstwahrscheinlich auf den Punkt "Kinder üben Gewalt aus", was sich auch im Zuge der Folgeindizierungen vermehrt als relevante Fallgruppe (KLEINE TEUFEL) herausgestellt hat und auch bei der FSK wiederholt zu höheren Freigaben führte (BÖSE BRUT).


Ich kenne die Filme nicht näher, die These, dass insbesondere "Gewalt von Kindern ausgeübt" eine Rolle spielte, könnte aber meines Erachtens auch durch die Indizierung des Videospiels "Lucius" untermauert werden (erstmals indiziert im Jahr 2012). Könnte ich mir schon vorstellen, dass die BPjM-Gremien für das Thema besonders sensibel sind/waren bzw. irgendwann wurden, im Hinblick auf ein unterstelltes hohes Nachahmungspotential von Kindern selbst.

17.10.2020 18:22 Uhr - Anti-Pirat
2x
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
17.10.2020 17:47 Uhr schrieb Rigolax
17.10.2020 17:37 Uhr schrieb Anti-Pirat
Die ursprüngliche Bewertung von DAS OMEN bezieht sich höchstwahrscheinlich auf den Punkt "Kinder üben Gewalt aus", was sich auch im Zuge der Folgeindizierungen vermehrt als relevante Fallgruppe (KLEINE TEUFEL) herausgestellt hat und auch bei der FSK wiederholt zu höheren Freigaben führte (BÖSE BRUT).


Ich kenne die Filme nicht näher, die These, dass insbesondere "Gewalt von Kindern ausgeübt" eine Rolle spielte, könnte aber meines Erachtens auch durch die Indizierung des Videospiels "Lucius" untermauert werden (erstmals indiziert im Jahr 2012). Könnte ich mir schon vorstellen, dass die BPjM-Gremien für das Thema besonders sensibel sind/waren bzw. irgendwann wurden, im Hinblick auf ein unterstelltes hohes Nachahmungspotential von Kindern selbst.


Ja, in die Kategorie fallen weitere Filme, die noch auf der Liste stehen bzw verlängert wurden. Ich denke da noch an den Italowestern TÖDLICHER HASS, der Gewalt durch Kinder mit Selbstjustiz kreuzt.
An der Stille will ich auch eine Indizierung nennen, die mutmaßlich durch den Lieferstopp verhindert wurde: Das Hörspiel ATOMGESPENSTER

17.10.2020 19:01 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
@ Kasimir Berger

Ok,Du hast Recht und ich überhaupt keine Ahnung...ich sammle auch erst seit 1982

17.10.2020 19:33 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 19
Erfahrungspunkte von Der Dicke 7.895
17.10.2020 18:22 Uhr schrieb Anti-Pirat
Ich denke da noch an den Italowestern TÖDLICHER HASS


Muss man den kennen? Link?

17.10.2020 19:57 Uhr - Anti-Pirat
1x
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
17.10.2020 19:33 Uhr schrieb Der Dicke
17.10.2020 18:22 Uhr schrieb Anti-Pirat
Ich denke da noch an den Italowestern TÖDLICHER HASS


Muss man den kennen? Link?


Verwechslung. Gemeint ist natürlich nicht der ebenfalls folgeindizierte Alain Delon-Film, sondern der Lee Van Cleef-Western TÖDLICHE RACHE

https://www.schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=12844

18.10.2020 16:43 Uhr - Tom Öozen
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
Vor kurzer Zeit erst das Tape geschaut; meiner Meinung nach wäre die 18er Freigabe vollkommen gerechtfertigt gewesen. Aber Zeiten sollen sich ja ändern, hab ich mal gehört.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)