SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Slaughterhouse (1987) ist nicht mehr beschlagnahmt

Nameless Media ließ den Horrorfilm vor Gericht befreien

Der US-Horrorfilm Slaughterhouse (1987) erschien nie in Deutschland auf VHS, wurde aber 1995 und 2002 beschlagnahmt. Erstmals mit deutscher Synchronisation wurde er 2009 von NSM Records auf DVD veröffentlicht.

2015 erschien in Großbritannien die erste Blu-ray von 88 Films, im Sommer 2019 folgte von Nameless Media auch die deutschsprachige HD-Premiere. Dafür ließen sie den Film auch komplett neu synchronisieren. Wie das Label nun bekannt gab, haben sie die Beschlagnahmen vor Gericht aufheben lassen - er ist damit in guter und namhafter Gesellschaft, die in den letzten Jahren immer mehr Zuwachs bekam.

Quelle: Nameless Media

Mehr zu: Slaughterhouse (OT: Slaughterhouse, 1987)

Schnittbericht:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Skull: Erste Infos zu Dan Trachtenbergs Predator-Prequel
Ich spuck
Tal der Skorpione ab heute in der Originalfassung exklusiv als VOD
Heavenly Creatures erscheint im August 2021 als deutsche Blu-ray-Premiere
Alle Neuheiten hier

Kommentare

18.12.2020 17:59 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 23
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 12.667
Sehr gute Neuigkeit!
Schön zu sehen, wie der 131er neben dem Index mehr und mehr geleert wird, danke NM :)
Sollte heutzutage kein Problem mehr bei der FSK haben. Mal sehen, obs ne 16 oder ne 18 wird.

18.12.2020 18:32 Uhr - Cryptkeeper78
4x
Top! Finde ich grandios, dass sich Nameless so einsetzt.

18.12.2020 18:36 Uhr - diamond
3x
Da werde ich mir nochmal die BluRay von Nameless zulegen.Hab bisher noch die X-Rated DVD in engl. mit deutschen UT

18.12.2020 19:29 Uhr - Dirty-Harry2014
3x
Sehr gute Nachrichten..

18.12.2020 19:40 Uhr - Anti-Pirat
2x
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
Mich fasziniert viel mehr die Frage, inwieweit sich das lohnt. Leidenschaft natürlich in allen Ehren, man will aber nicht, dass Ressourcen aus anderen Bereichen abgezogen werden, die sonst Klassikern zugute kämen.

18.12.2020 20:23 Uhr - der666rick
Wie ist denn die deutsche Synchro für dieses Meisterwerk ausgefallen?
Ich habe den irgendwo noch in einer großen Hardbox in der OV mit dt. Subs stehen. Ein Update wirklich nur wenn die Synchro und nicht zuletzt der Preis... passt.

18.12.2020 20:38 Uhr - Horstferatu
2x
18.12.2020 20:23 Uhr schrieb der666rick
Wie ist denn die deutsche Synchro für dieses Meisterwerk ausgefallen?
Ich habe den irgendwo noch in einer großen Hardbox in der OV mit dt. Subs stehen. Ein Update wirklich nur wenn die Synchro und nicht zuletzt der Preis... passt.

Passt perfekt zum Gurkenslasher, was er nunmal ist.

18.12.2020 20:58 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
18.12.2020 19:40 Uhr schrieb Anti-Pirat
Mich fasziniert viel mehr die Frage, inwieweit sich das lohnt. Leidenschaft natürlich in allen Ehren, man will aber nicht, dass Ressourcen aus anderen Bereichen abgezogen werden, die sonst Klassikern zugute kämen.


Wie bitte ?
Sehr schwammig formuliert,was ist genau gemeint ?
Wer ist 'man' ?
Welche Ressourcen ?

18.12.2020 20:59 Uhr - Onkelpsycho
1x
Kann ich mich garnicht dran zurück entsinnen wie der Film war... War das nicht der, der mal als Bonusfilm bei Großangriff der Zombies in der Red Edition dabei war? Hab da irgendwie sowas in Erinnerung...

18.12.2020 21:10 Uhr - Anti-Pirat
4x
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
18.12.2020 20:58 Uhr schrieb FdM
18.12.2020 19:40 Uhr schrieb Anti-Pirat
Mich fasziniert viel mehr die Frage, inwieweit sich das lohnt. Leidenschaft natürlich in allen Ehren, man will aber nicht, dass Ressourcen aus anderen Bereichen abgezogen werden, die sonst Klassikern zugute kämen.


Wie bitte ?
Sehr schwammig formuliert,was ist genau gemeint ?
Wer ist 'man' ?
Welche Ressourcen ?


Die Rehabilitation eines Werkes bedarf Zeit und Kapital und die beiden Arbeitsfaktoren sind dann eben auch gebunden und im Falle Kapital ist es gebunden, bis sich die Anlage refinanziert hat. Ich äußere hier lediglich meine Verwunderung, dass sich rechtliche Rehabilitation und Neusynchro bei einem Film wie diesem hier lohnt, tut sie es nämlich nicht, muss zum inneren Ausgleich eben Kapital verwandt werden, was sonst anderen Projekten zugute käme.

Ist keine Wertung, sondern ein reiner Gedankengang.


18.12.2020 21:44 Uhr - Cryptkeeper78
3x
18.12.2020 21:10 Uhr schrieb Anti-Pirat
18.12.2020 20:58 Uhr schrieb FdM
18.12.2020 19:40 Uhr schrieb Anti-Pirat
Mich fasziniert viel mehr die Frage, inwieweit sich das lohnt. Leidenschaft natürlich in allen Ehren, man will aber nicht, dass Ressourcen aus anderen Bereichen abgezogen werden, die sonst Klassikern zugute kämen.


Wie bitte ?
Sehr schwammig formuliert,was ist genau gemeint ?
Wer ist 'man' ?
Welche Ressourcen ?


Die Rehabilitation eines Werkes bedarf Zeit und Kapital und die beiden Arbeitsfaktoren sind dann eben auch gebunden und im Falle Kapital ist es gebunden, bis sich die Anlage refinanziert hat. Ich äußere hier lediglich meine Verwunderung, dass sich rechtliche Rehabilitation und Neusynchro bei einem Film wie diesem hier lohnt, tut sie es nämlich nicht, muss zum inneren Ausgleich eben Kapital verwandt werden, was sonst anderen Projekten zugute käme.

Ist keine Wertung, sondern ein reiner Gedankengang.



Heutzutage holt man das Ganze easy über die Mediabooks rein, die möglicherweise eine 4K-Neuabtastung beinhalten. Dann auch noch mit UHD. Den Rest mit TV-Rechten, siehe Sony' "Tanz der Teufel" mit Tele 5. Und das klappt auch sehr gut bei Nischenfilmen wie diesem oder "The Dead Next Door". Das Label wird sich schon abgesichert haben, sonst würde man diese Anstrengung nicht wagen.

18.12.2020 21:59 Uhr - Il Gobbo
2x
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.801
Vielleicht ist der Aufwand zur Aufhebung einer Beschlagnahmung auch sehr viel geringer als allgemein angenommen.
Die Synchro existiert ja schon länger, soll sogar ganz gut sein. Die kostete sicher etwas mehr Geld, muß irgendwann reingeholt werden. Überrascht mich etwas, dass die HD-Premiere noch ein gutes Stück vor der Aufhebung stattfand.
Egal... irgendwann im örtlichen Müller zu finden, freut mich.

18.12.2020 22:30 Uhr - Rigolax
3x
18.12.2020 21:59 Uhr schrieb Il Gobbo
Vielleicht ist der Aufwand zur Aufhebung einer Beschlagnahmung auch sehr viel geringer als allgemein angenommen.


Die Diskussion gab es hier schon ein paar Mal ohne definitive Ergebnisse. Es soll doch wohl noch recht teuer sein. Ich denke allerdings (auch), dass die Kosten/der Aufwand in vielen Fällen überschaubar sein dürfte; das Wissen dafür in versierten Anwaltskreisen recht bekannt sein mittlerweile, was die Kosten reduzieren dürfte.

Es wird aber aufwändiger sein, als eine bloße Listenstreichung bei der BPjM in Gang zu setzen, wofür man bei vielen Altlasten vermutlich nicht mal einen Anwalt (mehr) benötigt, zwecks Argumentation aber auch Formalitäten. Die Beschlagnahmegeschichten sind ja viel weniger standardisiert oder reguliert als Indizierungen, also tendenziell recht arkan geartet, die wieder loszuwerden. Inhaltlich/argumentativ in Bezug auf ein tatbestandliches Nicht-Vorhandensein von Gewaltdarstellungen nach § 131 StGB dürften sich die Sachverhalte aber stark ähneln, so dass dieser Aspekt wohl eher Copypaste ist (und die meisten Beschlüsse werden anscheinend ja eh dann formell aufgehoben, was oft auch schon reichen kann). Gebühren für eine Listenstreichung sind jedenfalls niedrig vierstellig, siehe die Gebührenordnung der BPjM (GebO-BPjM).

19.12.2020 01:15 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
18.12.2020 21:10 Uhr schrieb Anti-Pirat
18.12.2020 20:58 Uhr schrieb FdM
18.12.2020 19:40 Uhr schrieb Anti-Pirat
Mich fasziniert viel mehr die Frage, inwieweit sich das lohnt. Leidenschaft natürlich in allen Ehren, man will aber nicht, dass Ressourcen aus anderen Bereichen abgezogen werden, die sonst Klassikern zugute kämen.


Wie bitte ?
Sehr schwammig formuliert,was ist genau gemeint ?
Wer ist 'man' ?
Welche Ressourcen ?


Die Rehabilitation eines Werkes bedarf Zeit und Kapital und die beiden Arbeitsfaktoren sind dann eben auch gebunden und im Falle Kapital ist es gebunden, bis sich die Anlage refinanziert hat. Ich äußere hier lediglich meine Verwunderung, dass sich rechtliche Rehabilitation und Neusynchro bei einem Film wie diesem hier lohnt, tut sie es nämlich nicht, muss zum inneren Ausgleich eben Kapital verwandt werden, was sonst anderen Projekten zugute käme.

Ist keine Wertung, sondern ein reiner Gedankengang.



Sehr interessant,ich habe allerdings noch keinen gefragt,ob er sein Geld nicht eher für ein anderes Projekt ausgeben will,jenes liegt immer in einer Label - Entscheidung.

Mag da jemand den Film nicht und ist verwundert,warum ein Label die Kosten und Mühe für eine VÖ nicht scheut ?

Also ich persönlich freue mich über den Weg,der gegangen worden ist,ob der Titel mir gefällt ist unwichtig.
Anscheinend sieht das Label Potential in diesem Titel (man kann auch weiter recherchieren und sich über andere VÖ's informieren,vielleicht erklärt sich dann schon diese Rangehensweise), ich als Endverbraucher kann nun zumindest entscheiden,ob ich mir diese VÖ in deutsch zulege,das ist doch schon mal schön.

Über Filmgeschmack lässt sich immer gut streiten,ich mag z.B. :

Tales from the Hood
New York 1991
Heavy Metal
The Happytime Murders
Kesse Kurven und Kanaillen aka Gier unter Palmen
The Hitchhiker (TV-Serie)
,ganz gerne 😉

19.12.2020 08:14 Uhr - DerHausmeister
1x
18.12.2020 20:59 Uhr schrieb Onkelpsycho
Kann ich mich garnicht dran zurück entsinnen wie der Film war... War das nicht der, der mal als Bonusfilm bei Großangriff der Zombies in der Red Edition dabei war? Hab da irgendwie sowas in Erinnerung...

War er tatsächlich. Habe die Red Edition sogar noch im Regal stehen.

19.12.2020 10:43 Uhr - Kane McCool
User-Level von Kane McCool 5
Erfahrungspunkte von Kane McCool 358
Kann mir schon bildlich die häßliche Nameless-Büsten-Edition dazu vorstellen.

19.12.2020 12:34 Uhr - ???
2x
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 46
...die Aufhebung von SLAUGHTERHOUSE ROCK wäre da interessanter gewesen. ☝️

19.12.2020 15:05 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
19.12.2020 12:34 Uhr schrieb ???
...die Aufhebung von SLAUGHTERHOUSE ROCK wäre da interessanter gewesen. ☝️


Zu dem Titel gibt es anscheinend kein anständiges Material mehr...der ist auch überall unterschiedlich gekürzt worden,könnte schwierig werden.
Night Life wartet auch schon seit Jahren auf eine anständige VÖ...

19.12.2020 17:40 Uhr - BigPokerKing
1x
Richtig geil!!! Den Film kenne ich zwar nicht, aber sehr erfreulich, dass immer mehr entschlagnahmt wird!

20.12.2020 01:14 Uhr - Anti-Pirat
2x
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
19.12.2020 01:15 Uhr schrieb FdM
18.12.2020 21:10 Uhr schrieb Anti-Pirat
18.12.2020 20:58 Uhr schrieb FdM
18.12.2020 19:40 Uhr schrieb Anti-Pirat
Mich fasziniert viel mehr die Frage, inwieweit sich das lohnt. Leidenschaft natürlich in allen Ehren, man will aber nicht, dass Ressourcen aus anderen Bereichen abgezogen werden, die sonst Klassikern zugute kämen.


Wie bitte ?
Sehr schwammig formuliert,was ist genau gemeint ?
Wer ist 'man' ?
Welche Ressourcen ?


Die Rehabilitation eines Werkes bedarf Zeit und Kapital und die beiden Arbeitsfaktoren sind dann eben auch gebunden und im Falle Kapital ist es gebunden, bis sich die Anlage refinanziert hat. Ich äußere hier lediglich meine Verwunderung, dass sich rechtliche Rehabilitation und Neusynchro bei einem Film wie diesem hier lohnt, tut sie es nämlich nicht, muss zum inneren Ausgleich eben Kapital verwandt werden, was sonst anderen Projekten zugute käme.

Ist keine Wertung, sondern ein reiner Gedankengang.



Sehr interessant,ich habe allerdings noch keinen gefragt,ob er sein Geld nicht eher für ein anderes Projekt ausgeben will,jenes liegt immer in einer Label - Entscheidung.

Mag da jemand den Film nicht und ist verwundert,warum ein Label die Kosten und Mühe für eine VÖ nicht scheut ?

Also ich persönlich freue mich über den Weg,der gegangen worden ist,ob der Titel mir gefällt ist unwichtig.
Anscheinend sieht das Label Potential in diesem Titel (man kann auch weiter recherchieren und sich über andere VÖ's informieren,vielleicht erklärt sich dann schon diese Rangehensweise), ich als Endverbraucher kann nun zumindest entscheiden,ob ich mir diese VÖ in deutsch zulege,das ist doch schon mal schön.


Na mal sachte, wie jeder hier wünsche ich mir hier dass jeder Filmtitel in ansprechender Qualität und natürlich am liebsten zu geringsten Preisen uns allen serviert wird, nur weiß ich halt, dass wir in dieser Nullgrenzkostenwelt leider nicht leben ;)
Hat nichts damit zu tun, ob mir jetzt ein Titel gefällt oder nicht, sondern damit, dass mich auch die wirtschaftliche Seite an der Geschichte interessiert. Macht ein Label Geld an der Sache, kann es auch weiter für gute VÖ sorgen. Skepsis ist daher weniger der Ausdruck, Entscheidungen madig zu machen, als viel mehr ein Ausdruck der Hoffnung, dass uns Hochwerttitel ala Bavas AUGUST MOON nicht verwehrt bleiben.

20.12.2020 01:17 Uhr - Anti-Pirat
1x
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
18.12.2020 21:44 Uhr schrieb Cryptkeeper78
18.12.2020 21:10 Uhr schrieb Anti-Pirat
18.12.2020 20:58 Uhr schrieb FdM
18.12.2020 19:40 Uhr schrieb Anti-Pirat
Mich fasziniert viel mehr die Frage, inwieweit sich das lohnt. Leidenschaft natürlich in allen Ehren, man will aber nicht, dass Ressourcen aus anderen Bereichen abgezogen werden, die sonst Klassikern zugute kämen.


Wie bitte ?
Sehr schwammig formuliert,was ist genau gemeint ?
Wer ist 'man' ?
Welche Ressourcen ?


Die Rehabilitation eines Werkes bedarf Zeit und Kapital und die beiden Arbeitsfaktoren sind dann eben auch gebunden und im Falle Kapital ist es gebunden, bis sich die Anlage refinanziert hat. Ich äußere hier lediglich meine Verwunderung, dass sich rechtliche Rehabilitation und Neusynchro bei einem Film wie diesem hier lohnt, tut sie es nämlich nicht, muss zum inneren Ausgleich eben Kapital verwandt werden, was sonst anderen Projekten zugute käme.

Ist keine Wertung, sondern ein reiner Gedankengang.



Heutzutage holt man das Ganze easy über die Mediabooks rein, die möglicherweise eine 4K-Neuabtastung beinhalten. Dann auch noch mit UHD. Den Rest mit TV-Rechten, siehe Sony' "Tanz der Teufel" mit Tele 5. Und das klappt auch sehr gut bei Nischenfilmen wie diesem oder "The Dead Next Door". Das Label wird sich schon abgesichert haben, sonst würde man diese Anstrengung nicht wagen.


Bei Nameless steht ja meistens Sony noch ein wenig drin, die ja sowieso eine gute Rechtsabteilung haben, was gewisse Synrgieeffekte auch ergeben kann. TdT ist da ein anderes Kaliber, ein klarer Hochwerttitel, der seinen Gewinn auch eingespielt haben wird und das nicht zu knapp (was ja gut ist). Auf dem MB-Markt bin ich da dann doch immer ein wenig überrascht, da Titel wie dieser hier klar über die §131er Schiene laufen und daher klar über den Ö-Vertrieb ihr Geld einspielen, zumal Nameless ihn dahingehend auch schon verwertet hat.

20.12.2020 22:54 Uhr - Gorehound2020
1x
Halloween 2 muss endlich Runter

21.12.2020 00:51 Uhr - BigPokerKing
20.12.2020 22:54 Uhr schrieb Gorehound2020
Halloween 2 muss endlich Runter

Kann ich nur zustimmen👍

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)