SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von theNEWguy

Modern Warfare 2 mit Schwierigkeiten in Russland

Konsolenversionen wurden zurückgerufen

Nicht nur in Deutschland hat der neueste Ableger der Call of Duty Serie für Aufsehen gesorgt. Modern Warfare 2 ist auch in Russland in aller Munde. Dies aber nun vor allem im negativen Sinn.

Stein des Anstoßes ist, man ahnt es vielleicht schon, die Flughafen-Mission, die auch hierzulande bereits heftigst umstritten ist und obendrein noch (trotz zunächst anders lautender Aussagen des Publishers) zensiert wurde. In Russland hat dies jedoch ganz andere Dimensionen angenommen.

So stört man sich dort daran, wie die Russen im Spiel dargestellt werden. Russische Spielmagazine kritisieren beispielsweise, dass Modern Warfare 2 völlig auf den US-Markt zugeschnitten sei und das Spiel keinerlei Respekt vor der russischen Kultur beinhalte.

Aus diesem Grund wurden sämtliche Konsolenversionen aus Russland zurückgerufen. Für die PC-Version wurde ein Patch erstellt, welcher die Flughafen-Mission entfernt. Activision will für Russland nun eine neue Konsolenfassung herausbringen, in welcher die umstrittene Mission fehlt. Bis das geschehen ist, wird Modern Warfare 2 in Russland nur für den PC erhältlich sein.

Bei Gameware.at kaufen
Unzensierte Versionen (alle Systeme)
Quelle: Gamecaptain

Kommentare

14.11.2009 14:40 Uhr - Chance434
Kann ich persönlich nachvollziehen. Hab bei 'nem Kumpel die Uncut gezockt und die Mission ist ehrlich gesagt schon bissl deftig. Man muss ja mehr oder weniger abdrücken damit man das Vertrauen von den Bösewichten bekommt. Aber man wird ja am Anfang auch gefragt, ob man das Spielen oder Überspringen will.

14.11.2009 14:40 Uhr - XTC-Krieger
Habs grad durchgezockt, mir gefällt das Spiel sehr und das Programmierer halt immer mit bestimmten Intentionen ans Werk gehen ist doch auch klar...das ist doch genauso wie in Filmen wie z.B. "Der Soldat James Ryan" in denen die Deutschen auch ausnahmslos als Totmacher dargestellt werden. Hier sind es halt die Russen :) was solls It´s just a game...und nicht mehr!

14.11.2009 14:54 Uhr - Ripp3r
@XTC-Krieger

1) ja blos mit dem unterschied das deutschland damals den krieg begonnen hat

2) soldat james ryan: soldaten
mission am flughafen: zivilisten

das ist schon ein unterschied, auch wenn es virtuell ist

14.11.2009 15:01 Uhr -
Ah ich sehe ich darf wieder Godwin Punkte verteilen

14.11.2009 15:32 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Also ich habs auch durchgespielt und finds alles in allem passend, auch wenn die Mission etwas derbe ist. Ich finde, sie passt.
Dass Russen und Deutsche in so Spielen nie gut weg kommen, ist doch klar.

14.11.2009 15:42 Uhr - Matti1969
Ich mutmaße jetzt mal ,das das Spiel in den USA produziert wurde und darum sollte es wohl kaum verwundern, wenn die USA ein klein wenig besser dargestellt werden als der Rest der Welt:)
Käme es dagegen aus Russland, würden wohl die Russen besser wegkommen. So ist das halt und davon geht die Welt nicht unter.
Abgesehen davon...es ist nur ein SPIEL!


14.11.2009 15:46 Uhr - doktoroetker
User-Level von doktoroetker 1
Erfahrungspunkte von doktoroetker 21
Außer das Spiel kommt aus Deutschland - hier würde das keiner mehr wagen sich höher zu stellen ;)

14.11.2009 15:48 Uhr - Performer
oh man, eine rückrufaktion steigert ja die nachfrage und da es in russland zum
glück noch korruption gibt, müssten alle spiele an den mann gebracht werden :)

14.11.2009 15:52 Uhr - LokiBartleby
Egal wer die Bösen sind (ob in Filmen oder Spielen), irgendwer fühlt sich immer falsch, unpassend und unwürdig dargestellt.
Die Flughafenmission selber finde ich vor Allem eines: überflüssig.
Sie ist inhaltlich sehr wichtig, aber die gesamte Inszenierung ist ziemlich mau. Um den Inhalt zu vermitteln, hätte es andere und m.M. nach auch bessere Wege gegeben.
Und das ganze Gequatsche von Activision/Infinity Ward von wegen "Vermittlung der Bösartigkeit des Terrorismus" ist einfach mal bullshit. Sie wollen Aufmerksamkeit und genau die haben sie nun.

Dass die Russen diese Rückkehr zu alten Feindbildern nicht sonderlich mögen, ist durchaus nachvollziehbar.
Trotzdem ist es einfach nur ein Computerspiel.

14.11.2009 15:52 Uhr - DOTD
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.309
Kann man durchaus nachvollziehen, dass die Leute in Russland das nich gerade toll finden. Wundert mich auch nich, dass es da Probleme gab wegen der Mission. Irgindwo sollte es einfach Grenzen geben, aber sie geben ja dem Spieler die Wahl, ob er diese Mission spielen will oder nicht. Dennoch kann ich gut verstehen, dass das in Russland scheiße ankommt.

14.11.2009 15:57 Uhr - berntie
14.11.2009 - 14:54 Uhr schrieb Ripp3r
@XTC-Krieger
1) ja blos mit dem unterschied das deutschland damals den krieg begonnen hat

Deswegen soll das Bild stimmen, das der Film zeichnet?? Naja, wenn du meinst...

14.11.2009 16:12 Uhr - Tadashi-kun
Kann die Reaktion der Russen nur allzu gut nachvollziehen. Habe die Flughafen Mission auch gespielt und mir hätte es besser gefallen das ganze aus der Sicht eines Zivilisten zu sehen.

Was mich mal brennend interessieren würde: Kennt ihr Filme oder Spiele in denen die Amerikaner mal die Bösen sind?

14.11.2009 16:24 Uhr - AkiRawOne
Was solln wir den sagen? In den anderen Teilen ballern wir auch nur auf Deutsche. Es sind zwar Nazis aber dank unserer Zensur nur als Deutsche zu sehen. Und wir heulen deswegen auch nicht rum. Verstehen würde ich es wenn man selber einen Nazi spielen würde. Es ist schon krass wieviel Aufsehen so eine kurze Spielszene erregen kann.
Ich hab sie auch schon gezockt. NA UND was solls es is ein
Ballerspiel gruzefix.

14.11.2009 16:41 Uhr - theNEWguy
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
14.11.2009 - 16:12 Uhr schrieb Tadashi-kun


Was mich mal brennend interessieren würde: Kennt ihr Filme oder Spiele in denen die Amerikaner mal die Bösen sind?


Tal der Wölfe, zum Beispiel.

14.11.2009 17:17 Uhr - Tadashi-kun
14.11.2009 - 16:41 Uhr schrieb theNEWguy

Tal der Wölfe, zum Beispiel.


Danke. ^^
Gehört hatte ich von dem schon mal. Werde mir den bei Gelegenheit mal ansehen.

14.11.2009 17:44 Uhr - Blinky
Zum Glück sind die Deutschen noch mit bereuen beschäftigt, was glauben die gäbs für einen Ärger wenn man hier alles verbieten würde, wo man Deutschland durch den Kakau zieht oder als böses Monster abstempelt...nee nee

Hatten die Russen eigentlich ein problem damit, das Russische Soldaten in CoD:WaW unbewaffnete Deutsche kriegsgefangene mit Molotovs beworfen haben?

14.11.2009 17:46 Uhr - Critic
erstick am hype, generic amipropaganda-shooter nummer 2 millionen

14.11.2009 17:50 Uhr - Ripp3r
@Blinky

Hatten die Russen eigentlich ein problem damit, das Russische Soldaten in CoD:WaW unbewaffnete Deutsche kriegsgefangene mit Molotovs beworfen haben?



Warum sollten sie ? Die deutschen haben nichts anderes mit russischen kriegsgefangen gemacht.

14.11.2009 18:13 Uhr - Viscera
jaja die bösen deutschen omg
man muss uns trotdem nicht immer hinstellen wie hitler fanatiker.weil viele spieler unterscheiden einfach nicht zwischen hitlerdeutschland und der brd im jahre 2009

14.11.2009 18:24 Uhr - Dennis115
Musste das Spiel eigentlich auf offiziellen geheiß der Regierung bzw. irgendeiner Behörde vom Markt genommen werden oder war es wirklich nur eine freiwillige Maßnahme von Activision weil sich das Spiel sonst nicht gut verkauft hätte?
Gruß Dennis115

14.11.2009 18:30 Uhr - Blinky
14.11.2009 - 17:50 Uhr schrieb Ripp3r
@Blinky

Hatten die Russen eigentlich ein problem damit, das Russische Soldaten in CoD:WaW unbewaffnete Deutsche kriegsgefangene mit Molotovs beworfen haben?



Warum sollten sie ? Die deutschen haben nichts anderes mit russischen kriegsgefangen gemacht.


Klar, die Deutschen waren ja auch Kinderfressende Nazidämonen aus der Hölle. Soll das Spiel mir nun vermitteln das Russen genau solche Monster sind? das geht doch nicht!!

Kurz gesagt, werden die anderen als die bösen dargestellt ist alles OK, aber sobald man selbst mal dran ist geht das geheule los. Ich hab kein Verständnis für das jetzige Theater der Russen.

14.11.2009 18:42 Uhr - Viscera
100%dito

14.11.2009 18:45 Uhr - Hakanator
Naja, wenn die eigenen Landsleute ständig als gefühllose und austauschbare Terroristen/Psychopathen/Kriegsverbrecher/was auch immer dargestellt werden, platzt einem schon mal der Kragen...kann man irgendwie verstehen.
Und im Gegensatz zu den Deutschen, die damals ja wirklich böse waren, sind die Russen ja nicht wirklich fieser als andere auch. Die armen Russkis werden ja schon seit den 80ern in allen möglichen Actionmedien abgeballert. :D

14.11.2009 18:50 Uhr - Pyri
Das ist doch bislang nur ein Gerücht, oder?

14.11.2009 18:55 Uhr - Superstumpf
14.11.2009 - 18:45 Uhr schrieb Hakanator
Und im Gegensatz zu den Deutschen, die damals ja wirklich böse waren, sind die Russen ja nicht wirklich fieser als andere auch. Die armen Russkis werden ja schon seit den 80ern in allen möglichen Actionmedien abgeballert. :D

Haha, darf ich lachen? Du willst tatsächlich sagen, welches Land "böser" war? Schon mal was von Gulags gehört? Nur weil Land A 2,5 mio Leben auslöscht und Land B 2,7 mio (Zahlen aus der Luft gegriffen), ist Land B nicht "böser". Beide haben schlimme Taten vollbracht.

14.11.2009 19:01 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Das schlimmste was mir Activision antun konnte, war am Releasetag das Spiel in der Hand zu halten, nur um es wieder zurückzulegen, nach diesem Skandal konnte ich die deutsche Version einfach nicht mehr kaufen..

Und dass diese eine kurze Flughafenmission so viel Ärger macht, in Australien Deutschland und Russland bisher. Es ist doch nur ein Spiel!

Aber besagte Mission scheint wirklich die berüchtigste von allen zu sein, zB wenn man mit Freunden über MW 2 redet, wird sofort das Flughafenmassaker erwähnt.

14.11.2009 19:30 Uhr - woolf
Werden in Russland tatsächlich Spiele verkauft ?
Ich dachte eine Kopie reicht für alle.....

14.11.2009 19:51 Uhr - private Angus
Modern Warfare 2 völlig auf den US-Markt zugeschnitten sei und das Spiel keinerlei Respekt vor der russischen Kultur beinhalte.

*LOL* was erwarten die denn??
Ein Spiel für den russischen Markt, ganz ehrlich wie oft werden Deutsche in WW2 Spielen als schlecht hingestellt.

14.11.2009 20:14 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Wers Ende vom Spiel kennt, weiß doch, dass nicht jeder ein Feind ist, der wie einer aussieht.... ;)

14.11.2009 20:40 Uhr - GOAMEISTER
mann was ein quatsch !!
schon verwunderlich das sich die russen deswegen anpissen .da in russland ja alles so politisch korrekt ist :::

14.11.2009 20:55 Uhr -
14.11.2009 - 19:30 Uhr schrieb woolf
Werden in Russland tatsächlich Spiele verkauft ?
Ich dachte eine Kopie reicht für alle.....


Hast mich gerade von Hocker gefeuert!! Ich kann nicht mehr. Der Spruh ist einfach zu geil!

Danke für die Heiterkeit. ;)

14.11.2009 20:57 Uhr - Kaedros
Ich kann es (auf die eine Mission bezogen) schon nachvollziehen. Die Mission ist weder gut inszeniert, noch sonst irgendwas anderes als sinnloses und geschmackloses geballer auf Zivilisten. Da wollte man nur Aufmerksamkeit erregen und mit der Frage ob man die Mission überspringen will, weckt man auch mehr die Neugier als wirklich zu warnen.
Schade drum, denn nun haben alle "Killerspiel"-Gegner das bekommen, was sie wollten...

14.11.2009 21:57 Uhr - Ripp3r
@kaedros

genauso sieht es aus

wo soll das denn bitte enden ???

irgendwann spielt man dann einen aufseher in einem KZ und alle sagen ist es kunst oder was ?

es gibt einfach grenzen und die werden absichtlich überschritten um zu kompensieren das dem spiel inovation fehlt

14.11.2009 22:06 Uhr - AkiRawOne
ausserdem ist es schade das ein so hammer game
wegen so einer scheisse zerissen wird.

14.11.2009 22:18 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Wieso, man ist in der Mission halt in einer Terroristengruppe und tut das, was Terorissten eben tun.

Sowas gibts leider auch in der Realtität, und ich begreife einfach nicht warum es anscheinend okay ist gegnerische Soldaten zu töten, aber gleichzeitig wird das töten von Zivilisten zu einem Tabuthema erklärt. Dem Krieg ist es egal wer stirbt, ob Soldat oder unbeteiligter das macht eigentlich keinen Unterschied, und deshalb versteh ich den Aufstand nicht, nur weil in einer einzigen Mission mal unbewaffnete Leute niedergemäht werden.


14.11.2009 22:26 Uhr - evil-twin
Die Story vom 2. Teil ist sowieso totaler Schwachsinn, völlig abgehoben, wild zusammengeschnitten und voller Logiklücken. Ein klarer Abfall im Vergleich zum 1. Teil. Hätte man noch Aliens mit reingebracht, viel unrealistischer wäre es auch nicht mehr geworden.
Für mich ist das Spiel zwar keine Katastrophe aber definitiv die Enttäuschung des Jahres nach dem ganzen Hype.

14.11.2009 23:30 Uhr - Bumbklaatt-Enemy
14.11.2009 - 22:18 Uhr schrieb ~ZED~
Wieso, man ist in der Mission halt in einer Terroristengruppe und tut das, was Terorissten eben tun.

Sowas gibts leider auch in der Realtität, und ich begreife einfach nicht warum es anscheinend okay ist gegnerische Soldaten zu töten, aber gleichzeitig wird das töten von Zivilisten zu einem Tabuthema erklärt. Dem Krieg ist es egal wer stirbt, ob Soldat oder unbeteiligter das macht eigentlich keinen Unterschied, und deshalb versteh ich den Aufstand nicht, nur weil in einer einzigen Mission mal unbewaffnete Leute niedergemäht werden.


Im Krieg ist es jetzt auch noch egal wer stirbt ob Zivilist oder Soldat?
Zuviel Call of duty gespielt wie?

15.11.2009 00:02 Uhr - Kaedros
Es wäre ja nur halb so schlimm, wenn das ganze nicht einfach nur so stumpf und sinnlos wäre. Warum hat man keinen inneren Monolog des Undercoveragents eingebaut, in dem er an der Situation verzweifelt oder es wenigstens etwas hinterfragt? Aber nur dieses simple: Ich komm am Flughafen an und schieße alles tot, ist nichts weiter als Wasser auf den Mühlen des nächsten Killerspielverbotforderungen und verdammt in dem Punkt muss ich ihnen Recht geben.

15.11.2009 00:44 Uhr - filmfreak80
Hallo!
man selbst kann ja garkeine zivilisten abballern nur Cops da man ja undercover ist
( ich habe rumgeballert und dann stand zivilisten töten wird nicht tolleriert )
Ich fand das level schon derb aber es sind halt Terroristen
also Identifiziert sich jeder Russe mit Terroristen?
das wär so als würden wir uns bei COD mit den Nazis identifizieren.

und wenn gefragt wird möchten sie mission xy spielen klickt man automatisch ja aus gründen der Neugier und wegen der unzensiertheit da bekommt man das spiel Uncut und soll sich selber zensieren
gabs sowas schonmal ausser bei Soldier of Fortune wo man Violance + Gore an und ausschalten konnte? ( selbstbestimmung der zensur )

15.11.2009 01:16 Uhr -
in zeiten von 3 guys 1 hammer sollten sich die russen lieber nicht darueber beschweren, dass sie so dargestellt werden ^^

15.11.2009 01:38 Uhr - Kaedros
@ Filmfreak80

In der UK-Version ist es dir durchaus möglich auch die Zivilisten zu töten. Nur die deutsche Version bestraft dich dafür.
ich glaub die Russen beschweren sich mehr über die Folgen des Massakers als über dsa Massaker selbst. *Achtung Spoiler!* Immerhin starten die ja gleich darauf einen Großangriff auf die USA.. reagieren also etwas sehr übertrieben und boshaft. *Spoiler Ende*

Sowas gibts bei vielen Spielen. Man kann bei recht vielen Spielen, die Blutdarstellung an oder aus stellen (Unreal Tounament, Spiele mit der Half-Life Engine habens im orginal auch sehr oft...)

15.11.2009 04:15 Uhr - dennis82
fand die flughafen mission einfach nur überflüssig und ein bissel zu heftig.

hätte nicht mit ins spiel genommen werden müssen.

15.11.2009 05:18 Uhr - Blinky
14.11.2009 - 21:57 Uhr schrieb Ripp3r
@kaedros

genauso sieht es aus

wo soll das denn bitte enden ???

irgendwann spielt man dann einen aufseher in einem KZ und alle sagen ist es kunst oder was ?

es gibt einfach grenzen und die werden absichtlich überschritten um zu kompensieren das dem spiel inovation fehlt


Also ich setze mir virtuell keinerlei Grenzen, ich würde alles Spielen und hätte keinen moralischen Konflikt, sowas hebe ich mir fürs RL auf. Bei MW2 habe ich in der Flughafenszene alles erschossen was sich bewegt hat, und mir war es egal, weil es einfach nur ein Spiel ist.

Das von dir beschriebene Beispiel wäre geschmacklos, aber ich hätte damit keine persönlichen Probleme. Früher oder später wird es auch Kinder geben, und auf das geschrei freu ich mich schon.

15.11.2009 11:56 Uhr - blacknet
Nun will ich halt auch mal meinen Senf zu dem Spiel abgeben. Eigentlich wollte ich es mir ja nicht kaufen, aber die ganze Hype hat mich doch neugierig gemacht. Gleich zu Beginn: Ich finde das Spiel (zumindest den Singleplayer) unterer Durchschnitt. Null Freiheiten, Null Taktik (folge x, folge y, usw.), lahme Story ... 'ne 6 von mir. Grafik und Audio bekommt 'ne 10, kann man nich meckern. Aber Grafik ist halt nicht alles.
Alles in allem, "Ironiemodus an", kann ein Infinity Ward leid tun, denn es ist in Zeiten der Globalisierung wahrscheinlich schwer ein Feindbild für das amerik. Heldentum aufzubauen. Gibt keins mehr. Die Deutschen sind zu ausgelutscht, die Asiaten haben wir auch schon hinter uns, an die islamischen Staaten als Feindbild trauen sie sich nicht ran (könnte in die Hose gehn,) also nehmen sie die Russen. Die können das ab, mal wieder den Feind zu spielen, "Ironiemodus aus".
Mich hat der Solomodus gelangweilt, zu stressig und meist wußte ich gar nicht auf wen und warum ich ballere. IW sollte es mit der CoD-Reihe sein lassen und was anderes machen. Das techn. Gerüst steht ja und einen Namen haben sie auch. Vielleicht mal gegen die Drogenmafia im Dschungel oder so. Die gibt es immer noch und würde als "Feindbild" glaubhafter erscheinen ;o)

Der Multiplayer wird natürlich fun machen bis zum abwinken. Hab ihn noch nicht probiert, aber Teil 3 und 4 sind Klasse, wird's wohl Teil 5 auch werden.

Und besagte Mission ... war in meinen Augen unnötig, hat durch die insgesamt mittelmäßige Story keinen Mehrwert ins Spiel gebracht (in Form von: den werd ichs jetzt zeigen).
Ein halbwegs intelligenter Russe wird die Mission spielen, Spass am Multiplayer haben und sich denken ... die spinnen die Amis ;o)


15.11.2009 15:52 Uhr - anmarob
Das war Klar!!!

15.11.2009 15:55 Uhr - Pogo
werde das game montag in den händen halten. gott sei dank hab ich mir die uk fassung geholt, welche sogar noch viel billiger ist(32€ inkl. Versand) als die abgefuckte deutsche überteuerte cut-version! activison ist echt mal eine dreckshaufen - erst sagen das game sei uncut in deutsch und dann sowas. die sollten sich mal schämen...
ich hab mir das game eigentlich nur wegen multiplayer bestellt, singleplayer fand ich irgendwie beim ersten modern warfare nicht so geil, da hat der mir bei cod5 besser gefallen. hoffe der ist jetzt hier besser geworden, hab ja schon gutes gehört, aber soll wohl ein wenig zu kurz ausfallen...
das wird aber aufjedenfall der letzte teil der serie sein den ich mir kaufen werde, diese drecksfirma activision bekommt keinen müden cent mehr von mir! sollen die ihre ami propaganda spiele doch behalten...
peace

15.11.2009 16:08 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Ich hatte schon Infos darüber, dass in der offiziellen russischen Version von MW2 die Flughafenmission bereits jetzt ganz herausgeschnitten wurde.
Interessant ist, dass das wohl nicht die Konsolenausgabe betraf.

15.11.2009 17:02 Uhr - Suff
Die Flughafenmission ist zwar heftig, aber selbst die Entwickler scheinen damit nicht ganz zufrieden zu sein. Denn sonst hätten die niemals die Möglichkeit gegeben,dass man diese Mission überspringen kann.

15.11.2009 20:06 Uhr - prokiller
Die Mission ist heftig und solls auch sein.
Russen und Deutsche sind immer die bösen, das war schon immer so, also wieso sich dan aufregen.
Ich als russe sehe keinen Grund, wie gesagt es wird nix neues gezeigt.
Und zuletzt man kann die mission überspringen.

Naja ansonsten, der Singelplayer ist richtig mies viel zu kurz und mit zu wenig freiheit.

Grafisch Top

Punkt

15.11.2009 21:58 Uhr - ra.V.en
15.11.2009 - 20:06 Uhr schrieb prokiller
Russen und Deutsche sind immer die bösen, das war schon immer so, also wieso sich dan aufregen.


ja, leider ist das iwie in allen us-spielen so (nix gegen us-spiele an sich), aber wenns nicht um verschwörungen von irgendwelchen us-firmen geht, dann sind ausländer immer die bösen....wahrscheinlich haben sie zu viel angst, sich selbst nen spiegel vorzuhalten und ihre fehler zu erkennen

zum game: besser als CoD World at War, würdiger nachfolger für MW^^

15.11.2009 22:36 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Leider fehlt hier einigen Zeitgenossen das nötige Hirn...

15.11.2009 23:11 Uhr -
In Russland gibts doch nur die 360, und deren Spiele werden alle gebrannt verkauft. (rusbox360 :D)

16.11.2009 10:52 Uhr - Bloody Joe
Wer erwarte den bitte von MW2 das es Rücksicht auf irgendwas nimmt? Das Spiel ist faschistische amerikanische Popkorn-Kriegstreiberei mit gutem Score, damit muss man sich nunmal abfinden. Dann machts aber gewaltig Spass!

16.11.2009 10:58 Uhr - patraigh91
. 15.11.2009 - 01:16 Uhr schrieb n.f.g.
in zeiten von 3 guys 1 hammer sollten sich die russen lieber nicht darueber beschweren, dass sie so dargestellt werden ^^





ach was ^^

16.11.2009 22:55 Uhr - Morrigan
User-Level von Morrigan 2
Erfahrungspunkte von Morrigan 83
LOL ! no comment.l.. oder doch comment

diese ganze mw2 angelegenheit weitet sich zu einer größeren farce aus als vorher angenommen... dazu erst die wolfenstein dt. version pleite und jetzt das selbe in russland... activision hat es schon nicht leicht leute also zieht los und kauft das spiel damit bobby sich nen neuen rolls royce kaufen kann^^

17.11.2009 09:49 Uhr -
Prinzipiell und ohne das Game zu kennen würde ich glatt sagen, daß IW ´nen sehr guten Marketing-Berater hat. Die russische Spielerschaft (von ein paar beinharten Ultra-Nationalisten vielleicht mal abgesehen) wird genau so kotzen wie wir Deutschen bei Zensur-Auflagen (und trotzdem kaufen, sofern noch nicht geschehen), in Deutschland und überall sonst auf der Welt kennt so ziemlich jeder potentielle Kunde aus Zeitschriften oder eben über´s Web die ominöse Flughafen-Mission. Wenn das mal nichts ist...

07.12.2009 15:40 Uhr - J.T.
^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com