SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware Battlefield 2042 · Dynamische Schlachten · ab 69,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kaiser Soze

Skull: Erste Infos zu Dan Trachtenbergs Predator-Prequel

Produzenten über R-Rating / PG-13 & eine Protagonistin

Arnold Schwarzenegger nahm es in Predator (1987) mit dem titelgebenden Killer aus dem All auf. Nach Indizierungen, Fortsetzungen und Kämpfen gegen Aliens (siehe Alien- und Predator-Special) ist für 2022 nach Predator 2 (1990 - Ex-Indexfilm), Predators (2010 - ab 18 mit exklusiven Trailer-Szenen) & Predator: Upgrade (2018 - ab 16 / Top 20-SBs 2020) ein fünfter Film in Arbeit

In einem neuen Interview mit Collider gaben die Produzenten John Davis und John Fox nun erste Details bekannt. 

So wird Predator 5 ein Prequel über die Ursprungsgeschichte und erste Reise des außerirdischen Räubers und der Titel lautet Skull. Regisseur Dan Trachtenberg hat die Dreharbeiten fast abgeschlossen. Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau - wohl Amber Midthunder - antreten. Dabei wird man stilistisch eigene Wege gehen und noch ist offen, wie das Ganze ausgehen wird...

„Es wurde als R-Rated-Film konzipiert. Es könnte leicht PG-13 werden.
Ich werde herausfinden, was es sein muss oder was es ist, wenn alles zusammengeschnitten ist.“

Noch ist kein Release terminiert und dank gelungener Geheimhaltung sind sehr wenig Details bekannt. Wie der fertige Film aussehen wird, werden wir im Laufe der Zeit sehen. Anbei das besagte Interview:

Quelle: Collider

Mehr zu: Skull (OT: Skull, 2022)

Aktuelle Meldungen

Muttertag (1980) - FSK gibt den Horrorklassiker ungekürzt frei
Tanz der Teufel - Ab Oktober 2021 uncut als 4K-UHD
Killer
Don
Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

29.07.2021 00:14 Uhr - BoondockSaint123
6x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Ich finde das „Predator“ Franchise bisher extrem unterhaltsam und jeder Teil der Reihe hat mich bisher gut unterhalten. Natürlich können die Sequels nicht an das Original heranreichen, muss aber sagen, dass ich jeden Teil wirklich gerne schaue. „Predator 2“ hat den tollen, schmuddeligen und actiongeladenen 90er Jahre Flair super eingefangen und Danny Glover hat eine tolle Figur abgegeben. „Predators“ war für mich, überraschend gut und hat Potential gehabt. Hätte mich sehr über eine Fortsetzung der Story gefreut, schade dass es nie soweit kam. Und ich bin auch einer der wenigen der „Predator: Upgrade“ bei weitem nicht so schlecht fand wie sein Ruf! Klar, er war nicht perfekt, hatte aber seine Momente und für meinen Teil war Thomas Jane das absolute Highlight. Klar, jetzt kann man über den Humor streiten ob der was in den Filmen zu suchen hat. Ich fand es geil :D

Und über die News freue ich mich auch. Ich habe gelesen, dass es eine Mischung aus „Predator“ und „The Revenant“ sein soll. Über einen Survival-Sci/Fi-Horror Streifen hätte ich nichts einzuwenden und bin auf das Endresultat gespannt. Da Fox nun zu Disney gehört wird es wohl auch darauf hinauslaufen, dass der Film zeitnah bei Starz erscheinen wird. Ich bin gespannt.

29.07.2021 00:38 Uhr - Jimmy Conway
10x
Zitate:
"Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau antreten."
Emma Peel, Sarah Connor, Ellen Ripley...alle super, aber das kreischt wieder nur extrem nach WOKE!!!

„Es wurde als R-Rated-Film konzipiert. Es könnte leicht PG-13 werden.
Ich werde herausfinden, was es sein muss oder was es ist, wenn alles zusammengeschnitten ist."
Und das riecht nach demselben üblen Durchfall wie "Predator - Upgrade". Auch wenn der einige blutige Szenen hatte, war dieser Film eine sauschlechte Parodie, eine Farce.
Dagegen ist "Predators" ein wahres Meisterwerk.

Herrschaftszeiten, ich kriege das extreme KOTZEN, wenn ich das alles lese. NEIN, NEIN, NEIN!!!
Wie kann es sein, dass man anscheinend mit voller Absicht, das was einen Predator Film auszeichnet, da muss man nicht nur John McTiernan fragen, selbst Nimrod Antal hat es eher verstanden als Shane Black und anscheinend Dan Trachtenberg, die unfähigen Studio-Bosse sowieso, vollends gegen die Wand fährt.
PG-13? Nachfolgesatz ist ja noch schlimmer, dass er erst herausfinden muss....also wirklich??? Wäre ich Chef, würde ich den hochkantig feuern, weil er anscheinend nicht den Ansatz einer Idee hat! Das ist Geschwurbel, dass ist Pseudo-Brainstorming. Haut alles in einem Topf und dann gucken wir mal.
FRECHHEIT.

29.07.2021 00:38 Uhr - Jimmy Conway
1x
Doppelt

29.07.2021 01:34 Uhr - D-P-O / 77
4x
Ein bereits abgestorbenes bzw. verwesendes Euter wird weitergemolken!
Was dabei rauskommt, kann ich mir gut vorstellen :(

29.07.2021 02:33 Uhr - alraune666
2x
29.07.2021 01:34 Uhr schrieb D-P-O / 77
Ein bereits abgestorbenes bzw. verwesendes Euter wird weitergemolken!
Was dabei rauskommt, kann ich mir gut vorstellen :(


Solange es Geld einbringt ist nix abgestorben oder verweset … denn dannn wuerde das Euter keine Milch aeh Geld mehr produzieren!

29.07.2021 02:39 Uhr - alraune666
2x
29.07.2021 00:38 Uhr schrieb Jimmy Conway
Zitate:
"Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau antreten."
Emma Peel, Sarah Connor, Ellen Ripley...alle super, aber das kreischt wieder nur extrem nach WOKE!!!

„Es wurde als R-Rated-Film konzipiert. Es könnte leicht PG-13 werden.
Ich werde herausfinden, was es sein muss oder was es ist, wenn alles zusammengeschnitten ist."
Und das riecht nach demselben üblen Durchfall wie "Predator - Upgrade". Auch wenn der einige blutige Szenen hatte, war dieser Film eine sauschlechte Parodie, eine Farce.
Dagegen ist "Predators" ein wahres Meisterwerk.

Herrschaftszeiten, ich kriege das extreme KOTZEN, wenn ich das alles lese. NEIN, NEIN, NEIN!!!
Wie kann es sein, dass man anscheinend mit voller Absicht, das was einen Predator Film auszeichnet, da muss man nicht nur John McTiernan fragen, selbst Nimrod Antal hat es eher verstanden als Shane Black und anscheinend Dan Trachtenberg, die unfähigen Studio-Bosse sowieso, vollends gegen die Wand fährt.
PG-13? Nachfolgesatz ist ja noch schlimmer, dass er erst herausfinden muss....also wirklich??? Wäre ich Chef, würde ich den hochkantig feuern, weil er anscheinend nicht den Ansatz einer Idee hat! Das ist Geschwurbel, dass ist Pseudo-Brainstorming. Haut alles in einem Topf und dann gucken wir mal.
FRECHHEIT.


Wieso Frechheit? Versteh ich nicht. Eigentlich sagt es nur er will sich nicht festlegen. Das Studio gibt die Freigabe zusammen mit dem Film in Auftrag … die lassen sich garantiert nicht ueberraschen! Vielleicht will er auch mehr rausholen als er sollte. Daher die unklare Aussage, werte sie somit eher positiv. Haetten die klar PG-13 verlangt waere die R-rated gelaufen. So gubt es ne chance … und in der gegenwaertigen Situation wollen die natuerlich Gewinnmaximierung und keine r-rated Eskapaden .

29.07.2021 04:30 Uhr - Cobretti
11x
Na hoffentlich lässt der Dan die Trachten nicht auf dem Berg, und liefert eine Geile Mischung aus "Tombrider" und "Shape of water". Die Heldin geht im Laufe der epischen Geschichte eine Beziehung mit dem Predator ein, dessen Geschlecht sich wahlweise in männlich oder weiblich ändern kann. Da sie aber die Predata bevorzugt, steht dem Predator der härteste Kampf bevor, der Kampf mit sich selbst. Er kann die Griffel nicht von den Tasten seines Unterarms lassen... Die Vernichtung des gesamten Planeten steht auf dem Spiel. Nur eine kann den Kampf gewinnen!

29.07.2021 06:34 Uhr - Wong Fei Hung
2x
PG-13 wäre der endgültige Sargnagel für das Franchise.

29.07.2021 06:50 Uhr - alex_wintermute
2x
"Predator" mit Arnie ein Meisterwerk, danach ging es steil bergab.

29.07.2021 07:28 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
4x
The Predator ist ähnlich wie Alien Resurrection. Ist ein Bonus, gehört aber nicht zur Reihe dazu.

Ich habe ein gutes Gefühl was den neuen Predator Film angeht. Es macht absolut Sinn hier mal in eine andere Epoche zu gehen. Gerade mit Ureinwohnern gibt es gute Stories in den Comics.

29.07.2021 08:56 Uhr - Stoi
5x
PREDATOR 1 war unerreicht, der Rest aber durchaus schaubar. Nur PREDATOR UPGRADE hat mich angekotzt. Da war ich echt froh, dass der rum war und es wird nie wieder eine Zweitsichtung geben.
SKULL behalte ich mal auf dem Hinterkopf-Radar.

29.07.2021 09:01 Uhr - Gwangi
User-Level von Gwangi 2
Erfahrungspunkte von Gwangi 86
29.07.2021 07:28 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
The Predator ist ähnlich wie Alien Resurrection. Ist ein Bonus, gehört aber nicht zur Reihe dazu.

Ich habe ein gutes Gefühl was den neuen Predator Film angeht. Es macht absolut Sinn hier mal in eine andere Epoche zu gehen. Gerade mit Ureinwohnern gibt es gute Stories in den Comics.


Fand The Predator eigentlich ganz ok. Die Bezeichnung Bonus trifft es schon irgendwie.
Von einer Vorgeschichte rede ich schon seit Jahren. Amerikanische Ureinwohner, Wikinger usw.. gegen den Predator. Ich finde diese Stories aus den Comics sind die Besten.


29.07.2021 09:05 Uhr - Gwangi
2x
User-Level von Gwangi 2
Erfahrungspunkte von Gwangi 86
29.07.2021 04:30 Uhr schrieb Cobretti
Na hoffentlich lässt der Dan die Trachten nicht auf dem Berg, und liefert eine Geile Mischung aus "Tombrider" und "Shape of water". Die Heldin geht im Laufe der epischen Geschichte eine Beziehung mit dem Predator ein, dessen Geschlecht sich wahlweise in männlich oder weiblich ändern kann. Da sie aber die Predata bevorzugt, steht dem Predator der härteste Kampf bevor, der Kampf mit sich selbst. Er kann die Griffel nicht von den Tasten seines Unterarms lassen... Die Vernichtung des gesamten Planeten steht auf dem Spiel. Nur eine kann den Kampf gewinnen!


Warum spoilerst du den ganzen Film? Also gut, das Ende hast du offen gelassen. Naja, schade….

29.07.2021 09:24 Uhr - kuhpunkt
29.07.2021 00:38 Uhr schrieb Jimmy Conway
Zitate:
"Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau antreten."
Emma Peel, Sarah Connor, Ellen Ripley...alle super, aber das kreischt wieder nur extrem nach WOKE!!!

„Es wurde als R-Rated-Film konzipiert. Es könnte leicht PG-13 werden.
Ich werde herausfinden, was es sein muss oder was es ist, wenn alles zusammengeschnitten ist."
Und das riecht nach demselben üblen Durchfall wie "Predator - Upgrade". Auch wenn der einige blutige Szenen hatte, war dieser Film eine sauschlechte Parodie, eine Farce.
Dagegen ist "Predators" ein wahres Meisterwerk.

Reg dich mal ab.
Herrschaftszeiten, ich kriege das extreme KOTZEN, wenn ich das alles lese. NEIN, NEIN, NEIN!!!
Wie kann es sein, dass man anscheinend mit voller Absicht, das was einen Predator Film auszeichnet, da muss man nicht nur John McTiernan fragen, selbst Nimrod Antal hat es eher verstanden als Shane Black und anscheinend Dan Trachtenberg, die unfähigen Studio-Bosse sowieso, vollends gegen die Wand fährt.
PG-13? Nachfolgesatz ist ja noch schlimmer, dass er erst herausfinden muss....also wirklich??? Wäre ich Chef, würde ich den hochkantig feuern, weil er anscheinend nicht den Ansatz einer Idee hat! Das ist Geschwurbel, dass ist Pseudo-Brainstorming. Haut alles in einem Topf und dann gucken wir mal.
FRECHHEIT.

29.07.2021 09:25 Uhr - kuhpunkt
4x
29.07.2021 04:30 Uhr schrieb Cobretti
Na hoffentlich lässt der Dan die Trachten nicht auf dem Berg, und liefert eine Geile Mischung aus "Tombrider" und "Shape of water". Die Heldin geht im Laufe der epischen Geschichte eine Beziehung mit dem Predator ein, dessen Geschlecht sich wahlweise in männlich oder weiblich ändern kann. Da sie aber die Predata bevorzugt, steht dem Predator der härteste Kampf bevor, der Kampf mit sich selbst. Er kann die Griffel nicht von den Tasten seines Unterarms lassen... Die Vernichtung des gesamten Planeten steht auf dem Spiel. Nur eine kann den Kampf gewinnen!


Du bist einfach nur peinlich.

29.07.2021 09:25 Uhr - Jimmy Conway
1x
29.07.2021 02:39 Uhr schrieb alraune666
Wieso Frechheit? Versteh ich nicht. Eigentlich sagt es nur er will sich nicht festlegen. Das Studio gibt die Freigabe zusammen mit dem Film in Auftrag … die lassen sich garantiert nicht ueberraschen! Vielleicht will er auch mehr rausholen als er sollte. Daher die unklare Aussage, werte sie somit eher positiv. Haetten die klar PG-13 verlangt waere die R-rated gelaufen. So gubt es ne chance … und in der gegenwaertigen Situation wollen die natuerlich Gewinnmaximierung und keine r-rated Eskapaden .

Wie kann man sich nicht festlegen? Man geht doch mit EINER Vorstellung, einer Vision ans Werk und nicht nach dem Motto: Schauen wir mal, was bei dem Schmarrn herumkommt. Im Grunde wissen wir überhaupt nicht, was wir gerade machen.
Aber solche Aussagen tätigen leider auch andere "Künstler", furchtbar.
Immerhin finde ich 10 Cloverfield Lane sehr gut, ist das nicht auch von dem Trachtenberg?

29.07.2021 04:30 Uhr schrieb Cobretti
Na hoffentlich lässt der Dan die Trachten nicht auf dem Berg, und liefert eine Geile Mischung aus "Tombrider" und "Shape of water". Die Heldin geht im Laufe der epischen Geschichte eine Beziehung mit dem Predator ein, dessen Geschlecht sich wahlweise in männlich oder weiblich ändern kann. Da sie aber die Predata bevorzugt, steht dem Predator der härteste Kampf bevor, der Kampf mit sich selbst. Er kann die Griffel nicht von den Tasten seines Unterarms lassen... Die Vernichtung des gesamten Planeten steht auf dem Spiel. Nur eine kann den Kampf gewinnen!

:-D


29.07.2021 08:56 Uhr schrieb Stoi
PREDATOR 1 war unerreicht, der Rest aber durchaus schaubar. Nur PREDATOR UPGRADE hat mich angekotzt. Da war ich echt froh, dass der rum war und es wird nie wieder eine Zweitsichtung geben.
SKULL behalte ich mal auf dem Hinterkopf-Radar.

Richtig. Predator 2 fand ich schon immer ebenso spannend und fast genauso geil und Predators schafft auch eine gewisse Grundstimmung. Lediglich die 10-15 Minuten mit Laurence Fishburne sind Füllmaterial.
The Predator oder Predator - Upgrade ist eine Frechheit. Der einzige Predator-Film, der auch von der TV Spielfilm den Daumen runter bekommt (wie kann Filmstarts da nur 3,5 oder 4 Sterne vergeben??? High?)
Ich habe mir ja Predators und Upgrade erst letzte Woche angeschaut und Predators erschien da im Vergleich zum Rotzgrade wie ein Meisterwerk.

29.07.2021 10:16 Uhr - Fliegenklatsche
3x
Mal in der Zeit zurückreisen ist doch genau das, was sich viele vom Predator Franchise mal erhofft haben. Gab da vor Jahren auch mal den großartigen Fanfilm "Predator: Dark Ages" wo der Predator gegen einen Kreuzritter ran muss. Ist knapp ne Halbe Stunde lang und kostenlos auf Youtube verfügbar:

https://www.youtube.com/watch?v=YRD8jAk274I

Ich hab hier im Regal auch noch ein paar von den Batman vs Predator Comics. An denen können sich die Jungs aus Hollywood gerne auch mal Versuchen.

29.07.2021 11:42 Uhr - Jack Bauer
7x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Vielleicht hätte man die vermutlich wichtigste Aussage von John Davis noch in den Newsbeitrag integrieren sollen:

"It actually has more akin to 'The Revenant' than it does any film in the 'Predator' canon. You'll know what I mean once you see it," promised Fox, though Davis declined to reveal the specific time period. "You can use your imagination. It is... early."

Man scheint hier also wirklich endlich mal etwas weitestgehend Neues mit dem Franchise zu versuchen (auch der simple Titel SKULLS spricht dafür, dass man sich hier etwas vom Rest "abnabeln" möchte) und der Vergleich mit THE REVENANT ist erstmal richtig vielversprechend. Dazu halte ich Trachtenberg als Regisseur für eine richtig interessante Wahl, weil ich mir bei dem seltsam sicher bin, dass er wieder mehr auf Spannung und Suspense setzen wird als auf bloße Action. Andererseits gibt mir das gleichermaßen Grund zur Beunruhigung, weil ich mit einem PREDATOR-Film natürlich auch immer waffenstarrende Firepower verbinde und mir im Moment noch nicht so recht vorstellen kann, wie ein PREDATOR-Film ohne die und ohne ordentlich choppahs aussehen soll.

Die Tatsache, dass sie eine Frau in den Mittelpunkt rücken, muss erstmal nicht zwangsläufig bedeuten, dass sie auch hier wieder die unsägliche Woke-Schiene fahren. Was ich bisher so über das Skript und über Trachtenbergs Intentionen gelesen habe, stimmt mich noch einigermaßen zuversichtlich, dass man uns hier eine gut geschriebene, interessante Figur mit Ecken und Kanten im Stil von Ellen Ripley, Sarah Connor oder Imperator Furiosa und kein flaches Abziehbild um der bloßen Diversität Willen bieten wird.
Mehr Sorgen macht mir das angesprochene eventuelle PG-13-Rating, denn das ist in der Tat indiskutabel.

Es wäre schön, wenn sie nach Blacks in wirklich allen Belangen katastrophalem THE PREDATOR doch noch die Kurve kriegen und das Franchise zurück in die Spur bringen (wir können uns ja ohnehin erstmal glücklich schätzen, dass sich SKULLS schon in früher Produktionsphase befand, als THE PREDATOR am Box Office absoff - nach dessen finanzieller Performance ist wohl höchster das TERMINATOR-Franchise toter).

Ansonsten stimme ich BoondockSaint123 zu: schade, dass sie PREDATORS nicht weitergeführt haben - den habe ich in den letzten Jahren schätzen gelernt und halte ihn mittlerweile für einen guten, unterschätzten Film und vielen richtig coolen inhaltlichen und visuellen Ideen.

29.07.2021 06:50 Uhr schrieb alex_wintermute
"Predator" mit Arnie ein Meisterwerk, danach ging es steil bergab.


Zustimmung zum ersten Teil des Satzes: der McTiernan-Film ist immer noch einer der vier oder fünf besten Actionfilme aller Zeiten. Kopfschütteln zum zweiten Teil des Satzes: PREDATOR 2 ist doch wohl eine absolute Dampfwalze von einem Film!

29.07.2021 11:49 Uhr - D-P-O / 77
"Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau antreten."

Es ist Amber Midthunder!

(...) "Der Charakter von "Kee" wurde in früheren Berichten als eine Frau beschrieben, die gegen Geschlechtsnormen verstößt, um eine Kriegerin zu werden." (...)

29.07.2021 11:54 Uhr - Eh Malla
4x
Allein, dass für den Film ein PG-13 in Betracht gezogen werden könnte ist schon ein Schlag ins Gesicht für das Franchise - Und damit bin ich raus!
DAS IST GENAU DIE SCHEIßE AUF DIE ICH KEINEN BOCK HAB!!!

29.07.2021 11:59 Uhr - D-P-O / 77
2x
29.07.2021 11:42 Uhr schrieb Jack Bauer
Vielleicht hätte man die vermutlich wichtigste Aussage von John Davis noch in den Newsbeitrag integrieren sollen:

"It actually has more akin to 'The Revenant' than it does any film in the 'Predator' canon. You'll know what I mean once you see it," promised Fox, though Davis declined to reveal the specific time period. "You can use your imagination. It is... early."

Man scheint hier also wirklich endlich mal etwas weitestgehend Neues mit dem Franchise zu versuchen (auch der simple Titel SKULLS spricht dafür, dass man sich hier etwas vom Rest "abnabeln" möchte) und der Vergleich mit THE REVENANT ist erstmal richtig vielversprechend. Dazu halte ich Trachtenberg als Regisseur für eine richtig interessante Wahl, weil ich mir bei dem seltsam sicher bin, dass er wieder mehr auf Spannung und Suspense setzen wird als auf bloße Action. Andererseits gibt mir das gleichermaßen Grund zur Beunruhigung, weil ich mit einem PREDATOR-Film natürlich auch immer waffenstarrende Firepower verbinde und mir im Moment noch nicht so recht vorstellen kann, wie ein PREDATOR-Film ohne die und ohne ordentlich choppahs aussehen soll.

Die Tatsache, dass sie eine Frau in den Mittelpunkt rücken, muss erstmal nicht zwangsläufig bedeuten, dass sie auch hier wieder die unsägliche Woke-Schiene fahren. Was ich bisher so über das Skript und über Trachtenbergs Intentionen gelesen habe, stimmt mich noch einigermaßen zuversichtlich, dass man uns hier eine gut geschriebene, interessante Figur mit Ecken und Kanten im Stil von Ellen Ripley, Sarah Connor oder Imperator Furiosa und kein flaches Abziehbild um der bloßen Diversität Willen bieten wird.
Mehr Sorgen macht mir das angesprochene eventuelle PG-13-Rating, denn das ist in der Tat indiskutabel.

Es wäre schön, wenn sie nach Blacks in wirklich allen Belangen katastrophalem THE PREDATOR doch noch die Kurve kriegen und das Franchise zurück in die Spur bringen (wir können uns ja ohnehin erstmal glücklich schätzen, dass sich SKULLS schon in früher Produktionsphase befand, als THE PREDATOR am Box Office absoff - nach dessen finanzieller Performance ist wohl höchster das TERMINATOR-Franchise toter).

Ansonsten stimme ich BoondockSaint123 zu: schade, dass sie PREDATORS nicht weitergeführt haben - den habe ich in den letzten Jahren schätzen gelernt und halte ihn mittlerweile für einen guten, unterschätzten Film und vielen richtig coolen inhaltlichen und visuellen Ideen.

29.07.2021 06:50 Uhr schrieb alex_wintermute
"Predator" mit Arnie ein Meisterwerk, danach ging es steil bergab.


Zustimmung zum ersten Teil des Satzes: der McTiernan-Film ist immer noch einer der vier oder fünf besten Actionfilme aller Zeiten. Kopfschütteln zum zweiten Teil des Satzes: PREDATOR 2 ist doch wohl eine absolute Dampfwalze von einem Film!


Moin Jack!

Bei "P2" bin ich voll und ganz deiner Meinung! - Für mich eine der besten
Fortsetzungen aller Zeiten!

Arnies Abwesenheit fällt gar nicht auf :o)

Grüße

29.07.2021 12:02 Uhr - alex_wintermute
29.07.2021 11:42 Uhr schrieb Jack Bauer
29.07.2021 06:50 Uhr schrieb alex_wintermute
"Predator" mit Arnie ein Meisterwerk, danach ging es steil bergab.


Zustimmung zum ersten Teil des Satzes: der McTiernan-Film ist immer noch einer der vier oder fünf besten Actionfilme aller Zeiten. Kopfschütteln zum zweiten Teil des Satzes: PREDATOR 2 ist doch wohl eine absolute Dampfwalze von einem Film!


Na ja... "eine absolute Dampfwalze von einem Film" im Bezug zu seinen Nachfolgern, das mag sein. Gegen den "Predator" mit Arnie kackt der auch schon ab.

29.07.2021 12:08 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 24
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 13.300
@Cobretti
Wie, Du hast das Drehbuch vorliegen und verräts einfach mal so viel? ;-D

29.07.2021 06:34 Uhr schrieb Wong Fei Hung
PG-13 wäre der endgültige Sargnagel für das Franchise.


Ich fand Predator: Upgrade zwar weniger schlecht als dessen Ruf, aber eigl. war der doch so unbrutal, dass es fast wie PG-13 wirkte. Ab 16 hat absolut gereicht. Und trotzdem ist das Franchise nicht "tot"...

@Jack Bauer
Den Satz habe ich mit Halbsatz "Dabei wird man stilistisch eigene Wege gehen" erstmal sehr allgemein zusammengefasst, weil wer zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht weiß, wie brutal u.ä. der Film im Endeffekte geschnitten werden wird, kann über den Stil auch eher mutmaßen und mit erfolgreichen Filmtiteln um sich zu schmeißen, hilft da auch nur bedingt. Naja, Interview (Viedo) sowie Text sind ja verlinkt^^

29.07.2021 11:49 Uhr schrieb D-P-O / 77
"Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau antreten."

Es ist Amber Midthunder!


Schöne Frau.

29.07.2021 12:09 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
29.07.2021 12:02 Uhr schrieb alex_wintermute
Na ja... "eine absolute Dampfwalze von einem Film" im Bezug zu seinen Nachfolgern, das mag sein. Gegen den "Predator" mit Arnie kackt der auch schon ab.


Welcher Film kackt gegen PREDATOR nicht ab!? ;)

29.07.2021 12:21 Uhr - PhilWil
1x
Ich habe mir damals das Predator Upgrade Steelbook gekauft und war voller Vorfreude.

Jetzt benutze ich es als Schneidebrett.

Grüße Wil

29.07.2021 12:21 Uhr - alex_wintermute
2x
29.07.2021 12:09 Uhr schrieb Jack Bauer
29.07.2021 12:02 Uhr schrieb alex_wintermute
Na ja... "eine absolute Dampfwalze von einem Film" im Bezug zu seinen Nachfolgern, das mag sein. Gegen den "Predator" mit Arnie kackt der auch schon ab.


Welcher Film kackt gegen PREDATOR nicht ab!? ;)


Klares Meisterwerk, es gibt keine besseren Filme in dem Genre, aber ebenbürtige schon. ;) Das ist zumindest meine bescheidene Meinung.

29.07.2021 12:26 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
29.07.2021 12:21 Uhr schrieb alex_wintermute
Klares Meisterwerk, es gibt keine besseren Filme in dem Genre, aber ebenbürtige schon. ;) Das ist zumindest meine bescheidene Meinung.


Fünf oder sechs Filme kriege ich auch zusammen, die ich mit ihm auf eine Stufe stellen würde - das war's dann aber auch. :)

29.07.2021 12:43 Uhr - D-P-O / 77
1x
29.07.2021 12:08 Uhr schrieb Kaiser Soze
@Cobretti
Wie, Du hast das Drehbuch vorliegen und verräts einfach mal so viel? ;-D

29.07.2021 06:34 Uhr schrieb Wong Fei Hung
PG-13 wäre der endgültige Sargnagel für das Franchise.


Ich fand Predator: Upgrade zwar weniger schlecht als dessen Ruf, aber eigl. war der doch so unbrutal, dass es fast wie PG-13 wirkte. Ab 16 hat absolut gereicht. Und trotzdem ist das Franchise nicht "tot"...

@Jack Bauer
Den Satz habe ich mit Halbsatz "Dabei wird man stilistisch eigene Wege gehen" erstmal sehr allgemein zusammengefasst, weil wer zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht weiß, wie brutal u.ä. der Film im Endeffekte geschnitten werden wird, kann über den Stil auch eher mutmaßen und mit erfolgreichen Filmtiteln um sich zu schmeißen, hilft da auch nur bedingt. Naja, Interview (Viedo) sowie Text sind ja verlinkt^^

29.07.2021 11:49 Uhr schrieb D-P-O / 77
"Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau antreten."

Es ist Amber Midthunder!


Schöne Frau.


Oh ja :)

29.07.2021 12:51 Uhr - Jimmy Conway
3x
29.07.2021 11:42 Uhr schrieb Jack Bauer

Ansonsten stimme ich BoondockSaint123 zu: schade, dass sie PREDATORS nicht weitergeführt haben - den habe ich in den letzten Jahren schätzen gelernt und halte ihn mittlerweile für einen guten, unterschätzten Film und vielen richtig coolen inhaltlichen und visuellen Ideen.

Absolut. Der Film hat ein paar geniale Einstellungen, z.B. der Kampf Samurai gegen Predator im Feld oder als die Truppe gen Horizont blickt und die mehreren Sonnen/Monde erspäht.
So eine geile Einstellung hat Upgrade im ganzen Film nicht zu bieten. Nicht zu vergessen die bedrohlichen und hässlichen Jagdhunde in Predators und dagegen die lächerlichen und knuffigen in Predator- Upgrade.

29.07.2021 11:42 Uhr schrieb Jack Bauer
29.07.2021 06:50 Uhr schrieb alex_wintermute
"Predator" mit Arnie ein Meisterwerk, danach ging es steil bergab.


Zustimmung zum ersten Teil des Satzes: der McTiernan-Film ist immer noch einer der vier oder fünf besten Actionfilme aller Zeiten. Kopfschütteln zum zweiten Teil des Satzes: PREDATOR 2 ist doch wohl eine absolute Dampfwalze von einem Film!

Genau, den zweiten Teil kann ich ebenso häufig gucken. Die komplette Sequenz in der U-Bahn gehört für mich zum geilsten überhaupt.

29.07.2021 12:55 Uhr - Jimmy Conway
3x
29.07.2021 12:43 Uhr schrieb Kaiser Soze

29.07.2021 11:49 Uhr schrieb D-P-O / 77
"Arnies Nachfolge im unermüdlichen Kampf ums Überleben wird jedenfalls eine Frau antreten."

Es ist Amber Midthunder!


Schöne Frau.




Och nö, da haben wird doch schon das Problem. Viel zu süß und knuffig. WOKE in die Fresse. Abgesehen von ihrer Herkunft, die ja auch nach divers (Latina) schreit.
Die sieht doch aus, wie die junge Latina aus dem letzten Terminator Film. Halt ohne Ecken und Kanten. So Damen kann ich mir schon tough vorstellen, aber eher in einer Art Bondgirl oder Emma Peel und nicht im Dreck gegen den Predator kämpfend.

29.07.2021 13:38 Uhr - CrazySpaniokel79
3x
Was ich mir immer mal gewünscht hätte einen zweiten Film mit Arnie wie er versucht als gealterter Soldat auf die nächste Ankunft eines Predator zu warten und als dieses dann geschieht er der Jäger ist. Das wäre so cool gewesen und mal frisch! Aber nöööööö der Entwurf existiert nur in meinem Kopf 🤣

29.07.2021 13:54 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
29.07.2021 13:38 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Was ich mir immer mal gewünscht hätte einen zweiten Film mit Arnie wie er versucht als gealterter Soldat auf die nächste Ankunft eines Predator zu warten und als dieses dann geschieht er der Jäger ist. Das wäre so cool gewesen und mal frisch! Aber nöööööö der Entwurf existiert nur in meinem Kopf 🤣


Und ich bin so froh, dass Dutch nie zurückgekehrt und über all die Jahre komplett offen geblieben ist, was aus ihm geworden ist. Wenn der zum Beispiel - wie als eine Möglichkeit angedacht war - am Ende von THE PREDATOR aus der Kapsel gestiegen wäre, was wäre das lächerlich gewesen und wie hätte das diese ikonische Figur und ihre letzten Momente im originalen Film nachträglich beschädigt!

Dutch hat seinen Kampf gekämpft und die letzten Bilder des Originals machen deutlich, dass er den Kampf weniger gewonnen als vielmehr irgendwie überlebt hat. Er hat einen großen Preis dafür gezahlt, der keiner weiteren Worte und erst recht keiner Rückkehr mehr bedarf. Was für ein perfektes, zeitloses, großes Ende für beide, ihn und den Film.

29.07.2021 12:51 Uhr schrieb Jimmy Conway
Absolut. Der Film hat ein paar geniale Einstellungen, z.B. der Kampf Samurai gegen Predator im Feld oder als die Truppe gen Horizont blickt und die mehreren Sonnen/Monde erspäht.

Oder der Start des Films: Er geht los und das erste, was wir sehen ist, wie Adrien Brody vom Himmel fällt. Auch die ganze Idee mit den eingefangenen Soldaten/Profikillern/Psychopathen, die im Jagdgebiet dieses fremden Planeten ausgesetzt und fortan gejagt werden - schön. Es wird ja anscheinend gerne übersehen, dass auch PREDATORS durchaus noch Beiträge zur Mythologie der Yautja liefert (wenn auch nicht in dem formidablen Maße wie PREDATOR 2). Und ja, die Cinematographie des Films ist traumhaft.

29.07.2021 13:58 Uhr - Freak
3x
29.07.2021 12:09 Uhr schrieb Jack Bauer
29.07.2021 12:02 Uhr schrieb alex_wintermute
Na ja... "eine absolute Dampfwalze von einem Film" im Bezug zu seinen Nachfolgern, das mag sein. Gegen den "Predator" mit Arnie kackt der auch schon ab.


Welcher Film kackt gegen PREDATOR nicht ab!? ;)

Rambo, Terminator 1+2, Aliens, Die Hard, Lethal Weapon 1+2 - würde ich alle ebenbürtig nennen.
Eine Stufe drunter: Robocop, Nur 48 Stunden, Ausgelöscht, Road House, oder Predator 2 ... brauchen sich nicht davor verstecken. Zumindest, was mir spontan so einfällt...

Nebenbei: War nicht eigentlich der Part von Gary Busey in Predator 2 ursprünglich für Arnie gedacht gewesen? Ich weiss nicht mehr, wo ich das gehört, gelesen, oder gesehen habe, bin mir da aber ziemlich sicher ... irgendwie.

29.07.2021 14:07 Uhr - humptydumpty
3x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 550
29.07.2021 12:55 Uhr schrieb Jimmy Conway
Och nö, da haben wird doch schon das Problem. Viel zu süß und knuffig. (...) Abgesehen von ihrer Herkunft, die ja auch nach divers (Latina) schreit.
Wenn der Film "set during the American Civil War and following a Comanche woman" sein soll, macht es meiner Meinung nach auch Sinn die Rolle mit einer Schauspielerin mit halbwegs passendem Hintergrund zu besetzen.

29.07.2021 14:17 Uhr - Jimmy Conway
29.07.2021 13:54 Uhr schrieb Jack Bauer

Und ich bin so froh, dass Dutch nie zurückgekehrt und über all die Jahre komplett offen geblieben ist, was aus ihm geworden ist. Wenn der zum Beispiel - wie als eine Möglichkeit angedacht war - am Ende von THE PREDATOR aus der Kapsel gestiegen wäre, was wäre das lächerlich gewesen und wie hätte das diese ikonische Figur und ihre letzten Momente im originalen Film nachträglich beschädigt!


Und ich bin einfach heilfroh, dass er halt in diesem generellen Kackwerk von 2018 nicht mehr auftaucht :-D

29.07.2021 14:07 Uhr schrieb humptydumpty
29.07.2021 12:55 Uhr schrieb Jimmy Conway
Och nö, da haben wird doch schon das Problem. Viel zu süß und knuffig. (...)Abgesehen von ihrer Herkunft, die ja auch nach divers (Latina) schreit.
Wenn der Film "set during the American Civil War and following a Comanche woman" sein soll, macht es meiner Meinung nach auch Sinn die Rolle mit einer Schauspielerin mit entsprechendem Hintergrund zu besetzen.

Die sieht für mich aber nicht nach Comanche aus. Und selbst wenn, bleibt immer noch die Frage, warum eine Frau OPTISCH ohne Ecken und Kanten? Bin sicher, man hätte jemand anderen finden können, als so ein Püppchen.

Zitat Wikipedia:
"Sie ist Mitglied der Fort Peck Indian Reservation[2] und indigener, spanischer und thailändischer Herkunft."
Eben, zu viel spanisch und thailändisch. Das erkennt man halt.

29.07.2021 15:44 Uhr - OllO
1x
29.07.2021 13:38 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Was ich mir immer mal gewünscht hätte einen zweiten Film mit Arnie wie er versucht als gealterter Soldat auf die nächste Ankunft eines Predator zu warten und als dieses dann geschieht er der Jäger ist. Das wäre so cool gewesen und mal frisch! Aber nöööööö der Entwurf existiert nur in meinem Kopf 🤣


Die eigenen Entwürfe und Vorstellungen sind ehh fast immer besser, als das, was man im Kino zu sehen bekommt.

29.07.2021 17:44 Uhr - Superstumpf
1x
Es gibt klare Gründe, warum der erste Predator so gut und erfolgreich war wie er ist. Wer nicht versteht, dass ein Predator-Film ab 18/R-rated sein MUSS, dem ist nicht mehr zu helfen. Predator 2 war das einzig gute Predator-Sequel.

29.07.2021 17:44 Uhr - Superstumpf
Sorry, Doppelpost.

29.07.2021 17:48 Uhr - Lukas
4x
29.07.2021 14:17 Uhr schrieb Jimmy Conway
29.07.2021 13:54 Uhr schrieb Jack Bauer

Und ich bin so froh, dass Dutch nie zurückgekehrt und über all die Jahre komplett offen geblieben ist, was aus ihm geworden ist. Wenn der zum Beispiel - wie als eine Möglichkeit angedacht war - am Ende von THE PREDATOR aus der Kapsel gestiegen wäre, was wäre das lächerlich gewesen und wie hätte das diese ikonische Figur und ihre letzten Momente im originalen Film nachträglich beschädigt!


Und ich bin einfach heilfroh, dass er halt in diesem generellen Kackwerk von 2018 nicht mehr auftaucht :-D

29.07.2021 14:07 Uhr schrieb humptydumpty
29.07.2021 12:55 Uhr schrieb Jimmy Conway
Och nö, da haben wird doch schon das Problem. Viel zu süß und knuffig. (...)Abgesehen von ihrer Herkunft, die ja auch nach divers (Latina) schreit.
Wenn der Film "set during the American Civil War and following a Comanche woman" sein soll, macht es meiner Meinung nach auch Sinn die Rolle mit einer Schauspielerin mit entsprechendem Hintergrund zu besetzen.

Die sieht für mich aber nicht nach Comanche aus. Und selbst wenn, bleibt immer noch die Frage, warum eine Frau OPTISCH ohne Ecken und Kanten? Bin sicher, man hätte jemand anderen finden können, als so ein Püppchen.

Zitat Wikipedia:
"Sie ist Mitglied der Fort Peck Indian Reservation[2] und indigener, spanischer und thailändischer Herkunft."
Eben, zu viel spanisch und thailändisch. Das erkennt man halt.


Vielleicht auch erstmal ihre Rolle in "Legion" begutachten, bevor man wieder "woke" heult.

29.07.2021 18:37 Uhr - Gwangi
User-Level von Gwangi 2
Erfahrungspunkte von Gwangi 86
29.07.2021 17:44 Uhr schrieb Superstumpf
Es gibt klare Gründe, warum der erste Predator so gut und erfolgreich war wie er ist. Wer nicht versteht, dass ein Predator-Film ab 18/R-rated sein MUSS, dem ist nicht mehr zu helfen. Predator 2 war das einzig gute Predator-Sequel.


Stimmt! Richtige Zeit, Richtiger Regisseur, Jean-Claude Van Damme als Predator… ja ich weiß, nur in Tarnung! Hehe…, Top Cast (zur damaligen Zeit) und Top Setting.

Das der damals R-Rated war ist klar. Dort hat aber niemanden interessiert welche Altersfreigabe er im deutschsprachigen Raum erhält.
Nur wenn wer was nicht versteht, was sein muss oder auch nicht, dem ist nicht zu helfen, ist, sorry, völliger Schwachsinn.

Aber natürlich erwartet man volle Härte bei einem Predator Film. Nur muss es nicht sein, das es auch so kommt. Ich denke das geht vielleicht auch mit heutigem PG-13.
Altersfreigabe kann NIEMALS etwas über die Qualität eines Films aussagen.Ok, vielleicht ein bisschen widersprüchlich, es existieren natürlich auch Franchises bei denen Filme bewusst auf PG-13 getrimmt werden. Da kann ich den Frust schon verstehen. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel!
Ich freu mich mal auf den kommenden Film, aber alles im Rahmen. Sonst ärgere ich mich womöglich über das Endprodukt. Aber eigentlich hatte ich mit keinem Predator Titel wirklich Probleme.

29.07.2021 19:53 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Es profitiert sicherlich nicht jeder Film automatisch von einer Erwachsenenfreigabe, aber es gibt ganz bestimmt Filme, denen man mit einer Kinderfreigabe unmöglich treu bleiben kann und denen man mit einem PG-13-Rating viel von ihrer Power nimmt - ein PREDATOR-Film gehört definitiv dazu. Filme, in denen gehäutete Leichen von Bäumen hängen und große Löcher in Menschen geschossen werden, sind nichts für Kinder. Lässt man so ikonische, typische Bilder wegen der niedrigeren Freigabe weg, verwässert man den Film und sorgt für großen Unmut bei den Fans. Der Film hat sofort verloren.

29.07.2021 13:58 Uhr schrieb Freak
Rambo, Terminator 1+2, Aliens, Die Hard, Lethal Weapon 1+2 - würde ich alle ebenbürtig nennen.
Eine Stufe drunter: Robocop, Nur 48 Stunden, Ausgelöscht, Road House, oder Predator 2 ... brauchen sich nicht davor verstecken. Zumindest, was mir spontan so einfällt...

Nebenbei: War nicht eigentlich der Part von Gary Busey in Predator 2 ursprünglich für Arnie gedacht gewesen? Ich weiss nicht mehr, wo ich das gehört, gelesen, oder gesehen habe, bin mir da aber ziemlich sicher ... irgendwie.


Dann sage ich:

ALIEN, ALIENS, THE TERMINATOR, T2, THE THING und ROBOCOP.

Die imdb sagt zu Busey/Arnie folgendes: "Gary Busey's character, Peter Keyes, was originally written into the script as Dutch, Arnold Schwarzenegger's character from the first film. It would have been a more robust role, and would have resulted in Schwarzenegger and Danny Glover sharing headline for the film. Because Schwarzenegger declined to participate due to his dissatisfaction with the script and director, the role was reduced to a secondary villain/anti-hero role and Busey was cast instead."

An anderer Stelle heißt es allerdings, dass nicht das Skript und Stephen Hopkins Schwarzenegger von seiner Mitwirkung abhielten, sondern ein - sehr kleiner - Teil seiner Gage:

"Arnold Schwarzenegger said no to "Predator 2 (1990)" because of a dispute over money. According to producer John Davis, it was over an additional $250,000, which the studio refused to pay him."

An wieder anderer Stelle heißt es wiederum, er sei beschäftigt gewesen mit dem Dreh von TOTAL RECALL:

"Arnold Schwarzenegger declined to return as Dutch. Arnold Schwarzenegger was busy working on Total Recall - Die totale Erinnerung (1990) at the time."

Wohl alles mit Vorsicht zu genießen bzw. vielleicht von allem etwas.

30.07.2021 09:59 Uhr - Freak
1x
29.07.2021 19:53 Uhr schrieb Jack Bauer
Dann sage ich:

ALIEN, ALIENS, THE TERMINATOR, T2, THE THING und ROBOCOP.

Ok, Alien und The Thing hatte ich bewusst aussen vor gelassen. Da dominieren Spannung und Atmosphäre deutlich über Action. Beides aber natürlich 1A-TOP-Filme mit Sternchen, somit kann ich die in der Aufzählung auch durchaus verstehen...

30.07.2021 10:58 Uhr - Jimmy Conway
29.07.2021 17:48 Uhr schrieb Lukas

Vielleicht auch erstmal ihre Rolle in "Legion" begutachten, bevor man wieder "woke" heult.

Was hat diese Rolle mit der angeblichen Comanchen Rolle in Skulls zu tun? Und was hat Legion überhaupt mit einem "Predator" Film am Hut?
Und dir fallen Parallelen zur Latina in Terminator: Dark Fate nicht auf? Gilt natürlich erst nur optisch.
Übrigens: Gute Frauenrollen in Action/Thriller/Sci-Fi Filmen gab es auch in den letzten Jahren, egal ob Mary Elizabeth Winstead, Charlize Theron oder Emily Blunt. Da schreie ich auch kein Woke, weil sie starke Charaktere spielten und auch nicht zwangsläufig fehlbesetzt aussehen.

30.07.2021 11:28 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
30.07.2021 09:59 Uhr schrieb Freak
29.07.2021 19:53 Uhr schrieb Jack Bauer
Dann sage ich:

ALIEN, ALIENS, THE TERMINATOR, T2, THE THING und ROBOCOP.

Ok, Alien und The Thing hatte ich bewusst aussen vor gelassen. Da dominieren Spannung und Atmosphäre deutlich über Action. Beides aber natürlich 1A-TOP-Filme mit Sternchen, somit kann ich die in der Aufzählung auch durchaus verstehen...


Achso, ich hatte nun einfach die Speerspitze meiner Lieblingsfilme genannt. Wenn wir den Fokus auf Action legen, ersetze ich ALIEN und THE THING durch DIE HARD und TOTAL RECALL (dicht gefolgt von MAD MAX 2). :)

30.07.2021 12:31 Uhr - Jimmy Conway
1x
Und James Bond und Indiana Jones und Lethal Weapon und und und.
Leute, bei den Sachen bin ich mit euch. aber da gibt es doch einiges geiles.
Die hier genannten gehören alle zu meinen Lieblingsfilmen, und dennoch werde ich nie das Gefühl los, dass da noch einige weitere reingehören.

30.07.2021 22:46 Uhr - OllO
29.07.2021 10:16 Uhr schrieb Fliegenklatsche
Mal in der Zeit zurückreisen ist doch genau das, was sich viele vom Predator Franchise mal erhofft haben. Gab da vor Jahren auch mal den großartigen Fanfilm "Predator: Dark Ages" wo der Predator gegen einen Kreuzritter ran muss. Ist knapp ne Halbe Stunde lang und kostenlos auf Youtube verfügbar:

https://www.youtube.com/watch?v=YRD8jAk274I

Ich hab hier im Regal auch noch ein paar von den Batman vs Predator Comics. An denen können sich die Jungs aus Hollywood gerne auch mal Versuchen.


Danke für den Tipp. Generell hat Youtube eine Menge guter Fanfilme, die Halloween Fanfilme die ich bisher gesehen habe sind zum Beispiel auch richtig gut.

31.07.2021 10:49 Uhr - Freak
1x
30.07.2021 12:31 Uhr schrieb Jimmy Conway
Und James Bond und Indiana Jones und Lethal Weapon und und und.
Leute, bei den Sachen bin ich mit euch. aber da gibt es doch einiges geiles.
Die hier genannten gehören alle zu meinen Lieblingsfilmen, und dennoch werde ich nie das Gefühl los, dass da noch einige weitere reingehören.

Natürlich gehören da noch sooo viele rein. Ganz klar.
Aber mMn eben nicht auf ganz oberster Stufe.
Mad Max 2 z.B. war früher auch einer meiner Top Favoriten - mittlerweile mag ich den Ersten lieber (aber den Ersten würde ich auch niemals auf eine Stufe mit Predator stellen - worum es ja hier ging).
Und mein absoluter Lieblingsfilm aus dieser Zeit ist Blade Runner.
Den nenne ich aber ungern, da dieser Film unglaublich polarisiert. Ich kenne Leute, die lieben ihn wie ich, und welche, für die ist er der größte Schrott der 80er.
Lustigerweise konnte ich früher auch nichts mit ihm anfangen. Erst so 20 Jahre nach meiner Erstsichtung ist auf einmal der Funke übergesprungen - seitdem ist er ganz klar mein Favorit.
Aber es gibt auf jeden Fall noch viele andere Top-Movies in solch einer Liste, nur halt nicht immer ganz auf gleichem Level.

31.07.2021 13:33 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
31.07.2021 10:49 Uhr schrieb Freak
Mad Max 2 z.B. war früher auch einer meiner Top Favoriten - mittlerweile mag ich den Ersten lieber (aber den Ersten würde ich auch niemals auf eine Stufe mit Predator stellen - worum es ja hier ging).
Und mein absoluter Lieblingsfilm aus dieser Zeit ist Blade Runner.
Den nenne ich aber ungern, da dieser Film unglaublich polarisiert. Ich kenne Leute, die lieben ihn wie ich, und welche, für die ist er der größte Schrott der 80er.
Lustigerweise konnte ich früher auch nichts mit ihm anfangen. Erst so 20 Jahre nach meiner Erstsichtung ist auf einmal der Funke übergesprungen - seitdem ist er ganz klar mein Favorit.
Aber es gibt auf jeden Fall noch viele andere Top-Movies in solch einer Liste, nur halt nicht immer ganz auf gleichem Level.


BLADE RUNNER wächst mit jeder Sichtung und reift wie ein guter Wein. Je älter der wird, desto mehr weiß ich den zu schätzen. Der und ALIEN sind die beiden Filme, mit denen sich Ridley Scott unsterblich gemacht hat - und an deren Qualität er in all den Jahren danach selbst in seinen höchsten Höhen nie wieder anschließen konnte.
Die Bilder sind noch heute eine absolute Wucht und ich kann mir kaum vorstellen, wie der 1982 im Kino gewirkt haben muss - traumhaftes Produktionsdesign. Dazu ist der wunderbar komplex und clever und so reichhaltig an tiefgründigen Gedanken, dass ich dem auch einen absoluten Ausnahmestatus zuspreche.

"I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die."

01.08.2021 18:49 Uhr - Freak
1x
31.07.2021 13:33 Uhr schrieb Jack Bauer
31.07.2021 10:49 Uhr schrieb Freak
Mad Max 2 z.B. war früher auch einer meiner Top Favoriten - mittlerweile mag ich den Ersten lieber (aber den Ersten würde ich auch niemals auf eine Stufe mit Predator stellen - worum es ja hier ging).
Und mein absoluter Lieblingsfilm aus dieser Zeit ist Blade Runner.
Den nenne ich aber ungern, da dieser Film unglaublich polarisiert. Ich kenne Leute, die lieben ihn wie ich, und welche, für die ist er der größte Schrott der 80er.
Lustigerweise konnte ich früher auch nichts mit ihm anfangen. Erst so 20 Jahre nach meiner Erstsichtung ist auf einmal der Funke übergesprungen - seitdem ist er ganz klar mein Favorit.
Aber es gibt auf jeden Fall noch viele andere Top-Movies in solch einer Liste, nur halt nicht immer ganz auf gleichem Level.


BLADE RUNNER wächst mit jeder Sichtung und reift wie ein guter Wein. Je älter der wird, desto mehr weiß ich den zu schätzen. Der und ALIEN sind die beiden Filme, mit denen sich Ridley Scott unsterblich gemacht hat - und an deren Qualität er in all den Jahren danach selbst in seinen höchsten Höhen nie wieder anschließen konnte.
Die Bilder sind noch heute eine absolute Wucht und ich kann mir kaum vorstellen, wie der 1982 im Kino gewirkt haben muss - traumhaftes Produktionsdesign. Dazu ist der wunderbar komplex und clever und so reichhaltig an tiefgründigen Gedanken, dass ich dem auch einen absoluten Ausnahmestatus zuspreche.

"I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die."

Genau das! ...und dazu noch der Wahnsinns-Soundtrack.
Ein nahezu unvergleichliches Erlebnis, dieser Film - wenn man es zulässt.

02.08.2021 20:27 Uhr - MICKTHEDICK76
29.07.2021 18:37 Uhr schrieb Gwangi
Stimmt! Richtige Zeit, Richtiger Regisseur, Jean-Claude Van Damme als Predator… ja ich weiß, nur in Tarnung! Hehe…, Top Cast (zur damaligen Zeit) .


Van Damme war doch im fertigen Film überhaupt nicht dabei, soweit ich weiß 🤔

04.08.2021 14:23 Uhr - great owl
1x
Predator 1987 der ultimative Männer Machismo Action-Sci-Film der 80er Jahre. Nur Teil zwei konnte diesen in Puncto Gewalt, Action, Sci-Fi, Horror, Machismo noch mit einer kurzen Sex-Scene gerecht werden. Ein würdiger Nachfolger. Alle anderen sind gute Unterhaltung. Doch zähle ich wie oft ich in den letzten 30 Jahren welchen dieser Filme wie oft geschaut habe liegt Teil 1 überlegen weit vorne gefolgt von Teil 2. Die anderen Filme Predators 2010, Predator Upgrade, Alien Vs Predator 1&2 machen weit entfernt das Schlusslicht. Einen Blick riskieren kann man nicht viel falsch machen meistens belibt es bei dem einmaligen konsum der Prequels mit Ausnahme der von 2010 hatte wegen der Charakter der Figuren im Film schon einen höheren Unterhaltungswert.^^

Van Damme als Prominentes Body Double. Gut zu sehen bei der Kammerperspektive auf den Body von Sonny Landham vom wechsel in dieNahaufnahme dieser Body plötzlich Muskulöser erscheint. Ohne jede homophile Andeutungen :(=) Eindeutig zu erkennen das sind die Mussels aus Brussels :)

R.I.P. Sonny Landham 1941-2017 (sein Wiki ließt sich recht interessant, ein recht launischer Zeitgenosse ^^ ...unehrenhafte Militärentlassung, ehemaliger Pornostar, Alkohol-Drogen-Sex Missbrauch, 3 Jahre Gefängnis wegen Häuslicher Gewalt, Rüpelhaftes Verhalten, Politisches Aragenment...verlohr 2015 durch einen Autounfall beide Beine :(O)

Nostalgie:

https://a2.tvspielfilm.de/imedia/3156/1793156,HotdoFAWuchymwVDXj9N8GA2hcJeE9vJge9CrjUZuYVsb17f8NNa_tbu1zDcWeTeiVm1mdxy5O0PCGbSWSZ7KA==.jpg

https://respawn.fi/wp-content/uploads/2019/03/s839385_17_-_embed_2017.jpg

https://i1.wp.com/www.theterminatorfans.com/wp-content/uploads/2017/05/Sonny-Landham-Arnold-Schwarzenegger.jpg?ssl=1

https://xxxpornozone.com/xxx/sonny-landham-gay.jpg

Weiteres Foto gefunden wohl aus seiner spät jugendzeit :(=)

05.08.2021 08:53 Uhr - Freak
04.08.2021 14:23 Uhr schrieb great owl
...
Van Damme als Prominentes Body Double. Gut zu sehen bei der Kammerperspektive auf den Body von Sonny Landham vom wechsel in dieNahaufnahme dieser Body plötzlich Muskulöser erscheint. Ohne jede homophile Andeutungen :(=) Eindeutig zu erkennen das sind die Mussels aus Brussels :)
...

Body Double???
Wahrscheinlich hast Du nur eine Überleitung gesucht, um die ganzen Links zu Sonny Landham zu posten, aber mit dieser Überleitung liegst Du leider ziemlich weit daneben. Sry
Van Damme steckte anfangs im Predator-Kostüm!
Angeblich gab es bei einem Stunt dann Unstimmigkeiten, und der viel größere Kevin Peter Hall übernahm...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)