SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kaiser Soze

Possessor: Unrated Version in 4K- & Blu-ray-Steelbooks & -Mediabook (+ DVD)

Turbine Medien bringt Brandon Cronenbergs SciFi-Horrorthriller ungeschnitten im Februar 2022

Brandon Cronenbergs SciFi-Horrorthriller Possessor (2020) spielt die Agentin Vos (Andrea Riseborough) in Köpfen anderer Menschen herum, was drastische Folgen nach sich zieht - siehe englische Trailer: hier & hier. Der Film erschien in den USA als zensierte R-Rated-Fassung und ungeschnittene Unrated Version (siehe Schnittbericht).

In Großbritannien kam ebenfalls die Unrated Version heraus, ins deutsche Kino schaffte es leider nur die R-Rated-Fassung, die ab 18 Jahren freigegeben wurde. Umso erfreulicher ist, dass Turbine Medien Possessor unzensiert für das deutsche Heimkino ankündigten. Die FSK vergab erneut Keine Jugendfreigabe.

Nun wurde bekannt, dass Possessor am 11.02.2022 in folgenden Editionen in 4K-UHD, Blu-ray & DVD veröffentlicht werden wird:

  • 4K-UHD-Mediabook (+ Blu-ray):
    • exklusiv bei Turbine Medien
    • exklusiv auf UHD mit Sound in Dolby Atmos und Auro 13.1
       
  • 4K-UHD-Steelbook (+ Blu-ray)
    • limitiert auf 2.500 Stück
    • exklusiv auf UHD mit Sound in Dolby Atmos und Auro 13.1
       
  • Blu-ray-Mediabook (+ DVD)
    • mit 68-seitigem Booklet 
    • exklusiv auf Blu-ray mit Sound in Dolby Atmos
       
  • Blu-ray-Mediabook (+ DVD) - zweites Cover
    • exklusiv bei Turbine Medien
    • mit 68-seitigem Booklet 
    • exklusiv auf Blu-ray mit Sound in Dolby Atmos
  • Blu-ray Steelbook
    • limitiert auf 1.500 Stück
    • exklusiv auf Blu-ray mit Sound in Dolby Atmos

Bonusmaterial:

  • Featurettes mit den Filmemachern und Schauspielern:
    • Identitätskrise über die Charaktere und Psychologie (ca. 14 Min.)
    • Eine überhöhte Welt über den Look (ca. 10 Min.)
    • Die Freude am Praktischen über die Spezialeffekte (ca. 12 Min.)
  • 3 entfernte Szenen (ca. 8 Min.)
  • Trailer aus Deutschland und USA

Weitere Einblicke gewährt der deutsche Trailer:

Inhaltsangabe / Synopsis:

Tasya Vos (Andrea Riseborough) ist eine geniale Auftragskillerin. Für eine geheimnisvolle Organisation dringt sie über Gehirnimplantate in das Bewusstsein anderer Menschen ein. Sie ergreift Besitz über deren Körper, um Attentate zu begehen. So gut sie in ihrem Job auch ist, hinterlässt dieser seine Spuren und das Privatleben ist ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von Alive-ag.de:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von OFDb.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei turbine.de:

Mehr zu: Possessor (OT: Possessor, 2020)

Schnittbericht:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Terrifier 2 uncut im Kino mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren im Dezember 2022
Die Säge des Todes ist nicht mehr beschlagnahmt
Monatsupdate: Neue Index-Dokumente im Oktober 2022
Indizierungen / Listenstreichungen Oktober 2022
Halloween Ends: Ungeschnitten mit FSK ab 18 Jahren im Kino
Story of Ricky - Beschlagnahme und Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

16.11.2021 00:24 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Hat den schon jemand gesehen und kann was dazu sagen??

16.11.2021 00:27 Uhr - Ned Flanders
1x
Das MB mit BR und DVD kostet genauso viel wie das Steelbook mit einer Disc? Die Preisgestaltung ist manchmal sehr komisch.
Das rot gefällt mir jedenfalls besser als das gelb

16.11.2021 00:28 Uhr - Norris
4x
Der war absolut großartig! Hart und verdammt clever. Nix zum nebenbei gucken.

16.11.2021 06:19 Uhr - GoodFella85
5x
Die genetische Weitergabe der großartigen Cronenbergschen Familientradition des Bodyhorror. Fast. Der Film war meiner Meinung nach Okay. Er wurde hier ziemlich gehyped weswegen ich mir natürlich sofort die unrated von amazon uk bestellt habe. Ich kann mit den beiden Hauptdarstellern leider nichts anfangen (außer mal in GOT, aber selbst da nervte mich John Schnee schon) und finde Sie irgendwie fehlbesetzt. Einzig der tolle Sean Bean hat mich in seiner Rolle absolut überzeugt und die realistische Gewaltdarstellung war eine Wucht. Setting, Drehorte irgendwie unpassend, nicht mitreißend genug und wissenschaftlich sowas von an den Haaren herbeigezogen, aber da darf man sich keine weiteren Gedanken darüber machen. Ich denke es ist immer schwierig als Sohn einer so berühmten und tollen, in dem Fall hier Regielegende, in die gleichen Fußstapfen zu treten. Aber wie gesagt, mehr als okay für einen Mittwoch Abend beim FFF. Nur meine Meinung, nicht gleich ausflippen.

16.11.2021 07:07 Uhr - alex_wintermute
1x
16.11.2021 00:24 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Hat den schon jemand gesehen und kann was dazu sagen??


Der Lief 2020 auf dem FFF. Uncut. FFF Archiv schreibt:

"Eine neuartige Technologie ermöglicht Tasya Vos (Andrea Riseborough), Körper und Geist anderer Menschen in Besitz zu nehmen und zu steuern. Eine Technik also, die nicht in falsche Hände geraten sollte! Aber Tasya ist eine eiskalte Auftragskillerin. Ihre perfide Methode: Sie infiltriert Personen, die den ausgewählten Opfern auf ihrer Abschussliste nahestehen, und ermordet sie in deren Körper. Absolut keine Spur führt so zu ihr oder ihren Auftraggebern. Mit der Zeit hinterlässt das ständige Body-Hopping allerdings Spuren bei Tasya: Sie läuft Gefahr, selbst den Verstand zu verlieren. Und schon ihr nächster Auftrag – die Invasion des Schwiegersohns eines bedeutenden Finanziers – ist nicht mehr nur ein simpler Körpertausch-Mord.

David Cronenberg ist einer der Urväter des Bodyhorrors: RABID, SCANNERS oder THE FLY zelebrierten die Deformierung des Körpers und kehrten das Innerste nach außen. Sein Sohn Brandon setzt diese Tradition fort und kehrt sie gleichzeitig um: Bei ihm ist es das Eindringen in Leib und Wesen, das nachhaltig verstört."

Quelle: http://f3a.net/possessor,film,2375.html

16.11.2021 09:07 Uhr - D-P-O / 77
2x
Habe zwar schon die englische Blu-ray, aber bei "Turbine" mache ich gerne eine Ausnahme und werde beim UHD-Steelbook zugreifen.

Außerdem interessiert mich die Synchronisation von "Xscape Mediaservices": ...
Der Stammsprecher von Sean Bean (Torsten Michaelis) ist jedenfalls mit an Bord :)

16.11.2021 11:48 Uhr - CrazySpaniokel79
@alex 👍 danke

16.11.2021 14:44 Uhr - Man Behind The Sun
User-Level von Man Behind The Sun 6
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 476
Ich fand den leider auch mehr ok, als genial. Er fängt stark an, lässt aber im Laufe der Henadlung stark nach. Die Editionen sehen trotzdem sehr nice aus, auch, wenn die Preisgestaltung mal wieder sehr undurchsichtig ist.

16.11.2021 16:19 Uhr - D-P-O / 77
2x
Oha! - Ein Cover-Artwork von Ksenia Lanina: ...
Da schwenkt der Onkel natürlich sofort um, und packt das UHD-Mediabook am Schlafittchen :)

16.11.2021 16:55 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
Danke für die News.
habe vorhin das 4K-UHD-Steelbook vorbestellt.

16.11.2021 16:56 Uhr - DirectorGordonCole
1x
16.11.2021 00:24 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Hat den schon jemand gesehen und kann was dazu sagen??


https://m.youtube.com/watch?v=dw32ZxBvX5o

Ab Minute 47 gibt es eine ausführliche Analyse zum Film.

16.11.2021 19:00 Uhr - Roland67
1x
Sehen nice aus, da könnte bzw. da werde ich schwach werden...

16.11.2021 20:24 Uhr - Ronaldw88
2x
4K mediabook geordert,Turbine muss man unterstützen.überlegt nicht so lange,sonst gibts die Sachen wieder nur zu mondpreisen auf eBay und filmundo

17.11.2021 11:23 Uhr - Maltorc
3x
16.11.2021 06:19 Uhr schrieb GoodFella85
Ich kann mit den beiden Hauptdarstellern leider nichts anfangen (außer mal in GOT, aber selbst da nervte mich John Schnee schon) und finde Sie irgendwie fehlbesetzt.


Ich finde, das ist deine subjektive Meinung und die respektiere ich auch - zumal ich den Film leider noch nicht gesehen habe, mich aber sehr darauf freue. Allerdings ist der männliche Hauptdarsteller hier Christopher Abbot. Sieht ähnlich aus, ist aber tatsächlich ein himmelweiter Unterschied zu Kit Harrington (Jon Snow). Da stellt sich für mich nun die Frage, ob du einfach ein Problem mit der Optik der beiden Darsteller hast oder durch Kit Harringtons Leistung in Game of Thrones (fälschlicherweise) negativ beeinflusst worden bist. Falls letzteres der Fall ist, könntest du Possessor ja nochmal eine Chance geben. ;)

17.11.2021 16:00 Uhr - Dissection78
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.912
Mir gefällt der Film, und die beiden Hauptdarsteller Andrea 'Mandy' Riseborough und Christopher Abbott machen ihre Sache mMn sehr gut. Die sind durchaus überzeugend.

"Possessor" an sich kommt insgesamt eher sperrig rüber, zeigt sich vor allem in der ersten Hälfte entschleunigt (was mir sehr zusagt), mit langen Einstellungen, ab und an durchbrochen von Schnittstakkato, was aber erzählerisch Sinn ergibt. Das wird inszenatorisch alles kühl dargeboten, partiell wird's sehr brutal, der Streifen legt sein Hauptaugenmerk jedoch nicht auf die Splattereffekte, die sind nämlich gut über die 104-Minuten-Laufzeit verteilt und ordnen sich dem sonstigen Geschehen unter. Also, trotz einiger krasser Szenen keine Blutorgie, sondern ein unterkühltes, düsteres, trauriges, hartes, beklemmendes Sci-Fi-Thrillerdrama. Ist aber nur der erste Eindruck, denn ich habe "Possessor" bislang nur einmal gesehen. Da müssen definitiv noch mehrere Sichtungen ran, wenn ich denn in der richtigen Stimmung bin :)

19.11.2021 09:27 Uhr - DeTyp
Ist da jetzt nur die Unrated drauf?
Gibt es nur Gewalt Schnitte oder auch Handlung bei der R Rated?
Weiß da jemand was?

19.11.2021 12:01 Uhr - turnstile67
2x
19.11.2021 09:27 Uhr schrieb DeTyp
Ist da jetzt nur die Unrated drauf?
Gibt es nur Gewalt Schnitte oder auch Handlung bei der R Rated?
Weiß da jemand was?

Auf was für einer Seite befindest du dich hier? ... ;-)
Oben das Intro gelesen inkl. Hinweis auf den verlinkten SB? ... ;-)

https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=622443

Nicht böse gemeint.

20.11.2021 18:52 Uhr - D-P-O / 77
2x
@ turnstile

Von diesen fanatischen Filmfreaks habe ich auch schon mal was gelesen bzw. gehört: ...
Diese Vögel sollen ja alle positiv bekloppt sein!

Ich werde da vielleicht auch mal den einen oder anderen Kommentar ablassen.

In diesem Sinne: ...
Ein Hoch auf's Interstate!

20.11.2021 19:21 Uhr - D-P-O / 77
17.11.2021 16:00 Uhr schrieb Dissection78
Mir gefällt der Film, und die beiden Hauptdarsteller Andrea 'Mandy' Riseborough und Christopher Abbott machen ihre Sache mMn sehr gut. Die sind durchaus überzeugend.

"Possessor" an sich kommt insgesamt eher sperrig rüber, zeigt sich vor allem in der ersten Hälfte entschleunigt (was mir sehr zusagt), mit langen Einstellungen, ab und an durchbrochen von Schnittstakkato, was aber erzählerisch Sinn ergibt. Das wird inszenatorisch alles kühl dargeboten, partiell wird's sehr brutal, der Streifen legt sein Hauptaugenmerk jedoch nicht auf die Splattereffekte, die sind nämlich gut über die 104-Minuten-Laufzeit verteilt und ordnen sich dem sonstigen Geschehen unter. Also, trotz einiger krasser Szenen keine Blutorgie, sondern ein unterkühltes, düsteres, trauriges, hartes, beklemmendes Sci-Fi-Thrillerdrama. Ist aber nur der erste Eindruck, denn ich habe "Possessor" bislang nur einmal gesehen. Da müssen definitiv noch mehrere Sichtungen ran, wenn ich denn in der richtigen Stimmung bin :)


Moin!

Ich habe "Possessor" schon zweimal auf Englisch gesehen. Der kommt im O-Ton schon ziemlich krass daher. Die dritte Sichtung wird dann auf Deutsch sein. Bin echt mal auf den Unterschied gespannt!

Für mich ist Andrea Riseborough die aktuell beste Schauspielerin.
Und bei den Männern ist es Sean Harris, dicht gefolgt von Alex Wolff.

Diese drei Hochkaräter, zusammen in einem Antimainstream-Film,
unter der Regie von Jennifer Kent: ...
Ein Träumchen :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)