SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von theNEWguy

Rebellion will AvP nicht für Australien anpassen

Das Spiel sei nunmal nichts für Jugendliche

Nachdem die OFLC dem kommenden Actionhit Aliens versus Predator die Alterseinstufung verweigerte, melden sich nun die Entwickler zu Wort.

Jason Kingley, seines Zeichens Geschäftsführer von Rebellion, schloss nun aus, dass es für Australien eine angepasste Version geben wird:

"Der Inhalt von AvP basiert auf einigen der innovativsten und kultigsten Horror-Filme, daher wollten wir ein Spiel erschaffen, das diesem Ausgangsmaterial treu bleibt. Es ist für Erwachsene, blutig und furchterregend. Und das war unsere Absicht.
Wir werden keinerlei gesäuberte oder geschnittene Version in Territorien veröffentlichen, in denen Erwachsene nach Ansicht ihrer Regierung nicht dazu in der Lage sind, ihre eigenen Entscheidungen in Bezug auf Unterhaltung zu treffen."


Rebellion stellte weiterhin klar, dass das Spiel nicht in die Hände von Kindern oder Jugendlichen Gehört, sondern sich ausschließlich an erwachsene Spieler richtet.

Auch in Deutschland wird AvP nicht erscheinen. Hier schlossen Entwickler und Publisher bereits vor einigen Monaten eine zensierte Version aus.

Bei Gameware.at bestellen
Unzensierte Versionen (alle Systeme) bei Gameware.at bestellen.
Marines:
Eine Einheit Marines sind gerade zum Kampfabwurf von der USS Marlow aus gestartet, als ein Raumschiff der Predators plötzlich aus dem Nichts auftaucht und das Mutterschiff angreift und zerstört. Der Spieler übernimmt die Rolle des Marine 'Rookie', der während der holprigen Landung ausgeknockt wurde. Er kommt in der ... [mehr]
Quelle: Eurogamer

Kommentare

08.12.2009 14:58 Uhr - Karate Kid
1x
Ich wünschte jeder Publisher/Entwickler würde so auf Zensurzwang reagieren.

08.12.2009 15:00 Uhr - Straitek
Hut ab, vor dieser Entscheidung, denn immerhin nehmen sie ja damit finanzielle Verlusste in Kauf.
Trotzdem klasse Entscheidung, dass sie lieber auf Einnahmen verzichten, dafür aber dem Spieler das "Full Package" geben wollen. Wird auf jeden Fall von mir (mit einem Kauf) unterstützt :)

08.12.2009 15:02 Uhr - Weavel
Wir werden keinerlei gesäuberte oder geschnittene Version in Territorien veröffentlichen, in denen Erwachsene nach Ansicht ihrer Regierung nicht dazu in der Lage sind, ihre eigenen Entscheidungen in Bezug auf Unterhaltung zu treffen.

Sehr schön ausformuliert, diese Passage. Und ein (meiner Meinung nach) vorbildliches Verhalten seitens Rebellion.

08.12.2009 15:08 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
Rebellion verhällt sich klasse und das Spiel wird eh er Oberhammer :D

08.12.2009 15:12 Uhr - Evil Wraith
Schön zu sehen, wenn ein Developer noch Eier in der Hose hat.

08.12.2009 15:26 Uhr - ERIC
08.12.2009 - 15:12 Uhr schrieb Evil Wraith
Schön zu sehen, wenn ein Developer noch Eier in der Hose hat.


Sehe ich genauso!!
Zumal sich das Spiel so oder so gut verkaufen wird. Und dem Publisher ist es sowieso vollkommen egal ob ein Zocker jetzt die englische, deutsche, schweizer, russische oder "was auch immer" Version kauft. ;o)

08.12.2009 15:50 Uhr - berntie
Wir werden keinerlei gesäuberte oder geschnittene Version in Territorien veröffentlichen, in denen Erwachsene nach Ansicht ihrer Regierung nicht dazu in der Lage sind, ihre eigenen Entscheidungen in Bezug auf Unterhaltung zu treffen.

So müsste es immer laufen...

08.12.2009 15:55 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Rebellion = Bester Publisher der Welt

08.12.2009 15:56 Uhr - Superstumpf
08.12.2009 - 15:00 Uhr schrieb Straitek
Hut ab, vor dieser Entscheidung, denn immerhin nehmen sie ja damit finanzielle Verlusste in Kauf.

Tun sie nicht, da das Spiel garnicht in Australien erscheint. Sie machen dadurch keinen zusätzlichen Gewinn in Australien, aber eben auch keinen Verlust.
Gegenbeispiel: Ein Entwickler bringt ein Spiel in Deutschland raus, es wird indiziert oder noch schlimmer beschlagnahmt und sie haben Verluste, da Spiele nun mal für eine Veröffentlichung in Deutschland produziert wurden, Kosten für Werbekampagne inklusive.

08.12.2009 16:00 Uhr - Atin
@~ZED~
Rebellion ist ein Entwickler, kein Publisher. Der Publisher von AVP ist SEGA.

@Superstumpf
Würden sie aber eine geschnittene Version mit Freigabe veröffentlichen, hätten sie zusätzlich Einnahmen.

08.12.2009 16:01 Uhr - Dave999
Gratulation an Rebellion!
Machen ihren Namen aller Ehre!

Ich find´s absolut richtig!
Wenn ich was kreire dann will ich auch nicht das mir wer ins Handwerk pfuscht, oder mir sagen will wie das Endresultat auszusehen hat!

Die Australier werden sich´s vermutlich genau so importieren wie die Deutschen die dieses Spiel haben wollen, und viele brauchen sich dadurch keine Sorgen machen, das sie ein "bearbeitetes" Produkt zocken müssen!

Jeder Hersteller sollte diesen Weg wählen, dann würde dieser Bevormundung mal einhalt geboten werden!
Jugendschutz bis 16 find ich ja ganz okay, aber ab 18 sollte man dann doch schon selber wissen, was man zocken kann bzw darf!

08.12.2009 16:10 Uhr - j-d-s
08.12.2009 - 15:12 Uhr schrieb Evil Wraith
Schön zu sehen, wenn ein Developer noch Eier in der Hose hat.

Mein Reden.

08.12.2009 16:48 Uhr - Tafhir
Einer Seits eine gute Entscheidung seitens der Entwickler eine "angepasste" Version zu meiden. Andererseits schade für diejenigen die dadurch nicht in den Genuss kommen, grade bei so einem Spiel. Gibt es eigendlich schon Bekanntmachungen hinsichtlich der PC Anforderungen?

08.12.2009 16:52 Uhr - Iconoclast
Wir werden keinerlei gesäuberte oder geschnittene Version in Territorien veröffentlichen, in denen Erwachsene nach Ansicht ihrer Regierung nicht dazu in der Lage sind, ihre eigenen Entscheidungen in Bezug auf Unterhaltung zu treffen.


Rebellion habens erfasst. Wäre schön, wenn andere auch noch nachziehen würden und sich nicht von dem ganzen "Jugendschützern" einschüchtern lassen würden.

08.12.2009 16:59 Uhr - Superstumpf
08.12.2009 - 16:00 Uhr schrieb Atin


@Superstumpf
Würden sie aber eine geschnittene Version mit Freigabe veröffentlichen, hätten sie zusätzlich Einnahmen.

Richtig, nichts anderes habe ich auch geschrieben ^^
Aber Verluste machen sie so nicht. Nur keinen Gewinn, sozusagen plus/minus Null, aber nicht Minus.

08.12.2009 17:17 Uhr - Blinky
Schön zu sehen das ein Hersteller trotz finanziellem Einbußen seinem Produkt und seinen Ideen treu bleibt, und es nicht kastriert nur um in ein paar dummen ignoranten Ländern einige Exemplare los zu werden. Das Spiel werde ich mir sehr gerne zum Vollpreis kaufen, das haben Sie sich verdient! weiter so.

08.12.2009 17:43 Uhr - Ichi The Chiller
Super Entscheidung, so könnten es alle Publisher machen.

08.12.2009 17:54 Uhr - ResDog
Ich schließ mich den Lob-Preisungen an und werde die Uncut-Version für PS3 auf alle Fälle käuflich erwerben,denn erstens bin ich Fan und genau so ein Fan-basiertes Denken muß belohnt werden...Erwachsene Australier und Deutsche kommen,falls interessiert an diesem Spiel,auf alle Fälle an die Original-Version ran!!

08.12.2009 18:20 Uhr - MTZ
Super Einstellung, daran sollten sich andere Entwickler und auch Publisher mal ein Beispiel nehmen.

08.12.2009 18:52 Uhr - F-Ready
DB-Helfer
User-Level von F-Ready 4
Erfahrungspunkte von F-Ready 239
Rebellion ist klasse. Die haben bei ihrem letzten Spiel (Shellshock 2) schon sowas von diese "Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Taktik" gefahren, dass mich das da schon beeindruckte. War schon ein komisches Gefühl, als ich dann trotz USK-Verweigerung im Media Markt(!!!) die PEGI 18+ UNCUT-Fassung mit deutscher Sprachausgabe in den Händen hielt...auch wenn das Game dann Monate später auf Liste B wanderte. Big Respect an Rebellion !!!

Gruß F-Ready

08.12.2009 18:58 Uhr - Lenox Parker
@all

Hm ihr findet es alle gut das Rebellion sein Spiel nicht in Australien oder Deutschland veröffentlich. Ich finde es eher schlecht, weil wie Iconoclast schon sagte (wobei diese Aussage auch richtig ist):

"Wäre schön, wenn andere auch noch nachziehen würden und sich nicht von dem ganzen Jugendschützern einschüchtern lassen würden."

Wenn das Spiel hier nicht veröffentlicht wird, haben doch die ganzen Jugendschützer genau das was sie wollten. Nämlich es geschafft, daß ein Spiel erst garnicht veröffentlicht wird, weil es "so" brutal ist. Das ist eindeutig der falsche Weg. Besser wär es vor Gericht zu ziehen und die Freigaben anzuzweifeln. Kostet zwar ein bischen mehr, aber dann würde es vielleicht endlich mal ein Umschwung geben.

So oder So ein Spiel zu zensieren oder gar nicht erst zu veröffentlichen sind eindeutig die falschen Wege.

08.12.2009 19:38 Uhr - göschle
Der Ansatz der Publisher halte ich für vollkommen richtig.
Es sollte klar sein, daß Jugendliche keine Erwachsene sind und Erwachsene das Recht dazu haben unzensierte Games zu spielen. Alles andere ist eine Staatliche Bevormundung. Und dies ist der Punkt worauf es den Publisher mit ihrer Haltung ankommt. Solange es neutrale Quellen gibt, die den Erhalt solcher Ware sichert und sich damit auch Geld verdienen lässt, geht dies völlig in Ordnung und trägt in gewisser Hinsicht sowohl zum Jugend, als auch Erwachsenenschutz bei.

08.12.2009 19:46 Uhr - Blinky
08.12.2009 - 18:58 Uhr schrieb Lenox Parker
@all

Hm ihr findet es alle gut das Rebellion sein Spiel nicht in Australien oder Deutschland veröffentlich.


Computerspiele sind kein Nischenprodukt mehr, sondern ein riesiger Markt (kann man von mir aus auch Filme dazu rechnen). Stell dir mal vor wie die Wirtschaft in den Keller gehen würde, wenn dieser Markt plötzlich aus Deutschland verschwindet. Soweit müsste es kommen, das wäre das einzig richtige, dann hätte dieser Staat ganz andere Probleme als Jugendschutz. Wobei ich mich Frage, wozu Jugendschutz? Solche Spiele sind für Erwachsene gedacht, nicht für Jugendliche oder Kinder, wieso dürfen sie also keinen Jugendgefährdenden Inhalt besitzen? Schnaps muss ja auch nicht alkoholfrei sein weil Kinder ihn nicht saufen dürfen.

08.12.2009 19:52 Uhr - oLo
User-Level von oLo 2
Erfahrungspunkte von oLo 39
200% sign für Rebellion, sowas nenne ich mal konsequent und lobenswert!!!!!

08.12.2009 20:19 Uhr - SEROX
ist so gut wie gekauft!!!
Respekt!

08.12.2009 21:09 Uhr - Bumbklaatt-Enemy
Ich will dieses verdammte Spiel haha das ist gutes Marketing!

08.12.2009 21:28 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
Wobei ich mich Frage, wozu Jugendschutz? Solche Spiele sind für Erwachsene gedacht, nicht für Jugendliche oder Kinder, wieso dürfen sie also keinen Jugendgefährdenden Inhalt besitzen? Schnaps muss ja auch nicht alkoholfrei sein weil Kinder ihn nicht saufen dürfen.


Ganz genau so sieht das aus!

08.12.2009 23:13 Uhr - Kosmas
Now those guys have cojones! Und Entscheidungen (alterseinstufungen) anzuzweifeln bzw. vor Gericht bringen, würde mit ziemlicher Sicherheit nichts bringen ... leider!

08.12.2009 23:46 Uhr - manno20
Sicher ein Spiel von Rebellion wird genial. Und von was träumt ihr nachts. Das Spiel wird mit Sicherheit ein kompletter Flop.

09.12.2009 00:05 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
@manno20:
Selbst WENN AvP spielerisch keinen Blumentopf gewinnen sollte (und ich glaube, das können hier die wenigsten bereits feststellen, da das Spiel bereits kaum jemand Probe gespielt haben dürfte), so ist doch die grundsätzliche Einstellung als sehr positiv anzusehen.
Wir reden hier von einem Entwicklerteam, das mit mutigem und direktem Beispiel vorangeht und ganz offen preis gibt, was sie von Zensuren halten. Wenn's keine Freigabe gibt, dann wird hier keine Extrawurst für Länder gepellt, bei denen das Rumgeheule der betreffenden Regierungen kaum noch zu überhören ist.

Es geht bei dieser Sache nicht darum, ob die Entwicklungen von Rebellion technisch und spielerisch gut oder schlecht sind (ich denke, das sollte jeder für sich selbst entscheiden), sondern einzig und allein um die Tatsache, dass sich dieses doch eher kleine Unternehmen von keiner Regierung verarschen lässt und ihre Werke durch hanebüchene Zensuren für jüngere Zielgruppen und niedrigere Freigaben zurecht schneidet.
Bei Rebellion ist der Name Programm und dafür haben diese Damen und Herren allergrößten Respekt verdient!

09.12.2009 00:10 Uhr - mancer
Wie schon erwähnt ist Rebellion *nicht* der Publisher, denn immerhin entscheidet der doch letztendlich, wies gemacht wird (wie im Film-Geschäft eben auch; letztes Beispiel: McG und T4).
Und die Lobgesänge verstehe ich auch nicht, denn
1. haben die Jugendschützer, wie Lenox Parker schon sagte, ihr vermeintliches Ziel erreicht. Platt formuliert: "Ein Killerspiel weniger, hurra!". Und wenn dann im März '10 kein Amoklauf ist, heißt es "Gut, dass AvP nicht nach Deutschland kam!" (Achtung: Ironie!)
2. bedeutet es natürlich weniger Einnahmen für den Publisher und letztendlich auch für die Entwickler, wenn Märkte wie Deutschland und Australien offiziell aussen vor bleiben. Man sieht ja aktuell, wieviel EA entlässt/schließt. Raubkopien gibt es so oder so, aber ich denke, wenn es das Spiel gar nicht erst hier zu kaufen gibt (Impulsiv-Käufer) werden sich viele eben nicht die Mühe machen, es zu importieren, sondern es direkt runterladen.

Klar bin ich auch kein Freund von geschnittenen Spielen, aber zumindest bringen sie den Entwicklern Geld ein, dass sie eventuell benötigen, um ihre Firma am Leben zu erhalten.
Bleibt abzuwarten, ob Segas Rechnung da aufgeht...

09.12.2009 00:45 Uhr -
Rebellion....JUhuuuu!!!

09.12.2009 01:34 Uhr -
richtig so, entweder ganz oder garnicht!

09.12.2009 06:39 Uhr - SilentTrigger
User-Level von SilentTrigger 2
Erfahrungspunkte von SilentTrigger 54
Wenn dann irgendwann nur noch Jump N' Run Games und "Barbie auf dem Reiterhof" bei uns erscheinen nehmt ihr eure Lobgesänge zurück. Wie schon zuvor erwähnt: Freigabe anfechten und neu prüfen lassen wäre der richtige Weg.

Unsere nationalen Jugendschützer werden sich wohl wieder einmal auf die Schulter klopfen, dass sie mit ihren harten Schnittauflagen erneut ein "Killerspiel" von einer VÖ in Germany abgehalten haben.

09.12.2009 10:36 Uhr - Blinky
09.12.2009 - 00:10 Uhr schrieb mancer
Bleibt abzuwarten, ob Segas Rechnung da aufgeht...


mh nur mal so nebenbei...aber ein recht großer Teil der von Sega vertriebenen Spiele sind in den letzten Jahren nicht in der BRD erschienen. Da Sega diesen Kurs nicht ändert würde ich fast mal sagen, ja deren Rechnung geht auf und die BRD ist Ihnen scheißegal ;)

09.12.2009 10:53 Uhr - Schneidfix
Auf langer Sicht gesehen werden Entwickler dazu gezwungen keine Gewaltspiele mehr herzustellen
Die Regierungen sitzen einfach am längeren Hebel
Die hohen Herstellungskosten für ein Game müssen einfach wieder rein
Das Risiko wird denen einfach zu hoch
Das wird noch viel schlimmer, wartet mal ab

09.12.2009 18:10 Uhr - prokiller
1. Super Reaktion (auf kurze zeit ist sie auch Wirtsahcftlich tragbar)

2. Noch nie was von dem Speil gehört, aber da verboten, muss ich es unbedingt haben.

(vielen dank liebe Zensur)

PS so in 20 Jahren wen wir alt genug sind in den nicht mehr vorhandenen Zensurschmieden zu sitzen, da werden alle verstehen das manche spiel für Erwachsene sind die selbst entscheiden können.

10.12.2009 02:53 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
09.12.2009 - 10:36 Uhr schrieb Blinky
09.12.2009 - 00:10 Uhr schrieb mancer
Bleibt abzuwarten, ob Segas Rechnung da aufgeht...


mh nur mal so nebenbei...aber ein recht großer Teil der von Sega vertriebenen Spiele sind in den letzten Jahren nicht in der BRD erschienen. Da Sega diesen Kurs nicht ändert würde ich fast mal sagen, ja deren Rechnung geht auf und die BRD ist Ihnen scheißegal ;)

Ich weiß zwar nicht, ob Sega mittlerweile ihren Marketingstab geändert haben, aber bei ihrer letzten Konsole haben sie nicht gerade bewiesen, dass ihre Rechnungen immer aufgehen ;) Auch wenn ich die Spiele mag, die sie vertreiben (vor allem Condemned). Meiner Meinung nach schon immer eine Firma, die im Veröffentlichen zehn mal besser gewesen ist als im Entwickeln.

10.12.2009 02:53 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
09.12.2009 - 10:36 Uhr schrieb Blinky
09.12.2009 - 00:10 Uhr schrieb mancer
Bleibt abzuwarten, ob Segas Rechnung da aufgeht...


mh nur mal so nebenbei...aber ein recht großer Teil der von Sega vertriebenen Spiele sind in den letzten Jahren nicht in der BRD erschienen. Da Sega diesen Kurs nicht ändert würde ich fast mal sagen, ja deren Rechnung geht auf und die BRD ist Ihnen scheißegal ;)

Ich weiß zwar nicht, ob Sega mittlerweile ihren Marketingstab geändert haben, aber bei ihrer letzten Konsole haben sie nicht gerade bewiesen, dass ihre Rechnungen immer aufgehen ;) Auch wenn ich die Spiele mag, die sie vertreiben (vor allem Condemned). Meiner Meinung nach schon immer eine Firma, die im Veröffentlichen zehn mal besser gewesen ist als im Entwickeln.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com