SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Abwärts - Von Subkultur ungekürzt als 4K-UHD und Blu-ray

Deutscher Thriller mit Götz George kommt restauriert im November 2021

Der deutsche Thriller Abwärts (1984) von Carl Schenkel und mit Götz George kam damals in unsere Kinos und wurde uncut mit FSK 16-Freigabe auch auf VHS und DVD veröffentlicht.

Am 29. November 2021 wird Subkultur ihn nun auch als weltweite 4K-UHD- und Blu-ray-Premiere bei uns herausbringen. Dafür ließen sie Abwärts vom Original-Kameranegativ in 4K restaurieren und präsentieren den Film als Nr. 16 der EDV (Übersicht) in zwei Digipaks (limitiert auf 1000 und 500 Stück) mit diesen Extras:

  • Interview mit Hauptdarsteller Hannes Jaenicke
  • Interview mit Kameramann Jacques Steyn
  • Bildergalerie
  • Kinotrailer
  • Booklet von Stefan Jung

Inhaltsangabe / Synopsis:

Freitagabend in einem Bürohochhaus. Die Gänge menschenleer, die Angestellten auf dem Weg ins Wochenende. Für die letzten vier Nachzügler der Beginn eines Alptraums. 100 Meter über dem Boden bleibt der Fahrstuhl stecken. In ihm der Buchhalter Gössmann, gerade entlassen und mit dem Inhalt des Bürosafes in seinen Taschen, ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel im Shop von OFDb.de:

Mehr zu: Abwärts (OT: Abwärts, 1984)

Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Jörg Buttgereit - Exklusives Interview durch SB.com-User cecil b
Jurassic World: Ein neues Zeitalter bekommt wohl einen Extended Cut
Cover Hard 2 uncut in Mediabooks (Blu-ray & DVD) im Oktober 2022
Spider-Man: No Way Home – The More Fun Stuff Version kommt im September 2022 in die Kinos
Henry - Portrait of a Serial Killer uncut in UHD in Deutschland im Juni 2022
Indizierungen / Listenstreichungen Mai 2022
Alle Neuheiten hier

Kommentare

29.09.2021 00:21 Uhr - uncut123
6x
User-Level von uncut123 1
Erfahrungspunkte von uncut123 7
einer der besten deutschen filme...wirklich spannend und top gespielt

29.09.2021 00:37 Uhr - Jimmy Conway
2x
Sehr selten gezeigter Film. Ich weiß noch sehr gut, wie ich den mit 7 Jahren bei der TV-Premiere (ARD) an einem Geburstag meiner Mutter, 01.07.1987, geschaut habe. Seitdem vielleicht nur noch einmal Ende der 90er, trotzdem hat sich da vieles noch eingeprägt. Neben Götz George brillieren auch Wolfgang Kieling in einer seiner letzten oder gar letzten Rolle und eben Hannes Jaenicke. Kann mich leider nur nicht mehr erinnern, wer die weibliche Hauptrolle spielte.

29.09.2021 00:51 Uhr - sleepless
4x
Das war die Holländerin Renée Soutendijk! Ausserdem spielen noch Ralf Richter und der viel zu früh verstorbene Klaus Wennemann mit!

29.09.2021 00:56 Uhr - Energy93
4x
Der Film zeigt doch eindrucksvoll, dass deutsche Produktionen nicht komplett zum Fremdschämen sind. Anatomie war auch noch ein Superfilm.

29.09.2021 02:09 Uhr - alraune666
3x
29.09.2021 00:56 Uhr schrieb Energy93
Der Film zeigt doch eindrucksvoll, dass deutsche Produktionen nicht komplett zum Fremdschämen sind. Anatomie war auch noch ein Superfilm.


Warum sollten sie zum fremdschaemen sein? Gibt viele gute Deutsche Produktionen, schaue sie lieber als viele unserer Britischen … klar gibt auch viel Mist, haelt sich aber gut die Waage. Abwaerts habe ich damals in D im Kino gesehen, viel zu jung, aber klasse Film. Auch Anatomie war klasse … der 2. deutlich schwaecher aber auch nich sehenswert.

29.09.2021 07:05 Uhr - Underdog78
1x
Film ist definitiv Klasse aber ich glaube mit sieben Jahren hätte der Film mich nicht die Bohne interressiert!


29.09.2021 07:14 Uhr - Postman1970
2x
29.09.2021 02:09 Uhr schrieb alraune666
29.09.2021 00:56 Uhr schrieb Energy93
Der Film zeigt doch eindrucksvoll, dass deutsche Produktionen nicht komplett zum Fremdschämen sind. Anatomie war auch noch ein Superfilm.


Warum sollten sie zum fremdschaemen sein? Gibt viele gute Deutsche Produktionen, schaue sie lieber als viele unserer Britischen … klar gibt auch viel Mist, haelt sich aber gut die Waage. Abwaerts habe ich damals in D im Kino gesehen, viel zu jung, aber klasse Film. Auch Anatomie war klasse … der 2. deutlich schwaecher aber auch nich sehenswert.

Meist viel intellektuelles und spannungsarmes Geplapper um wenig bis nichts, zudem meist geballt mit Lokalkolorit oder einer historischen Aufarbeitung. Viel Abwechslung gibt es da nicht.

Das war bei älteren Titeln oft noch anders.
Selbst im guten Anatomie wirken viele Darsteller (der Fummel Doktor zu Beginn oder die Studenten generell) eher wie auf Drogen und nerven. Oder es sind Szenen krampfhaft auf witzig getrimmt.

29.09.2021 08:14 Uhr - alex_wintermute
1x
Carl Schenkel hat auch die 80er Jahre Perle "Kalt wie Eis" abgedreht, den ich übrigens besser finde als "Abwärts". Spitzenfilm. Sein Blockbuster "Knight Moves" auch ganz ok.

29.09.2021 09:36 Uhr - Miami72
1x
Super Film! Hab ich noch im Kino gesehen, obwohl ich noch nicht 16 war :-)
Hab die DVD. Mal sehen, ob ich schwach werde und die bluray hole, wenn es sie einzeln gibt.

29.09.2021 10:18 Uhr - Thodde
3x
Da hatte Subkultur ja schon Kontakt zu Götz George und wollte mit ihm diverses Bonusmaterial produzieren (u. a. einen Audiokommentar). Ist leider aufgrund seines plötzlichen Todes nichts draus geworden. Sehr schade. Aber die VÖ ist natürlich trotzdem bereits vorbestellt. Sehr geiler Film.

29.09.2021 10:33 Uhr - - Themroc -
2x
Schön, sehr toller Film. Weiß jmd wann Subkultur "Supermarkt" auf Bluray veröffentlicht? Darauf freue ich mich auch sehr!

29.09.2021 11:34 Uhr - alex_wintermute
1x
In die EDV Reihe von Subkultur würden auch gut passen: "Alpha City" und "Loft". Beide Filme von Eckhart Schmidt und beide total unterbewertet auf OFDB. "White Star" von Roland Klick wäre in der EDV auch gut aufgehoben, der ist ebenfalls mit dem genialen "Supermarkt" in Planung. Alle 4 Filme sind in meinen Augen kleine Perlen des deutschen 80er Jahre Kinos.

29.09.2021 12:40 Uhr - morkmork
1x
Damals, als man sich noch Mühe gegeben hat was den deutschen Film angeht. Klasse Thriller!

29.09.2021 13:19 Uhr - Cinema(rkus)
5x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Tragisch, dass im Jahr 1984 der Deutsche Kinogänger an Geschmacksverirrung gelitten hat.

(über) 5 Millionen stürmten "Police Academy" (Platz 1)

"2 Nasen tanken super" (2.380.797/Platz 8)) ....ähmmmm.....wollten mehr sehen, als "Es war einmal in Amerika" (2.319.953/Platz 9) .
------------------------------> Verdammt, was lief damals in unserem Land schief ?

"Didi- Der Doppelgänger" ...hüstel...hüstel.....(2.176.698/Platz 10)........

Ach ja, und dann kommt abgeschlagen "Abwärts" (960. 198 Besucher/Platz 20).

Mann oh Mann, von dem her brauchen wir uns nicht unbedingt rühmen. Was gerade in den 80`ern hier erfolgreich war (die ganzen Mike Krüger/Gottschalk-Blödel-Filme) und dafür so großartige Thriller wie "Abwärts" - im wahrsten Sinne des Wortes - abwärts gelaufen sind, spricht nicht für einen exquisiten Filmgeschmack.

Warum wurden solche Klasse-Thriller damals nicht durch einen Kinobesuch unterstützt ? Für mich unbegreiflich. Schauspieler wie Götz George, um die man uns in der ganzen Welt hätte beneiden können (Sein/mein Highlight mit ihm: "Der Totmacher" / Was war das für ein starker Mime ??)

"Police Academy" hatte die doppelten Zuschauer wie "Es war einmal in Amerika" ????????

Ich bin froh, dass es heute VIELE GUTE DEUTSCHE FILME GIBT - nur ein Beispiel, "Freies Land" - die zumindest ein gewisses Niveau locker überspringen und auch bestenfalls mit der internationalen Konkurrenz mithalten können.......Und klar, es gibt nun doch einige Cineasten, die diese Filme auch
wahrnehmen und ein Kino-Ticket lösen....


29.09.2021 15:24 Uhr - Lowmaker
6x
Der deutsche Film in den 80ern herrlich ! Ich habe mir vor kurzem erst die Didi-Film Collection von Turbine zugelegt, sehr schöne nostalgische Zeitreise ! In "Didi und die Rache der Enterbten" (megageiler Film) sieht man mal im Hintergrund eine Tankstelle, wo der Sprit 1985 1,49 DM gekostet hat !

29.09.2021 16:46 Uhr - danielcw
3x
Ich kann mich dem Lob hier nicht so ganz anschließen. Also Vorweg, ich mag den Film und habe ihn auch auf DVD. Aber die Charaktere sind doch alle sehr in Klischees gedrängt.

Aber sehr schön, dass sich ein Label hier viel Mühe macht

29.09.2021 17:51 Uhr - MartinRiggs
4x
Endlich bekommt der Film die ordentliche Veröffentlichung, die er verdient. Der Film ist sehr spannend und besitzt eine dichte Atmosphäre. Dass er einer der besten deutschen Filme ist, wurde hier ja bereits mehrfach erwähnt und dem schließe ich mich gerne an.

Nebenbei bemerkt, ist der Film schuld daran, dass ich bis ins Teenageralter sämtliche Aufzüge gemieden habe und lieber die Treppe nahm. Quietschende und hämmernde Fahrstuhlkabinen während der Fahrt und mehrmaliges steckenbleiben taten damals ihr übriges. :-D

29.09.2021 18:43 Uhr - humptydumpty
7x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 576
29.09.2021 13:19 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Tragisch, dass im Jahr 1984 der Deutsche Kinogänger an Geschmacksverirrung gelitten hat.
...
"Police Academy" hatte die doppelten Zuschauer wie "Es war einmal in Amerika" ????????
Für mich sehen die Top25 des Jahres 1984 deutlich interessanter und ausgewogener aus als beispielsweise die Top25 des Jahres 2019. 2019 reichen da für auch nur halbwegs originelle Stoffe locker die Finger einer Hand. 1984 hast du da zwar Didi, "Nasen", "Highway", Celentano oder "Eis am Stiel" aber eben auch "Amadeus", "Indiana Jones", "Gremlins", "Es war einmal in Amerika", "Dune", "Greystoke", "Karate Kid" oder "Abwärts" und außerhalb der Top25 konnten etwa die Wiederaufführungen der Hitchcock-Klassiker "Das Fenster zum Hof" und "Vertigo" zusammen mehr als eine Million Zuschauer ins Kino locken.
P.S.: Ist bestimmt 20 Jahre her, dass ich "Police Academy" das letzte Mal gesehen habe, den ersten fand ich aber damals tatsächlich immer noch witzig.

29.09.2021 20:09 Uhr - Roadie
4x
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 37
Damals (80er)konnte Deutschland eben noch lachen und sei es noch so klamauk oder Blödsinn gewesen was Krüger Gottschalk, Didi und co auf der Leinwand zeigten. Oder die "Police Academy" Filme.

Otto der Film war ja viele Jahre lang der Deutsche Film mit den meisten Kinobesuchern bis "Der Schuh des Manitu" man.


29.09.2021 20:34 Uhr - Intofilms
1984 ist das (popkulturelle) annus mirabilis schlechthin. Für vieles war ich damals leider noch zu klein. ;)

29.09.2021 20:57 Uhr - Miami72
3x
Also Didi mag ich irgendwie. Wie oben schon erwähnt, der 80er Jahre Hintergrund macht einen Teil des Reizes aus. "Der Doppelgänger" ist zwar albern, aber irgendwie Kult. Die Sprüche kennt JEDER: "Ich brauche mehr Details" oder " Schreiben Sie 's auf, ich beschäftige mich später damit" :-) Dazu die spitzen Musik von Faltermeyer! Ich hab mir die Edition 1-3 gekauft.

29.09.2021 22:00 Uhr - Der Dicke
5x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.111
Unfassbar: Komödien, die an den Kinokassen mehr Geld einspielten als ein ernster Film, der 90 Minuten lang fast ausschließlich in einem stehengebliebenen Fahrstuhl spielt! Der Untergang des Abendlandes, ey!

29.09.2021 22:22 Uhr - Polter
5x
29.09.2021 22:00 Uhr schrieb Der Dicke
Unfassbar: Komödien, die an den Kinokassen mehr Geld einspielten als ein ernster Film, der 90 Minuten lang fast ausschließlich in einem stehengebliebenen Fahrstuhl spielt! Der Untergang des Abendlandes, ey!


Muss auch gestehen, dass ich "Police Academy" nach wie vor für eine stabile Nummer halte, der hat die Zeit echt überdauert^^

29.09.2021 22:36 Uhr - tanzderteufelmaniac
2x
29.09.2021 13:19 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Tragisch, dass im Jahr 1984 der Deutsche Kinogänger an Geschmacksverirrung gelitten hat.

(über) 5 Millionen stürmten "Police Academy" (Platz 1)

"2 Nasen tanken super" (2.380.797/Platz 8)) ....ähmmmm.....wollten mehr sehen, als "Es war einmal in Amerika" (2.319.953/Platz 9) .
------------------------------> Verdammt, was lief damals in unserem Land schief ?

"Didi- Der Doppelgänger" ...hüstel...hüstel.....(2.176.698/Platz 10)........

Ach ja, und dann kommt abgeschlagen "Abwärts" (960. 198 Besucher/Platz 20).

Mann oh Mann, von dem her brauchen wir uns nicht unbedingt rühmen. Was gerade in den 80`ern hier erfolgreich war (die ganzen Mike Krüger/Gottschalk-Blödel-Filme) und dafür so großartige Thriller wie "Abwärts" - im wahrsten Sinne des Wortes - abwärts gelaufen sind, spricht nicht für einen exquisiten Filmgeschmack.

Warum wurden solche Klasse-Thriller damals nicht durch einen Kinobesuch unterstützt ? Für mich unbegreiflich. Schauspieler wie Götz George, um die man uns in der ganzen Welt hätte beneiden können (Sein/mein Highlight mit ihm: "Der Totmacher" / Was war das für ein starker Mime ??)

"Police Academy" hatte die doppelten Zuschauer wie "Es war einmal in Amerika" ????????

Ich bin froh, dass es heute VIELE GUTE DEUTSCHE FILME GIBT - nur ein Beispiel, "Freies Land" - die zumindest ein gewisses Niveau locker überspringen und auch bestenfalls mit der internationalen Konkurrenz mithalten können.......Und klar, es gibt nun doch einige Cineasten, die diese Filme auch
wahrnehmen und ein Kino-Ticket lösen....


Wir haben damals "Police Academy" im Kino gesehen.
Was die Dame am Ende unter dem Rednerpult gemacht hat habe ich damals nicht ganz verstanden.
"Knast Total" haben wir auch geguckt. War ähnlich frivol.

Ansonsten waren die 80er was Filme angeht topp.
Die Klassiker wie Ghostbusters, Zurück in die Zukunft, Goonies, Critters, Aliens, Wüstenplanet usw. alle im Kino gesehen.
Die schönsten Erinnerungen.

29.09.2021 23:08 Uhr - Jack Bauer
6x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
29.09.2021 22:00 Uhr schrieb Der Dicke
Unfassbar: Komödien, die an den Kinokassen mehr Geld einspielten als ein ernster Film, der 90 Minuten lang fast ausschließlich in einem stehengebliebenen Fahrstuhl spielt! Der Untergang des Abendlandes, ey!


Zumal ABWÄRTS zwar ordentliches Spannungskino, aber ganz sicher nicht die große deutsche Thrilleroffenbarung ist, zu der ihn hier so mancher hochstilisieren möchte und POLICE ACADEMY im Gegenzug selbst heute noch so verblüffend viel Spaß macht, dass ich mir kaum vorstellen kann, wie das erst in diesem "tragischen" Jahr 1984 gewesen sein muss, in dem der Film mitnichten nur im geschmacksverirrten Deutschland ein absolutes Box Office-Phänomen war - und in dem weiterhin all die Geschmacksverirrten einem nicht gerade leichtverdaulichen Vier-Stunden-Schinken wie ONCE UPON A TIME IN AMERICA fast zweieinhalb Millionen verkaufte Kinotickets beschert und sich ansonsten in Massen in großartiges Kino wie DIE UNENDLICHE GESCHICHTE, TEMPLE OF DOOM, AMADEUS, GREMLINS und ROMANCING THE STONE "verirrt" haben.

Die Laberbacke läuft hier so langsam wieder zu Höchstform auf.

30.09.2021 09:05 Uhr - Miami72
1x
Ich finde, "Abwärts" und "Police Academy" kann man nicht so richtig miteinander vergleichen. Das sind 2 völlig unterschiedliche Genres. Ich habe beide Filme im Kino gesehen, aber manche Leute haben halt nur den einen oder den anderen Film gesehen. Ist doch völlig in Ordnung so, alles Geschmackssache. Beide Filme haben ihre Stärken.

30.09.2021 09:43 Uhr - alex_wintermute
1x
Muss mal eine Lanze für das Jahr 1984 brechen. Allein wegen TERMINATOR muss man das Jahr 1984 lieben. Weiss gar nicht, was es daran rumzunörgeln gibt. Des weiteren sind 1984 folgende Filme erschienen:

- Terminator
- Es war einmal in Amerika
- Nightmare
- Sternenkrieger
- Paris, Texas
- 1984
- Dune
- Indiana Jones und der Tempel des Todes
- Ghostbusters
- Beverly Hills Cop
- Killing Fields
- Stranger Than Paradise
- Blood Simple
- Birdy
- The Toxic Avenger
- Der Tod kommt zweimal
- Die Öffentliche Frau
- Straßen in Flammen
- Die Familie mit dem umgekehrten Düsenantrieb
- Karate Kid
- Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten
- Der Liquidator
- Savage Streets
- Combat Shock
- Conan der Zerstörer
- Missing in Action
- Repo Man
- Blastfighter
- Razorback

Alles sehr gute Filme, die es in meine BD/DVD Sammlung geschafft haben.

30.09.2021 10:37 Uhr - humptydumpty
4x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 576
30.09.2021 09:43 Uhr schrieb alex_wintermute
Muss mal eine Lanze für das Jahr 1984 brechen. Allein wegen TERMINATOR muss man das Jahr 1984 lieben. Weiss gar nicht, was es daran rumzunörgeln gibt. Des weiteren sind 1984 folgende Filme erschienen
...
Darum ging es doch gar nicht (mir jedenfalls). Es ging darum, dass da die Behauptung der "Geschmacksverirrung" der Kinogänger und die Frage "Verdammt, was lief damals in unserem Land schief?" in den Raum gestellt wurden weil 5 Millionen Kinogänger über "Police Academy" gelacht haben und jeweils mehr als 2 Millionen sich Didi oder die "Nasen" angeschaut haben. "Exquisites" Kino wie "Es war einmal in Amerika" hätten dagegen "nur" zwei Millionen "unterstützt", und "Abwärts" wäre mit knapp einer Million Kinogänger quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit gelaufen.

30.09.2021 10:42 Uhr - Der Dicke
3x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.111
30.09.2021 09:43 Uhr schrieb alex_wintermute
Des weiteren sind 1984 folgende Filme erschienen:

- Die Familie mit dem umgekehrten Düsenantrieb


LOL, ich hatte einen Moment lang gedacht, du wolltest uns veräppeln :) Gleich mal in die Datenbank eingetragen.

29.09.2021 13:19 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Tragisch, dass im Jahr 1984 der Deutsche Kinogänger an Geschmacksverirrung gelitten hat.

Ich bin froh, dass es heute VIELE GUTE DEUTSCHE FILME GIBT - nur ein Beispiel, "Freies Land" - die zumindest ein gewisses Niveau locker überspringen und auch bestenfalls mit der internationalen Konkurrenz mithalten können.......


"Freies Land" ist das Remake eines spanischen Films, der 5 Jahre zuvor erschienen war.

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, sich international zu präsentieren: indem man die Erfolge der "Konkurrenz" jenseits des Tellerrands neu verwurstet. Siehe auch "Der Vorname", "Das perfekte Geheimnis" und sonstige "deutsche" Filmerfolge der letzten Jahre.

30.09.2021 10:44 Uhr - alex_wintermute
30.09.2021 10:42 Uhr schrieb Der Dicke
30.09.2021 09:43 Uhr schrieb alex_wintermute
Des weiteren sind 1984 folgende Filme erschienen:

- Die Familie mit dem umgekehrten Düsenantrieb


LOL, ich hatte einen Moment lang gedacht, du wolltest uns veräppeln :) Gleich mal in die Datenbank eingetragen.



Der lohnt sich wirklich, klasse Film aus Japan. ;)

30.09.2021 10:48 Uhr - Cinema(rkus)
2x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Ich habe mich lediglich über die Kinozuschauer-Zahlen der Filme
"Police Academy", " 2 Nasen tanken super" , " DIDI- Der Doppelgänger" , in Relation zu "Es war einmal in Amerika" und eben "Abwärts" gewundert.
Würde es nach MEINEM FILMGESCHMACK gehen, dann wären die Komödien abgeschlagen HINTER "Abwärts" und "Es war einmal in Amerika" über die Ziellinie gelaufen. Und, nein, den Untergang des Abendlandes sehe ich darin nicht, im Gegensatz zu manch ANDEREN hier, die immer wieder fabulieren, dass heute keine guten Filme mehr gedreht werden und die gesamte aktuelle Filmindustrie nur noch belanglose, langweilige Storys auf die Leinwand bringen würde.

Ich habe auch nicht insgesamt über die Filme aus dem Jahr 1984 gelästert. Klar gab es da einige Zeitlos-Klassiker, wüsste aber nicht, dass ich diese in meinem obigen Kommentar verleugnet hätte.

Für mich waren die "Academy-Filme" und "Didi-Filme" schon damals nichts und sind es heute noch weniger. Wer damals schon daran Gefallen gefunden hat, es auch heute noch tut, dem sei der Spaß gegönnt. Wem heute "Police Academy" noch verblüffend viel Spaß macht, auf der Review-Seite jedoch den neuen "Dune-Film" zum langweiligsten Film von Villeneuve deklariert, zu einer immens enttäuschenden Angelegenheit erklärt, dem sei sein Filmgeschmack vergönnt. Ich bin so dermaßen froh darüber, dass er sich bei mir eben anders entwickelt hat.

30.09.2021 11:03 Uhr - Cinema(rkus)
2x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Der Dicke

Ja, Danke, wusste ich aber, dass "Freies Land" ein Remake ist; das spanische Original ist natürlich auch ein Klasse-Film.
"Der Vorname", "Das perfekte Geheimnis" interessieren mich nicht, sind nicht auf meinem
Film-Radar.

Aber Remakes werden doch heute eine ganze Menge weltweit gedreht ; wundert mich, dass Du es etwas kritischer siehst, wenn Deutschland dann mal ein Remake dreht.
Irgendwo in einem anderem Beitrag im Forum wurden das letzte mal spontan von "Stoi" viele Deutsche Schauspieler aufgezählt, die auch sehr gut spielen. Dem schließe ich mich an. Es gibt in Deutschland sehr gute Produktionen, auch sehr gute Schauspieler, nicht zu vergessen dabei auch die Nachbarn aus Österreich.

30.09.2021 11:12 Uhr - alex_wintermute
1x
So ist es. "Victoria" ist ganz großes Kino, kaum zu glauben, dass der Film in einem One Shot gedreht worden ist. Gefolgt von "Das finstere Tal", ein exzellenter Western und "Who am I" ein Hackerfilm aus Deutschland. Alle 3 Filme mal keine fucking Komödien. Mir gehen deutsche Komödien mittlerweile tierisch auf den Sack. Die Filmförderung fördert in meinen Augen die falschen Filme, die falschen Filmgenres und die falschen Filmemacher.

30.09.2021 11:28 Uhr - Der Dicke
3x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.111
30.09.2021 11:03 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Irgendwo in einem anderem Beitrag im Forum wurden das letzte mal spontan von "Stoi" viele Deutsche Schauspieler aufgezählt, die auch sehr gut spielen. Dem schließe ich mich an.


Da habe ich sogar noch ein paar Namen hinzugefügt, weil ich der gleichen Meinung war und bin.

30.09.2021 11:03 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Aber Remakes werden doch heute eine ganze Menge weltweit gedreht ; wundert mich, dass Du es etwas kritischer siehst, wenn Deutschland dann mal ein Remake dreht.


Das habe ich per se auch nicht behauptet. Wenn du hier aber "Freies Land" hochhältst als einen von zahlreichen "tollen deutschen Filmen", die "zumindest ein gewisses Niveau locker überspringen und auch bestenfalls mit der internationalen Konkurrenz mithalten können", dann schrillen bei mir eben ein paar Alarmglocken, aus den bereits genannten Gründen.

30.09.2021 11:03 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Es gibt in Deutschland sehr gute Produktionen, auch sehr gute Schauspieler, nicht zu vergessen dabei auch die Nachbarn aus Österreich.


Österreich ist nun mal ein ganz anderes Kaliber. Da kann sich die deutsche Filmwirtschaft sehr warm anziehen, bis sie an das Niveau drankommt, das Austria seit Jahren mit einer beneidenswerten Leichtigkeit in nahezu jedem größeren Film abliefert.

30.09.2021 11:51 Uhr - humptydumpty
4x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 576
30.09.2021 11:12 Uhr schrieb alex_wintermute
So ist es. "Victoria" ist ganz großes Kino, kaum zu glauben, dass der Film in einem One Shot gedreht worden ist. Gefolgt von "Das finstere Tal", ein exzellenter Western und "Who am I" ein Hackerfilm aus Deutschland. Alle 3 Filme mal keine fucking Komödien. Mir gehen deutsche Komödien mittlerweile tierisch auf den Sack. Die Filmförderung fördert in meinen Augen die falschen Filme, die falschen Filmgenres und die falschen Filmemacher.
Alle drei Filme wurden gefördert. Produktion und Vertrieb von "Who am I" wurden mit mehr als 1,8 Millionen Euro unterstützt, "Victoria" wurde vom der FFA und dem Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert, "Das finstere Tal" vom FFF Bayern und der österreichischen Filmförderung.

30.09.2021 11:52 Uhr - Polter
4x
30.09.2021 10:48 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Würde es nach MEINEM FILMGESCHMACK gehen


Ich denke, es sind sich hier alle einig, dass Dein Filmgeschmack der Wahnsinn ist und sich, im Gegensatz zum Pöbel hier, entwickelt und nicht verirrt hat. Meine Hochachtung dafür, ganz große Klasse Markus! Auch schön, dass Du Dein Cineastenherz so großmütig erweichen kannst und den hängengebliebenen DIDI-Fans ihre Freude gönnst -das zeugt echt von wahrer Größe und rückt Dich fast schon in ein übermenschliches Licht. Es kribbelt mich noch überall.




30.09.2021 11:56 Uhr - alex_wintermute
30.09.2021 11:51 Uhr schrieb humptydumpty
30.09.2021 11:12 Uhr schrieb alex_wintermute
So ist es. "Victoria" ist ganz großes Kino, kaum zu glauben, dass der Film in einem One Shot gedreht worden ist. Gefolgt von "Das finstere Tal", ein exzellenter Western und "Who am I" ein Hackerfilm aus Deutschland. Alle 3 Filme mal keine fucking Komödien. Mir gehen deutsche Komödien mittlerweile tierisch auf den Sack. Die Filmförderung fördert in meinen Augen die falschen Filme, die falschen Filmgenres und die falschen Filmemacher.

Alle drei Filme wurden gefördert. Produktion und Vertrieb von "Who am I" wurden mit mehr als 1,8 Millionen Euro unterstützt, "Victoria" wurde vom der FFA und dem Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert, "Das finstere Tal" vom FFF Bayern und der österreichischen Filmförderung.


Drei Ausnahmen. Es werden leider viel zu wenig Filme der Art gefördert. Und das Action Genre in Deutschland ist tot. Mal ganz abgesehen davon, dass die Filme der härteren Gangart erst gar keine deutsche Filmförderung erhalten.

30.09.2021 11:59 Uhr - Lowmaker
1x
In eines sind wir uns hier offenbar einig, oder ? Die 80er waren eines der besten (oder sogar das beste Jahrzehnt) überhaupt ! Was Filme, Musik oder Lifestyle angeht :)

30.09.2021 12:11 Uhr - humptydumpty
5x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 576
30.09.2021 11:56 Uhr schrieb alex_wintermute
Mal ganz abgesehen davon, dass die Filme der härteren Gangart erst gar keine deutsche Filmförderung erhalten.
Kann man so pauschal nicht sagen, denn dann hätte ein Film wie "Der goldene Handschuh" keine Förderung erhalten.

30.09.2021 12:17 Uhr - alex_wintermute
30.09.2021 12:11 Uhr schrieb humptydumpty
30.09.2021 11:56 Uhr schrieb alex_wintermute
Mal ganz abgesehen davon, dass die Filme der härteren Gangart erst gar keine deutsche Filmförderung erhalten.

Kann man so pauschal nicht sagen, denn dann hätte ein Film wie "Der goldene Handschuh" keine Förderung erhalten.


Dann nenn mir mal 10 dt. FSK18 Filme der letzten 10 Jahre, die von der Deutschen Filmförderung finanziell unterstützt worden sind.

Und zu "Der goldene Handschuh": stände Fatih Akin nicht hinter dem Filmprojekt, sondern ein angehender, eher unbekannter junger Regisseur, nie und nimmer hätte die Deutsche Filmförderung dieses Projekt finanziell unterstützt.

Versuch mal einen harten Horrorfilm, Western, Actionfilm oder SciFi Film in Deutschland zu drehen, kannste knicken...

30.09.2021 12:26 Uhr - humptydumpty
4x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 576
30.09.2021 12:17 Uhr schrieb alex_wintermute
30.09.2021 12:11 Uhr schrieb humptydumpty
30.09.2021 11:56 Uhr schrieb alex_wintermute
Mal ganz abgesehen davon, dass die Filme der härteren Gangart erst gar keine deutsche Filmförderung erhalten.

Kann man so pauschal nicht sagen, denn dann hätte ein Film wie "Der goldene Handschuh" keine Förderung erhalten.


Dann nenn mir mal 10 dt. FSK18 Filme der letzten 10 Jahre, die von der Deutschen Filmförderung finanziell unterstützt worden sind. Und zu "Der goldene Handschuh": stände Fatih Akin nicht hinter dem Filmprojekt, sondern ein angehender, eher unbekannter junger Regisseur, nie und nimmer hätte die Deutsche Filmförderung dieses Projekt finanziell unterstützt.
Na und? Deutsche Genrefilme haben zunächst mal das grundsätzliche Problem überhaupt eine Finanzierung auf die Beine zu stellen. Wie der Name schon sagt ist die Filmförderung dafür da, Projekte zu unterstützen, nicht um sie komplett zu finanzieren. Ein Peter Thorwarth hat ja nicht etliche Jahre gebraucht um "Blood Red Sky" endlich drehen zu können weil das Projekt nicht gefördert wurde (das wurde es nämlich), sondern weil er es bis zum Einstieg von Netflix nicht geschafft hat die übrige Finanzierung zu sichern.

30.09.2021 12:45 Uhr - alex_wintermute
30.09.2021 12:26 Uhr schrieb humptydumpty
30.09.2021 12:17 Uhr schrieb alex_wintermute
30.09.2021 12:11 Uhr schrieb humptydumpty
30.09.2021 11:56 Uhr schrieb alex_wintermute
Mal ganz abgesehen davon, dass die Filme der härteren Gangart erst gar keine deutsche Filmförderung erhalten.

Kann man so pauschal nicht sagen, denn dann hätte ein Film wie "Der goldene Handschuh" keine Förderung erhalten.


Dann nenn mir mal 10 dt. FSK18 Filme der letzten 10 Jahre, die von der Deutschen Filmförderung finanziell unterstützt worden sind. Und zu "Der goldene Handschuh": stände Fatih Akin nicht hinter dem Filmprojekt, sondern ein angehender, eher unbekannter junger Regisseur, nie und nimmer hätte die Deutsche Filmförderung dieses Projekt finanziell unterstützt.

Na und? Deutsche Genrefilme haben zunächst mal das grundsätzliche Problem überhaupt eine Finanzierung auf die Beine zu stellen. Wie der Name schon sagt ist die Filmförderung dafür da, Projekte zu unterstützen, nicht um sie komplett zu finanzieren. Ein Peter Thorwarth hat ja nicht etliche Jahre gebraucht um "Blood Red Sky" endlich drehen zu können weil das Projekt nicht gefördert wurde (das wurde es nämlich), sondern weil er es bis zum Einstieg von Netflix nicht geschafft hat die übrige Finanzierung zu sichern.


Unzählige Filme kassieren noch Filmförderung, die sie eigentlich nicht benötigen. Kleinere independent Projekte bzw. Genrefilme bleiben auf der Strecke. Hinzu kommt: Das deutsche Publikum ist dem deutschen Genrefilm nicht mehr gewöhnt. Es wurde in den letzten Jahrzehnten von deutschen Komödien regelrecht weichgespült. Zumindest kommt es mir so vor...

30.09.2021 12:46 Uhr - Cinema(rkus)
2x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
alex_wintermute

Ja, aber somit schließt sich doch hier ein Kreis.
Wenn Millionen Deutsche lieber in Komödien laufen - siehe auch die Kino-Charts von 1984 und daran hat sich eben nichts geändert - dann haben es Deutsche Genrefilme überhaupt schon in der Entstehung sehr schwer.
Wer möchte dann Geld für einen wahrscheinlichen finanziellen Flop aufbringen ?

Aber Komödien werden ja auch hier vehement verteidigt.
Wie konnte ich es hier wagen meine Verwunderung zum Ausdruck zu bringen, dass "2 Nasen tanken super" doppelt so viele Zuschauer hatte, wie ein Thriller wie "Abwärts". Und im Endeffekt hat sich daran nichts geändert.
Umso erstaunlicher, dass trotzdem gute bis sehr gute Genre-Filme hier regelmäßig entstehen; man muss sie nur entdecken.

30.09.2021 14:02 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
30.09.2021 11:52 Uhr schrieb Polter
30.09.2021 10:48 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Würde es nach MEINEM FILMGESCHMACK gehen


Ich denke, es sind sich hier alle einig, dass Dein Filmgeschmack der Wahnsinn ist und sich, im Gegensatz zum Pöbel hier, entwickelt und nicht verirrt hat. Meine Hochachtung dafür, ganz große Klasse Markus! Auch schön, dass Du Dein Cineastenherz so großmütig erweichen kannst und den hängengebliebenen DIDI-Fans ihre Freude gönnst -das zeugt echt von wahrer Größe und rückt Dich fast schon in ein übermenschliches Licht. Es kribbelt mich noch überall.


Dass er überhaupt von einem eigenen Geschmack schreibt, zeugt schon wieder von seiner typischen verzerrten Selbstwahrnemung, da er über diesen überhaupt nicht verfügt. Er plappert halt grundsätzlich das nach, was die Mehrheit der vermeintlich "ernstzunehmenden Kritik" ihm einmal vorgekaut hat und geht hier dann ohne jede Differenzierung damit hausieren, um sich über andere zu stellen und sich ebenfalls in diese Kreise empor zu hieven (ich erinnere mal an seine tage- und seitenlange *Entrüstung* darüber, dass es hier jemand gewagt hat, eine deutsche Arztserie positiv zu besprechen und dass das auf dieser Seite von Betreibern und Mitgliedern tatsächlich einfach so geduldet wurde - da zählte er dann auch gleich die TOP 20 aus der imdb auf, um mal eben zu zeigen, wo die wirkliche Qualität zu besprechen ist und stellte außerdem noch das Konzept der kompletten Review-Abteilung in Frage).

Die POLICE ACADEMY-Filme waren zwar große Hits, sind aber inklusive des von Filmfans größtenteils sehr gemochten ersten Teils als flache, doofe Klamotten sehr schlecht beleumundet, ebenso die DIDI-Filme, die EIS AM STIEL-Filme und die komplette FRIDAY THE 13th-Reihe - demnach schreibt auch Markus, dass das von Haus aus minderwertige Filme sind.
Ein schwermütiger, überlanger, anstrengender, inhaltlich verblüffend liebloser Brecher wie DUNE verleitet ihn hingegen zu orgiastischen Lobeshymnen, schließlich ist der bei der Kritik größtenteils sehr gut angekommen und außerdem von Denis Villeneuve - wie soll da überhaupt die Möglichkeit bestehen, dass der vielleicht doch nicht so überragend ist wie gedacht. Das macht das Nachdenken, Differenzieren und Selbst-Beurteilen für ihn überflüssig (und vermutlich auch lästig).
Ebenso die Nennung von FREIES LAND: mal schnell geguckt, was da in letzter Zeit aus Deutschland gut bei der (internationalen) Kritik angekommen ist - Bingo!

Kurz: eigene spannende Präferenzen, persönliche Vorlieben und eine differenzierte, abgewogene Meinungsbildung sind da nicht im geringsten Maße vorhanden.

Und wer sich über die erfolgreiche Performance der DIDI- und NASEN-Filme echauffiert, den möchte ich ohnehin nur mal daran erinnern, dass in den letzten zehn bis 15 Jahren die größten deutschen Erfolge vor allem aus den Häusern Til Schweiger (mit regelmäßigen Besucherzahlen zwischen 4 und 7 [!] Millionen) und Matthias Schweighöfer (regelmäßig zwischen 1,5 und 2 Millionen Zuschauern) kamen - da bevorzuge ich sämtliche DIDI-, NASEN- und EIS AM STIEL-Filme und außerdem die POLICE ACADEMY-Reihe bis mindestens einschließlich Teil 5. ;)

30.09.2021 15:19 Uhr - D-P-O / 77
2x
Sorry, habe etwas den Überblick verloren! - Wurde schon der deutsche Pracht-Thriller
"Die Katze" (1988) von Dominik Graf erwähnt?

30.09.2021 16:16 Uhr - Cinema(rkus)
1x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Aktuelles Beispiel
"Tides".
Deutsch-schweizerische Co-Produktion, die traumhaft inszeniert wurde.
Wollte diese Bilder, die vor Pracht förmlich blendeten, irgendjemand im Kino sehen ?
Immer wieder schade, dass diese Filme keine Aufmerksamkeit finden.

30.09.2021 16:28 Uhr - alex_wintermute
"Tides"? Nie von gehört. Muss ich mal OFDB anwerfen. "Die Katze" sehr guter Film.

30.09.2021 16:30 Uhr - alex_wintermute
Nachtrag: Trailer zu "Tides" sieht in der Tat interessant aus. Ein SciFi-Thriller aus Deuschland. Muss ich sehen. Werde mal einen Eintrag unter BD/DVD Neuerscheinungen im Forum vornehmen.

30.09.2021 17:06 Uhr - D-P-O / 77
Der "Tides"-Trailer hat mich auch geplättet und die Blu-ray ist bereits vorbestellt :)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Das letzte Land" (Deutschland, 2019) möchte ich an dieser Stelle ins Spiel bringen.

Denn wie ich bereits vor einiger Zeit erwähnte: ...
Independent-Science-Fiction und Practical Effects made in Germany.

30.09.2021 17:16 Uhr - alex_wintermute
30.09.2021 17:06 Uhr schrieb D-P-O / 77
"Das letzte Land" (Deutschland, 2019) möchte ich an dieser Stelle ins Spiel bringen.

Denn wie ich bereits vor einiger Zeit erwähnte: ...
Independent-Science-Fiction und Practical Effects made in Germany.


Der ohne Deutsche Filmförderung entstanden ist.

30.09.2021 18:08 Uhr - Cinema(rkus)
2x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
"Das letzte Land", ja, auch ein starker Film.

Merkt ihr was ?
Wir würden doch einige Deutsche Produktionen zusammen tragen können, die mit einer Komödie nichts zu tun haben. Aber, leider alles Filme, denen kein großer Erfolg beschienen war.
Einen werfe ich noch in den Ring.
Kennt ihr den Film von Til Schwei....ähm......Kleinert, von 2014 ?
"Der Samurai"
Nein ? Dann unbedingt mal anschauen.
Deutscher Film, Deutsches Kino.
Ich sage: es lebt, muss nur entdeckt werden.

30.09.2021 18:08 Uhr - humptydumpty
5x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 576
30.09.2021 17:16 Uhr schrieb alex_wintermute
30.09.2021 17:06 Uhr schrieb D-P-O / 77
"Das letzte Land" (Deutschland, 2019) möchte ich an dieser Stelle ins Spiel bringen.

Denn wie ich bereits vor einiger Zeit erwähnte: ...
Independent-Science-Fiction und Practical Effects made in Germany.


Der ohne Deutsche Filmförderung entstand.
Was aber eine grundsätzliche Entscheidung war und die etwa 20.000 Euro Produktionskosten hat man hauptsächlich durch Crowdfunding eingesammelt.

Bei "Tides" wären wir hingegen wieder bei der angeblichen Unmöglichkeit für solche Filme Förderung zu erhalten. Reichen 2 Millionen aus Deutschland und eine halbe Million aus der Schweiz, oder hätte man nochmal 2 Millionen gebraucht, dass sich Constantin auch eine Marketingkampagne leisten kann, so dass nicht sogar grundsätzlich sehr Filminteressierte sagen "noch nie davon gehört". Ich möchte die ganze Filmförderung jetzt auch gar nicht groß verteidigen, aber so schwarz-weiß wie du tust ist die Sache nun mal nicht.

30.09.2021 18:21 Uhr - alex_wintermute
30.09.2021 18:08 Uhr schrieb humptydumpty
Ich möchte die ganze Filmförderung jetzt auch gar nicht groß verteidigen, aber so schwarz-weiß wie du tust ist die Sache nun mal nicht.


Glaub ich sehe das realistisch. Der deutsche Genre Film hat es schwer. Komödien und Arthouse Filme kommen für Fördergelder wesentlich besser weg. Und deutsche Filme der härteren Gangart... ach lassen wir das... da bist mir eh noch eine Auflistung von 10 Filmen der letzten 10 Jahre schuldig.

30.09.2021 19:03 Uhr - humptydumpty
4x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 576
30.09.2021 18:21 Uhr schrieb alex_wintermute
... da bist mir eh noch eine Auflistung von 10 Filmen der letzten 10 Jahre schuldig.
Macht leider keinen guten Eindruck Sachen einzufordern, die man sich selbst ausgedacht hat und die einem gar nicht versprochen wurden.

30.09.2021 19:08 Uhr - alex_wintermute
30.09.2021 19:03 Uhr schrieb humptydumpty
30.09.2021 18:21 Uhr schrieb alex_wintermute
... da bist mir eh noch eine Auflistung von 10 Filmen der letzten 10 Jahre schuldig.

Macht leider keinen guten Eindruck Sachen einzufordern, die man sich selbst ausgedacht hat und die einem gar nicht versprochen wurden.


Wäre ein Versuch wert, aber versteck Dich hinter dem "Goldenen Handschuh". ;)

30.09.2021 19:44 Uhr - Dissection78
4x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.906
Also, was deutsche Filme ab 2010 betrifft, finde ich beispielsweise "Die Farbe", "Der Nachtmahr", "Masks", "Systemsprenger", "Pelikanblut", "Luz", "Schneeflöckchen", "Der goldene Handschuh", "Stereo", "Der Bunker" oder "Hagazussa" (Coproduktion mit Österreich) bemerkenswert, interessant, (sehr) gut oder zumindest absolut in Ordnung. "Blood Red Sky", "Der Samurai" oder "Hell" waren in meinen Augen ebenfalls nicht schlecht. Diese ganzen Streifen mögen vielleicht allesamt nicht frei von Makeln sein (wie z. B. auch "Victoria"), doch gemessen am deutschen Mainstream trauen sie sich zumindest, andere Pfade zu beschreiten. Ist aber natürlich - wie alles - Geschmackssache. Und ob da die Filmförderung hineinspielt, ist mir persönlich herzlich egal. Es gibt im deutschen Film viel Mist, es existieren allerdings auch reizvolle Lichtblicke.

"Abwärts" habe ich schon längere Zeit nicht mehr gesehen, ist mir jedoch als überdurchschnittlicher Thriller in Erinnerung. Den würde ich mir tatsächlich zulegen.

PS:
Und was "Didi"-Filme oder den ersten "Police Academy" angeht, die fand ich früher echt amüsant. Gesehen habe ich sie allerdings im letzten Jahrtausend. Würde ich gleichfalls gerne wieder mal antesten. Die Krüger-/Gottschalk-Sachen eigentlich ebenso, wobei ich die schon damals als ZU klamaukig-klamottig empfand (ja, noch alberner als Didi), doch eine gewisse Neugierde ist meinerseits tatsächlich vorhanden ;)

30.09.2021 20:52 Uhr - Der Dicke
2x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.111
30.09.2021 19:44 Uhr schrieb Dissection78
Die Krüger-/Gottschalk-Sachen eigentlich ebenso, wobei ich die schon damals als ZU klamaukig-klamottig empfand (ja, noch alberner als Didi), doch eine gewisse Neugierde ist meinerseits tatsächlich vorhanden ;)


Deine Neugierde kannst du in zwei Tagen stillen. Da zeigt zdf neo die ersten drei Filme am Stück und stellt sie anschließend in die Mediathek :)

https://www.zdf.de/filme/filme-sonstige/piratensender-powerplay-100.html

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)