SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Bob

Australien kämpft um Erwachsenenfreigabe für Spiele

Südaustralischer Generalstaatsanwalt: Spieler sind Randgruppen

Wie bereits mehrfach hier berichtet, gibt es in Australien zwar eine Freigabe ab 18 Jahren für Filme, aber nicht für Spiele. Hier ist die höchste Altereinstufung "ab 15 Jahren". Ist hierfür ein Spiel zu hart, muss es zensiert werden oder darf gar nicht erscheinen.

Der Generalstaatswanwalt des Bundesstaates Südaustralien sieht für eine 18er Freigabe aber keinen Bedarf. In dem er sich also weigert für die Einführung einer Spiele-Freigabe für Erwachsene zu stimmen - es sind für eine Änderungen die Stimmen aller Generalstaatsanwälte des Landes und der Bundesländer nötig, kann er alleien solange er im Amt ist effektiv verhindern, dass Erwachsene in Australien auch als solche behandelt werden. Ironischerweise bezeichnet er die Spieler, die eine höhere Freigabe fordern, als Randgruppe, die der Gesellschaft ihren Willen aufdrängen wollen.

Der Bericht auf ABC



Stein des Anstosses war die Tatsache, dass die Macher des Spiels Alien versus Predator 3 sich weigern es zu zensieren, nachdem sie die Freigabe ab 15 nicht erhalten haben und die australische Zensurbehörde dafür kritisieren, dass es keine Erwachsenenfreigabe gibt. In Deutschland wird das Spiel auch nicht erscheinen, da es nicht den Vorgaben für eine USK-Freigabe entspricht.
Quelle: Gamestar

Aktuelle Meldungen

Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
John Wick: Kapitel 3 - FSK-Prüfung für 4K UHD / Blu-ray / DVD uncut geschafft
Scarface mit Al Pacino: Ungeschnittene 4K-Blu-ray im Oktober 2019
Alle Neuheiten hier

Kommentare

12.12.2009 08:37 Uhr -
Schweinerrei. Genau die Sorte von Mensch, die in einem solchen Amt absolut nichts verloren hat.

12.12.2009 08:51 Uhr - Black_Past
1x
Eine Randgruppe, die der Gesellschaft ihren Willen aufdrängen wollen.
Ich frage mich wer hier wohl wenn seinen Willen aufdrücken will.

12.12.2009 10:09 Uhr - Puke Skystalker
Scheint irgendwie mit Jack Thompson verwandt zu sein. :)

12.12.2009 10:15 Uhr - Sementh
Weiß jemand, was das für Spiele sind, bei 1:51 und 2:38?

Zum Anwalt: Wenn einer von acht dagegen ist, bekommt der eine Recht? Da muss sich etwas ändern, das ist so was von undemokratisch...

12.12.2009 10:24 Uhr - Atin
Aber hey, ein sehr objektiver und fairer Bericht von ABC, der unvoreingenommen beide Seiten zu Wort hat kommen lassen. (Kein Sarkasmus!)

Zu diesem Atkinson: Der wirkt, als würde er einen auswendig gelernten Text vorstottern. Ist wahrscheinlich auch so...

@Sementh
Das sind Modern Warfare 2 und Left 4 Dead 2.

12.12.2009 10:28 Uhr - Mr Miau
DB-Helfer
User-Level von Mr Miau 14
Erfahrungspunkte von Mr Miau 3.418
@Sementh: Modern Warfare 2 und Left4Dead 2.

Edit: Mist, zu spät...

12.12.2009 10:33 Uhr - sixti
wenigstens haben die eine debatte in australien, in deutschland muss man schon glücklichsein, wenn überhaupt nen 18er titel erscheint, egal wie verschnitten der dann is. selbst vermeintlich kritische spielezeitschriften/-seiten (eine fängt zB mit "4" an) weisen nicht (ausreichend) auf solche umstände hin - geschweige denn kritisieren das deutsche zensursystem.

12.12.2009 10:39 Uhr - Topf
findet ihr nicht das bild vom toten kenguru geschmacklos? o.ô

12.12.2009 10:41 Uhr -
Aber was soll denn bitte schön das Bild mit dem armen toten Känguruh bei dem Bericht :-((((((((((((((((((((

Nur weil es um Australien geht ?

Ich finde das Bild absolut nicht passend .

12.12.2009 10:46 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
Ein guter Bericht. Allerdings hätten sie erwähnen sollen das auch oft extrem gewalttätiges Zeug ab 15 durchkommt und viele der aktuellen 15er ab 18 sein würden würden wenn es das Rating gäbe. Dieser Atkinson ist einfach nur ein seniler Schwachkopf den man nicht ernst nehmen kann: "Man muss keine Spiele Spielen in denen man Menschen verstümmeln und Körperteile abtrennen kann." Genau so was tut man aber in Left 4 Dead 1,Condemned 2, Dead Space etc. Ab 15.

12.12.2009 10:47 Uhr - Chaosritter
Ich finde das mit dem einen 'möglichen' Prozent der Spieler die austicken 'könnten' ganz witzig, nach dieser Logik müsste man auch die Bibel verbieten, bedenkt doch einfach mal wie viele Leute Amok gelaufen sind weil 'Gott' es ihnen befohlen hat...

12.12.2009 10:50 Uhr - DaNelsOneGuy
Fanatiker

12.12.2009 11:10 Uhr - Yaksha
12.12.2009 - 10:39 Uhr schrieb Topf
findet ihr nicht das bild vom toten kenguru geschmacklos? o.ô

die realität ist nicht immer schön an zu sehen.
beschwer dich lieber über den fahrer, der schuld daran ist.

12.12.2009 11:12 Uhr -
Da stimmt doch was mit dem Ton nicht, oder ist das nur bei mir so?

Zum Thema: Einfach nur sinnbefreit, mehr fällt einem da nicht ein. Dachte nur in Deutschland gibt es solche Moralapostel.
Naja, ich kann an unsere Randgruppen-Freunde in Australien nur rufen: Es lebe das Internet und das Downloading!

12.12.2009 11:14 Uhr - göschle
Die Haltung des Generalstaatsanwaltes find' ich bemerkenswert. Eigentlich müsste es hier jetzt tonnenweise Kommentare hageln.
Seine Auffassung ist zunächstmal nicht das Problem hier in Deutschland, dennoch gibt es hierzulande genügend Politiker, die eine ähnliche Meinung vertreten und dies
sollte man ernst nehmen. Angesichts der Entwicklungen und Tendenzen, ist man in Deutschland von der australischen Variante noch nichtmal so weit entfernt.
Das Bild mit dem überfahrenen Känguru macht durchaus Sinn,
denn es zeigt die Realität und lässt Spielraum für unterschiedliche Interpretationen.

12.12.2009 11:16 Uhr - Bl8runner
@Chaosritter
Word

12.12.2009 11:30 Uhr - Sementh
12.12.2009 - 10:47 Uhr schrieb Chaosritter
Ich finde das mit dem einen 'möglichen' Prozent der Spieler die austicken 'könnten' ganz witzig, nach dieser Logik müsste man auch die Bibel verbieten, bedenkt doch einfach mal wie viele Leute Amok gelaufen sind weil 'Gott' es ihnen befohlen hat...


Es gibt immer einen gewissen Anteil von "gestörten". Ich erinnere mich, dass ich mal was über einen jungen Mann in Südostasien gelesen habe, der einen Taxifahrer wie in GTA aus dem Auto ziehen wollte, und ihn dabei getötet hat. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass der Jugendliche die Todesstrafe bekam. Es gibt sicher nicht viele, die sowas dann machen würde, vorausgesetzt man kann Realität und Fiktion voneinander unterscheiden.

Es gibt ja gewisse Statistiken, die beweisen sollen, dass Shooter für Amokläufe verantwortlich sind. So eine habe ich gesucht, aber nur das hier gefunden:

http://blog.newsxl.com/Michael-Mross/2009/03/14/killerspiele-und-amoklauf/

Bevor ich mich über die Worte "Killerspiel" und "Schießspiel" aufrege, stelle ich leider fest, dass sogut wie nur über diese Spiele und Pornobildchen gesprochen wird, während nicht hinterfragt wird, welchen psychischen Zustand der Amokläufer hatte. Auch dass er "unter mehreren Pseudonymen wie „JawsPredator1“ im Internet aktiv" war, was 2mal erwähnt und in den Vordergrund gestellt wird, gefällt mir überhaupt nicht. Nicht zu vergessen, dass etwa 2/3 des Textes nur über diese Thematik gesprochen wird.

Ich finde es immer interessant, wie alle feststellen: "Soundsoviel der Amokläufer spielen Shooter", wobei nie erzählt wird, was mit den anderen Amokläufern ist, die solche Spiele nicht spielen, bzw. den Spielern, die nicht Amoklaufen, deren Menge gewaltig höher sein wird, als die der Amokläufer.

Die Kommentare dazu sollte man auch mal lesen.

12.12.2009 11:44 Uhr - Chaosritter
'Aussagen seines Vaters bei der Polizei zufolge soll Tim ihn mindestens dreimal zu
Schießübungen im Schützenverein begleitet haben, zuletzt vor drei Wochen. Der
Sohn habe darauf gedrängt, den Umgang mit den Waffen zu lernen. Die Übungen
fanden mit der späteren Tatwaffe, einer Beretta, statt. Bundesinnenminister Wolf-
gang Schäuble (CDU) sieht bisher „keine Anhaltspunkte, dass ein noch strengeres
Waffenrecht den Amoklauf in Wendlingen und Winnenden hätte verhindern können“.'

Is klar, Waffen töten keine Menschen, Computerspiele töten Menschen...

Schon traurig das keiner die mangelnde Kompetenz dieser selbsternannten 'Experten' anprangert, beim ZDF hat man ja auch bewusst Material so geschnitten das die gezeigten Spieler wie Psychos aussehen den einer abgeht wenn sie zig Magazine in eine Leiche pumpen. Bei jedem anderen Thema hätte man den Kopf des Verantwortlichen gefordert, aber hier hieß es nur 'wir haben das nur dramatisiert, ist so üblich' und das wars. In Momenten wie diesem bin ich froh das ich keine GEZ Gebühren zahle...

12.12.2009 11:59 Uhr - Huscheli
die realität ist nicht immer schön an zu sehen.
beschwer dich lieber über den fahrer, der schuld daran ist.


Ja, aber es geht ja hier nicht über Verkehrstote in Australien. Genausogut könntest du ja ein Bild mit von Australiern gequälten Aboriginie Kindern zeigen...? Or did I miss a point?

Was ich besonders mag am Atkinson ist dass er einfach mal behauptet, es seien ja wenige, who cares, ich finds doof. Aber es geht ja nur um so 10 Gamer und es geht auch nicht darum, was er davon hällt. Also wirklich...

12.12.2009 12:04 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
"Ironischerweise bezeichnet er die Spieler, die eine höhere Freigabe fordern, als Randgruppe, die der Gesellschaft ihren Willen aufdrängen wollen. "

Rofl.
So isses. Hauptsache er blockiert ganz alleine einen Prozess,der niemanden schaden,aber vielen zu guten kommen würde.

12.12.2009 12:22 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Deutschland wäre in dieser Hinsicht kein gutes Vorbild für Australien. Bei uns gibt es eine 18er Freigabe für Spiele, und was bringt es uns? Falls ein Spiel überhaupt mal erscheint, wird es zensiert!

12.12.2009 12:28 Uhr - Chaosritter
Oder die Leute fassen sich an den Kopf weil Team Fortress 2 und World in Conflict zensiert werden während Resident Evil 5 und Dead Space den Segen der USK bekommen. :D

12.12.2009 12:57 Uhr -
Ändert mal das Känguruh Bild, das wirkt so aufgesetzt nur weil es Australien ist.

Wir setzen ja auch bei deutschen News keine Schäferhunde drunter, nur weil man das Klischee technisch gesehen so machen würde.

12.12.2009 13:22 Uhr - iggy
So siehts aus!!!

12.12.2009 13:39 Uhr - oligiman187
Dadurch, dass es in Australien verboten ist, Spiele die kein M15+ erhalten, zu verkaufen oder zu besitzen (sogar schlimmer als in Deutschland), geht denen ein gewaltiger Markt verloren.
Für mich stellt das tote Känguruh ein Sparschwein dar, das verendet, weil es nicht genug gefüttert wird, so wie der australische Spielemarkt!

12.12.2009 13:44 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
War das nicht das Känguruh, dass Atkinson überfahren hat, als er nackt und betrunken durch die Pampa fuhr. Würde erklären warum das da oben ist.

12.12.2009 13:48 Uhr - Hunter
Das Schlimmste ist für mich diese Haltung (die er sich vermutlich mit vielen Politikern weltweit teilt): Es ist eine überschaubare Minderheit.
Soll heißen: Solange sich kein aufgewühlter Mob seinen Weg durch Sydneys Straßen bahnt liegt auch kein diskussionswürdiges Problem vor.
Aber permanentes Wegschauen von der Realität löst kein Problem bzw. schneidet es überhaupt an. Im Gegenteil: Das ständige Ignorieren der menschlichen Bedürfnisse und Anliegen steigert nur deren Misstrauen in die Politik und seinen Staat und, Gott verhüte es, wird irgendwann einmal zu einer gewaltigen Katastrophe führen. Der Staat züchtet sich seine Bürger so heran wie ER sie gerne haben möchte. d.h. kritische, mündige und vor allem vernunftorientierte Individuen sind nicht erwünscht. Politik soll für alle Menschen da sein? No More.

12.12.2009 14:08 Uhr - Blörp
Alter... was ist das denn für eine Argumentation?

In Australien fährt man kein Auto weil 2% aller australischen Autofahrer nach einem familliären Streit einen Unfall bauen könnten.

Was aber gut so ist da man ja nicht zwingend mit dem Auto zur Arbeit fahren "muss", stattdessen kann man ja früher aufstehen und laufen!

Ich freue mich darüber das das Thema in Down Under bearbeitet wird, allerdings regt mich auf das eine solch offene Diskussion in Deutschland nie zustande kommen würde weil unsere "seriösen" Medien (für die wir auch noch brav zahlen) einfach nicht Objektiv genug argieren. Nur um ein paar alte Leute auf zu schrecken die das Thema ne Woche später vergessen haben, weil es ihnen nicht wichtig genug war.

Fährt seinen Wagen jetzt in den Bundestag weil er vor lauter Straßen die Häuser nicht mehr gesehen hat.


12.12.2009 14:16 Uhr - Superstumpf
12.12.2009 - 10:33 Uhr schrieb sixti
wenigstens haben die eine debatte in australien, in deutschland muss man schon glücklichsein, wenn überhaupt nen 18er titel erscheint, egal wie verschnitten der dann is. selbst vermeintlich kritische spielezeitschriften/-seiten (eine fängt zB mit "4" an) weisen nicht (ausreichend) auf solche umstände hin - geschweige denn kritisieren das deutsche zensursystem.

Der Unterschied liegt nur darin, dass es ein Typ ist in Australien, der gegen diese Erwachsenenfreigabe ist, wogegen bei uns die Öffentlichkeit und die meisten Politiker entweder zufrieden sind mit unseren Freigaben oder eben eine noch schärfere verlangen. Während man also in Down Under warten kann, bis der Herr abgewählt wird, spricht man hier noch mindestens 4 Jahre gegen eine Wand. Und ganz bestimmt auch länger.

P.S. ja das Känguru Bild ist wirklich ein bisschen reißerisch, wäre nett wenn ihr das wieder rausnehmt, hat rein garnichts mit der News zu tun.

12.12.2009 14:32 Uhr - Oberstarzt
In den letzten Sätzen sagt der Moderator genau was ich auch denke: Wenn man an die Spiele will bekommt man sie auch, notfalls mit illegalem Download.

Wir in Deutschland sind nicht minder benachteiligt. Wir haben zwar eine Erwachsenenfreigabe, die uns Erwachsene aber auch dahingehend entmündigt, dass wir uns den Kinder-und Jugendschutzbestimmungen in unserem Spielverhalten unterwerfen müssen. Das ist sogar noch bevormundender als dass das USK-18 Abzeichen eine vermeintliche Erwachsenenversion vorgaukelt.

Was hat eigentlich das Känguru-Bild zu bedeuten? Kann meinem Vorgänger nur beipflichten, hat mit dem Artikel gar nichts zu tun.

12.12.2009 15:02 Uhr - okrim01
Eine Randgruppe, die der Gesellschaft ihren Willen aufdrängen wollen.
Ich frage mich wer hier wohl wenn seinen Willen aufdrücken will.


Danke du bringst es auf den Punkt

12.12.2009 15:18 Uhr - Chaosritter
Oh mein Gott, sie haben Skippy getötet!

12.12.2009 15:33 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Politiker halt... die leben in gänzlich anderen Sphären als die Bevölkerung.

12.12.2009 16:05 Uhr - Sodom
Ironischerweise spricht er erst davon, dass eine Minderheit einer Mehrheit ihren Willen aufzwingen will (was angesichts der Umsatzzahlen von Videospielen absolut nicht der Realität entspricht), andererseits rechtfertigt er die Verbote damit, dass eine Minderheit (1-2%) nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann. Hier ist es also in Ordnung, dass die Minderheit die Mehrheit beeinflusst.
Interessante Logik...

12.12.2009 17:07 Uhr - Chaosritter
Es geht nichtmal darum das die Minderheit die Mehrheit beeinflusst, es geht ihm darum das dieser verschwindend geringe Prozentsatz durch Videospiele beeinflusst werden 'könnte' und man daher alles tun muss um die Bevölkerung davor zu 'schützen'.

Wäre in etwa so als würde man alle Autos die schneller als 25 Km/h fahren verbieten weil 1% aller Autofahrer auf illegale Straßenrennen steht.

12.12.2009 17:13 Uhr - spartan
EIn sehr guter Bericht von ABC.
Realität trifft auf reaktionäre Kreise. Beide Seiten haben ihr Statement gegeben und die Reporter haben Hintergrundinfos gegeben.
So sollte das laufen (ich erinnere mich gerade an 2 Frontal21 Berichte aus der Vgh. ;-)

12.12.2009 19:13 Uhr - Pyri
Ob ich noch erleben darf, dass im deutschen Fernsehen dermaßen neutral über derlei "üble Produkte" (O-Ton ZDF heute zu Resident Evil, Call of Duty und Co.) berichtet wird?? Tatsächlich vorbildlich diese Berichterstattung.
Aber ungeachtet dieser Atkinson-Aussagen: sieht man sich die Ablehnungen von Kennzeichnungen in Australien an und vergleicht diese mit deutschen Beschlagnahmungsbeschlüssen, so ergibt sich hier ein ähnliches Bild. Kurz, bündig und faktenbezogen in Australien - moralisierend, unterstellerisch und mit Überlegenheitsdünkeln sowie Vorwürfen versehen in Deutschland. Von angeblichen Verletzungen einer Menschenwürde angefangen.. Leider

12.12.2009 21:21 Uhr -
Dass Demokratie nicht funktioniert war klar, aber dass alle Generalstaatsanwälte einstimmig dafür stimmen müssen, ist purer Fanatismus. Hier stimmt eindeutig (genau wie fast überall anders auch) das System nicht, doch hier fällt besonders auf. Naja, dass es genügend Kopflose auch ohne Guillotine gibt, wissen wir ja längst (vor allem von dem Herrn).

12.12.2009 22:01 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Der ganze Stress um Videospiele existiert nur, weil es sowas vor 30 Jahren, als die ganzen politiker jugendliche waren, noch nicht gab.
Keiner von denen ist mit den Next-Gen Konsolen aufgewachsen, also kennt sich keiner von den Typen auch nur ansatzweise mit der Thematik aus. Hätte es damals Ego Shooter mit Cod6-Grafik gegeben wären die ganzen Pfeifen selbst Zocker gewesen!!

12.12.2009 23:05 Uhr - Fr0Z3n
Wie ich in Englisch sagen würde.... Total bollocks!

12.12.2009 23:11 Uhr - McFly
Was soll das Känguru?
Das sind die Sachen auf die Kritiker wieder rumreiten.
Muß nicht sein.

13.12.2009 00:41 Uhr - Snooper
naja...die news kommen ein bissel polemisch daher.aber ich denke wohl gewollt ^^

13.12.2009 11:57 Uhr - sixti
12.12.2009 - 22:01 Uhr schrieb ~ZED~
Der ganze Stress um Videospiele existiert nur, weil es sowas vor 30 Jahren, als die ganzen politiker jugendliche waren, noch nicht gab.
Keiner von denen ist mit den Next-Gen Konsolen aufgewachsen, also kennt sich keiner von den Typen auch nur ansatzweise mit der Thematik aus. Hätte es damals Ego Shooter mit Cod6-Grafik gegeben wären die ganzen Pfeifen selbst Zocker gewesen!!

du hast recht, wir sollten putschen.

13.12.2009 12:32 Uhr - spartan
ach ja, nochwas...
das Bild ist Mist! Ganz großer sogar. Feiner kann ich das nicht ausdrücken.

13.12.2009 12:48 Uhr - KielerKai
Da wird mir schlecht. Das ist ja wie im 14. Jahrhundert. :-/

13.12.2009 13:15 Uhr - Sementh
13.12.2009 - 11:57 Uhr schrieb sixti
12.12.2009 - 22:01 Uhr schrieb ~ZED~
Der ganze Stress um Videospiele existiert nur, weil es sowas vor 30 Jahren, als die ganzen politiker jugendliche waren, noch nicht gab.
Keiner von denen ist mit den Next-Gen Konsolen aufgewachsen, also kennt sich keiner von den Typen auch nur ansatzweise mit der Thematik aus. Hätte es damals Ego Shooter mit Cod6-Grafik gegeben wären die ganzen Pfeifen selbst Zocker gewesen!!

du hast recht, wir sollten putschen.

... oder einfach auf die Generation warten, die mit Doom und GTA aufgewachsen ist.

13.12.2009 14:25 Uhr - Oberstarzt
@Sementh:

Das bringt nichts, da die Politneulinge in dem Geiste der alten Generation erzogen wurden und der allgemeine gesellschaftliche Tenor einmal derjenige ist:
Videospiele sind böse und schlecht für die Entwicklung der Kinder.
Das wird einem auch von 'seriösen und kompetenten' Menschen vermittelt, u.a. von Claus Kleber und Theo Koll, Moderatoren des ZDFs.

14.12.2009 00:51 Uhr -
12.12.2009 - 11:12 Uhr schrieb Zockergott
Da stimmt doch was mit dem Ton nicht, oder ist das nur bei mir so?

wenn man auf das video klickt startet es, aber gleichzeitig öffnet sich youtube und spielt das video auch ab.
weil die beiden videos leicht zeitversetzt laufen, erscheint dieser nervige echo effekt.

zitat von michael atkinson:

You don’t need to be playing a game in which you impale, decapitate and dismember people.

wer will hier wem seinen willen aufzwingen?!
keine toleranz für intoleranz!
verrecke qualvoll!

14.12.2009 02:28 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
13.12.2009 - 14:25 Uhr schrieb Oberstarzt
@Sementh:

[b]Das bringt nichts[/b], da die Politneulinge in dem Geiste der alten Generation erzogen wurden und der allgemeine gesellschaftliche Tenor einmal derjenige ist:
Videospiele sind böse und schlecht für die Entwicklung der Kinder.
Das wird einem auch von 'seriösen und kompetenten' Menschen vermittelt, u.a. von Claus Kleber und Theo Koll, Moderatoren des ZDFs.

Du hast recht, das bringt nichts - wie damals bei Jazz (später Rock 'n Roll) und Filmen. Sogar Bücher wurden früher verteufelt. Meine Güte, was denkst du dir eigentlich für ein Zeug aus. Natürlich gehen die Politiker auch mit der Zeit.

Spätestens wenn selbst die ersten größeren Zockergruppen in Rente gehen ;)

16.12.2009 13:04 Uhr - GodOfSpartan
Das schlimmste an der Demokratie ist, dass das Volk entscheidet. Aber das Volk entscheidet ja nur wen es wählt, oder? Kann man danach noch überhaupt was ändern, wenn man den falschen wählt?

21.06.2012 00:52 Uhr - mondkrank
16.12.2009 13:04 Uhr schrieb GodOfSpartan
Das schlimmste an der Demokratie ist, dass das Volk entscheidet.


Oh man, hab mich gerade mit Bier bekleckert beim Lesen ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)