SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kaiser Soze

Censor (2017): FSK verweigert Sci-Fi-Actioner uncut die Freigabe

Russischer Film Tsenzor erhält nur geschnitten Keine Jugendfreigabe

Mit dem Sci-Fi-Actioner Censor (Russland, 2017 - OT: Tsenzor) liefert Konstantin Shelepov sein Regiedebüt ab. Hierin überprüfen Agenten in naher Zukunft Videospiele auf die Möglichkeit Sex- & Gewaltverbrechen auszuüben. Im Film selbst sind u. a. Stepan Beketov (in titelgebender Hauptrolle), Pavel Mihailov, Galina Sumina & Sergey Mardar zu sehen. 

Seit der Weltpremiere auf dem Window to Europe Film Festival im Produktionsland anno 2017 wurde der Film nach und nach in einigen Ländern veröffentlicht. Dabei soll es mindestens zwei Fassungen geben (25fps: 121:08 Minuten / 133 Minuten). Nach Deutschland hatte es bislang lediglich die kürzere Fassung in OmU beim Obscura Filmfest geschafft.

Tiberius Film legte Censor nun der FSK zur Prüfung vor. Diese verweigerte dem Film ungeschnittenen die Freigabe. Wie uns auf Anfrage bestätigt wurde, vergab die FSK lediglich einer zensierten Fassung (25fps: 117:07 Minuten / 24fps: 122:00 Minuten) das rote 18er-Siegel. 

Russische Trailer:

Inhaltsangabe / Synopsis:

In naher Zukunft sind VR-Games von der Realität nicht zu unterscheiden. Eine Spezial-Abteilung kontrolliert die virtuelle Welt, da auch hier Gewalt und Mord verboten sind. Die beiden Spitzen-Agenten Stas und Alex konkurrieren um die besten Jobs. Doch Alex wird in seinem Ehrgeiz immer unberechenbarer, er verliert den Bezug zur Realität. Stas muss ihn jagen und aufhalten, bevor echtes Blut fließt. (Tiberius Film)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.com:

Mehr zu: Censor - Virtual Cops (OT: Tsenzor, 2017)

Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Baise-Moi (Fick mich!) - Indizierung aufgehoben
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Star Trek Teile 1 bis 6: The Original Series mit Kinofassungen & Director
Zombies unter Kannibalen ist nicht mehr beschlagnahmt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

11.11.2021 00:08 Uhr - Dvdscot
1x
Die kürzere Fassung ist die vom Regisseur bevorzugte Fassung, ich habe wohl beide sollte aber damals die kürzere zeigen.

11.11.2021 01:04 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
Zensiert?
блядь!!

11.11.2021 08:33 Uhr - Nr. 1
Könnte was sein ! Kommt bestimmt wieder über Nameless als Mediabook Uncut !!!

11.11.2021 08:51 Uhr - Phyliinx
2x
User-Level von Phyliinx 9
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.045
Humor hat die Freigabe ja.

11.11.2021 14:38 Uhr - D-P-O / 77
3x
Kinematographisch eine Vollkatastrophe! - Gott sei Dank gibt es auch noch (junge) russische Künstler, wie zum Beispiel Pavel Khvaleev, die einen Blick fürs große
Ganze haben.

Siehe "Involution" und "Sleepless Beauty". (Achtung: 100% Antimainstream!)

11.11.2021 16:53 Uhr - ski
3x
Da hilft eine uncut version auch nichts , müll bleibt müll.

11.11.2021 19:18 Uhr - madmike
1x
Aber das passt doch optimal ein Film der "Censor" heißt wird zensiert :-)

14.12.2021 02:18 Uhr - rmp
1x
@ D-P-O / 77 : Sleepless Beauty war ja mal der Langweiler schlechthin

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)