SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Resident Evil: Welcome to Raccoon City läuft ungekürzt im Kino

Reboot der Reihe kommt mit FSK 16-Altersfreigabe in die deutschen Kinos

Im Oktober 2020 berichteten wir über die ersten Informationen zu Resident Evil: Welcome to Raccoon City, dem Reboot der Reihe. Der Film soll eine Originstory sein und 1998 in Raccoon City spielen. Constantin Film plante den deutschen Kinostart damals noch für September 2021, er wird aber erst am 25. November 2021 sein.

Kaya Scodelario (Claire Redfield), Hannah John-Kamen (Jill Valentine), Robbie Amell (Chris Redfield), Tom Hopper (Albert Wesker), Avan Jogia (Leon S. Kennedy) und Neal McDonough (William Birkin) werden in genannten Rollen zu sehen sein.

In den USA gab es bereits das R-Rating und nun steht auch die FSK-Freigabe fest. Das Gremium vergab eine Freigabe ab 16 Jahren, wie wir von Constantin Film erfahren haben für die ungekürzte Fassung. Die Laufzeit ist mit knapp 108 Minuten angegeben.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Claire Redfield kehrt nach Raccoon City zurück, um ihren Bruder Chris zu suchen und eine Verschwörung rund um die dort ansässige Umbrella Corporation aufzuklären. Dummerweise verwandeln sich dank des dort freigesetzten T-Virus aber ein Großteil der Bewohner in blutgierige Bestien, so dass Claire gemeinsam mit einigen anderen nicht Infizierten um ihr Überleben zu kämpfen. (Horace Pinker)
Quelle: FSK Constantin Film

Mehr zu: Resident Evil: Welcome to Raccoon City (OT: Resident Evil: Welcome to Raccoon City, 2021)

Aktuelle Meldungen

Don
Halloween Kills erscheint ungeschnitten und mit Extended Version im Heimkino
Censor (2017): FSK verweigert Sci-Fi-Actioner uncut die Freigabe
Vicious (2020) kommt geschnitten für die FSK ab 18-Freigabe
Indizierungen Oktober 2021
Saw: Spiral schafft es ungeschnitten und ab 18 Jahren ins Heimkino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

19.11.2021 01:28 Uhr - great owl
2x
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

19.11.2021 05:24 Uhr - Midnight Meat Man
Und schon ist die erste Enttäuschung Groß.
Für mich muss so ein Film einfach ab 18 sein.
Sorry

19.11.2021 07:49 Uhr - alex_wintermute
3x
"Tanz der Teufel" ist auch ziemlich hart. Nach der Aufhebung der Beschlagnahmung und der Indizierung hat dieser nun eine Altersfreigabe ab 16 Jahren bekommen. Wenisgtens hat "Resident Evil: Welcome to Raccoon City" ein R-Rating. Alles andere wäre fatal. Einem Kinobesuch steht nichts mehr im Weg.

19.11.2021 09:39 Uhr - Cocoloco
4x
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.

19.11.2021 09:40 Uhr - Cocoloco
19.11.2021 09:39 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus.

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.

19.11.2021 09:49 Uhr - alex_wintermute
2x
19.11.2021 09:39 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.


Man kann es nicht allen recht machen. Mir wäre das mit dem Aussehen egal, wenn Protagonistin eine exzellente Performance an den Tag legt. BTW sah Milla Jovovich auch ein bissel anders aus, als der Charakter im RE-Game. Trotzdem ist RE1 ein gelungener Film geworden.

19.11.2021 09:50 Uhr - RDMM
5x
19.11.2021 09:39 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.


Das mit Claire und den Verschwörungstheorien nennt sich künstlerische Freiheit.
Die damalige Silent Hill Verfilmung nahm sich auch einige Freiheiten und Änderungen raus, und wurde trotzdem ein Erfolg, und gilt bis heute als die beste Videospiel-Verfilmung.
Es muss nicht immer stumpf 1:1 sein, solange der Kern unverfälscht bleibt. Dann kann ich auch gleich die Spiele spielen, und bekomm die Story so geboten wie sie ist.
Und es wird IMMER Leute geben, den man es nicht recht machen kann.
Ist es 1:1, sieht es Scheisse aus.
Nehmen sie sich Freiheiten, denken sich was neues aus, ist es Scheisse, weil sie sich nicht an die Vorlage gehalten haben.

19.11.2021 09:51 Uhr - RDMM
2x
19.11.2021 09:49 Uhr schrieb alex_wintermute
19.11.2021 09:39 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.


Man kann es nicht allen recht machen. Mir wäre das mit dem Aussehen egal, wenn Protagonistin eine exzellente Performance an den Tag legt. BTW sah Milla Jovovich auch ein bissel anders aus, als der Charakter im RE-Game. Trotzdem ist RE1 ein gelungener Film geworden.


So seh ich das auch.
Btw. war Jovovich s Charakter Alice eine neue Figur, die nicht in den Spielen vorkam.
Trotzdem passte sie zum ersten Film ganz gut.

19.11.2021 11:01 Uhr - PhilWil
1x
Der Trailer rockt!

19.11.2021 15:30 Uhr - Cocoloco
6x
19.11.2021 09:50 Uhr schrieb RDMM
19.11.2021 09:39 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.


Das mit Claire und den Verschwörungstheorien nennt sich künstlerische Freiheit.
Die damalige Silent Hill Verfilmung nahm sich auch einige Freiheiten und Änderungen raus, und wurde trotzdem ein Erfolg, und gilt bis heute als die beste Videospiel-Verfilmung.
Es muss nicht immer stumpf 1:1 sein, solange der Kern unverfälscht bleibt. Dann kann ich auch gleich die Spiele spielen, und bekomm die Story so geboten wie sie ist.
Und es wird IMMER Leute geben, den man es nicht recht machen kann.
Ist es 1:1, sieht es Scheisse aus.
Nehmen sie sich Freiheiten, denken sich was neues aus, ist es Scheisse, weil sie sich nicht an die Vorlage gehalten haben.

In der Silent Hill Verfilmung wurden aber auch neue Charaktere erschaffen die nicht in den Spielen vorkommen. Das ist mir lieber als etablierte Charaktere zu nehmen und so zu verfremden. Da kann man auch gleich direkt neue machen.

19.11.2021 20:22 Uhr - RDMM
1x
19.11.2021 15:30 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 09:50 Uhr schrieb RDMM
19.11.2021 09:39 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.


Das mit Claire und den Verschwörungstheorien nennt sich künstlerische Freiheit.
Die damalige Silent Hill Verfilmung nahm sich auch einige Freiheiten und Änderungen raus, und wurde trotzdem ein Erfolg, und gilt bis heute als die beste Videospiel-Verfilmung.
Es muss nicht immer stumpf 1:1 sein, solange der Kern unverfälscht bleibt. Dann kann ich auch gleich die Spiele spielen, und bekomm die Story so geboten wie sie ist.
Und es wird IMMER Leute geben, den man es nicht recht machen kann.
Ist es 1:1, sieht es Scheisse aus.
Nehmen sie sich Freiheiten, denken sich was neues aus, ist es Scheisse, weil sie sich nicht an die Vorlage gehalten haben.

In der Silent Hill Verfilmung wurden aber auch neue Charaktere erschaffen die nicht in den Spielen vorkommen. Das ist mir lieber als etablierte Charaktere zu nehmen und so zu verfremden. Da kann man auch gleich direkt neue machen.


Wie schon geschrieben, kuenstlerische Freiheit. Diese haben dem Film Silent hill nicht geschadet.
Und was heißt eigentlich verfremdet? Zum einen hat man den Film noch garnicht als ganzes gesehen, aber die Leute schreihen schon los, das u. das stimmt nicht. Wenn man die spiele wirklich gespielt hat und sich mit der gesamten Hintergrundgeschichte mal auseinander setzen tut, wüste man, dass das mit Claire und ihren Verschwörungstheorien der Wahrheit entspricht. Nach dem Vorfall im Herrenhaus nahm Chris die Dinge selbst in die Hand und ermittelte auf eigene Faust gegen Umbrella. Und Claire wuste auch von diesen Ermittlungen, weswegen sie zu ihm nach Raccoon City fuhr, nur dort stellte sie fest, das Er schon in Europa ist.

19.11.2021 20:30 Uhr - Cocoloco
1x
19.11.2021 20:22 Uhr schrieb RDMM
19.11.2021 15:30 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 09:50 Uhr schrieb RDMM
19.11.2021 09:39 Uhr schrieb Cocoloco
19.11.2021 01:28 Uhr schrieb great owl
Bin tot..al gespannt. Die Auswahl der Darsteller sieht schon einmal gut aus. Hoffe die haben aus der Vergangenheit nach den letzten drei trashigen Filmen etwas gelernt. Die drei Japanischen Anima Filme bleiben aber für mich die besseren Verfilmungen der Reihe :)

Nur wenn die Vorgabe war Schauspieler zu casten, die nicht so aussehen wie die Figuren die sie darstellen sollen.
Und auch so scheinen die ganz andere Hintergründe zu haben (Claire ist jetzt eine Verschwörungstante)
Das einzige wo man sich Mühe gegeben hat es so wie in den Spielen darzustellen, sind die Locations.


Das mit Claire und den Verschwörungstheorien nennt sich künstlerische Freiheit.
Die damalige Silent Hill Verfilmung nahm sich auch einige Freiheiten und Änderungen raus, und wurde trotzdem ein Erfolg, und gilt bis heute als die beste Videospiel-Verfilmung.
Es muss nicht immer stumpf 1:1 sein, solange der Kern unverfälscht bleibt. Dann kann ich auch gleich die Spiele spielen, und bekomm die Story so geboten wie sie ist.
Und es wird IMMER Leute geben, den man es nicht recht machen kann.
Ist es 1:1, sieht es Scheisse aus.
Nehmen sie sich Freiheiten, denken sich was neues aus, ist es Scheisse, weil sie sich nicht an die Vorlage gehalten haben.

In der Silent Hill Verfilmung wurden aber auch neue Charaktere erschaffen die nicht in den Spielen vorkommen. Das ist mir lieber als etablierte Charaktere zu nehmen und so zu verfremden. Da kann man auch gleich direkt neue machen.


Wie schon geschrieben, kuenstlerische Freiheit. Diese haben dem Film Silent hill nicht geschadet.
Und was heißt eigentlich verfremdet? Zum einen hat man den Film noch garnicht als ganzes gesehen, aber die Leute schreihen schon los, das u. das stimmt nicht. Wenn man die spiele wirklich gespielt hat und sich mit der gesamten Hintergrundgeschichte mal auseinander setzen tut, wüste man, dass das mit Claire und ihren Verschwörungstheorien der Wahrheit entspricht. Nach dem Vorfall im Herrenhaus nahm Chris die Dinge selbst in die Hand und ermittelte auf eigene Faust gegen Umbrella. Und Claire wuste auch von diesen Ermittlungen, weswegen sie zu ihm nach Raccoon City fuhr, nur dort erfuhr sie, das Er schon in Europa ist.

Allein schon vom Aussehen sehen die völlig anders aus.
In Resident Evil 2 ist sie eine 19 Jährige Studentin die nichts über Umbrella weißt und nur nach Raccoon City fährt, um ihren Bruder aufzusuchen, weil sie ihm nicht kontaktieren kann. Chris hat ihr von dem Vorfall nichts erzählt.

19.11.2021 23:28 Uhr - Thrax
1x
Die Verfilmungen von Paul W. Anderson empfand ich als immer Recht gefällig. Klar, sie basierten nur sehr lose auf der Gamevorlage, aber er hat da sein eigenes Ding raus gemacht und das auf jeden Fall schaubar.
Nur gegen Ende verloren die Filme etwas den Boden unter den Füßen.

Ob der neue hier was kann wird sich zeigen. Die Trailer waren kein Kracher, aber komplett scheiße sah es jetzt auch nicht aus. Man wird es sehen...

19.11.2021 23:50 Uhr - doppelteglasur
3x
Ich ziehe bei sowas schon lange keine vergleiche mehr oder so.
Buch, Film, Spiel. Alles unterschiedliche Medien mit stärken und schwächen.
Was im Buch/Spiel funktioniert muss nicht immer zwangsläufig auch als Film funktionieren und vice versa.
Ich finde den Trailer ebenfalls recht solide und bedeutend besser als ALLES was davor mit Milla gedreht wurde, auch den ersten teil... Das waren einfach generische Filme, die zu 99% einfach nur die Namen/Charaktere aus den Spielen verwendet haben und sonst nix. Funktioniert als solche haben die nie wirklich, in meinen Augen. Wenn ich den Trailer sehe und höre, sehe ich eben die ersten beiden Spiele und das ist klasse. Mir völlig egal ob Clair wie im Spiel aussieht, dafür hab ich ja das Spiel, wenn ich sie so sehen will. Alles andere ist doch auch völlig in Ordnung, wenn man es der Gegenwart anpasst oder einfach der Story etwas mehr Tiefe dadurch verleiht. Aber eben genau wie du das sagst und schreibst und es in den Games damals war. Kann ihren Bruder nicht erreichen und fährt auf gut Glück ohne Hintergrund los... Stumpf... das funktionierte damals bzw. im Spiel. In einem Film wäre das aus meiner Sicht viel zu oberflächlich und erzwungen langweilig. Irgendwo muss ja bissl Spannung aufgebaut werden...
Nach wie vor wäre es ja interessant gewesen, wie Romero das Spiel umgesetzt hätte.
Das Drehbuch liest sich jedenfalls traumhaft.

30.11.2021 09:02 Uhr - omajohn
hab die spiele nie gespielt weil ich damals keine ps1 hatte. wird dieser film mehr am spiel sein oder auch nur der name?

30.11.2021 23:01 Uhr - Romero Morgue
User-Level von Romero Morgue 5
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 383
30.11.2021 09:02 Uhr schrieb omajohn
hab die spiele nie gespielt weil ich damals keine ps1 hatte. wird dieser film mehr am spiel sein oder auch nur der name?


Da hast du aber wirklich was verpasst. Der erste RE war damals der einzige Grund mir überhaupt eine PS1 zuzulegen und das habe ich bis heute nicht bereut.
Ob es jetzt (dem Trailer nach zu urteilen) SEHR NAH am Spiel wird kann ich dir morgen Abend beantworten. Tickets sind schon gebucht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)