SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Hogwarts Legacy · Lebe das Ungeschriebene. · ab 57,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

The Stendhal Syndrome ist vom Index

BzKJ streicht Dario Argentos Film nach 25 Jahren

Dario Argentos The Stendhal Syndrome (Original: La Sindrome di Stendhal, 1996) mit Asia Argento und Thomas Kretschmann existiert neben der Originalfassung noch als Langfassung. Letztere ist über eine Minute länger und zeigt zwei Handlungsszenen mehr (Schnittbericht).

Auf VHS wurde damals bei uns die Originalfassung ungeschnitten und ab 18 Jahren veröffentlicht. Im November 1996 erfolgte die Indizierung durch die BPjS, auf DVD und Blu-ray gab es dann später von X-Rated die Langfassung. Nun gab die BzKJ die Listenstreichung von The Stendhal Syndrome nach 25 Jahren bekannt.

Mehr zu: The Stendhal Syndrome (OT: La Sindrome di Stendhal, 1996)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Im Blutrausch des Satans ist nicht mehr beschlagnahmt
Die Hölle der lebenden Toten - Beschlagnahme aufgehoben
Lebendig gefressen - Eaten Alive ist vom Index
Terrifier 2 uncut im Kino mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren im Dezember 2022
Die Säge des Todes ist nicht mehr beschlagnahmt
Monatsupdate: Neue Index-Dokumente im Oktober 2022
Alle Neuheiten hier

Kommentare

25.11.2021 20:30 Uhr - Brother Jauffre
3x
Guter Film. Argento geht immer.

25.11.2021 20:38 Uhr - SnobMaynard
4x
User-Level von SnobMaynard 5
Erfahrungspunkte von SnobMaynard 381
Super! Unterschätztes, spät-Meisterwerk. Wenn da nur dieses grausame CGI nicht wär... ;)

25.11.2021 21:45 Uhr - cecil b
4x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.882
GROOVY. Für mich sogar einer der besten Argentos.

Danke für die gute Nachricht!

25.11.2021 21:49 Uhr - Scarecrow
5x
Ja, das CGI kann man sich heute kaum noch ansehen. Ich erinnere da nur an die runterschluckende Tablette. Autsch.

Der letzte sehenswerte Argento wie ich finde. Danach wurde es in seinem Ouvre ziemlich schlecht bis unterirdisch.

Aktuell ist der Giallo-Meister recht aktiv. in VORTEX (2021) von Gaspar Noé spielt er eine Hauptrolle. In Cannes gab es dafür sehr gute Rezensionen. 2022 kehrt er als Regisseur mit dem Giallo OCCHIALI NERI zurück. Und dieses Jahr hat er darüber hinaus den ebenfalls gut rezensierten Thriller SHE WILL von Charlotte Colbert produziert.

Meine Güte, so aktiv war er seit Ewigkeiten nicht mehr. Was den von ihm inszenierten Giallo angeht, da drücke ich ihm beide Daumen.

25.11.2021 21:50 Uhr - Barry Benson
4x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 9
Erfahrungspunkte von Barry Benson 1.116
25.11.2021 20:30 Uhr schrieb Brother Jauffre
Guter Film. Argento geht immer.

Bei Argento's Dracula ist mir regelrecht das Blut in den Adern gefroren!😳

25.11.2021 21:56 Uhr - Scarecrow
2x
25.11.2021 21:50 Uhr schrieb Barry Benson
25.11.2021 20:30 Uhr schrieb Brother Jauffre
Guter Film. Argento geht immer.

Bei Argento's Dracula ist mir regelrecht das Blut in den Adern gefroren!😳

Mir bei GIALLO und LA TERZA MADRE schon auch. ^^

25.11.2021 22:46 Uhr - Oberstarzt
1x
Ich weiß noch, dass der damals auf Premiere uncut lief und ich einen Freund von mir, dessen Bruder sich Premiere geholt hatte, geradezu auf Knien anflehte, mir den doch aufzunehmen, was er nicht tat ...

26.11.2021 00:09 Uhr - tanzderteufelmaniac
2x
Fast alle Argento Filme sehen aus wie billige Fernsehproduktionen.
Außer dem tollen Suspiria natürlich.
Und Phenomena.
Den heben Donald Pleasence und die hinreißende Jennifer Connelly auf ein anderes Level.
Ansonsten entspricht die schauspielerische Leistung in Argento Filmen meistens Laiendarstellern.
Siehe Terror in der Oper. Als würde man Lindenstraße gucken.

26.11.2021 00:46 Uhr - Dissection78
8x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.912
Freut mich auch, die Nachricht. "The Stendhal Syndrome" finde ich oft unterbewertet. Ein guter, etwas ungewöhnlicherer Argento, ja, mit ein paar üblen CGI-Ausrutschern. Der fünf Jahre später erschienene "Sleepless" mit Max von Sydow ist dann ebenfalls noch überdurchschnittlich, der zwischendurch gedrehte "Das Phantom der Oper" (1998) hingegen so bescheuert, dass er mir auf hirnlose Art einfach nur Spaß macht. Selbiges gilt auch für "Mother of Tears". Hier fällt Argento ja fast schon in die späten 70er / frühen 80er zurück, allerdings nicht in SEINE Spät-70er-/Früh-80er-Phase, sondern in eine eher exploitativ-gorig-sleazige Italo-Giftküchenphase à la Mario Landi oder Andrea Bianchi. Das CGI ist auch hier lausig. Seine beiden "Masters of Horror"-Beiträge "Jenifer" und "Pelts" kann ich mir gleichfalls noch gut anschauen; "The Card Player" wiederum ist höchst mittelmäßig, "Do You Like Hitchcock?" als das, was er ist (eine TV-Produktion), halbwegs in Ordnung. Schlimm finde ich "Giallo" und ganz besonders furchtbar seinen "Dracula". Für "Occhiali neri" drücke auch ich ihm beide Daumen.

PS:
Argentos Arbeiten aus den 70ern und 80ern sehen mMn ganz und gar nicht wie billige Fernsehproduktionen aus. Ja, die Darsteller bzw. Argentos Schauspielführung und die Drehbücher sind meist alles andere als das Gelbe vom Ei, doch gerade im Audiovisuellen ist das Ganze absolut kinomäßig, wenn wir hier über die Tier-Trilogie, "Profondo Rosso", "Inferno", "Tenebre" und auch "Opera" reden. Sehe ich also anders.

26.11.2021 02:29 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Ich fand den stellenweise etwas zäh dennoch guter Film hab ihn vor drei Jahren auf dem Weekend of Hell getroffen und mir Inferno Signieren lassen samt Foto!Regie Legende für mich

26.11.2021 05:33 Uhr - Cinema(rkus)
7x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Tolle Nachricht.
Argentos atemberaubende Kamerafahrten waren stilprägend und nur höchst aufwendig umzusetzen. Sorry, von Fersehproduktions-Optik kann ich hier auch nichts erkennen.

Schauspieler, Schauspielführung ?
Ja, hier sehe ich auch Defizite, diese waren aber, meine ich, von Argento so gewollt.
Klingt komisch, ich denke aber, er wollte alle seine Filme nicht "wirklich" erscheinen lassen, es sollte alles immer "wie im Traum, fernab der Realität" wirken, inclusive Verhalten (also Schauspiel) der Protagonisten. Wenn wir träumen, denkt mal bitte nach, da agiert doch auch jeder etwas ungewöhnlich, jedenfalls nicht natürlich, so wie wir es aus unserem echten Leben kennen. In seinen Filmen wirkten ja namhafte Darsteller mit, die in anderen Produktionen bewiesen haben, dass sie (eigentlich) spielen können.
Neeee, meiner Meinung nach von Argento so gewollt. Wer damit als Zuschauer seine Schwierigkeiten hat, dem empfehle ich folgendes:
Schaut im Original mit Untertitel. Da wirkt das Schauspiel, da mit Original-Sprache zu sehen, etwas natürlicher. Den Effekt bemerkte ich jedenfalls bei mir. Die deutsche Synchronisation dagegen, die verstärkt diesen ungelenken Eindruck oftmals.

Jedenfalls hat mir Argento viele, viele klasse Film-Stunden geboten; ich wünsche ihm auch nochmals einen sehr guten Abschlussfilm; hätte er verdient.

Als Bonus noch von mir einen Giallo-Tipp:
Bitte haltet die Augen mal nach "Messer im Herz" offen. Eine geniale Hommage an das Argento-Kino in seinen besten Jahren.

26.11.2021 06:55 Uhr - Barry Benson
1x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 9
Erfahrungspunkte von Barry Benson 1.116
25.11.2021 21:56 Uhr schrieb Scarecrow
25.11.2021 21:50 Uhr schrieb Barry Benson
25.11.2021 20:30 Uhr schrieb Brother Jauffre
Guter Film. Argento geht immer.

Bei Argento's Dracula ist mir regelrecht das Blut in den Adern gefroren!😳

Mir bei GIALLO und LA TERZA MADRE schon auch. ^^

Ist Giallo schlechter als Dracula? Den habe ich nämlich noch nicht gesehen!

26.11.2021 07:15 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Der Argento, den ich wahrscheinlich am längsten nicht gesehen habe. Ich hoffe, da kommt nun schleunigst eine schöne Blu-Ray.

26.11.2021 07:42 Uhr - DerHausmeister
2x
26.11.2021 06:55 Uhr schrieb Barry Benson
25.11.2021 21:56 Uhr schrieb Scarecrow
25.11.2021 21:50 Uhr schrieb Barry Benson
25.11.2021 20:30 Uhr schrieb Brother Jauffre
Guter Film. Argento geht immer.

Bei Argento's Dracula ist mir regelrecht das Blut in den Adern gefroren!😳

Mir bei GIALLO und LA TERZA MADRE schon auch. ^^

Ist Giallo schlechter als Dracula? Den habe ich nämlich noch nicht gesehen!


Ich würde sagen sie sind qualitativ vergleichbar. Giallo wirkt meiner Erinnerung nach wie ein TV-Thriller mit teils ziemlich krassen Gewaltspitzen. Es gibt Elemente die für Argento typisch sind, nur eben maximal lustlos umgesetzt. Auch wenn's alles schon in Richtung Trash geht, finde ich die Schwächen bei Dracula 3D noch ein bisschen offensichtlicher. Aufgrund irrwitziger Einfälle wie der Gottesanbeterin ist Dracula aber wahrscheinlich der unterhaltsamere Film.

26.11.2021 08:17 Uhr - Ralle87
1x
Super Nachricht

26.11.2021 08:18 Uhr - SierreHenry82
2x
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
26.11.2021 00:09 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Fast alle Argento Filme sehen aus wie billige Fernsehproduktionen.
Außer dem tollen Suspiria natürlich.
Und Phenomena.
Den heben Donald Pleasence und die hinreißende Jennifer Connelly auf ein anderes Level.
Ansonsten entspricht die schauspielerische Leistung in Argento Filmen meistens Laiendarstellern.
Siehe Terror in der Oper. Als würde man Lindenstraße gucken.


So What?? Aber na gut, es ist sein Geschmack und deine Wahrnehmung.
Für mich sind seine Frühen Filme egal ob Regie, Produktionen oder Drehbpcher. Weltklasse Filme. Vor aĺem natürlich:seine Geiearbeiten:

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe
Die neunschwänzige Katze
Vier Fliegen auf grauem Samt
Rosso die Farbe des Todes
Suspiria
Inferno

Tenebre (in meinen Augen sowieso einer der besten Giallo Filme der je gedreht wurde)

Phenomena
Opera
Und auch die Spätwerke sind sehenswert bis Super

Stendal Syndrome
Sleepless
Mother Of Tears
Trauma
Dracula und Phantom der Oper find ich davon am besten.

Jeder aber hat da eine andere Wahrnehmung.
Ich freue mich schon auf die neuen Werke <3


26.11.2021 08:22 Uhr - SierreHenry82
2x
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
26.11.2021 00:46 Uhr schrieb Dissection78
Freut mich auch, die Nachricht. "The Stendhal Syndrome" finde ich oft unterbewertet. Ein guter, etwas ungewöhnlicherer Argento, ja, mit ein paar üblen CGI-Ausrutschern. Der fünf Jahre später erschienene "Sleepless" mit Max von Sydow ist dann ebenfalls noch überdurchschnittlich, der zwischendurch gedrehte "Das Phantom der Oper" (1998) hingegen so bescheuert, dass er mir auf hirnlose Art einfach nur Spaß macht. Selbiges gilt auch für "Mother of Tears". Hier fällt Argento ja fast schon in die späten 70er / frühen 80er zurück, allerdings nicht in SEINE Spät-70er-/Früh-80er-Phase, sondern in eine eher exploitativ-gorig-sleazige Italo-Giftküchenphase à la Mario Landi oder Andrea Bianchi. Das CGI ist auch hier lausig. Seine beiden "Masters of Horror"-Beiträge "Jenifer" und "Pelts" kann ich mir gleichfalls noch gut anschauen; "The Card Player" wiederum ist höchst mittelmäßig, "Do You Like Hitchcock?" als das, was er ist (eine TV-Produktion), halbwegs in Ordnung. Schlimm finde ich "Giallo" und ganz besonders furchtbar seinen "Dracula". Für "Occhiali neri" drücke auch ich ihm beide Daumen.

PS:
Argentos Arbeiten aus den 70ern und 80ern sehen mMn ganz und gar nicht wie billige Fernsehproduktionen aus. Ja, die Darsteller bzw. Argentos Schauspielführung und die Drehbücher sind meist alles andere als das Gelbe vom Ei, doch gerade im Audiovisuellen ist das Ganze absolut kinomäßig, wenn wir hier über die Tier-Trilogie, "Profondo Rosso", "Inferno", "Tenebre" und auch "Opera" reden. Sehe ich also anders.

Bin da im großen und ganzen ganz bei dir.
Ich finde aber tatsächlich keine Arbeit wirklich mies. Mir gefällt sogar ein bisschen "Do you Like Hitchcock?"

26.11.2021 08:31 Uhr - SierreHenry82
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
Einerseits erfreulich. Andererseits bin ich m Freak und sammle gute Indexfilme :-D *lol

Ich verehre aber auch Dario Argentino . Er hat meine Liebe zum Giallo Genre geweckt
Horror möchte ich schon seit meiner Kindheit Ende der 80er Anfang der 90er.

Zum Film:

In meinen Augen das beste Spätwerk zusammen mit Mother Of Tears, Trauma und Sleepless.


Ich werde mir baldigst "Die Halunken" in die Sammlung holen, dann hab ich wirklich alles von ihm , natürlich bis auf die neuesten aber die sind ja noch gar nicht raus.

Ich hoffe der neue NOE wird wieder super von dem aktuellen LUX Aeterna, trotz weltklasse Hauptdarstellerinnen, bin ich ein wenig enttäuscht
Das geht besser

27.11.2021 14:09 Uhr - cecil b
3x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.882
Dissection78 und Cinema(rkus): JAU!!!!!

MOT ist mMn aber sowas von abgedreht Hardcore, dass ich das Gefühl hatte, da gelang es jemanden, sogar in diesem Jahrtausend einen waschechten Exploitationfilm zu drehen. ;)

27.11.2021 14:40 Uhr - Horstferatu
3x
User-Level von Horstferatu 1
Erfahrungspunkte von Horstferatu 20
25.11.2021 21:49 Uhr schrieb Scarecrow
Ja, das CGI kann man sich heute kaum noch ansehen. Ich erinnere da nur an die runterschluckende Tablette. Autsch.

Der letzte sehenswerte Argento wie ich finde. Danach wurde es in seinem Ouvre ziemlich schlecht bis unterirdisch.

Sleepless.

27.11.2021 16:54 Uhr - CheesyAK47
1x
User-Level von CheesyAK47 1
Erfahrungspunkte von CheesyAK47 7
@Cinemarkus
Dein Tipp klingt sehr interessant. Der erotische Herrenfilm ist aber nicht so ein Thema für mich, aber ich werd einen Blick riskieren! Thx

Gute News, leider gefiel mir der Film nicht so sehr.

27.11.2021 17:34 Uhr - Cinema(rkus)
3x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
CheesyAK47

Bitte, keine Ursache.
Beachte aber bitte, dass die Blu-Ray ohne Synchronisation ausgestattet ist, nur Deutsche Untertitel an Bord hat.
Und, ja, lass Dich nicht vom "erotischen Herrenfilm" verschrecken.
Passt hier köstlich zur ganzen Handlung. Und Vanessa P. ? Johnny, Johnny, wärst Du nur bei der Dame verblieben, dann wäre Deine Karriere nicht abwärts gelaufen.

Jedenfalls, ein erstklassiger Neo-Giallo, der nach Argento in seinen BESTEN JAHREN ausschaut.
Eine der ÜBERRASCHUNGEN der letzten Jahre; zumindest für mich.

27.11.2021 17:58 Uhr - CheesyAK47
2x
User-Level von CheesyAK47 1
Erfahrungspunkte von CheesyAK47 7
Danke für den Hinweis. Gibt ihn nur OmU, käuflich sowie zum leihen aber das geht klar für mich. Er steht jetzt ganz oben auf der Watchlist... neben The Green Knight... :)

Messer im Herz war sehr gut. Etwas speziell aber ich mag die Andersartigkeit. Er atmet tatsächlich den Geist der Giallos der 70/80er. Hast du mehr tipps?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)