SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kaiser Soze

Pleasure kommt ungeschnitten mit FSK ab 18 in die deutschen Kinos

Arthouse-Film über die Pornoindustrie erscheint ohne Kürzungen im Januar 2022

Die Schwedin Ninja Thyberg inszenierte in den letzten Jahren einige Kurzfilme, darunter Pleasure (2013) ums Pornobusiness. Anfang 2021 erscheint mit Pleasure (2021) Ihr Spielfilm-Regiedebüt, der auf besagtem Kurzfilm basiert. Hierin zieht Linnéa (Sofia Kappel) nach Los Angeles, um als „Bella Cherry“ ein Pornostar zu werden und lernt die harte Realität kennen.

Das Drama schaffte es auf den Plan diverser Festivals, etwa des Sundance Film Festivals (USA), des Göteborg Film Festivals (Schweden), des Zurich Film Festivals (Schweiz) u. v. m. Aufgrund der Thematik ist es nicht verwunderlich, dass der Film mitunter die 18er-Freigabe erhalten hat. Auch die FSK zückte das rote Siegel für die deutsche Kinoauswertung.

Weltkino Filmverleih bringt Pleasure (2021) am 13. Januar 2022 auf die große Leinwand. Auf Anfrage wurde uns bestätigt, dass es sich um die ungekürzte Version handle. Für Mai 2022 sind Blu-ray- & DVD-Veröffentlichungen geplant. 

Trailer zum Film:

Inhaltsangabe / Synopsis:

Die 19-jährige Linnéa verlässt ihre schwedische Kleinstadt und zieht nach Los Angeles, um als „Bella Cherry“ der nächste große Pornostar zu werden. Doch der Weg dahin ist steiniger als erwartet. Zwar erhält sie schnell erste Aufträge, aber das Business ist gnadenlos. Bella erkennt, dass sie nur eine Chance hat, wenn sie ausnahmslos alles tut, was von ihr verlangt wird -- selbst wenn dies Erniedrigung und Schmerz bedeutet. Doch wie weit kann sie gehen, um ihr Ziel zu erreichen? (Weltkino Filmverleih)
Quelle: Weltkino Filmverleih

Mehr zu: Pleasure (OT: Pleasure, 2021)

Meldung:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen April 2022
Evil Dead: The Game erhielt nun doch unzensiert eine USK-Freigabe
Ted und Ted 2 kommen erstmals in den Extended Versionen nach Deutschland
Death Wish II: US-UHD-Premiere mit Unrated Version & Extended TV-Version
Hostel 2 bleibt nach Aufhebung der Beschlagnahme indiziert
Redo of Healer - FSK gibt Folge 2 nur stark zensiert frei
Alle Neuheiten hier

Kommentare

03.12.2021 06:06 Uhr - tanzderteufelmaniac
9x
Ja, ja, als junge Frau kann man heutzutage ganz schön durcheinander geraten.
Einerseits gnadenlose #MeToo Hexenjagd wo schon aus einem harmlosen Flirt ein sexueller Übergriff herbeigetwittert wird, andererseits übersexualisierte Medien wo Frauen sich bereitwillig für Fame und Likes ihrer Würde entledigen und ihnen underboobs auf Instagram und camwhoring auf Onlyfans als Female Empowerment und selbstbestimmtes Leben verkauft wird.
(Als Single und Freund moralisch korrumpierter Ladies kann ich den zweiten Teil nur begrüßen.😁)

Dieser Streifen ist wohl das Gegenteil von z.B. "Cherry - Wanna Play?", der das ganze Porno Business eher verniedlicht hat und wie ein Werbefilm wirkte.

Und bevor sich gleich jemand über die 18er Freigabe beschwert:
Laut Parents Guide auf IMDb ist das ein Porno!
(https://www.imdb.com/title/tt8550054/parentalguide?ref_=tt_stry_pg#advisory-nudity)

03.12.2021 09:40 Uhr - MrCreazil
5x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
Damit meinst Du, er enthält explizite Darstellung von Sexualverkehr nehme ich an? Für mich herrscht da ein Unterschied...

03.12.2021 11:14 Uhr - alex_wintermute
4x
"Climax" von Noe hat immerhin uncut eine FSK16 bekommen und im Film ist eine Dame zu sehen, die pisst im Stehen auf die Tanzfläche. Bei der Szene verließen einige Zuschauer den Kinosaal. Also da ist noch genug Potenzial nach oben...

03.12.2021 11:43 Uhr - tanzderteufelmaniac
03.12.2021 11:14 Uhr schrieb alex_wintermute
"Climax" von Noe hat immerhin uncut eine FSK16 bekommen und im Film ist eine Dame zu sehen, die pisst im Stehen auf die Tanzfläche. Bei der Szene verließen einige Zuschauer den Kinosaal. Also da ist noch genug Potenzial nach oben...


(Ich glaube ich habe aus Versehen deinen Kommentar "gemeldet". Ist alles so klein aufm Handy.)

03.12.2021 11:51 Uhr - alex_wintermute
Passiert.

03.12.2021 11:55 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
03.12.2021 11:51 Uhr schrieb alex_wintermute
Eine junge Frau...


Ja, Thea Carla Schott.
Hatte das irgendwie anders in Erinnerung.🍺💉💊🚬🙈

03.12.2021 12:08 Uhr - OllO
1x
03.12.2021 11:14 Uhr schrieb alex_wintermute
"Climax" von Noe hat immerhin uncut eine FSK16 bekommen und im Film ist eine Dame zu sehen, die pisst im Stehen auf die Tanzfläche. Bei der Szene verließen einige Zuschauer den Kinosaal. Also da ist noch genug Potenzial nach oben...


Grandioser Film by the way.

03.12.2021 13:04 Uhr - great owl
1x
Unter Pleasure verstehe ich etwas anderes ;(=)

03.12.2021 14:29 Uhr - kuhpunkt
7x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
03.12.2021 06:06 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Ja, ja, als junge Frau kann man heutzutage ganz schön durcheinander geraten.
Einerseits gnadenlose #MeToo Hexenjagd wo schon aus einem harmlosen Flirt ein sexueller Übergriff herbeigetwittert wird, andererseits übersexualisierte Medien wo Frauen sich bereitwillig für Fame und Likes ihrer Würde entledigen und ihnen underboobs auf Instagram und camwhoring auf Onlyfans als Female Empowerment und selbstbestimmtes Leben verkauft wird.
(Als Single und Freund moralisch korrumpierter Ladies kann ich den zweiten Teil nur begrüßen.😁)

Dieser Streifen ist wohl das Gegenteil von z.B. "Cherry - Wanna Play?", der das ganze Porno Business eher verniedlicht hat und wie ein Werbefilm wirkte.

Und bevor sich gleich jemand über die 18er Freigabe beschwert:
Laut Parents Guide auf IMDb ist das ein Porno!
(https://www.imdb.com/title/tt8550054/parentalguide?ref_=tt_stry_pg#advisory-nudity)


Vielleicht erst einmal den Film schauen, bevor du so einen Unsinn von dir gibst?

03.12.2021 14:31 Uhr - kuhpunkt
1x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
03.12.2021 11:14 Uhr schrieb alex_wintermute
"Climax" von Noe hat immerhin uncut eine FSK16 bekommen und im Film ist eine Dame zu sehen, die pisst im Stehen auf die Tanzfläche. Bei der Szene verließen einige Zuschauer den Kinosaal. Also da ist noch genug Potenzial nach oben...


Climax ist ein gänzlich anderer Film als Pleasure. Der lief hier vor einem Monat in Lübeck bei den Nordischen Filmtagen. Nicht gerade angenehm, um es mal so auszudrücken.

03.12.2021 14:34 Uhr - kuhpunkt
3x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
03.12.2021 09:40 Uhr schrieb MrCreazil
Damit meinst Du, er enthält explizite Darstellung von Sexualverkehr nehme ich an? Für mich herrscht da ein Unterschied...


Man sieht keine tatsächliche Penetration, aber erigierte Glieder, (künstliches?) Sperma im Gesicht, SM, die Vagina der Hauptdarstellerin und auch Gewalt.

03.12.2021 15:28 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 26
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 17.251
03.12.2021 14:34 Uhr schrieb kuhpunkt
03.12.2021 09:40 Uhr schrieb MrCreazil
Damit meinst Du, er enthält explizite Darstellung von Sexualverkehr nehme ich an? Für mich herrscht da ein Unterschied...


Man sieht keine tatsächliche Penetration, aber erigierte Glieder, (künstliches?) Sperma im Gesicht, SM, die Vagina der Hauptdarstellerin und auch Gewalt.


Wo hast du den Film denn gesehen bzw. wie fandest du den denn und warum?

03.12.2021 15:42 Uhr - kuhpunkt
3x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
Wie im Kommentar darüber schon geschrieben: der lief hier vor einem Monat in Lübeck bei den Nordischen Filmtagen.

Den Film zu bewerten, find ich ziemlich schwierig. Der Film erforscht nur wenig bis gar nicht, warum die junge Frau überhaupt in das Geschäft einsteigen will und was die meisten dazu bewegt, Pornos zu drehen.

Das macht ihn aber nicht weniger sehenswert, weil er deutlichst zeigt, was hinter den Kulissen passiert. Im Film spielen ja auch haufenweise tatsächliche Pornodarsteller und -produzenten mit, die offenbar nichts verheimlichen wollen. Das ist ziemlich schonungslos und teilweise schwer erträglich.

Punkte könnte ich jetzt nicht vergeben.

03.12.2021 16:18 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 26
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 17.251
03.12.2021 15:42 Uhr schrieb kuhpunkt
Wie im Kommentar darüber schon geschrieben: der lief hier vor einem Monat in Lübeck bei den Nordischen Filmtagen.

Den Film zu bewerten, find ich ziemlich schwierig. Der Film erforscht nur wenig bis gar nicht, warum die junge Frau überhaupt in das Geschäft einsteigen will und was die meisten dazu bewegt, Pornos zu drehen.

Das macht ihn aber nicht weniger sehenswert, weil er deutlichst zeigt, was hinter den Kulissen passiert. Im Film spielen ja auch haufenweise tatsächliche Pornodarsteller und -produzenten mit, die offenbar nichts verheimlichen wollen. Das ist ziemlich schonungslos und teilweise schwer erträglich.

Punkte könnte ich jetzt nicht vergeben.


Danke für die Antwort! Ich hatte den Kinohalbsatz auf den zuvor genannten Climax bezogen.
Mal schauen, wann und wo ich mir den Film mal zu Gemüte führen werde, klingt jedenfalls interessant.

Schönes Wochenende!

03.12.2021 16:57 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.252
03.12.2021 11:14 Uhr schrieb alex_wintermute
"Climax" von Noe hat immerhin uncut eine FSK16 bekommen und im Film ist eine Dame zu sehen, die pisst im Stehen auf die Tanzfläche. Bei der Szene verließen einige Zuschauer den Kinosaal. Also da ist noch genug Potenzial nach oben...

Pfft...geschenkt. Sowas gibt's ja heutzutage schon (für mich etwas überraschend) auf YouTube (Stichwort: "Brass Against") zu sehen. ;-)

03.12.2021 17:08 Uhr - alex_wintermute
03.12.2021 16:57 Uhr schrieb Tom Cody
03.12.2021 11:14 Uhr schrieb alex_wintermute
"Climax" von Noe hat immerhin uncut eine FSK16 bekommen und im Film ist eine Dame zu sehen, die pisst im Stehen auf die Tanzfläche. Bei der Szene verließen einige Zuschauer den Kinosaal. Also da ist noch genug Potenzial nach oben...

Pfft...geschenkt. Sowas gibt's ja heutzutage schon (für mich etwas überraschend) auf YouTube (Stichwort: "Brass Against") zu sehen. ;-)


Hab ich von gelesen, das soll auf der Bühne stattgefunden haben, unglaublich.

03.12.2021 18:11 Uhr - Eichhörnchen0136
2x
In Frankreich ist der Film ab 16: https://www.cnc.fr/professionnels/visas-et-classification/155390
In der Begründung heißt es: "La commission propose, après avoir revu une seconde fois ce film, une interdiction aux mineurs de de moins de seize ans assortie de l’avertissement suivant : "Plusieurs scènes de violences et d’agressions sexuelles sont susceptibles de troubler gravement le public"."
Allem Anschein nach wurde gegen die erste Alterseinstufung (ab 18?) Berufung eingelegt und der Film bei der zweiten Sichtung ab 16 freigegeben.

03.12.2021 18:19 Uhr - Harry Fite Honka
2x
Hallo, diesen Film habe ich nicht gesehen. Aber das Thema ist nach wie vor von Interesse. "Nine to five", Days in Porn von Jens Hoffmann ist lange her, aber er beschreibt alles und liefert dazu wunderbare Landschaftsaufnahmen von LA. 9 bis 17 Uhr beschreibt den Arbeitstag und ist im Ergebnis eine grandiose ignorierte Dokumentation. 95 Min von zorrofilm, nur DVD. Es grüßt Euer Fite.

03.12.2021 18:19 Uhr - kuhpunkt
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
03.12.2021 18:11 Uhr schrieb Eichhörnchen0136
In Frankreich ist der Film ab 16: https://www.cnc.fr/professionnels/visas-et-classification/155390
In der Begründung heißt es: "La commission propose, après avoir revu une seconde fois ce film, une interdiction aux mineurs de de moins de seize ans assortie de l’avertissement suivant : "Plusieurs scènes de violences et d’agressions sexuelles sont susceptibles de troubler gravement le public"."
Allem Anschein nach wurde gegen die erste Alterseinstufung (ab 18?) Berufung eingelegt und der Film bei der zweiten Sichtung ab 16 freigegeben.


Find ich nicht verkehrt. Jugendliche sollten dem ausgesetzt werden (können).

03.12.2021 19:15 Uhr - alex_wintermute
1x
03.12.2021 18:19 Uhr schrieb kuhpunkt
03.12.2021 18:11 Uhr schrieb Eichhörnchen0136
In Frankreich ist der Film ab 16: https://www.cnc.fr/professionnels/visas-et-classification/155390
In der Begründung heißt es: "La commission propose, après avoir revu une seconde fois ce film, une interdiction aux mineurs de de moins de seize ans assortie de l’avertissement suivant : "Plusieurs scènes de violences et d’agressions sexuelles sont susceptibles de troubler gravement le public"."
Allem Anschein nach wurde gegen die erste Alterseinstufung (ab 18?) Berufung eingelegt und der Film bei der zweiten Sichtung ab 16 freigegeben.


Find ich nicht verkehrt. Jugendliche sollten dem ausgesetzt werden (können).


Glaub Sexualkunde gibt es mittlerweile in der 4-5 Klasse. Unsere Kinder und Jugendlichen werden eigentlich recht früh aufgeklärt. Letzten Endes muss aber jeder selbst die Erfahrungen machen. Glaub ein Spielfilm wie "Pleasure" über das taffe Business in der Pornobranche könnte den Bogen vollkommen überspannen. Zumal wie Du es ein paar Kommentare über mir geschrieben hast: " Sperma im Gesicht, SM und Gewalt" im Film gezeigt wird.

03.12.2021 19:38 Uhr - tanzderteufelmaniac
2x
03.12.2021 14:29 Uhr schrieb kuhpunkt
03.12.2021 06:06 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Ja, ja, als junge Frau kann man heutzutage ganz schön durcheinander geraten.
Einerseits gnadenlose #MeToo Hexenjagd wo schon aus einem harmlosen Flirt ein sexueller Übergriff herbeigetwittert wird, andererseits übersexualisierte Medien wo Frauen sich bereitwillig für Fame und Likes ihrer Würde entledigen und ihnen underboobs auf Instagram und camwhoring auf Onlyfans als Female Empowerment und selbstbestimmtes Leben verkauft wird.
(Als Single und Freund moralisch korrumpierter Ladies kann ich den zweiten Teil nur begrüßen.😁)

Dieser Streifen ist wohl das Gegenteil von z.B. "Cherry - Wanna Play?", der das ganze Porno Business eher verniedlicht hat und wie ein Werbefilm wirkte.

Und bevor sich gleich jemand über die 18er Freigabe beschwert:
Laut Parents Guide auf IMDb ist das ein Porno!
(https://www.imdb.com/title/tt8550054/parentalguide?ref_=tt_stry_pg#advisory-nudity)


Vielleicht erst einmal den Film schauen, bevor du so einen Unsinn von dir gibst?


Wieso Unsinn?
Die heutige Realität, die Orientierungslosigkeit einer Internet affinen Generation wo jeder meint mit paar Klicks berühmt werden zu können, wie ich sie im ersten Abschnitt überspitzt zusammengefasst habe, ist unter anderem ein Grund warum junge Frauen heutzutage weniger Bedenken haben in die Pornoindustrie einzusteigen.
Wie schon in der Doku „Hot Girls Wanted“ (die diesem Film wahrscheinlich am nächsten kommt) eine Darstellerin sagte:
„You trying to be famous, so you got to do what you got to do…“.

Aber Hauptsache erst mal jemandem ans Bein pinkeln.🤦‍♂️

03.12.2021 19:49 Uhr - kuhpunkt
2x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
03.12.2021 19:15 Uhr schrieb alex_wintermute
03.12.2021 18:19 Uhr schrieb kuhpunkt
03.12.2021 18:11 Uhr schrieb Eichhörnchen0136
In Frankreich ist der Film ab 16: https://www.cnc.fr/professionnels/visas-et-classification/155390
In der Begründung heißt es: "La commission propose, après avoir revu une seconde fois ce film, une interdiction aux mineurs de de moins de seize ans assortie de l’avertissement suivant : "Plusieurs scènes de violences et d’agressions sexuelles sont susceptibles de troubler gravement le public"."
Allem Anschein nach wurde gegen die erste Alterseinstufung (ab 18?) Berufung eingelegt und der Film bei der zweiten Sichtung ab 16 freigegeben.


Find ich nicht verkehrt. Jugendliche sollten dem ausgesetzt werden (können).


Glaub Sexualkunde gibt es mittlerweile in der 4-5 Klasse. Unsere Kinder und Jugendlichen werden eigentlich recht früh aufgeklärt. Letzten Endes muss aber jeder selbst die Erfahrungen machen. Glaub ein Spielfilm wie "Pleasure" über das taffe Business in der Pornobranche könnte den Bogen vollkommen überspannen. Zumal wie Du es ein paar Kommentare über mir geschrieben hast: " Sperma im Gesicht, SM und Gewalt" im Film gezeigt wird.


Die Sache ist halt die, dass Pornographie heute so irre einfach abrufbar ist und 16-jährige moderne Pornographie schon oft gesehen haben. Vor 20 Jahren gab es das noch nicht in der Form. Heute sind es 2 Clicks auf dem Smartphone auf dem Schulhof und alle habens gesehen.

Pornographie zu verallgemeinern, wäre hier falsch und ich will es nicht komplett verurteilen, aber oft wird darin ein falsches Bild von Sex vermittelt und wenn Jugendliche heute damit in Berührung kommen, sollten sie wissen, wie das Material entsteht und was das mit Menschen machen kann. Das ist halt die oft genannte Medienkompetenz, die vermittelt werden soll - und dafür ist der Film hier nicht ungeeignet.

Der Film ist jetzt noch nicht alt und im Abspann werden echte Darsteller erwähnt, die dafür interviewt wurden. Von denen leben einige schon nicht mehr und dessen sollte man sich bewusst sein.

03.12.2021 19:51 Uhr - kuhpunkt
3x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
03.12.2021 19:38 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
03.12.2021 14:29 Uhr schrieb kuhpunkt
03.12.2021 06:06 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Ja, ja, als junge Frau kann man heutzutage ganz schön durcheinander geraten.
Einerseits gnadenlose #MeToo Hexenjagd wo schon aus einem harmlosen Flirt ein sexueller Übergriff herbeigetwittert wird, andererseits übersexualisierte Medien wo Frauen sich bereitwillig für Fame und Likes ihrer Würde entledigen und ihnen underboobs auf Instagram und camwhoring auf Onlyfans als Female Empowerment und selbstbestimmtes Leben verkauft wird.
(Als Single und Freund moralisch korrumpierter Ladies kann ich den zweiten Teil nur begrüßen.😁)

Dieser Streifen ist wohl das Gegenteil von z.B. "Cherry - Wanna Play?", der das ganze Porno Business eher verniedlicht hat und wie ein Werbefilm wirkte.

Und bevor sich gleich jemand über die 18er Freigabe beschwert:
Laut Parents Guide auf IMDb ist das ein Porno!
(https://www.imdb.com/title/tt8550054/parentalguide?ref_=tt_stry_pg#advisory-nudity)


Vielleicht erst einmal den Film schauen, bevor du so einen Unsinn von dir gibst?


Wieso Unsinn?
Die heutige Realität, die Orientierungslosigkeit einer Internet affinen Generation wo jeder meint mit paar Klicks berühmt werden zu können, wie ich sie im ersten Abschnitt überspitzt zusammengefasst habe, ist unter anderem ein Grund warum junge Frauen heutzutage weniger Bedenken haben in die Pornoindustrie einzusteigen.
Wie schon in der Doku „Hot Girls Wanted“ (die diesem Film wahrscheinlich am nächsten kommt) eine Darstellerin sagte:
„You trying to be famous, so you got to do what you got to do…“.

Aber Hauptsache erst mal jemandem ans Bein pinkeln.🤦‍♂️


Weil dein Post nicht gerade vor Empathie strotzt - "Als Single und Freund moralisch korrumpierter Ladies kann ich den zweiten Teil nur begrüßen.😁"

Und #MeToo so herabwürdigend zu beschreiben, macht es nicht besser.

03.12.2021 19:57 Uhr - tanzderteufelmaniac
2x
03.12.2021 19:51 Uhr schrieb kuhpunkt
03.12.2021 19:38 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
03.12.2021 14:29 Uhr schrieb kuhpunkt
03.12.2021 06:06 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Ja, ja, als junge Frau kann man heutzutage ganz schön durcheinander geraten.
Einerseits gnadenlose #MeToo Hexenjagd wo schon aus einem harmlosen Flirt ein sexueller Übergriff herbeigetwittert wird, andererseits übersexualisierte Medien wo Frauen sich bereitwillig für Fame und Likes ihrer Würde entledigen und ihnen underboobs auf Instagram und camwhoring auf Onlyfans als Female Empowerment und selbstbestimmtes Leben verkauft wird.
(Als Single und Freund moralisch korrumpierter Ladies kann ich den zweiten Teil nur begrüßen.😁)

Dieser Streifen ist wohl das Gegenteil von z.B. "Cherry - Wanna Play?", der das ganze Porno Business eher verniedlicht hat und wie ein Werbefilm wirkte.

Und bevor sich gleich jemand über die 18er Freigabe beschwert:
Laut Parents Guide auf IMDb ist das ein Porno!
(https://www.imdb.com/title/tt8550054/parentalguide?ref_=tt_stry_pg#advisory-nudity)


Vielleicht erst einmal den Film schauen, bevor du so einen Unsinn von dir gibst?


Wieso Unsinn?
Die heutige Realität, die Orientierungslosigkeit einer Internet affinen Generation wo jeder meint mit paar Klicks berühmt werden zu können, wie ich sie im ersten Abschnitt überspitzt zusammengefasst habe, ist unter anderem ein Grund warum junge Frauen heutzutage weniger Bedenken haben in die Pornoindustrie einzusteigen.
Wie schon in der Doku „Hot Girls Wanted“ (die diesem Film wahrscheinlich am nächsten kommt) eine Darstellerin sagte:
„You trying to be famous, so you got to do what you got to do…“.

Aber Hauptsache erst mal jemandem ans Bein pinkeln.🤦‍♂️


Weil dein Post nicht gerade vor Empathie strotzt - "Als Single und Freund moralisch korrumpierter Ladies kann ich den zweiten Teil nur begrüßen.😁"


Meine Empathie hält sich in Grenzen, wenn Erwachsene keine vielleicht so guten Entscheidungen treffen.
Jeder ist für seine Entscheidungen selbst verantwortlich.
Aber wie man z.B. in „Hot Girls Wanted“ sehen kann, ist Geldgier und das Verlangen berühmt zu werden vielen wichtiger als ihre eigene Würde.

03.12.2021 20:00 Uhr - kuhpunkt
3x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
03.12.2021 19:57 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Meine Empathie hält sich in Grenzen, wenn Erwachsene keine vielleicht so guten Entscheidungen treffen.
Jeder ist für seine Entscheidungen selbst verantwortlich.
Aber wie man z.B. in „Hot Girls Wanted“ sehen kann, ist Geldgier und das Verlangen berühmt zu werden vielen wichtiger als ihre eigene Würde.


Das sind oft junge und naive Menschen, die auf teils brutale Art und Weise ausgenutzt werden, die unter enormen psychischen Druck gesetzt werden, die körperliche und seelische Schäden davontragen... "keine so guten Entscheidungen."


03.12.2021 20:09 Uhr - McGuinness
2x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 9
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.183
Einen ungeschminkten Blick hinter die Kulissen einer milliardenschweren " Unterhaltungsindustrie " zu werfen und dabei in teils menschliche Abgründe zu blicken, finde ich grundsätzlich erstmal interessant, solange hier reflektiert wird und sich das Dargebotene nicht in einer sinnlosen Orgie ergießt, die nur voyeuristische Gelüste bedient.

Der Trailer sieht nun aber recht spannend aus und ich erhoffe mir hier ein ähnliches Werk wie einst " Showgirls " (1995), den ich ansprechend und gut inszeniert finde, welcher neben den nackten Tatsachen aber auch durchaus zum Nachdenken anregt und eigentlich offen zeigt, wie menschenverachtend doch mit der " Ware Mensch " im Showbusiness umgegangen wird, wobei die Pornoindustrie den Darstellerinnen wohl noch einiges mehr abverlangt.

Ich bleibe demnach gespannt und lasse mich überraschen...

03.12.2021 21:38 Uhr - Necron
2x
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 323
Trailer sieht sehr vielversprechend aus. Feedback von kuhpunkt klingt auch nicht verkehrt.

Wird in jedem Fall auf Scheibe gesichtet :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)