SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Indizierung von Night of the Living Dead nur ein Versehen

BPjM räumt Verwechslung mit Savini-Remake ein

Groß war die Verwunderung bei vielen Filmfans, als sie die Indizierungen des Monats Dezember 2009 entdeckten. Die BPjM gab in ihrem Bundesanzeiger Nr. 198 nämlich bekannt, dass der alte Romero-Klassiker Night of the Living Dead auf Liste B indiziert worden wäre.

Night of the living Dead – 30th Anniversary Edition – Doppel DVD in 1 Box
DVD
(Special Millenium Collection)
Medienvertrieb in Buchholz (M.I.B.), Buchholz/Aller
BAnz. Nr. 198 vom 31.12.2009 B


Das war vor allem vor dem Hintergrund, dass dieser in ungeschnittener Fassung von der FSK mit einer Freigabe "ab 16 Jahren" freigegeben worden war (zuletzt am 18.01.2008), fragwürdig.

Wir haben uns daraufhin mit der BPjM in Verbindung gesetzt und dort bestätigte man uns, dass es sich bei der Indizierung um einen Fehler handelt. Man habe den Romero-Film mit dem indizierten und beschlagnahmten Remake von Tom Savini aus dem Jahr 1990 verwechselt und die DVD des Originals somit wegen Inhaltsgleichheit in die Liste aufgenommen. Da diese allerdings keine indizierte oder beschlagnahmte Filmfassung enthält, wird sie voraussichtlich im Januar wieder von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Barbra - sie kommen und holen dich!“ - Dieser Satz, den Johnny seiner Schwester im Scherz auf dem Friedhof zuruft, soll schon Sekunden später grausame Wirklichkeit werden. Ein mysteriöser Fremder greift sie an und Barbra kann in letzter Sekunde fliehen. In der kleinen Stadt sind alle tot, überall ... [mehr]
Quelle: BPjM
Mehr zu:

Die Nacht der lebenden Toten

(OT: Night of the Living Dead, 1968)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

05.01.2010 13:03 Uhr - Sir Chrischel
Jaja, schön, dass unsere Jugendschützer aus qualifiziertem
Fachpersonal bestehen ;-)
MUHAHAHA...darauf schau ich gleich mal das Savini Remake

05.01.2010 13:10 Uhr - megakay
Soll das heißen die BPjM indiziert Filme ohne sie sich vorher wieder anzuschauen?

05.01.2010 13:13 Uhr -
ja, umgenau zu sein das ganze unterliegt einem komplexen würfelsystem bei dem auch die Wetterlage eine Rolle spielt.

05.01.2010 13:22 Uhr - Doktor Trask
Tja die BPJM: Das ist ja beileibe nicht das erste mal das dort bei den fachkundigen Damen und Herren eine mehr als peinliche Panne passiet ist (und das sorgt für Gelächter im In- und Ausland *besonders im Ausland*).

PS: Ich hoffe das macht auch dem größten BPJM-Fanatiker deutlich klar warum sich soviele Bürger, Firmen, Medienexperten etc. für ein komplettes umkippen bzw. für eine Abschaffung der BPJM und co. aussprechen/einsetzen.

05.01.2010 13:24 Uhr - bleedingoutmysoul
Peinlich, peinlich...

05.01.2010 13:30 Uhr - Hunter
Da wird Mal wieder das ganze System der BPjM ad absurdum geführt. Traurig, traurig...

05.01.2010 13:32 Uhr - Sir Chrischel
Juckt doch eh keinen, was verboten wird...man kann doch eh alles bestellen ;-)))
Solln sie doch ..... MUHAHAHAHAHAHA

05.01.2010 13:39 Uhr - colman
05.01.2010 - 13:10 Uhr schrieb megakay
Soll das heißen die BPjM indiziert Filme ohne sie sich vorher wieder anzuschauen?


Traurig aber war.

Ganz schöner laul das alles.

05.01.2010 13:46 Uhr - Stachelhaut
Tatsächlich traurig. Wenn auf die selbe Weise auch andere indizierungen vorgenommen wurden, weiß man ja spätestens jetzt wie es zu so vielen unverständlichen Indizierungen kommmt.

05.01.2010 14:04 Uhr - John Wakefield
Man sollte diesen Verein auch mal korrigieren....
Das zeigt mal wieder, wie fix und unüberlegt diese Damen und Herren ihre Entscheidungen fällen!
Das zeugt wahrlich von Kompetenz!

05.01.2010 14:06 Uhr - styla88
bei high tension haben sie sich ja auch geiirt da haben sie aus versehen eine fsk-geprüfte fassung vom index gelassen obwohl fsk filme nicht indiziert werden können.

05.01.2010 14:10 Uhr - michata
Die Spinnen doch... jetzt wird schon auf vermutung Indiziert.. bin mal gespannt wann die nächsten Remakes mit FSK Freigabe Indiziert/Beschlagnahmt werden ... einfach nur noch peinlich

05.01.2010 14:11 Uhr - magic_samson
Tja, in deren Denke gibt es wahrscheinlich auch nur eine Verfilmung von
- King Kong
- Der Anschlag - Assault on Precinct 13
- The Getaway
- Texas Chainsaw Massacre
- Halloween
- Freitag der 13.
u. v. m.

Aber an dieser Stelle würde mich interessieren:
Was ist eigentlich an dem Savini-Remake von 1990 eigentlich so heftig, dass er beschlagnahmt werden musste? Okay, da es meines Wissens nach keine geschnittene Version davon gibt, findet man auf dieser Seite auch keinen Schnittbericht mit den entsprechenden Szenen.
Aber kann es mir nicht mal einer erklären?

05.01.2010 14:18 Uhr - mad-max
Das zeigt mal wieder deutlich, dass diese Indizierungen reinste Willkür sind. Scheinbar hat man sich hier nichtmal das Cover der DVD angeschaut, vom Inhalt ganz ganz zu schweigen!?

05.01.2010 14:21 Uhr - John Wakefield
@magic samson: Warum das Savini-Remake beschlagnahmt wurde, wird dir wohl niemand plausibel erklären können und schon gar nicht die BPjM!

05.01.2010 14:25 Uhr - marioT
05.01.2010 - 14:11 Uhr schrieb magic_samson

Aber an dieser Stelle würde mich interessieren:
Was ist eigentlich an dem Savini-Remake von 1990 eigentlich so heftig, dass er beschlagnahmt werden musste? Okay, da es meines Wissens nach keine geschnittene Version davon gibt, findet man auf dieser Seite auch keinen Schnittbericht mit den entsprechenden Szenen.
Aber kann es mir nicht mal einer erklären?


Erklären kann ich dir auch nicht warum dieses doch rechts harmlose Remake beschlagnahmt wurde,aber einen Schnittbericht zum Film gibt es hier sehr wohl.
http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=915

05.01.2010 14:28 Uhr - david90
Aja, mein Gott, dass sind auch nur Menschen. Ich seh das nicht so eng, sie haben ihren Fehler ja zu gegegeben. Soll vorkommen, dass Menschen Fehler machen..

05.01.2010 14:30 Uhr - nimrod
Night of the living Dead
30th Anniversary Edition – Doppel DVD in 1 Box,
DVD, (Special Millenium Collection), Medienvertrieb in Buchholz (M.I.B.), Buchholz/Aller
Liste B

Dumm nur das es davon keine 30th. Anniversary Version gibt

Remake hätte imho FSK 16 bekommen müssen

05.01.2010 14:32 Uhr - Raskir
05.01.2010 - 14:28 Uhr schrieb david90
Aja, mein Gott, dass sind auch nur Menschen. Ich seh das nicht so eng, sie haben ihren Fehler ja zu gegegeben. Soll vorkommen, dass Menschen Fehler machen..


Klar kommt das mal (die Betonung liegt auf MAL!!!!!!) vor. Aber die schaffen es keine zwei Stunden ohne neue Lachnummer.

05.01.2010 14:40 Uhr - eisjok
@david90,

da wo Menschen arbeiten, passieren halt auch Fehler.
Darüber sollte man sicher auch hinwegschauen können.

Das wirklich traurige an dieser Sache aber ist, dass dieser Fauxpas nur passiert ist, weil sich eben niemand diesen Film angeschaut hat, geschweige denn überhaupt ihn auf seine INHALTSGLEICHHEIT zum Savini-Film hin überprüft zu haben scheint.
Da darf, nein da muss man sogar dann auch die Frage nach einer Berechtigung der BPjM stellen, eine Institution die vorgibt, ausschließlich im Sinne des Jugendschutzes zu agieren.

Was hier geschehen ist, ist kein Fehler oder Irrtum gewesen, sondern eine fahrlässige Außerachtlassung der gebotenen Sorgfalt!

Der davon betroffene Publisher sollte sich zudem überlegen, in wie weit sogar rechtliche Schritte erforderlich sind, um ggf. entstandenen Schaden einzuklagen.

eisjok

05.01.2010 14:42 Uhr - magic_samson
...aber einen Schnittbericht zum Film gibt es hier sehr wohl.


Danke, aber das hab ich jetzt nicht als Schnittbericht gemeint. Es handelt sich ja nur um einen Vergleich mit dem Rohschnitt. Interessant hingegen wäre ein "JK/SPIO vs. uncut" oder "FSK 18 vs. uncut" Vergleich. DA könnte man erkennen, was deutsche Jugendschützer zu beanstanden haben.

05.01.2010 14:45 Uhr - Doktor Trask
Die BPJM kann froh sein das sie in Deutschland tätig ist, wäre sie eine US-Einrichtung sie würde nach all den Fehlern und Fehlurteilen die sie über die Jahre verbrochen haben nicht mehr vorhanden sein, gute US-Anwälte hätten diese Einrichtung schon längst öffentlich bloßgestellt und finanzial ausbluten lassen.

05.01.2010 15:09 Uhr - bone-fiesler
Das denke ich auch, und genau deshalb wundert es mich, weshalb deutsche Anbieter diese, offensichtlich an Verarschung grenzende, in demokratischen Staaten einmalige Gängelei so stillschweigend mit sich machen lassen. Zumindest ein großes Label wie Sony könnte doch mal seine Anwälte losschicken, und sei es nur, um etwas Aufmerksamkeit über das nicht tolerierbare Vorgehen hierzulande zu wecken.

05.01.2010 15:23 Uhr - magic_samson
@ Doktor Trask und bone-fiesler:

Eigentlich eine gute Idee. Aber man weiß ja, wie das in der Praxis dann am Ende doch läuft: Man will sich die Athmospäre mit einer solchen Klage nicht verderben und hat u. U. sogar Sorge davor, dass sich die BPjM anschließend mit einer noch strengeren Gangart gegen das klagende Label rächen wird.
Da darf man Beamte nicht unterschätzen, denke ich.

Aber Formulierungen wie >>in demokratischen Staaten einmalige Gängelei<< kann man gar nicht oft genug benutzen, so wahr sind sie...

05.01.2010 15:31 Uhr - prince2k2
Das gleiche ja bei High Tension. 2 Filme hintereinander "versehentlich" indiziert. Was für hirntote BPjM Mitglieder waren da diesmal wieder im Dienst?

Als Vertrieb würde ich knallhart klagen und Schadensersatz fordern wegen nach der Indizierung gefolgter Verkaufseinschränkung und entstandenem Imageschaden. Außerdem eine öffentliche Entschuldigung und Bekenntnis, wie inkompetent die BPjM handelte.

05.01.2010 15:37 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
das geld was so ein laden verschlingt, wäre an anderer stelle viel besser zu gebrauchen und würde der jugend viel mehr nutzen. klar machen menschen fehler, aber es gibt berufe, da sollte es lieber keine geben, schon gar nicht in dieser häufigkeit. diese leute, die da arbeiten, wären doch ohne die BPjM, ihr leben lang arbeitslos, so schlampig wie da gearbeitet wird, wenn man da überhaupt noch von arbeit sprechen kann. wovor wollen solche beamte die jugend den schützen?

05.01.2010 15:44 Uhr - Oberstarzt
Die sehen direkt einen bekannten Titel und da fallen die Scheuklappen, getreu dem Motto: Einmal beschlagnahmt und aus Prinzip immer beschlagnahmt. Ohne sich die Mühe zu machen, ob eine Indizierung/Beschlagnahme aus heutiger Sicht überhaupt noch notwendig ist, erspart halt Arbeit, und man will ja 'effizient' Arbeiten. Bei Schludrigkeit hat man sowieso von politischer Seite her keine Konsequenzen zu befürchten, denn wenn es nach dem Parteientenor geht gehört so ein 'Schmutz' sowieso verboten.

Deswegen wird Tanz der Teufel und Braindead wahrscheinlich nie vom Index/Beschlagnahme wegkommen.

Vielleicht einfach mal erneut mit einem völlig neuem Titel veröffentlichen und schon kommt 'ne 16er raus?!?

05.01.2010 15:46 Uhr - wishmaster206xs
Ich sehe die BPJM nur noch als Kasperle-Vereinigung, in meinen Augen kann man niemand Filme prüfen lassen der von der Materie keine Ahnung hat. Ich weis nicht ob bei der BPJM das Auswahlverfahren das selbe ist wie bei der USK und FSK ( aus den verschiedenen gesellschaftsecken sprich Erzieher USW) gewählt werden.
Ich kann ja auch nicht einen Kfz-Mechaniker nicht in den OP-Saal setzen und sagen " so Herr Mueller nun sagen sie mir ist das eine Gefäßverengung oder nicht".
Ich finde wenn so eine sinnlose Organisation Existenzrecht besitzen soll dann nur mit qualifiziertem Personal. Ich denke das bei der BPJM zuviele Dinosaurier an Werk sind die nunmal eben nichtmehr zeitgemäße Urteile fällen können. Beste Beispiele zeigen wir Herren des älteren Kaliber einen Film wie crank, dieser würde den Film als absoluter Mist abstempeln und alles entfernen lassen was nur einer Gewalttat nur ähnelt. Setzen wir hingegen eine Herren jüngeren Alters vor den Film, würde dieser den Film aus anderer Sicht betrachten und beurteilen. In anderen Ländern funktioniert es auch ohne dieses ganze wirr-warr. Und geschützt wird unsere Jugend durch diese bpjm Idiotie auch nicht.

05.01.2010 15:54 Uhr - Raskir
@wishmaster206xs: Wer alles in so einen Gremium sitzt erfährst du hier:
http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/redaktion/PDF-Anlagen/bpjm-thema-jugendmedienschutz-2008,property=pdf,bereich=bpjm,sprache=de,rwb=true.pdf

05.01.2010 16:17 Uhr - Hackfleisch
Keine Ahnung, ob hier viele diese ZDF-Pseudodoku aus dem Jahre 1984 noch kennen?

http://www.dailymotion.com/video/x4td3_mama-papa-zombie

Realsatire pur! Da sieht man Anfangs das Dreiergremium der BPjM, wie sie anhand einer VHS-Raubkopie (!) die Gewaltszenen aus Muttertag begutachten. Wenns nicht so traurig wäre, könnte man sich nur noch schlapp lachen. Da sich bei Behörden fast nie was ändert, denke ich, das es dort immer noch so aussieht!

05.01.2010 16:29 Uhr - bleedingoutmysoul
05.01.2010 - 15:37 Uhr schrieb u-man
das geld was so ein laden verschlingt, wäre an anderer stelle viel besser zu gebrauchen und würde der jugend viel mehr nutzen. klar machen menschen fehler, aber es gibt berufe, da sollte es lieber keine geben, schon gar nicht in dieser häufigkeit. diese leute, die da arbeiten, wären doch ohne die BPjM, ihr leben lang arbeitslos, so schlampig wie da gearbeitet wird, wenn man da überhaupt noch von arbeit sprechen kann. wovor wollen solche beamte die jugend den schützen?

Ja, ''arbeiten''.
Alles was die machen, ist sich Filme an zu sehen und nacher darüber und alles was ihnen ähnlich oder ''inhaltsgleich'' vorkommt zu schimpfen.

05.01.2010 16:32 Uhr - Indexhasser
05.01.2010 - 13:10 Uhr schrieb megakay
Soll das heißen die BPjM indiziert Filme ohne sie sich vorher wieder anzuschauen?


Ich glaube, das hat die BPjM schon immer getan. Deshalb wurden ja auch so manche Filme indiziert (und manchmal sogar beschlagnahmt, weil die Staatsanwaltschaften sich den Film auch nicht angesehen haben). Ein Haufen von 'Gutmenschen' und Moralisten, die ihre Arbeit noch nicht mal gründlich machen!

05.01.2010 16:44 Uhr - Doctor Punishment
Jetzt muss ich doch mal fragen: soweit ich weiß gibt es das Remake von "Night of the Living Dead" auf DVD doch gar nicht. Wie kann man da bitte überhaupt auf die Idee kommen, diesen Film zu indizieren???

05.01.2010 16:49 Uhr - Raskir
Es gibt ihn schon. Deutschspachig allerdings nur als Bootleg.

05.01.2010 16:50 Uhr - Doktor Trask
@Doctor Punishment
Den gibt es doch auf DVD (Den habe ich ja, als UK-Import).

05.01.2010 16:54 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Lol... nein eher rofl...

Diese "-Experten-"... Spricht nur "für" BPjM... :P

05.01.2010 17:14 Uhr - Mikey
Also ganz so unverständlich finde ich diese Verwechslung
nicht. Wenn ich mir den Schnittbericht anschaue, dann
steht auf dem Cover ganz normal "Goerge A. Romero" drauf
und nix davon, dass dieses Remake von Tom Savini stammt.

Abgesehn davon hab ich das Remake auch noch gar nicht gesehn,
deswegen kann ich's auch nicht beurteilen.

Andererseits isses schon peinlich, wenn es zu solchen Verwechslungen kommt. Würde man genauer nachsehen, dann kämen auch solche Fehler nicht vor..
Tja, es lebe die verdammte Willkür

05.01.2010 17:22 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
Hättet ihr nix gesagt wär die vielleicht sogar beschlagnahmt worden. LLLOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLL

05.01.2010 18:23 Uhr - uncut77
Muss ich jetzt daraus verstehen, dass man sich die Filme gar nicht erst anguckt sondern einfach nach dem Titel indiziert oder beschlagnahmt!?!?!?!?!?!??

Aha!

05.01.2010 18:32 Uhr - Jason2009
lol hatte mich schon gewundert. Aber jetzt bin ich neugierig. Ist Savinis remake echt so derbe? Und kommt der ans original ran oder ist das ein totalausfall wie das Dawn of the dead remake?

05.01.2010 18:44 Uhr - styla88
ich persönlich fande den film richtig mies und derbe is er ganz bestimmt nicht ich hätte den film ab 16 freigegeben.

05.01.2010 18:56 Uhr - Doktor Trask
@Uncut77
Ja, indiziert wegen Inhaltsgleichheit, den Ausspruch bei der Begründung manch Indizierten Trägermediums müßtest du ja schon gehört/gelesen haben und da ja viele Titel den gleichen titel tragen geht die BPJM davon aus das es auch der gleiche Film ist...

@Jason2009
Ich habe das Remake und muß sagen so derbe ist der Film gar nicht, sicher er wirkt härter als das Original aber von der Gewalt her war das Remake von Dawn of the Dead deutlich schlimmer.

05.01.2010 18:58 Uhr - John Wakefield
@Jason2009: Also, ich finde das Remake ist sehr gelungen.
Natürlich härter als das Original, aber eine Indizierung bzw. Beschlagnahme ist lächerlich. Ein Gore-Fest, darfst du nicht erwarten. Aber hervorragende Masken und eine gelungene Atmo. Besonders das Ende, fand ich sehr gelungen. Inhaltlich, stark am Original angelehnt, dennoch sehr gut in die 90er Jahre transportiert.
Dawn of the Dead Remake, ein Totalausfall? Das kann ich jetzt, so nicht ganz unterschreiben. Das Original gefällt mir zwar auch besser, aber so schlimm war Snyders Version auch nicht!

05.01.2010 18:59 Uhr - Ichi The Chiller
Zu blöd zum indizieren.

05.01.2010 19:05 Uhr - Tommy Vercetti
User-Level von Tommy Vercetti 1
Erfahrungspunkte von Tommy Vercetti 14
Ha Ha Ha...
Zuviel gefeiert, was???

05.01.2010 19:21 Uhr -

2. 05.01.2010 - 13:10 Uhr schrieb megakay

Soll das heißen die BPjM indiziert Filme ohne sie sich vorher wieder anzuschauen?


Machen die doch schon immer! Wie erklärst du dir die indizierung harmloser Kinderfilme wie Nightmare on Elmstreet 4 oder Halloween 4 oder mutant chronicles oder den Cutfassungen von The Killer, Return of the living dead 3, (DIE LISTE IST ENDLOS)...????

Manchmal habe ich das gefühl die schauen die UNcutfassung an und indizieren die cutfassung (Hellraiser 2)

05.01.2010 19:32 Uhr -
Ich dachte Hellraiser 2 sei die Uncutfassung indiziert und dass alte Tape der 18-er war glaube ich auch indiziert oder irre ich mich da?

Gruß

Stahlkoenig

05.01.2010 20:13 Uhr - marioT
05.01.2010 - 19:21 Uhr schrieb KillBilly

Manchmal habe ich das gefühl die schauen die UNcutfassung an und indizieren die cutfassung (Hellraiser 2)


Bei Freitag der 13.Teil 4 auf alle Fälle.
Dort wurden in der Beschlagnahmebegründung Szenen moniert die in der Deutschen Cut VHS Fassung(um diese drehte es sich ja bei der Beschlagnahme) durch die Schnitte gar nicht mehr enthalten waren.

@Stahlkoenig

Die einzige legale/offizielle Deutsche Fassung von Hellraiser 2 ist ja nur die alte gekürzte Highlight VHS.
Und die wurde schon vor Jahren Indiziert.
Die unzähligen uncut Bootlegs sind wegen (wesentlicher) Inhaltsgleichheit natürlich auch Indiziert.

05.01.2010 20:17 Uhr - Topf
lol
jetzt sind die nurnoch inkompetent
vorher noch argumentieren und dann derbe in den sand setzen XDDD

05.01.2010 20:35 Uhr - Nip-Tuck
Das Problem bei dieser Institution sind nicht gelegentliche Fehler, sondern ihre Funktion und Existenz an sich. -
In jedem anderen Land sind jugendfreie Filme eben jugendfrei und nicht jugendfreie halt erst ab 18. Nur wir brauchen 'einfache' und 'schwere' Jugendgefährdung, 'strafrechtliche Bedenklichkeiten', Schnitte, Indizierungen, Anträge und Listenstreichungen - und Filme 'FSK ab 18' dürfen auf DVD generell nicht einmal 'leicht' jugendgefährdend sein. Bescheuerter geht es doch gar nicht.
Und dann noch diese aus en 80ern übriggebliebene Video-Nasty-Buster-Truppe 'on top', die eine 'böse Liste' pflegt, die allenfalls als 'Shopping-Tipp' auf dem Schulhof verwendet wird.

05.01.2010 20:55 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Das is jetz natürlich peinlich.

05.01.2010 21:08 Uhr - SebastianR
Irgendwie ein Beweis dafür, das die Filme gar nicht erst angeschaut werden. Allein schon ein Blick auf die Hülle hätte verraten das der Film von Romero ist, das beschlagnahmte Remake aber von Savini.

05.01.2010 21:09 Uhr - John Wakefield
@ Nip-Tuck:
Kann dir z.T. zustimmen!
So viele Freigaben, wie Fsk 0,6,12,16,18 UND dann noch SPIO/JK, leichte/schwere Jugendgefährdung, dass gibt es nur in Deutschland!

Nichts gegen Jugendschutz, dass muss sein!
Ich finde es nicht in Ordnung, wenn 12jährige, Filme wie
SAW, High Tension oder ähnliches, frei zugänglich erwerben können. Für so eine Zielgruppe sind solche Filme einfach nicht gemacht. Unsere Nachbarn, wie Italien, Frankreich und Holland sind für mich aber auch nicht das Maß der Dinge!

Ich wünsche mir eine zeitgemäße Bewertung, von seitens der BPjM.


05.01.2010 22:49 Uhr - andrej delany
Was für ein Dreck,die sollten sich vielleicht die Mühe machen den Film anzusehen,bevor sie ihn indizieren.Selbst die Indizierung vom Savini-Remake ist total überflüssig.Der Film ist relativ harmlos,Savini hat selber die härtesten Scenen raus oder umgeschnitten(die scenen sind im Making off teilweise zu sehen).Wenn die meissten Teile von Freitag der 13 vom Index runterkommen,dann ist die Indizierung des Remakes ungerechtfertigt.Finde den Film übrigens sehr gut.Das Orginal ist natürlich besser(wie fast immer).

05.01.2010 23:00 Uhr - InnovatorOfViolence
05.01.2010 - 13:13 Uhr schrieb leatherface
ja, umgenau zu sein das ganze unterliegt einem komplexen würfelsystem bei dem auch die Wetterlage eine Rolle spielt.

du hast die höchst komplexe anwendung der ene mene muh-methode vergessen.

05.01.2010 23:29 Uhr - kondomi
Finde es schade, dass man sich so viele uncut Filme, aufgrund des übertriebenes Jugendschutzes in Deutschland über Österreich bestellen muss.

Bei vielen Shops muss man ja immer mehrere Filme bestellen, um das Packet nicht per Nachnahme bestellen zu müssen, oder so.
Auch sind viele Filme dort ziemlich teuer und es gibt sie nicht in billigeren Singledisks, sondern oft nur in speziellen Hartboxen oder Special editionen mit 2 Disks.

Es nervt auch, wenn sich ein östereichisches Label Filme krallt, die nicht indiziert sind und sie zu "ungeprüften" Filmen macht, die dann viel teuerer sind( z.b Meister des Grauens), als FSK geprüfte Filme.

Somit kann man sich solche Filme nicht mal schnell für 9.99 bei MM holen( in Deutschland) !


05.01.2010 23:32 Uhr -
Bin dafür die Altersfreigaben 1:1 aus Frankreich zu übernehmen. Maniac uncut ab 16. Freitag der 13. ab 12. Nightmare on Elmstreet alle Teil ab 12... Wieso nicht? Wenns in Frankreich geht wieso nicht auch hier?
Vive la France!

06.01.2010 00:24 Uhr - terence-philip
@KillBilly
Ich bin für Weltfrieden. Und Gerechtigkeit für alle.
Und das wird ebenso niemals geben.

06.01.2010 02:48 Uhr -
war auch nur ein Traum

06.01.2010 02:59 Uhr - DaNelsOneGuy
Die FSK ist ein Gremium, Fachpersonal, no way!

06.01.2010 08:00 Uhr - uncut77
@Doktor Trask

Hast schon recht, nur müsste man, um zu sehen, dass der Inhalt gleich ist, erst einmal den Film bzw. die Fassung angucken. Wie soll man denn sonst wissen, dass der Inhalt gleich ist???

06.01.2010 10:26 Uhr - Flufferine
0. 05.01.2010 - 16:17 Uhr schrieb Hackfleisch

Keine Ahnung, ob hier viele diese ZDF-Pseudodoku aus dem Jahre 1984 noch kennen?

http://www.dailymotion.com/video/x4td3_mama-papa-zombie

Realsatire pur! Da sieht man Anfangs das Dreiergremium der BPjM, wie sie anhand einer VHS-Raubkopie (!) die Gewaltszenen aus Muttertag begutachten. Wenns nicht so traurig wäre, könnte man sich nur noch schlapp lachen. Da sich bei Behörden fast nie was ändert, denke ich, das es dort immer noch so aussieht!


absoluter Quatsch,wenn man keine Ahnung hat,sollte man auch nix dazu schreiben ...denken entsteht aus wissen ...

Muttertag ist ja wohl einer der ersten 131ér und wie du auf Raubkopie kommst bleibt auch ein Rätsel ...

Von Sichtung und Bewertung bis Indizierung und Beschlagnahme liegen Kilometer dazwischen.Die Gewalt in der Gesellschaft ist gewachsen,einige Filme von "damals" sind im Vergleich zu heutigen Filmen vielleicht nicht mehr so brutal oder gewalttätig,waren es aber damals zum Zeitpunkt des Beschlusses anscheinend.
Im Kreislauf des Medienaustausches kreuzt sich das Eine allerdings mit dem Anderen-eine Abstumpfung gegenüber manchen Taten und gezeigten Szenen,liegt deshalb nahe.Die FSK bildet lediglich eine Richtlinie,das scheint irgendwie jeder ignorieren zu wollen.Wenn jemand Kinder hat und bei diesen Jugendschutz anwendet,wird es interessant.Ob du dir in deinem kleinen stillen Kämmerchen einen auf ne Vergewaltigung abwankst,bleibt jedem selbst überlassen ...

06.01.2010 11:50 Uhr - Doktor Trask
05.01.2010 - 16:17 Uhr schrieb Hackfleisch
Keine Ahnung, ob hier viele diese ZDF-Pseudodoku aus dem Jahre 1984 noch kennen?

http://www.dailymotion.com/video/x4td3_mama-papa-zombie

Realsatire pur! Da sieht man Anfangs das Dreiergremium der BPjM, wie sie anhand einer VHS-Raubkopie (!) die Gewaltszenen aus Muttertag begutachten. Wenns nicht so traurig wäre, könnte man sich nur noch schlapp lachen. Da sich bei Behörden fast nie was ändert, denke ich, das es dort immer noch so aussieht!

Ja den Beitrag kenne ich, kenne noch einen Spiegel TV-Beitrag über denen in der die Prüfung des Spiels Dogs of War zu sehen ist.

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS) - Spiegel TV 1991 http://www.youtube.com/watch?v=IateiQ8OzgU

Hier gibt es noch einen Beitrag in der eine Diskussion zwischen Entwickler und BPJM(Ehemals BPJS)stattfindet.

Discussion over BPjS
http://www.youtube.com/watch?v=C4wQy4e0rJY&NR=1

Und noch ein solcher Beitrag.
Report about BPjS (BPjM)
http://www.youtube.com/watch?v=LiOAZckz0wE&feature=related

06.01.2010 12:18 Uhr - bone-fiesler
@ Nip-Tuck:

Das was du da ansprichst ist ein wichtiger Punkt. Denn dieses hochkomlizierte Wirrwarr ist in Deutschland nicht nur auf den Jugendschutz beschränkt, sondern durchzieht die deutsche Gesetzgebung wie ein roter Faden. Es handelt sich meiner Meinung nach um ein national-kulturelles Phänomen. Eine bekannte Autorin gebrauchte mal den Satz:"Die Deutschen machen aus allem ein Problem".

06.01.2010 14:03 Uhr - Xaitax
Oh ja stimmt, John Rambo wurde damals ja auch nur aus Versehen indiziert. Aus rechtlichen Gründen kriegen die den nun aber nicht mehr da runter.

06.01.2010 14:33 Uhr -

62. 06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb Flufferine
Die FSK bildet lediglich eine Richtlinie,das scheint irgendwie jeder ignorieren zu wollen.


Schön wäre es wenn die FSK Richtlinien hätte. Leider herrscht in dem Saftladen nur Willkür. In dem einen Film ist ein Kehlenschnitt in Ordnung, im nächsten nicht. In einem Film darf Selbstjustiz propagiert werden, in dem nächsten muß jeglich Andeutung im Dialog dazu weichen.

Bestes Beispiel: Hills have eyes 1 (uncut - KJ).
der im Vergleich wesentlich harmlosere 2. Teil erhielt nur geschnitten die KJ.

Die Pseudoargumentationen zur Rechtfertigung der Freigaben (teilweise nachzulesen bei FSK.de) sind da wirklich nur peinlich.

06.01.2010 15:32 Uhr - Alex1710
@KillyBilly:
Richtlinien haben sie, aber jeder Prüfer legt diese anders aus und Hills Have Eyes 1 wurde wohl von jemand liberalerem geprüft als Hills Have Eyes 2. Hat die FSK schon mehrmals in E-Mails erklärt und es ist absolut verständlich.

Im Falle von Jennifer´s Body wie wir es letztens hatten (DC = FSK16, KF = FSK18) hätte die KF wegen Inhaltsgleichheit gegenüber einer längeren Fassung eigentlich schon die gleiche Freigabe erhlaten können...nunja...

06.01.2010 15:49 Uhr -
@ Alex1710

sicher wahr. Aber für mich stellen die FSK und die BPJM keine Institutionen dar die man im enferntesten ernst nehmen kann! Und die sollen entscheiden was unsere Jugend sehen darf und was nicht? Na dann gute Nacht!

Ich lehne Zensur nicht konsequent ab. Es gibt durchaus berechtigte Zensuren. ABER bedarf es schon gewisser Guidelines. Einfach einen Film durchfallen zu lassen, den Verleih selber schneiden zu lassen, den Film nochmals durchfallen zu lassen, was ist das? Oft werden dann zahlreiche Minuten rausgeschnitten um auf gur Glück eine Freigabe zu erhalten, das ist doch total bescheuert!

Zensur, ja, FSK/BPJM NEIN! Liebe FSK usw. geht mal zur BBFC in die Lehre und lernt wie man es RICHTIG macht!

06.01.2010 21:15 Uhr - Hackfleisch
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb Flufferine
0. 05.01.2010 - 16:17 Uhr schrieb Hackfleisch

Keine Ahnung, ob hier viele diese ZDF-Pseudodoku aus dem Jahre 1984 noch kennen?

http://www.dailymotion.com/video/x4td3_mama-papa-zombie

Realsatire pur! Da sieht man Anfangs das Dreiergremium der BPjM, wie sie anhand einer VHS-Raubkopie (!) die Gewaltszenen aus Muttertag begutachten. Wenns nicht so traurig wäre, könnte man sich nur noch schlapp lachen. Da sich bei Behörden fast nie was ändert, denke ich, das es dort immer noch so aussieht!

06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb Flufferineabsoluter Quatsch,wenn man keine Ahnung hat,sollte man auch nix dazu schreiben ...denken entsteht aus wissen ...
Und wovon soll ich bitte keine Ahnung haben?
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb FlufferineMuttertag ist ja wohl einer der ersten 131ér
Das hat ein Gremium der BPjM bestimmt und diesem traut eine Vielzahl der Forumnutzer diese Kompetenz nicht zu (entnehme ich hier jedenfalls aus vielen Kommentaren! Aber vieleicht liest Du ja was ganz anderes zwischen den Zeilen!?)
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb Flufferine und wie du auf Raubkopie kommst bleibt auch ein Rätsel ...
Nach der Ansage sieht man, wie eine Frauenhand eine handelsüblichen VHS-Kasette aus der Hülle zieht und in den Videorecorder einführt. Nur ein normaler, beschrifteter Rückenaufkleber. Kein Covermotiv, kein Barcode und kein Filmlabel zu sehen! Ich dachte, das zumindest das Covermotiv auch mitbewertet wird (wenn auch nicht ausschlaggebend!). Dann sieht man Gewaltszenen aus Muttertag (mit "tollen" Kommentaren des Dreiergremiums im Hintergrund!). Nächste Szene: Kamera zoomt vom Fernseher zurück und man sieht das Dreiergremium bei der "Arbeit". Für mich ein Indiz, das bei der BPjM Raubkopien geguckt werden.
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb FlufferineVon Sichtung und Bewertung bis Indizierung und Beschlagnahme liegen Kilometer dazwischen.
Da will ich Dir auch nicht wiedersprechen.
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb FlufferineDie Gewalt in der Gesellschaft ist gewachsen
Statistiken sagen aber was Gegenteiliges aus! Einzig die Bereitschaft, Straftaten anzuzeigen ist gestiegen!
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb Flufferineeinige Filme von "damals" sind im Vergleich zu heutigen Filmen vielleicht nicht mehr so brutal oder gewalttätig,waren es aber damals zum Zeitpunkt des Beschlusses anscheinend.
Liegt immer noch im Auge des Betrachters. Ich persönlich finde z.B. das orginal Texas Chainsaw Massacre immer noch heftiger als das Remake und sein (Uncut-)Prequel.
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb FlufferineIm Kreislauf des Medienaustausches kreuzt sich das Eine allerdings mit dem Anderen-eine Abstumpfung gegenüber manchen Taten und gezeigten Szenen,liegt deshalb nahe.
Als wenn es vor unserem Medienzeitalter keine Gewalt gab! Meiner Meinung nach sind Medien nur ein Spiegel der Geselschaft. Und wenn in dieser Gewalt vorkommt, so hat es auch in unseren Medien eine berechtigung!
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb FlufferineDie FSK bildet lediglich eine Richtlinie,das scheint irgendwie jeder ignorieren zu wollen.
Es geht um die BPjM und nicht um die FSK! Das scheinst Du zu ignorieren!
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb FlufferineWenn jemand Kinder hat und bei diesen Jugendschutz anwendet,wird es interessant.
Du meinst sicher keinen Jugenschutz anwendet! Das ist aber nicht interessant, sondern verwerflich! Jugendschutz ist wichtig und die FSK/USK gibt dem normalen Bürger Richtlinien diesen einzuhalten. Ein Recht auf freie Meinung ist aber genauso wichtig und dieses wird meiner Meinung nach von der BPjM eingeschränkt, in dem sie erwachsene Bürger bevormundet!
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb FlufferineOb du dir in deinem kleinen stillen Kämmerchen einen auf ne Vergewaltigung abwankst,bleibt jedem selbst überlassen ...
Man, man ,man!? Nur weil ich die BPjM kritisiere, mußt Du mich nicht als perversen Wichser darstellen! Kann doch auch nichts dafür, das Dir die ZDF-Doku nicht gefällt! Wenn Du sowas nicht magst, dann schmeiß Deine Glotze weg und hör auf GEZ-Gebühren zu bezahlen. Außerdem hab ich nie behauptet, das mir die gezeigten Gewaltszenen in der Doku gefallen!

Nochmal:
06.01.2010 - 10:26 Uhr schrieb Flufferinewenn man keine Ahnung hat,sollte man auch nix dazu schreiben ...denken entsteht aus wissen ...
Faß Dir bitte an die eigene Nase!

06.01.2010 21:59 Uhr - AsiaFreak
User-Level von AsiaFreak 3
Erfahrungspunkte von AsiaFreak 126
Da war denen wohl schon der Filmtitel zu hart! Hahaha...

06.01.2010 23:17 Uhr -
die prüfer sind mit ihrem eigenen system überfordert xD

07.01.2010 08:49 Uhr - LiveFastDiarrhea
05.01.2010 - 20:35 Uhr schrieb Nip-Tuck
Das Problem bei dieser Institution sind nicht gelegentliche Fehler, sondern ihre Funktion und Existenz an sich. -
In jedem anderen Land sind jugendfreie Filme eben jugendfrei und nicht jugendfreie halt erst ab 18. Nur wir brauchen 'einfache' und 'schwere' Jugendgefährdung, 'strafrechtliche Bedenklichkeiten', Schnitte, Indizierungen, Anträge und Listenstreichungen - und Filme 'FSK ab 18' dürfen auf DVD generell nicht einmal 'leicht' jugendgefährdend sein. Bescheuerter geht es doch gar nicht.
Und dann noch diese aus en 80ern übriggebliebene Video-Nasty-Buster-Truppe 'on top', die eine 'böse Liste' pflegt, die allenfalls als 'Shopping-Tipp' auf dem Schulhof verwendet wird.


Best comment ever! Könnte ich mir gerade einrahmen und an die Wand hängen. Ich wünschte, bei der FSK oder BpjM würden auch mal Menschen sitzen, die solch einen Durchblick haben.

07.01.2010 16:59 Uhr - bone-fiesler
@ Flufferine:

Was sollen diese unbelegten Behauptungen und unverschämten Unterstellungen?

08.01.2010 09:42 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 22
bone-fiesler

Ich würde dem,was flufferine schreibt einfach keine beachtung schenken.Der bezeichnet gerne mal Leute die nicht so denken wie er als "cybernazis"(siehe: i spuck auf dein grab SB).
Und von seinem "lieblingsthema",vergewaltigungen von frauen in einem spielfilm.(das mag der gute ganz und garnicht).
Warum flufferine aber dieses Thema immer so beiläufig ins Spiel bringt(siehe letzten Satz in Posting 62),lasse ich mal so stehen...


08.01.2010 09:58 Uhr - Twiggy
Flufferines Gedankenholocaust Revival! :D

Dass man sich immer gegenseitig anpissen muss!!!
Dafür gibt's das Forum.

Zurück zum Thema: Hier beweist die BPjM, dass sie total unfähig sind und sie die unnötigste Instanz Deutschlands sind.

Die wollten wohl nur die Liste voll kriegen ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)