SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Gesichter des Todes wurde von der BzKJ rehabilitiert

Indizierung jetzt nach 40 Jahren vorzeitig aufgehoben

Gesichter des Todes (Original: Faces of Death, 1978) wurde um mehrere Minuten gekürzt/gestrafft auf VHS herausgebracht. Uncut gab es ihn in Deutschland legal erst auf DVD. Nachdem 1982 die Indizierung der BPjS ausgesprochen wurde, wurde diese nach Ablauf von 25 Jahre im Oktober 2007 verlängert.

Eine um fast 12 Minuten gekürzte Fassung wurde 2019 der FSK vorgelegt, man verweigerte dieser allerdings eine Freigabe, da trotz Schnittnachweise des Labels Zweifel bestanden, dass die neue Fassung wesentlich gegenüber den indizierten Fassungen geändert wurde. Nachdem die BPjM im Januar 2020 die Inhaltsgleichheit nach Sichtung der indizierten und neu gekürzten Fassung ausschloss, gab es Mitte Februar 2020 von der FSK doch noch "Keine Jugendfreigabe" für die geschnittene Fassung. Weitere Details im Schnittbericht.

Nach dieser gekürzten Version erschien Gesichter des Todes im Juni 2021 in der ungeschnittenen Fassung auf Blu-ray. Nach 40 Jahren wurde die Indizierung jetzt aufgehoben, wie Astro bekanntgab und die BzKJ uns auf Nachfrage bestätigte.

Update: In der BzKJ-Kurzinfo vom 25. März 2022 wurde die Listenstreichung dann auch offiziell verkündet.

Mehr zu: Gesichter des Todes (OT: Faces of Death, 1978)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Story of Ricky - Beschlagnahme und Indizierung aufgehoben
Offizielle Behördendokumente ab sofort bei Schnittberichte.com
Infinity Pool - Brandon Cronenbergs Mysterythriller bekommt NC-17-Rating
Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Alle Neuheiten hier

Kommentare

08.02.2022 10:33 Uhr - Oberstarzt
3x
Nach dieser gekürzten Version (wir berichteten) erschien Gesichter des Todes im Juni 2021 in der ungeschnittenen Fassung auf Blu-ray. Nach 40 Jahren wurde die Indizierung jetzt aufgehoben, wie Astro bekanntgab und die BzKJ uns auf Nachfrage bestätigte.

Ich dachte, der wäre beschlagnahmt und nicht bloß indiziert?

Wie kommt der plötzliche Sinneswandel, gilt der aufeinmal als "Dokumentation", kommt der dann auch bald auf arte um 22.00 Uhr :-) ?

08.02.2022 11:00 Uhr - FordFairlane
12x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Bei Gesichter des Todes handelt es sich sich um eine Pseudo-Dokumentation. Der Regisseur hat damals Geld bekommen, um die ganzen Fakeszenen zu drehen (Affenhirn, elektrischer Stuhl, usw)
Abgesehen von einigen Tiertötunszenen und der Autopsysachen, ist hier alles mehr oder weniger als Fake zu entlarven.
Aus heutiger Sicht ist das auch nur eine unbrauchbare Zusammenstellung von verschiedenen Youtube Clips, die niemand mehr interessieren und auch nicht schockierend sind.


08.02.2022 11:21 Uhr - DOOM77
2x
User-Level von DOOM77 7
Erfahrungspunkte von DOOM77 666
Das hätte ich nicht gedacht^^

08.02.2022 11:38 Uhr - Norris
5x
Krekel Oli lässt sich jetzt dafür feiern.

08.02.2022 11:41 Uhr - humptydumpty
4x
User-Level von humptydumpty 7
Erfahrungspunkte von humptydumpty 645
08.02.2022 10:33 Uhr schrieb Oberstarzt
Nach dieser gekürzten Version (wir berichteten) erschien Gesichter des Todes im Juni 2021 in der ungeschnittenen Fassung auf Blu-ray. Nach 40 Jahren wurde die Indizierung jetzt aufgehoben, wie Astro bekanntgab und die BzKJ uns auf Nachfrage bestätigte.

Ich dachte, der wäre beschlagnahmt und nicht bloß indiziert?
Als Einzeltitel sind (und waren) die ersten drei Teile nicht beschlagnahmt.

08.02.2022 12:21 Uhr - Mettweazle
6x
Ende der '80er war das aber noch was, als ich ihn nach der Schule bei einem Klassenkameraden geschaut habe - ist heute vom Inhalt wirklich nichts besonderes, aber ich denke, für viele (Film/Horrorfreunde) um die 40 hat dieser Film halt einen nostalgischen Wert als eine Art Relikt der Kindheit/Jugend...
PS: Auch wenn der Film fraglich ist, har er doch im Soundtrack ein paar durchaus gruselige Stücke!

08.02.2022 12:58 Uhr - tanzderteufelmaniac
8x
Yeah!
Als Shockumentary und Mondo Fan der ersten Stunde werde ich mir den 08.02.2022 im Kalender ankreuzen.
Unser heißgeliebter Pathologe Francis B. Gröss (2003 ⚰) wäre heute sicher zu Tränen gerührt.

Unter welchen Umständen ich "Gesichter des Todes" zum ersten mal gesehen habe, ist fast so bizarr wie der Film selbst.
Wir waren auf einer Privatschule und in der Abendfreizeit gabs ein, zwei mal die Woche "Videogucken".
Ja, vor dem Fernseher mit 20 Mann wurde der Videorekorder angeworfen.
Und wenn kein Erzieher dabei war, waren die "guten" Filme dran.
So haben wir damals zum ersten mal "Gesichter des Todes" (1984 oder 1985), "Zombie", "Tanz der Teufel" usw. gesehen.
Die schönsten Kindheitserinnerungen.😪

08.02.2022 12:59 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
08.02.2022 12:21 Uhr schrieb Mettweazle
PS: Auch wenn der Film fraglich ist, har er doch im Soundtrack ein paar durchaus gruselige Stücke!

"Jesus Doesn't Live Here Anymore" und im Abspann nach der Geburt das versöhnliche "Life".😍

08.02.2022 13:17 Uhr - tanzderteufelmaniac
3x
08.02.2022 11:00 Uhr schrieb FordFairlane
Bei Gesichter des Todes handelt es sich sich um eine Pseudo-Dokumentation. Der Regisseur hat damals Geld bekommen, um die ganzen Fakeszenen zu drehen (Affenhirn, elektrischer Stuhl, usw)
Abgesehen von einigen Tiertötunszenen und der Autopsysachen, ist hier alles mehr oder weniger als Fake zu entlarven.


Man hätte schon damals erfahren/wissen können, dass vieles gestellt ist, wenn die VHS Kassetten nicht so unscharf wären.
Im Abspann steht:
"Exiguous scenes within this motion picture have been reconstructed to document and further clarify their factual origin."
"Exiguous" und "Reconstructed" sind die Stichwörter.😉
In manchen späteren Folgen stand "reenacted" oder "reenactment".

08.02.2022 13:20 Uhr - Roughale
13x
bleibt trotzdem Schund der miesesten Sorte...

08.02.2022 13:28 Uhr - sonyericssohn
10x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.739
Das macht den Rotz nicht besser...

08.02.2022 13:32 Uhr - Dogger
4x
Ich finde ihn recht interessant.
Fuer die damalige Zeit und die finanziellen Mittel sind wirklich einige gelungene Special Effects entstanden.
Affenhirn Scene zB sieht auch heute noch relativ "echt" aus.

08.02.2022 13:34 Uhr - Thodde
12x
Laut John Alan Schwartz war die Ursprungsversion den japanischen Geldgebern ja auch noch viel zu harmlos, weswegen sie ausdrücklich "mehr Blut" verlangten. Das Resultat waren dann eben die berüchtigtsten Szenen wie eben der elektische Stuhl, das Affen-Restaurant oder die Satanistensekte.
Bin mal gespannt, mit welcher Argumentation Oli den vom Index gekriegt hat. Ich gehe stark davon aus, dass die Bundesprüfstelle einfach ein Einsehen hatte, dass diese olle Kamelle in Zeiten von rotten.com und youtube absolut nicht mehr jugendaffin ist. Olis geheucheltes "Das ist ein wichtiges, zivilisationskritisches Dokument"-Gelaber werden die wohl kaum ernst genommen haben.

08.02.2022 14:02 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
08.02.2022 13:17 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
08.02.2022 11:00 Uhr schrieb FordFairlane
Bei Gesichter des Todes handelt es sich sich um eine Pseudo-Dokumentation. Der Regisseur hat damals Geld bekommen, um die ganzen Fakeszenen zu drehen (Affenhirn, elektrischer Stuhl, usw)
Abgesehen von einigen Tiertötunszenen und der Autopsysachen, ist hier alles mehr oder weniger als Fake zu entlarven.


Man hätte schon damals erfahren/wissen können, dass vieles gestellt ist, wenn die VHS Kassetten nicht so unscharf wären.
Im Abspann steht:
"Exiguous scenes within this motion picture have been reconstructed to document and further clarify their factual origin."
"Exiguous" und "Reconstructed" sind die Stichwörter.😉
In manchen späteren Folgen stand "reenacted" oder "reenactment".


Stimme zu,auch wenn man es zuerst nicht wirklich entschlüsseln konnte,war es ab Teil 3 vollkommen klar,dass hier manches nur "schlecht" gespielt war und es sich um F/X handelte.Ich habe die NL-TAPES seit 89,reicht mir so.

08.02.2022 14:05 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
08.02.2022 11:41 Uhr schrieb humptydumpty
08.02.2022 10:33 Uhr schrieb Oberstarzt
Nach dieser gekürzten Version (wir berichteten) erschien Gesichter des Todes im Juni 2021 in der ungeschnittenen Fassung auf Blu-ray. Nach 40 Jahren wurde die Indizierung jetzt aufgehoben, wie Astro bekanntgab und die BzKJ uns auf Nachfrage bestätigte.

Ich dachte, der wäre beschlagnahmt und nicht bloß indiziert?
Als Einzeltitel sind (und waren) die ersten drei Teile nicht beschlagnahmt.


In Holland wurden die Teile aus dem Verleih genommen,mit dickem Schild am Eingang der Videothek (Groningen-Videoland).

08.02.2022 14:10 Uhr - jabbasmith
3x
Den haben wir uns im Ethik-Unterricht angeschaut in der 9ten Klasse, auf Wunsch von einigen Schülern

08.02.2022 14:17 Uhr - Dr. Jones
2x
08.02.2022 13:17 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
08.02.2022 11:00 Uhr schrieb FordFairlane
Bei Gesichter des Todes handelt es sich sich um eine Pseudo-Dokumentation. Der Regisseur hat damals Geld bekommen, um die ganzen Fakeszenen zu drehen (Affenhirn, elektrischer Stuhl, usw)
Abgesehen von einigen Tiertötunszenen und der Autopsysachen, ist hier alles mehr oder weniger als Fake zu entlarven.


Man hätte schon damals erfahren/wissen können, dass vieles gestellt ist, wenn die VHS Kassetten nicht so unscharf wären.
Im Abspann steht:
"Exiguous scenes within this motion picture have been reconstructed to document and further clarify their factual origin."
"Exiguous" und "Reconstructed" sind die Stichwörter.😉
In manchen späteren Folgen stand "reenacted" oder "reenactment".


War damals eben viel spannender als man noch keine Fremdsprachen konnte .

08.02.2022 14:58 Uhr - Odessa-James
3x
08.02.2022 10:33 Uhr schrieb Oberstarzt
Nach dieser gekürzten Version (wir berichteten) erschien Gesichter des Todes im Juni 2021 in der ungeschnittenen Fassung auf Blu-ray. Nach 40 Jahren wurde die Indizierung jetzt aufgehoben, wie Astro bekanntgab und die BzKJ uns auf Nachfrage bestätigte.

Ich dachte, der wäre beschlagnahmt und nicht bloß indiziert?

Wie kommt der plötzliche Sinneswandel, gilt der aufeinmal als "Dokumentation", kommt der dann auch bald auf arte um 22.00 Uhr :-) ?

Beschlagnahmt waren nur 4-6 und das Best Of

08.02.2022 14:58 Uhr - Roughale
7x
Alöso ich hab den Film auch damals für unterirdische Scheisse gehalten und konnte die Faszination bei einigen nicht nachvollziehen...

08.02.2022 15:19 Uhr - Oberstarzt
2x
08.02.2022 12:58 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Yeah!
...
Wir waren auf einer Privatschule und in der Abendfreizeit gabs ein, zwei mal die Woche "Videogucken".
Ja, vor dem Fernseher mit 20 Mann wurde der Videorekorder angeworfen.
Und wenn kein Erzieher dabei war, waren die "guten" Filme dran.
...
Die schönsten Kindheitserinnerungen.😪

Same here!

Auch wenn ich nicht auf einer Privatschule war :-)

08.02.2022 16:10 Uhr - Jichi
6x
User-Level von Jichi 5
Erfahrungspunkte von Jichi 324
Ganz ehrlich: Ich bin sprachlos. Letztes Jahr wurde mit "I spit on your Grave" der Klassiker des Rape and Revenge Genres entlassen, und hier jetzt das Urgestein des Mondos. Bald erledigt sich der Index für Spielfilme von selbst...

08.02.2022 16:26 Uhr - FdM
2x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
08.02.2022 16:10 Uhr schrieb Jichi
Ganz ehrlich: Ich bin sprachlos. Letztes Jahr wurde mit "I spit on your Grave" der Klassiker des Rape and Revenge Genres entlassen, und hier jetzt das Urgestein des Mondos. Bald erledigt sich der Index für Spielfilme von selbst...


Ich vermute Buio Omega wird der letzte sein,wenn überhaupt...Traces of Death könnte auch schwierig werden.

08.02.2022 16:40 Uhr - Roughale
3x
08.02.2022 16:26 Uhr schrieb FdM...Traces of Death könnte auch schwierig werden.


Na hoffentlich der Dreck kann gerne für immer verschwinden...

08.02.2022 16:50 Uhr - Jichi
3x
User-Level von Jichi 5
Erfahrungspunkte von Jichi 324
08.02.2022 16:26 Uhr schrieb FdM
08.02.2022 16:10 Uhr schrieb Jichi
Ganz ehrlich: Ich bin sprachlos. Letztes Jahr wurde mit "I spit on your Grave" der Klassiker des Rape and Revenge Genres entlassen, und hier jetzt das Urgestein des Mondos. Bald erledigt sich der Index für Spielfilme von selbst...


Ich vermute Buio Omega wird der letzte sein,wenn überhaupt...Traces of Death könnte auch schwierig werden.


Ja bei "Traces of Death" bin ich mir auch ziemlich sicher, dass die Reihe lange im Giftschrank bleiben wird...eine Box ist ja erst letztes Jahr auf Liste B gelandet. Buio Omega...weiß nicht....
Eher Fake Snuff wie "August Underground" (auch einer der Teile letztes Jahr auf Liste B, genauso wie "Tumbling Doll of Flesh") und "Sturmgewehr" ist ja sogar letzten Monat erst beschlagnahmt worden....gibt also noch genug Kandidaten bei denen ich denke dass sie noch lange auf der roten Liste bleiben...aber wie man sieht gibt es auch immer wieder Überraschungen...

08.02.2022 18:14 Uhr - FdM
2x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
08.02.2022 16:50 Uhr schrieb Jichi
08.02.2022 16:26 Uhr schrieb FdM
08.02.2022 16:10 Uhr schrieb Jichi
Ganz ehrlich: Ich bin sprachlos. Letztes Jahr wurde mit "I spit on your Grave" der Klassiker des Rape and Revenge Genres entlassen, und hier jetzt das Urgestein des Mondos. Bald erledigt sich der Index für Spielfilme von selbst...


Ich vermute Buio Omega wird der letzte sein,wenn überhaupt...Traces of Death könnte auch schwierig werden.


Ja bei "Traces of Death" bin ich mir auch ziemlich sicher, dass die Reihe lange im Giftschrank bleiben wird...eine Box ist ja erst letztes Jahr auf Liste B gelandet. Buio Omega...weiß nicht....
Eher Fake Snuff wie "August Underground" (auch einer der Teile letztes Jahr auf Liste B, genauso wie "Tumbling Doll of Flesh") und "Sturmgewehr" ist ja sogar letzten Monat erst beschlagnahmt worden....gibt also noch genug Kandidaten bei denen ich denke dass sie noch lange auf der roten Liste bleiben...aber wie man sieht gibt es auch immer wieder Überraschungen...


Buio Omega ist Sado-Stoß das Tor zur Hölle auf.

08.02.2022 18:55 Uhr - Rated XXL
1x
Oje, jetzt kommt bestimmt noch ein Schub Mediabooks... hoffentlich ohne Büste 😁

08.02.2022 20:51 Uhr - great owl
Kunst Film. Bitte bei Arte Trash Ausstrahlen :(=)
Ein Mediabook mit blutigen Körperteilen aus Plastik in einer schicken Holzböx :(=)
..mit brüste ;)

08.02.2022 21:45 Uhr - morkmork
7x
Früher Shocking, als man noch dachte alles wäre echt. Aber bei Tiertötungen wie Welpen ins Feuer werfen ist sowas schnell für mich persönlich nicht mehr sichtbar.

08.02.2022 22:17 Uhr - Thodde
1x
Da der mittlerweile allen Ernstes als Kinderpornographie gilt, wird eher SCHULMÄDCHEN-REPORT als letztes noch auf dem Index stehen bleiben.

09.02.2022 00:17 Uhr - Pater-Thomas
4x
User-Level von Pater-Thomas 1
Erfahrungspunkte von Pater-Thomas 4
Im Jahr 1999 kam auf VOX Oliver Krekels "Cross Club" Danach ein Interview mit ihm, wo er erzählte, das ihm auch "Gesichter des Todes" angeboten wurde. Er sagte in dem Interview, das er so etwas nicht veröffentlichen werde, das so einen Dreck niemand braucht. Für ihn wären diese Filme nur Dreck.
Und jetzt...wie sich die Zeiten ändern ...😁

09.02.2022 04:13 Uhr - alraune666
4x
08.02.2022 16:40 Uhr schrieb Roughale
08.02.2022 16:26 Uhr schrieb FdM...Traces of Death könnte auch schwierig werden.


Na hoffentlich der Dreck kann gerne für immer verschwinden...


Nunja, genau da gleiche sagt man ueber alle anderen unserer Genrefilme die auf Index stehen, verboten oder zensiert sind auch. War immer der Standardkommentar wenn ich mich frueher ueber Zensur aufregte. Meinte auch der Richter als ich mal wegen 131er Probleme hatte, und selbst mein eigener Anwalt.

09.02.2022 04:16 Uhr - alraune666
08.02.2022 18:55 Uhr schrieb Rated XXL
Oje, jetzt kommt bestimmt noch ein Schub Mediabooks... hoffentlich ohne Büste 😁


Die hatten wir doch schon auch wenn sie ueber das wenige Muster Stdium nich hinauskm und Veroeffentlichung gecanceled wurde.

09.02.2022 04:45 Uhr - alraune666
08.02.2022 22:17 Uhr schrieb Thodde
Da der mittlerweile allen Ernstes als Kinderpornographie gilt, wird eher SCHULMÄDCHEN-REPORT als letztes noch auf dem Index stehen bleiben.


Das ist aber etwas arg frei ausgelegt und zusammengefasst. Soweit ich mich recht erinnere gabs ne Szene im dritten mit nem dargestellten 10 jaehrigen Jungen. Und nach Verschaerfung der Gesetzeslage wuerde das dann durchaus auf die Szene zutreffen.

09.02.2022 06:13 Uhr - SierreHenry82
4x
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
08.02.2022 14:58 Uhr schrieb Roughale
Alöso ich hab den Film auch damals für unterirdische Scheisse gehalten und konnte die Faszination bei einigen nicht nachvollziehen...


Ganz einfach als 80s Kiddie kannte man nur den Mythos das nichts davon gestellt ist und das krasseste was es zu schauen gibt. Daher war der legendär, genauso auch wie die Fortsetzungen.
Wenn man das zu später Zeit wenn man weiss das es eh Fake ist, kennenlernst ist die Denkweise nachvollziehbar.

09.02.2022 06:28 Uhr - SierreHenry82
1x
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
Oha Zeiten ändern sich, ich weiß noch wie krass der Mythos damals war und wie wir uns gefühlt haben im Flüstermodus "
Hey Digger kennst du schon Gesichter des Todes? Das ist sone Doku über Tode und Morde und So.., da passiert das und das Alles echt alter, das heftigste was es gibt!" "Boah krass haste den ? " "Nein Mann aber S..... hat den auf Video" "Lass ma alle hin den müssen wir gucken"
Auf kleinsten Raum mit 5 Leuten in bescheidener Qualität, das werde ich nie vergessen.
Später als rauskam, das vieles Fake ist, hat das keiner geglaubt dem ich das erzählt habe, obwohl alle wussten das Filme meine Leidenschaft sind

Er hat also bei vielen nichts an seiner Wirkung verloren.
Ich besitze die große Hartbox vom 1. die VHS vom 7
und Faces Of Death 2000.
werd den Rest wohl nach und nach noch anschaffen


In ein paar Jahren wird von den alten Filmen aus den 1970-1980/90er Jahren nichts mehr auf dem Index stehen, so ändert sich die Zeit, damit müssen wir alten Daddies wohl Leben ;-D


09.02.2022 08:16 Uhr - cremator
1x
Wurde auch mal Zeit, Ich hoffe die Teile II - IV kommen auch noch.

09.02.2022 08:28 Uhr - Pulse
3x
Ich kann und konnte mit diesen Schundfilmen nie etwas anfangen

09.02.2022 08:39 Uhr - tanzderteufelmaniac
8x
Wenn ich auf schnittberichte.com Kommentare wie "der Dreck kann gerne für immer verschwinden" lese, frage ich mich was manche Leute auf einer Seite, die seit Jahren gegen Zensur und Verbote kämpft, verloren haben?🤦🏼‍♂️

09.02.2022 09:29 Uhr - tanzderteufelmaniac
2x
09.02.2022 04:16 Uhr schrieb alraune666
08.02.2022 18:55 Uhr schrieb Rated XXL
Oje, jetzt kommt bestimmt noch ein Schub Mediabooks... hoffentlich ohne Büste 😁


Die hatten wir doch schon auch wenn sie ueber das wenige Muster Stdium nich hinauskm und Veroeffentlichung gecanceled wurde.


Aber es gab doch eine Büste im Handel.
Von Astro.
https://youtu.be/sTrFDV5uv00

09.02.2022 09:57 Uhr - Roughale
3x
09.02.2022 04:13 Uhr schrieb alraune666
08.02.2022 16:40 Uhr schrieb Roughale
08.02.2022 16:26 Uhr schrieb FdM...Traces of Death könnte auch schwierig werden.


Na hoffentlich der Dreck kann gerne für immer verschwinden...


Nunja, genau da gleiche sagt man ueber alle anderen unserer Genrefilme die auf Index stehen, verboten oder zensiert sind auch. War immer der Standardkommentar wenn ich mich frueher ueber Zensur aufregte. Meinte auch der Richter als ich mal wegen 131er Probleme hatte, und selbst mein eigener Anwalt.


Es gibt Grenzen. Nicht alles darf freigegeben werden und Traces zähle ich definitiv dazu. Ist schon schlimm genug, dass man solch echte Szenen auch sonstwo finden kann, aber das als Argument anzuwenden ist allerbester Whataboutismus und so einen Schiet mache nicht... Bei echten Szenen greift auch nicht das Kunstargument...

09.02.2022 12:08 Uhr - FdM
4x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
09.02.2022 09:57 Uhr schrieb Roughale
09.02.2022 04:13 Uhr schrieb alraune666
08.02.2022 16:40 Uhr schrieb Roughale
08.02.2022 16:26 Uhr schrieb FdM...Traces of Death könnte auch schwierig werden.


Na hoffentlich der Dreck kann gerne für immer verschwinden...


Nunja, genau da gleiche sagt man ueber alle anderen unserer Genrefilme die auf Index stehen, verboten oder zensiert sind auch. War immer der Standardkommentar wenn ich mich frueher ueber Zensur aufregte. Meinte auch der Richter als ich mal wegen 131er Probleme hatte, und selbst mein eigener Anwalt.


Es gibt Grenzen. Nicht alles darf freigegeben werden und Traces zähle ich definitiv dazu. Ist schon schlimm genug, dass man solch echte Szenen auch sonstwo finden kann, aber das als Argument anzuwenden ist allerbester Whataboutismus und so einen Schiet mache nicht... Bei echten Szenen greift auch nicht das Kunstargument...


Wenn man schon über Google Videos solche Szenen finden kann (3 Guys 1 Hammer), hat das komplette System Jugendschutz versagt...

09.02.2022 12:22 Uhr - Kurisuteian
6x
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
09.02.2022 09:57 Uhr schrieb Roughale
Es gibt Grenzen. Nicht alles darf freigegeben werden und Traces zähle ich definitiv dazu. Ist schon schlimm genug, dass man solch echte Szenen auch sonstwo finden kann, aber das als Argument anzuwenden ist allerbester Whataboutismus und so einen Schiet mache nicht... Bei echten Szenen greift auch nicht das Kunstargument...


Dem stimme ich zu, Traces of Death verkörpert genau das, was den StGB §131 ausmacht, ein kontextlose Aneinanderreihung von realen Gewaltszenen. Hier würde ich vermuten, dass dieser und ähnliche Filme für immer auf der Liste verharren werden.

Jeder Horrorfilm, von Tanz der Teufel bis Braindead lässt sich als Kunst erklären und die "Gewalt" bzw. die Gewalteffekte lassen sich über einen Kontext einordnen, weswegen im Verlauf der letzten Jahre immer mehr Filme wieder freigegeben werden. Bei einem Faces of Death finde ich, dass das der Fall war, da mit der Zeit bekannt wurde, dass die kritischen Szenen nachgestellt waren und im Rahmen einer sensationsgeilen Pseudodokumentation präsentiert wurden.

Das Argument, dass es im Netz viel schlimmere Dinge zu sehen gibt und diese viel einfacher zu erreichen sind, ist kein Argument gegen einen sinnvollen Jugendschutz, solche Inhalte sind höchst fragwürdig und es ist richtig diese als solche zu benennen.

09.02.2022 13:51 Uhr - Der Streber
5x
Sich an (vermeintlich) echten Sterbeszenen aufzugeilen ist also ok, aber eine Shooter-Groteske wie Postal 2 schmort weiterhin auf dem Index. Die haben doch echt einen an der Klatsche.

09.02.2022 14:30 Uhr - Thodde
2x
09.02.2022 04:45 Uhr schrieb alraune666
08.02.2022 22:17 Uhr schrieb Thodde
Da der mittlerweile allen Ernstes als Kinderpornographie gilt, wird eher SCHULMÄDCHEN-REPORT als letztes noch auf dem Index stehen bleiben.


Das ist aber etwas arg frei ausgelegt und zusammengefasst. Soweit ich mich recht erinnere gabs ne Szene im dritten mit nem dargestellten 10 jaehrigen Jungen. Und nach Verschaerfung der Gesetzeslage wuerde das dann durchaus auf die Szene zutreffen.


Betrifft, sofern ich weiß, Teil 1 und 3. Koch wollte eine vorzeitige Listenstreichung erreichen, und stattdessen hat die BPjM die beiden Filme von Liste A auf Liste B umgetragen und behauptet, nach der neuen, verschärften Gesetzeslage enthielten die Szenen, die Kinder- bzw. Jugendpornographischen Inhalt hätten.

09.02.2022 14:34 Uhr - Thodde
2x
09.02.2022 00:17 Uhr schrieb Pater-Thomas
Im Jahr 1999 kam auf VOX Oliver Krekels "Cross Club" Danach ein Interview mit ihm, wo er erzählte, das ihm auch "Gesichter des Todes" angeboten wurde. Er sagte in dem Interview, das er so etwas nicht veröffentlichen werde, das so einen Dreck niemand braucht. Für ihn wären diese Filme nur Dreck.
Und jetzt...wie sich die Zeiten ändern ...😁


Da hiel Oli die Szenen mit dem elektrischen Stuhl und dem Affenrestaurant auch noch für echt (obwohl bereits lange bekannt war, dass das Fakes sind). Erst, als man ihm bei Movieside gesteckt hat, dass es sich um nachgestellte Szenen handelt, war das Ding für ihn plötzlich ein filmhistorisch relevantes Kunstwerk.

09.02.2022 15:37 Uhr - FordFairlane
3x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
09.02.2022 12:08 Uhr schrieb FdM
09.02.2022 09:57 Uhr schrieb Roughale
09.02.2022 04:13 Uhr schrieb alraune666
08.02.2022 16:40 Uhr schrieb Roughale
08.02.2022 16:26 Uhr schrieb FdM...Traces of Death könnte auch schwierig werden.


Na hoffentlich der Dreck kann gerne für immer verschwinden...


Nunja, genau da gleiche sagt man ueber alle anderen unserer Genrefilme die auf Index stehen, verboten oder zensiert sind auch. War immer der Standardkommentar wenn ich mich frueher ueber Zensur aufregte. Meinte auch der Richter als ich mal wegen 131er Probleme hatte, und selbst mein eigener Anwalt.


Es gibt Grenzen. Nicht alles darf freigegeben werden und Traces zähle ich definitiv dazu. Ist schon schlimm genug, dass man solch echte Szenen auch sonstwo finden kann, aber das als Argument anzuwenden ist allerbester Whataboutismus und so einen Schiet mache nicht... Bei echten Szenen greift auch nicht das Kunstargument...


Wenn man schon über Google Videos solche Szenen finden kann (3 Guys 1 Hammer), hat das komplette System Jugendschutz versagt...


Ich war doch teilweise entsetzt darüber, wie ein solches Video sich im Netz so verbreiten konnte. Hier hat Jugendschutz vollkonnen versagt.

09.02.2022 15:55 Uhr - tanzderteufelmaniac
2x
09.02.2022 15:37 Uhr schrieb FordFairlane
Wenn man schon über Google Videos solche Szenen finden kann (3 Guys 1 Hammer), hat das komplette System Jugendschutz versagt...

Ich war doch teilweise entsetzt darüber, wie ein solches Video sich im Netz so verbreiten konnte. Hier hat Jugendschutz vollkonnen versagt.


Ja, entsetzlich!
Da muss doch mindestens eine "Keine Jugendfreigabe" Warnung vorher eingeblendet werden!😂

09.02.2022 16:11 Uhr - tanzderteufelmaniac
1x
09.02.2022 00:17 Uhr schrieb Pater-Thomas
Im Jahr 1999 kam auf VOX Oliver Krekels "Cross Club" Danach ein Interview mit ihm, wo er erzählte, das ihm auch "Gesichter des Todes" angeboten wurde. Er sagte in dem Interview, das er so etwas nicht veröffentlichen werde, das so einen Dreck niemand braucht. Für ihn wären diese Filme nur Dreck.
Und jetzt...wie sich die Zeiten ändern ...😁


https://www.youtube.com/watch?v=068Wmhw5qw0&ab_channel=altohippiegabber

09.02.2022 17:31 Uhr - 22428216
3x
Ich bin KEIN Freund von Idizierungen usw.
Solche Dinge wie GDT muss ich mir auch nicht wirklich ansehen,
ob fake, oder echt.

Aber: Ich finde es interessant. Es werden immer wieder Dinge vom Index getrichen,
bzw die FSK runtergesetzt, weil anscheinend der Mensch von heute diese Art von Gewalt/was auch immer, besser erträgt. Oder einfach nicht mehr genug aus den Socken gehauen wird.
Unabhängig von GDT sollte man mal darüber nachdenken,
ob die Richtung nicht die falsche ist....

09.02.2022 18:20 Uhr - Rated XXL
1x
09.02.2022 09:29 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
09.02.2022 04:16 Uhr schrieb alraune666
08.02.2022 18:55 Uhr schrieb Rated XXL
Oje, jetzt kommt bestimmt noch ein Schub Mediabooks... hoffentlich ohne Büste 😁


Die hatten wir doch schon auch wenn sie ueber das wenige Muster Stdium nich hinauskm und Veroeffentlichung gecanceled wurde.


Aber es gab doch eine Büste im Handel.
Von Astro.
https://youtu.be/sTrFDV5uv00

Ja, weiß ich doch 😉
Ich fand die Büste aber absolut schrecklich... sah aus, wie ein Besoffener, der mit seinem selbstgebauten Fahrradhelm in der Notaufnahme auftaucht 😁
Obwohl, so ein geköpfter Affenkopf, wo man das Gehirn sieht, wäre auch ganz schick.😀

09.02.2022 18:28 Uhr - PaulBearer
7x
08.02.2022 21:45 Uhr schrieb morkmork
Aber bei Tiertötungen wie Welpen ins Feuer werfen ist sowas schnell für mich persönlich nicht mehr sichtbar.

Dann ist es ja gut, dass sowas in keinem Gesichter des Todes-Teil vorkommt.

09.02.2022 18:36 Uhr - Rigolax
6x
09.02.2022 09:57 Uhr schrieb Roughale
Es gibt Grenzen. Nicht alles darf freigegeben werden und Traces zähle ich definitiv dazu. Ist schon schlimm genug, dass man solch echte Szenen auch sonstwo finden kann, aber das als Argument anzuwenden ist allerbester Whataboutismus und so einen Schiet mache nicht... Bei echten Szenen greift auch nicht das Kunstargument...


In Bezug auf den letzten Satz: "Bei echten Szenen greift auch nicht das Kunstargument". So absolut ist dies meines Erachtens offenkundig unzutreffend, sowohl juristisch, ethisch und kunsthistorisch. Szenen realer Gewalt mögen aufgrund eines Pietätsgebots gegenüber den abgebildeten Verstorbenen/Verletzten und ihren Angehörigen, also aufgrund von Persönlichkeitsrechten, die auch nach dem Tod gelten, sowie einer allgemeinen Rücksichtnahme auf die abstrakte Menschenwürde als Leitmotiv der deutschen Gesellschaftsordnung besonders sensibel sein und höheren Anforderungen an eine künstlerisch angemessene Verwendung begründen, grundsätzlich ist aber davon auszugehen, dass ein Werk auch reale Gewaltszenen verwenden kann, ohne den Kunststatus zu verlieren -- im Gegenteil können reale Gewaltszenen im Einzelfall sogar ein Werk erst zu einem Kunstwerk nennenswerten Ranges erheben.

Es ist beispielsweise trivial sich einen Arthouse-Film vorzustellen, der die Ermordung JFKs bzw. die berühmten Aufnahmen davon, den "Zapruder-Film", verwendet oder auch remixt, künstlerisch umsetzt. In textbasierten Medien werden reale Ereignisse ständig referenziert, beispielsweise alternativhistorisch in Stephen Kings "11/22/63" oder auch musikalisch in Bob Dylans "Murder Most Foul"; ein imaginiertes Totalverbot der filmischen Verwendung realer Gewaltaufnahmen kann ich mir nur mit einer Art Ikonophobie, einer Bilderangst, erklären. Nun mag entgegnet werden, dass mein JFK-Beispiel nicht zielführend ist, weil dies ein weltgeschichtliches Ereignis bei einer hochgradig in der Öffentlichkeit stehenden Person betrifft. Eben dies wäre aber in einem Abwägungsprozess zu berücksichtigen und soll illustrieren, warum es kein Totalverbot dergleichen geben kann.

09.02.2022 19:41 Uhr - Roughale
5x
@Rigolax: Bei deinen genannten Beispielen greift aber der Kunstaspekt nur auf die Ummantelung, nicht auf die Szenen selbst. Und bei GdT von Kunst zu reden, nee, also wirklich!

Ich persönlich brauche keine echten Szenen, auch nicht zu dokumentarischen Zwecken - was soll das bringen? Was kann man da "bejubeln"? Die exzellente Ausführung einer Tötung? Sorry, für mich werden da unterste Gefühle angesprochen, Schadenfreude Sensationslust und was weiss ich was für kranke Sachen da noch angesprochen werden.

Bei künstlich umgesetzten Szenen, kann man die Effektarbeit bejubeln, das Handwerkliche ist oft schon extrem gut und einfallsreich (gestern mal wieder ein paar Savini Interviews angeschaut, der Mann ist legendär!)

09.02.2022 20:09 Uhr - FdM
2x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
09.02.2022 15:55 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
09.02.2022 15:37 Uhr schrieb FordFairlane
Wenn man schon über Google Videos solche Szenen finden kann (3 Guys 1 Hammer), hat das komplette System Jugendschutz versagt...

Ich war doch teilweise entsetzt darüber, wie ein solches Video sich im Netz so verbreiten konnte. Hier hat Jugendschutz vollkonnen versagt.


Ja, entsetzlich!
Da muss doch mindestens eine "Keine Jugendfreigabe" Warnung vorher eingeblendet werden!😂


Also wirklich,anscheinend kennst du das Video nicht,das ist ganz eindeutig Snuff und aus dem Gedanken haben die bekloppten das ja auch gemacht... es ging hier um Videos,die man extra zum Verkauf gemacht hat.Die Geschichte dazu ist absolut krank und furchtbar,solche Sachen gehören weder erstellt noch verbreitet,wer sowas tolerieren kann ist ebenso krank wie die Maniacs.

09.02.2022 20:10 Uhr - Rigolax
5x
@Roughale Als Disclaimer: Ich habe GdT nicht gesehen (und das in nächster Zeit auch nicht vor) und meine Apologetik ist nicht intendiert als ethische Rechtfertigung per se. Grundsätzlich würde ich allerdings selbst bei einer bloß (vermeintlich) stumpfen Aneinanderreihung von realen Gewaltszenen mit minimalem Framing (irgendein Framing wird auch GdT haben, nehme ich an) davon ausgehen, dass es Kunst ist bzw. sein kann.

Beispielsweise kann ich mir vorstellen, dass diverse Fälle von Polizeigewalt in den USA filmisch aneinander gereiht werden könnten, etwa die Bodycam/Mobiltelefon-Aufnahmen der Tötungen von Daniel Shaver oder George Floyd, und dabei ein Werk der Kunst entsteht. Dabei könnte solche Gewalt schlicht zu Unterhaltungszwecken konsumierbar gemacht worden sein und derartiges wäre in einer Abwägung mit Persönlichkeitsrechten bzw. § 131 StGB etc. zu berücksichtigen (zu Lasten des Films), aber grundsätzlich würde ich hier dennoch Kunst sehen. Ich sehe da keinen kategorischen Vorbehalt, weil eine Grenzziehung schwierig ist, siehe mein JFK-Beispiel, das du ja als legitim anerkennst. Es muss also dann eine Abwägung erfolgen, wie gesagt.

Dazu sei gesagt, dass ich einen sehr weiten bzw. offenen Kunstbegriff habe und Kunst eher über die jeweilige Qualität des Werkes regulieren würde in solchen Extremfällen. Das ist aber auch der juristische Standard, also die BPjM/BzKJ hält GdT sehr wahrscheinlich auch für ein Werk der Kunst, das grundsätzlich unter Art. 5 Abs. 3 GG fällt.

09.02.2022 22:57 Uhr - tanzderteufelmaniac
5x
09.02.2022 20:09 Uhr schrieb FdM
09.02.2022 15:55 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
09.02.2022 15:37 Uhr schrieb FordFairlane
Wenn man schon über Google Videos solche Szenen finden kann (3 Guys 1 Hammer), hat das komplette System Jugendschutz versagt...

Ich war doch teilweise entsetzt darüber, wie ein solches Video sich im Netz so verbreiten konnte. Hier hat Jugendschutz vollkonnen versagt.


Ja, entsetzlich!
Da muss doch mindestens eine "Keine Jugendfreigabe" Warnung vorher eingeblendet werden!😂


Also wirklich,anscheinend kennst du das Video nicht,das ist ganz eindeutig Snuff und aus dem Gedanken haben die bekloppten das ja auch gemacht... es ging hier um Videos,die man extra zum Verkauf gemacht hat.Die Geschichte dazu ist absolut krank und furchtbar,solche Sachen gehören weder erstellt noch verbreitet,wer sowas tolerieren kann ist ebenso krank wie die Maniacs.


Natürlich kenne ich die Videos der drei "Lausbuben" aus Dnipropetrowsk.
Ich kenn auch "1 Lunatic 1 Ice Pick" und wie sie nicht alle heißen.

Tut mir leid, aber wenn ich Internet und Jugendschutz in einem Satz lese, kann ich nicht ernst bleiben.
Das klingt so nach „Das Internet ist für uns alle Neuland“. Ziemlich naiv.
Der Jugendschutz ist völlig machtlos im Internet.
Von Anfang an.
Wenn wir nicht ein Internet wie in China wollen, wird sich daran nichts ändern.
Hier stehen die Eltern in der Verantwortung.

Und für "solche Sachen gehören weder erstellt noch verbreitet" ist es auch viel zu spät.
Sowas wurde schon erstellt und verbreitet, als noch niemand sich so etwas wie das Internet vorstellen konnte.

Letztendlich muss jeder selbst wissen, was er sehen möchte oder was er nicht sehen möchte.

Ich möchte auf jeden Fall alle Shockumentary und Mondo Klassiker im Regal haben!
Dass z.B. "Cannibalo Brutalo" der Castiglioni Brüder ausgerechnet in Deutschland die beste Auswertung erfährt, hätte ich die letzten 30 Jahre nicht für möglich gehalten.

10.02.2022 09:00 Uhr - Argamae
4x
User-Level von Argamae 4
Erfahrungspunkte von Argamae 276
09.02.2022 08:39 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Wenn ich auf schnittberichte.com Kommentare wie "der Dreck kann gerne für immer verschwinden" lese, frage ich mich was manche Leute auf einer Seite, die seit Jahren gegen Zensur und Verbote kämpft, verloren haben?🤦🏼‍♂️


Naja, jedem seine Meinung. Wenn ich solche Sätze wie den von Dir zitierten lese, dann vermute ich dahinter zunächst einmal eine individuelle Abneigung gegen das genannte Objekt, aber nicht notwendigerweise eine Gutheißung von Zensur in diesem speziellen Falle. Ich persönlich gucke mir so etwas wie "Gesichter des Todes" auch nicht an, dennoch freut es mich jedes Mal, wenn in einer Sache gegen Zensur entschieden wird.

10.02.2022 13:39 Uhr - Tom Öozen
3x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
Entgegen jeder Negativ Meinung hier ist für mich der erste der beste. Die Nachfolger haben dann stark nachgelassen. Der Film ist unumstritten Kult und berüchtigt. Aber den hätte ich doch lieber auf dem Index gelassen. Zum Thema Mondo: Kennt jemand "Death"? Der ist auch ein übler Vertreter dieses Subgenres.

10.02.2022 17:35 Uhr - BigPokerKing
3x
User-Level von BigPokerKing 2
Erfahrungspunkte von BigPokerKing 49
10.02.2022 13:39 Uhr schrieb Tom Öozen
Entgegen jeder Negativ Meinung hier ist für mich der erste der beste. Die Nachfolger haben dann stark nachgelassen. Der Film ist unumstritten Kult und berüchtigt. Aber den hätte ich doch lieber auf dem Index gelassen. Zum Thema Mondo: Kennt jemand "Death"? Der ist auch ein übler Vertreter dieses Subgenres.

Tom??? Du reagierst auf diese Nachricht ja verhältnismäßig ruhig!

11.02.2022 08:08 Uhr - SledgeNE
Auch wenn ich nicht der größte Fan vom Film bin so freue ich mich dennoch über solche Nachrichten. Ob GdT noch mal in den Einzelhandel als Uncut im Amaray kommt?

11.02.2022 09:33 Uhr - Cryptkeeper78
2x
11.02.2022 08:08 Uhr schrieb SledgeNE
Auch wenn ich nicht der größte Fan vom Film bin so freue ich mich dennoch über solche Nachrichten. Ob GdT noch mal in den Einzelhandel als Uncut im Amaray kommt?


Ich denke schon. Nach so einem Akt wird sicher ne FSK-Freigabe kommen, damit das Ding in den Handel gehen kann.

11.02.2022 18:53 Uhr - Rated XXL
1x
Ich glaube nicht, daß das so ein Verkaufsschlager wird, jetzt wo er auch den Nimbus des Verbotenen verloren hat.
Nur drei Klicks im Internet und man bekommt weitaus schlimmeres zu sehen und das kostenlos.

12.02.2022 07:10 Uhr - olau700
Wusste gar nicht, dass der Dokumentarfilm "Gesichter des Todes" geschnitten und indiziert wurde. Die FSK hatte ihn doch sogar mit 18 Jahren freigegeben. So brutal ist der Film doch gar nicht! Halt ein Doku. Ich finde, da haben sich die Jugendschützer aber zu viel rausgenommen, als sie den Film indiziert haben. Das wurde dann aber auch Zeit, dass der Film jetzt rehabilitiert wurde.

16.02.2022 14:14 Uhr - tanzderteufelmaniac
Übrigens:
Auf Amazon Prime Video steht er bereits zum Abruf!

24.02.2022 21:47 Uhr - EsWarEinmal
10.02.2022 13:39 Uhr schrieb Tom Öozen
Entgegen jeder Negativ Meinung hier ist für mich der erste der beste. Die Nachfolger haben dann stark nachgelassen. Der Film ist unumstritten Kult und berüchtigt. Aber den hätte ich doch lieber auf dem Index gelassen. Zum Thema Mondo: Kennt jemand "Death"? Der ist auch ein übler Vertreter dieses Subgenres.


ich kenn den noch ^^ war aber auch nur ein Zusammenschnitt von Ogrish Clips. Hab den sogar noch irgendwo ganz tief in meiner CD Filmschensammlung.

25.02.2022 17:39 Uhr - ManiacHobo
08.02.2022 12:58 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
Yeah!
Als Shockumentary und Mondo Fan der ersten Stunde werde ich mir den 08.02.2022 im Kalender ankreuzen.
Unser heißgeliebter Pathologe Francis B. Gröss (2003 ⚰) wäre heute sicher zu Tränen gerührt.

Unter welchen Umständen ich "Gesichter des Todes" zum ersten mal gesehen habe, ist fast so bizarr wie der Film selbst.
Wir waren auf einer Privatschule und in der Abendfreizeit gabs ein, zwei mal die Woche "Videogucken".
Ja, vor dem Fernseher mit 20 Mann wurde der Videorekorder angeworfen.
Und wenn kein Erzieher dabei war, waren die "guten" Filme dran.




Das kommt mir bekannt vor, bei uns war es nur kein Gesichter des Todes. Aber Muttertag, Glockenspiel, Freitag der 13th
So haben wir damals zum ersten mal "Gesichter des Todes" (1984 oder 1985), "Zombie", "Tanz der Teufel" usw. gesehen.
Die schönsten Kindheitserinnerungen.😪

09.03.2022 00:59 Uhr - Norris
1x
Da hat der gute Oli K. noch mal Stress mit FSK bekommen. Die haben eine Kennzeichnung abgelehnt.

25.03.2022 08:49 Uhr - The Undertaker
1x
DB-Co-Admin
User-Level von The Undertaker 35
Erfahrungspunkte von The Undertaker 55.188
Weil sie wohl zu der Zeit noch nicht wussten, dass der vom Index ist. Danach gaben sie die Freigabe:

https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=18395&ref=q1

25.03.2022 14:45 Uhr - SierreHenry82
1x
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
Ich bin ja mal gespannt ob die komplette Reihe irgendwann in ungekürzter Form verfügbar ist in Deutschland im offiziellen Handel, mit FSK Freigabe
Das wäre ein langer Weg, weil noch einige Teile auf Liste B und zusätzlich bundesweit beschlagnahmt sind.
Gesichter des Todes 4,5&6
Best Of Gesichter des Todes
Gesichter des Todes 2000 Teil 1,3,4,5 &7

25.03.2022 17:26 Uhr - Thodde
25.03.2022 08:49 Uhr schrieb The Undertaker
Weil sie wohl zu der Zeit noch nicht wussten, dass der vom Index ist. Danach gaben sie die Freigabe:

https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=18395&ref=q1


Oli hat ihnen eine zünftige Droh-E-Mail geschrieben. Da haben sie sich vor Angst komplett nass hemacht und den Film binnen 24 Stunden freigegeben.

25.03.2022 19:33 Uhr - DanTheKraut
1x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
Je mehr vom Index verschwindet um so besser. Und sei es doch der letzte Schund, irgendwann erledigt sich der Index hoffentlich von selbst.

25.03.2022 21:06 Uhr - alraune666
2x
08.02.2022 13:17 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
08.02.2022 11:00 Uhr schrieb FordFairlane
Bei Gesichter des Todes handelt es sich sich um eine Pseudo-Dokumentation. Der Regisseur hat damals Geld bekommen, um die ganzen Fakeszenen zu drehen (Affenhirn, elektrischer Stuhl, usw)
Abgesehen von einigen Tiertötunszenen und der Autopsysachen, ist hier alles mehr oder weniger als Fake zu entlarven.


Man hätte schon damals erfahren/wissen können, dass vieles gestellt ist, wenn die VHS Kassetten nicht so unscharf wären.
Im Abspann steht:
"Exiguous scenes within this motion picture have been reconstructed to document and further clarify their factual origin."
"Exiguous" und "Reconstructed" sind die Stichwörter.😉
In manchen späteren Folgen stand "reenacted" oder "reenactment".


Klar wusste man das, wie es sagte … ‘minimale Szenen waren rekonstruiert’ … ging aber nicht davon aus minimal heisst fasst komplett. Zumal die Nachrichten und New Sendungen damals weitaus haerter waren. Bis in die mitt 90er hat RTL & SAT 1 Zeug gezeigt die heute nur noch auf real gore pages gezeigt werden … lynching durch verbrennen, Kriegsszenen Afrika mit close up Erschiessungen, Steinigungen, sonstige graphic Massakrierungen. Irgendwann wurden Beschwerden und Aenderung der Sendemoral staerker. GdT war die Dokuform damals um sich Dinge anzusehen die man sonst kaum sah. Anfang der 90er wurds immer unbedeutender … irgenwann wurden die ganzen Rechtsmedizin Dokus die damals noch im GdT Fahrwasser schwappten im TV gezeigt. Ist halt Zeitdokument, aber diese abartig Kommentare sind irgendwie komisch … es war halt das Mondo Erbe und dokumentarisch bis es realer wurde. Heute albern, aber damals? Ist halt menschliche Natur sich mit der eigenen Existenz und deren Vergaenglichkeit zu beschaeftigen. Daher auch all die ‘Gaffer’.

25.03.2022 21:32 Uhr - Dietmar1968
Harter Schocker

26.03.2022 00:06 Uhr - Loredanda Ferreol
1x
Wohl eher relativ belangloser Schlocker.

26.03.2022 06:49 Uhr - Thodde
1x
Wer GESICHTER DES TODES für schockierend und abartig hält, hat noch nie TRACES OF DEATH gesehen. Ich hab von letzterem mal die erste Viertelstunde gesehen und habe mich selten so schmutzig gefühlt. Ich hab mir die ganze Zeit die Frage gestellt, ob ich wirklich so tief sinken will, mir sowas als "Unterhaltungsprogramm" reinzuziehen. Meine Entscheidung lautete letztendlich nein. Um sich das anzutun und sich dafür in irgendeiner Form zu begeistern, muss man echt schon ganz schön abgestumpft sein. Dagegen ist GESICHTER geradezu hochwertig.

26.03.2022 07:46 Uhr - SierreHenry82
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
25.03.2022 21:32 Uhr schrieb Dietmar1968
Harter Schocker


In den 80er/90er und auch vielleicht 00er Jahren war er das mal, ja.
Heutzutage ist er veraltet und ein Mondo wie jeder andere auch, mit dem faden Beigeschmack, das doch viele Szenen aus der 8 teiligen Reihe und dem 7 teiligen Spin off, nicht gestellt sind.
Für die heutige Zeit in der man mit ein paar Mausklicks den krankesten Mist anschauen kann wirkt GdT 1 nicht mehr so wie damals

26.03.2022 07:50 Uhr - SierreHenry82
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
26.03.2022 06:49 Uhr schrieb Thodde
Wer GESICHTER DES TODES für schockierend und abartig hält, hat noch nie TRACES OF DEATH gesehen. Ich hab von letzterem mal die erste Viertelstunde gesehen und habe mich selten so schmutzig gefühlt. Ich hab mir die ganze Zeit die Frage gestellt, ob ich wirklich so tief sinken will, mir sowas als "Unterhaltungsprogramm" reinzuziehen. Meine Entscheidung lautete letztendlich nein. Um sich das anzutun und sich dafür in irgendeiner Form zu begeistern, muss man echt schon ganz schön abgestumpft sein. Dagegen ist GESICHTER geradezu hochwertig.


Hätte ich durch das erwähnen der Traces o D. Reihe hier bei schnittberichte nichts gelesen gelesen wäre der Murks an mir vorbeigegangen. Was mich am meisten wundert, ist das von der Traces Reihe kein einziger beschlagnahmt ist.

Und nein zur Unterhaltung ist sowas sicher nicht gedacht.

26.03.2022 16:13 Uhr - Cocoloco
Die Traces Reihe ist doch nur eine Ansammlung von Tötungsvideos, Unfälle usw. untermalt mit nervtötendem Metal-Gedudel.
Im Internet-Zeitalter mehr als irrelevant.

26.03.2022 20:00 Uhr - Belphegor1999
Es gibt Filme die sind auf dem Index besser aufgehoben... So kann keiner den Schund sehen...

26.03.2022 21:08 Uhr - Loredanda Ferreol
26.03.2022 07:50 Uhr schrieb SierreHenry82

Und nein zur Unterhaltung ist sowas sicher nicht gedacht.


Zu was denn sonst? Natürlich wurden diese Filme zum Zwecke der "Unterhaltung" hergestellt. Oder meinst du etwa die Produzenten hätten mit aneinadergereihten Sterbeszenen, welche mit Metal Gedudel unterlegt wurden, einen "höheren Sinn und Zweck" verfolgt?

27.03.2022 07:21 Uhr - SierreHenry82
User-Level von SierreHenry82 2
Erfahrungspunkte von SierreHenry82 44
26.03.2022 21:08 Uhr schrieb Loredanda Ferreol
26.03.2022 07:50 Uhr schrieb SierreHenry82

Und nein zur Unterhaltung ist sowas sicher nicht gedacht.


Zu was denn sonst? Natürlich wurden diese Filme zum Zwecke der "Unterhaltung" hergestellt. Oder meinst du etwa die Produzenten hätten mit aneinadergereihten Sterbeszenen, welche mit Metal Gedudel unterlegt wurden, einen "höheren Sinn und Zweck" verfolgt?


Das die einen "höheren Sinn und Zweck" verfolgen sehe ich natürlich nicht aber Ich guck mir so ein "krankes Zeug" wie Schockmondos, Sickos oder Extremfilme sicherlich nicht an um mich unterhalten zu lassen.
Wer das tut, soll es! Ich kann die Welt nicht ändern. Aber der oder diejenige möchte ich dann nicht kennenlernen, geschweige denn in meinem Freundeskreis haben.
Verstehst du worauf ich hinaus will?

27.03.2022 11:23 Uhr - tanzderteufelmaniac
26.03.2022 07:50 Uhr schrieb SierreHenry82
Und nein zur Unterhaltung ist sowas sicher nicht gedacht.


Wozu sonst?
Ich fühle mich bei Mondo und Co. bestens unterhalten.👍🏻

27.03.2022 11:27 Uhr - tanzderteufelmaniac
26.03.2022 16:13 Uhr schrieb Cocoloco
Die Traces Reihe ist doch nur eine Ansammlung von Tötungsvideos, Unfälle usw. untermalt mit nervtötendem Metal-Gedudel.
Im Internet-Zeitalter mehr als irrelevant.


Ja.
War schon damals schlecht, da man als Mondo und Shockumentarie Fan das meiste schon kannte.
Die haben unzählige Ausschnitte/Szenen aus italienischen Mondo Klassikern darin verwurstet.

11.09.2022 16:52 Uhr - Dietmar1968
Da freuen wir uns doch alle auf Mediabook Veröffentlichungen mit einer Goldkante und einer Turbine im Arsch. Wieder ein Film entcoolifiziert und uninteressant gemacht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)