SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kaiser Soze

Killer Target erscheint ungeschnitten in Mediabooks (Blu-ray & DVD) im August 2022

John Woos Actionkomödie Once a Thief erstmals uncut & 2K-HD-remastered in Deutschland

Der chinesische Regisseur John Woo machte sich international durch seine Heroic Bloodshed- / Hongkonger Blutoper-Werke einen Namen und inszenierte A better Tomorrow (1986), Hard Boiled (1992), The Killer (1989) oder in den USA  Im Körper des Feindes (1997) u. v. m. Neben diesen oftmals knallharten Actionern inszienierte Woo auch 'leichtere' Kost.

Die Actionkomödie Killer Target (Hongkong, 1991 - OT: Zung Waang Sei Hoi, AT: Once a Thief) um ein diebisches Trio (Leslie Cheung, Chow Yun-Fat & Cherie Chung) erschien fast durchweg unzensiert. So war etwa die britische VHS-Fassung geschnitten. Auf DVD folgte die Uncutversion mit BBFC-15. Nach Deutschland schaffte es der Film hingegen zu Gunsten der FSK 16-Freigabe lediglich gekürzt auf Video sowie DVD. Im Free-TV lief teilweise immerhin eine etwas längere Version, in der zwar immer noch die Handlungsschnitte zu beanstanden waren, die Action aber vollständig war.

Nun stehen gleich mehrere Premieren an. TG Films und Cargo Records veröffentlichen Killer Target am 19. August 2022 erstmals in 2K-HD-remastered in Deutschland. Enthalten ist dabei erstmals die Originalversion, wobei die bisher fehlenden Dialogszenen OmU vorliegen. Als Bonus ist zudem eine längstmögliche deutsche Fassung (cut um Handlung, aber bei Gewalt unzensiert). Die beiden Mediabooks (Blu-ray + DVD) sind auf jeweils 1.000 Stück limitiert. Im Überblick:

  • Deutsche HD- & uncut-Premieren
  • Längstmögliche deutsche Fassung (nur um Handlung cut) als Bonus
  • Erstmals 2K-HD-remastered & mit deutschen Untertiteln
  • Limitiert + durchnummeriert auf je 1.000 Stück
  • Zwei Mediabooks: Cover A + B

Übrigens folgten bis heute (anno 2022) bereits zwei Neuverfilmungen. Bei dem Pilotfilm John Woo's The Thief (1996) nahm (recht offensichtlich) erneut Woo selbst auf dem Regiestuhl Platz und es folgte die John Woo's Once a Thief - Die Unfassbaren-Serie (1996 bis 1998). The Adventurers (2017) ist ein Remake auch Fernost und u. a. mit Jean Reno besetzt.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Jim, Joe und die hübsche Sherry sind ausgebuffte Profidiebe. Raffiniert, lautlos und blitzschnell schnappen sie sich die wertvollsten Kunstwerke. Kein Museum in Europa ist sicher vor ihnen. Doch Sherry hat eines Tages die Nase voll vom Risiko und möchte mit Joe eine Familie gründen. Da erhalten die drei ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei Mediamarkt.de:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von OFDb.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei Saturn.de:

Mehr zu: Killer Target (OT: Zung Waang Sei Hoi, 1991)

Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Baise-Moi (Fick mich!) - Indizierung aufgehoben
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Star Trek Teile 1 bis 6: The Original Series mit Kinofassungen & Director
Zombies unter Kannibalen ist nicht mehr beschlagnahmt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

03.04.2022 02:01 Uhr - Ralle87
2x
Ein weiterer Woo, der in meine Sammlung wandert.

03.04.2022 09:16 Uhr - deNiro
3x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Fand den eher langweilig.

03.04.2022 09:18 Uhr - Prentis Hancock
2x
Gut dass im Intro die drei Woo Filme genannt werden, auf deren standesgemässe Veröffentlichung die Welt wirklich wartet.

03.04.2022 09:34 Uhr - Leela
3x
Fand den auch nicht besonders, zu viel blödel Humor und viel zu wenig Woo Action... Woo und Comedy :(

03.04.2022 10:21 Uhr - Thodde
2x
Werden bei den jetzt unter den alten deutschen Titeln erscheinenden Hongkong-Filmen die verwendeten Master eigentlich so belassen, wie sie sind, oder werden da "eingedeutschte" Titeleinblendungen eingebaut wie man es schon bei einigen DVD-Titeln von Cargo in letzter Zeit gesehen hat? Hätte an dem ein oder anderen Film durchaus Interesse, aber auch nur, wenn da im Vorspann keine mehr schlecht als recht digital nachgebauten deutschen VHS-Titel erscheinen. Zumal die meisten davon sprachlich kompletter Bullshit sind. Wer mir erklären kann, was ein "Cover Hard" sein soll und was das überhaupt mit dem Film zu tun hat, bekommt von mir einen Keks.

03.04.2022 12:02 Uhr - madmike
Kenne ich nicht von John Woo und hat mich auch nie interessiert. Kann mir echt vorstellen, dass der nicht der Brüller ist. Dann lieber wieder mal die Mad Mission Reihe sichten, die ist witzig und actionreich.
Die sollten endlich mal "Hard Boiled" auf einer ordentlichen Blu-ray rausbringen.

03.04.2022 12:28 Uhr - MrCreazil
2x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
03.04.2022 09:34 Uhr schrieb Leela
Fand den auch nicht besonders, zu viel blödel Humor und viel zu wenig Woo Action... Woo und Comedy :(


Woo war das Vorzeigebeispiel der HK-Komödie, bevor er zum König des Heroic Bloodshed reifte. :D

03.04.2022 13:15 Uhr - ???
1x
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 46
03.04.2022 10:21 Uhr schrieb Thodde
Werden bei den jetzt unter den alten deutschen Titeln erscheinenden Hongkong-Filmen die verwendeten Master eigentlich so belassen, wie sie sind, oder werden da "eingedeutschte" Titeleinblendungen eingebaut wie man es schon bei einigen DVD-Titeln von Cargo in letzter Zeit gesehen hat? Hätte an dem ein oder anderen Film durchaus Interesse, aber auch nur, wenn da im Vorspann keine mehr schlecht als recht digital nachgebauten deutschen VHS-Titel erscheinen. Zumal die meisten davon sprachlich kompletter Bullshit sind. Wer mir erklären kann, was ein "Cover Hard" sein soll und was das überhaupt mit dem Film zu tun hat, bekommt von mir einen Keks.


...da muss ich dir recht geben. Das stört mich auch sehr, erinnert mich an alte VHS Zeiten (im negativen Sinne), wo Firmen wie SPLENDID, HIGHLIGHT oder NEW VISION ihre billigen Self-Made-Titel total unprofessionell ins Bild klatschten (mit Standbild) und oft dabei sogar eigentliche Bildinhalte unterschlugen. 😒
Aktuell ist mir das vermehrt bei den VÖs von Imperial Pictures aufgefallen.

03.04.2022 14:15 Uhr - Thodde
1x
03.04.2022 12:02 Uhr schrieb madmike
Die sollten endlich mal "Hard Boiled" auf einer ordentlichen Blu-ray rausbringen.


Wird, wie diverse andere Woo-Klassiker, in absehbarer Zeit nicht passieren. Die hängen außerhalb Asiens im Rechte-Limbo von Golden Princess.

03.04.2022 16:22 Uhr - Prentis Hancock
03.04.2022 14:15 Uhr schrieb Thodde
03.04.2022 12:02 Uhr schrieb madmike
Die sollten endlich mal "Hard Boiled" auf einer ordentlichen Blu-ray rausbringen.


Wird, wie diverse andere Woo-Klassiker, in absehbarer Zeit nicht passieren. Die hängen außerhalb Asiens im Rechte-Limbo von Golden Princess.

Naja ging ja schonmal :
https://www.criterion.com/films/231-the-killer
https://www.criterion.com/films/523-hard-boiled

So schwer kann das doch nicht sein.


03.04.2022 18:51 Uhr - Thodde
1x
Damals bestand das Problem auch noch nicht.

03.04.2022 18:59 Uhr - Prentis Hancock
03.04.2022 18:51 Uhr schrieb Thodde
Damals bestand das Problem auch noch nicht.


Ich will Dir nicht auf den Sack gehen, aber wo soll das Problem sein ?
Laut https://en.wikipedia.org/wiki/Golden_Princess_Film_Production liegen die Filmrechte bei Star TV, was bekanntlich Disney gehört.

Was soll Disney hindern, die Filme, für die sie ja gezahlt haben, zu vermarkten ?

03.04.2022 19:38 Uhr - Thodde
1x
Golden Princess haben Star TV aber nur die Rechte für Asien verkauft. Auf den Rechten für den Rest der Welt sitzen die nach wie vor. Und da sich die Verantwortlichen dort mittlerweile einen feuchten Furz ums Filmgeschäft scheren, perlt an denen auch jeder Versuch ab, irgendwie an diese Rechte zu kommen. Anfragen werden nicht einmal mehr beantwortet.

03.04.2022 19:59 Uhr - DJANGOdzilla
2x
03.04.2022 10:21 Uhr schrieb Thodde
Wer mir erklären kann, was ein "Cover Hard" sein soll und was das überhaupt mit dem Film zu tun hat, bekommt von mir einen Keks.


Na, "Hart bedeckt" natürlich. Wobei das ja eher ein anderes Genre ist...

Lustig auch, dass im deutschen Trailer ständig HARD COVER als Titel eingeblendet ist, während der Sprecher dazu immer "Cover Hard" sagt.

03.04.2022 14:15 Uhr schrieb Thodde
Wird, wie diverse andere Woo-Klassiker, in absehbarer Zeit nicht passieren. Die hängen außerhalb Asiens im Rechte-Limbo von Golden Princess.


Cargo hat ja offenbar eine sehr erfolgreiche Methode gefunden, komplizierte Rechte-Situationen ganz einfach zu entwirren.

Cargo hat ja auch eine Methode gefunden, einfach jede FSK-Plakette zu benutzen, die sie wollen. Die scheinen einiges draufzuhaben.

03.04.2022 20:48 Uhr - Leela
Cover Hard/Full Contact mit Fat kenne ich 😜 ist glaube ich von Ringo Lam u d ein Top Action Kracher...
Der hat auch die kreativen Cover zu 1 und 2😂 haben die überhaupt was miteinander zu tun? Kenne nur den ersten...

03.04.2022 21:19 Uhr - Thodde
Außer Chow Yun Fat und Ringo Lam nix.

04.04.2022 05:41 Uhr - Zagórzyn
03.04.2022 10:21 Uhr schrieb Thodde
Zumal die meisten davon sprachlich kompletter Bullshit sind. Wer mir erklären kann, was ein "Cover Hard" sein soll und was das überhaupt mit dem Film zu tun hat, bekommt von mir einen Keks.


Man kann "cover" als Verb und "hard" als Adverb sehen. In dem Fall könnte der Titel quasi als Imperativ verstanden werden, der auffordert, irgendetwas besonders hart zu beschützen. (Man könnte sich "cover hard" als den Hinweis eines Football-Coaches vorstellen, der seiner Mannschaft sagt, sie soll im nächsten Spielzug besonders hart verteidigen oder einen bestimmten Spieler decken sollen.) Das ist sprachlich in diesem Fall also okay. Ob das aber irgendwas mit dem Inhalt des Filmes zu tun hat und dazu passt: Keine Ahnung. :)

04.04.2022 13:33 Uhr - Thodde
1x
Könne, könnte... Mit ganz viel Phantasie könnte das auch ein Klodeckel aus Granit sein.

Der Titel ist Murks. Aus die Maus. In deutschen Titelschmieden saßen schon immer zu viele Leute, die der Meinung waren, English-for-Runaways-Formulierungen würden den Verkauf fördern, einfach weil sie entfernt cool klingen.

04.04.2022 13:44 Uhr - DJANGOdzilla
Vor allem fragt man sich, was an FULL CONTACT denn so schlecht sein soll als Titel, dass man ihn nicht verwendet hat. Später nannte man dann ja ohne Not TIGER CAGE II einfach mal FULL CONTACT. Da war der Titel dann plötzlich wieder OK. Würde rückwirkend wirklich gern mal in die Köpfe der Entscheider schauen.

05.04.2022 20:07 Uhr - humptydumpty
1x
User-Level von humptydumpty 7
Erfahrungspunkte von humptydumpty 645
04.04.2022 13:44 Uhr schrieb DJANGOdzilla
Vor allem fragt man sich, was an FULL CONTACT denn so schlecht sein soll als Titel, dass man ihn nicht verwendet hat. Später nannte man dann ja ohne Not TIGER CAGE II einfach mal FULL CONTACT. Da war der Titel dann plötzlich wieder OK. Würde rückwirkend wirklich gern mal in die Köpfe der Entscheider schauen.
"Full Contact" war im Sommer 1993 bereits ein "verbrauchter" Titel. "Tiger Cage 2" kam zwei Jahre VOR "Cover Hard" unter dem Titel "Full Contact" heraus und außerdem wurde ein paar Monate vor "Cover Hard" auch noch "Full Contact - Mit blanken Fäusten" mit Jerry Trimble veröffentlicht.

05.04.2022 21:48 Uhr - Thodde
1x
Mit anderen Worten: die hatten sich mal wieder mit ihren schwachsinnigen Umtitelungen selbst ins Knie geschossen.

05.04.2022 22:09 Uhr - DJANGOdzilla
05.04.2022 20:07 Uhr schrieb humptydumpty
04.04.2022 13:44 Uhr schrieb DJANGOdzilla
Vor allem fragt man sich, was an FULL CONTACT denn so schlecht sein soll als Titel, dass man ihn nicht verwendet hat. Später nannte man dann ja ohne Not TIGER CAGE II einfach mal FULL CONTACT. Da war der Titel dann plötzlich wieder OK. Würde rückwirkend wirklich gern mal in die Köpfe der Entscheider schauen.
"Full Contact" war im Sommer 1993 bereits ein "verbrauchter" Titel. "Tiger Cage 2" kam zwei Jahre VOR "Cover Hard" unter dem Titel "Full Contact" heraus und außerdem wurde ein paar Monate vor "Cover Hard" auch noch "Full Contact - Mit blanken Fäusten" mit Jerry Trimble veröffentlicht.


Dass TG2 zuerst kam, hatte ich gar nicht beachtet. Dann ergibt es zumindest ein kleines bisschen Sinn, dass hier was Neues gesucht wurde. Trotzdem sind viele der damaligen Titel-Entscheidungen nur schwer oder gar nicht nachvollziehbar.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)