SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von cecil b

Jörg Buttgereit - Exklusives Interview durch SB.com-User cecil b

Der deutsche Underground-Regisseur steht Rede und Antwort zu seinem Schaffen

Jörg ButtgereitDer deutsche Amateurfilmveteran Jörg Buttgereit wird voraussichtlich bereits Ende 2022 das Buch NICHT JUGENDFREI - TAGEBUCH AUS WEST-BERLIN veröffentlichen, eine Autobiographie über sein künstlerisches Schaffen und was ihn dazu inspiriert hat. Unser User cecil b hatte die Möglichkeit, durch ein Interview einen Einblick in das Gesamtwerk dieses Künstlers, dessen Inspirationen und Perspektiven zu bekommen. Quasi schon eine kompakte Vorschau auf die Inhalte des Buches, exklusiv für Schnittberichte.com und seine Leser.

Jörg Buttgereit - Nekromantik Jörg Buttgereit war als Regisseur schon vielseitig tätig und hat sich durch Werke wie Nekromantik, Der Todesking, oder Schramm einen Namen bei Freunden des No-bis-Low Budget-Amateursplatters und German Underground Films gemacht. Aber auch in anderen Bereichen, wie im Theater, hat Buttgereit neue Akzente gesetzt.


Bei Jörg Buttgereit stellte cecil b seine Fragen diesmal in einem Telefongespräch, es ist also fast so etwas wie ein Podcast geworden. Nun aber erst mal die schriftliche Einleitung von cecil b, bevor Interessenten danach dem Gespräch lauschen können.

EIN INTERVIEW MIT JÖRG BUTTGEREIT

Regisseur, Autor, Schauspieler, Erschaffer von Hörspielen und Theaterstücken. Die Zensur hat Buttgereit nach Möglichkeit umgangen, seine Filme polarisieren nicht selten, Schnittberichte.com dürfte oft ein gewisses Klientel zugegen haben, das seine Kunst gerne begutachtet. Wer hätte das gedacht, dass dieses Multitalent auch mal in der ARD Mediathek landet? Ein gigantisches DANKESCHÖN von mir für dieses Gespräch! Das Interview hat überraschenderweise die Länge eines Spielfilms bekommen, das Gespräch verläuft flexibel. Die folgenden Sätze fassen die meisten Inhalte kurz zusammen.

Der in Westberlin aufgewachsene Jörg Buttgereit gehört wohl zu den ersten Künstlern, die in Deutschland mit der Zensur auf Kriegsfuß waren und für Kontroversen sorgten. So ist es nicht verwunderlich, dass diese Thematik zur Sprache kommt. Buttgereit präsentierte seine Kreativität anfänglich durch Kurzfilme, darin spiegelt sich zum Teil auch eine Einstellung der Westberliner Punk-Szene wider. Sein erster Spielfilm, NEKROMANTIK, zeigte so einiges, was so noch kein Deutscher inszeniert hatte. In DER TODESKING geht es um Menschen, die sich das Leben nehmen, in SCHRAMM wird ein Serienkiller porträtiert. Diesen Themen stellt sich nicht jeder.

Jörg Buttgereit - JapanJörg Buttgereit - Der Elefantenmensch Dass der Künstler Humor hat, bewies er u. a. durch seine Comicfigur CAPTAIN BERLIN und bestimmte Theaterstücke wie GREEN FRANKENSTEIN und SEXMONSTER. Tragische Stücke, darunter DER ELEFANTENMENSCH, gehören auch zu seinem Repertoire. Es gelang ihm ebenfalls gut, in Zusammenarbeit politische Motive anhand von Zombies darzustellen, mit der Überschrift DIE LEBENDEN TOTEN. Und seitdem er sein Buch JAPAN - DIE MONSTERINSEL veröffentlicht hat, avancierte Buttgereit zum Kaiju-Experten.


Jörg Buttgereit - SchweinchenDes Öfteren wird der ungewöhnliche Künstler interviewt, und er selbst führte schon Gespräche mit Berühmtheiten wie John Carpenter. 2020 dokumentierte er durch den Kurzfilm SCHWEINCHEN eine Verwesungsstudie, die Dr. Mark Benecke, einer seiner größten Fans und seinerseits Spezialist für forensische Entomologie, Kriminalbiologe, Schauspieler und Politiker durchgeführt hat. Untote, Sexploitation, Wahnsinnige, die Zensur, Superhelden, Monster, Kannibalen, berühmte Serienmörder und die Evolution der Filmgeschichte sind Eckpfeiler der Besprechung.


Frühere Interviews von cecil b mit Filmemachern:

Mehr zu: Nekromantik (OT: Nekromantik, 1987)

Meldung:

Mehr zu: Der Todesking (OT: Todesking, Der, 1989)

Meldung:

Mehr zu: Schramm (OT: Schramm, 1993)

Schnittbericht:

Mehr zu: Nekromantik 2 (OT: Nekromantik 2, 1991)

Schnittbericht:

Meldung:

Mehr zu: German Angst (OT: German Angst, 2015)

Meldungen:

Mehr zu: Corpse-Fucking Art (OT: Corpse-Fucking Art, 1987)

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Baise-Moi (Fick mich!) - Indizierung aufgehoben
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Star Trek Teile 1 bis 6: The Original Series mit Kinofassungen & Director
Zombies unter Kannibalen ist nicht mehr beschlagnahmt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

17.06.2022 14:50 Uhr - cecil b
22x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Als kleine Ergänzung habe ich hier noch was zum Inhalt geschrieben:

Die Theaterstücke GREEN FRANKENSTEIN und SEXMONSTER basierten auf einer ungewöhnlichen Idee:

In diesen Stücken spielten die Akteure Hörspiele von Jörg Buttgereit nach, und regten dadurch die Fantasie der Zuschauer an, die beispielsweise das Bild von dem Kampf zweier Monster, die durch die Luft fliegen, mit ihrer eigenen Vorstellungskraft vervollständigen müssen. Somit spielen sich die Stücke also auch im Kopf der Zuschauer ab!

Eine ausführliche Besprechung der Stücke findet ihr hier:

MONSTERS OF ARTHOUSE https://www.schnittberichte.com/review.php?ID=7042

zu einem anderen Stück, das ebenfalls thematisiert wird:

DIE LEBENDEN TOTEN: https://www.schnittberichte.com/review.php?ID=9370

Für mich war das Gespräch ein echtes Highlight, passend dazu, dass ich vor gut zehn Jahren auf Schnittberichte als Review-Autor registriert wurde. Nach einer Handvoll Review-Autoren, unter anderem DISSECTION 78 (Der erste, mit dem ich mich im Netz über Filme ausgetauscht habe), SONYERICSSOHN und INSANITY667, klopften immer mehr Reviewer an der Tür, kamen und gingen, oder blieben, und ich wurde zu einem Co-Admin für den Bereich der Reviews. Ich danke allen, die hier Reviews veröffentlicht, und mich inspiriert haben, sowie jedem Künstler, der ein Interview mit mir gemacht hat ! Last, but not least, danke ich dem Moderatoren MIKE LOWREY, ohne den ich keines dieser Interviews hier hätte veröffentlichen können !

19.06.2022 00:38 Uhr - Kaiser Soze
11x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 27
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 18.471
Vielen Dank Cecil für die tolle Arbeit!

19.06.2022 00:51 Uhr - Grosser_Wolf
9x
Yeah, werde auf jeden Fall reinhören, tolle Sache. Daumen nach oben.

19.06.2022 01:01 Uhr - cecil b
13x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Vielen Dank auch an dich, Kaiser Soze! :)

Auch für die Unmengen an Infos, die wir dir zu verdanken haben!
Ich hoffe, dass wir da auch noch lange auf dich zählen können. :)

Für das Interview hatte ich zwar ein klares Konzept, allerdings verläuft es ja echt flexibel, weil sich so viele verschiedene Themen ergeben haben, und ähnliches. Ich hatte konkrete Fragen zu seinem bisherigen Schaffen vorbereitet, aber NICHTS wurde vorher abgesprochen. Man verzeihe mir, wenn ich daher zwischendurch mal meine Gedanken sammeln musste. ;)

Frei Schnauze, über gaaaanz böse Kunst. :)


Grosser_Wolf: Und das von einem großen Grossen Wolf, cool! Freut mich! :)

Ist nicht umsonst um Mitternacht raus gekommen, das Interview. ;)

19.06.2022 01:24 Uhr - Grosser_Wolf
3x
19.06.2022 01:01 Uhr schrieb cecil b
Grosser_Wolf: Und das von einem großen Grossen Wolf, cool! Freut mich! :)

Ist nicht umsonst um Mitternacht raus gekommen, das Interview. ;)

Hehe, sich jetzt bitte mal einen Lach-Smiley an der Stelle vorstellen.

Wobei ich zugeben muß, nicht viel von Buttgereit zu kennen. Asche auf mein Haupt. Dennoch kam man immer wieder mit seinem Namen und sein Schaffen in Kontakt, auch hier auf Schnittberichte - klar! Ich bin dennoch - oder deswegen? - sehr auf das Interview gespannt.

19.06.2022 01:31 Uhr - Der Dicke
8x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 23
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.565
Wahnsinn! Respekt, cecil b !

19.06.2022 02:53 Uhr - TheRealAsh
8x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.399
Wow, Cecil, das ist ja mal grandios, ich ziehe meinen Hut und zolle meinen Respekt! Vielen Dank hierfür, auch an Jörg Buttgereit! :-D

19.06.2022 05:49 Uhr - CheesyAK47
9x
User-Level von CheesyAK47 1
Erfahrungspunkte von CheesyAK47 7
Oh interessant, das höre ich mir an. Cool auch solche Interviews hier auf Schnittberichte zu finden, solche Gespräche bereichern den Content hier doch ungemein. Danke für die Mühe!

19.06.2022 07:34 Uhr - tp_industries
5x
DB-Co-Admin
User-Level von tp_industries 6
Erfahrungspunkte von tp_industries 517
Moin Cecil!

Über die Nummer haben wir uns ja schon reichlich ausgetauscht.
Anderthalb Stunden sind schon eine ziemliche Ansage, weswegen ich mir das Interview aus Zeitgründen gestaffelt anhören werde. Die ersten rund 15 Minuten habe ich schon.
Ich bleibe dabei, Hammer!!!

Vielen Dank an Dich und natürlich auch an Jörg Buttgereit!

19.06.2022 08:53 Uhr - morkmork
5x
Goil.
Danke für das kleine Filetstück an diesem Sonntag, Cecil

19.06.2022 09:06 Uhr - Insanity667
6x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.781
Moin cecil!

Ich freue mich sehr, dass es alles so gut geklappt hat und danke Dir auch für die lobende Erwähnung! Dann würde ich mal sagen, auf die nächsten 10 Jahre gemeinsam! :))))

Das Interview werde ich mir im Laufe des Tages noch anhören! Ich freu mich sehr darauf und bin gespannt, Kollege! :)

PS: Hätte ich gewettet, um wen oder was es geht, hätte ich gewonnen. Du bist der Hammer! ;)

Schönen Sonntag Euch allen!

19.06.2022 09:47 Uhr - Cruel_Hides
12x
Admin
User-Level von Cruel_Hides 35
Erfahrungspunkte von Cruel_Hides 61.844
Super Interview cecil b, danke dass du Schnittberichte.com deine Zeit, Wissen und die viele Recherchearbeit zur Verfügung stellst, und natürlich auch danke an Jörg Buttgereit für seine Zeit und das Vertrauen!
lg Gerald

19.06.2022 10:07 Uhr - OllO
5x
Ich kenne ihn vorallem von den Anolis Kaiju-Scheiben, weil er da die Kommentarspuren einspricht. Habe ich vorher nie gehört aber seitdem höre ich mir auch solches Bonusmaterial an.

Ansonsten kenne ich ehrlich gesagt nur den Trailer von Captain Berlin VS Hitler, ein Mitschnitt einer Theatheraufführung aber der macht jedenfalls Lust auf mehr.

19.06.2022 10:24 Uhr - Ghostfacelooker
6x
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.256
Natürlich werd ich mir das sobald die Zeit es zulässt auch anhören. Tolle Sache und Danke Cecil für die Zeit und dein Engagement, denn ohne dich gäbe es Leute wie mich so vielleicht hier auf der Seite auch nicht. Somit auch ein persönlicher Dank nach all den Jahren an Dich!

19.06.2022 11:08 Uhr - Jichi
5x
User-Level von Jichi 4
Erfahrungspunkte von Jichi 261
Wow, da ist ja das angekündigte Underground-Special ! Vielen Dank für deine Arbeit und deinen Einsatz hier, ganz toll !
Sobald ich die Zeit finde, werde ich mir das Interview anhören, und ich bin mir ziemlich sicher dass da ganz viele interessante Themen behandelt werden, du und Buttgereit in einem Gespräch muss doch interessant werden ;-)

19.06.2022 12:47 Uhr - Cinema(rkus)
7x
User-Level von Cinema(rkus) 1
Erfahrungspunkte von Cinema(rkus) 28
Mensch, Du Teufels-Kerl.

Was kommt als nächstes ? Ein eigener Underground-Film mit Deinen Kumpanen Dissection78, Insanity, tp und Sony und einigen Anderen ? Dir ist alles zuzutrauen. Fabelhaft.

War übrigens mal cool, Deine Stimme zu hören.
Das Interview besticht durch 2 Kunst-Liebhaber. Mann, hier bist Du in einen schönen Flow mit Herrn Buttgereit gekommen, ihr habt echt sehr viele interessante Themen (Tier-Snuff, Superhelden, Theater, Hörspiele....) in euren Dialog mit aufgenommen. War echt spannend zu hören, welche Meinungen und Einstellungen ihr zu vielen Themen habt.
Herrlich unprätentiös, wie Herr Buttgereit erklärt, warum er seinen Todes-King in Wochentage aufgliederte. Bei anderen "ach so selbstverliebten Typen" käme dann wohl hochwissenschaftliches Geschwurbel, Buttgereit hat hierfür eine total sympathische Erklärung. Super, hat mir gefallen, scheint ein intelligenter, sehr netter und umgänglicher Künstler zu sein, dessen Statement, dass "Kunst wirklich frei sein sollte", mir sehr imponiert hat. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, sieht er diesbezüglich auch keine Grenzen. Auch erfrischend, wie Du nach einem Kamera-Trick fragst und Buttgereit meint, dass wäre schwerer zu erklären, als wenn man sich das Making of auf der Blu-Ray ansähe. Fand ich echt menschlich sympathisch.....

Jedenfalls, cecil, mit dem Gespräch hast Dich selbst nochmals übertroffen, hängst die Qualitäts-Latte höher und höher und schwingst Dich elegant und sympathisch - wie früher Sergey Bubka - von einem Weltrekord zum nächsten.

Das war heute früh jedenfalls ganz ganz starkes Hör-Kino; Glückwunsch an die Darsteller Jörg Buttgereit und cecil b.............Sehr feines Ohren-Schmaus-Candy , das die Gehörgänge umschmeichelte und sehr aufschlussreich war. Grandiosissimossssssssss..........
Gruß C.M.

19.06.2022 14:21 Uhr - cecil b
10x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Was für ein Sonntag! :)

Vielen Dank an alle!!!!!!!!!!

Man muss kein Profi sein, um einen tollen Film zu drehen, und auch ein Interview, das nicht mit der Erfahrung eines echten Profis stattfindet, kann doch aussagekräftig sein. :)

Buttgereit ist für mich ein Künstler, der so mit Leidenschaft dabei ist, dass ich das Gespräch um so weniger eingrenzen wollte. Wer so breitgefächert ist, hat viel zu sagen! :)

Es bietet sich an, welche, mit denen ich schon länger und mehr zu tun habe, noch mal anzusprechen.

TheRealAsh: Deine Kunst als Schriftsteller ist auch so wunderbar unüblich und gekonnt, das passt doppelt gut. :)


tp_industries: Du hast ja auch mehr Bilder als die anderen. ;) Und die Links führen zu deinen großartigen Reviews zu Spielfilmen von Buttgereit! Etappenweise: Klug!

Insanity667: Noch zehn Jahre? Wir sollten die Zeit nicht einschränken. ;) Du Fuchs hast meine kleinen Andeutungen schon richtig gedeutet? Das wundert mich nicht. ;)

CRUEL_HIDES: Ohne deinen Einsatz für die Kunst hätte es das alles nicht gegeben. Danke für alles! :) BUTTGEREIT sagte mir, dass er auf Schnittberichte öfter mal reinschneit, um sich zu informieren!!! Ich habe das Gespräch erst nach circa. 10 Minuten aufgenommen, in denen ich mich erst vorgestellt, und ihm grob vom Konzept erzählt habe, da sagte er das. Ansonsten weißt du, dass mir das hier auch viel bedeutet, die Liebe zur Kunst kann ich auf Schnittberichte als mein liebstes Hobby mit anderen teilen. Danke. :)

Ghostfacelooker: Vielen Dank an dich, Ghost! :) Freut mich sehr, dass du jetzt was hier geschrieben hast! Wir hatten uns ja noch vor kurzem ausgetauscht. Wir beide kommen schon seit längerer Zeit im hier und jetzt gut miteinander zurecht, ein kleiner Insider. :) Dass dir das Review-Schreiben enorm wichtig ist, das steht fest! Wie heißt es doch so schön? Weiter so! :)

Jichi: In Sachen Underground bist du ein Ass, da kann ich nicht mitreden! Bei Buttgereit ging das oft, seine Kunst kenne ich zu großen Teilen. Glaube mir, das könnte für dich interessant sein. EINE FRAGE LAUTET: GIBT ES FÜR DICH GRENZEN IN DER KUNST ? Seine und deine Einstellung, die sind nicht weit voneinander entfernt!

Cinema(rkus): Deine Kommentare können oft so lyrisch sein, und sie gehen runter wie Öl. :)
Du hast ja schon einiges studiert, aus dem Interview, und blitzschnell erfasst. Freut mich. Ich muss sagen, wenn man sich hier mal so umschaut, verneige ich wiederholt mein Haupt vor der Kreativität oder auch einfach den Einsatz vieler, die auf dieser Seite etwas veröffentlichen. Und manche fassen mit wenigen Worten großartig etwas zusammen, was ich erst ausgiebig zelebriere. So kompakt schreibe ich selten gerne, aber ich lese solche Texte manchmal besonders gern.

AN ALLE: Konstruktive, möglichst harmonische Diskussionen, über die zahlreichen Inhalte, können natürlich gerne stattfinden. :)






19.06.2022 14:37 Uhr - Calahan
5x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Mein erster Podcast und gleich 1 1/2 Stunden, danke cecil. :)
Mein Verständnis für Buttgereit ist enorm gewachsen und ich muss
unbedingt nochmal anschauen:
Taxi Driver
Das Mädchen am Ende der Strasse.

Ok, und endlich mal Nekromantik. :)

19.06.2022 14:47 Uhr - cecil b
5x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Calahan: Sehr geil! Thanx!

Die von dir genannten Filme gehören zu meinen Lieblingsfilmen. Über Jodie Foster gibt es eine Doku, sie gehört zu den interessantesten Künstlern aus Amerika, finde ich.

In Tarantinos Once Upon a Time in Hollywood wird sie in einer Szene als Kind dargestellt. Da fasst sie einem Mann gegenüber die Essenz eines Buches perfekt zusammen. Der fragt: Wie alt sollst du sein, 12 ? Sie, schnippisch: Ich bin 8 Jahre alt!

Die hat einfach etwas mehr im Kopf. Zumindest geht sie erstaunlich mit ihren Hirnzellen um. :)

19.06.2022 15:07 Uhr - PhilWil
4x
Höchst interessant!
Ein bemerkenswertes Interview, weil in dieser Form doch eher selten.
Vielen Dank und "nur" immer weiter so!

Würde ich im übrigen gerne auch mal in ähnlicher Form von sonyericssohn
hören! Aber bitte nur mit Whisky in seinen Adern^^
(kleiner Spaß:))

und jetzt prost! ^^

Grüße Wil

19.06.2022 17:31 Uhr - Blockmeister
5x
Finde ich auch, das es unsere Seite hier ungemein bereichert. Das erste Mal, das ich einen "Podcast" hier entdecke und würde mich über weitere Audio's freuen... Perfekt für abends!

19.06.2022 18:09 Uhr - McGuinness
4x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 10
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.351
Deine Leidenschaft für Film, Kunst und Theater drückt sich nicht nur in deinen eloquent verfassten Reviews aus, sondern durch dies geführte Interview unterstreichst du einmal mehr deinen Wissensdurst, deine Aufnahmefähigkeit und deine unnachahmlich positive Art im zwischenmenschlichen Umgang 👍🏻

Ein kluger Kopf bist du, der hier schon so manch aufkeimenden Streitigkeiten mit ruhiger und besonnener Art den Wind aus den Segeln nehmen konnte, immer respektvoll geblieben und zum Dialog bereit gewesen ist.
Du bist einer der prägenden Koryphäen hier auf Schnittberichte und ich hoffe doch sehr auch in Zukunft noch so einiges von dir zu lesen bzw. zu hören zu bekommen 😉

19.06.2022 18:45 Uhr - Dissection78
5x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.911
Sehr interessantes, informatives Interview, cecil! Ich bin in der Tat durch Dario Argento auf Jörg Buttgereit aufmerksam geworden, nachdem er in einer Zeitschrift (ich glaube, es war die "Moviestar") erzählt hatte, dass seine Tochter Asia Fan von Herrn Buttgereit ist. Das war entweder 1993 oder 1995. Ich hatte mir dann via Mailorder einen Teil der "Sex, Gewalt und gute Laune"-Reihe (dort waren dann Sachen wie "Blutige Exzesse im Führerbunker" darunter) und den ersten "Nekromantik" besorgt. Später wurde "Schramm" ja sogar im TV (VOX?) gezeigt, derbe Details waren hier verpixelt.

Ich bin auch der Meinung, VOX strahlte diverse Kurzfilme wie "Mein Papi" (der ist mir jedenfalls im Gedächtnis geblieben) und "Der explodierende Turnschuh" plus Interviews, die von Alexander Kluge für sein "dctp"-Format mit Buttgereit geführt wurden, aus. Ich liebe den rohen Super-8- und 16mm-Look seiner frühen Arbeiten bis einschließlich 'Schramm". Die lassen durchaus Assoziationen zum originalen "The Texas Chain Saw Massacre" oder zu "Last House on Dead End Street" aufkommen. Aufschlussreich finde ich die Herausstellung der Unterschiede zwischen den sogenannten 'Tiersnuff'-Sequenzen in "Nekromantik" und "Cannibal Holocaust". Die sind nämlich sehr wohl vorhanden, die Unterschiede. Das sehe ich genauso wie Du.

Und generell ist es schön, wie hier der Bogen von Punk und Rainer Werner Fassbinder über "Godzilla"-Kaijūs und der Exploitation-Ikone Doris Wishman hin zu New Yorker Underground-Filmern wie Richard Kern, einem Vertreter des 'Cinema of Transgression', gespannt wird. Von Fassbinder kenne ich gar nicht mal sooo viele Filme, nur sieben oder acht (morgen abend kann man übrigens "Lili Marleen" und "Angst essen Seele auf" auf Arte begutachten); von Doris Wishman habe ich ebenfalls nur wenige Sachen gesehen (u. a. "A Night To Dismember"); verschiedene Kurzfilme von Kern und Nick Zedd kenne ich. Zedd war ein weiteres Aushängeschild des New Yorker Underground-Kinos. Ist leider vor knapp vier Monaten verstorben. Sein "Geek Maggot Bingo" aus dem Jahr 1983 sieht aus als hätten John Waters, Coleman Francis und Helge Schneider versucht, eine No-Budget-Horrorkomödie zu drehen. Cool, aber extremste Geschmackssache. Und die ollen Japan-"Godzillas" liebe ich sowieso. Gummianzüge > CGI. Buttgereits "Die Monsterinsel", ein Buch über Godzilla, Gamera etc. ist m. E. sehr empfehlenswert. Der gute Herr Buttgereit kommt jedenfalls sehr sympathisch rüber :)

19.06.2022 19:05 Uhr - sonyericssohn
3x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.648
Symphatisches Interview ! Buttgereit scheint ein netter, lockerer Typ zu sein. Sah ihn bisher nur vor Jahren mal bei Kerner in ner Talkshow auf Sat1.... Doch seine Filme jucken mich einfach nicht.
Trotzdem Daumen hoch !

19.06.2022 19:11 Uhr - cecil b
5x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Ist ja langsam wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. ;)

Insgesamt wieder ein 'lautes' DANKESCHÖN! :)

Auch, wenn ich nicht jeder Anspielung folgen kann und muss. ;)

McGuinness: Mein Lächeln geht vom einem Ohr bis zum anderen. Danke vielmals. :)

Allerdings habe ich jetzt bestimmt auch rote Wangen, du Teufelskerl! ;) :)

Wie gut, dass du bei uns alles von dir veröffentlichst, was Filme angeht!

Dissection78: Danke dir, du Urgestein! :)

Unglaublich, immer wieder kann ich dich das Lexikon nennen. Ich habe noch nie jemand anderen kennengelernt, der so in Sachen Film bewandert ist wie du.

Mit Links ergänzt und erfasst du so vieles aus dem Interview.

Buttgereit: Sympathisch? Ja!
Der war wohl fast irritiert, als ich ihn danach fragte, ob ich ihn duzen darf. Als ich ihm noch von meinem Green Frankenstein vs. Sexmonster -Poster erzählte, und ihm dann sagte, dass ich natürlich erst bei der ersten Frage auf Rec drücken werde, sagte er : "Kannst du doch auch jetzt machen."

sonyericssohn: THANX! :) Du gehörst auch zu den Urgeisteinen, wie oben geschrieben. Ein Standbein von Schnittberichte, und, die Zusammenarbeit mir dir ist ein großes Glück! Wie du weißt. Ich hoffe, dass wir noch 'ewig' auf dieser Seite tätig sind. :)

19.06.2022 19:38 Uhr - dicker Hund
3x
User-Level von dicker Hund 17
Erfahrungspunkte von dicker Hund 5.141
Sehr interessantes Interview. Auf die nächsten zehn Jahre, lieber Cecil!

19.06.2022 20:30 Uhr - Mike Lowrey
2x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 46.531
Kleines technisches Problem beim Player, wird zeitnah behoben.

19.06.2022 21:10 Uhr - cecil b
2x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
- dicker Hund: Danke dir! :) Ich bin nach wie vor ein Fan deiner Reviews, und hoffe, dass da noch viele kommen!

Mike Lowrey: Schon wieder muss ich dir dafür danken, dass du so vieles kannst, von dem ich keine Ahnung habe.

19.06.2022 21:43 Uhr - deNiro
3x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Buttgereit war nie eine größere Anerkennung bzw. Aufmerksamkeit beschieden, dazu sind seine Werke einfach zu sperrig, zu kontrovers, zu düster und streckenweise auch einfach zu extrem. Um so schöner, dass du Cecil, diesem Ausnahmekünstler hier eine Plattform bietest. 👍

19.06.2022 22:09 Uhr - cecil b
2x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
deNiro: Danke dir! :)

Buttgereit war schon auf arte und ARD , für jemand, der ziemlich krasse Undergroundfilme dreht, ist das schon allerhand.

Hoffe, dass das technische Problem bald behoben ist. Könnte langsam auch noch mal reinhören. Ich habe natürlich noch eine Audio, aber ist ja klar, dass ich gerne an dieser Stelle auf Play drücken möchte. ;)

20.06.2022 00:12 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.332
Vielen Dank für deine Fleißarbeit auch von mir, lieber Cecil. Leider kann ich das Interview nicht anhören, da bei mir dran steht, egal welchen Browser ich nutze, das mein Browser das Audioformat nicht unterstützt. Wird wahrscheinlich mit den technischen Problemen zusammenhängen, ich schaue einfach später nochmal vorbei, vielleicht funktioniert es ja dann wieder.

Gruß MovieStar

20.06.2022 00:24 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
- TheMovieStar Vielen Dank auch an dich! Auch für deine tollen Reviews!!! :)

Ja, das Problem habe ich auch noch, an dieser Stelle. Wird mit dem technischen Problem zu tun haben. Wird schön.

Ich habe es ja gut aufbewahrt.

20.06.2022 06:43 Uhr - Shantiro
1x
Da ich früher mal ein Hardcore-Magazin raus gebracht habe, weiß ich, was für eine Arbeit in fundierten Interviews steckt. Dabei hab ich erlebt, dass Künstler durchaus dankbar sind, wenn ein Interview nicht bloß nach Schema F läuft, sondern wenn man sich wirklich mit ihnen befasst und auseinander gesetzt hat, um ein Interview zu führen, das auch Substanz hat. Und ein Interview in dieser Länge, wie Du es geführt hast, ist schon eine Hausnummer. Respekt, cecil.

Buttgereit bin ich mal vor drei Jahren auf dem Weekend of Fear begegnet. Dort wurde eine Aufzeichnung seines Theaterstücks "Im Studio hört Dich niemand schreien" gezeigt, in dem es etliche kleine Verweise auf Argento, Fulci etc gab. Damals hatte ich meine Freundin mit dabei, die mit der ganzen Materie eigentlich gar nichts am Hut hat, aber halt aufgeschlossen ist. Und wie Buttgereit in die Vorstellung eingeführt hat, fand sie enorm sympathisch (während sie mit einem ebenfalls anwesenden Timo Rose beispielsweise gar nichts anfangen konnte). Und das hat auch wirklich den Unterschied gemacht. So sperrig Buttgereits Werke auch zuweilen sein mögen, so steckt da doch immer auch Köpfchen und viel mehr drin, als man bei einer nur oberflächlichen Betrachtung wahrnehmen kann. Gleichzeitig ist er immer auf dem Boden geblieben und ein Mensch wie Du und ich. Auch wenn ich nicht immer was mit seinen Filmen anfangen kann, so gebührt ihm für seine Art und für sein Schaffen doch immer auch mein Respekt.

20.06.2022 06:47 Uhr - Shantiro
2x
19.06.2022 18:45 Uhr schrieb Dissection78
Sehr interessantes, informatives Interview, cecil! Ich bin in der Tat durch Dario Argento auf Jörg Buttgereit aufmerksam geworden, nachdem er in einer Zeitschrift (ich glaube, es war die "Moviestar") erzählt hatte, dass seine Tochter Asia Fan von Herrn Buttgereit ist. Das war entweder 1993 oder 1995. Ich hatte mir dann via Mailorder einen Teil der "Sex, Gewalt und gute Laune"-Reihe (dort waren dann Sachen wie "Blutige Exzesse im Führerbunker" darunter) und den ersten "Nekromantik" besorgt. Später wurde "Schramm" ja sogar im TV (VOX?) gezeigt, derbe Details waren hier verpixelt.

Ich bin auch der Meinung, VOX strahlte diverse Kurzfilme wie "Mein Papi" (der ist mir jedenfalls im Gedächtnis geblieben) und "Der explodierende Turnschuh" plus Interviews, die von Alexander Kluge für sein "dctp"-Format mit Buttgereit geführt wurden, aus. Ich liebe den rohen Super-8- und 16mm-Look seiner frühen Arbeiten bis einschließlich 'Schramm". Die lassen durchaus Assoziationen zum originalen "The Texas Chain Saw Massacre" oder zu "Last House on Dead End Street" aufkommen. Aufschlussreich finde ich die Herausstellung der Unterschiede zwischen den sogenannten 'Tiersnuff'-Sequenzen in "Nekromantik" und "Cannibal Holocaust". Die sind nämlich sehr wohl vorhanden, die Unterschiede. Das sehe ich genauso wie Du.

Und generell ist es schön, wie hier der Bogen von Punk und Rainer Werner Fassbinder über "Godzilla"-Kaijūs und der Exploitation-Ikone Doris Wishman hin zu New Yorker Underground-Filmern wie Richard Kern, einem Vertreter des 'Cinema of Transgression', gespannt wird. Von Fassbinder kenne ich gar nicht mal sooo viele Filme, nur sieben oder acht (morgen abend kann man übrigens "Lili Marleen" und "Angst essen Seele auf" auf Arte begutachten); von Doris Wishman habe ich ebenfalls nur wenige Sachen gesehen (u. a. "A Night To Dismember"); verschiedene Kurzfilme von Kern und Nick Zedd kenne ich. Zedd war ein weiteres Aushängeschild des New Yorker Underground-Kinos. Ist leider vor knapp vier Monaten verstorben. Sein "Geek Maggot Bingo" aus dem Jahr 1983 sieht aus als hätten John Waters, Coleman Francis und Helge Schneider versucht, eine No-Budget-Horrorkomödie zu drehen. Cool, aber extremste Geschmackssache. Und die ollen Japan-"Godzillas" liebe ich sowieso. Gummianzüge > CGI. Buttgereits "Die Monsterinsel", ein Buch über Godzilla, Gamera etc. ist m. E. sehr empfehlenswert. Der gute Herr Buttgereit kommt jedenfalls sehr sympathisch rüber :)


Ich muss cecil beipflichten. Du bist echt das wandelnde Filmlexikon und ich bin jedes Mal beeindruckt von Deinen informativen, detaillierten und aufschlussreichen Kommentaren. 👍🏻

20.06.2022 07:24 Uhr - Insanity667
3x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.781
So mein lieber cecil!

Ich bin jetzt auch durch mit hören und natürlich begeistert, was sonst. Es ist wirklich toll, Euch beiden zuzuhören! Vor allem finde ich es genial, dass Ihr Themen diskutiert, die auch häufig hier unter den Reviews auftauchen wie z.B. Tiersnuff (was ich übrigens ähnlich sehe), wann ist Kunst Kunst und wann braucht man eine vorgefertigte Rechtfertigung dafür, bevor die erste Szene überhaupt gedreht ist.

Nun habe ich aber eine Frage an Dich:
Du hast so eine angenehme Stimme, stellst intelligente und tiefgründige Fragen und weißt, wovon Du sprichst. WARUM HAST DU NOCH KEINEN UNDERGROUND-ARTHOUSE PODCAST????

:)))))))

Wirklich coole Sache, und Jörg Buttgereit ist wirklich ein angenehmer, authentischer Zeitgenosse! ;)

20.06.2022 07:39 Uhr - Dr. Caligari
3x
User-Level von Dr. Caligari 1
Erfahrungspunkte von Dr. Caligari 2
Unglaublich knackiges & gutes Interview. Gestern abend schön im Bettchen angehört, eingeschlafen und heute zufrieden aufgewacht :) Vielen, vielen Dank an Euch beide für die Leidenschaft und die Zeit. Ich bin begeistert!

20.06.2022 08:09 Uhr - cecil b
3x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Ein Interview mit Nachwirkungen. :)

Schon wieder vielen Dank für die vielen Kommentare!

- Shantiro: Ich freue mich sehr darüber, wie du das siehst, bezüglich der Form des Interviews, und sonst auch.

Ich freue nach wie vor darüber, dass ich die Möglichkeit dazu bekommen habe. Und das liegt auch an Buttgereit.
Das passt sehr gut zusammen, mit dem, wie du ihn beschrieben hast.

- Insanity667 : Die Inhalte haben tatsächlich mit vielem zu tun, was in letzter Zeit auch hier besprochen wird, da hast du Recht. Tatsächlich dürfte insbesondere Buttgereit vielen aus der Seele sprechen. Zudem finde ich, dass seine Erfahrungen mit und seine Sichtweise auf die Zensur, und viele der Filme, die angesprochen werden, mehr als gut zu Schnittberichte passen!

Podcast: Vielen Dank für das Lob! :) Buttgereit war aber auch dafür prädestiniert. ;) Es war seine Idee, das telefonisch zu machen! Immer schön, wenn Künstler andere kreativ machen, eine der besten Wirkungen der Kunst, wie ich finde. Wie Reviewer. :) Da das alles so gut angekommen ist, kann es sein, dass ähnliches noch mal stattfinden wird. Eine Zusage für ein Interview habe ich bereits in der Tasche. Mal sehen.

Übrigens: Die Filme von Phil Stevens dürften dich interessieren, der liebt es auch, wie unterschiedlich seine Filme interpretiert werden können. tp_industries habe ich schon angefixt, der hat schon ne wunderbare Review dazu geschrieben, und ich auch ein paar. https://www.schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=38285
War sogar ne Prämiere dabei, die erste Besprechung in deutscher Sprache. Die Filme brauchen keine. Es wird kein Wort gesprochen!


Dr. Caligari: Dein Nickname sagt ja schon, dass du gute Filme magst. ;) :) Ich bin ebenfalls begeistert. Wegen deinem erfreulichen Feedback! :)



20.06.2022 10:17 Uhr - Thodde
Was hat das Interview denn für ein Datei-Format? Mir wird dort, wo der Link sein sollte, nur angezeigt "Sorry - Ihr Browser hat keine Unterstützung für dieses Audio-Format."

20.06.2022 10:26 Uhr - alex_wintermute
Gleiches Problem hier.

20.06.2022 10:32 Uhr - Shantiro
1x
Mike Lowry hat oben ja schon geschrieben, dass es ein technisches Problem gibt, an dem gearbeitet wird. Ich muss mich auch gedulden, um noch mal rein hören zu können.

20.06.2022 15:08 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Problem behoben. ^^^^^ Thanx, Mike, Gerald. :)

20.06.2022 15:33 Uhr - Kerry
2x
Vielen Dank auch von meiner Seite für Dein tolles Engagement, eines der absoluten Highlights auf sb.com
Ich kann mich noch erinnern wie irritiert ich war, als ich Nekromantik und Nekromantik 2 das erste mal gesehen habe.
Eine verstörende Faszination für morbiden Zerfall kommt hier dem geneigten Zuschauer entgegen.
Dies ist nun bereits über 20 Jahre her, und irgendwie sträube ich mich noch immer davor, den beiden Filmen (und dem sonstigen Werk des Herrn Buttgereit) eine neue Chance zu geben.
Das Interview werde ich mir jedoch auf jeden Fall anhören.
Und wer weiß, vielleicht gibt es danach ja einen neuen Versuch.

20.06.2022 17:01 Uhr - Dr. Kinski
3x
User-Level von Dr. Kinski 4
Erfahrungspunkte von Dr. Kinski 211
Habe nun auch die Zeit gefunden mir das Interview anzuhören und ich muss schon sagen, wirklich sehr interessant und informativ. Eine gute Ergänzung zu den sonstigen Informationen auf dieser Seite. Vielen Dank für eure Mühe :)

20.06.2022 20:30 Uhr - tp_industries
3x
DB-Co-Admin
User-Level von tp_industries 6
Erfahrungspunkte von tp_industries 517
20.06.2022 08:09 Uhr schrieb cecil b


Übrigens: Die Filme von Phil Stevens dürften dich interessieren, der liebt es auch, wie unterschiedlich seine Filme interpretiert werden können. tp_industries habe ich schon angefixt, der hat schon ne wunderbare Review dazu geschrieben, und ich auch ein paar. https://www.schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=38285
War sogar ne Prämiere dabei, die erste Besprechung in deutscher Sprache. Die Filme brauchen keine. Es wird kein Wort gesprochen!



Vollste Zustimmung!!!

Wer mit experimentellen Underground Filmen etwas anfangen kann, sollte Phil Stevens auf jeden Fall im Auge behalten!
Ich habe bisher zwar nur FLOWERS gesehen, der hat mich aber extrem begeistert. Dabei sind einige Parallelen zu Buttgereit's Werken zu erkennen. Da Stevens Buttgereit als eine seiner Inspirationen angegeben hat, ist das auch nicht weiter verwunderlich. Buttgereit's Langfilme weisen jedoch vereinzelten, grotesken Humor auf, während Stevens (zumindest in Flowers) auf eine durchgehend humorbefreite und schwere Atmosphäre setzt.

Beide zählen zu meinen Lieblingskünstlern im filmischen Bereich. Deren Filme sind unangenehm und provokant, aber zugleich auch überaus clever und leidenschaftlich inszeniert.
Selbstredend ist das nur meine Ansicht. Ich kenne auch einige Leute, die mit deren Schaffen gar nichts anfangen können.
Auch das ist eine legitime Sicht.
Wenn die breite Masse Filme wie NEKROMANTIK oder FLOWERS abfeiern würde, wäre, denke ich, im ursprünglichen Plan der Filmemacher etwas schiefgelaufen. :)

20.06.2022 21:03 Uhr - alex_wintermute
1x
20.06.2022 15:08 Uhr schrieb cecil b
Problem behoben. ^^^^^ Thanx, Mike, Gerald. :)


Funzt jetzt. Dankeschön.

21.06.2022 06:33 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.781
@tp & cecil
Phil Stevens wird abgecheckt! :) Danke!

21.06.2022 11:11 Uhr - Thodde
1x
Tolles Interview. Buttgereit wie immer äußerst intelligent und sympatisch. Vielen Dank dafür.

21.06.2022 13:01 Uhr - TheRealAsh
4x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.399
So, hab's durch und bin ganz grandios begeistert, wirklich toll geworden und auch toll ,dass es mal einen langen Kommentarstrang gibt, der harmonisch ist und die Wertschätzung für unsere Liebe zum Horror zum Ausdruck bringt: Danke hierfür!

Darf man auf mehr solche Sachen hoffen, evtl. ein Podcast a la CecilomaniaBdemented? :-D

21.06.2022 13:25 Uhr - cecil b
4x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Vielen Dank an die weiteren Kommentatoren!!!! :)

Denkt bitte nur daran, dass im Interview schon diverse Links vorhanden sind, die auf Buttgereits Seite verweisen, auf der auch dieses Interview erschienen ist, und es keine weitere braucht.

Ash: Ja, das Feedback ist wirklich lesenswert und erfreulich. :)

Podcast und co: Hoffen kann man. ;) Es ist durchaus möglich, dass ähnliches wieder stattfindet. Ein Gespräch ist natürlich flexibler als schriftliche Fragen, ich fand es schon bei Marzio Frei toll, seiner Begeisterung zuzuhören.

22.06.2022 19:30 Uhr - Shantiro
Jetzt konnte ich das Interview auch endlich zu Ende hören.

"Haste noch viele Fragen?" 😂
Die Frage kenne ich. Wurde mir als Interviewer auch schon gestellt. Ist ein Qualitätsmerkmal, cecil. 😉

22.06.2022 19:39 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Shantiro: Mit Emojis kann man sich meistens nur bei klaren Aussagen verständlich ausdrücken. Insofern wäre es hilfreich, wenn du dich klar und deutlich ausdrückst.


Inwiefern ein Qualitätsmerkmal ?


Die Frage wurde einfach deswegen gestellt, weil Buttgereit realisiert hat, wie spät es ist. Deswegen sagt er das ja auch. Nach 90 Minuten fiel ihm auf, wie schnell die Zeit vergangen war, und er musste noch los.

Als ich ihm sage, dass ich noch drei habe, und erst später merkte, dass es vier sind, hat es ja trotzdem noch geklappt.

Wir konnten ja nicht ahnen, dass das Gespräch eine Spielfilmlänge bekommt.

Ich denke, wie wir das Gespräch beendet haben, das spricht für sich.

23.06.2022 11:45 Uhr - Shantiro
1x
Offensichtlich war ich gestern wohl der fälschlichen Annahme, dass es nach meinen klaren Aussagen vom 20.06.2022 nicht nötig ist, darauf noch ein weiteres mal einzugehen, sondern dass der Kurzkommentar an der Stelle dann reichen würde. Es tut mir leid, dass ich damit Verwirrung gestiftet habe. Hätte ich das geahnt, dann hätte ich entweder ausführlicher geschrieben oder vielleicht auch gar nicht. Damit ich aber auch jetzt nicht zu viel zur Erklärung schreiben muss und Wiederholungen vermeiden möchte, nehme ich auf den besagten Kommentar noch mal Bezug, indem ich ihn der Einfachheit halber zitiere:

20.06.2022 06:43 Uhr schrieb Shantiro
Da ich früher mal ein Hardcore-Magazin raus gebracht habe, weiß ich, was für eine Arbeit in fundierten Interviews steckt. Dabei hab ich erlebt, dass Künstler durchaus dankbar sind, wenn ein Interview nicht bloß nach Schema F läuft, sondern wenn man sich wirklich mit ihnen befasst und auseinander gesetzt hat, um ein Interview zu führen, das auch Substanz hat. Und ein Interview in dieser Länge, wie Du es geführt hast, ist schon eine Hausnummer. Respekt, cecil.

Buttgereit bin ich mal vor drei Jahren auf dem Weekend of Fear begegnet. Dort wurde eine Aufzeichnung seines Theaterstücks "Im Studio hört Dich niemand schreien" gezeigt, in dem es etliche kleine Verweise auf Argento, Fulci etc gab. Damals hatte ich meine Freundin mit dabei, die mit der ganzen Materie eigentlich gar nichts am Hut hat, aber halt aufgeschlossen ist. Und wie Buttgereit in die Vorstellung eingeführt hat, fand sie enorm sympathisch (während sie mit einem ebenfalls anwesenden Timo Rose beispielsweise gar nichts anfangen konnte). Und das hat auch wirklich den Unterschied gemacht. So sperrig Buttgereits Werke auch zuweilen sein mögen, so steckt da doch immer auch Köpfchen und viel mehr drin, als man bei einer nur oberflächlichen Betrachtung wahrnehmen kann. Gleichzeitig ist er immer auf dem Boden geblieben und ein Mensch wie Du und ich. Auch wenn ich nicht immer was mit seinen Filmen anfangen kann, so gebührt ihm für seine Art und für sein Schaffen doch immer auch mein Respekt.


Ich kenne halt auch die Situation, dass sich jemand zu einem Interview bereit erklärt, dieses in seinen Zeitplan einbaut, und keiner der Beteiligten vorher damit rechnet, dass man doch in zeitliche Bedrängnis geraten könnte. Wie Du schreibst konnte ja auch keiner ahnen, dass das Gespräch eine Spielfilmlänge bekommt. So eine Situation ergibt sich eben auch nur, wenn das zutrifft, was ich in meinem letzten Kommentar geschrieben habe, also wenn es sich um ein substantiiertes und inhaltlich wirklich hervorragendes Interview handelt, sowohl in der Vorbereitung als auch in der Ausführung. Insofern sehe ich alleine die Situation, in der Buttgereit fragt, wie viele Fragen Du noch hast, als einen Beleg dafür, wie stark das Interview ist.
Die gleiche Frage in einem anderen Kontext könnte auch darauf hin deuten, dass der Interviewte gelangweilt oder vielleicht sogar genervt ist und keinen Bock mehr hat weiterzumachen. Aber das ist ja hier ganz eindeutig nicht der Fall. Ich denke mal, Buttgereit war trotz des beginnenden Zeitdrucks viel mehr dankbar für das Interesse und das tolle Interview.

Für mich war dieser Moment im Interview einfach ein Déjà-vu, weil ich ihn wie gesagt genauso schon selbst erlebt habe. Auch wenn das Interview damals eigentlich wie am Schnürchen gelaufen ist, die Frage überhaupt nicht böse oder genervt gemeint war und wir das Interview auch dann noch ganz geschmeidig zu Ende gebracht haben, so war das für mich als Interviewer schon erst mal ein kleiner Moment der Verunsicherung, weil ich merkte, dass der Gesprächspartner bei aller Bereitschaft, Freundlichkeit und Kooperation trotzdem schlicht kein Interview in dem Umfang erwartet hat.

Aber weil ich das selbst schon so erlebt habe, kam ich dabei zum einen auch wieder mit meinen Gefühlen und meinen Empfindungen in Kontakt, die ich in diesem Moment des Interviews erlebt habe, zum anderen aber auch mit denen, welche mit dem Interview insgesamt verbunden sind. Das Wiedererkennen der Situation hat mich gestern einfach sehr zum Schmunzeln gebracht, was in einem sehr positiven Sinn noch mal zusätzlich für Dein Interview gesprochen hat.

Mir scheint jedoch, Du hast meinen ergänzenden Kurzkommentar gestern eher negativ aufgefasst und deshalb rechtfertigend auf etwas reagiert, das da meinerseits eigentlich gar nicht drin steckt. Es tut mir leid, dass der in dieser Form zu einer Fehlinterpretation geführt hat. Damit hatte ich leider nicht gerechnet und es auch nicht beabsichtigt.

23.06.2022 12:43 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
Da ich gerade auf dem Sprung bin, antworte ich erst heute Abend noch mal ausführlich, so, wie du es 'verdient' hast. ;)

Ich danke dir vielmals für deinen Kommentar, der aus meiner Sicht einer gut durchdachten, erfreulichen, Kommunikation entspricht!

Du hast ja aufgezählt, wie unterschiedlich man deinen Kommentar hätte auffassen können, ich hatte den aber deswegen nicht automatisch klar 'negativ' eingeordnet. Kann aber verstehen, dass du das so verstanden hast.

Da im Netz so einige Spielchen gemacht werden, wollte ich eine deutlichere Vorstellung davon haben, wie du diesbezüglich einzuschätzen bist.

Nun wundert es mich nicht, dass du schon Interviews geführt hast. :)

Danke dir!

Später vielleicht mehr.

23.06.2022 20:11 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.220
So, da bin ich nochmal. Es handelt sich auch um ein Missverständnis.

Ich dachte, dass du den von dir zitierten Kommentar geschrieben hattest, aus Prinzip, in Bezug auf die Aktion, und du bis dahin noch nichts von dem Interview gehört hattest.

Daher hatte ich beide Kommentare nicht in Verbindung wahrgenommen. Dann wäre alles offensichtlich gewesen.

Sorry, bei so vielen Kommentaren kann man mal den Überblick verlieren.

Sehr freundlich, dass du noch mal so fleißig warst, um das aufzuklären, danke dafür!


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)