SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von SilentKnight

Lohn der Angst mit deutscher Blu-ray-Premiere im Oktober 2022

Thriller mit Yves Montand erscheint erstmals uncut von Filmjuwelen

Lohn der Angst (OT: Le salaire de la peur, 1953) von Regisseur Henri-Georges Clouzot gehört mit zu den ganz großen s/w-Filmklassikern und ist besonders wegen seiner spannenden Abenteuergeschichte, rund um Yves Montand und Charles Vanel, die eine LKW-Ladung Nitroglyzerin an Ihr Ziel bringen müssen, bei vielen Fans beliebt.

In Deutschland war Lohn der Angst im Kino und später auf VHS um knapp 20 Minuten gekürzt gewesen. Für die spätere deutsche DVD-Veröffentlichung wurden die fehlenden Szenen nachsynchronisiert.  Im Jahr 2017 entstand eine 4K-Restauration, die es auf eine britische Blu-ray schaffte und einen deutlichen Qualitätssprung im Vergleich zur US-Veröffentlichung hatte. Mehr dazu in unserem Schnittbericht zur Criterion Blu-ray - Britische Blu-ray (2017-Restauration).

Nun erscheint Lohn der Angst in Deutschland erstmals ungekürzt auf Blu-ray vom Label Filmjuwelen. Die Laufzeit beträgt 153 Minuten, es ist daher davon auszugehen, dass es sich um die 4K-Restauration handelt. Die deutsche Blu-ray-Premiere enthält ein 20-seitiges Booklet, ein Pappschuber und Wendecover.

Das Bonusmaterial umfasst:

- Audiokommentar von Dr. Rolf Giesen
- Erinnerungen von Yves Montand
- Henri-Georges Clouzot - Der erleuchtete Despot
- Die Filmprofessorin Lucy Mazdon über "Lohn der Angst"
- Deutscher Vor- und Abspann
- Original Kinotrailer, BRD-Kinotrailer, DDR-Kinotrailer

Lohn der Angst erscheint ab 28.10.2022.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Gestrandete Existenzen in Las Pietras in Venezuela, einer trostlosen Stadt am "Ende der Welt". Doch eines Tages gibt es eine Chance: Eine Ölquelle, 500 km entfernt, ist in Brand geraten. Es gibt nur eine Möglichkeit, das Feuer zu löschen, nämlich eine Ladung Nitroglyzerin zu zünden. Dazu muss die ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel im Shop von Alive-ag.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von Fernsehjuwelen.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei Mediamarkt.de:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von OFDb.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei Saturn.de:

Mehr zu: Lohn der Angst (OT: Le salaire de la peur, 1953)

Schnittberichte:

Aktuelle Meldungen

Story of Ricky - Beschlagnahme und Indizierung aufgehoben
Offizielle Behördendokumente ab sofort bei Schnittberichte.com
Infinity Pool - Brandon Cronenbergs Mysterythriller bekommt NC-17-Rating
Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Alle Neuheiten hier

Kommentare

21.09.2022 04:20 Uhr - Cineast_Fan
2x
Das waren noch Zeiten, als solche genialen Filme gedreht wurden! Es war die Glanzzeit des Kinos und es wurden zahllose Klassiker für die Ewigkeit erschaffen. Sowohl in Hollywood, als auch in Europa.

Weiß jemand, ob man sich bei dieser Fassung die neu synchronisierten Stellen zwangsweise angucken muss oder ob man auch auf Untertitel für die ursprünglich nicht synchronisierten Stellen zurückgreifen kann?

21.09.2022 09:41 Uhr - MrCreazil
1x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
Jedes Jahrzehnt hat seine Klassiker und den wenigen Klassikern steht oft eine Maße an Mittelmaß gegenüber, da hat sich mit der Zeit nicht gar nicht so viel verändert oder verbessert. So eine Perspektive hat oft mehr mit Verklärung und Nostalgie oder einfach selektiver Wahrnehmung zu tun... selbst wenn sich bei mir heute dasselbe Gefühl einschleicht, in einer Zeit zu leben, wo das Medium Film immer mehr in die Mittelmäßigkeit abrutscht, bzw. in der das mit Ach und Krach erreichte Mittelmaß eine unverhältnismäßige Verehrung erfährt.

21.09.2022 10:10 Uhr - Centrum.City.Corso
In Deutschland war Lohn der Angst im Kino und später auf VHS um knapp 20 Minuten gekürzt gewesen.

Gerne kläre ich auf, wie sich die deutsche Kinoauswertung tatsächlich abspielte.
1. Fassung 147 min 1953
2. Fassung 142 min 1953
3. Fassung 131 min 1960 (Constantin)
4. Fassung 131 min 1963 (Atlas)
5. Fassung 131 min 1974 (Jugendfilm)
Gruß!
PS Lt. FSK gab es eine Taurus Videofassg. mit 144 Min! Geprüft 1985.

21.09.2022 10:29 Uhr - D-P-O / 77
Feine Sache!

Habe zwar schon die herausragende VÖ von BFI aus England, aber ich bin auf die Synchro gespannt. Kenne den Film bisher "nur" auf Französisch!

21.09.2022 13:17 Uhr - Stoi
1x
Ein echter Klassiker von der ich kein Update benötige, weil ich die Criterion besitze und die mir ausreicht.
Übrigens ein schönes Beispiel, wo das Remake SORCERER von Friedkin nahezu genauso gut ist, wie das Original. Nur in Farbe und der Zeit entsprechend, etwas moderner.

PS: Die Criterion von THE WAGES OF FEAR läuft übrigens 147 Min.

21.09.2022 20:21 Uhr - DrunkenMaster88
1x
User-Level von DrunkenMaster88 1
Erfahrungspunkte von DrunkenMaster88 17
21.09.2022 09:41 Uhr schrieb MrCreazil
Jedes Jahrzehnt hat seine Klassiker und den wenigen Klassikern steht oft eine Maße an Mittelmaß gegenüber, da hat sich mit der Zeit nicht gar nicht so viel verändert oder verbessert. So eine Perspektive hat oft mehr mit Verklärung und Nostalgie oder einfach selektiver Wahrnehmung zu tun... selbst wenn sich bei mir heute dasselbe Gefühl einschleicht, in einer Zeit zu leben, wo das Medium Film immer mehr in die Mittelmäßigkeit abrutscht, bzw. in der das mit Ach und Krach erreichte Mittelmaß eine unverhältnismäßige Verehrung erfährt.


Ist wirklich so. Bin zwar riesen Fan der 80er, aber objektiv betrachtet sind ein Großteil der Filme auch nur Durchschnitt. Klar für Fans wie mich nicht, aber ich sehe das halt auch mit rosaroter Brille.

Das William Friedkin Remake von Lohn der Angst aus den 70ern ist übrigens auch genial.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)