SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Avatar - 6 Minuten längere Fassung ab August in den Kinos

Herbstlicher Re-Release des Blockbusters

Mehrfach haben wir bereits über James Camerons Box-Office-Hit Avatar berichtet. Somit dürfte die Meldung einer verlängerten Fassung auch keine großartige Neuigkeit sein. Auch nicht, dass man diese noch einmal ins Kino bringen möchte. Nicht bekannt war dagegen, wann die Langfassung nochmals in die Lichtspielhäuser kommen soll. Dies hat James Cameron nun in einem aktuellen Interview verraten. Bevor die Extended im November, quasi überpünktlich zum Weihnachtsgeschäft, auf DVD und Blu-ray in den Händlerregalen steht, wird Avatar im August 2010 wieder in den Imax und 3D-Kinos zu sehen sein. Inklusive 6 Minuten an neuem Material, welches momentan noch fertig bearbeitet wird. Ob die Na'vi auch in Deutschland eine Wiederaufführung erfahren werden, ist bis dato nicht bekannt.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Vor Jahren wurde Jake Sully (Sam Worthington) schwer verwundet und ist seitdem von der Hüfte abwärts gelähmt. Als ihm für ein Projekt das Angebot unterbreitet wird, zum weit entfernten Pandora zu reisen, willigt er schnell ein, um seinem für ihn sinnlos gewordenen Leben zu entkommen. Denn dort erwarten ... [mehr]
Quelle: LA Times

Mehr zu: Avatar - Aufbruch nach Pandora (OT: Avatar, 2009)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Muttertag (1980) - FSK gibt den Horrorklassiker ungekürzt frei
Tanz der Teufel - Ab Oktober 2021 uncut als 4K-UHD
Killer
Don
Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

23.04.2010 00:05 Uhr - bernyhb
Kommerz nichts als Kommerz

23.04.2010 00:10 Uhr - eytsch
Der Film ist klasse und gegen DC oder verlängerte Versionen fürs Heimkino habe ich nichts einzuwenden. Aber einen Film ohne Extras auf DVD/BD zu veröffentlichen, dann eine längere Fassung ins Kino bringen und die dann erst gut ausgestattet nochmal fürs Heimkino zu veröffentlichen geht selbst mir zu weit. Der Film ist schon der erfolgreichste aller Zeiten. Was wollen die Produzenten noch mehr? Grenzt ja schon an Dekadenz...

23.04.2010 00:12 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
So. Und nun BITTE von allen hier Diskutierenden KEIN Rumgeplärre, was für eine Abzocke das doch ist und wie dreist man sein muss, um den Film nochmal im Kino zu releasen.
DAS es Abzocke ist, steht nämlich außer Frage.
Die Sache ist, WER es unterstützt.

Liebe Schnittberichte-Fans, wir sollten Beileid bekunden, dass es in Geld schwimmende Regisseure nötig haben, DIE EIGENEN FANS für sechs (!) Minuten zusätzliches Material noch einmal 10 Monate nach Filmpremiere ins Kino locken zu wollen.

So eine Aktion ist entweder als schlichtweg assozial und dreist oder einfach nur als geldgeil und gleichgültig zu bezeichnen.


23.04.2010 00:18 Uhr - Trism
Wäre die Fassung 7 Minuten länger würde ich sie mir vielleicht ansehen gehen, aber so...

23.04.2010 00:18 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
@ eytch:
Hab noch getippt, während du schon gepostet hast - sorry. Der Grundtenor ist ja der Gleiche.

@all: vielleicht sollten wir mal einen Fackelumzug für größenwahnsinnige Filmemacher starten. Angefangen mit Uwe Boll und endend auf der "Titanic 2012" in den Weiten des großen Blauen mit James Cameron als Kapitän ;)

23.04.2010 00:22 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
@ Trism:
Hallo?! Also 8 hätten es schon sein müssen...bei 7 geht doch die ganze Story flöten!

23.04.2010 00:34 Uhr - Sky.walker
Fand den Film überbewertet, sollte lieber eine 6 Minuten kürzere Version bringen! xD

23.04.2010 01:01 Uhr - Restarts
ich würde den film gerne mal ohne die hauptfigur sehn..

23.04.2010 01:02 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
ich steh auf das Southpark-Bild im Text oben :D

23.04.2010 01:15 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Das ist echt ohne Worte...
Es wurde alles bereits von Blake gesagt und ich kann eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln...

23.04.2010 01:42 Uhr - evilash
ook es wurde wirklich alles schon gesagt...ich weiß auch nich was sich james cameron denkt..naja vielleicht ist er sauer weil seine ex den oscar für den besten film bekommen hat^^...und ich kann mich nur Lykaon anschließen^^.

23.04.2010 03:19 Uhr - fabsl
dass der streifen 2 verschiedene dvd-releases bekommt, war mir bewusst. aber dass der wegen den 6 neuen minuten nochmal ins kino kommt, nicht. absolut lächerlich.
@Trism: ganz meine meinung XD

23.04.2010 04:34 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
Ich denke, es muss nicht darüber diskutiert werden, ob der Film gut oder schlecht ist - das ist schließlich jedermanns Geschmack.

Und selbst, ob einige Leute für eine nur unwesentlich längere DVD/BR - Fassung Geld ausgeben wollen. Es sei ihnen gegönnt, schließlich würden einige von uns viele €uros bezahlen, um überhaupt mal was uncut zu sehen ;)

Aber es geht absolut NICHT klar, dass wir Fans und Konsumenten nochmal Geld für einen Film ausgeben sollen, der uns in der dahingeschluderten, bereits erschienen 3-D Version schon über 10€ im Kino gekostet hat.

Ich fand den Film gut +++meine Meinung+++
Aber ich würde einen Teufel dafür tun, nochmal für fast denselben Streifen extra Kohle und Popcorn auszugeben!!

23.04.2010 06:04 Uhr - CasanovaFrankenstein
1. 23.04.2010 - 00:05 Uhr schrieb bernyhb

Kommerz nichts als Kommerz


Dummes Gesülze, nichts als dummes Gesülze.

23.04.2010 06:29 Uhr - I Know what you did
14. 23.04.2010 - 06:04 Uhr schrieb CasanovaFrankenstein

1. 23.04.2010 - 00:05 Uhr schrieb bernyhb

Kommerz nichts als Kommerz


Dummes Gesülze, nichts als dummes Gesülze.



Unrecht hat er aber dennoch nicht, ist und bleibt geldmacherei, finde für 6 minuten lohnt sich der aufwand nicht ,wenn es jetzt 20 min oder gar 30 wären aber 6 naja.

23.04.2010 07:15 Uhr - KielerKai
A V A T A R - der beste Film 2009!
Freu mich jetzt schon auf August! Dann schau ich den Film das 7., 8. und 9. Mal...^^

23.04.2010 08:44 Uhr - Schneidfix
lol, wer ist den Schuld am ganzen Hype um den Film ?

Ganz bestimmt nicht die Macher und Produzenten des Filmes
Hier schreien die Fans nach mehr , und eben das bekommen sie halt
Alle anderen sollten es einfach ignorieren und es eben so tolerieren wie es ist
Wer hier von Abzocke spricht sollte lieber mal auf die Spritpreise schimpfen , denn tanken müssen wir ALLE

Den Film muss man sich nicht anschauen , aber als Fan kann man sich das gönnen ^^
Ausserdem sollte man sich freuen das des Kinogeschäft wieder ein Schub noch oben bekommt
Sind in den letzten Jahren genug Kinos geschlossen worden

23.04.2010 08:53 Uhr - 2fastRobby
@ Schneidfix.

Natürlich sind es die Produzenten. Die starten einen Hammerwerbefeldzug und der Film bekommt Kopieen ohne Ende. Allein das macht diesen Film so teuer. Denn die Regel gilt: Angebot bestimmt die Nachfrage. Da sind die Fans nicht schuld, aber das System.

Das Schlimme an Avatar ist, dass man ständig den Satz im Kopf hat: "James, das kannst du besser"!

Momentane Unterhaltungs- und Technikmesslatte: Alice im Wunderland. Danke Tim für die perfekte Unterhaltung!

23.04.2010 09:05 Uhr - Der_Hutmacher
Yeah, melkt die Kuh bis die Zitzen glühen.

23.04.2010 09:24 Uhr - Topf
wenn es sich wenigstens lohnen würde wie bei final fantasy VII adventchildren - der extendet hatte 25 (!) minuten längere laufzeit als das original..

aber für 6 lumpige minuten geh ich nicht ins kino

23.04.2010 10:06 Uhr - Meh
Als Studio würde ich es ebenso machen.

Wenn die Fans so geil darauf sind gemolken zu werden, dann muss gemolken werden. Sonst entstehen noch Euter-Beschwerden.

Es ist wie immer, da der Konsument heutzutage - mangels hinreichender Benutzung seines Cerebrums - seinem Triebimpuls eher nachgibt als mal einen Abwägungsprozess zu starten.



Den Film muss man sich nicht anschauen , aber als Fan kann man sich das gönnen ^^
Ausserdem sollte man sich freuen das des Kinogeschäft wieder ein Schub noch oben bekommt
Sind in den letzten Jahren genug Kinos geschlossen worden



Ja wieso ist denn das Kino auf dem absteigenden Ast (gewesen?)

Vlt. weil viele Filme geschnitten sind, so dass man sie sich nicht anschaun braucht, ich für eine DVD/Teilweise Bluray am VERÖFFENTLICHUNGSDATUM weniger Zahle als für zwei Eintritte (man geht ja doch selten alleine ins Kino, ich jedenfalls)?

Oder weil die meisten Filme absichtlich um (teilweise sehr wichtige) Szenen gekürzt sind? Man also am Ende doch wieder zur Extended-Fassung greifen müsste/sollte, wenn man den "ganzen" Film sehen möchte?

V.a. ab einem gewissen Alter hat man (sollte man m.E. zumindest) erstens eh so viel zu tun, dass so viele Filme verpasst hat, weil einfach das Berufsleben nicht mehr zulässt - zum zweiten sollte man - sofern man älter als 13 ist - schlicht etwas Geduld besitzen, also warten können, bis man etwas viel günstiger sieht (und meist in besserer Qualität - wenn ich da an die schlechte Leinwand im Cine-xy denken, da ist mein Fernseher mit DVD ja ansehnlicher).

23.04.2010 10:11 Uhr - Polonius
Und ich hab gedacht, auf dieser Seite hätte man es mit Film-Kennern zu tun... :-o

Was für ein Geschichtsverständnis bzgl. Kino als Medium haben hier eigentlich einige?!

Dass x verschiedene abgespeckte DVD/Blu-ray-Veröffentlichungen rausgehauen werden, bis endlich die erscheint, die man sich als Sammler und Bonusmaterial-Fan wünscht, ist eine Sache. Da kann man sich sachlich und inhaltlich zu Recht drüber beschweren.

Aber was bitteschön ist denn an einem Kino-Rerelease verwerflich?! Früher war das ganz normal. Wenn ich mal als Beispiel den ersten Star Wars anführen darf, der kam 1977 zum ersten mal in die Kinos und wurde zwischen 1978 und 1982 weitere ganze vier mal regulär in die Kinos gebracht.

Wer Avatar gerne nochmal im Kino sehen würde, gerade wegen dem anderen Filmerlebnis durch große Leinwand und 3D, dem sei das doch gegönnt! Und wenn's als Mehrwert gegenüber der ersten Kinoauswertung sogar noch ein paar mehr Szenen gibt, umso besser.

Ok, diejenigen, die hier reflexartig schon wieder rumnörgeln, werden wohl nicht (nochmal) ins Kino gehen. Aber es gibt genug Fans, für die das ein großartiger Sommerbonus sein wird. Und ob sich ein nochmaliger Kinobesuch lohnt oder nicht, würde ich nicht an der Filmlänge festmachen. Selbst wenn Cameron die identische Kinoversion nochmal als Rerelease bringen würde, würde sich das lohnen. Bestimmte Filme wollen bestimmte Leute eben nochmal im Kino sehen. Das war schon immer so, und das wird auch immer so sein. Das ist nämlich genau das Prinzip, von dem die Repartuar- und Programm-Kinos leben. Wenn ich sehe, dass irgendwo "Blues Brothers" im Kino gezeigt wird, dann sag ich ja auch nicht, das lohnt sich nicht, den hab ich schon gesehen, da sind ja keine neuen Szenen dabei. Nein, ich freu mich, dass ich diesen Film noch mal auf der großen Leinwand sehen darf.

Genau so ist das hiermit auch. Also, mal ein bisschen mehr Gelassenheit bitte... ;-)

23.04.2010 10:27 Uhr - Yugi2007
Ich glaube nicht das die Leute nochmal für 6 Schlappe Minuten in denn Film gehn, nur für 6 Minuten nochmal die Kohle hinlegen um ihn in 3D zu sehen.
AVATAR ist ein Super Film keine Frage aber für 6 Minuten nochmals ins Kino naja ich weiß nicht, dann lieber auf die DVD/BD warten.

Und zu der Fassung die rund 30 Minuten länger laufen soll,aber dort sollen die Effekte ja net fertig sein.
Was soll der quatsch man hat bis zum Release im November so unendlich lange zeit und der FIlm hat so unendlich viel eingespielt, warum zum Teufel macht Cameron diese 30 Minuten längere Fassung nicht fertig ??????
Dann hat man wenigstens einen richtigen anreiz diese DVD/BD zu kaufen aber doch nicht wenn dort 30 Minuten einfach mal nicht fertig gestellt worden sind und ich dachte immer Cameron wer der man der Director´s Cut Versionen diesmal habe ich mich wohl getäuscht....Schade !!!

23.04.2010 10:39 Uhr - TheEvilDead
oh man wie mir avatar auf den sack geht!
hab ihn noch nicht gesehen
kann ja sein das er gut ist aber es nervt einfach so!

23.04.2010 11:14 Uhr - Recommander82
Kommerz?! Ja und.
Blockbusterfilme sind immer Geldmacherei.
Kein Produzent produziert einen Film, um einen Flop zu landen.

Also ich habe rein gar nichts dagegen, im Herbst nochmal 14€ auszugeben, um mir den Film im Berliner Sony Center anzusehen.
Es ist einfach gute Unterhaltung.
Und ich bin froh, daß im Kino nicht die Leute sitzen werden, die meinen, ihre kritikwütige Meinung könnte etwas ausrichten.



23.04.2010 11:36 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Was soll denn daran falsch sein, wenn ein Film - dazu noch erweitert - ein weiteres Mal ins KINO kommt? Wer ihn sich anschaut weiss doch genau, was er tut! Star Wars habe ich seinerzeit 10 Mal im Kino angeschaut und mich jedes Mal gefreut, wenn er wieder aufgeführt wurde. Beim Herr der Ringe Teil 1 werden es auch 5 mal gewesen sein.

Wer meint, irgendetwas im heimischen Wohnzimmer könnte es - was das Erleben des Filmes angeht - mit einer Kinovorstellung aufnehmen hat meiner persönlichen Meinung nach einen an der Waffel. Und was das übliche Geplärre über raschelnde und tuschelnde Mitkinogängern angeht: Das kommt wenn man häufig ins Kino geht in Wirklichkeit nur selten vor, es sei denn man sucht sich gezielt Vorstellungen aus, in denen derartige Spacken üblicherweise abhängen (sprich Freitag und Samstag Abend).

Und hier noch der Profitipp: Kinovorstellungen mit OVs sind fast immer komplett deppenfrei, es sein denn bei deutschsprachigen Filmen.

Avatar in 3D ist grosses Kino, auch wenn die Story leider sehr bzw. zu dünn ist. Einige Szenen sind für mich auch beim wiederholt schauen einfach das Eintrittsgeld wert. Als Beispiel sei nur die berühmte Drachenflugsequenz genannt: So etwas Beeindruckendes hat man schlicht noch nie im Kino gesehen.

Ansonsten: siehe Polonius u.a.


23.04.2010 11:42 Uhr - mad_hatter
Ich denke ich werde nicht nochmal ins Kino gehen, da, wenn ich mir den Film nochmal angucken möchte, die derzeitige DVD/BD reicht. Die Kinofassung ist ja auch der eigentliche Director's Cut. Da kann ich auf überflüssige Szenen verzichten.

23.04.2010 11:46 Uhr - LLive
Für den Film werfe ich gern mein Geld ausm Fenster.^^

23.04.2010 11:47 Uhr - Matti1969
Mal ne ganz andere Frage...
Habe erst "Kampf der Titanen" in 3D gesehen und fand das ganze einfach nur aufgesetzt und man hatte sich nach 5 Minuten an den 3D Szenen satt gesehen.
Sieht das bei Avatar genauso aufgesetzt aus, oder ist das, da der Film direkt in 3D gedreht wurde, hier deutlich besser???

Auch wenn "Avatar" nicht meine Baustelle ist und auch "Kampf der Titanen" nicht wirklich toll war, würde mich das mal interessieren. Denn eines ist mal klar, ein durchschnittlicher oder gar schlechter Film ,wird durch diesen ganzen "Mumpitz" auch nicht besser...

23.04.2010 11:57 Uhr - Müs Lee
Möglicherweise Abzocke. Aber ma ganz ehrlich, wer hätte dass bei dem Riesenerfolg nich getan ? Heutzutage werden Cashcows wie Avatar eben gemolken bis zum erbrechen. Solang er Platz lässt für andere Filme is doch alles Tutti, ich versteh nich warum sich alle immer so aufregen. Ausserdem ist es doch jedem selbst überlassen ob er sich den Film das 7te oder 100ste Mal anschaut. Der X-te Release einer DVD/Blu-Ray im Sinne eines Directors Cut, einer Extended Edition, einer Special Edition etc. etc. etc. das is Abzocke. Aber ob der jetzt nochma im Kino 6mins. länger läuft oder nicht is doch Jacke wie Hose.

23.04.2010 12:38 Uhr - ChickenWing
Dass man überflüssige Filme auch noch um 6 Minuten verlängert, schlägt doch dem Fass die Krone ins Gesicht... ;-)

Nee, im Ernst: Ich finde den Film jetzt schon eher langweilig, und mir persönlich ist das alles zu künstlich. Aber selbst das außer Acht gelassen, frage ich mich, was 6 Min. bei einem fast 3-Stunden-Film noch reißen sollen. Die Sache wird sich aber lohnen: Wenn weltweit nur ein paar Millionen dieses Spiel mitmachen (Extended Cut in Kino und auf Scheibe), dann rollt schon der Rubel...

23.04.2010 12:41 Uhr - Oberstarzt
Ich muß gestehen, ich habe ihn noch nicht gesehen.

23.04.2010 12:48 Uhr - zombiegerald667
Ich muss sagen dass mich der Film nach all den im TV gezeigten Ausschnitten usw. nicht wirklich angemacht hat, konnte gestern allerdings nicht wiederstehen ihn mir auf Blu-Ray zu holen(lim. mit Wendecover OHNE FSK-Flatschen).Also, macht schon was her, durchaus ansehbar.Ob allerdings 6 Minuten mehr nochmals den Kauf-, bzw. Eintrittspreis rechtfertigen ist natürlich fraglich,darf aber zum Glück jeder(wie bereits mehrfach erwähnt)für sich selbst entscheiden.

23.04.2010 13:55 Uhr - Müs Lee
@Oberarzt: Lohnt sich auf jeden Fall

@Zombiegerald667: Ganz deiner Meinung, in jeglicher Hinsicht

@ChickenWing: Unnötiger Kommentar

23.04.2010 15:07 Uhr - Mindfuck
Das finde ich super. Ich habe den Film in den Kinos verpasst.

23.04.2010 15:31 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Naja, iwie hat Cameron schon recht, den Film nochmal ins Kino zu pumpen. In Avatar steckt einfach MEGAULTRA-viel Arbeit, und das muss einfach anerkannt und angemessen respektiert werden. Die Herr der Ringe Saga hat 3 Jahre lang die Lichtspielhäuser dominiert, jetzt ist Avatar am Drücker.

23.04.2010 15:36 Uhr - Sky.walker
Hey ho. Das erinnert mich irgendwie an 1997, als plötzlich 3 Filme ins Kino kamen, die alle ca. 5 Minuten länger waren, als noch bei ihrer Originalaufführung in den Jahren 1977, 1980 & 1983. Von daher ist Cameron nicht der Erste, der das so macht.
Allerdings muss man sagen: 1997 waren 20 Jahre ins Land gegangen, und nicht nur ca. 6 Monate. 1997 konnten neue Fans gewonnen werden und Generationen, die das Phänomen verpasst hatten, weil es einfach vor ihrer Zeit war. Aber hier? Hier geht es nicht darum, neue Fans zu gewinnen, oder den Film mit Hilfe neuester technischer Möglichkeiten zu "verbessern" oder aufzumöbeln. Mal ganz ehrlich: was ist, wenn von den 6 Minuten 3 Minuten mehr Abspann sind?

23.04.2010 15:43 Uhr - Agregator
Hab den Film bis jetzt nicht gesehen und werde ihn mir auch nicht anschauen da mir die Trailer überhaupt nicht gefallen haben.Ob der jetzt nochmal im Kino läuft oder nicht ist mir deswegen eigentlich egal.

23.04.2010 15:58 Uhr - Critic
6 minuten länger und ich wär im Kino tatsächlich eingepennt, trotz 3d.

Ich wette einfach mal es ist ne 6 minütige Sexszene. Mit Haaren.

23.04.2010 15:59 Uhr - Warlord
Die arme Cash-Kuh muss doch vom ganzen Melken langsam krepieren...

@ ~ZED~
Der Herr der Ringe ist aber was anderes, weil es jedes Jahr ein anderer Film war der ins Kino kam. Und deine Begründung mit der MEGAULTRA-viel Arbeit ist Bullshit, das berechtigt den Reguisseur noch lange nicht dazu solche Wegelagerei zu betreiben und damit andere Reguisseure auszubooten, die mit ihren Filmen auch Geld verdienen möchten. Und viele dieser Reguisseure haben, was wette ich drum, mehr Herzblut und echte Arbeit in ihren Film gesteckt als Cameron. Denn wenn man so reich ist wie Cameron und solche Möglichkeiten hat wie er ist es wesentlich leichter einen Film zu machen, als wenn man jemand ist, der für jede Millionen beim Studio betteln muss. Und wenn wir tatsächlich das Kriterium der MEGAULTRA-vielen Arbeit heranziehen würden, müsste "Apocalypse Now" seit 30 Jahren ununterbrochen im Kino laufen...

Und ich bleibe dabei: Camerons ultimativer Film über Außerirdische ist und bleibt "Aliens" :)

23.04.2010 16:29 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Oh Mann... 6 Minuten und dafür soll man knapp 10 Euro pro Person blechen, wobei man den Film fürs Heimkino für 15 bekommt?

Cameron ist nichts anderes als Geldgeil. Daneben sehen George Lucas und Peter Jackson wie brave Kätzchen aus.

23.04.2010 16:29 Uhr - Operator
Was heißt hier Wiederaufführung?

Bei uns in Paderborn läuft der Film immer noch ^^

23.04.2010 19:28 Uhr - markymarco
naja, TITANIC kam ja 1998 auch zwei mal in die kinos (2012 sogar noch ein drittes mal - in 3D!), Cameron macht halt vermarktungstechnisch alles richtig - was ihn zum erfolgreichsten multimillionär aller zeiten macht...

das AVATAR erfolgreicher als Titanic ist, liegt auf jeden fall an 3D. hab mal irgendwo gelesen, wenn man die zusätzlichen ticketkosten für die 3D vorstellungen weltweit zusammenrechnet (und einberechnet, das kino heutzutage sowieso etwas teurer geworden ist); wennn man das alles abzieht, ist TITANIC immernoch der erfolgreichere Film.

mal sehn, wie es dann 2012 aussieht...

23.04.2010 19:31 Uhr - ChickenWing
23.04.2010 - 13:55 Uhr schrieb Müs Lee
@ChickenWing: Unnötiger Kommentar


Das entscheidest zum Glück nicht DU, was überflüssig ist und was nicht!

23.04.2010 19:40 Uhr - Tony Almeida
zum Thema: verständlich das das Studio solange das Interesse besteht den Film nochmal rausbringt, weil trotz der vermeindlichen Milliardengewinne kann ich mir nicht vorstellen das da soviel hängen geblieben ist, alleine die PR-Kampagne rund um Welt und die massig Kopien u.s.w.
@Warlord:
stimme dir vollkommen zu, Aliens ist der definitive Cameron-Film über Außerirdische, Avatar hatte für mich keine Seele und drückt mit aller Macht auf die Durchsetzung des 3D Standarts, und wenn das bedeutet das nur noch solche Möchtegern/epische Machwerke (z.B. Kampf der Titanen) enstehen dann kapitulier ich.

23.04.2010 19:48 Uhr - Frank666
DB-Helfer
User-Level von Frank666 4
Erfahrungspunkte von Frank666 215
Lachhaft... wenn es jetzt jeder x-beliebige Splatterfilm mit 6 Sekunden mehr Blut wäre, würden alle wieder seelig NA ENDLICH jubeln...

23.04.2010 20:16 Uhr - Karate Kid
Ich wäre lieber für ein Terminator 1 und 2 Double Feature!

23.04.2010 20:50 Uhr - Meh
Ich fand Avatar war der schlechteste Film, den ich in den letzten Jahren im Kino gesehen habe.

Völlig überhyped.

Ich hab mir die ganze Zeit gedacht, welchen grandiosen Film man denn mit dem Budget hätte machen können... so eine Verschwendung. <.<

Die 3D-Effekte waren auch nur in den ruhigeren Szenen gut und angebracht (diese "Bildschirme" waren ziemlich das beste im Film).

Wie immer bei Vorlieben, sehen das genügend andere Menschen auch anders.

Wer meint, irgendetwas im heimischen Wohnzimmer könnte es - was das Erleben des Filmes angeht - mit einer Kinovorstellung aufnehmen hat meiner persönlichen Meinung nach einen an der Waffel.


Klar, besseres Bild, bessere Sitze, bessere Mit-Ansehende, VIEL VIEL VIEL besserer Ton, ohne gleich einen Tinitus zu kriegen, die Möglichkeit Pause zu machen, wenn's langweilig ist, vorzuspulen oder gar zurückzuspielen ist natürlich viel schlechter als in einem Saal zu sitzen, in dem bescheuerte Leute oft durch's Bild laufen, grundsätzlich zu spät kommen; man muss sich bescheuerte Werbung anschaun, sich von irgendwelchen Asis fragen lassen, ob man ein Eis wolle, muss völlig überteuerte Karten kaufen,... ich könnte so noch 'ne Weile weitermachen.

23.04.2010 21:14 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Kann "Meh" nur zustimmen. Seit mein Heimkino mit übergroßem HD-TV Gerät, PS3 slim und einer ordentlichen HD Sound Anlage ausgerüstet ist, überlege ich mir 2 mal, ob ich Geld fürs Kino ausgebe, da die BD Veröffentlichungen meist schon nach wenigen Monaten erfolgen. :)

23.04.2010 21:59 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
@Warlord

kk

23.04.2010 22:36 Uhr - Alastor
23.04.2010 - 20:50 Uhr schrieb Meh
die Möglichkeit Pause zu machen, wenn's langweilig ist, vorzuspulen oder gar zurückzuspielen ist natürlich viel schlechter als in einem Saal zu sitzen


Wenn ich bei einem Film den Drang hätte zu pausieren weils langweilig wird oder gar vorzuspulen würde ich mich über den Kauf der DVD/BR eher ärgern als über den kauf einer Kinokarte.


23.04.2010 - 20:50 Uhr schrieb Meh sich von irgendwelchen Asis fragen lassen, ob man ein Eis wolle,


Die machen ihren Job, Asi fänd ich es eher wenn man sich nur noch alleine vor seinem Fernseher hängt.

23.04.2010 23:31 Uhr - Morte
Gähn, the same procedure as every year - und damit meine ich nicht, dass die Produzenten eines Films doch tatsächlich so viel Gewinn wie möglich erzielen wollen, sondern dass sich hier immer wieder genau darüber aufgeregt wird. Offensichtlich existiert nunmal ein gigantischer Markt für diesen Streifen, und wen die 6 Minuten nicht interessieren, der bleibt einfach zu Hause! Ich werde nicht zum dritten Mal ins Kino rennen, aber ich würde mir auch nie versch. DVD-/BD-Fassungen eines Films kaufen, nur weil ein paar Szenen hinzugefügt werden.
Man kann das Ganze auch einmal umgekehrt betrachten: Sehr viele Fans des Films möchten sicher gern nochmal ins Kino, nicht nur wegen der 6 Minuten, und wer seid Ihr, dass Ihr denen ihr Vergnügen nicht gönnt, hmm?

24.04.2010 01:14 Uhr - Undertaker
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
23.04.2010 - 15:07 Uhr schrieb Mindfuck
Das finde ich super. Ich habe den Film in den Kinos verpasst.

Hast Du ein Glück. Aber der lief ja auch nur kurze Zeit in den Kinos. ;-)

24.04.2010 10:51 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
[b]51. 23.04.2010 - 22:36 Uhr schrieb Alastor[/b]
Wenn ich bei einem Film den Drang hätte zu pausieren weils langweilig wird oder gar vorzuspulen würde ich mich über den Kauf der DVD/BR eher ärgern als über den kauf einer Kinokarte.


Wenn ich eine DVD/BD kaufe und die mir nicht gefällt, gibt es genug Wege sein Geld wieder zurückzubekommen, zumal man sich für den Bruchteil eines Ticketpreises meißt auch die Filme leihen kann.

[b]51. 23.04.2010 - 22:36 Uhr schrieb Alastor[/b]
Die machen ihren Job, Asi fänd ich es eher wenn man sich nur noch alleine vor seinem Fernseher hängt.


Wer sich seinen eigenen "Kinosaal" einrichtet wird wohl auch dafür sorgen, dass ein paar gute Kumpels einem Gesellschaft leisten, genauso langweilig finde ich es, allein ins Kino zu gehn.

24.04.2010 13:14 Uhr - Meh
Naja, gibt halt immer Leute, die sich darüber aufregen, dass sich Leute darüber aufregen, dass sich Leute aufregen.



Wenn ich bei einem Film den Drang hätte zu pausieren weils langweilig wird oder gar vorzuspulen würde ich mich über den Kauf der DVD/BR eher ärgern als über den kauf einer Kinokarte.


Ahja. Differenzierende Relation ist wohl ein Fremdwort, wie?

Nehmen wir halt Avatar als Beispiel. Bei Amazon kostet die DVD 7,89 Euro. (Wenn ich also das NUR auf zwei Leute runterbreche, sind das weniger als 4 Euro pro Person. Selbst für einen alleine ist das schon billiger.)

Meine Kinokarte (ohne Brille) hat ~11 Euro gekostet.

Du sagst also, dass 7,89 > 11 Euro sind? Was soll man zu so einer Argumentationsbasis noch sagen?

Gehe ich mit zwei Leuten in's Kino, zahle ich 22 Euro (außer meine Lebensgefährtin zahlt mal selber <.<).

Die DVD kostet auch bei zwei Leuten noch die 7,89 Euro.
Die Blue Ray kostet in diesem Beispiel auch nur 14,98 €, man spart also auch gegenüber zweier Karten.

Auch kann ich die Argumentation nicht nachvollziehen, wieso es besser sein sollte, dass "random" Leute im Kino 'rumsitzen? Wie Kurisuteian zu Recht angemerkt hat, kann man bei beiden Varianten seine Freunde einladen. Ich behaupte sogar, dass es bei dem eigenen Heimkino leichter fallen dürfte einen Termin zu finden.

24.04.2010 13:48 Uhr - DON
Also ein zweiter Besuch steht für mich leider nicht zur Debatte!
Der Film hat mich schon in der Originalfassung bis auf seine 3D-Optik in keinem einzigen Punkt überzeugt!
Und "nur" 6 Minuten bei so einem Epos find ich wirklich etwas wenig Material; es riecht doch etwas nach Abzocke, oder?

25.04.2010 00:58 Uhr - Jason2009
6 minuten oder 6 sekunden scheiss egal, dies ist die längere fassung und damit die fassung die ich brauche. Darauf habe ich gewartet. Aber noch bis November warten ugh...

25.04.2010 11:00 Uhr - Alastor
24.04.2010 - 10:51 Uhr schrieb Kurisuteian
Wer sich seinen eigenen "Kinosaal" einrichtet wird wohl auch dafür sorgen, dass ein paar gute Kumpels einem Gesellschaft leisten, genauso langweilig finde ich es, allein ins Kino zu gehn.


Wenn man sich erst einen Kinosaal einrichten muss der einem echten guten Kino ebenbürtig ist dann ist der Preisvorteil aber futsch. Ausserdem darf im Falle von Avatar dann erst mal auf 3D aufgerüstet werden um den Film in voller Pracht zu erleben.
Ich hab kein Heimkino und würde wohl eher aufs Kino zurückgreifen.
Ich meine ich gehe auch ab und zu mal essen obwohl ich selber kochen kann.

24.04.2010 - 13:14 Uhr schrieb Meh
Nehmen wir halt Avatar als Beispiel. Bei Amazon kostet die DVD 7,89 Euro. (Wenn ich also das NUR auf zwei Leute runterbreche, sind das weniger als 4 Euro pro Person. Selbst für einen alleine ist das schon billiger.)

Meine Kinokarte (ohne Brille) hat ~11 Euro gekostet.

Du sagst also, dass 7,89 > 11 Euro sind? Was soll man zu so einer Argumentationsbasis noch sagen?


Du hast für dein Heimkino 7,89 gezahlt? Wenn ja nehme ich alles zurück.
Ist die 3D Fassung auf der DVD? Wenn nein dann wäre es doch ein bescheuterter Vergleich die billige 2D Fassug mit der teuersten Kinofassung zu vergleichen.

24.04.2010 - 13:14 Uhr schrieb Meh Die DVD kostet auch bei zwei Leuten noch die 7,89 Euro.
Die Blue Ray kostet in diesem Beispiel auch nur 14,98 €, man spart also auch gegenüber zweier Karten.


Aber die Qualität ist auch bei einem nicht 3D Film was ganz anderes als zuhause. Wer z.b. spiel mir das Lied vom Tod nicht im Kino gesehen hat, der hat ihn noch nie richtig gesehen. Glaub es mir. Man muss schon sehr viel Geld ins Heimkino stecken um einem (guten) Kino ebenbürtig zu sein. Man könnte bei deiner Argumentation ja glauben dafür reicht die günstigste DVD Version.

25.04.2010 15:51 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Keine Ahnung in was für erbärmlichen Kinos sich Meh üblicherweise herumtreibt, aber moderne Cineplexe haben in ihren grossen Sälen durch die Bank weg einen besseren Ton als jedes Heimkino der Welt. Dies deswegen, weil schlicht eine gewisse Größe und ein abgeschirmter, darauf ausgelegter Saal erforderlich ist, um wirklich guten Sound zu erzeugen, ganz egal was die Heimkinoindustrie ihren Kunden zu verkaufen sucht (ich habe auch eine durchaus aufwändige und hochwertige Heimkinoanlage zu Hause, das nur vorsorglich).

Von dem abartig guten Sound in den IMAX-Kinos, in denen man trotz des hohen Eintritts Avatar in 3D schauen sollte (natürlich nur wenn man eines in der Nähe hat und wirklich die volle Packung will) fange ich am besten gar nicht erst an.

Auch kann kein Heimkino das Seherlebnis duplizieren, dass man im Kino hat, weil das "Eintauchen" in einen Film nun einmal darüber funktioniert, dass man entspannt in einem ansonsten dunklen Raum das Bild fast im gesamten Sehfeld auf eine gewisse Entfernung betrachtet. Das ist eben nicht das Gleiche wie 3 m vor einer HD-Glotze zu hocken oder ein Beamer-Bild zu betrachten.

Dass das übliche Gejammer über angeblich störende Mitkinogänger kommen würde, habe ich ja schon vorher gesagt. Wie gesagt, in Wirklichkeit ist das fast nie ein Problem, es sein denn man ist selbst der Störer...

Ich habe absolut nichts gegen Filmabende zu Hause mit Freunden oder Familie, mach sie ja selbst öfters und blicke voller stolz auf meine erstaunlich gewalthaltige DVD- und Blue Ray-Sammlung. Aber das ist eben nur der kleine, miese Bruder vom Gang ins Kino, den man ja gerne noch mit anderen gemeinsamen Aktivitäten wie Essengehen etc. verbinden kann.

25.04.2010 17:54 Uhr - Meh
Naja, wenn mir die Ohren - ob der Lautstärke - klingeln, empfinde ich den Ton eher als suboptimal. Da allerdings die meisten Leute - nachweislich - ihre Ohren ruiniert haben, mag für die 'zu laut' gerade noch hörbar sein.



Ich vermute mal, dass Du zum Fernsehen auch ins Kino gehst, andernfalls würde ja das Argument keinen Sinn machen, so es ja Leute gibt, die auch andere Sachen (sei es eine Liveübertragung für Fussball, die man dann doch selten auf DVD/BlueRay kriegt) zu Hause in vernünftiger Qualität sehen wollen.
Komisch, würde gerne mal die Adresse für dieses Kino haben in dem man das normale Fernsehprogramm empfängt.
Kriegt man da dann alle Sender? Auch PayTV?
Wird das dann pro Stunde abgerechnet? Gibt es dann auch verschiedene Säle für verschiedene Fans unterschiedlicher Mannschaften?

Das klingt alles höchst interessant.

Bitte um zeitnahe Aufklärung.


26.04.2010 00:47 Uhr - Alastor
25.04.2010 - 17:54 Uhr schrieb Meh
Ich vermute mal, dass Du zum Fernsehen auch ins Kino gehst, andernfalls würde ja das Argument keinen Sinn machen, so es ja Leute gibt, die auch andere Sachen (sei es eine Liveübertragung für Fussball, die man dann doch selten auf DVD/BlueRay kriegt) zu Hause in vernünftiger Qualität sehen wollen.
Komisch, würde gerne mal die Adresse für dieses Kino haben in dem man das normale Fernsehprogramm empfängt.
Kriegt man da dann alle Sender? Auch PayTV?
Wird das dann pro Stunde abgerechnet? Gibt es dann auch verschiedene Säle für verschiedene Fans unterschiedlicher Mannschaften?

Das klingt alles höchst interessant.

Bitte um zeitnahe Aufklärung.



Auf wen bezieht sich diese Frage? Und welches Argument würde keinen Sinn machen?
Das Kino ein anderes Seherlebnis ist als Fernsehen?

Und weder ich noch Roderich haben geschrieben das Kino den Fernseher ersetzt.
Ein Kinofilm erzielt seine Wirkung aber nunmal meistens am besten im Kino. Bei der Tagesschau gibts diesen Vorteil nicht und ne Serie im Kino, naja da bräuchte man ordentlich Sitzfleisch. Auch einen Film kann man sich problemlos im Fernsehen geben aber wie gesagt, das Seherlebnis ist nicht das selbe. Von daher ergibt dein Einwurf ziemlich wenig Sinn

25.04.2010 - 17:54 Uhr schrieb Meh
so es ja Leute gibt, die auch andere Sachen (sei es eine Liveübertragung für Fussball, die man dann doch selten auf DVD/BlueRay kriegt) zu Hause in vernünftiger Qualität sehen wollen.


Gutes Beispiel, denn auch hier gilt:
Man kann es Problemlos auch zuhause geniessen aber die selbe Atmo wie im Stadion kriegt man nie hin.

26.04.2010 04:44 Uhr - Jason2009
Was ihr für sorgen habt. Ich will Avatar einfach nur zuhause auf meinem Fernseher schauen können und gut is....

26.04.2010 09:16 Uhr - Meh

Gutes Beispiel, denn auch hier gilt:
Man kann es Problemlos auch zuhause geniessen aber die selbe Atmo wie im Stadion kriegt man nie hin.


Rechne mir vor wieviel es alleine kosten würde die WM in Südafrika im Stadion zu sehen und ich sage Dir wieviele Heimkinos man dafür kriegt.

Den Urlaub, den man bräuchte, jetzt mal ignoriert.

26.04.2010 09:40 Uhr - Alastor
26.04.2010 - 09:16 Uhr schrieb Meh

Gutes Beispiel, denn auch hier gilt:
Man kann es Problemlos auch zuhause geniessen aber die selbe Atmo wie im Stadion kriegt man nie hin.


Rechne mir vor wieviel es alleine kosten würde die WM in Südafrika im Stadion zu sehen und ich sage Dir wieviele Heimkinos man dafür kriegt.

Den Urlaub, den man bräuchte, jetzt mal ignoriert.


Wo steht da was von kosten? Ich sage die Atmosphäre ist ne andere und man bekommt sie so nicht hin. Und du kommst dann natürlich gleich mit der WM, klar sind ja auch die einzigen Spiele die man in einem Stadion schauen kann -.-.

27.04.2010 16:10 Uhr - superflo
Was ist bitteschön daran Abzocke? Möglicherweise bin ich nicht auf dem Laufenden, aber soweit ich weiß ist es immer noch eine freie Entscheidung ob man eine Kinokarte kauft oder nicht. Wer bezahlt darf sich nicht beschweren "abgezockt" worden zu sein.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)