SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von VideoRaider

Comedy Central zensiert erneut South Park

UPDATE: Beide Jubiläumsfolgen nun von der offiziellen Seite entfernt


zum Update der Meldung


Das die US-amerikanische Cartoon-Serie „South Park“ insbesondere aufgrund ihres derben Humors schon desöfteren in den Schlagzeilen stand, dürfte wohl jedem Fan der Serie bekannt sein. Ob Prominente, Politiker, Organisationen, religöse Häupter und ihre Ikonen - nichts scheint den Machern der Serie, Matt Stone und Trey Parker, heilig zu sein. Doch nun scheinen sie aufgrund der Darstellung des Propheten Mohammeds von der radikal-islamischen Website RevolutionMuslim.com, die ausdrücklch den sogennanten Jihad gegenüber den Westen befürwortet, ins Kreuzfeuer genommen zu werden. Die Website warnte die Macher der Serie, dass sie wie Theo Van Gogh enden könnten. Ein niederländischer Filmemacher, der sich kritisch mit dem Islam auseinandersetzte und daraufhin auf offener Straße von einem Fanatiker ermordert wurden ist. Die islamistische Website zeigt außerdem ein unzensiertes Bild vom ermordeten Theo Van Gogh wie er mit einem Messer in der Brust auf offener Straße liegt und hat die Adressen von Comedy Central, Matt Stone und Trey Parker auf ihrer Website veröffentlicht, damit - nach ihren Worten - dort protestiert werden kann.

Der Hintergrund: in der aktuellen Doppelfolge „200 / 201“ (die, wie der Titel es ausdrückt, die 200.Jubiläumsfolge darstellt) sollte neben zahlreichen anderen Religionsführern der islamische Prophet Mohammed vorkommen. Als Antwort auf den Karikaturen-Streit von 2006 (siehe weiter unten) haben Matt Stone und Trey Parker in sämtlichen Szenen Mohammed durch andere Cartoon-Charaktere ersetzt - mal durch einen Clown, mal durch einen großen Bär - oder Mohammend in einem Umzugswagen versteckt und dies zum Teil der Handlung gemacht.



Dies hat zur oben genannten Reaktion der radikalen Muslime auf RevolutionMuslim.com geführt.

Hier ein kurzer Ausschnitt aus besagter Folge:

[Eigentlich sollte hier ein kurzer Ausschnitt aus der Folge „200“ kommen - frei und legal von der offiziellen Webseite eingebettet. Comedy Central hat anscheinend nun auch diese Folge komplett vom Server genommen.]



Für den zweiten Teil der Jubiläumsfolge, die am 21.April ausgestrahlt wurde, hat Comedy Central - neben den visuellen Zensurmaßnahmen - jedes Mal das Wort Mohammed mittels eines Pieptons zensiert - damit auch ja niemand daran Anstoß finden oder überhaupt eine direkte religiöse Verbindung herstellen kann. Auch auf dem offiziellen Online-Portal der Serie, South-Park-Studios.com, auf dem jede Folge kurz nach der US-Veröffentlichung frei und legal zu sehen ist, wurde die Epsidoe bisher nicht veröffentlicht. Stattdessen bekommt man folgenden Hinweis zu sehen:



Natürlich ist Comedy Centrals rigorose Zensur-Politik auf den Vorfall mit der dänischen Zeitung Jylands Posten im Frühjahr 2006 zurückzuführen. Damals fertigten dänische Satiriker mehrere Karikaturen des Propheten Mohammeds an. Der Aufschrei in der muslimischen Welt war groß. Es kam zu gewaltsamen Protesten, Bombenanschlägen auf die dänische Botschaft in Pakistan (sechs Menschen starben), dänische Produkte wurden boykottiert und die Zeichner erhielten zahlreiche Morddrohungen. Seitdem leben die Karikaturisten unter Polizeischutz. Ihr Aufenthaltsort wird geheim gehalten und regelmässig gewechselt. Dennoch gelang es einem Fanatiker im Januar diesen Jahres den Zeichner Kurt Westergaard ausfindig zu machen und ihn anzugreifen. Nur knapp konnte er mit seiner Familie in einem für ihn eingerichteten Panikraum flüchten. Die Verhandlung gegen den Täter soll noch dieses jahr beginnen. Mehr Hintergründe zu den gesamten Vorfall um die Karikaturen von Jylands Posten finden sich im Wikipedia-Artikel.

Aufgrund dieses Vorfalls produzierten die „South Park“-Macher bereits ein Episoden-Special namens „Cartoon Wars“ (dt. Titel: „Cartoon-Kriege“), welches von Kritikern als eine Sternstunde der Satire aufgefasst wurde. In dieser Folge planen die „Family Guy“-Macher eben den Propheten Mohammed abzubilden, was zu Panikreaktionen unter der Bevölkerung South Parks führt. Ironischerweise wurde auch für diese Folge ein Bildnis Mohammeds von Comedy Central zensiert.

In einem Interview mit der Huffington Post äußerte sich Matt Stone zur damaligen Vorab-Zensur wie folgt:

„I think Comedy Central totally fucking pussed out. Now, they weren’t any different than anyone else, so it’s not like you can single them out. But I think it would’ve been an important statement for one media outlet in America to stand up. That was one of my most disappointing moments as an American - the American press’s reaction to the Muhammad cartoons. It was completely wimpy. Cartoonists, people who do satire - we’re not in the army, we’re never going to be fucking drafted and this is our time to stand up and do the right thing. And to watch the New York Times, Comedy Central, everybody just go 'No, we’re not going to do it because basically we’re afraid of getting bombed' sucked. I was so disappointed.“



Noch absurder wird die ganze Geschichte, wenn man sich vor Augen führt, dass seit Jahren eine Folge von „South Park“ ausgestrahlt wird, in der, der Prohpet Mohammed namentlich genannt wird und klar erkennbar gezeichnet ist. Hier ist er Teil von Jesus’ Liga der superbesten Freunden - zusammen mit Buddha, Joseph Smith, Seaman und anderen religiösen Führer.



Diese Folge der fünften Staffel mit den Titel „Super Best Friends“ (dt.: „Die Liga der Super Besten Freunde“) wird sowohl in Deutschland auf MTV und Comedy Central, als auch in den USA und auf dem frei zugänglichen Internetportal der Serie unzensiert gezeigt. Des Weiteren taucht Mohammed als einer von vielen Charakteren seit Jahren in der Titelsequenz der Serie auf. Ebenso wie Jesus Christus, Buddha - und natürlich Seaman.

CNN.com hat zu diesem gesamten Politikum einen kurzen Bericht online gestellt:



Ob die Folge - zumindest auditiv - unzensiert veröffentlicht wird, im Netz oder auf DVD, bleibt abzuwarten. Über weitere Entwicklungen werden wir berichten.
Quelle: Huffington Post

Aktuelle Meldungen

Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Sex und Zen (1991) - Indizierung aufgehoben
Torso - Die Säge des Teufels ist vom Index
Wolfenstein - The New Order ist jetzt unzensiert in Deutschland erhältlich
Rise of the Footsoldier 3 - FSK verweigert Uncut-Fassung die Freigabe
Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
Alle Neuheiten hier

Kommentare

23.04.2010 00:18 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
Ist schon traurig,wenn man sich sein ganzes Leben von einem Glauben oder einer Religion bestimmen lässt.

Was hats dem Mörder von Theo Van Gogh gebracht? Knast.
Jetzt kann er dort glücklich und zufrieden mit reinem gewissen leben,dass er einen seiner Meinung nach ungläubigen vernichtet hat.

Bravo.


23.04.2010 00:20 Uhr - SebastianR
Das man sich von solchen verbohrten Spinnern alles vorschreiben lässt. Ist genauso wie mit den Karikaturen. Der Zeichner steht immer noch unter Polizeischutz und wird von Radikalislamisten bedroht, aber andererseits sollte man niemals aufgeben und sich nicht einschüchtern lassen. Wegen ein paar Darstellungen von einem Propheten gleich so rumzuheulen und andere Menschen mit dem Tode bedrohen ist sowas von erbärmlich, das sind aber hauptsächlich Hardliner, es gibt auch friedliche Muslime. Die South Park Macher sollten sich nicht unterkriegen lassen und ihr Menschenrecht auf Meinungsfreiheit weiterhin warhnehmen.

23.04.2010 00:28 Uhr - Nip-Tuck
Wollte mal mit eigenen Augen sehen, was die predigen, aber revolutionmuslim.com lässt sich nicht aufrufen - zensiert durch ...?

23.04.2010 00:31 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
Zensiert durch niemanden (es sei denn der Host hat die Seite vom Server runtergenommen, was auch sein gutes Recht ist). Ich glaube aber eher, dass die Seite aufgrund des massiven Medienrummels besonders in den USA einfach überlastet ist.

23.04.2010 00:32 Uhr - Sky.walker
Hmmm. Absoluter Schwachsinn. Seit wann lassen wir uns denn von Religionsanhängern was sagen? Gut, seit dem tiefsten Mittelalter, aber das gab's bei den Amis net. Da stecken die jetzt erst drin, während wir uns nur noch mit den Nachbeben aus der Zeit beschäftigen. Daher nachvollziehbar, dass im Land der Political Correctness sowas geschnitten wird. Ob sinnvoll? Nicht wirklich. Hilft wohl doch nur Religionen und Sekten abschaffen, südlich des Äquators mal mit 'nem Besen fegen, und dann zuschauen, wie die Zukunftsvision von Stone & Parker aus 'Gott ist tot' (Season 10, 2 last Episodes) wahr wird. Ich freu mich auf die Biber! xDD

23.04.2010 00:33 Uhr - Nip-Tuck
Gut möglich - und wäre ja auch kein Fehler, wenn die mit den Geistern, die sie riefen, nun selsbt zu kämpfen haben, wenigstens technisch

23.04.2010 00:35 Uhr - Sodom
Ich kann diese Hardcore-Religiösen nicht verstehen. Sollen sie doch ihren Glauben leben und andere in Frieden lassen.

Wie kann man andere Menschen töten, weil man sich in seinen religiösen Gefühlen verletzt fühlt?
Der Koran sagt das, die Bibel sagt das - es sind nur Bücher, wie kann man sowas nur mit einer Tausende Jahre alten Schrift rechtfertigen?

23.04.2010 00:37 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 50.095
Es gibt da noch einen Blog;
http://revolutionmuslim.blogspot.com/

By placing the Prophet Muhammad (peace be upon him) in a bear suit, the creators of South Park sought to insult the sacred, and show their blatant and general disregard for religion.
[...]
We hope that the creators of South Park may read this and respond, that before sending hate mail and condemning us that we may partake in dialogue, and that the Western media’s degradation of the most blessed of men ceases. Otherwise we warn all that many reactions will not involve speech, and that defending those that insult, belittle, or degrade the Prophet Muhammad (peace be upon him) is a requirement of the religion. As Osama bin Laden said with regard to the cartoons of Denmark, 'If there is no check in the freedom of your words, then let your hearts be open to the freedom of our actions.'


Alles klar, oder...?

23.04.2010 00:37 Uhr - TheTodd
www.revolutionislam.com wurde gerade gebombt! :D

23.04.2010 00:42 Uhr - TheD
Danke für diesen ausführlichen Bericht. Auf vielen Webseiten steht (noch?), dass Matt Stone und Trey Parker Folge 201 absichtlich zensiert hätten.

Besonders schockierend finde ich den CNN Bericht mit dem Interview dieses, entschuldigt den Ausdruck, kranken Fanaktikers.
Das jemand öffentlich dazu auruft die Nichtgläubigen zu terrorisieren und den Anschlag auf das World Trade Center für gut heißt, ist wahrlich bestürzend.
Es bleibt nur zu hoffen, dass diese Fanatiker ihre Drohung -von wegen Warnung, dass ich nicht lache..- nicht wahrmachen.

23.04.2010 00:45 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ TheD:

Deswegen habe ich auch "angeblich" fett markiert. Ob es für 200 eine Vorzensur gab, oder inwiefern die Schere im Kopf die Story beeinflusste (was sie ja definitiv tat) kann derzeit nicht festgestellt werden. Da hab ich unterschiedliche Aussagen zu.

Die Zensur bei Folge 201 ist definitv von den Obersten gewollt (zumindest die Tonzensur).

23.04.2010 00:45 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
Das große Problem ist, das Amerika nicht weiß, wo sich diese Schlingel aufhalten.

Aus Angst vor weiteren, unvorhersehbaren Angriffen muss nunmal alles getan werden, um eventuelle religiöse Rassisten (sprich: Fanatiker) milde zu stimmen und nicht weiter zu provozieren.

Es ist pervers genug, dass wir uns (als vernunftbegabt bezeichnende Wesen) auf Grund von Meinungsverschiedenheiten, Religionen und geographischen Errungenschaften immer noch die Köpfe einschlagen.

ABER:
Es sollte globales Gesetz sein, dass wir uns über ALLES UND JEDEN lustig machen dürfen!

Diese Serie hat es ja eigentlich schon vorgemacht;

Es wird von "Scheiß Juden", "Dreckigen Deutschen", "Negern" und sonstigen, normalerweise absolut tabuisierten Bezeichnungen Gebrauch gemacht, in Form von Eric Cartman. Eric ist die Verkörperung des kleinen Bastards, der das ausspricht, was er denkt und für richtig hält - eine dunkle Form des Bart Simpsons, ein Darth Vader der Comic-Neuzeit sozusagen.

+++Und das mir hier ja keiner mit Rassismus kommt - denn alles ist in dieser Serie wortwörtlich so gebraucht worden und spiegelt weder meine politische noch anders motivierte Meinung dar.+++

Traurig, dass so etwas immer gesondert erwähnt werden muss, aber ansonsten wird einem oftmals sonstwas vorgeworfen.

Gute Nacht!

23.04.2010 00:45 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ TheTodd:
Unglaublich! Real-Satire at its best!


@ Nip-Tuck:
Damit wäre die Sache wohl geklärt, die Seite wurde gehackt.

@ Blake47:
Eben nicht, schau den CNN-Clip, da wird der Webmaster/Redakteur der Seite interviewt. Ein New Yorker.

23.04.2010 00:55 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
Mensch wie ich diese Islamfanatiker hasse. Alle an die Wand stellen und abknallen !

23.04.2010 01:14 Uhr - Bokusatsu
Comedy Central ist doch bewusst das die Fans durch diese Zensur erst recht abschalten.Aber in einer politsch korrekten Welt muss man es jeden Recht machen.Und gegen solche Texttafen wie in Bericht bin ich allergisch.Liegt wahrscheinlich auch daran das ich versehentlich mal die zensierte Version von Dokuro-chan angeschaut habe.

23.04.2010 01:17 Uhr - 00SCHNEIDERPOPEIDER
23.04.2010 - 00:55 Uhr schrieb Chrizzee Pfeiffer
wie ich diese Islamfanatiker hasse. Alle an die Wand stellen und abknallen !


Mensch wie ich diese ungläubigen hasse. Alle an die Wand stellen und abknallen !

23.04.2010 01:17 Uhr - Manhunt
Und wieder hat die "Religion des Friedens" einen großen Sieg gegenüber denn Kufr errungen.

23.04.2010 01:19 Uhr - TheD
23.04.2010 - 00:55 Uhr schrieb Chrizzee Pfeiffer
Mensch wie ich diese Islamfanatiker hasse. Alle an die Wand stellen und abknallen !


Ich denke, dass ist ironisch gemeint. (Zumindest hoffe ich das ;))

23.04.2010 01:21 Uhr - Manhunt
23.04.2010 - 01:19 Uhr schrieb TheD

Ich denke, dass ist ironisch gemeint. (Zumindest hoffe ich das ;))


Ich hoffe es nicht. Wieviel sollen wir uns noch gefallen lassen?

23.04.2010 01:24 Uhr - TheD
Um es mit den Worten von Martin Luther King Jr. zu sagen:
"Hate cannot drive out hate; only love can do that."


23.04.2010 01:28 Uhr - RavN
ich weis ja nicht ob das den islamisten gefallen würde wenn sämtliche anderen religionen mal auf die gehen?
ich meine was soll das nen menschen zu töten weil er was über denen gott sagt?!
jesus und sonst wer sind so oft irgendwo in den dreck gezogen worden...
mir fehlen grad die worte

23.04.2010 01:28 Uhr - Guybrush Threepwood
Anonymous hat sich schon um die Seite gekümmert.

23.04.2010 01:33 Uhr - Oneofakind
Das erinnert mich an einen Satz aus der 2. Cartoon Wars Episode: Wer Terrorismus nachgibt, lässt zu, dass er funktioniert. Ich kann die Enttäuschung der South Park Macher absolut nachvollziehen.

23.04.2010 01:33 Uhr - Superstumpf
Wenn die was von der Regel 34 wüssten *hrhr*

23.04.2010 01:58 Uhr - Manhunt
#23
Stimmt. Cartoon Wars ist so ziemlich die genialste Folge überhaupt. Ich kenn keine andere Folge irgend einer anderen Serie, die so tiefsinnig ist

23.04.2010 03:11 Uhr - Topf
ich empfands irgendwie nicht als zensur ö.ö
weils irgendwie wie eine satire auf die zensur gewirkt hat.
ich musste schmunzeln.^^

23.04.2010 03:15 Uhr - Beavis
An den Autor der News:

Inzwischen wurde die Episode in der 5. Staffel auch entfernt.
Wenn man sie sich ansehen möchte, dann steht, dass sie nicht verfügbar ist.

23.04.2010 04:09 Uhr - Blake47
User-Level von Blake47 3
Erfahrungspunkte von Blake47 186
@ VideoRaider:
Kritik ist willkommen. Nur musst du schon etwas spezifischer werden.
Was genau meinst du?

23.04.2010 05:13 Uhr - devlin
Die Islamisierung ist wohl eine der größten neuen Bedrohungen der westlichen Welt. Wenn man jetzt nachgibt, dann wird hier demnächst alles verboten, was die Fanatiker "beleidigt". Leider bekommen die größten Schreihälse oft ihren Willen durchgedrückt.

Die South Park-Macher sollten sich von Comedy Central verabschieden.

23.04.2010 08:51 Uhr - TheEvilDead
ach du heilige scheiße
also ich bin ehrlich geschockt als ich das gelesen habe
ich hätte nicht gedacht das die so abgehen und ich wußte auch nicht das die karikaturisten noch unter polizeischutz stehen!

find ich echt traurig sowas
ich denke aber man sollte die folge nicht so ausstrahlen
nachher passiert doch noch was schlimmes?
ich weiß nicht

23.04.2010 09:22 Uhr - Haitoman
User-Level von Haitoman 3
Erfahrungspunkte von Haitoman 137
Inzwischen hat man bei SouthParkStudios.com (bzw. SouthPark.de) die Episode "200" lieber auch entfernt, ohne weiteren Kommentar.

23.04.2010 09:24 Uhr - devlin
23.04.2010 - 08:51 Uhr schrieb TheEvilDead
ich denke aber man sollte die folge nicht so ausstrahlen
nachher passiert doch noch was schlimmes?
ich weiß nicht


Im Gegenteil: ALLE Fernsehsender müssten diese Folge jetzt ausstrahlen! Die Mohammed-Karikaturen wurden auch geschlossen von nahezu allen westlichen Medien abgedruckt, um Solidarität zu bekunden! Kann doch nicht sein, dass man sich von Terroristen erpressen lässt!

23.04.2010 09:32 Uhr - Freak
Also DAS ist doch wahrlich nichts neues.
Im Iran wird man hingerichtet, wenn man bekennender Christ ist!!!
Aber man darf trotzdem die wahnsinnigen Fanatiker im Islam nicht mit den (ich sag mal) normalen Religiösen in einen Topf schmeissen. Es sind die Verzweifelten und fast schon mörderisch Erzogenen (die nur deren Propaganda eingeflößt bekommen), die ihr eigenes Leben wegschmeissen (und das eines armen Opfers), um angeblich ihrem Gott oder Profeten zu dienen. - Nun ja, und in Wirklichkeit füllen sie nur anderen die Taschen (bzw. vergrössern die Macht eines Puppenspielers á la Bin Laden, der die Naivität und Kurzsichtigkeit anderer religiöser Fanatiker gezielt und gekonnt ausnutzt)!

Ich kann die Angst der Zuständigen hier voll und ganz nachvollziehen.
Auch unser Volk hat zB mit den Kreuzzügen einst bewiesen, dass religiöser Fanatismus -bzw. jeglicher Extremismus- auf allen Seiten existiert, und mit die schlimmste -aber auch mächtigste- Entwicklung innerhalb eines Volkes und darüber hinaus ist....

Sorry für den langen Text! Soweit meine Meinung!
So long...

23.04.2010 09:33 Uhr - Mr. Orange
Ich finde es auch sehr traurig, dass man sich wie schon öfters erwähnt von irgendwelchen Extremisten erpressen lassen muss. Ich meine, die Äusserungen auf der Islamisitischen Webseite soll ja angeblich nur eine "Warnung" sein, keine Drohung, wenn die aber die Adressen der Betroffenen auch noch abdrucken ist das für mich eine klare Mordaufforderung. Aber wie heisst das Sprichwort: Mit Wissenschaft fliegst du zum Mond, mit Religion fliegst du in Hochhäuser!

23.04.2010 09:34 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
Eigentlich war es tatsächlich ironisch gemeint. Habs mir grad anders überlegt denn die Ungläubigen werden ja schon in die Luft gejagt und erstochen wegen ein paar Karikaturen nicht ?

23.04.2010 10:23 Uhr - -[Cloud]-
hmm
tut mir leid ich finde wenn es um Religion geht die Zensur vorschreibt, und diese mit Gewalt durchsetzen will, sage ich: nur zu.

vielleicht sollte man das mal probieren:
http://www.africancrisis.org/images/General_Black_Jack_Pershing.jpg

23.04.2010 10:28 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
Haha genial !

23.04.2010 10:41 Uhr - TheEvilDead
naja ganz ehrlich
ich möchte nicht in der haut stecken und von irgendwelchen extremisten verfolgt werden
ich bin zwar für meinungsfreiheit aber in dem fall frag ich mich ob es das wert ist?!

23.04.2010 10:44 Uhr - Meh
Fanatiker, egal aus welchem Grund, sind einfach mit das Schlimmste was es auf der Welt gibt. V.a. weil man da häufig mit Logik nicht weiterkommt.


Zu lustigen (deutschen) christlichen Empörungen. (Naja, das ist auf einem GANZ anderem Level als Morddrohungen, aber dennoch interessant):

[url]http://www.titanic-magazin.de/newsticker.html?&tx_ttnews[pointer]=4&cHash=43ee1bde500555456c13f603a371b5ed[/url]

Unter "Titanic-Leser stellen sich vor".

Da hört man, wie sich Leute bei der Titanic beschweren, weil die Titanic ein Titelblatt bezüglich "Kirche heute" herausgebracht hat. Der "Heute: Herr S. aus H. " ist besonders lustig. "unser Herr Jesus Christus"... ja nee is klar.

23.04.2010 10:54 Uhr - Samachan
Ehrlich, das ist so lächerlich.
Soll ich jedes Mal Morddrohungen verteilen, wenn jemand etwas verarscht, was ich mag?
Man sollte mehr Irrenhäuser bauen.

23.04.2010 11:11 Uhr -
Dass erinnert mich an eine Folge wo bei South Park "Familiy Guy" ausgestrahlt wird und in zusammenhang versuchen sie die AUsstrahlung zu verhindern wegen Mohammed!;) Böse Ironie, wenn dass jetzt mit SOuth Park passiert! ABer mal ehrlich, jeder sollte verkraften können, dass über ihn hergezogen wird, egal ob Merkel, Bush usw.! Und die Muslime, also die wirklcih wahren Muslime denke ich hätten nix gegen sowas einzuwenden, die wirklcih vorgehensweise kommt ja mehr von SPinnern oder reiligösen Fanatikern!

South Park ist sicerhlich derbe, aber es spiegelt auch die Gesellschaft der US und besonders auch der restlichen Welt! Nicht umsonst versucht man mehr über Missstände aufzuklären und die totale Widersprüchlichkeit in der Serie festzuhalten! Jedenfalls ich finde die Kinder Cool, schade dass sie nicht als MAskottchen oder als Plüschform zu kaufen gibt! Und wenn man ehrlich ist, auch der kleine Mann wird durch den Kakao gezogen, auch wenn man es vielleicht beim ersten mal schauen, nciht so ganz mitbekommt!

Ich halte es für übertrieben mit dem Teddybär!;)

Wünsche euch allen ein schönes WOchenende!

Gruß

STahlkoenig

23.04.2010 11:14 Uhr - -[Cloud]-
es gab doch auch ne ältere Folge von South Park mit Mohammed im Fernsehen. lol wurde die im nachinein auch zensiert?

23.04.2010 11:18 Uhr - Homunculus
Es ist wirklich ironisch, dass die "Family Guy"-Folgen Wirklichkeit geworden ist. (kopfschüttel)

23.04.2010 11:26 Uhr - marx1201
Hab die Folge 200 schon gesehen und muss sagen, dass die Mohammed Figur bewusst von den South Park Machern zensiert wurde um den kompletten Doppelmoral Unsinn darzustellen. Die Zensur ist ja auch Teil der Handlung, denn Tom Cruise möchte das South Park Mohammed darstellt damit Radikale South Park endgültig zerstören und er und andere Prominente nicht mehr von selbigen als Vollpfosten dargestellt werden.
Bei den Super Best Friends ist dann auch noch ein koksender Buddha zu sehen um die Doppelmoral auf die Spitze zu treiben. Bei den Super Best Friends wird auch nochmal darauf eingegangen, dass es damals keinen gejuckt hat, dass Mohammed mit von der Partie war.
Was ich bis jetzt gehört habe (laut IMDB) ist, ist dass Folge 201 nachträglich von Comedy Central mit Beep Geräuschen nach zensiert wurde.
Fall's eine Vorzensur stattgefunden hat, wurde diese sehr gut in die Episode eingebunden, denn es ist wie gesagt Teil der Handlung, ähnlich wie bei "Cartoon Wars"

23.04.2010 11:28 Uhr - DerAlucard
23.04.2010 - 11:14 Uhr schrieb -[Cloud]-
es gab doch auch ne ältere Folge von South Park mit Mohammed im Fernsehen. lol wurde die im nachinein auch zensiert?

Diese Episode ist in den USA und Deutschland inzwischen nicht mehr aufrufbar.

@Marx
Offiziell wurde durch CC zensiert.
http://www.planearium.de/wordpress/?p=2032

23.04.2010 11:38 Uhr - marx1201
@ DerAlucard
Jap, das bezieht sich aber auf die Folge 201. Das ist die gleiche News wie bei IMDB. Bin immer noch der Meinung, das die Folge 200 genauso geplant wurde wie sie jetzt aussieht -> da die Zensur komplett in die Handlung eingearbeitet wurde und Dreh und Angelpunkt ist.

Hierzu auch ein Link über die Episode 200 zum englischsprachigen Wikipedia:
http://en.wikipedia.org/wiki/200_%28South_Park%29

Da wird zwar auf die Drohungen eingegangen, jedoch wird nicht behauptet das der bspw. Mohammed im Teddybär Kostüm Zensur sei!

23.04.2010 12:04 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
Steht doch alles in den News.

23.04.2010 12:10 Uhr - marx1201
Habe jetzt die Folge 201 gesehen und kann davon ausgehen, dass die Folge 200 komplett unzensiert ist.
Achtung Spoiler:
In dem Teddybär-Kostüm steckt Santa Clause, also ist und war die Verkleidung schon immer Teil der normalen Handlung. Allerdings wird in Folge 201 jedes mal das Wort Mohammed weg gepiept, dies war in der Episode davor noch nicht der Fall. Dies ist, meiner Meinung nach, die Nachzensur seitens Comedy Central. Ebenso ist die komplette Schlussrede von Kyle ein einzig langes PIEEPPPPPPPPPPPPPPP, ich dachte ich hätt' nen Tinntus!

23.04.2010 13:08 Uhr - heribert
dedr eigentliche witz (wenn man das so nennen kann) ist ja, dass in der folge buddah kokst und jesus pornos schaut. es geht also wirklich nicht um die achtung irgendwelcher religiösen gefühle.

23.04.2010 13:15 Uhr - Beltha
SB.com-Autor
User-Level von Beltha 4
Erfahrungspunkte von Beltha 260
Wobei ich mich in der Folge mit den "Super Besten Freunden" sehr unterhalten gefühlt habe. Alle religiösen Personen haben sich zusammengetan, als Freunde!

23.04.2010 13:46 Uhr - BTN
das gepiepse in der folge nervte gewaltig. vor allem dass die schlussmoral zensiert wurde ist ein unding! zum glück hab ich beide folgen schon auf meiner platte und kann sie mir jederzeit ansehen, wann ich will (201 gibt es leider derzeit nur zensiert *grrrr*)!

die darstellung mohammeds in folge 200 war so gewollt. anhand dessen zeigen trey und matt ja den unsinn der debatte auf. und dass mohammed in 201 mit dickem 'censored' balken rumläuft war wohl auch so gedacht, denn nachdem tom cruise das goo in sich hat, rennt er ja auch so rum. btw der grund, dass mohammed erscheinen soll ist nicht, dass extremisten south park zerstören sollen, sondern weil die promis mohammeds goo wollen!

dass sich niemand über jesus' 'christ'- und 'jesus'-gefluche und buddhas gekokse dermaßen extrem störte zeigt aber, inwiefern es auch religionen gibt, die den unterschied zwischen diffamierung und satire erkennen und akzeptieren können.

23.04.2010 13:57 Uhr - Anzor
Mein Güte, Christen/Juden drehen auch nicht durch wenn mal Gott gezeigt wird.

23.04.2010 14:04 Uhr - Yaksha
der ganze mist hat mit religion absolut gar nichts zu tun und terror funktioniert nur, weil die leute ihn auf sich wirken lassen.

ich habe kein problem mit dem islam, aber das bewusste fehlinterpretieren des korans, um so arme, ungebildete menschen zum morden zu bringen, verdient keine toleranz sondern widerstand.

matt und trey sehen das absolut richtig.
wenn jeder schiss davor hat denen das maul zu stopfen, wird das nie ein ende nehmen.

bomben machen aus arschlöchern keine götter, sondern lediglich bewaffnete arschlöcher.

die extremisten scheren sich doch sowieso nen scheiss um den islam oder das volk. alles nur mittel zum zweck.

dummerweise trägt ausgerechnet unsere presse zur einschüchterung bei, denn angst verkauft sich besser.

23.04.2010 14:18 Uhr - Chaosritter
Jap, immer schön weiter Terror machen, das wird alle Probleme unter Garantie lösen. /sarkasmus

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die Menschen gegen den islamistischen Terror auflehnen. Wenn es überhand nimmt wird sich die Geschichte wiederholen. Dann gibt es in Amerika und anderen Ländern Progrome, Standgerichte und Bücherverbrennungen. Schuldige wie Unschuldige werden darunter leiden und der Hass würde auf beiden Seiten wachsen.

Man müsste sämtliche Religionen systematisch und ohne Ausnahmen ausradieren (Gebetsstätten einreißen, heilige Schriften vernichten, Gebete unter Strafe stellen ect., NICHT generell gegen die Anhänger vorgehen) und ein paar Jahre warten. Religion war früher ein Mittel um sich dumme Bauern gefügig zu machen und sich an ihnen zu bereichern, und das ist sie auch heute noch, siehe Scientology.

Das mag jetzt etwas radikal klingen, aber bedenkt wieviele Menschen bereits wegen irgendeinem imaginären Gott beraubt, gefoltert und ermordet wurden. Natürlich würde es erstmal eine Welle der Ablehnung und Gewalt geben, aber die haben wir auch heute schon. Es würde eigentlich nur das Unvermeidliche etwas beschleunigen, ihr seht ja welche Wellen die bloße Darstellung eines ausgedachten, religiösen Kinderschänders schlägt.

Keine Religion = keine Gewalt

Wir sehen ja, welche Früchte dieser ganze Quatsch vonwegen Glaubensfreiheit, Akzeptanz und political correctness um jeden Preis trägt, allmählich sollte man damit doch Schluss machen.

@-[Cloud]-

http://urbanlegends.about.com/library/bl_black_jack_pershing.htm

Würde vermutlich zwar zu einigen durchnässten Schlüpfern führen, ist so aber nie passiert.

23.04.2010 14:42 Uhr - Karate Kid
By placing the Prophet Muhammad (peace be upon him) in a bear suit, the creators of South Park sought to insult the sacred, and show their blatant and general disregard for religion.
[...]


Lustigerweise war [SPOILER] Santa Claus [/SPOILER]im Bärenkostüm und nicht Mohammed! Gucken die überhaupt das was sie kritisieren?

23.04.2010 14:56 Uhr - master_d.
Man man man, ich frage mich schon den ganzen tag ob ich zu diesen thema etwas schreiben soll.
Ich kenne viele leute verschiedener religionen und die haben teilweise einen starken glauben was bedeutet das es sehr nette, mitfühlende und tolle menschen sind die ihren glauben leben aber nicht aufzwingen. aber was diese religionsFÜHRER machen geht auf keine kuhhaut, die machen aus kindern, frauen und alles andere was die in die finger bekommen zombies wo für DIE sterben sollen.
Da ich south park sehr gerne sehe und leider nur folge 200 bis jetz kenne kann ich diese menschen nicht verstehen, deren IHR heiliger prophet hat IHNEN verboten IHN abzubilden aber NICHT uns!?!? die scheren sich da au nix drum jede woche jesus oder gott verarschungen in deren tageszeitungen zu drucken.
Echt wie lange soll man sich noch sowas gefallen lassen????
P.s.ich glaube an keine religion und bin auch so glücklich.
P.p.s. ich bin auch nicht rechts oder so.


23.04.2010 14:57 Uhr - BTN
noch was zum thema:
http://www.youtube.com/watch?v=JgPr_ovDbMk&feature=related

23.04.2010 15:11 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 50.095
das gepiepse in der folge nervte gewaltig. vor allem dass die schlussmoral zensiert wurde ist ein unding!

Naja, also DAS habe ich eher als bewussten Gag verstanden. Könnte man z.B. auch als Referenz auf die allererste Folge mit der Analsonde beziehen, wo am Ende auch übertrieben gepiept wurde. Man wirds hoffentlich irgendwann genauer wissen...
Offensichtlich ist bei '201' nur das ständige nervige Piepsen, wenn Muhammad erwähnt/angesprochen wird bzw da dies ja beim Vorgänger noch stets zu hören war, ist das imo der einzige, aber in seinem Umfang schon ziemlich störende, nachträgliche Eingriff seitens CC. Der dicke 'Censored'-Balken und Santa Clause im Kostüm waren garantiert schon von Anfang an geplant bzw diese mehr oder wenige nötige Zensur haben Matt und Trey bewusst für den Gag genutzt, die völlig hirnrissen Extremisten-Forderungen durch den Kakao zu ziehen. Kann man ja gut nachvollziehen, wenn man beide Episoden gesehen hat, der anfangs noch zu sehende Ausschnitt oben deutet das auch schon gut an. (Diskussion darüber, wie absurd man den Propheten unkenntlich machen muss, um keine Anschläge zu befürchten)

23.04.2010 15:28 Uhr - Roughale
Post 54 war fast noch schwachsinniger als alles, was zu diesem Eklat um eine Cartoonserie geführt hat, Mensch, Chaosritter, bist du wirklich so blöd? Das Hingerotzte in Worten st übrigens genau dasselbe, wie die Drohungen der Islamisten - ganz starker Tobak!

Nun aber zu dem Eklat: Ich dachte zuerst, dass Parker & Stone es etwas übertrieben haben, ich meine auch immer noch, dass die Schlussreden von ihnen gepiept waren, es wär schön, wenn sie mal genau sagen, was von Comedy Central nachträglich gepiept wurde, ich denke dass es auf jeden Fall alle "Mohameds" waren - ob nun aus Feigheit, oder zum Selbstschutz, das bleibt dahingestellt, es ist echt traurig, dass ein kleiner Haufen vollkommen Durchgeknallter dadurch soviel Macht bekommt - allerdings ist die Veröffentlichung der Adressen Parker & Stones schon sehr gefährlich für die beiden - da kann ich auch das Entfernen der Episoden auf der offiziellen Seite verstehen - die haben eventuell echt Todesangst im Moment. Was kann man tun, ohne sich auf dieselbe Stufe dieser Fanatikert zu stellen? Ich weiss es nicht...

23.04.2010 15:42 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Roughale:

siehe neuen Newseintrag. Die Schlußrede wurde von Comedy Central zensiert. Stone und Parker haben sich dazu öffentlich geäußert.

23.04.2010 15:42 Uhr - chill0keks
sehr informativ... war schon was skeptisch ob das wirklich so gedacht war bei der neuen South Park Folge mit dem auspiepen und dem zensieren von Mohammed... das piepen hat zum Teil schon genervt aber ist schon verständlich dass die das gemacht haben jedenfalls um Matt Stone und Tray Parker zu schützen^^ gibt einfach viel zu viele Spasten ohne Humor aber selbst wenn man ne Fundamentalist ist dann gibts genügend Gründe sich über anderes aufzuregen als sowas... richtig gut find ich ja dass die ganzen Fundamentalisten zwar Amerika boykottieren aber trotzdem Englisch lernen und offensichtlich auch South Park gucken:D

23.04.2010 15:46 Uhr - elBurro
Ja, immer schön vor den Moslems kuschen, wird uns auf lange Sicht sicher helfen...

23.04.2010 15:49 Uhr - Karate Kid
@Roughale
Man könnte damit anfangen, die scheiss Zensur beid enen im Fernsehen aufzuheben und als antwort auf diesen Müll diese Folge in Allen ländern weltweit unzensiert ausstrahlen, aber dazu müssten die Westlichen "Freien Länder"(und ich benutze den begriff sehr frei) mal etwas eier in der Hose haben, denn wenn diejenigen die diese Folge zeigen und nicht auf die religiösen Fanatiker hören in der überzahl sind, werden die Fanatiker ihre fresse halten und zurück ins loch kriechen!

23.04.2010 16:04 Uhr - Roughale
Am besten wär, wenn es unter den nicht-Radikalen des Islam heftige Reaktionen gegen die Islamisten geben würde, sozusagen das passende Gegenstück zu einer Exkommunikation bei der katholischen Kirche (wie ich es mir bei Dubbya Bush gewünscht hatte). Wenn das nicht aus den eigenen Reihen bekämpft wird, dann eskaliert das nur noch weiter - leider... Ich muss mich bei meinen Wünschen auch beherrschen ;-)

@VideRaider: Gesehen und kommentiert, glich nach dem Kommentar von mir vorhin - trotzdem Danke!

23.04.2010 16:08 Uhr - BBFC18
Man müsste sämtliche Religionen systematisch und ohne Ausnahmen ausradieren (Gebetsstätten einreißen, heilige Schriften vernichten, Gebete unter Strafe stellen ect., NICHT generell gegen die Anhänger vorgehen) und ein paar Jahre warten.


Und das wäre Zensur. Ich dachte du bist gegen Zensur.Mir vorwerfen dass es schwachsinn wäre, wenn ich der Meinung bin dass bestimmt Sachen verboten gehören. Weil es meinen Moralvorstellungen nicht enstspräche, hätte ich doch nicht das Recht, anderen zu verbieten bestimmte Spiele zu spielen.

Und damit widersprichst du dir jetzt selbst.

Ein Mensch kann doch glauben was er will; anbeten was er will; das ist doch scheiß egal, was hast du dich in den Glauben anderer Menschen einzumischen? Kein bisschen.
Ich würde mir das nie in Lebem vom Staat verbieten lassen Religionen zu befolgen! Und wenn ich an Schokoladenbrötchen glauben will, sie anbeten will, oder Bäume oder Steine anbeten will ich DARF als Freier Mensch in einem demokratischen Staat doch machen was ich will!

In dem Moment, in dem man Religionen,bestimmte Glaubensansichten in einem Staat verbietet, ist dies der Anfang vom Ende der Demokratie.

Keine Religion = keine Gewalt


Das ist wie:

Keine Killerspiele = keine Gewalt.

Also lass uns mal die Killerspiele verbieten. Dieses schwachsinnige Argument benutzen manche konservative Politiker, und jetzt kann ich mal sagen dass du dich auf die selbe Stufe wie "Kriminologe Dr."Pfeiffer und co begibst.

95 % aller Muslime sind total friedliche und nette Menschen. Die 5% Radikalen machen den anderen halt alles kaputt, und machen den Islam in der ganzen Welt schlecht.

Ich persöhnlich bin für eine Reform des Islams.

Das Christentum ist ja auch rund 2000 Jahre alt, wurde aber an die heutige Zeit angepasst.Genauso kann man doch auch den Islam an die heutige Zeit anpassen, so würde es in einigen Islamischen Staaten wieder menschlicher zu gehen.

Ich denke mal es gibt schon genug Nicht-Radikale Muslime die versuchen was gegen die radikalen Muslime zu tun.Aber es ist sicherlich ziemlich schwer, sehr schwer!

23.04.2010 16:21 Uhr - Karate Kid
@BBFC18
Das Christentum wurde nicht an die heutige Zeit angepasst, es wurde dazu gezwungen! Und das funktionierte auch nicht so ganz...
Hast du dir die Zahlen wieder aus dem Arsch gezogen? Nag gut dann nehmen wir die: 95% der "friedlichen" Muslime dulden die 5% Gewalttätigen, das macht sie zu Mittätern!

23.04.2010 16:50 Uhr - Roughale
Lest mal das hier:

http://blog.zeit.de/joerglau/2010/04/23/die-wahrheit-uber-south-park-und-die-islamisten_3675

Da wird klar, dass die Spinner, die die Drohungen ausgesprochen haben noch nicht mal Islamisten sind...

@Karate Kid:

Sidn auch alle Katholiken Kinderschänder? Deine Rechnung ist für'n Popo. Schade, aber ich gebe keine Mathenachhilfe mehr...

23.04.2010 17:22 Uhr - BBFC18
Das Christentum wurde nicht an die heutige Zeit angepasst, es wurde dazu gezwungen! Und das funktionierte auch nicht so ganz...


Und ob das funktioniert. Hast du kein Konfirmandenunterricht gemacht? Also bei uns gab es da immer solche Jugendgottesdienste, die Rockkonzerten gleichten.

Ich kenne viele junge Christen, die sehr modern sind, und sich kaum von Atheisten unterscheiden;Die haben teilweise eine sehr lockere Einstellung, dass man als Ungläubiger immer wieder überrascht sind wie locker und nett die meisten von denen sind.


Hast du dir die Zahlen wieder aus dem Arsch gezogen? Nag gut dann nehmen wir die: 95% der friedlichen Muslime dulden die 5% Gewalttätigen, das macht sie zu Mittätern!


Ja ich habe sie mir aus "dem Arsch gezogen".
Ich kenne auch viele Muslime, und keiner von denen dulded diese Gewaltätigkeiten.

Ich weiß noch dass in der Schule sich die muslimischen Schüler total verletzt waren, wenn jemand n spruch á la "Ihr Muslems seid doch alle Bombenleger" rausgehaut hatte; und dann immer klarstellten das dem nicht so sei.

Und man kann den Islam an die heutige Zeit anpassen, genau wie das mit dem Christentum geklappt hat.
Nicht umsonst hat das Christentum in den USA soviele Anhänger. Und es waren die Kirchen selber, die sich modernisieren wollten.
Ich hab auch schon von ersten modernen Muslimischen Gottesdiesten gelesen; ich hoffe dass diese sich nach und nach durchsetzen werden.

23.04.2010 17:36 Uhr - chris1983
Schon toll, auf was man inzwischen so alles achten muss.

Christen, Juden, Buddhisten - keiner würde sich über sowas aufregen. Den Begriff "Ironie" kennt wohl kein Moslem.



23.04.2010 17:59 Uhr - Bl8runner
Stahlkoenig
Autsch, von deinem posting (bzw deiner schreibweise) bekomme ich Kopfschmerzen

Chaosritter
Schau dir mal die zweiteiler SP Folge 'Go God Go' an! In der reist Cartman in die Zukunft! . Er lässt sich da einfrieren weil er nicht 3 Wochen bis zum Verkaufstart der Wii warten will.
Schlußendlich landet er in der Zukunft wo die Vereinigte Liega der Atheisten gegen die Vereinte Atheisten Allianz kämpft.

Einfach köstlich wie SP einem immer wieder den Spiegel vor die Augen hält und aufzeigt wie dämlich wir uns alle zu Weilen verhalten. Schildbürger at its best!

23.04.2010 19:01 Uhr - DJ Lebowski
Ja weiter so SouthPark! :D

23.04.2010 19:03 Uhr - Karate Kid
@Roughale
Welche Rechnung denn? Habe ich irgendwo gerechnet? Nein!
Wer taten duldet macht sich zum Mittäter, das ist ganz einfach!

@BBFC18
Du meinst alle Muslime schreiten ein wenn sie solche Gewalttätigkeiten beobachten? Glaube ich nicht, und habe noch nie gesehen, dass es passiert ist! Alles was ich gesehen habe, ist dass sich alle davon ditanzieren.

23.04.2010 19:33 Uhr - killla
Typisch Moslems halt, Meinungsfreiheit - Fehlanzeige. Diese Religion sollte mMn schlicht einfach verboten und, ja Zensiert werden. Die Muslimen sind eine Gefahr für die Menschheit, diese Gefahr muss definitiv mit allen Mitteln bekämpft werden!

23.04.2010 19:39 Uhr - Bl8runner
killla
ab zurück ins Bootcamp

23.04.2010 19:40 Uhr - killla
Ne bin doch grad erst raus ;)

23.04.2010 19:41 Uhr - Tollwütige_Krähe
das ist schon mehr als Übertrieben,
ich meine south park macht sich doch auch über
jesus,satan und so zimmlich alles was Rang und Namen
hat lustig, allso verstehe ich nicht warum die jetzt so ein aufstand machen

23.04.2010 19:44 Uhr - Bl8runner
Denke das geht wieder mal von sogenanten Konvertiten aus. Die sind meist (ironie) päpstlicher als der papst.

23.04.2010 20:44 Uhr - Chaosritter
@BBFC18

Fällt dir echt nichts besseres ein?

Das wäre keine Zensur, das wäre Unterdrückung. Zudem muss man mal die Zusammenhänge betrachten: Wieviele Menschen haben getötet, weil sie es in einem Buch/Spiel/Film gesehen haben und wieviele haben getötet, weil sie meinten, dass ein höheres Wesen, sprich Gott/Allah/Spongebob es ihnen befohlen hätte?

Wie ich bereits schrieb: Religion wurde früher benutzt um sich dumme Bauern gefügig zu machen und sich an ihnen zu bereichern. Als Beispiele seien der Ablasshandel genannt, die Hexenverbrennungen, die Inqusition, die Kreuzzüge, der heilige Krieg und die Schari’a. Alles diente in erster Linie dazu, dass man sich unliebsamer Personen entledigen konnte, ohne sich die Hände schmutzig zu machen (Wir haben eine Hexe gefunden, dürfen wir sie verbrennen?) und die Inquisition wurde zum Vorwand genommen um ungestraft morden, foltern und plündern zu können.

Filme und Spiele werden nur als Vorwand genommen, um von echten Problemen abzulenken. Fundamentalisten gibt es allerdings überall, und viele brüsten sich geradezu damit, im Namen ihres Gottes/Propheten Verbrechen begangen zu haben.

Warum meinst du, werden soviele Selbstmordattentate verübt? Den Attentätern wird von Kindesbeinen an die Ideologie eingeimpft, sie werden zum Hass auf alles, was im Gegensatz zur heiligen Schrift steht, erzogen (was bei so ziemlich allen Religionen der Fall ist) und schließlich redet man ihnen etwas vom Paradies für Märtyrer ein was schließlich die Hemmschwelle senkt.

Die Zeiten haben sich geändert, und da viele immer noch dumm genug sind auf sogenannte Propheten und Religionen (z.B. Scientology) reinzufallen, muss man diesem Wahnsinn ein Ende setzen.

@Roughale

Haben irgendetwas von Gewalt und Rache gesagt? Man muss den Religionen den Nährboden entziehen, und das sind nunmal heilige Schriften, Gebetsstätten und regelmäßige Gebete. Drei Generationen, die ohne diesen Quatsch aufwachsen, und das Problem des religiös motivierten Terrors und Hassverbrechen dürfte auf ein verschwindend geringes Niveau zurückgegangen sein.

Es muss nicht direkt auf eine zweite Entnazifizierung hinauslaufen (auch wenn religiöser Fanatismus eine erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Nationalsozialismus hat), aber wir haben in der Vergangenheit oft genug gesehen, welche Früchte eine derart unkontrollierte religiöse Erziehung tragen kann.

Ich werde gar nicht erst so tun, als ob ich ein liberaler Saubermann wäre: Religionen sind eine Geißel der Menschheit. Einige der größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte wurden im Namen irgendeines Gottes begangen, Kinder werden zum blinden Hass erzogen, weil es in einem tausend Jahre alten Wälzer steht und letzten Endes dient alles dazu, dass sich ein paar fette, alte Säcke ins Fäustchen lachen während sie sich am Kaviar verschlucken.


23.04.2010 20:47 Uhr - oligiman187
Wenn die mit Mord drohen, sind das Terroristen, die lebenslang eingesperrt gehören! Meine türkischen Freunde stören sich nicht an der Sache!
Wie ich immer sage: Es gibt Menschen, die können nichts, und es gibt Menschen, die können gar nichts!

23.04.2010 21:38 Uhr -
@Bl8runner

Sorry, aber rigendwie war ich sehr in Eile es fertig zu schreiben!

Nächstes mal nehme ihc mir mehr zeit, versprochen!;)

Gruß

Stahlkoenig

23.04.2010 21:41 Uhr - Otis
Kann man sich die Folge/n auf irgend ner anderen Seite ansehen? allsp.com scheint leider nicht mehr zu existieren :-(

Edit: War wohl gerade überlastet, nun kann man doch wieder auf allsp.com zugreifen. Leider wurde aber auch dort die Folge 201 gesperrt. Verdammt nun weiß ich nicht wer Cartmans Vater ist und komme fast um vor Spannung! Eine echte Schande diese Folgen nicht ausgestralt werden, da sie neben "Medicinal Freid Chicken" zum besten gehören was SOUTH PARK in Staffel 14 zu bieten hat! Mögen diese gottverdammten Extremisten-Hunde auf ewig in der Hölle schmoren! :-)

23.04.2010 23:43 Uhr - Karate Kid
@Otis

Watchxonline ;-)

24.04.2010 02:18 Uhr - Sfisch54

24.04.2010 02:32 Uhr - Sfisch54
Der Glaube ist meiner Meinung nach die größte Macht die es auf Erden gibt...mit nichts anderem kann man Menschen mehr bewegen oder leiten...für mich ist das alles Schwachsinn...nur das Leben zählt...für mich sind die Muslime die Radikalsten...alles Spinner...sollen die sich nich so einpissen und rumspinnen wegen so nem Quatsch...das is halt Satire...einfach mal lachen ;-)...aber humor wird bei denen bestimmt klein geschrieben...

24.04.2010 09:33 Uhr - bernyhb
Es geht denen doch nur um Macht! Sie wollen mit allen Mitteln einen islamischen Gottesstaat auf der ganzen Welt!
Daher sollte man in Deutschland auch viel kritischer sein, auch mit Moscheen etc.

Das paradoxe daran ist ja das im Koran (Ich habe ihn gelesen genau wie andere Glaubensbücher)u.a steht

(Frei Zitiert)
"Wer einen Menschen tötet, tötet die ganze Welt"
"Allah wird dich richten"

Von daher dürften Muslime, genau so wie Christen, keinen Menschen töten! Auch die nicht, die gegen den Koran verstoßen (z.b. Zeichner von Karikaturen)! Das ist alleine Allah vorbehalten! Was diese Fanatiker machen, ist also im Grunde SÜNDE!

Aber im Christentum gab es ja ähnliche Vorfälle, wie viele Menschen sind zu tode gefoltert worden, nur weil sie damals schon wußten das die Erde Rund ist und sich um die Sonne dreht!

Nur haben wir uns weiterentwickelt. Der Islam ist teilweise immer noch um Jahre zurück und hält an damaligen Erkenntnissen fest!

Meiner Meinung nach sind alle Religionen (auch wir Christen) sehr Problematisch! Auch bei den Christen kann man es beobachten. Wie viele sind Scheinheilig! USA ist da ein gutes Beispiel. Jeden Sonntag in die Kirche, aber wenn Obama (sehr gut) eine allgemeine Krankenversorgung will, das keiner mehr leidet, schreien alle auf. Der Obdachlose vor der Kirche kann ruhig hungern. Ärzte die ehrenamtlich Obdachlose versorgen werden als Sozialisten und Staatsfeinde angesehen.

Dann gibt es nette Priester die sich an kleine Jungen vergehen usw.

Soviel zu den Christen!

Meiner Meinung nach ist die EINZIG gute Religion der Buddhismus! Wobei das ja auch keine richtige Religion ist! Hier gibt es keinen Erlöser der dich von deinen Sünden befreit. Hier ist jeder seines Glückes Schmied! Hier geht es mehr um Lebenserfahrung und das Karma! Ein Gleichgewicht zwischen den Menschen und daher für mich ein wirkliches Streben nach Glück und Frieden!

Alle anderen Religionen streben doch nur nach Macht und sind egoistisch! Daher gibt es ja bei diesen Fanatikern (und die Christen zähle ich auch dazu) immer nur Hass und Krieg!

Auch der Fall der vor einigen Monaten passiert war!
Ein Mann vergewaltigt eine Frau! Und statt den Mann zu bestrafen wird die Frau gesteinigt!

Die Welt ist kaputt!

24.04.2010 10:17 Uhr - Aniki

Unsere Toleranz wird von denen (Extremisten) als Schwäche angesehen!!

24.04.2010 12:59 Uhr - Meh
aber humor wird bei denen bestimmt klein geschrieben...


Offensichtlich nicht nur bei "denen".

24.04.2010 20:38 Uhr - BBFC18

Das wäre keine Zensur, das wäre Unterdrückung.


Nein, es würden doch auch sämtliche religiösen Medien verboten werden, Und Kirchen geschlossen, und das ist Zensur. Aber ob das jetzt Zensur oder Unterdrückung ist, ist irrevelant. Tatsache ist, dass dies kein Merkmal einer Demokratie wäre.


Wieviele Menschen haben getötet, weil sie es in einem Buch/Spiel/Film gesehen haben und wieviele haben getötet, weil sie meinten, dass ein höheres Wesen, sprich Gott/Allah/Spongebob es ihnen befohlen hätte?


Wieviele Jahre gibt es denn "Killerspiele"? Und wieviele hunderttausend Jahre gibt es Religionen? Also die "Killerspiele"r hatten ja auch deutlich weniger Zeit (gibt es nur seit paar jahren)um auf eine ähnliche Summe zu kommen.Selbst heute gibt es noch viel mehr Relgionsanhänger als leidenschaftliche Ego-Shooter Gamer. Da ist es klar das da die Todeszahlen höher sind.


Filme und Spiele werden nur als Vorwand genommen, um von echten Problemen abzulenken.
Genauso wie Religionen von vielen hier vorallem den Rechten als Vorwand für Fremdenfeindlichkeit und Rassismus genommen werden; Aber von den waren Problemen abzulenken.



Du sagst es. Meist werden Religionen nur als Vorwand für Kriege und Attentate benutzt.

Den radikalislamischen Terroristen gehts wohl eher um Hass gegen die Ihnen fremde westliche Kultur, als eher religionsgründe.

Die Nazis haben ja auch sich eingeredet, dass Gott Ihnen das Recht gegeben hat sich als Superrase zu fühlen, und "rassischminderwertige" Menschengruppen zu töten.--> das wahre Motiv war aber Rassismus.


Meiner Meinung nach sind alle Religionen (auch wir Christen) sehr Problematisch! Auch bei den Christen kann man es beobachten. Wie viele sind Scheinheilig! USA ist da ein gutes Beispiel.


Immer werden die USA genommen als Sündenbock LOL.
In sehr vielen anderen Ländern z.b. afrikanischen Ländern ist das genauso, eine sehr weitverbreitete Scheinheiligkeit. Aber ist halt deren Kultur, mich störts nicht, solange keiner zu schaden kommt.


Fakt ist dass alle religiösen Menschen die ich bisher getroffen sind friedliche und normale, oft auch nettere Menschen als nicht religiöse sind(Müssen die ja auch durch ihre Religion). Auch wenn ich nicht in allen Punkten mit denen Übereinstimmen kann, so kann ich sagen dass die meisten religiösen Menschen sehr friedlich sind.


Die Attentäter benutzen Relgionen meist nur als Vorwand.


24.04.2010 21:45 Uhr - Meh
Ja, das ist genau der Punkt (wie schon dutzende Male geschrieben), die Religion wird nur als Vorwand benutzt.

Würde man Religionen verbieten, dann wird die Ideologie halt anders genannt.

Die letzten beiden großen deutschen Unrechtsstaaten haben's auch problemlos ohne Religion hinbekommen.

Hört doch mal auf an monokausale Ursachen zu glauben. Gerade bei komplexen Themen gibt es sowas annähernd nie.

24.04.2010 23:08 Uhr - BBFC18
Genau. Und wenn man die Religionen verbieten würde, dann würde es die weiterhin geben im Untergrund(Wie das Christentum in islamischen Ländern) und das würde vorallem islamische Fundamentalisten noch Radikaler machen.

Aber selbst wenn es keine Religionen geben würde, dann würden die Menschen halt wie schon erwähnt andere Vorwände benutzen um ihre bösen Ideologien auszubreiten.

Ein Religionsverbot wäre also totaler Unsinn.

Ausserdem haben die religiösen Leute die ich bisher getroffen hab, mit terrorrismus morde, radikalismus nicht was im geringsten zu tun, und sind nette Menschen.
Das ist bei den meisten so.

Ein Verbot wäre Zensur. Ein Mensch darf doch glauben was er will!

25.04.2010 10:02 Uhr - Chaosritter
@BBFC18

Ähm, nein:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zensur_%28Informationskontrolle%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Unterdr%C3%BCckung

Demokratie my ass, was du meinst, ist das deutsche Grundgesetz:

http://de.wikipedia.org/wiki/Demokratie

http://de.wikipedia.org/wiki/Grundgesetz

Meinungsfreiheit besteht solange, wie sie sich auf die bloße Äußerung beschränkt. Sollte sie sich mit geltendem Recht in die Quere kommen, so würde dies eine strafbare Handlung darstellen. Aus diesem Grund wird man auch eingesperrt, wenn man in Deutschland den Holocaust leugnet.

Und was bitte ist das für ein schwachsinniges Argument mit dem Zeitraum? Du willst doch jetzt nicht ein paar gestörte Außenseiter, die zufällig in ihrer Freizeit Ballerspiele gespielt haben, mit mordenden Horden vergleichen, oder?

Die Zahl der Todesopfer, deren psychisch labilen Mörder intensiv Videospiele gespielt haben, liegt bei weniger als 100, im selben Zeitraum sind mehr Menschen von Kokosnüssen erschlagen worden. Die Zahl der Todesopfer, die aufgrund irgendeines Glaubens getötet wurden, liegt bei meheren hundert Millionen und wächst stätig. Warum also schreit man nach einem Verbot von Medien, deren Einfluss nicht ein einiziges Mal hauptursächlich war, während Kulte, deren Anhänger sich sogar noch damit brüsten im Namen ihres Gottes Verbrechen begangen zu haben, absolute Narrenfreiheit genießen?

Sieh dir doch einfach mal dieses nette, kleine Video an:

http://www.youtube.com/watch?v=chfp88uPUjk

Christentum und Islam sind nichts anderes als ausgeklügelte Systeme aus Hass, Geld, Manipulation und Kontrolle. Im Prinzip das Selbe, wie die Politik der Nationalsozialisten.

Nicht alle religiösen Menschen sind fanatische Eiferer und nicht alle Nazis sind sadistische Kriegsverbrecher, trotzdem haben genügend ihrer Anhänger aufgrund ihrer Ideologie grausame Verbrechen begangen. Warum sollte man von zwei Systemen (Religion und Nationalsozialismus), die sich in so vielen Punkten ähneln, nur eines systematisch bekämpfen?



25.04.2010 10:59 Uhr - Chaosritter

25.04.2010 12:22 Uhr - BBFC18
Meinungsfreiheit besteht solange, wie sie sich auf die bloße Äußerung beschränkt. Sollte sie sich mit geltendem Recht in die Quere kommen, so würde dies eine strafbare Handlung darstellen. Aus diesem Grund wird man auch eingesperrt, wenn man in Deutschland den Holocaust leugnet.


Genau. Und wie sollte das geltendem Recht in die Quere kommen, wenn paar Leute in der Kirche singen und tanzen und einen Gott anbeten?


Du willst doch jetzt nicht ein paar gestörte Außenseiter, die zufällig in ihrer Freizeit Ballerspiele gespielt haben, mit mordenden Horden vergleichen, oder?


Meinst du diese Selbstmordattentäter sind keine gestörte Außenseiter, die sich einbilden dass die Welt ungerecht und schlecht sei, und sie den Auftrag hätten gerechtigkeit zu scahffen.


Warum sollte man von zwei Systemen (Religion und Nationalsozialismus), die sich in so vielen Punkten ähneln, nur eines systematisch bekämpfen?


In welchen Punkten ähneln sich die Systeme denn, ausser dass man einen Anführer/höherem Wesen befolgt?



Die Zahl der Todesopfer, deren psychisch labilen Mörder intensiv Videospiele gespielt haben, liegt bei weniger als 100, Die Zahl der Todesopfer, die aufgrund irgendeines Glaubens getötet wurden, liegt bei meheren hundert Millionen und wächst stätig


Wie gesagt, weil es Religionen schon seit 10 000 Jahren gibt, brutale Videospiele erst seit 10 Jahren.

Und weil es noch zu diesem Zeitpunkt viel mehr religiöse Anhänger(1 Milliarde), als Ego-Shooter-Fans ist nur ne kleine Gruppe und die zahl ist viel geringer als die der Religiösen Anhänger.


Sieh dir doch einfach mal dieses nette, kleine Video an:

http://www.youtube.com/watch?v=chfp88uPUjk

Christentum und Islam sind nichts anderes als ausgeklügelte Systeme aus Hass, Geld, Manipulation und Kontrolle.


Und wieder ein Beispiel dafür, dass es eine kleine Anzahl von Leute gibt, die Religion als Vorwand benutzen um Geld zu machen. Das gibt es. Habe ich nie geleugnet.

Diese Fundamentalisten sind nur ne kleine Randgruppe.

Man sieht in dem Video ja auch den Sektenbeautragten, von DER EVANGELISCHEN KIRCHE; Er ist selber von der Kirche, daran sieht man dass die Christen selber gegen solche kleinen Radikalen Sekten vorgehen; und die großen Kirchen überhaupt wenig mit diesen kleinen Radikalen Randgruppen zu tun haben.

25.04.2010 14:10 Uhr - Chaosritter
Genau. Und wie sollte das geltendem Recht in die Quere kommen, wenn paar Leute in der Kirche singen und tanzen und einen Gott anbeten?


Weil ein Verbot der Religionen zur Folge hätte, dass derartige Aktionen gegen geltendes Recht verstoßen und somit nicht mehr unter die Grundsätze der Demokratie fallen würde. Schlag der Schlange den Kopf ab, und der Körper ist tot.

Meinst du diese Selbstmordattentäter sind keine gestörte Außenseiter, die sich einbilden dass die Welt ungerecht und schlecht sei, und sie den Auftrag hätten gerechtigkeit zu scahffen.


Zahl der mit Videospielen in Verbindung gebtrachte Amokläufe: Einer alle Jubeljahre.

Zahl der religiös motivierten Selbstmordattentate: Weit über hundert pro Jahr.

http://www.sueddeutsche.de/politik/976/417742/text/

Sich für seinen Glauben zu opfern gilt als Ehre und wird mit dem ewigen Leben im Paradies belohnt. Das dürfte wohl mehr als nur Außenseiter ohne Freunde ansprechen.

In welchen Punkten ähneln sich die Systeme denn, ausser dass man einen Anführer/höherem Wesen befolgt?


Beide erziehen zum Hass auf Andersdenkende, Homosexuelle und andere Volksgruppen; beide folgen Blind den Befehlen ihres Oberhauptes; beide gehen brutal gegen Querdenker in den eigenen Reihen vor; beide haben in der Vergangenheit zahllose Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen (Inquisition und Holocaust waren im Grundgedanken das Selbe); beide haben große Kriege vom Zaun gebrochen; beide haben eine strenge Hierachie; beide glauben, dass sie das auserwählte Volk sind, dessen Aufgabe es ist über die Welt zu herrschen; beide haben eine heilige Schrift...

Reicht das erstmal oder soll ich weitermachen?

Wie gesagt, weil es Religionen schon seit 10 000 Jahren gibt, brutale Videospiele erst seit 10 Jahren


Wie alt bist du, 12? Brutale Videospiele gibt es seit den frühen Achtzigern (http://www.youtube.com/watch?v=bVtwVXMPBY8) und der erste Ego-Shooter (Doom) erschien bereits 1993.

Und nochmal: Willst du jetzt allen Ernstes Kreuzzüge, Inqusition und den Heiligen Krieg mit Doom und Co. vergleichen? Die Kinder werden, ähnlich wie im dritten Reich, zum blinden Glauben an den Führer erzogen (ob er nun Adolf, Jesus oder Mohammed heißt ist relativ egal) und sind bereit ihm unter Einsatz ihres Lebens zu dienen. Wer diesen Quatsch von frühester Kindheit an eingeimpft bekommt, glaubt an fast alles.

Und weil es noch zu diesem Zeitpunkt viel mehr religiöse Anhänger(1 Milliarde), als Ego-Shooter-Fans ist nur ne kleine Gruppe und die zahl ist viel geringer als die der Religiösen Anhänger.


Aha, und das rechtfertigt Verfolgung und Völkermord? Willst du damit andeuten, dass Spieler einfach nur tickende Zeitbomben sind, die für den dritten Weltkrieg trainieren?

Religion ist dazu gedacht junge Menschen zu beeinflussen, ansonsten könnte man sich den ganzen Quatsch sparen. Filme und Spiele werden als Sündenbock abgestempelt da man sonst auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen müsste, was relativ unbequem ist.

Und wieder ein Beispiel dafür, dass es eine kleine Anzahl von Leute gibt, die Religion als Vorwand benutzen um Geld zu machen. Das gibt es. Habe ich nie geleugnet.

Diese Fundamentalisten sind nur ne kleine Randgruppe.


Wow, regelmäßig prall gefüllte Stadien nennst du eine "kleine Randgruppe"? Dann waren die Massenkundgebungen im dritten Reich wohl auch nur eine gemütliche Teerunde...

Es gibt haufenweise einflussreiche Gruppierungen mit massivem Zulauf. Die meisten von ihnen sind regional begrenzt und verursachen nur selten größere Schäden, aber es gibt auch größere wie den Ku-Klux-Klan und Al Qaida.

Der einzige Unterschied ist der, dass die religiösen Terrorguppierungen autonom arbeiten, allerdings macht dieses Detail sie noch um ein vielfaches gefährlicher.

Und nebenbei, Christen aller Konfessionen haben bereits Anschläge auf Abtreibungskliniken, Homosexuelle, Ausländer und Gelehrte verübt, weil sie meinten damit etwas Gutes zu tun. Natürlich schimpft man auf alles, das einen nicht direkt betrifft.

Sieh es ein: Spiele und Filme sind nur Sündenböcke, das wahre Übel ist dieser Irrglaube, den man den Menschen von der Geburt an einimpft.

25.04.2010 14:40 Uhr - BBFC18
Wie alt bist du, 12?.


Das zeigt dass es Leute gibt, die unfähig sind eine Diskusion zu führen. Immerhin lernt man doch bereits in der Unterstufe, dass Diskusionen ohne Beleidigungen zu führen sind.Steht auch in den Regeln hier. Aber anscheind fällt dir es schwer solche einfachen Regeln einzuhalten - selber wie ein 9-jähriger.


Brutale Videospiele gibt es seit den frühen Achtzigern (http://www.youtube.com/watch?v=bVtwVXMPBY8) und der erste Ego-Shooter (Doom) erschien bereits 1993.


Naja früher gab es Videospiele bei denen man mit 2d-Strichmännchen, andere Strichmännchen augelöscht hat :D hahahaha.

Ich rede von dass es diese wirklich realistischen Ego-Shooter in 3D Grafik erst seit einigen Jahren gibt.

Aha, und das rechtfertigt Verfolgung und Völkermord?


Dann müsste ich ja sagen dass du Amokläufe wie der von Winnenden und den von Erfurt rechtfertigen möchtest.

Und Völkermord beruht wohl auf Rassismus und weniger auf Religionen.



Wow, regelmäßig prall gefüllte Stadien nennst du eine kleine Randgruppe?


Naja wenn man alle Radikalen Fundamentalisten aus ganz Deutschland zu so nem Treffen nach Berlin einlädt, dann kann es auch sein dass man mal 30 000 Menschen aus allen Bundesländern zusammengefegt bekommt.

Und trotzdem sind sie allgemein unter ALLEN Christen nur eine kleine Gruppierung.

Und nebenbei, Christen aller Konfessionen haben bereits Anschläge auf Abtreibungskliniken, Homosexuelle, Ausländer und Gelehrte verübt, weil sie meinten damit
etwas Gutes zu tun


Ich kann genauso ein schlechtes Argument bringen:

Deutsche Menschen, aus allen Gebieten einer Nationalsozialistische Diktatur in ihrem Land befolgt, haben 6 Millionen Juden getötet, davor tausende Afrikaner, weil sie meinten dass sie damit etwas Gutes taten, weil ihre Rasse das recht dazu hatte.

Weil ein Verbot der Religionen zur Folge hätte, dass derartige Aktionen gegen geltendes Recht verstoßen und somit nicht mehr unter die Grundsätze der Demokratie fallen würde.



Das kann man ja genauso dämlich anders ausdrücken:

Ein Ego-Shooter-Verbot hätte zur Folge, dass das Spielen von solchen Spielen gegen geltendes Recht verstoßen und somit nicht mehr unter die Grundsätze der Demokratie fallen würden.

Sieh es ein: Spiele und Filme sind nur Sündenböcke


Ich sehe es ein; Ständig werden Dinge (Spiele,Filme,Religionen etc.) die andere Menschen ausüben, man aber selber nicht, als Sündenböcke benutzt.

Und das sollte man stoppen. Da stimm ich dir zu! Also haben wir doch nicht soo unterschiedliche Meinungen.


25.04.2010 15:22 Uhr - Chaosritter
Das zeigt dass es Leute gibt, die unfähig sind eine Diskusion zu führen. Immerhin lernt man doch bereits in der Unterstufe, dass Diskusionen ohne Beleidigungen zu führen sind.Steht auch in den Regeln hier. Aber anscheind fällt dir es schwer solche einfachen Regeln einzuhalten - selber wie ein 9-jähriger.


Jetzt mal nicht so empfindlich, diese Frage bezog sich auf deine Aussage, dass es brutale Videospiele erst seit zehn Jahren gibt was, gelinde gesagt, vollkommener Blödsinn ist.

Naja früher gab es Videospiele bei denen man mit 2d-Strichmännchen, andere Strichmännchen augelöscht hat :D hahahaha.

Ich rede von dass es diese wirklich realistischen Ego-Shooter in 3D Grafik erst seit einigen Jahren gibt.


Damals waren das die "realistischen Shooter", schonmal was von Columbine gehört?

http://de.wikipedia.org/wiki/Schulmassaker_von_Littleton

'It's gonna be like fucking Doom man!'

Sämtliche neue Medien stießen ihrerzeit auf Ablehnung. Damals waren es Rockmusik, Splatterfilme und Playboy, heute sind es die Videospiele, die man für den Niedergang der Gesellschaft verantwortlich macht. Selbstverständlich ohne den geringsten Beweis vorbringen zu können.

Dann müsste ich ja sagen dass du Amokläufe wie der von Winnenden und den von Erfurt rechtfertigen möchtest.


Deiner Logik nach sind derart viele Opfer religiösen Wahnsinns nur ein Ergebnis des Zeitraumes, in dem er praktiziert wurde. Du versuchst hier gerade hunderte Millionen von Toten mit 'die gibt es auch schon seit 10.000 Jahren' zu rechtfertigen, die Amokläufe hingegen wurden nachweislich durch gesellschaftliche Ablehnung, Ausgrenzung, psychische Probleme und lasche Waffengeesetze ausgelöst und treten nur höchst selten auf.

Und Völkermord beruht wohl auf Rassismus und weniger auf Religionen.


Klar doch, deswegen haben die Spanier auch systematisch jeden in der neuen Welt vernichtet, der nicht konvertieren wollte.

Naja wenn man alle Radikalen Fundamentalisten aus ganz Deutschland zu so nem Treffen nach Berlin einlädt, dann kann es auch sein dass man mal 30 000 Menschen aus allen Bundesländern zusammengefegt bekommt.

Und trotzdem sind sie allgemein unter ALLEN Christen nur eine kleine Gruppierung.


Du glaubst echt, dass das alle waren? Derartige Veranstaltungen gibt es überall, und da sie kostenlos sind, sind sie auch immer sehr gut besucht. Es gibt sie auch in zahllosen Varianten, zum Beispiel Konzerte, Jahrmärkte, kostenlose Kindergärten, Nachhilfe und so weiter. Nicht jeder macht es derart direkt, aber derart durchdachte Propagandaveranstaltungen gibt es jeden zweiten Tag irgendwo.

Ich kann genauso ein schlechtes Argument bringen:

Deutsche Menschen, aus allen Gebieten einer Nationalsozialistische Diktatur in ihrem Land befolgt, haben 6 Millionen Juden getötet, davor tausende Afrikaner, weil sie meinten dass sie damit etwas Gutes taten, weil ihre Rasse das recht dazu hatte.


Oh, böses Eigentor:

http://de.wikipedia.org/wiki/Entnazifizierung

Dort wurde nicht nur gemacht, was ich an dieser Stelle vorgeschlagen habe, man ging sogar noch einen Schritt weiter und hat die führenden Köpfe aufgeknüpft.

Die Menschen wurden für das, woran sie geglaubt hatten, schwer bestraft. Alles woran sie glaubten wurde verboten, die Ausübung ihres Glaubens wurde unter Strafe gestellt und die Symbole ihres Glaubens wurden fast ausnahmslos vernichtet. Und siehe da: Die Zahl der "echten" Nazis ging enorm zurück. Eigentlich hast du meinen Vorschlag damit nur bekräftigt.

Das kann man ja genauso dämlich anders ausdrücken:

Ein Ego-Shooter-Verbot hätte zur Folge, dass das Spielen von solchen Spielen gegen geltendes Recht verstoßen und somit nicht mehr unter die Grundsätze der Demokratie fallen würden.


Daran arbeitet man bereits und zahlreiche Titel wurden hierzulande bereits beschlagnahmt. Anders als bei religiöser Erziehung konnte allerdings nie eine beeinflussende Wirkung oder gar bedingt verursachte Todesfälle nachgewiesen werden.

Ich sehe es ein; Ständig werden Dinge (Spiele,Filme,Religionen etc.) die andere Menschen ausüben, man aber selber nicht, als Sündenböcke benutzt.

Und das sollte man stoppen. Da stimm ich dir zu! Also haben wir doch nicht soo unterschiedliche Meinungen.


Der Punkt ist der, dass die Religion tatsächlich negativ beeinflusst, bei Spielen und Filmen ist es nur eine Vermutung. Zeig mir tausende von Fanatikern, die bereit sind sich in die Luft zu sprengen um eine neue Weltordnung zu etablieren, weil sie von einem Spiel oder einem Film beeinflusst wurden und ich stimme dem Verbot voll zu, bis dahin ist es nur Populismus.

26.04.2010 16:40 Uhr - BBFC18

Jetzt mal nicht so empfindlich, diese Frage bezog sich auf deine Aussage, dass es brutale Videospiele erst seit zehn Jahren gibt was, gelinde gesagt, vollkommener Blödsinn ist.


Und was total irrevelant ist für das Thema. Ich habe gesagt realistische und brutale Videospiele wie wir sie heute kennen gibt es erst seit ein paar Jahren; da gegen ist Religion tausendmal älter; da kannst du sagen was du willst.


Sämtliche neue Medien stießen ihrerzeit auf Ablehnung. Damals waren es Rockmusik, Splatterfilme und Playboy, heute sind es die Videospiele, die man für den Niedergang der Gesellschaft verantwortlich macht. Selbstverständlich ohne den geringsten Beweis vorbringen zu können.


Heute ist es die Religion.Um es zu beweisen müsste man wirklich Menschen verschiedener Religionen untersuchen, um zu den Entschluss zu kommen das religiöse Menschen gewaltätiger sein.

Klar doch, deswegen haben die Spanier auch systematisch jeden in der neuen Welt vernichtet, der nicht konvertieren wollte.


Die Europäischen Kolonialmächte waren der Meinung dass ihre Rasse den Völkern in Afrika/Südamerika, rassisch überlegen sei, und dass sie dadurch, dass ihre Rasse die höchste Menschenrasse sei, sie das recht hätten, den anderen minderwertigen und primitven Rassen "Zivilisation beizubringen;" halt ihre Werte, nicht nur die Religion, sondern auch ihre Kultur, ihre Lebensweise. Klar dass sich die Einheimischen dagegen gewehrt haben, und so kam es zu den Völkermorden.



http://de.wikipedia.org/wiki/Entnazifizierung

Dort wurde nicht nur gemacht, was ich an dieser Stelle vorgeschlagen habe, man ging sogar noch einen Schritt weiter und hat die führenden Köpfe aufgeknüpft.



Und wer hat die Entnazifizierung eingeführt? Die Allierten, nicht die Deutschen.

Aber damit verfehlst du und es zeigt dass du meine eigentliche Aussage nicht verstanden hast.Oder es soll einfach ein Versuch sein, auf mein gutes Argument auszuweichen.

So wiederhole ich es:


Und nebenbei, Christen aller Konfessionen haben bereits Anschläge auf Abtreibungskliniken, Homosexuelle, Ausländer und Gelehrte verübt, weil sie meinten damit etwas Gutes zu tun


Wenn man das so sagt kann man genauso gut so dumm sein, wie manche Engländer/bzw.US-Amerikaner/Holländer heute und noch alle allgemein Deutschen verurteilen.

Die machen nämlich das gleiche mit uns Deutschen, was du mit Religion machst.


Deutsche Menschen, aus allen Gebieten einer Nationalsozialistische Diktatur in ihrem Land befolgt, haben 6 Millionen Juden getötet, davor tausende Afrikaner, weil sie meinten dass sie damit etwas Gutes taten, weil ihre Rasse das recht dazu hatte.


Wieso hat man nicht einfach ne Bombe auf Deutschland geworfen, es vollkommen zerstört und alle Deutschen getötet? Weil die Entnazifizierung letztendlich nur einen kleinen Anteil der Deutschen betraf, die meisten Deutschen aber keine Verbrecher waren.

Genauso kann man doch gegen die radikalen Religiösen vorgehen, den Großteil, die mit sowas nichts zu tun haben aber friedlich seine Religion auslebt in Ruhe lassen.

Religion ist längst nicht Radikalismus.
Deutsch ist längst nicht Nationalsozialistisch.

Mir gehts um deine Verallgemeinerung.


Deiner Logik nach sind derart viele Opfer religiösen Wahnsinns nur ein Ergebnis des Zeitraumes, in dem er praktiziert wurde. Du versuchst hier gerade hunderte Millionen von Toten mit 'die gibt es auch schon seit 10.000 Jahren' zu rechtfertigen, die Amokläufe hingegen wurden nachweislich durch gesellschaftliche Ablehnung, Ausgrenzung, psychische Probleme und lasche Waffengeesetze ausgelöst und treten nur höchst selten auf.


Nicht nur des Zeitraumes; Ich wiederhole.

Es gibt 100 000 mal soviele Religionsanhänger als fanatische Videospiel-Fans auf der Welt.
Deswegen kommen die Religionsanhänger auf eine höhere Zahl.
Wenn man die Zahl der Videospiel-Fans auf die Zahl der Religionsanhänger hochrechnen würde, und dementsprechend auch die Zahl der Amokläufe auf die der hochgerechneten Videospielfans, dann würde garantiert eine Ähnliche Zahl herauskommen von 100 Millionen in 10 000 Jahren.

Ausserdem kannst du nicht jeden Krieg zwischen zwei Völkern unterschiedlicher Religion war, die Ursache auf die Religion schieben, wie z.b. in Nigeria, wo Religion oft nur als Vorwand benutzt wird, und man alles andere benutzen könnte, um die Kriege zwischen den verschiedenen Ethnien zu rechtfertigen.

Du glaubst echt, dass das alle waren? Derartige Veranstaltungen gibt es überall, und da sie kostenlos sind, sind sie auch immer sehr gut besucht.


Wobei man IMMER zwischen einen gewöhnlichen Konfirmandenjungendgottesdienst, und einer Radikal fundamentalistischen Religionsveranstaltung differenzieren muss. Dass es total viele Gottesdienste und viele christliche Veranstaltungen in verschiedenen Formen gibt, ist mir klar.

Noch dazu ist es schwachsinn die Religionen in einen Topf zu werfen, da sie sich voneinander unterscheiden.


Zeig mir tausende von Fanatikern, die bereit sind sich in die Luft zu sprengen um eine neue Weltordnung zu etablieren


Religiös ist längst nicht Fanatiker. Und selbst ein Fanatiker wird nicht gleich gewaltätig; aber die Gefahr das zu werden ist natürlich höher.



Der Punkt ist der, dass die Religion tatsächlich negativ beeinflusst, bei Spielen und Filmen ist es nur eine Vermutung.


Allerdings ist es auch nicht erwiesen dass Videospiele GAR KEIN Einfluss haben.Sonst wären die Altersfreigaben schon längst abgeschafft.

Es ist auch nicht erwiesen, dass ein Christ eher zur Gewalt neigt, als ein Atheist.

Meiner Erfahrung nach sind Christen sogar oft netter,verstädnisvoller, geduldiger und freundlicher als Atheisten, und die Ehen dauern im Schnitt viel länger, die Scheidungsrate ist viel viel niedriger;

Weil die Vorschriften der Religionen auch durchaus ihre positiven Seiten haben.

Was du machst ist nicht gut, religiöse Menschen einfach so zu verteufeln. Ich selber bin Atheist, dennoch unterhalte ich mich gerne mit religiösen Menschen, da viele von Ihnen sehr nett und freundlich sind und man mit Ihnen gut reden kann.


Natürlich schimpft man auf alles, das einen nicht direkt betrifft.


Und das machst du genauso. Bist ja ein Videospieler, deswegen bist du GEGEN ein Verbot von "Killerspielen" weil du die selber gerne spielst.

Da du aber Atheist bist, würde dich das nicht stören wenn Religionen verboten werden.

Und dies ist ziemlich egoistisch.

'It's gonna be like fucking Doom man!'


Selber Eigentor. Das ist ein Hinweis darauf, dass gewaltätige Videospiele sehr wohl ein Einfluss auf Jugendliche haben kann!


Religion in ein Topf zu werfen, wie gesagt das ist dämlich.

Das Christentum ist was anderes als der Islam, welcher anders ist als der Buddhismus, was wiederrum anders ist als viele Naturreligionen aus Südamerika oder Afrika.

Sowas tun wirklich dumme Leute, die keine Ahnung haben, und etwas verurteilen, mit dem sie sich nur sehr oberflächlich beschäftigt haben.

26.04.2010 19:26 Uhr - Chaosritter
Heute ist es die Religion.Um es zu beweisen müsste man wirklich Menschen verschiedener Religionen untersuchen, um zu den Entschluss zu kommen das religiöse Menschen gewaltätiger sein.


Du bezeichnest Religion als ein Medium? Ich glaub es geht los...

'Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist
schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch
kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.'

Koran, Sure 2:190

Eindeutiger geht es wohl nicht mehr. Wäre es kein religiöser Wälzer, würde es direkt einen Straftatbestand erfüllen (Anstiftung zum Mord).

Religion nimmt einen ungerechtfertigten Sonderstatus in der Gesellschaft ein. Bücher, die Sex, Gewalt und die Glorifizierung von Verbrechen beinhalten, landen normalerweise auf dem Index. Willst du mir ernsthaft erzählen, dass man die Jugend zwar aufgrund ihrer schädigenden Wirkung von Filmen und Spielen fernhalten muss, aber religiöse Schriften, die so ziemlich alles enthalten, was ein Kind verderben kann, vollkommen unbedenklich sind?

Religionen sind XXL Fanclubs irgendwelcher antiker Fantasyromane, nichts anderes. Man könnte die Kirche des Harry Potters ins Leben rufen und es wäre genau das Selbe.

Und wer hat die Entnazifizierung eingeführt? Die Allierten, nicht die Deutschen.

Aber damit verfehlst du und es zeigt dass du meine eigentliche Aussage nicht verstanden hast.Oder es soll einfach ein Versuch sein, auf mein gutes Argument auszuweichen.


Welches gute Argument?

Meinen kleinen Vergleich zwischen Religion und Nationalsozialismus sowie die systematische Auslöschung der religionsähnlichen Zustände im eroberten Deutschland hast du scheinbar gekonnt ignoriert.

Wenn man das so sagt kann man genauso gut so dumm sein, wie manche Engländer/bzw.US-Amerikaner/Holländer heute und noch alle allgemein Deutschen verurteilen.

Die machen nämlich das gleiche mit uns Deutschen, was du mit Religion machst.


Wo, die letzten Terroranschläge und Hasspredigten des deutschen Volkes müssen wohl an mir vorbeigegangen sein.

Wieso hat man nicht einfach ne Bombe auf Deutschland geworfen, es vollkommen zerstört und alle Deutschen getötet? Weil die Entnazifizierung letztendlich nur einen kleinen Anteil der Deutschen betraf, die meisten Deutschen aber keine Verbrecher waren.


Man WOLLTE eine Atombombe auf Deutschland werfen, es kam einfach nur die bedingungslose Kapitulation dazwischen.

Die Entnazifizierung wurde in erster Linie durchgeführt um einer erneuten Gefahr vorzubeugen. Immerhin war Deutschland eine der stärksten Wirtschaftsmächte in Europa, wenn man also weiterhin Waren und Erfindungen beziehen wollte, musste man etwas unternehmen um den Ruf aufzubessern.

Genauso kann man doch gegen die radikalen Religiösen vorgehen, den Großteil, die mit sowas nichts zu tun haben aber friedlich seine Religion auslebt in Ruhe lassen.

Religion ist längst nicht Radikalismus.
Deutsch ist längst nicht Nationalsozialistisch.

Mir gehts um deine Verallgemeinerung.


Ich habe nichts gegen die religiösen Menschen, sondern ihre Religion gesagt.

Den Faschismus hat man bekämpft indem man seine Symbole und Lehren vernichtet hat, und beim Fanatismus funktioniert das Selbe. Man muss aufhören auf alles und jeden Rücksicht zu nehmen, es geht um größere Probleme.


Nicht nur des Zeitraumes; Ich wiederhole.

Es gibt 100 000 mal soviele Religionsanhänger als fanatische Videospiel-Fans auf der Welt.
Deswegen kommen die Religionsanhänger auf eine höhere Zahl.
Wenn man die Zahl der Videospiel-Fans auf die Zahl der Religionsanhänger hochrechnen würde, und dementsprechend auch die Zahl der Amokläufe auf die der hochgerechneten Videospielfans, dann würde garantiert eine Ähnliche Zahl herauskommen von 100 Millionen in 10 000 Jahren.


Ach, 'nur' 100.000? Kann es sein, dass du hier wahllos mit Zahlen um dich wirfst? Was bitte ist denn nach deiner Definition ein "fanatischer Videospiel-Fan"? Ich würde einzig die MMO-Süchtigen als fanatisch bezeichnen, und um irgendjemandem etwas anzutun müssten die erstmal vom Monitor weg. Die fanatischen Counter-Strike Spieler sind eine reine Medienerfindung, die Täter haben nachweislich soziale und psychische Probleme gehabt, die ihren Wahnsinn letzten Endes auslösten. Fanatiker und Terroristen hingegen betonen extra nochmal, dass sie im Namen Allahs/Gottes die Ungläubigen "bestrafen", eindeutiger geht es wohl nicht.

Ausserdem kannst du nicht jeden Krieg zwischen zwei Völkern unterschiedlicher Religion war, die Ursache auf die Religion schieben, wie z.b. in Nigeria, wo Religion oft nur als Vorwand benutzt wird, und man alles andere benutzen könnte, um die Kriege zwischen den verschiedenen Ethnien zu rechtfertigen.


Habe ich das zu irgendeinem Zeitpunkt behauptet? Ich sagte, dass es bereits einige große Kriege gab, die ausschließlich aufgrund religiöser Ideale geführt wurden. Genannt seien die Kreuzzüge oder, etwas aktueller, die zahllreichen Angriffe gegen Israel:







26.04.2010 20:09 Uhr - Chaosritter
Heute ist es die Religion.Um es zu beweisen müsste man wirklich Menschen verschiedener Religionen untersuchen, um zu den Entschluss zu kommen das religiöse Menschen gewaltätiger sein.


Du bezeichnest Religion als ein Medium? Ich glaub es geht los...

'Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist
schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch
kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.'

Koran, Sure 2:190

Eindeutiger geht es wohl nicht mehr. Wäre es kein religiöser Wälzer, würde es direkt einen Straftatbestand erfüllen (Anstiftung zum Mord).

Religion nimmt einen ungerechtfertigten Sonderstatus in der Gesellschaft ein. Bücher, die Sex, Gewalt und die Glorifizierung von Verbrechen beinhalten, landen normalerweise auf dem Index. Willst du mir ernsthaft erzählen, dass man die Jugend zwar aufgrund ihrer schädigenden Wirkung von Filmen und Spielen fernhalten muss, aber religiöse Schriften, die so ziemlich alles enthalten, was ein Kind verderben kann, vollkommen unbedenklich sind?

Religionen sind XXL Fanclubs irgendwelcher antiker Fantasyromane, nichts anderes. Man könnte die Kirche des Harry Potters ins Leben rufen und es wäre genau das Selbe.

Und wer hat die Entnazifizierung eingeführt? Die Allierten, nicht die Deutschen.

Aber damit verfehlst du und es zeigt dass du meine eigentliche Aussage nicht verstanden hast.Oder es soll einfach ein Versuch sein, auf mein gutes Argument auszuweichen.


Welches gute Argument?

Meinen kleinen Vergleich zwischen Religion und Nationalsozialismus sowie die systematische Auslöschung der religionsähnlichen Zustände im eroberten Deutschland hast du scheinbar gekonnt ignoriert.

Wenn man das so sagt kann man genauso gut so dumm sein, wie manche Engländer/bzw.US-Amerikaner/Holländer heute und noch alle allgemein Deutschen verurteilen.

Die machen nämlich das gleiche mit uns Deutschen, was du mit Religion machst.


Wow, die letzten Terroranschläge und Hasspredigten des deutschen Volkes müssen wohl an mir vorbeigegangen sein.

Wieso hat man nicht einfach ne Bombe auf Deutschland geworfen, es vollkommen zerstört und alle Deutschen getötet? Weil die Entnazifizierung letztendlich nur einen kleinen Anteil der Deutschen betraf, die meisten Deutschen aber keine Verbrecher waren.


Man WOLLTE eine Atombombe auf Deutschland werfen, es kam einfach nur die bedingungslose Kapitulation dazwischen.

Die Entnazifizierung wurde in erster Linie durchgeführt um einer erneuten Gefahr vorzubeugen. Immerhin war Deutschland eine der stärksten Wirtschaftsmächte in Europa, wenn man also weiterhin Waren und Erfindungen beziehen wollte, musste man etwas unternehmen um den Ruf aufzubessern.

Genauso kann man doch gegen die radikalen Religiösen vorgehen, den Großteil, die mit sowas nichts zu tun haben aber friedlich seine Religion auslebt in Ruhe lassen.

Religion ist längst nicht Radikalismus.
Deutsch ist längst nicht Nationalsozialistisch.

Mir gehts um deine Verallgemeinerung.


Ich habe nichts gegen die religiösen Menschen, sondern ihre Religion gesagt.

Den Faschismus hat man bekämpft indem man seine Symbole und Lehren vernichtet hat, und beim Fanatismus funktioniert das Selbe. Man muss aufhören auf alles und jeden Rücksicht zu nehmen, es geht um größere Probleme.


Nicht nur des Zeitraumes; Ich wiederhole.

Es gibt 100 000 mal soviele Religionsanhänger als fanatische Videospiel-Fans auf der Welt.
Deswegen kommen die Religionsanhänger auf eine höhere Zahl.
Wenn man die Zahl der Videospiel-Fans auf die Zahl der Religionsanhänger hochrechnen würde, und dementsprechend auch die Zahl der Amokläufe auf die der hochgerechneten Videospielfans, dann würde garantiert eine Ähnliche Zahl herauskommen von 100 Millionen in 10 000 Jahren.


Ach, 'nur' 100.000? Kann es sein, dass du hier wahllos mit Zahlen um dich wirfst? Was bitte ist denn nach deiner Definition ein "fanatischer Videospiel-Fan"? Ich würde einzig die MMO-Süchtigen als fanatisch bezeichnen, und um irgendjemandem etwas anzutun müssten die erstmal vom Monitor weg. Die fanatischen Counter-Strike Spieler sind eine reine Medienerfindung, die Täter haben nachweislich soziale und psychische Probleme gehabt, die ihren Wahnsinn letzten Endes auslösten. Fanatiker und Terroristen hingegen betonen extra nochmal, dass sie im Namen Allahs/Gottes die Ungläubigen "bestrafen", eindeutiger geht es wohl nicht.

Ausserdem kannst du nicht jeden Krieg zwischen zwei Völkern unterschiedlicher Religion war, die Ursache auf die Religion schieben, wie z.b. in Nigeria, wo Religion oft nur als Vorwand benutzt wird, und man alles andere benutzen könnte, um die Kriege zwischen den verschiedenen Ethnien zu rechtfertigen.


Habe ich das zu irgendeinem Zeitpunkt behauptet? Ich sagte, dass es bereits einige große Kriege gab, die ausschließlich aufgrund religiöser Ideale geführt wurden. Genannt seien die Kreuzzüge oder, etwas aktueller, die zahllreichen Angriffe gegen Israel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Israel#Nach_der_Unabh.C3.A4ngigkeit

Wobei man IMMER zwischen einen gewöhnlichen Konfirmandenjungendgottesdienst, und einer Radikal fundamentalistischen Religionsveranstaltung differenzieren muss. Dass es total viele Gottesdienste und viele christliche Veranstaltungen in verschiedenen Formen gibt, ist mir klar.


Ich hatte auch schon das vergnügen einer Veranstaltung des örtlichen katholischen Kindergartens beizuwohnen:

'Gott liebt alle seine Kinder, bis auf die bösen, die nicht an ihn glauben.'

Jetzt erzähl mir nicht, das Religion nichts mit Gehirnwäsche zu tun hat.

Religiös ist längst nicht Fanatiker. Und selbst ein Fanatiker wird nicht gleich gewaltätig; aber die Gefahr das zu werden ist natürlich höher.


Wenn du mich schon zitierst, mach es wenigstens richtig, du hast den Text völlig aus dem Zusammenhang gerissen.

Allerdings ist es auch nicht erwiesen dass Videospiele GAR KEIN Einfluss haben.Sonst wären die Altersfreigaben schon längst abgeschafft.


Das ein Sechsjähriger nicht Manhunt zocken sollte, dürfte einleuchten. Warum aber werden jeden Monat unzählige Filme, Bücher und Spiele indiziert oder gar beschlagnahmt während einige der babarischsten Schinken ever teilweise schon Kindergartenkindern zugemutet werden?

Es ist auch nicht erwiesen, dass ein Christ eher zur Gewalt neigt, als ein Atheist.


Ebenso ist es nicht erwiesen, dass ein Splatterfreund oder Fans von Vergewaltigungssimulatoren eher zu Gewalt neigen als andere, trotzdem werden sie als Monster dargestellt, denen man die Grundlage entziehen muss um die Jugend zu schützen.

Zudem hab ich nicht behauptet, das religiöse Menschen eher zu Gewalt neigen, ich habe gesagt, dass die religiöse Erziehung bereits zu vielen blutigen Zwischenfällen geführt hat.

Meiner Erfahrung nach sind Christen sogar oft netter,verstädnisvoller, geduldiger und freundlicher als Atheisten, und die Ehen dauern im Schnitt viel länger, die Scheidungsrate ist viel viel niedriger


Klar, steht ja auch jedem ins Gesicht geschrieben an wen oder was er glaubt. Und dass die Scheidungsrate geringer ist, ist kein Wunder, immerhin gilt Scheidung als Sünde da man sich vor Gott versprochen hat auf ewig zusammenzubleiben.

Mein alter Klassenlehrer war ebenfalls ein überzeugter Christ: Wir mussten jeden Morgen (nebenbei bemerkt an einer öffentlichen Schule) vor dem Unterricht beten. Wer sich weigerte bekam schlechte Noten und wer unangenehme Fragen stellte flog raus.

Weil die Vorschriften der Religionen auch durchaus ihre positiven Seiten haben.


Zum Beispiel? Du sollst nicht töten/stehlen/falsch gegen deinen Nächsten aussagen steht auch im Gesetzbuch, dafür braucht man keine heilige Schrift.

Was du machst ist nicht gut, religiöse Menschen einfach so zu verteufeln. Ich selber bin Atheist, dennoch unterhalte ich mich gerne mit religiösen Menschen, da viele von Ihnen sehr nett und freundlich sind und man mit Ihnen gut reden kann.


Glaub mir, ich hatte schon das Vergnügen, und ich bin gleichermaßen auf normale Leute und Spinner getroffen.

Und das machst du genauso. Bist ja ein Videospieler, deswegen bist du GEGEN ein Verbot von Killerspielen weil du die selber gerne spielst.

Da du aber Atheist bist, würde dich das nicht stören wenn Religionen verboten werden.

Und dies ist ziemlich egoistisch.


Ich bin gegen jede Art von unsinniger Zensur, Religion konnte allerdings schon oft direkt für schwere Verbrechen verantwortlich gemacht werden. Das wäre in etwa so, als würde man sich offen gegen das Heroinverbot aussprechen weil die Leute ja am besten wissen, was gut für sie ist.

Selber Eigentor. Das ist ein Hinweis darauf, dass gewaltätige Videospiele sehr wohl ein Einfluss auf Jugendliche haben kann!


Kein Eigentor, hast du den Wikipediaartikel überhaupt gelesen? Die Täter haben sogar ein Video veröffentlicht, in dem sie sagten, dass der Tag der Rache gekommen ist, sie ihre Peiniger leiden lassen werden und sie das selbe Gewehr wie in Doom haben. Das war nebenbei bemerkt die erste und einzige direkte Referenz zwischen Gewalt und Videospielen, die jemals gemacht werden konnte.

Die Beiden waren Außenseiter, die unter der Sportlerclique zu leiden hatten und sich in Rachefantasien verloren haben. Diese kleine Äußerung ist bis heute das Einzige, was die Sittenwächter mit Gewalt und Videopspielen in Verbindung bringen können und rechtfertigen damit ihren Kreuzzug gegen die Videospielindustrie.

Willst du mir ernsthaft sagen, dass Bücher, die bekanntermaßen millionen, wenn nicht gar milliarden Menschen beeinflussen und viele von ihnen zu Gewalttaten verleitet haben, nicht eine wesentlich größere Bedrohung darstellen?

Und ich habe mich genug mit Religion beschäftigt. Buddhisten zum Beispiel stellen für niemanden eine Gefahr dar da sie ausschließlich Frieden und Akzeptanz lehren, Karma und Folgen im nächsten Leben veranlassen viele Leute dazu selbstlos und großzügig zu handeln. Einen allmächtigen Gott oder eine heilige Mission gibt es nicht.

Christen und Muslime hingegen glauben daran, dass ihr Gott der einzig wahre ist, Un- und Andersgläubige böse sind und nur ein Kampf gegen alles, was nicht ihren Idealen entspricht, ihnen das Tor zum Paradies öffnet.

Es stimmt, nicht alle Religionen sind schlecht. Nur solche, die an einen allmächtigen Gott und einen heiligen Auftrag glauben. Wenn man allerdings nur bestimmte Religionen verbietet lässt das vermuten, dass man manche Religionen anderen vorzieht was zu neuen Spannungen führen würde, daher müsste man Nägel mit Köpfen machen und ausnahmslos alles unterbinden.

26.04.2010 21:32 Uhr - BBFC18

Du bezeichnest Religion als ein Medium? Ich glaub es geht los...


Nein, ich habe Religion nicht als Medium bezeichnet. Ich glaub du hast Einbildungen.


Ich habe nichts gegen die religiösen Menschen, sondern ihre Religion gesagt.


Dann lies dir deine letzten Postings nochmal durch; dann wirst du sehen dass du sehr wohl viel gegen religiöse Menschen gesagt hast.


'Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist
schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch
kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.'



Ich habe mich nie so sehr mit dem Koran beschäftigt, als das ich das jetzt verteidigen könnte.
Aber man nimmt ja mal gerne besonders brutale Textstellen, und zeigt diese dann um eine Sache schlecht zu machen.
Genauso wie bei GTA San Andreas bei Frontal 21 extra Gewaltszenen aus dem Spiel gezeigt wurden, um es schlecht zu machen.

Aber ich gebe zu dass ich nicht allzu für über den Koran/Islam weiß, ausser dass im Allgemeinen Moslems nicht TÖTEN dürfen, und es an anderer Stelle auch ausdrücklich geschrieben stehen würde. Und die meisten religiösen Moslems die ich kennen gelernt habe auch friedlich und nett sind. Ein moslemischer Bekannter meinte mir, dass die Gewaltzeilen im Koran, nur für einen Moslem gelten, wenn dieser in Lebensgefahr aufgrund seines Glaubens ist, und dann sich wehren dürfe. Diese Gefahr war ja früher als der Koran geschrieben wurde, in einer Zeit voller Kriege ja durchaus gegeben.

Allerdings wie gesagt liegt mir als Deutscher das Christentum näher, und da könntest du mal einige Zitate aus der Bibel nehmen, die dir nicht gefallen.

Was ich aber auch Spitzenklasse finde, dass du einfach mal eine Sure aus dem Koran, nur den Islam als Beispiel nimmst, und das für alle Religionen gleichstellst. Damit zeigst du inkompetenz.

Religion nimmt einen ungerechtfertigten Sonderstatus in der Gesellschaft ein. Bücher, die Sex, Gewalt und die Glorifizierung von Verbrechen


Klar nimmt Religion einen gewissen Sonderstatus ein, weil die ziemlich eng mit unserer Kultur verbunden ist.

UNTERHALTUNGSMEDIEN sind das eine; religiöse Schriften; oder Sachbücher mit härtesten Themen sind halt ne andere sache. Bei Unterhaltungsmedien wird in der Regel strenger vorgegangen.


Wo, die letzten Terroranschläge und Hasspredigten des deutschen Volkes müssen wohl an mir vorbeigegangen sein.


Sind sie offenbar auch.Du scheinst wohl gar nichts von alltäglicher Diskriminierung Menschen anderer Abstammung zu erfahren; Von rechten Gewaltaten jede Woche, von der Fülle von rechten Morden die in unserem Land stattfanden;

Und sogar von der öffentlichen Diskriminierung einer guten Politikerin, nur weil sie türkischstämmig ist. Aber sowas scheint dich ja n scheiß dreck zu interessieren, wie es den vielen Menschen geht die davon betroffen sind.


Religionen sind XXL Fanclubs irgendwelcher antiker Fantasyromane, nichts anderes. Man könnte die Kirche des Harry Potters ins Leben rufen und es wäre genau das Selbe.


Thema verfehlt. Religiöse Bücher Fantasyschriften sind, ist irrevelant das gehört nicht zur Diskusion.
Für mich ist das meiste was in den Büchern steht auch Fantasyschrift, ich glaube nicht daran. DENNOCH bin ich der Meinung dass JEDER Mensch das Recht hat zu glauben und anzubeten, was er will; wenn er damit glücklich wird, soll er doch in die Kirche gehen!

Glaub mir, ich hatte schon das Vergnügen, und ich bin gleichermaßen auf normale Leute und Spinner getroffen.


Und solange die Spinner nur Spinner und nicht mehr sind, ist auch nichts gegen die Religion einzuwenden. Erst wenn sie zu einer Gefahr für andere Menschen werden würden.

Die Täter haben sogar ein Video veröffentlicht, in dem sie sagten, dass der Tag der Rache gekommen ist, sie ihre Peiniger leiden lassen werden und sie das selbe Gewehr wie in Doom haben. Das war nebenbei bemerkt die erste und einzige direkte Referenz zwischen Gewalt und Videospielen, die jemals gemacht werden konnte.


Und genau das zeigt, dass es nicht ausgeschlossen ist dass es einen Zusammenhang zwischen Computerspielen und Gewaltätigkeit gibt.

Die Beiden waren Außenseiter, die unter der Sportlerclique zu leiden hatten und sich in Rachefantasien verloren haben.


Meine Güte das Gleiche ist doch der Fall bei religiösen Attentäter. Sie sind auch meist Außenseiter, fühlen sich von ihrer Gesellschaft nicht angenommen, grenzen sich aus, und reden sich dann ein dass alle um sie herum falsch denken, und dass nur SIE z.b. den WAHREN Islam erkannt haben, und wollen es dem Rest der Welt zeigen!

Radikale Islamisten sind z.b. auch gegen normale Moslems.
Bei den Londoner U-Bahn-Anschlägen sind unweigerlich auch einige friedliche Moslems, die ganz normal als Fahrgäste im Zug waren, gestorben.

Denn die Radikalen sehn auch die normalen Moslems, als "schlecht" und "versündigt" an, und sehen sich als einzige Revolutionäre und Verbesserer der ganzen Welt.
Solche Leute gibt es auch ohne Religionen.


Und dass die Scheidungsrate geringer ist, ist kein Wunder, immerhin gilt Scheidung als Sünde da man sich vor Gott versprochen hat auf ewig zusammenzubleiben.


Genau. Was bitte daran ist schlecht? Untreuheit und Scheidung gilt als Sünde, deswegen sind die meisten religiösen Menschen sich treuer. Das läuft doch besser als bei vielen Atheisten.

Oder findest du das geil mit einem Elternteil aufzuwachsen, und den anderen nur selten, oder vielleicht gar nicht zu sehen? Das ist total scheiße!

Das ein Sechsjähriger nicht Manhunt zocken sollte, dürfte einleuchten.


WARUM DARF EIN 6-JÄHRIGER DENN KEIN MANHUNT ZOCKEN?
Ich dachte Videospiele haben keinen Einfluss auf den Menschen/bzw. es ist nicht nachweislich dass sie keinen Einfluss auf Menschen haben.

Zum Beispiel? Du sollst nicht töten/stehlen/falsch gegen deinen Nächsten aussagen steht auch im Gesetzbuch, dafür braucht man keine heilige Schrift.


Und woher kommen diese Gesetze denn?

Ausserdem ist das irrevelant und auch das passt nicht zum Thema. Lass die heiligen Schriften doch sinnlos sein. Das wäre kein Argument für ein Verbot.


Mein alter Klassenlehrer war ebenfalls ein überzeugter Christ: Wir mussten jeden Morgen (nebenbei bemerkt an einer öffentlichen Schule) vor dem Unterricht beten. Wer sich weigerte bekam schlechte Noten und wer unangenehme Fragen stellte flog raus.


Wann war das denn? 1970? Zu meiner Schulzeit hat man in der Grundschule religiöse Lieder im Religionsunterricht gesungen, und man hat ab und zu ein Gebet gemacht; aber niemand wurde dazugezwungen. Letztendlich wurde auch keiner Religiös dadurch.

Auf der weiterführenden Schule gab es nie irgendwelche Religionslehrer, die einen Zum Gebet gezwungen haben.

Wir haben im Unterricht die verschiedenen Religionen durchgenommen; und nicht nur das, wir haben auch über soziale Themen wie Freundschaft, etc. also auch Ethik und auch Philosophie gesprochen.

Dass du Pech hattest mein Beleid. Allerdings dass du zu dämlich warst dich dagegen zu wären, (Schulleiter;Schulamt), auch mein Beleid.

Verrückte Lehrer gibt es immer. Wir hatten auch mal einen Mathelehrer der Mädchen sexuell belästigt hat; Und sogar einen rassistischen Erdkundelehrer, der dunkelhäutige Schüler, oder Schüler ausländ. Abstammung ganz direkt diskriminiert hat; In beiden Fällen wurden die Lehrer von der Schule suspendiert. Wer sich nicht wehrt, muss halt leiden.


Zudem hab ich nicht behauptet, das religiöse Menschen eher zu Gewalt neigen.


Doch dass hast du. Das machst du die ganze Zeit.

Das wäre in etwa so, als würde man sich offen gegen das Heroinverbot aussprechen weil die Leute ja am besten wissen, was gut für sie ist.


Nein, wäre es nicht. Heroin macht sofort abhängig, und die negativen Folgen werden sofort sichtbar.

Aber unter Religiösen Menschen wird nur 1 von 50 Millionen zum Attentäter.


Es stimmt, nicht alle Religionen sind schlecht. Nur solche, die an einen allmächtigen Gott und einen heiligen Auftrag glauben. Wenn man allerdings nur bestimmte Religionen verbietet lässt das vermuten, dass man manche Religionen anderen vorzieht was zu neuen Spannungen führen würde, daher müsste man Nägel mit Köpfen machen und ausnahmslos alles unterbinden.


Was völliger Schwachsinn ist. Denn somit wirft man wiederum alle Religionen in ein Topf und stellt alles sogar den Buddhismus als Verbrechen da; aber ich dachte du hättest nichts gegen den Buddhismus. Dies ist ein Eigentor.


Christen und Muslime hingegen glauben daran, dass ihr Gott der einzig wahre ist, Un- und Andersgläubige böse sind und nur ein Kampf gegen alles, was nicht ihren Idealen entspricht, ihnen das Tor zum Paradies öffnet.


Falsch! Christen glauben zwar dass ihr Gott der einzig wahre Gott ist, und dass Un-und Andersgläubige auch von Gott geliebte Menschen sind,die allerdings nur einen falschen Lebensweg verfolgen.

Christen sehen sogar sich selbst; wie alle Menschen als Sünder. Durch die Taufe allerdings, sehen sie sich als gerettet von Gott und dass sie dadurch nun jederzeit die Möglichkeit bekommen dass man ihnen Sünden verzeiht.

Und dies sollen nach der Meinung der Christen möglichst alle Menschen bekommen, weil möglichst alle Menschen von Gott geliebt werden und in den Himmel sollen.

Und dadurch, dass man Gott an erste Stelle in sein Leben stellt, Jesus Christus als seinen Erlöser ansieht, und ihn liebt, dadurch soll man in den Himmel kommen.
Das ist was man im Konfirmandenunterricht/Schule lernt.

Ich hatte auch schon das vergnügen einer Veranstaltung des örtlichen katholischen Kindergartens beizuwohnen:

'Gott liebt alle seine Kinder, bis auf die bösen, die nicht an ihn glauben.'


Das ist totaler Unsinn; in welchen Kindergarten bist du geraten ? Sowas haben wir zumindes NIE im Kindergarten gesungen, noch im Konfirmandenunterricht oder sonst wo.

Uns wurde stehts gelehrt, dass Gott ALLE Menschen liebt, auch die nicht an ihn glauben. Und weil er sie liebt, wünscht er sich dass sie an ihn glauben und zu ihm kommen.

Wir haben im Kindergarten immer das Lied gesungen
Vielleicht war es auch das Lied was du in deinem örtlichen Kindergarten mitbekommen, und jetzt nur hier mit völlig verdrehtem Text wiedergegeben hat.
http://www.kinder-lernen-so.de/Ja_Gott_hat_alle_Kinder.pdf

27.04.2010 19:07 Uhr - Chaosritter
Dann lies dir deine letzten Postings nochmal durch; dann wirst du sehen dass du sehr wohl viel gegen religiöse Menschen gesagt hast.


Sei doch so gut und zeig mir, welche Stelle du meinst.

Ich habe mich nie so sehr mit dem Koran beschäftigt, als das ich das jetzt verteidigen könnte.
Aber man nimmt ja mal gerne besonders brutale Textstellen, und zeigt diese dann um eine Sache schlecht zu machen.
Genauso wie bei GTA San Andreas bei Frontal 21 extra Gewaltszenen aus dem Spiel gezeigt wurden, um es schlecht zu machen.


Ein Spiel, das zensiert ab 16 erhältlich ist und ein Buch, das unzensiert schon kleinen Kindern vorgelesen wird sind doch noch zwei verschiedene paar Schuhe. Und glaub mir, es gibt mehr als genug fragwürige Stellen in Koran und Bibel.

Allerdings wie gesagt liegt mir als Deutscher das Christentum näher, und da könntest du mal einige Zitate aus der Bibel nehmen, die dir nicht gefallen.


Nichts lieber als das:

'Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?'

(4. Mose 31,14-15)

'So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.'

(4. Mose 31,17-18)

'Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ...'

(5. Mose 22,23-24)

'Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ...'

(3.Mose 20,13)

'Tochter Babel, du Verwüstete! Glückselig, der dir dasselbe vergilt, was du uns getan hast!

Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!'

(Psalm 137,8-9)

'So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel.'

(1. Samuel 15,3)

'Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden.'

(Jesaja 13,16)

'Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat, …'

(5. Mose 20,16-17)

Pädagogisch wertvoll, nicht wahr?

Also ich zumindest hatte noch kein Spiel, in dem man nach einer gewonnenen Schlacht aufgefordert wurde Kleinkinder zu zerschmettern, Frauen zu schänden und Mädchen zu versklaven, das findet man nur in sogenannten 'guten Büchern'.

Was ich aber auch Spitzenklasse finde, dass du einfach mal eine Sure aus dem Koran, nur den Islam als Beispiel nimmst, und das für alle Religionen gleichstellst. Damit zeigst du inkompetenz.


Ach, soll ich jetzt aus jeder heiligen Schrift, die jemals verfasst wurde, jede fragwürdige Passage posten? Hier hast du einen Haufen Bibelzitate, jetzt glücklich?

Klar nimmt Religion einen gewissen Sonderstatus ein, weil die ziemlich eng mit unserer Kultur verbunden ist.


Sie WAR zeimlich eng mit unserer Kultur verbunden, heutzutage wissen die Wenigsten welche Bedeutung das Weihnachtsfest hat. Religion ist ein Überbleibsel aus dunkleren Tagen, mit dessen Hilfe man die Leute ruhig gehalten hat.

UNTERHALTUNGSMEDIEN sind das eine; religiöse Schriften; oder Sachbücher mit härtesten Themen sind halt ne andere sache. Bei Unterhaltungsmedien wird in der Regel strenger vorgegangen.


Was ist der Unterschied zwischen religiösen Schriften und Fantasyromanen? Mal abgesehen vom Alter und dem völlig verpeilten Fanclub.

Sind sie offenbar auch.Du scheinst wohl gar nichts von alltäglicher Diskriminierung Menschen anderer Abstammung zu erfahren; Von rechten Gewaltaten jede Woche, von der Fülle von rechten Morden die in unserem Land stattfanden;


Fülle an rechten Morden? Da hast du doch sicherlich auch ein aktuelles Beispiel, oder?

Und sogar von der öffentlichen Diskriminierung einer guten Politikerin, nur weil sie türkischstämmig ist. Aber sowas scheint dich ja n scheiß dreck zu interessieren, wie es den vielen Menschen geht die davon betroffen sind.


Falls du auf Aygül Özkan anspielst: Die wird in erster Linie von religiösen Personen verurteilt da sie sich offen gegen Kopftücher und Kruzifixe in öffentlichen Einrichtungen ausgesprochen hat, das war wohl nichts.

Und die Spaten von NPD und Co. haben die Intelligenz einer Steckrübe, die kann man ohnehin nicht Ernst nehmen.

Nebenbei: Die Partei bibeltreuer Christen ist auch nicht ohne, schließlich kämpfen die auch offen gegen 'Überfremdung' und Islam, genau wie die Rechtsradikalen.

Thema verfehlt. Religiöse Bücher Fantasyschriften sind, ist irrevelant das gehört nicht zur Diskusion.
Für mich ist das meiste was in den Büchern steht auch Fantasyschrift, ich glaube nicht daran. DENNOCH bin ich der Meinung dass JEDER Mensch das Recht hat zu glauben und anzubeten, was er will; wenn er damit glücklich wird, soll er doch in die Kirche gehen!


Am bloßen Glauben stört sich auch keiner. Wenn allerdings dieser Glauben dazu führt, dass man andere Menschen unterdrückt, verfolgt, ausraubt und umbringt weil man glaubt, einem höheren Zweck zu dienen, ist das durchaus ein Problem. Religiös erzogene Kinder kommen schon früh mit Geschichten, die Gewalt, Fanatismus und Selbstjustiz glorifizieren in Berührung, da ist es kein Wunder, wenn sie irgendwann austicken.

Und genau das zeigt, dass es nicht ausgeschlossen ist dass es einen Zusammenhang zwischen Computerspielen und Gewaltätigkeit gibt.


Sekunde: Eine einzige, entfernt mit Videospielen in Verbindung zu bringende, Äußerung eines Mörders ist Grund genug einem Medium eine schädliche Wirkung nachzusagen, die eine Verbotsdisskusion rechtfertigt, aber millionen von Toten, die eindeutig unter dem Banner einer Religion abgeschlachtet wurden reichen nicht aus um über ein Verbot nachzudenken? Dolle Logik.

Meine Güte das Gleiche ist doch der Fall bei religiösen Attentäter. Sie sind auch meist Außenseiter, fühlen sich von ihrer Gesellschaft nicht angenommen, grenzen sich aus, und reden sich dann ein dass alle um sie herum falsch denken, und dass nur SIE z.b. den WAHREN Islam erkannt haben, und wollen es dem Rest der Welt zeigen!


Klar doch, deswegen studieren sie auch, heiraten, zeugen einen Sohn und sprengen sich dann in die Luft weil sie ja nichts haben, für das es sich zu leben lohnt.

Genau. Was bitte daran ist schlecht? Untreuheit und Scheidung gilt als Sünde, deswegen sind die meisten religiösen Menschen sich treuer. Das läuft doch besser als bei vielen Atheisten.


Blödsinn, es gibt genausoviele Probleme wie bei nicht-religiösen Paaren, man behält es nur für sich und lebt in einer unglücklichen Ehe weil eine Scheidung zum gesellschaftlichen Abstieg führen würde.

Oder findest du das geil mit einem Elternteil aufzuwachsen, und den anderen nur selten, oder vielleicht gar nicht zu sehen? Das ist total scheiße!


Ich bin mit nur einem Elternteil aufgewachsen und hab den anderen seit nunmehr 15 Jahren nicht gesehen. Es ist besser mit nur einem Elternteil ein ausgeglichenes Leben zu führen als zwei Menschen zuhause zu haben, die den ganzen Tag nur streiten.

WARUM DARF EIN 6-JÄHRIGER DENN KEIN MANHUNT ZOCKEN?
Ich dachte Videospiele haben keinen Einfluss auf den Menschen/bzw. es ist nicht nachweislich dass sie keinen Einfluss auf Menschen haben.


Gesunder Menschenverstand?

Der Jugendschutz wurde nicht zum Spaß eingeführt, allerdings wird er in dieser Beziehung mehr als inkonsequent umgesetzt. Waurm sollte man ein Buch über Sex und Gewalt beschlagnahmen und ein anderes Kindergartenkindern zumuten können?

Wann war das denn? 1970? Zu meiner Schulzeit hat man in der Grundschule religiöse Lieder im Religionsunterricht gesungen, und man hat ab und zu ein Gebet gemacht; aber niemand wurde dazugezwungen. Letztendlich wurde auch keiner Religiös dadurch.


2002, als ich in der siebten Klasse war. Und ganz nebenbei, das war unser Erdkundelehrer. Religiöse Lieder im Musikunterricht musste ich auch singen, allerdings wurde man nicht bestraft, wenn man sie hinterfragt hat.

Und wir haben uns dagegen gewehrt, der Schulleitung war es ganz einfach egal. 2005 ist er dann auch rausgeflogen, wenn auch nur, weil sein Alkoholproblem überhand genommen hat.

Nein, wäre es nicht. Heroin macht sofort abhängig, und die negativen Folgen werden sofort sichtbar.


Religion macht auch abhängig, die Folgen sind nur etwas später zu sehen.

Aber unter Religiösen Menschen wird nur 1 von 50 Millionen zum Attentäter.


Allein in Afgahnistan gab es 2007 über hundert Selbstmordattentate und unzählige Anschläge, muss da ja ganz schön beengt sein...

Was völliger Schwachsinn ist. Denn somit wirft man wiederum alle Religionen in ein Topf und stellt alles sogar den Buddhismus als Verbrechen da; aber ich dachte du hättest nichts gegen den Buddhismus. Dies ist ein Eigentor.


Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich schrieb, das Ausnahmen nur zu neuen Spannungen führen würden da man den Verantwortlichen Feindseeligkeit gegenüber bestimmten Religionen vorwefen könnte. Einfach mal einen Schritt weiterdenken bevor man rummeckert.

Wenn du nochmal versuchst, mich derart zu diffamieren, ist diese Diskussion beendet.

Falsch! Christen glauben zwar dass ihr Gott der einzig wahre Gott ist, und dass Un-und Andersgläubige auch von Gott geliebte Menschen sind,die allerdings nur einen falschen Lebensweg verfolgen.

Christen sehen sogar sich selbst; wie alle Menschen als Sünder. Durch die Taufe allerdings, sehen sie sich als gerettet von Gott und dass sie dadurch nun jederzeit die Möglichkeit bekommen dass man ihnen Sünden verzeiht.

Und dies sollen nach der Meinung der Christen möglichst alle Menschen bekommen, weil möglichst alle Menschen von Gott geliebt werden und in den Himmel sollen.

Und dadurch, dass man Gott an erste Stelle in sein Leben stellt, Jesus Christus als seinen Erlöser ansieht, und ihn liebt, dadurch soll man in den Himmel kommen.
Das ist was man im Konfirmandenunterricht/Schule lernt.


Aha, und wie schafft man es, das alle Menschen in den Himmel kommen? Genau, indem man sie bekehrt. Was macht man, wenn sie sich nicht bekehren lassen wollen? Richtig, man bekehrt sie mit Gewalt oder vernichtet sie um zu verhindern, dass sich ihr Unglaube verbreitet. Siehe Inquisition und Progrome.

Das ist totaler Unsinn; in welchen Kindergarten bist du geraten ? Sowas haben wir zumindes NIE im Kindergarten gesungen, noch im Konfirmandenunterricht oder sonst wo.


Gesungen? Das hat sie den Kindern eingebleut, um die sie sich gerade gekümmert hat! Ich war da auch nur als Besucher, aber wenn die sich derartige Verfehlungen schon erlauben wenn jemand daneben steht, was muss da erst abgehen, wenn sie alleine sind?


27.04.2010 21:56 Uhr - BBFC18
Sei doch so gut und zeig mir, welche Stelle du meinst.


Du stellst doch die ganze zeit religiöse Menschen als Terrorristen, böse, schlecht und als eine Gefahr da.
Das ist eine Beleidigigung

"Ich habe nichts gegen religiöse Menschen, nur gegen deren Ideologie"

Deine Aussagen denkst du dir nicht mehr selber aus. Du machst einfach nur Gert Wilders, zumindest sieht man in deinen Beitragen eine sehr verblüffende Ähnlichkeit zu Gert Wilders Aussagen.Das zeigt einfach dass du ihn einfach nur Imitierst; und wie lächerlich das ist.

'Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?'

(4. Mose 31,14-15)


Ich war mir dessen bewusst, dass du dir auch nur Zitate aus dem alten Testament holen konntest; und dann auch nur einen kleinen Teil des alten Testamentes, dass ungültig ist.

Das alte Testament ist der alte Bund Gottes mit dem Volk Israel; Er erzählt wie die Erde entstanden ist, und die Enstehung des Volkes Israel, die ersten Gesetze die geschlossen wurden(Von denen du ja einige Zitiert hast); welche nur für das Volk Israel galten.Für die Christen hat es kaum eine Bedeutung.Die einzige Funktion davon ist nur die Entstehung der Menschheit zu erzählen. Es hat mit dem christlichen Glauben noch gar nichts zu tun. Denn dieser ensteht ja erst zur Zeit des neuen Testaments, wo Jesus auf die Erde kommt.

Das "Neue Testament" spielt halt die wesentliche Rolle für die Christen.
Die Ansichten des christlichen Glaubens sind ja dass Gott als Mensch(Jesus) auf die Erde kam, den neuen Bund zwischen Gott und Mensch geschlossen hat; den Menschen die neue Gesetze etc. erzählt hat und dann um die Sünde der Menschen auf sich zu nehmen am Ende am Kreuz gestorben ist, und die Wiederaufstehung und somit den Sieg über den Tod. Der Glaube dass durch Jesus Tod am Kreuz den Christen alle Sünden Vergeben werden können, da Jesus die Schuld auf sich genommen hat.Und dass es ein Leben nach dem Tod gibt, dass die Christen also wie Jesus Wiederauferstehen und im Paradies(Himmel) für immer leben.

Das ist der Sinn des christlichen Glaubens, soweit ich das richtig rekonstruiert habe.
Auch wenn es sich schwachsinnig anhört. Ist halt deren Religion; und daran ist nichts auszusetzen.

Das alte Testament spielt keine Rolle, nur das Neue Testament.


Was ist der Unterschied zwischen religiösen Schriften und Fantasyromanen? Mal abgesehen vom Alter und dem völlig verpeilten Fanclub.


Das Religiöse Schriften ernster genommen werden.
Neutral gesehen ist dies der einzige Unterschied.Was aber irrevelant ist, ich kann mich nur wiederholen das ist völlig egal. Lass einen Mensch doch seinen erfundenen Schokoladeneis-Gott anbeten. Der Mensch muss halt immer an irgendwas glauben.



Fülle an rechten Morden? Da hast du doch sicherlich auch ein aktuelles Beispiel, oder?


Ich muss zugeben dass mit den Rechten Morden war ein bisschen übertrieben. Dennoch gibt es sehr viel eine große Anzahl rechter Morde in Deutschland.

http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/news/meldungen/mord-in-dresden-aus-antiislamischer-motivation/

Was man aber sehr oft und auch fast jeden Monat, sogar fast jede Woche in der Zeitung liest/in den Nachrichten hört sind Berichte über rechte Angriffe.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/afrikaner-angegriffen-und-beleidigt/1714582.html

Vor paar Wochen wurde auch in meiner Heimatstadt Hamburg ein Dunkelhäutiger angegriffen, wovon auch viel in (Hamburger)Radio/Zeitung berichtet wurde. Allerdings hab ich auf die Schnelle den Artikel nicht gefunden. Den Medien interessieren solche Berichte auch kaum, und es wird oft nur in regionalen Medien davon berichtet.Ein weiterer trauriger Faktor.


Falls du auf Aygül Özkan anspielst: Die wird in erster Linie von religiösen Personen verurteilt da sie sich offen gegen Kopftücher und Kruzifixe in öffentlichen Einrichtungen ausgesprochen hat, das war wohl nichts.


Nein. Auch von sehr vielen normalen Durchschnittsbürgern, Atheitisch, und nicht NPD-Wähler, nicht anders als du und ich; Mit Argumenten seid wann "Türken" hier in Führungspositionen kommen; Die "Türkischen" Politiker hier in D nix zu suchen hätten.

Dass eine sehr große Türkenfeindlichkeit in unserem Land besteht, dass braucht man nicht verleugnen, dass weiß doch jeder.

Nach ihren Vorschlag, haben viele Leute ihre inkompetenz damit begründet dass sie türkischer Abstammung sei, und somit keine würdige Deutsche Politikerin sein könne.
Und das auch von vielen Nicht Religiösen und NPD-Wählern, sondern Leuten verschiedener Ansichten.Lies dir doch mal Kommentarseiten von Nachrichtenseiten durch; oder soll ich dir paar Beispiele schicken?


Nebenbei: Die Partei bibeltreuer Christen ist auch nicht ohne, schließlich kämpfen die auch offen gegen 'Überfremdung' und Islam, genau wie die Rechtsradikalen.


Ist ja auch klar dass die Christen lieber wollen dass die Leute alle hier christlich werden, als Muslimisch.

Aber du kämpfst doch auch gegen die "Überfremdung" wie dein Vorbild Gert Wilders.


Am bloßen Glauben stört sich auch keiner. Wenn allerdings dieser Glauben dazu führt, dass man andere Menschen unterdrückt, verfolgt, ausraubt und umbringt weil man glaubt, einem höheren Zweck zu dienen, ist das durchaus ein Problem


Seh ich genauso. Wenn Sachen sich zum Schlechten gewendet haben ist das ein Problem.


Gesunder Menschenverstand?

Der Jugendschutz wurde nicht zum Spaß eingeführt


Somit bestätigst du, dass Videospiele also doch einen Einfluss auf Menschen haben kann. Sonst gäbe es nämlich keinen Jugendschutz.

Eine einzige, entfernt mit Videospielen in Verbindung zu bringende, Äußerung eines Mörders ist Grund genug einem Medium eine schädliche Wirkung nachzusagen, die eine Verbotsdisskusion rechtfertigt, aber millionen von Toten, die eindeutig unter dem Banner einer Religion abgeschlachtet wurden reichen nicht aus um über ein Verbot nachzudenken?



In Deutschland will man halt Spiele verbieten. In anderen Ländern wiederum würde keiner auf die Idee gekommen ein Gewaltspielverbot einzuführen.
Aber es gibt/gab ja auch Staaten in denen Religion verboten ist/war.
Die einen handhaben es so, die anderen so.

Ich sage in beiden Fällen ob Gewaltspiele oder Religion, in beiden Fällen wäre ein Verbot schwachsinnig.Zumal es sich sowieso nicht durchsetzen lassen würde, und Deutschland sowieso massive Probleme in der EU bekommen würde, und sich nochmehr zur Zielscheibe radikaler Islamisten machen würde und das alles UMSONST ohne höheren Sinn.

Allein in Afgahnistan gab es 2007 über hundert Selbstmordattentate und unzählige Anschläge, muss da ja ganz schön beengt sein...


In Afghanistan ist auch gerade Krieg. Ist logisch dass es dort Attentäte, Anschläge etc. gibt; das haben Kriege so an sich und das ist zur Zeit nicht nur in Afghanistan so.

Und wir haben uns dagegen gewehrt, der Schulleitung war es ganz einfach egal. 2005 ist er dann auch rausgeflogen, wenn auch nur, weil sein Alkoholproblem überhand genommen hat.


Was ist mit Schulamt. Zumindest hier in HH ist es verboten die Schüler zu irgendeinen Glauben zu bekehren oder zwingen irgendwelche religiöse Sachen zu machen.

An meiner früheren Schule wäre das, aufgrund vieler Muslimischer Schüler, sowieso in die Hose gegangen wenn ein Lehrer die Kinder zu christlichen Ritualen gezwungen hätte ;D

Aber das er ein Alkoholiker war, sagt ja alles. Das sind oft die schlechten Lehrer, die sich alles kaputt machen und von der Schule fliegen.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich schrieb, das Ausnahmen nur zu neuen Spannungen führen würden da man den Verantwortlichen Feindseeligkeit gegenüber bestimmten Religionen vorwefen könnte.


Aber wenn der Buddhismus auch verboten wird, dann wird er ja somit auch kriminalisiert. Das ist was ich meine. Du hast Recht. Wer Lesen kann ist stark im Vorteil.
Und wer auch noch so etwas wie Textverständnis besitzt; der hat schon die halbe Miete.

Wenn du nochmal versuchst, mich derart zu diffamieren, ist diese Diskussion beendet.


Ein guter Vorwand, zu verstecken dass man keine Argumente mehr hat und nicht mehr weiß was man sagen soll.


Aha, und wie schafft man es, das alle Menschen in den Himmel kommen? Genau, indem man sie bekehrt. Was macht man, wenn sie sich nicht bekehren lassen wollen?


Das Ziel ist das MÖGLICHST alle Menschen in den Himmel kommen; weil die Christen dies ihrer Meinung nach nicht nur sich selber vorbehalten möchten sondern anderen Menschen auch eine Chance geben wollen.Wenn sich Leute nicht bekehren lassen, dann lassen sie sich nicht bekehren..So einfach ist das.

Also mich hat noch nie ein Christ mit Gewalt gezwungen mich zu bekehren :D



Ein Spiel, das zensiert ab 16 erhältlich ist und ein Buch, das unzensiert schon kleinen Kindern vorgelesen wird sind doch noch zwei verschiedene paar Schuhe. Und glaub mir, es gibt mehr als genug fragwürige Stellen in Koran und Bibel.


Aber wenn man sie schlecht macht, macht man es auf die selbe Art und Weise. In denen man ohne Zusammenhang einfach irgendwelche Gewalszenen zeigt, ohne den Hintergrund. Und so wirkt GTA San Andreas bei den Zuschauern wie ein brutale menschenverachtendens Killerspiel.

Blödsinn, es gibt genausoviele Probleme wie bei nicht-religiösen Paaren, man behält es nur für sich und lebt in einer unglücklichen Ehe weil eine Scheidung zum gesellschaftlichen Abstieg führen würde.


Nein. Man hat die Probleme, aber versucht erstmal eine Lösung zu finden, ohne sich einfach vorschnell scheiden zu lassen. Man akzeptiert seinen Partner so wie er ist mit all seinen Maken. Probleme zu lösen sind nicht immer leicht; aber sie gehören halt dazu und damit kann man auch in den meisten Fällen klar kommen.

Scheidung würde zumindest. hier in Deutschland doch nicht zum "gesellschaftlichen Abstieg" führen. Hier scheiden sich doch auch einige christliche Paare, und keiner guckt sie deswegen schief an. Hier ist man so etwas doch gewöhnt.
Aber natürlich wird es als was Trauriges angesehen.


Ich bin mit nur einem Elternteil aufgewachsen und hab den anderen seit nunmehr 15 Jahren nicht gesehen. Es ist besser mit nur einem Elternteil ein ausgeglichenes Leben zu führen als zwei Menschen zuhause zu haben, die den ganzen Tag nur streiten.


Am Schönsten ist es jedoch, mit beiden Elternteilen, die glücklich miteinander sind und sich gut verstehen, aufzuwachsen.

Du willst mir jetzt nicht sagen, dass es keine/oder nur wenig Kinder gibt die darunter leiden dass ihre Eltern geschieden sind, bzw. dass sie nur einen Elternteil kennen; oder nur ein Elternteil sehen können, denn DAS wäre Schwachsinn.

Das hat sie den Kindern eingebleut, um die sie sich gerade gekümmert hat!


So was hab ich bis jetzt noch nicht gehört und das widerspricht auch dem christlichen Glauben.
Aber Menschen machen ja bekanntlich Fehler und machen Ausasgen die nicht stimmen. Das passiert zu oft. Hätte irgendein höheres Mitglied der Kirchenverwaltung davon mitbekommen hätte die Erzieherin sicherlich Probleme.

23.07.2010 17:57 Uhr - Alex81104
sky.walker
Ich weiß nict ob es schon erwähnt wurde , aber es sind in der Folge keine Biber , sondern Otter .

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)