SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Google veröffentlicht Statistik zu Zensurforderungen

Deutschland stolzer Dritter bei Zensurenanfragen

Wie auch bei anderen Anbietern bekommt Google regelmäßig Anfragen von Regierungen bestimmte Inhalte zu sperren bzw. zu zensieren. Erstmals in der Geschichte des Unternehmens hat man jetzt eine Statistik über diese Art von Anfragen veröffentlicht. Wenig überraschend dürfte es dabei sein, dass Deutschland ganz oben in dieser speziellen Liga mitspielt und sich nach China, deren Daten aber ein Staatsgeheimnis sind und Brasilien den dritten Platz gesichert hat.

Doch auf welche Daten bezieht sich die herausgegebene Statistik im speziellen? Wie Eingangs erwähnt, zeigt sie auf, wieviele Anfragen bei Google eingegangen sind, um einen speziellen Inhalt oder eine Webseite sperren oder zensieren zu lassen. Das kann Blogs, Videos, Bilder oder sogar Suchanfragen umfassen.

Dabei sollte aber beachtet werden, dass eine Anfrage gleich mehrere Forderungen nach Sperren beinhalten kann oder es gab für bestimmte Inhalte gleich mehrere Anfragen. Weshalb die Daten auch nicht als 100%ig genau angesehen werden sollten bzw. die genaue Anzahl repräsentieren. Von daher sind sie eher als eine Art Richtwert anzusehen um die vorliegende Statistik zu ermöglichen.

188 solcher Anfragen gingen in dem Zeitraum zwischem dem 01. Juli 2009 und dem 31. Dezember 2009 von Deutschland aus.



Zweitplatzierter Brasilien brachte es da schon auf 291 Anfragen. Gefolgt von Indien (142), den USA (123) und Süd-Korea (64).

Ausschlaggebend für die hohe Platzierung Deutschlands ist, dass die Bundesprüfstelle viele indizierte Seiten von Google sperren ließ. Darunter Seiten mit Gewaltinhalten, Pornographie und rechtsextremen Ideologien. Letztere machen einen Prozenzsatz von 11% aus. Hauptproblem in Brasilien (oder auch in Indien) dageben ist das Social Network "orkut", wo die User gerne mal andere Menschen diffamieren.

Es fließen jedoch nicht alle Regierungsanfragen in die Statistik ein. Zum Beispiel werden Aufforderungen zur Löschung von kinderpornographischen Inhalten nicht berücksichtigt, da diese schon vom System her von Google erkannt und gesperrt werden. Wegen dieser Selbsterkennung ist es schwer diese von den Forderungen zu separieren, weshalb sie nicht aufgelistet werden.

Ebenfalls tauchen Anfragen nach Copyrightverletzungen (am Beispiel von YouTube) nicht auf. Hassreden, Diffamierungen oder Imitationen werden dagegen mit einbezogen.
Quelle: Google

Aktuelle Meldungen

47 Meters Down: Uncaged - FSK 12-Fassung in den Kinos geschnitten
3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
Alle Neuheiten hier

Kommentare

24.04.2010 13:57 Uhr - Chaosritter
Soviel zum Thema "Eine Zensur findet nicht statt".

24.04.2010 13:57 Uhr -
Yeah ab in den überwachungsstaat

24.04.2010 14:02 Uhr - BTN
jaja, eine zensur findet nicht statt...
bei filmen und spielen kann man ja noch vorschieben, dass ja der hersteller für die änderungen veranwortlich sei (gezwungen wird), doch hier ist es eine direkte nachfrage des staates, der google dazu auffordert jene seiten aus dem angebot zu nehmen. böses internet!

24.04.2010 14:03 Uhr - livingdeadmanwalking
Gab es diese News nicht schon im laufe der Woche?

24.04.2010 14:05 Uhr - Weavel
Überrascht mich nicht. Hab' schon geahnt, dass wir da ganz oben bei mitspielen. Deutschland ist auf dem besten Weg das neue China zu werden.

24.04.2010 14:14 Uhr - Bokusatsu
Applaus für Deutschland.

24.04.2010 14:22 Uhr - Oberstarzt
Jeah, Deutschland ist Europameister und lässte seine Nachbarnationen weit hinter sich.
Das ist doch mal ein Grund für den Innenminister, der auch Sportminister ist, zum Jubeln und Stolz sein. Warum hängt das die Politik nicht an die große Glocke, dann würde vielleicht ein Ruck durch dieses Land gehen, auf den die Politik schon seit langem appelliert ?!?

Bei der Grafik frage ich mich aber, warum in der Türkei nur <10 Zensuranfragen eingrereicht wurden, genauso wie in Armenien und Pakistan. Die genannten Länder sind jetzt nicht unbedingt beispielhaft in Sachen freier Meinungsäußerung.

24.04.2010 15:04 Uhr - Kreator
User-Level von Kreator 2
Erfahrungspunkte von Kreator 38
Ihr kritisiert doch wohl nicht im Ernst die "Zensur" von Seiten mit nationalsozialistischem Inhalt?

24.04.2010 15:07 Uhr - bayern_fighter
Stasi 2.0 rückt näher....

24.04.2010 15:10 Uhr - Sky.walker
@Kreator:
Problem ist: klar ist es richtig, Seiten mit Pro-Nazi-Scheiß zu sperren. Aber wer sagt denn, dass da nicht auch Anti-Nazi-Seiten gesperrt werden? Vielleicht weil ein Satz blöd formuliert war, oder ein Bildchen zuviel auf der Seite war? Um sich heutzutage mit Bildern und Propaganda zu versorgen braucht man eh kein Internet, da reichen Dokukanäle im Fernsehen und Bücher für den Geschichtsunterricht...

@Oerstarzt:
Schätze mal, dass die Regierungen in den anderen Ländern die Methoden schon wesentlich länger betreibt, sodass da erst gar kein Aufkommen an zu Sperrendem Material aus der Bevölkerung ist. Man müsste quasi eine um ein paar Jahre zurückreichende Satistik einsehen, damit man mal 'nen Trend abzeichnen könnte.

24.04.2010 15:17 Uhr - frankie89
Welchen Platz belegen England,Australien oder Holland??

24.04.2010 15:32 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ frankie89:

Verfolge den Quellenhinweis. Des Weiteren ist Australien in Sachen Internetzensur generell ein trauriger Vorreiter unter den industrienationen.

Diese News beziehen sich ja nur auf Google (und Googles Angaben sollte man generell etwas misstrauisch gegenüberstehen).

Bei England müsste man sich eher über die Offline-Überwachung Sorgen machen. Kein öffentlicher Platz ohne Kamera mehr...

24.04.2010 16:01 Uhr - enslaved
24.04.2010 - 15:10 Uhr schrieb Sky.walker
@Kreator:
Problem ist: klar ist es richtig, Seiten mit Pro-Nazi-Scheiß zu sperren. Aber wer sagt denn, dass da nicht auch Anti-Nazi-Seiten gesperrt werden? Vielleicht weil ein Satz blöd formuliert war, oder ein Bildchen zuviel auf der Seite war? Um sich heutzutage mit Bildern und Propaganda zu versorgen braucht man eh kein Internet, da reichen Dokukanäle im Fernsehen und Bücher für den Geschichtsunterricht...




Erstaunlich mit welcher Doppelmoral hier zu Werke gegangen wird. Nazi Seiten sperren und Linksfaschisten Seiten hingegen sind OK? Extremismus egal von welcher Seite ist gefährlich, aber hier wird mit zweierlei Maß gemessen.

Erinnern wir uns an Zensursula und ihre Pläne Kinderporno Seiten zu sperren. Alle haben geschrien Zensur, Eingriff in die Informationsfreiheit usw. doch mit politischen Seiten verhält es sich genauso.

Stasi 2.0 willkommen in der Meinungsdiaktatur.


24.04.2010 16:15 Uhr - kraste
24.04.2010 - 15:04 Uhr schrieb Kreator
Ihr kritisiert doch wohl nicht im Ernst die "Zensur" von Seiten mit nationalsozialistischem Inhalt?


Es sind nicht nur ausländische Webseiten mit nationalsozialistischem Inhalt von Google Deutschland durch die BpjM nicht mehr auffindbar, sondern auch ausländische Webseiten mit "jugendgefährdendem" Inhalt. (z.B. Porno-,Schockseiten und DVD-Shops) Solche Vorgehensweise ist meiner Meinung nach Zensur und durchaus zu kritisieren.

24.04.2010 16:21 Uhr - Critic
mist ich bin zu spät dran.

ich wollte gerade irgendwas sagen von wegen:

auf dieser Seite: leute gegen freie, nationalsozialistische meinungsäußerung.


moment... frei... meinung... nationalsozialistisch. geht das in einem satz?

24.04.2010 16:41 Uhr - Weavel
8. 24.04.2010 - 15:04 Uhr schrieb Kreator

Ihr kritisiert doch wohl nicht im Ernst die Zensur von Seiten mit nationalsozialistischem Inhalt?

Sagen wir's so: Auch die Nazis wollten das Volk vor anderen politischen Ansichten ''schützen''. ;)

24.04.2010 16:46 Uhr - Manhunt
Ich nutze schon seit Ewigkeiten google.at. Da werden viel mehr Treffer angezeigt, als bei google.de oder google.com, das nur mit einem Trick aus Deutschland anwählbar ist.

@Critic: Die linksfaschisten sind wahre Meister, wenn es darum geht, die freie Meinungsäusserung zu beschneiden. Versuche mal auf diversen linksgerichteten Foren und Blogs etwas vom Stapel zu lassen, was nicht in deren Meinungdiktat passt. Du wirst beschimpft, dein Post gelöscht, und dein Account gesperrt.

Es gibt nur wenige Foren, wo wirklich jeder seine Meinung frei äussern kann, sei es in politischer oder religiöser Art in jeglicher Richtung. Und diese Foren, wo das möglich ist, sind meisten eher rechts, bzw konservativ eingestellt. Hierbei möchte ich nochmal deutlich klarstellen, das rechts nicht mit rechtsextrem gleich zu setzen ist. Dies übersehen die Linken ganz gerne mal.


24.04.2010 16:55 Uhr - lo igom
immer wieder stolz auf österreich

24.04.2010 17:18 Uhr - Superstumpf
24.04.2010 - 16:55 Uhr schrieb lo igom
immer wieder stolz auf österreich

Weil die meisten gesperrten Seiten aus Österreich stammen, oder warum? :D

24.04.2010 17:48 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
da möchte man schon eine Menge DiNozzos verteilen :(

24.04.2010 17:53 Uhr - Pyri
Lieber BTN!
Das sehen Sie falsch.
Man müsste vor Google halt eine Sperre auftun, damit jugendgefährdende Inhalte nicht mehr zugänglich sind.
Postident-Verfahren, etc. (auch) dort einführen, usw. Ein Ansuchen vor jede Anfrage eines neuen Menschen stellen: Google eben mit Passwort und Login schützen - zum Wohle der Kinder von jedem der halt aus welchen Gründen auch immer "googlen" will zum Beispiel die Kopie des Reisepasses fordern - meiner liegt hier gerade vor mir: es kann doch nicht so schwer sein diesen zu kopieren und Google zur Verfügung zu stellen, wenn man schon "googlen" will.
Dann hätte auch die BPJM kein Problem, denn die BPJM zensiert ja nicht, sondern sorgt für Jugendschutz.
Sie ist darüber hinaus auch nicht für strafrechtliches wirklich zuständig - das wären ansonsten die Gerichte, welche bekanntlich ja auch in Deutschland unabhängig sind.
Also kann hier von Zensur nicht die Rede sein beziehungsweise ist Zensur (nur) positiv zu sehen ;-)

24.04.2010 18:34 Uhr - 187ras
Also ich weiß ja nich was bei euch los ist aber da steht es handelt sich um anfragen der jeweiligen Landesregierung.Also muss Google selber entscheiden ob sie diese anfragen sperren wollen oder nicht.Natürlich kommen sie den meisten nach da sie ja keinen Ärger wollen so wie in China.Jedenfalls kann man Google noch nicht dazu zwingen das zu tun.Also SCHNAUZE mit dem dummen Zensurgelaber.In Deutschland herrscht immer noch Informationsfreiheit.
Mich würde aber schon interessieren was passieren würde wenn sies nicht machen???Ob es dann auch so eien Aufriß wie in China gibt weil Google sich weigert eine Suchanfrage nach "nackten Babynazis die Angie imitieren" zu sperren???

24.04.2010 18:46 Uhr - heribert
bevor wir jetzt deutschlandc und china in einen topf schmeißen, sollte man erstmal in erfahrung bringen, welche inhalte gesperrt werden sollten - filesharing, politische propaganda (enthauptungsvideos aus dem irak), regierungskritische inhalte, kinderpornographie etc.

24.04.2010 19:02 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
regierungskritische Inhalte werden in beiden Ländern gesperrt ;)

24.04.2010 19:07 Uhr - Heady
70 Youtube....naja das kann man schon verstehen.Was da so fürn mumpitz unterwegs ist.Aber erstmal "Zensur Zensur" schreien,darin ist Deutschland ganz groß.Wenn man sich dann aber mal genauer anschaut was da genau "zensiert" wird,werden die Stimmen ganz leise.Denn da gehts u.a. um genau das was der Vorschreiber genannt hat.
Und wenn mans mal genauer nehmen würde könnte man hier auch so manchen Beitrag "zensieren"(vom inhaltlichen Sinn und aussage)....manchmal meint man echt das an 365 Tagen im Jahr Ferien sind.

Also hört endlich mal mit diesem Geheule auf und geht an die Sachen endlich mal etwas mehr Weitblick.

24.04.2010 19:09 Uhr - Onkelpsycho
@Kreator:
Problem ist: klar ist es richtig, Seiten mit Pro-Nazi-Scheiß zu sperren. Aber wer sagt denn, dass da nicht auch Anti-Nazi-Seiten gesperrt werden? Vielleicht weil ein Satz blöd formuliert war, oder ein Bildchen zuviel auf der Seite war? Um sich heutzutage mit Bildern und Propaganda zu versorgen braucht man eh kein Internet, da reichen Dokukanäle im Fernsehen und Bücher für den Geschichtsunterricht...


Ja klar...

Ich habs schonmal gesagt: Entweder erlauben wir ALLES, oder verbieten alles. Dann darf sich aber auch keiner mehr drüber beschweren. Warum das eine verbieten, wenn das andere legal bleiben darf? Wer setzt die Line was verboten und was legal ist?!?

Ausserdem schwingt da die Doppelmoral gleich mit:

Sich beschweren wenn Games in den Symbolen beschnitten sind, aber auf dern anderen Seite gehört es wieder verboten??? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln...

Gleiches Recht für alle, oder wie seh ich das?!?

24.04.2010 19:51 Uhr - J.T.
^^


24.04.2010 21:41 Uhr - Meh
Bezüglich 'Stolz auf Österreich' möchte ich nur folgenden Link ans Herz legen:
http://www.n-tv.de/politik/Zwei-Jahre-Haft-fuers-Gutheissen-article835475.html

Wer da noch auf das Land stolz sein möchte, das derartige (nach deutschem Verständnis verfassungswidrige; [...]nulla poena sine lege certa) Gesetze verabschiedet, dem ist auch nicht mehr zu helfen.


Zur Google-Liste: In einem RECHTSSTAAT (das will ja Deutschland sein) darf eine derartige Anfrage höchstens von einem Gericht ausgehen, nicht von irgenwelchen "lustigen" Menschen in Ministerien. Es herrscht ja nicht zum Spass Gewaltenteilung.


Auch gibt es genügend Fälle in denen ein Vorwand gebraucht wurde um Seiten zu sperren (CP ist meist einer der Vorwände), die aber entweder Seiten waren wie Piratebay, Seiten, die von manchen Politiker handeln (http://www.swissjustice.net/index_dt.html) oder auch Wikileaks.

Wer sich diesbezüglich interessiert: hier ein interessanter Einstieg: http://forum.piratenpartei.ch/viewtopic.php?f=121&t=101


24.04.2010 23:44 Uhr - kraste
24.04.2010 - 18:34 Uhr schrieb 187ras
Jedenfalls kann man Google noch nicht dazu zwingen das zu tun.



http://fsm.de/de/Selbstkontrolle_Suchmaschinen

25.04.2010 01:36 Uhr - Oberstarzt
Man das geht ja hier wieder ab ...

@Manhunt:
Ja, ich kritisiere auch die Zensur von Seiten mit nationalsozialistischem Inhalt. Zensur bleibt Zensur, auch die von Nazibullshit.

Außerdem ist Deutschland mittlerweile eine so gefestigte Demokratie, und die Leute sind im Großen und Ganzen so aufgeklärt, dass ein paar Naziseiten in diesem Land keinen System-Unmsturz herbeiführen werden, sondern eher nur für Kopfschütteln und Abwinken sorgen, so wie es die NPD in diesem Lande schon tut.

Kinderpornographische Seiten gehören selbstverständlich Verboten, da hinter jedem dieser dort zu sehenden Bilder/Videos ein reales Verbrechen steht und nicht eine bloße verschwurbelte Meinungsäußerung.

25.04.2010 06:28 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Das liegt doch an der einzigen antidemokratischen Partei, der CDU.

25.04.2010 07:13 Uhr - Aniki
Dritter Platz für Deutschland? Na ja, immerhin haben wir die Bronze Medallie geholt....

25.04.2010 09:12 Uhr - kraste
25.04.2010 - 06:28 Uhr schrieb ParamedicGrimey
Das liegt doch an der einzigen antidemokratischen Partei, der CDU.



Den Grundstein für die Zensur im Internet dürfte aber die SPD/Grüne sein, welche den JMSTV 2003 in Kraft treten lies.

25.04.2010 10:50 Uhr - Heisenberg
24.04.2010 - 15:04 Uhr schrieb Kreator
Ihr kritisiert doch wohl nicht im Ernst die "Zensur" von Seiten mit nationalsozialistischem Inhalt?



da steht, das seiten mit rechtsextremen inhalt ca 11% ausmachen. die hälfte davon ist bestimmt nichteinmal propaganda und verherrlichemd.

und lass es ruhig 20% sein und diese von der statistik abziehen. dann wären wir immer noch weit, weit vorne.

ich finds einfach nur heftig!

25.04.2010 11:04 Uhr - bone-fiesler
Anstatt mit dem Zeigefinger immer auf China zu zeigen, sollte auch hierüber öfter berichtet werden. Die hohe Platzierung der USA verwundert mich allerdings.

25.04.2010 13:29 Uhr - Trollhunter
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
9. 24.04.2010 - 15:07 Uhr schrieb bayern_fighter

Stasi 2.0 rückt näher....


gehts noch peinlicher und dümmer ? aber einfaches Nachplappern und flaches Stammtischniveau waren ja schon immer leichter als Nachdenken ....


das Thema Stasi, DDR, und der heutige Umgang mit diesen Begriffen, und das heute verbreitete Geschichtsbild wäre auch mal ein feines Thema für eine Diskussion ... sollte man aber im Forum tätigen

btt: es wäre interessant die einzelnen angefragten Inhalte genau zu kennen, daß Sperrungen beantragt und vorgenommen werden stand ja sowieso außer Frage, daher verstehe ich den empörten Aufschrei (immer der gleichen Leute)nicht wirklich .... evtl. mal öfter im realen leben aufhalten , nicht nur hinter dem virtuellen großen Stein vorm Höhleneingang ;-)

25.04.2010 16:21 Uhr - ::MeckMasters::
25.04.2010 - 13:29 Uhr schrieb Trollhunter
9. 24.04.2010 - 15:07 Uhr schrieb bayern_fighter

Stasi 2.0 rückt näher....


gehts noch peinlicher und dümmer ? aber einfaches Nachplappern und flaches Stammtischniveau waren ja schon immer leichter als Nachdenken ....


das Thema Stasi, DDR, und der heutige Umgang mit diesen Begriffen, und das heute verbreitete Geschichtsbild wäre auch mal ein feines Thema für eine Diskussion ... sollte man aber im Forum tätigen


RICHTIG !!!!!

Kein Mensch hier weiß etwas über die Enteignungen der Russen, die nach beschließung der Einheit 1990 von der BRD wie vorher versprochen, nicht aufgehoben worden sind. Die Grundstücke von tausenden von Menschen vielen in die Hände des BRD regimes. Man hat gelogen und sich so geäußert, das der Vertrag zur Wiedervereiniung die Russische Klausel hatte, das die Enteignungen nicht rückgängig gemacht werden dürften. Russland bestätigte das dies eine LÜGE von der BRD ist und das nie ein Teil des Vertrages war.






25.04.2010 16:25 Uhr - enslaved
25.04.2010 - 01:36 Uhr schrieb Oberstarzt
Außerdem ist Deutschland mittlerweile eine so gefestigte Demokratie, und die Leute sind im Großen und Ganzen so aufgeklärt, dass ein paar Naziseiten in diesem Land keinen System-Unmsturz herbeiführen werden, sondern eher nur für Kopfschütteln und Abwinken sorgen, so wie es die NPD in diesem Lande schon tut.


So sieht also eine gefestigte Demokratie in einem Land aus, wo keine in freier Selbstbestimmung vom Volke gegebene Verfassung existiert, Lobbypolitik betrieben wird, Parteiendiaktatur herrscherrt, es Zensur angeblich nicht gibt, dass Volk ständig belogen wird und Meinungsfreiheit nur für die richtige Meinung gilt. Prost Mahlzeit! :(

Das Thema Google Zensur läßt sich ja sehr leicht umgehen, ändert aber nix an der Gesamtlage im freiesten Staat auf deutschen Boden.

25.04.2010 16:59 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
25.04.2010 - 09:12 Uhr schrieb kraste
25.04.2010 - 06:28 Uhr schrieb ParamedicGrimey
Das liegt doch an der einzigen antidemokratischen Partei, der CDU.



Den Grundstein für die Zensur im Internet dürfte aber die SPD/Grüne sein, welche den JMSTV 2003 in Kraft treten lies.



Diese haben es aber nicht durchgeführt, die ultrareaktionäre CDU schon.

25.04.2010 17:27 Uhr - basti2k
Hier ist das richtige Video
zum Thema zu finden: http://www.dubistterrorist.de/

25.04.2010 17:34 Uhr - Oberstarzt
41. 25.04.2010 - 16:25 Uhr schrieb enslaved

...

So sieht also eine gefestigte Demokratie in einem Land aus, wo keine in freier Selbstbestimmung vom Volke gegebene Verfassung existiert, Lobbypolitik betrieben wird, Parteiendiaktatur herrscherrt, es Zensur angeblich nicht gibt, dass Volk ständig belogen wird und Meinungsfreiheit nur für die richtige Meinung gilt. Prost Mahlzeit! :( ...

Da hast Du natürlich Recht, aber ich bezog mich in meiner Äußerung auf den Verstand des selbstbestimmten, freien und mündigen Bürgers, nicht auf die Geisteshaltung und das Selbstverständnis unserer 'Volksvertreter'.

25.04.2010 18:47 Uhr - Hinterwäldler
1x
User-Level von Hinterwäldler 1
Erfahrungspunkte von Hinterwäldler 17
@ enslaved, wir haben nicht umsonst eine indirekte Demokratie in Deutschland, denn was noch schlimmer ist als inkompetente Politiker, ist ein aufgebrachter Mob von Idioten, die von Politik keine Ahnung haben und generell meinen, alles sei schlecht. Ich nehme lieber solche witzigen Zensuren in kauf, als das ich in einem Land lebe wo ein dummer Bauer nach seiner noch dümmeren Stammtisch-Plauderei über Steuergelder bestimmen darf und Alteingesessene Faschos durch ein Bürgerbegehren ihre Straßen Ausländerfrei bekommen. Deutschland ist gar nicht so schlecht, solange das Volk keine Politik macht.

25.04.2010 19:48 Uhr - enslaved
25.04.2010 - 18:47 Uhr schrieb Hinterwäldler
Deutschland ist gar nicht so schlecht, solange das Volk keine Politik macht.


Sehr richtig, schließen wir also das Volk von politischer Mitbestimmung aus und treten den demokratiscahen Grundsatz alle Macht geht vom Volke aus mit Füßen. BRAVO!

25.04.2010 20:55 Uhr - Suschi
25.04.2010 - 18:47 Uhr schrieb Hinterwäldler
Deutschland ist gar nicht so schlecht, solange das Volk keine Politik macht.


Also sowas was hat das dann noch mit Demokratie zu tun wenn deiner Meinung nach das Volk keine Politik machen sollte?
Ich bin sowieso für eine direkte Demokratie in wichtigen Entscheidungen sollte man das Volk entscheiden lassen. Aber irgendwann macht sowieso die EU alles.

25.04.2010 21:46 Uhr - Oberstarzt
@Hinterwäldler:

Du hast in vielen Dingen gar nicht so unrecht.

25.04.2010 21:57 Uhr - Lugge
Deutschland... alles Internetnazis. Am liebsten wuerden die "Jugend"schuetzer die Seiten verbrennen, wie damals xD

25.04.2010 22:11 Uhr - Manhunt
25.04.2010 - 18:47 Uhr schrieb Hinterwäldler
@ enslaved, wir haben nicht umsonst eine indirekte Demokratie in Deutschland, denn was noch schlimmer ist als inkompetente Politiker, ist ein aufgebrachter Mob von Idioten, die von Politik keine Ahnung haben und generell meinen, alles sei schlecht. Ich nehme lieber solche witzigen Zensuren in kauf, als das ich in einem Land lebe wo ein dummer Bauer nach seiner noch dümmeren Stammtisch-Plauderei über Steuergelder bestimmen darf und Alteingesessene Faschos durch ein Bürgerbegehren ihre Straßen Ausländerfrei bekommen. Deutschland ist gar nicht so schlecht, solange das Volk keine Politik macht.


*sing: Die Partei, die Partei, die hat immer Recht

Ihr Linken habt echt einen Knall. Wie habt ihr doch gejubelt, als damals die Mauer fiel und heute sehnt ihr euch nach denn alten Zeiten zurück.

25.04.2010 22:39 Uhr - Topf
manhunt das war ne dämliche aussage, sorry , aberwas hat der mauerfall mit zensur zu tun? o.ô

davon abgesehn dass deutschland ein SOZIALSTAAT ist und die linke seite weniger gefährlich fürs ansehen der deutschen nation ist als der nazikram.
da geht es ums international ansehen.

und die linken haben da echt nichts mit zu tun, was soll diese blödsinnige aussage?? westdeutschland hat jegliche wirtschaft im osten zerstört, da die firmen die industrien aufgekauft, und die fölrdergelder kassiert haben.dann haben die ganz dreist alles dicht gemacht.

deswegen sehenen die sich halt nach der alten zeit, weil man da noch genügend arbeitsplätze hatte.
typische wessi manier he, ich kriegs kotzen. keiner ist informiert und alle ham ne große klappe.

was gern ignoriert wird ist einfach, dass es unsozial in deutschland zugeht, die armen werden ärmer die reichen reicher.die integrationspolitik greift nicht und dadurch gewinnt der rechtsextreme block zulauf.

daher stellt meiner ansicht die Linke gar keine bedrohung dar o.0
wenn sich wer mit türken angelegt hat,manchmal reicht nur ein blick,gehen die auf einen los...undwenn derdann einen hass auf die predigt und dann linke wählt wäre es schon recht skuril.

manhunt DAS ist die montane problematik.

aber HEY ich lasse jedem seine vorurteile ;)
bildung ist ja auch sooo teuer (ist sie auch ö.ö)


ich höre lieber auf sonst kriege ich noch n hals hier...unglaublich diese vorgetäuschte meinungsfreiheit VON EUCH USERN

jaja deutschland ist anscheinend immernoch im würgegriff von faschisten...

25.04.2010 22:53 Uhr - ProfessorFedi
oberstarzt schreibt: 'zensur bleibt zensur, auch wenn es sich um nazi-bullshit handelt' ... schwachsinn, das ist keine zensur, sondern nur die einhaltung des, ZURECHT!! strengen wiederbetätigungsgesetz. und dann noch die vergleiche der heutigen jugendschützern, mit damaligen buchverbrennern (lugge), oder das Plädieren 'gegen jegliche Art von Zensur-auch die gegen Kinderpornographie.'(manhunt)
dann das gleichstellen von einer antifa-bewegung mit linksfaschisten und lokalpatriotismus aus österreichischer ecke (die mit der FPÖ eine akzeptierte mMn nazipartei in der regierung hat). der staat als überwachungsstaat, was sonst, google, der jeden (!!!) suchvorgang speichert und schon öfters wegen datenschutzbestimmungen ins kreuzfeuer der kritik geraten ist, wird hier als heilliger bejubelt, der dem volke nichts als die wahrheit offenbart.

schon mal was von 'hinterfragen' gehört? ist es keine schande das SATTE ELF PROZENT mit nationalistischen gedankengut zu tun haben?? eine statistik von google für google. ich bin kein freund dieser aussage, aber manchmal stimmt sie: jedes volk hat die regierung, die es verdient.

25.04.2010 22:57 Uhr - Manhunt
@Topf: Wo wäre denn der Osten heute ohne die Milliarden aus dem Westen? Ohne uns würdet ihr heute doch mit Eselskarren rumfahren, weil ihr noch nicht mal vernünftige Strassen hättet. Euer ach so toller Sozialismus hat euch kaputt gewirtschaftet, ihr würdet heute ein 3.Welt Land sein, weit weg vom heutigen Wohlstand und ihr würdet immer noch neidisch gen Westen blicken. Der ewig jammernde Ossi...

Mit denn Billionen Euro, die an euch verschwendet wurden, würde die BRD (der Westen) immer noch im Reichtum damaliger Zeiten schwelgen. Und was bekommen wir als Dank dafür von euch: Wir werden als Faschisten beschimpft. Sry, aber du bist einfach nur lachhaft.

Und nicht vergessen: Immer schön die Nazikeule schwingen. Übrigens: Wo gibts denn hier Faschisten? Ich seh keine. Die rechtsextremen Parteien schwirren bei Wahlen immer so um die 1% rum, in keinem anderen Land Europas bekommt rechtsaussen so wenig Zustimmung vom Volk, wie hier.

Aber das sind die Linken, wie ich sie kenne. Immer gegen einen imaginären Feind kämpfen, und rumjammern, das es ihnen soooo schlecht geht. Die Linken sind ein ungleich größeres Problem für Deutschland. Der schwarze Block wird immer gewalttätiger. Nicht umsonst hat der CIA für Deutschland 2020 einen Bürgerkrieg vorrausgesagt. Die Aggressoren sind Linke und Migranten.

25.04.2010 23:02 Uhr - ProfessorFedi
1x
manhunt, ich lach mich schlapp. du siehst keinen faschismus? sogar ich aus wien, kann ihn erkennen, in meinen und auch in eurem land. und jeder der etwas hirn hat, "googelt" mal (am besten nicht die böse deutsche seite benutzen) deine bürgerkriegsbehauptung, und kann selbst sehen, auf welchen seiten er sich vorwiegend wiederfindet. ach und bevor du das als pro-ddr post verstehst, es ist keiner, also versteif dich nicht darauf.

dein linkslinker agressor, professorfedi

25.04.2010 23:07 Uhr - Manhunt
@ProfessorFedi
Wo ist denn der Faschismus? Ich seh keinen, nur der Linksfaschismus ist gang und gebe. Das einzigste, was ich sehe, sind brennende Autos, geworfene Steine auf Polizisten und gewaltbereite, vermummte Schwarzkaputzen.

In 6 Tagen wird es wieder mal soweit sein, da wird Berlin und Hamburg von denn ach so friedlichen Linkschaoten wieder ins Chaos gestürzt.

25.04.2010 23:39 Uhr - ProfessorFedi
1x
NDP, FPÖ? alleine die existenz solcher parteien ist eine schande, der kapitalismus als träger von faschismus, rassismus und propaganda? die aufstände vor einigen jahren in frankreich resultierten deiner meinung nach also nur aus den aggresiven migranten und linken, die nichts besser zu tun haben, als ihr land in den bürgerkrieg zu steuern? so ein blödsinn, ehrlich.

und darum geht es auch nicht, es geht um diese dumme behauptung, die brd unterdrücke und zensuriere. bei 11% rechtsideologie kein wunder.

25.04.2010 23:50 Uhr - Manhunt
Die NPD soll eine Gefahr sein? Dieser vom Verfassungsschutz unterwanderte Haufen von Witzfiguren, die bei Wahlen noch nichtmal über 1% kommt?

Die werden doch noch nichtmal von den Rechten selber ernstgenommen. Sry, aber dieses Argument zieht nicht, da mußt du dir schon ein besseres Argument einfallen lassen xD

25.04.2010 23:56 Uhr - ProfessorFedi
die fpö wird von intelligenten menschen auch nicht ernstgenommen, dennoch ist sie faschistisch. sorry, aber es wirkt so, als ob du damit nur den anderen argumenten ausweichen willst.

25.04.2010 23:59 Uhr - ichmir
Die BRD würde ohne die Hilfe an den Osten in Reichtum schwälgen o_O
Hahahahahaha....Unsinn...
Die Grünen waren übrigens die einzige Partei die sich im Wahlprogramm konstruktiv mit dem Thema Internet und Internetzensur auseinander gesetzt haben.

26.04.2010 00:04 Uhr - Manhunt
Die FPÖ ist nicht faschischisch, sie ist konservativ, aber mit diesen kleine aber feinen Unterschied habt ihr Linksfaschisten schon immer ein Problem gehabt.

Aber selbst als konservativ würde ich die FPÖ nicht mehr nennen, seit Strache vor dem Islam eingeknickt ist.
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/2322496/fpoe-chef-strache-baut-nun-beziehung-zum-islam.story

Du hast bis jetzt nichts an Argumenten gebracht, absolut nicht. Du kämpfst gegen einen imaginären Feind, denn es überhaupt nicht gibt. Er dient nur dazu euren eigenen Faschismus zu etablieren.

26.04.2010 00:11 Uhr - ProfessorFedi
1x
lass mich raten, du hast gerade 'strache' und 'islam' in google eingetippt.^^

bitte, ich linksfaschist werde weiter gegen den unsichtbaren feind kämpfen, du kannst dich ja weiterhin über 'zensur' der linkslinken aufregen und hoffen, dass die brd die fragwürdigen 11% nicht mehr als fragwürdig empfindet. und vergiss dich nicht auf 2020 vorzubereiten. ;)

26.04.2010 00:13 Uhr - Hinterwäldler
1x
User-Level von Hinterwäldler 1
Erfahrungspunkte von Hinterwäldler 17
@Manhunt, was für einen beschissenen Scheiß schreibst du da eigentlich? Wer ist hier links? hast du irgend eine Ahnung welcher Politischen Gesinnung ich bin? anhand meiner Meinung, ungebildete Menschen Politik nicht direkt mit entscheiden zu lassen, schließt du ich sei ein Linker?? Du liegst weit daneben du Marktschreier! Schwingst hier Reden über linke Verschwörungen und angeblich keine Nazis, das sagt mir, dass du entweder weit an der Realität vorbei lebst oder selber ein dicker Fetter Nazi bist, vielleicht auch keines von beiden, dein Gerede hier ist jedenfalls in keinem Sinne objektiv. Wen interessieren denn gerade die Linken??

Und nochmal für die Pappnasen, die meinen Satz aus dem Zusammenhang zitieren: Das Volk ist in seiner Masse gefährlich, dass ist eine Tatsache, es geht bei Politik nicht darum, das Volk entscheiden zu lassen, es geht darum ein Land zusammenzuhalten, wirtschaft, Gesetzte und das Volk zu beruhigen. Man kann nicht alles von Unwissenden entscheiden lassen. Von Leuten die bei Steuern nur böses sehen und keine 2 Jahre voraus rechnen können oder in ihrem Leben keine 2 Stunden Rechnungswesen oder BWL lernten. Die meisten Deppen hätten sich sicherlich damals gegen den Euro entschieden, ohne auch nur zu wissen, wie es um die D-Mark stand. Wie weit an der Realität lebt ihr eigentlich? Immer nur meckern und immer das Wort Demokratie auf beschwören.
Selbst die dummen Nazis reden über nichts anderes, nur mit dem Ziel diese dann gänzlich abzuschaffen, aha.
Überlegt mal ob ihr jeden Tag um euer essen kämpfen müsst oder ob ihr wirklich überleben müsst, wie alt ihr hier werden könnt, wie laut ihr eure Meinung im polemischsten Sinne in die Welt schleudern dürft und wie viel Spaß das macht, das ist ganz und gar nicht selbstverständlich. Nennt es meinetwegen nicht Demokratie, aber freut euch das ihr in Deutschland sogar auf die Fresse fliegen könnt und ihr dennoch weich gebettet wieder aufstehen dürft. Solange diese KÖNIGLICHEN Umstände die Regel sind, ist es mir egal um wie viel es von der eigentlichen Demokratie abweicht.

26.04.2010 00:15 Uhr - ProfessorFedi
Die meisten Deppen hätten sich sicherlich damals gegen den Euro entschieden, ohne auch nur zu wissen, wie es um die D-Mark stand. Wie weit an der Realität lebt ihr eigentlich? Immer nur meckern und immer das Wort Demokratie auf beschwören.


manche würden das heute noch ;)

26.04.2010 00:15 Uhr - Manhunt
nein, ich habe nicht islam und strache eingetippt. Ich habe andere Quellen.

Und wie zum Teufel kommst du überhaupt auf die 11%? Deine sogenannten Argumente sind allesamt aus der Luft gegriffen und absolut sinnfrei. Du hast eine absolut erbärmliche Vorstellung hier abgeliefert.

26.04.2010 00:29 Uhr - enslaved
@ Manhunt:
Woher kommt denn der Reichtum der westlichen Besatzungszone? Der wirtschaftliche Aufschwung nach dem Krieg konnte nur durch Rüstung erreicht werden. Man hat im Westen schnell erkannt, dass Demontage nicht sinnvoll ist und hat den Deutschen das machen lassen was sie am besten können, Waffen bauen. In der SBZ hat man hingegen alles abgebaut was nicht nie- und nagelfest war und somit das Land verkommen lassen. Dafür können die "Ossis" nun wirklich nichts! Die Billionen wurden nicht im Aufbau Ost verschwendet, sondern wurden in die EU finanziert oder für Reparationszahlungen verwendet. Und so lange Deutschland noch unter alliierter Kontrolle steht, wird es sich auch nicht ändern.

Im Punkt Linksfaschisten gebe ich dir allerdingts Recht. Wenn diese Chaoten ihr Unwesen treiben und Polizisten angreifen, Autos in Brand setzen und Steine werfen, handelt es sich natürlich um eine friedliche Demonstration. Wenn hingegen rechte Menschen auf die Straße gehen, wird gleich von Aufmärschen gesprochen. Hier sehen wir wieder, wie sich sogenannten Qualitätsjournalisten als Volkserzieher aufspielen und alles ins politisch korrekte Bild setzen.

Und die Sache mit dem Bürgerkrieg ist auch nicht aus der Luft gegriffen. Schaut euch mal das Buch/DVD von Ulfkotte "Vorsicht Bürgerkrieg an".

26.04.2010 00:39 Uhr - ProfessorFedi
1x
Ausschlaggebend für die hohe Platzierung Deutschlands ist, dass die Bundesprüfstelle viele indizierte Seiten von Google sperren ließ. Darunter Seiten mit Gewaltinhalten, Pornographie und rechtsextremen Ideologien. Letztere machen einen Prozenzsatz von 11% aus.


sag mal, ließt du auch mehr als die überschrift? 83 prozent wär aus der luft gegriffen (referenz?^^)

erbärmliche vorstellung? okay, bitte, dann zählen wir mal runter:

manhunts top comments:

Ich nutze schon seit Ewigkeiten google.at. Da werden viel mehr Treffer angezeigt, als bei google.de oder google.com, das nur mit einem Trick aus Deutschland anwählbar ist.


sag mal, was für seiten sind denn das, die du da suchst und die dir die böse deutsche google-regierung vorenthaltet? ich will dir nichts unterstellen, ich frage nur nach.

Ich geb dir voll recht. Ich bin gegen jegliche Art von Zensur-auch die gegen Kinderpornographie.

Natürlich sollen KiPos weiter strafbar bleiben, aber es sollte jedem sich selbst überlassen bleiben, ob er sich strafbar machen will oder nicht.


ernst jetzt?


Die Zeiten wo man die Internetseite: www.kleine-nackte-kinder.de anklicken mußte sind längst vorbei.

Fang mal lieber an selbstständig zu denken und informiere dich vorher (aber nicht in der Bildzeitung), bevor du hier andere User öffentlich diffamierst.


ach, dass sind die seiten die du suchst! ;) nein, scherz, eigentlich spiele ich hier auf deine absatz 'user diffamierungs' an, der passt nämlich toll zu deinem nächsten comment:

Wo wäre denn der Osten heute ohne die Milliarden aus dem Westen? Ohne uns würdet ihr heute doch mit Eselskarren rumfahren, weil ihr noch nicht mal vernünftige Strassen hättet.


uuuuund:

Ihr Linken habt echt einen Knall.


bravo. wir, die linksfaschisten, sind schuld an....äh, zensur? war das das thema?

vorstellung beendet.

ach ja, weil du immer so toll über quellen etc. redest, bitte ich dich doch, deine quellen uns unwissenden bild-links-faschos offenzulegen.

26.04.2010 01:02 Uhr - Manhunt
Ach auf die 11% beziehst du dich. Na, das muß ich doch wissen, Gedankenlesen funkioniert über Inet noch nicht so richtig.

Aber auch hier ist dir ein Denkfehler passiert. 11% der gesperrten Seiten sollen rechtsextremen Inhalt besitzen. Bei 94 gesperrtem Web-Searches macht das eine sagenhafte Ausbeute von 10(!) Webseiten, die dem ´K(r)ampf gegen rechts´ zum Opfer gefallen sind.

Oh ja, Deutschland ist wirklich voll von pösen Nazis *gg

26.04.2010 04:52 Uhr - ProfessorFedi
1x
1. hättest du aufmerksam gelesen, wüsstest du, worauf ich mich beziehe, dass kam in meinen anderen posts schon raus.

2. kein denkfehler nein, elf prozent sind elf prozent, kannst ja auch gleich sagen, es seien von 10 nur eine und ein paar frames, du interpretierst die statistik nur anders. wenn ich eine statistik sehe, die besagt, dass 11% der polizeilichen anzeigen wegen wiederbetätigung sind, posaune ich auch nicht herum, dass dass von 94 nur 10 sind, so auf die art 'sollen sie doch'.

3. wo? wann habe ich etwas derartiges gesagt? ich will nur darauf aufmerksam machen, dass faschismus, rechtsextremismus und nationalsozialismus nicht auf die leichte schulter genommen werden darf, und dass, obwohl du dies anscheinend nicht so siehst, eine große gefahr birgt, die immer noch existiert (und ja, eine 11%ige indizierungsanfrage sehe ich hierbei als bestätigung). aber ich verumglimpfe weder ein land, deren bevölkerung oder deren regierung.

deutschland ist in meinen augen, dass einzige land, das spürbar aktiv etwas dagegen tut und deswegen mag die statistik von google auch eine derart hohe zahl an fragwürdiger ideologie aufweisen; die usa z.b. werden sicherlich auch ihre ideologisch rechten sites besitzen, nur ist das dort keine frage von illegalität.

4. zu deiner sogenannten argumentation: du nagelst mich auf aussagen fest, die ich nicht getätigt habe, konzentriest dich nicht auf das eigentliche thema, beantwortest stets teilaspekte und verwendest selbst eine rhetorik, die du an anderer stelle verurteilst. es geht um zensur und der mMn heuchlerischen umgang damit, v.a. bei diesem beispiel, wo plötzlich wieder alle aufschreien und auf ihre 'totalitäre' regierung zeigen, ohne sich dabei zu fragen, aus welchem grund a) zensuriert b) eine solche statistik von google überhaupt veröffentlicht wird.

aber an sich ist es sehr amüsant; es wird auf die zensur rechtsextremer seiten verwiesen und schon rufen ein paar 'aber die linken dürfen das!'. soviel zu differenzierung. deinem ersten post nach zu urteilen, kann man seine freie meinung ja sowieso nur in foren kundtund, die 'eher rechts' eingestellt sind. tja, das glaub ich dir bei dir schon, nicht umsonst lesen sich manche deiner aussagen wie posts aus dem rocknord forum.

26.04.2010 06:45 Uhr - Trollhunter
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
Ohne uns würdet ihr heute doch mit Eselskarren rumfahren, weil ihr noch nicht mal vernünftige Strassen hättet.



ähm, ja, genau .... und wir haben nur russisch gesprochen und uns von Brot und trocken Wasser ernährt


Warum man hier ohne Grund als Linksfaschist etc. betitelt wird, kann ich ich auch nicht nachvollziehen, aber die rote Gefahr hat ja immer als Angstgespenst funktioniert, und zusammen mit Migration (gewaltbereite Ausländer!)kriegt man ja vielleicht sogar wieder eine Massenpanik hin. Immerhin scheinen die Schulungen endlich Früchte zu tragen, und die Intoleranz bettelt jetzt endlich mal mit Argumenten um Toleranz *g

26.04.2010 08:21 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
@ ProfessorFedi:
@ Manhunt:

Die Diskussion Rechts/Links hat mit der Meldung absolut nichts mehr zu tun. Und warum ihr beide nach knapp 20 Postings nur von euch hier nicht mal auf die Idee kommt eueren Dialog per PN oder E-Mail fortzuführen, ist mir ein Rätsel. Aber wenn ihr nicht darauf selbst kommt, gibt es eben von der Moderation die Anweisung.

Führt eure Diskussion privat fort.

Und auch alle anderen müssen ab sofort beim Thema bleiben. Es ist einfach für die meisten User hier unerträglich, wenn man hier immer so weit vom Thema abschweift.

Grüße + Danke

26.04.2010 09:09 Uhr - Meh
Es ist einfach für die meisten User hier unerträglich, wenn man hier immer so weit vom Thema abschweift.


Nichts für ungut, aber inwiefern ist diese Aussage allein Deine Meinung?

Ich find solche Diskussionen sehr interessant, egal ob sie etwas off-topic sind oder nicht. (Auch wenn mich das ganze rechte und teilweise auch die linke verherrlichung des Unrechtsstaates DDR bisschen auf den Magen gehen)

Ich reg mich ja in bspw. Inglorious Basterds auch nicht auf, dass mal gerade keine Nazis sterben.

26.04.2010 09:14 Uhr - Heisenberg
lol wie manhunt glaubt plan zu haben und nur müll bei rumkommt^^

mal davon abgesehen hats echt nix mehr mit dem thema zu tun.

ich finde es echt erschreckend in wie weit zensur mitlerweile alltäglich is und schon fast zu propagandamitteln mißbraucht wird.
gestern lief ne interessanter bericht über sowas.
wenn das volk nicht mit der politik zufrieden ist, ändere nicht die politik sondern die meinung des volkes. in diesem fall wird mal wieder der jugendschutz als vorwand benutzt um unerwünschtes material aus dem internet zu verbannen. traurig!

26.04.2010 10:10 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
26.04.2010 - 09:09 Uhr schrieb Meh
Es ist einfach für die meisten User hier unerträglich, wenn man hier immer so weit vom Thema abschweift.

Nichts für ungut, aber inwiefern ist diese Aussage allein Deine Meinung?

Sie ist nicht allein meine Meinung!

Wir haben ein Forum, inkl. Offtopic-Forum, wo Diskussionen die nur sehr wenig mit der Meldung zu tun haben, geführt werden. Wenn sich hier zwei Leute für gut 20 Postings über ein Thema unterhalten, dass eigentlich nicht mehr viel mit der Meldung hier zu tun hat, haben Sie sich scheinbar verlaufen. Es ist doch schön, dass die Moderatoren sie ganz sanft auf die Möglichkeiten der Privaten Nachrichten oder jetzt sogar noch auf das Offtopic hingewiesen und somit wieder eine Richtung vorgeben.

Bleibt bei den Kommentaren so gut wie möglich beim Thema und wenn über was anderes gerdet werden soll, ab ins Forum. In der Hitze des Gefechts übersieht man das vielleicht mal, deswegen habe ich ja darauf hingewiesen, aber generell denke ich, dass ein paar Konventionen die ja auch von der Mehrheit beachtet werden, gar nicht so verkehrt sind.

Ich glaube das ist keine unerträgliche Bürde.

ciao


26.04.2010 10:58 Uhr - kraste
Wurden die betroffenen ausländischen Webseiten vorher von der BpjM informiert, bevor die Suchmaschinen in Deutschland sie aus dem Suchindex entfernten? Darunter fällt auch ein bekannter österreichischer DVD-Versender (Cyber-Pirates). Warum ist ausgerechnet nur dieser Versender betroffen und nicht auch die vielen anderen ausländischen Shops ohne Post-Ident-Verfahren für deutsche Kunden? Ist sowas nicht wettbewerbsnachteilig und geschäftsschädigend und könnte nicht der betroffene Shop dagegen klagen, wenn vermutlich viele deutsche Internetuser diesen Versender nicht mehr finden können?

Hier ist der Beweis, das Google diesen Versender aus dem Suchindex entfernte:

http://www.chillingeffects.org/search-comparator/search.php?se=google.de&q1=cyber-pirates


26.04.2010 13:53 Uhr - ProfessorFedi
@DocIdaho:

ich habe weitgehend versucht die Diskussion auf in Richtung der Thematik zu lenken, nur wurde leider nicht darauf eingegangen.
wenn zu dem thema, google, staat und zensur von einem oder mehreren usern das eigene land, bzw. die eigene regierung als 'stasistaat' bezeichnet wird und user wie manhunt dann darauf losposaunen, eine freie meinungsäuserung sei in einem linken millieu nicht mehr möglich, gehört dass mMn durchaus zur diskussion.
ich will hier nicht einen moderatoren auf meine seite ziehen, oder deren anstoß ignorieren, dennoch empfinde ich es ein wenig als frechheit, zu behaupten, meine posts hätten nicht mehr viel mit dem thema zu tun:
ein wichtiger knackpunkt der thematik ist nämlich, warum diese indizierungsanfragen gestellt wurden sind und dass anscheinend IMMER NOCH (!!) die notwendigkeit besteht, der masse einen riegel davor zu schieben, wenn es um fragwürdige ideoligie handelt. ebenso der scheinheillige umgang mit dieser statistik, da sie kaum hinterfragt wird und natürlich deren interpreattion. sorry, wenn ich das falsch verstehe, aber in meinen augen sind das themen, die diese news behandeln und die auch im forum beredet werden sollten. dass die diskussion dann in deinen augen nach einer links/rechts diskussion aussieht, resultiert wohl daraus, dass kaum auf irgendwelche punkte eingegangen wird und stets über sogenannte linksfaschisten/ossis/etc. genörgelt wird. diesbezüglich wundert es mich, dass der aufruf eine 'politische' diskussion woanders weiterzuführen erst jetzt kommt und nicht schon vor ein paar tagen der fall war. oder sind vereinzelte, unbelegte äußerungen und vorwürfe gegen eine gruppe, die absolut NICHTS mit dem thema zu tun haben in ordnung?? (siehe post 17)

26.04.2010 14:53 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
@ ProfessorFedi

Wir Moderatoren schalten uns nicht immer sofort ein, auch nicht wenn Diskussionen vom Thema abweichen oder ein Kommentar grenzwertig ist und wir überwachen auch nicht alles. Halte es uns bitte nicht vor, dass wir häufiger etwas großzügiger bei der Durchsetzung der Regeln sind und nicht auf jeden Beitrag sofort anspringen. Auch nach vielen Jahren setzen wir immer auf den gesunden Menschenverstand unserer Besucher, dass sich das meiste wieder einpendelt.

Aber bei euen Beiträgen ist es immer noch offensichtlich, dass die Diskussion privat oder im Forum besser aufgehoben ist, wo derartige Diskussionen ein größeres Publikum erreichen, Diskussionen über einen längeren Zeitraum geführt werden können und Redundanzen vermietet werden. In ein paar Tagen ist die Meldung von der Startseite verschwunden und alles mit Nährwert was hier geschrieben wurde, gerät in Vergessenheit. Und das führt nur dazu, dass beim nächsten mal das gleiche geschrieben wird und dann wieder und dann wieder. Aber keiner kommt voran. Das ist was du hier mit deinen Postings erreichen wirst, nicht mehr.

Moderatoren sind nicht nur dazu da Beiträge zu löschen und User zu verwarnen, sondern um Diskussionen zu lenken. Deswegen der Hinweis eure Diskussion unter euch an anderer Stelle fortzusetzen, also per PM, da es hier offensichtlich ein begrenzter Dialog ist oder wenn ihr glaubt, dass das Interesse groß genug ist - im Forum (Es gibt dazu sicher auch schon Threads).

Die Kommentare hier in den News und SBs sind flüchtig, ernsthafte Diskussionen sind im Forum erfolgreichsten und wenn du dich noch irgendeiner Form persönlich an Manhunt oder mich oder sonst wenn wenden möchtest, ist eine PN die beste Methode. Ich gehe davon aus, dass du verstehst, was das bedeutet.

26.04.2010 22:18 Uhr - cube VII
Eh leute sorry aber der muss noch sein:

Nen Wessie der meint es gibt keine Bedrohung von Rechts und wir Ossis sind an allem Schuld!

1.Wer heult hier rum? Ich glaube DU!

2.Komm mal zu uns in den Osten wo Rechtsradikalismus zur Mode geworden ist! Du wirst dein Blaues Wunder erleben obwohl ich fast glaube das du hier ne Menge Freunde finden könntest, die fasseln hier auch immer von Linksfaschisten und gewaltbereiten Chaoten und und und....

Naja Faschos halt!

Gibt zu dem Thema eigentlich schon ein Tread?

27.04.2010 00:48 Uhr - enslaved
26.04.2010 - 22:18 Uhr schrieb cube VII

2.Komm mal zu uns in den Osten wo Rechtsradikalismus zur Mode geworden ist! Du wirst dein Blaues Wunder erleben obwohl ich fast glaube das du hier ne Menge Freunde finden könntest, die fasseln hier auch immer von Linksfaschisten und gewaltbereiten Chaoten und und und....

Naja Faschos halt!

Gibt zu dem Thema eigentlich schon ein Tread?


Ein sehr schöner Beweis dafür, wie die sogenannten Qualitätsmedien und Gesinnungsjournalisten die Meinung der
Bürger beeinflussen.

Und wenn du, lieber cube, noch keinen Thread erstellst hat wird wohl noch keiner offen sein.

BTT:
Ich möchte hier noch einmal betonen, dass die BRD 188 Zensuranfragen an Google zusätzlich zu der Liste der bundesdeutschen Zensurmaßnahmen, die Google bereits implementiert hat, wie etwa die Liste der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Fast alle anderen europäischen Länder haben weniger als 10 Zensuranfragen an Google gestellt und viele dieser Länder haben nicht einmal implementierte Zensurlisten. Rechnete man den Zensuranfragen der Bundesrepublik die Zensurliste hinzu, wäre die BR Deutschland mit ziemlicher Sicherheit sogar auf Platz 1 der Google-Liste zu finden. (China mal ausgenommen) Zusätzlich fragte die Bundesrepublik die Benutzerdaten von 458 Personen an.

Mich würde noch brennend interessieren, welche Blogs, Suchanfragen und Videos genau von der Regierung angefragt wurden.

27.04.2010 10:03 Uhr - Meh
Gesinnungsjournalisten


Da malt aber wieder jemand in dunkelsten Brauntönen.

Allerdings ist die Farbe ganz gut gewählt, passt nämlich zur inhaltlichen Qualität.

27.04.2010 16:44 Uhr - enslaved
27.04.2010 - 10:03 Uhr schrieb Meh
Gesinnungsjournalisten


Da malt aber wieder jemand in dunkelsten Brauntönen.

Allerdings ist die Farbe ganz gut gewählt, passt nämlich zur inhaltlichen Qualität.


Unbequeme Meinungen als tiefbraun zu diskeditieren ist natürlich der einfachste und effektivste Weg diese aus dem Weg zu räumen anstatt sich sachlich damit auseinander zu setzen.


27.04.2010 22:15 Uhr - cube VII
Das musst du grad sagen mit deinen Pauschlisierungen ohne mich überhaupt zu kennen!

Ausserdem glaube ich das genau DU! dich ein bischen zuviel in Altermedia rumgetrieben hast, sonst würdest du die Problematik obwohl sie objektiv besteht nicht so verniedlichen bzw. alle Leute die sich damit aktiv auseinandersetzen als links indoktriniert bezeichen zwar durch die Blume aber versteckte Botschaften habt ihr alle ganz gut drauf,nich wahr?

Im übrigen ist das was du als unbequeme meinung darstellst und ich als faschistisch, keine Meinung sondern ein Verbrechen!!!

Aber nur meine Meinung!

27.04.2010 23:36 Uhr - enslaved
Um dem ganzen hier eine Ende zu bereiten, habe ich im Offtopic Forum einen eignen Thread erstellt.

http://www.schnittberichte.com/forum/viewtopic.php?f=10&t=22558

28.04.2010 09:46 Uhr - benniblanco
jegliche art von staatlicher zensur ist als einschränkung der persönliche freiheit zu verstehen. subjektive wertungen sind davon auszuschließen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)