SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

A Nightmare on Elm Street (2010) mit FSK 16 im Kino

Freddy sucht ungeschnitten die deutschen Lichtspielhäuser heim

Am 20. Mai 2010 startet das langerwartete Remake zu A Nightmare on Elm Street in den deutschen Kinos. In den USA mit einem R-Rating (for strong bloody horror violence, disturbing images, terror and language) versehen und in England ab 18 Jahren freigegeben, vergab die FSK eine Freigabe ab 16 Jahren.

Wir haben deshalb bei Warner nachgefragt und man konnte uns erfreulicherweise versichern, dass die FSK 16-Fassung identisch mit der ungeschnittenen US-Kinofassung sein wird.

Die dt. Fassung läuft ca. 95 Minuten und wurde als "nicht feierstagsfrei" eingestuft, was lediglich bedeutet, dass der Film nicht an den gesetzlich geschützten Feiertagen wie Karfreitag gezeigt werden darf.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Eine Gruppe von Teenagern teilt ein grausiges Geheimnis: In ihren Träumen werden sie von dem grässlich entstellten Killer Freddy Krueger verfolgt. So lange sie wach bleiben, können sie sich gegenseitig beschützen...doch wenn sie einschlafen, gibt es kein Entrinnen. (Warner Bros.)
Quelle: Warner
Mehr zu:

A Nightmare on Elm Street

(OT: Nightmare on Elm Street, A, 2010)

Aktuelle Meldungen

The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
John Wick: Kapitel 3 - FSK-Prüfung für 4K UHD / Blu-ray / DVD uncut geschafft
Scarface mit Al Pacino: Ungeschnittene 4K-Blu-ray im Oktober 2019
The Punisher (2004) - Indizierung aufgehoben
Gesetz der Rache: Unrated Director
Once Upon a Time in Hollywood wohl verlängert als Mini-Serie
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.04.2010 00:03 Uhr - hudemx
1x
Sehr gute Neuigkeiten!

27.04.2010 00:05 Uhr - Sky.walker
1x
Auf jeden Fall. Auch wenn 'Nightmare on Elm Street' ohne Robert Englund kein 'Nightmare on Elm Street' mehr ist. There's only one Freddy out there...

27.04.2010 00:05 Uhr - Otti
User-Level von Otti 2
Erfahrungspunkte von Otti 80
Ab 16? Hätt ich jetzt nicht erwartet bei dem Film...

27.04.2010 00:06 Uhr -
bin ja mal gespannt wie der wird.

27.04.2010 00:06 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Da bin ich ja mal gespannt wie ein Flitzebogen.

27.04.2010 00:07 Uhr - SebastianR
Also damit hab ich nun überhaupt nicht gerechnet. Dies dürfte auch einer der wenigen Filme sein, die trotz 16er Einstufung, nicht feiertagsfrei sind.

27.04.2010 00:07 Uhr - Kitamuraaa
Egtl würde ich jetzt >>iiiih ein Kinder-Elmstreet-Film<< brüllen. Allerdings ist Teil 7 auch ab 16 und richtig gut... Abwarten wie's wird...

27.04.2010 00:14 Uhr - Caligula
Robert Englund ist narürlich ein herrlicher Freddy,
aber man sollte Jackie Earle Haley auch eine Chance geben.
Bei Watchmen war auf jeden Fall sehr gut.

27.04.2010 00:15 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Ausserdem ist das wohl ein fast 1:1 Remake und das bekam jetzt auch ne FSK 16.
Wäre hier jetzt ne FSK 18 rausgesprungen, bei eben einem 1:1 Remake, hätte ich doch ein bißchen lachen müssen^^

Aber der Freddy (nicht der Darsteller) sieht irgendwie scheiße aus, das Gesicht geht mal garnicht.

27.04.2010 00:21 Uhr - eytsch
Wer wird denn eigentlich geschädigt, wenn der Film feiertags im Kino läuft? Droht dann Gefahr, das der Feiertag un seiner Entwicklung negativ beeinträchtigt werden könnte :-)?

27.04.2010 00:22 Uhr - J.Carter
FSK 16 wäre für ALLE Nightmarefilme angebracht. Erfreulich, endlich mal wieder etwas uncut im Kino!

27.04.2010 00:24 Uhr - M1c
Sehr Gute Nachricht. Damit hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet.

27.04.2010 00:29 Uhr - Nightmareone
Nee... so erfreut bin ich da echt net drüber...
Eine gewisse Härte würde dem Remake mit Sicherheit gut tun.

27.04.2010 00:39 Uhr - Karate Kid
Zu dumm es ist nicht das Original, sondern der Müll von Michael Bay...

27.04.2010 00:43 Uhr - Breeze Loo
27.04.2010 - 00:29 Uhr schrieb Nightmareone
Nee... so erfreut bin ich da echt net drüber...
Eine gewisse Härte würde dem Remake mit Sicherheit gut tun.



Finde ich nicht. Ich bete, dass der Film eher auf den guten alten Horror/Grusel setzt.
Es gibt genug von den übertriebenen Slascher, die ausser ekeln nichts drauf haben.(besonders bei den ganzen remakes)

27.04.2010 00:43 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Yo...FSK 16 bedeutet ja auch immer gleich "Horror ohne Blut"...siehe THE THING, THE RELIC, AMERICAN WEREWOLF, WRONG TURN etc.

Egal, ich freu mich.

27.04.2010 00:49 Uhr - Nightmareone
@ Präsident Clinton

YO... wer hat hier was von wegen "ohne Blut" geschrieben... Köpfchen einschalten und vielleicht nochmal richtig lesen...

@ Breeze Loo

Ich stimme dir da 100% zu. Nur nach TCM, Freitag etc. aus dem Hause Platinum Dunes wundert es mich doch arg, dass hier plötzlich so gespart wurde. Ich sage ja nicht, dass der Film schlecht wird, aber meine Erwartungen bremst es doch ein wenig. Vielleicht hatte die FSK auch mal einen guten Tag und ist bei den Szenen mal nen Kaffee holen gegangen... ;-)

27.04.2010 00:49 Uhr - Karate Kid
27.04.2010 - 00:43 Uhr schrieb Präsident Clinton
Yo...FSK 16 bedeutet ja auch immer gleich "Horror ohne Blut"...siehe THE THING, THE RELIC, AMERICAN WEREWOLF, WRONG TURN etc.


Siehe die Originalfilme die neubewertet wurden...

27.04.2010 00:55 Uhr - Breeze Loo
@Nightmareone:

Wahrscheinlich müssen wir letztendlich wirklich abwarten und ins Kino gehen. ;)

Unsere Behörden bewerten in letzter Zeit eh etwas merkwürdig.

27.04.2010 01:25 Uhr - MMorbius
Guckt doch nochmal genau hin.

In Amerika hat der Film ne R-Rated gekriegt (for strong bloody horror violence, disturbing images, terror and language) und in England ist er ab 18.
Also kann er ja nicht ganz so unblutig sein. ;)

MfG,
MMorbius

27.04.2010 01:32 Uhr - Breeze Loo
In England ist auch The Big Lebowski ab 18. ;)

27.04.2010 01:34 Uhr - tattoofritz
@Nightmareone Ich glaube,du verstehst die Ironie nicht von Präsident Clinton, Wrong Turn war ja wohl nicht ohne für einen 16er Kandidaten ebenso American Werewolf.

27.04.2010 01:40 Uhr - ShadowDuke
es gibt nur einen Freddy...

27.04.2010 01:48 Uhr - ::MeckMasters::
Wer soll sich das angucken !!!!!

27.04.2010 01:58 Uhr - Ultralord
! I C H !

27.04.2010 02:29 Uhr - Critic
27.04.2010 - 00:49 Uhr schrieb Karate Kid
27.04.2010 - 00:43 Uhr schrieb Präsident Clinton
Yo...FSK 16 bedeutet ja auch immer gleich "Horror ohne Blut"...siehe THE THING, THE RELIC, AMERICAN WEREWOLF, WRONG TURN etc.


Siehe die Originalfilme die neubewertet wurden...


Neuestes Beispiel ist Kickass.

The Thing ist eher weniger blutig, aber mehr schleimig. :P

27.04.2010 03:00 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
werd ihn anschauen, aber eh erst die extended-Fassung auf BR^^

27.04.2010 06:14 Uhr - StraightEdgeKid
14. 27.04.2010 - 00:39 Uhr schrieb Karate Kid:
Zu dumm es ist nicht das Original, sondern der Müll von Michael Bay...


Hast du den Remake von Michael Bay überhaupt schon gesehen, um dir eine (dumme) Meinung bilden zu können? Ich meine, soll Michael Bay immer den Originalfilm neu inszenieren? Dann hast du eindeutig nicht begriffen, was Remake bedeutet, nämlich einen Film zu bieten, den es unter dem selben Titel schonmal gab, aber mit der neuen Fassung unter den Regeln des Originals etwas neues zu bieten, sowas hat Michael Bay (und das alles andere als schlecht) sowohl mit Texas Chainsaw Massacre als auch mit Freitag der 13. gemacht (oder Zac Snyder mit dem gelungenen Remake von Dawn of the Dead). Warum sollte also Nightmare on Elm Street schlecht werden? Ich geb zu, dass ich auch meine Zweifel habe, weil Freddy nicht von Robert Englund gespielt wird (und ich auch dachte, dass der Film ohne ihn nicht funktioniert), aber meiner Fresse, warum ihn nicht zumindest mal anschauen?!

27.04.2010 06:52 Uhr - metalarm
also das remake lässt mich seit dem ich den neuen fredy gesehen habe ziemlich kalt !! der schauspieler an sich ist zwar gut ausgesucht aber das neue fredy gesicht ist einfach nur kacke finde ich. ein blick riskieren werd ich aber dennoch vieleicht kann ja die umsetzung des filmes ja noch einiges retten. (glaub ich aber nicht)
und das der ab 16 kommt hat ja bekanntlich nix zu sagen :-) abwarten und tee trinken bis .es soweit ist

27.04.2010 07:00 Uhr - deeply83
Vollkommen Wurscht, ab 16 oder 18, hauptsache ungekürzte Kinofassung und besser als das vollkommen dämliche Freitag Remake.

27.04.2010 07:48 Uhr - metalarm
naja bis auf das das jason im remake "rennt"(!!!) fand ich das remake von freitag... ziemlich gut :-)
aber ich befürchte das schlimmste wegen dem nightmare remake hoffe aber auf das beste.

27.04.2010 07:48 Uhr - Thrax
1x
Also ich fand den Trailer eigentlich ganz ansprechend. Und Jackie Early Hale ist eigentlich auch eine gute Wahl als neuer Freddy. Zu dem neuen Gesicht von Freddy sag ich jetzt mal nix da ich es nur aus dem Trailer kenne und da sieht man es eigentlich immer recht kurz, die 16er Freigabe ist sehr erfreulich......ja einfach mal nen Blick riskieren und dann ne Meinung bilden!

27.04.2010 08:15 Uhr - Nr1Sunny
User-Level von Nr1Sunny 2
Erfahrungspunkte von Nr1Sunny 70
Ich denke auch erst mal abwarten, ansehen und DANN eine eigene Meinung bilden. Remakes sind immer Geschmacksache, so wie andere Filme auch. Ich habe für mich festgestellt, so lange ich mich nicht am Original festbeiße, kann ich mich auch bei einem Remake gut unterhalten. Die einzige Ausnahme war Psycho, aber ich denke so einen 1:1 Fehler wird keiner zweimal machen. Von daher bin ich sogar für Veränderungen!

27.04.2010 08:19 Uhr - Jason2009
1x
erst einmal war das F13 remake geil und eine zeitgemäße tolle neuinterpretation der F13-Reihe. Ich bin es langsam so leid das Leute es einfach nicht hinkriegen von den alten filmen loszulassen und sich darauf einlassen können was die remakes nunmal sind: keine kopien der originale sondern Neuinterpretationen. RE-imagination. Aber so viele Leute können sich einfach nicht darauf einlassen und klammern sich wie besessen an die alten filme. Diese filme sind mit absicht anders als die originale. darum ist es ja eine NEUinterpretation. Aber nein ob nun F13, Halloween und garantiert auch bei Nightmare: die leute können einfach sich nicht auf alternative versionen der geschichte einlassen, klammern sich an die originale vergleichen die "remakes" stets mit den originalen (is natürlich klar das die remakes da nicht gut abschneiden denn sie werden nicht gemacht zum vergleichen mit den originalen. Sie wollen eben KEINE kopien der originale sein sondern einfach komplett neue versionen der selben geschichte eben eine Neu-interpretation. Ich versteh nicht warum so viele das einfach nicht raffen wollen) Grade zum beispiel die Halloween filme von Zombie wollten eben nicht John Carpenters Halloween machen denn den gibts ja schon und den zu kopieren wär nur ne Beleidigung gewesen. Stattdessen wurdn nur die wesentlichen grundelemente genommen, die charaktere und dann daraus eine völlig neuartige mit ABSICHT total andere und quasi alternative version von Halloween geschaffen. Und das war brilliant. Aber viele halt unfähig sich darauf einzulassen da sie sich an ihren originalen festhalten wie an ner schmusedecke und darum erstmal grundsätzlich diese filme verdammen sobald sie nicht wie die originale sind.

Und das exakt selbe seh ich jetzt auch bei Nightmare kommen wo mit sicherheit ebenfalls eine neuartige version der Nightmare-story erzählt werden wird die zwar gemeinsamkeiten mit dem original haben wird in form von szenen und referenzen aber sich ansonsten stark davon unterscheiden wird was ja wieder absicht ist denn man will ja eben NICHT das original stumpf kopieren und wiederholen sondern eine neue, alternative version oder vision der geschichte erzählen. Anfangs muss ich gestehen konnte ich es nicht verstehen wie sie Robert Englund ersetzen konnten aber inzwischen macht es absolut Sinn. Dies ist NICHT mehr das Nightmare on Elm Street der Teile 1-7, dies ist eine neuartige, alternative version. Es macht also sinn nicht den Freddy der originale zu kopiere und stattdessen einen neuen Freddy zu erschaffen für diese neue, andere Version.

Und Jackie E. Haley soll sowieso der Höhepunkt des films sein, der allen anderen die show stiehlt.

Klar wird er anders sein als Robert. Erwartet NICHT hier den selben Freddy zu sehen wie aus den Filmen 1-7. Werft diese ganze erwartung das es wie im original ist über Bord. Wie bei Halloween und F13 ist dies eine NEUE version die sich stark unterscheiden wird vom Robert-Freddy. Aber das ist ABSICHT. Wer sich wieder einmal nicht auf eine neue version, eine neue interpretation, eine alternative vision der story und der charaktere einlassen kann der schaut sich diesen Film nicht an. Ihr werdet euch selber keinen gefallen tun wenn ihr den film schaut. Ihr werdet nur angepisst sein und in den Internet-foren rumbashen. Bleibt bei euren originalen wenn ihr diese alternativen, neuen versionen der geschichte NICHt annehmen könnt.

Vielleicht verstehe ich das aber auch besser weil ich ein großer fan von superhelden-comics der Marvel und DC-Universen bin. Denn dort gibt es so etwas auch und zwar schon länger. Die einzelnen stories existieren dort in Multiversen.

Beispiel Marvel: da gibt es beispielsweise einmal das 616-Universum in dem die ganzen stories der Marvel-comics aus den haupt comic-serien spielen die es seit den 60ern gibt. Sozusagen die "Main-continuity"

Dann gibt es das parallele Ultimate Universum in welchem die heldend es Marvel-universums wie Spider-Man, X-Men, F4 etc. in eigenen comic-serien komplett als neu-interpretationen von vorne erzählt werden. Charaktere und grundsätzliche elemente des haupt-universums (616) werden zwar übernommen aber ansonsten sind dies völlig neue versionen der geschichten dieser helden mit charakteren die anders sind als im 616-universum, teilweise eine andere herkunftsgeschichte haben, anders aussehen und die ganze story geht ganz anders als im 616-Universum. Beide Universen haben storymäßig nichts miteinander zu tun sondern sind einfach parallel-universen im Marvel Multiversum. Das Ultimate Universe ist damit total anders als das Haupt-Universum bei Marvel wird aber gefeiert von den Fans weil es eben absichtlich anders, modern und neu ist

Und GENAU so verhält es sich mit den ganzen Horrorfilm-remakes der großen Franchises wie Halloween, Friday the 13th oder nun Nightmare (und in Zukunft noch Hellraiser oder Childs Play). Stellt euch das ganze als Horror-Multiversum vor. Die ganzen originale und dessen sequels gehören alle zum Haupt-Universum. Die remakes und deren sequels/prequels haben aber nichts mit diesem Haupt-Universum zu tun sondern gehören zu einem parallel-universum, quasi das "Ultimate" universum des Horrors. So und in diesem Ultimate universum sind die stories und charaktere absichtlich anders und neu, beinhalten aber die Grundelemente des Haupt-Universums, haben mit diesem aber nichts zu tun udn wollen das auch nicht. Das ultimate universum kopiert das haupt-universum nicht sondern ist einfach ein alternatives parallel-universum das absichtlich so ganz anders ist als das haupt-universum. IM Ultimate-universum hat Michael Myers nunmal eine kaputte familie, sieht im geiste seine mutter und läuft mit Bart und Kapuze durch die gegend. Im ultimate universum lebt Jason nunmal in unterirdischen gängen, baut fallen auf und zückt auch mal Pfeil und bogen oder nimmt ein mädchen gefangen statt sie zu töten. Im Ultimate universum sieht Freddy nunmal nicht mehr aus wie Robert Englund und hat eine andere Art.

Aber das ist der Punkt. es ist absichtlich anders. Denn das istd er sinn udn zweck dieses "ultimate universums" genau wie bei den Marvel-comics. Es neu machen, anders machen, grundelemente und referenzen ans haupt-universum ja aber trotzdem eine neue art, ein neuer stil. Und stories die sich erheblich von den originalen unterscheiden da sie eben zum Ultimate universe gehören, nicht zum Hauptuniversum. Und für mehr als 20 jahre haben wir nun stories aus dem hauptuniversum bekommen. Nun kriegen wir halt ein neues, Universum, das Ultimate universum des horrors.

ich hoffe jetzt verstehen das viele endlich mal anstatt sinnlos auf den remakes rumzuhacken nur weil sie eben so anders sind als die originale. Denn das wollen sie auch sein.

27.04.2010 08:22 Uhr - Topf
geil der film wird eh einen direxctors extreme bloody wahtever cut kriegen, aber hey im kino uncut ab 16 ist schon ne klasse nachricht .

und dieser creep mit franka potente kam auch ab 16 raus obwohl der schon extrem ist in der darstellung.
das gleiche gilt ja eigentlich auch für black hawk down,soldat james ryan,300...
naja vllt haben sie den historischen charakter von freddy erkannt (LOL)

ich freue mich freddy ist bald wieder das böse arschloch,das er eigentlich schon immer war.
mehr suspense,mehr scary crap (freddy in der wand sieht echt creepy aus) ,weniger humor...
kann nur gut werden ♥

27.04.2010 08:27 Uhr - Jason2009
@metalalarm: was ich auch immer lustig finde ist das sich leute beschwerend as Jason im remake rennt. Denn gerannt ist er auch in den Friday Teilen 2-4. Soviel dazu.

27.04.2010 08:30 Uhr - Topf
da wa4r jason auch noch kein zombie *klugscheiß*

27.04.2010 08:32 Uhr - mancer
27.04.2010 - 00:15 Uhr schrieb Nick Toxic
Ausserdem ist das wohl ein fast 1:1 Remake und das bekam jetzt auch ne FSK 16.

Ist es das? Vom Trailer her kam mir nur die markante Bett-Szene bekannt vor. Alles andere wirkte moderner und actionreicher.
27.04.2010 - 08:22 Uhr schrieb Topf
geil der film wird eh einen direxctors extreme bloody wahtever cut kriegen

Geh ich auch von aus...
Naja, wirklich mal abwarten... ich bin riesiger Freddy-Fan und bin gespannt, ob der neue Schauspieler (bzw. dessen Neuinterpretation) mit dem Original mithalten kann.

27.04.2010 08:42 Uhr - Trainspotter
Bin auch mal gespannt, ob die Macher hier sich etwas Neues haben einfallen lassen. Die Original-Serie ist ja schon etwas altbacken und kann eine Auffrischung vertragen. Außerdem sind eh nur der erste und der dritte Teil wirklich gut. Der Rest ist schrott oder einfach nur langweilig.

27.04.2010 08:54 Uhr - Jason2009
@Topf: ein zombie war Jason noch nie. Zombies haben keinen eigenen verstand und fressen ihre opfer auf. Das hat Jason nie getan. Jason war ein Untoter ab Teil 6, ja aber kein Zombie.

Aber das argument ist sowieso sinnlos da es ja darum ging das Jason im remake rennt. Und da ist er auch kein Untoter. genauso wie er keiner in Teil 2-4 war. darum kann ich die Kritik das er rennt nicht nachvollziehen.

27.04.2010 08:55 Uhr - bernyhb
Nicht Feiertagsfrei! Was für ein Blödsinn. Jetzt schreibt der Staat mir schon vor das ich an Feiertagen keine Horrorfilme mehr sehen darf! Das ist doch meine Entscheidung!

27.04.2010 09:21 Uhr - Skahead
also ich hab mir grad mal den trailer angesehen und muss sagen, dass ich mich wirklich darauf freue ins kino zu gehn. all die jahre hab ich mich darüber geärgert dass ich die alten filme damals nicht im kino bestaunen konnte. mit dem remake ist dieser traum zumindest teilweise erfüllt^^

27.04.2010 09:21 Uhr - MiltonDammers
Naja, die letzten Horrorfilmremakes (Halloween, Friday, Bloody Valentine etc.)gehören für mich alle in die Kategorie ungenießbarer Sondermüll. Ich befürchte Freddy wird da keine Ausnahme sein, aber ich lasse mich ja gerne überraschen!

27.04.2010 09:30 Uhr - Koroshiya_Ichi
1x
@ Jason2009

Wenn man wirklich was anderes Machen will, einem Stoff neue Aspekte abzugewinnen, dann ist es auch völlig in Ordnung. Und deshalb mag ich den alten Halloween als Carpenter-Film und auch die neuen als eigenständigen Zombie-Film.

Nur: Michael Bay und Platinum Dunes bemühen sich kaum um neue Aspekte, die filmen eigentlich die Story so ziemlich genau wieder, nur im MTV-Hochglanzoptik-Stil, und das nervt mich.
Neuinterpetation ist OK, aber nicht dieselbe Story nochmal erzählen nur in der Absicht dass man diese moderner macht.

27.04.2010 09:52 Uhr - heribert
zu remakes - was heißt denn hier von den alten filmen nicht loslassen können?!? was sind das denn für drecksremakes (einzige ausnahme war the hills have eyes1 zugegeben - aber das lag an aja), die einfach die orignale fast 1:1 wieder abkurbeln unter der herrschaft eines herren bay, dem ich es nicht abnehme, dass er ein fan der originale ist, sonst würde er nicht nur massenkompatible filme wie tcm etc produzieren. das unterscheidet eben auch gute remakes von schlechten - sie geben dem alten plot eine persönliche note: beim blob waren es die unglaublich skurrilen und komödiantischen einfälle, beim ding war es die apokalyptische aussage und wirklich bahnbrechende fx, bei die fliege war der fokus wesentlich mehr auf brundles verwandlung und seine psychische verschlechterung angelegt und bei thhe1 hat aja die terrorschraube dermaßen angezogen...
aber was war bei omen, tcm, dotd, prom night, das grauen kommt um 10, f13 etc...?das waren doch wirklich seelenlose wiederholungen der originale in meinen augen. manchmal sogar mit seele - zombies halloween - die aber im endeffekt auch nicht funktionieren, weil das genre abgenuzt ist. klar ist es schön seine lieblingscharaktere, die einen ja auch schon seit der kindheit begleiten mögen mal wiederzusehen, aber dann sollten sie mit respekt behandelt werden und nicht 1:1 in die geldmaschine eines michael bay eingespannt werden. und mal ganz ehrlich: diese ganzen franchise reihen, leben doch eh nur vom kult, der um die hauptcharaktere betrieben wird (nightmare sei da teilweise außen vor gelassen), oder wollt ihr wirklich jason takes manhattan mit einem werk wie hellraiser vergleichen?
aber jetzt genug gemeckert und hoffen wir mal, dass freddy nicht so vorgeführt wird, wie seine kollegen

27.04.2010 10:02 Uhr - Zubiac
dieses remake wird genau so untragbar wie das unsäglich schlechte freitag der 13te remake(bis jetzt der einzige Film den ich wiederverkauft habe, weil er mir so auf den sack ging).
da kann er noch so uncut und nicht feiertagstauglich sein.

apropo: was soll eig dieser nicht feiertagstauglich-mist?
hab ich noch nie etwas davon gehört. ist das germany only?

27.04.2010 10:21 Uhr - Evil Wraith
Das entscheidet die Kirche.

27.04.2010 10:41 Uhr - Yugi2007
1x
Mal dazu das einige hier schon erwähnten das das neue Freddy Gesicht scheiße aussieht, ich finde es ziemlich genial.
Es sieht wesentlich erschreckender aus als das Original, das Original ist ja auch als Pizzaface bekannt, aber der Freddy hier sieht hart aus.
Sieht mehr nach starken brandnarben aus mir gefällts nur bremst es auch meine erwartungen ein wenig das der Film jetzt ne FSK 16 Freigabe bekommen hat, aber gespannt bin ich dennoch.

27.04.2010 10:47 Uhr - Bambi
Keine guten Neuigkeiten. Die FSKGMBH macht nur noch Müll. Ich finde zwar ein Traumtänzer wie Freddy eher sinnvoller mit einer niedrigen Freigabe zu versehen als Foltermüll wie Horstel und Soh aber die bbfc Titel sind immer öfter höher gerated als deutsche Filme. Das irgendwie bescheuert und wird immer bekloppter.

Ich sache nur Watchmen. Ab 16 ! Mal wieder völlig unpassend.

US und UK sind beide höher angesetzt.

Da gabs so einige Filme wo ich das nicht mehr verstehe wie die den durchwinken. Genauso Filme die hier ab 12 sind die sind teilweise viel zu derbe. Da werden Leute zusammengeschlagen, erwürgt, erschossen und begehen Selbstmord. Und das darf dan nein 12 jähriger gucken.

27.04.2010 10:55 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Ich habe mich entschlossen,seitdem ich gehört habe das es ein Nightmare Remake geben soll,diesen Film KEINE Chance zu geben.
Da für mich nur einer den Freddy spielen kann und das ist Robert Englund.
Ich kann die argumentation von Jason2009 nachvollzien,das es vielleicht besser ist,für dieses Remake einen anderen Freddy Darsteller zu nehmen.
Trotzdem bleibe ich dabei.Diesen Film werde ich mir nicht ansehen.
Ich bin kein Remale gegner,wie ihr vielleicht wisst,fand ich das Freitag der 13. Remake ganz gut.Ich habe damals das bekommen,was ich erwartet hatte.Und RZ Halloween fand ich Klasse.
Jetzt werden einige sagen "hey,da wurden Myers und Jason aber auch von anderen Leuten gespielt als damals".Der Unterschied ist allerdings,das es (fast) egal ist,wer unter der Maske steckt.Klar gab es bessere(Kane Hodder) als auch schlechtere(Ken Kirzinger) Jason Darsteller,nur schlussendlich wars es nicht so wichtig,das sie keine Charakterdarsteller sein mussten.
Dies ist aber bei Freddy Krueger der Fall.Diese Filmfigur wurde von einem Charaterdarsteller gespielt der den Freddy mit lieb und seele gespielt hat.
Deswegen kann ich mich mit keinem anderen Freddy Darsteller anfreunden.(auch wenn Jack Earl Haley, kein schlechter Schauspieler ist).
Aber für mich ist das genausoschlimm als würde Vin Diesel nun Rocky Balboa spielen oder Bruce Willis den Terminator.

27.04.2010 10:57 Uhr - Bambi
27.04.2010 - 09:52 Uhr schrieb heribert

aber was war bei omen, tcm, dotd, prom night, das grauen kommt um 10, f13 etc...?das waren doch wirklich seelenlose wiederholungen der originale in meinen augen. manchmal sogar mit seele - zombies halloween - die aber im endeffekt auch nicht funktionieren, weil das genre abgenuzt ist.


Immer diese tollen Aussagen die als absolute Wahrheit hingestellt werden. Das ist nur deine subjektive Meinung, mehr nicht.

Viele fanden DotD, TCM und F13 voll geil und dafür Halloween 2009 voll kacke.

Ich als mega Zombiefan habe in der Neuverfilmung von Zack Snyder zb. meinen Lieblingszombiestreifen gefunden also schafelt doch nicht immer als ob ihr der Weisheit letzter Schluß seid.

27.04.2010 10:58 Uhr - Bambi
1x
@Roadie:

Der Typ der Freddy spielt ist derjenige der Rorschach in Watchmen gespielt hat. Wenn du dir den nicht anguckst biste sowas von selber Schuld.

27.04.2010 10:59 Uhr - Bambi
1x
@heribert:

Es gab auch welche die fanden das Omen und the Fog gut. Und das sind nicht alles 16 jährige NeuzeitHandykinder die kein Plan von den alten Teilen haben.

27.04.2010 11:01 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Bambi

Das weiss ich,sonst würde ich nicht den Namen des Darstellers wissen,du Nase.

Übrigens,habe ich Watchmen nicht gesehen,weil mich er nicht interessiert hat.

und jetzt kommst du!

27.04.2010 11:04 Uhr - Karate Kid
27.04.2010 - 06:14 Uhr schrieb StraightEdgeKid
14. 27.04.2010 - 00:39 Uhr schrieb Karate Kid:
Zu dumm es ist nicht das Original, sondern der Müll von Michael Bay...


Hast du den Remake von Michael Bay überhaupt schon gesehen, um dir eine (dumme) Meinung bilden zu können? Ich meine, soll Michael Bay immer den Originalfilm neu inszenieren? Dann hast du eindeutig nicht begriffen, was Remake bedeutet, nämlich einen Film zu bieten, den es unter dem selben Titel schonmal gab, aber mit der neuen Fassung unter den Regeln des Originals etwas neues zu bieten, sowas hat Michael Bay (und das alles andere als schlecht) sowohl mit Texas Chainsaw Massacre als auch mit Freitag der 13. gemacht (oder Zac Snyder mit dem gelungenen Remake von Dawn of the Dead). Warum sollte also Nightmare on Elm Street schlecht werden? Ich geb zu, dass ich auch meine Zweifel habe, weil Freddy nicht von Robert Englund gespielt wird (und ich auch dachte, dass der Film ohne ihn nicht funktioniert), aber meiner Fresse, warum ihn nicht zumindest mal anschauen?!


Nightmare on the Elm Street wird schlecht, weil ein Remake nur dann sinn macht, wenn das Original verbesserungswürdig ist, das war dieses Original nicht! Ausserdem hast du mich missverstanden, ich hätte lieber das Original nochmal im Kino statt des Remakes. :-)

P.S. Michael Bays Remakes waren bisher mit die Schlechtesten die es gab, da kannst du Zack Snyder's Dawn of The Dead nicht mit verglleichen!

27.04.2010 11:06 Uhr - Raskir
1x
Ich werde ihn mir auf jeden Fall ansehen. Und ehrlich gesagt verstehe ich die ganze aufregung hier nicht. Für mich ist das ein absolut unabhängiger Film und keine Konkurrenz zu den Original Nightmare-Filmen. Ich finde, man sollte solche CGI gepimten Remakes auf gar keinen Fall mit dem Original vergleichen. Da versaut man sich doch selber den Kinobesuch.
Und die Disskusion ob ne 16ér Freigabe gut oder schlecht ist, ist ja wohl mal völlig daneben. Da schaffen es unsere Behörden mal einen Film ungeschnitten durchzuwinken und dann ist das auf wieder nicht richtig. Naja, Hauptsache erst mal ein riesen Hallo veranstalten, nur weil irgendwo im Text die drei verhassten Buchstaben F S K aufgetaucht sind.

27.04.2010 11:09 Uhr - apri
Nicht feiertagsfrei? Gibt es so eine Auszeichnung wirklich?

Also wenn, finde ich sowas ja mal dermaßen unsinnig und überflüssig. Was ist denn an einem Feiertag (noch) so besonders dass ein Film dort nicht gezeigt werden darf?

27.04.2010 11:14 Uhr - jamlat
Der einzig wirkliche Nachteil, den ich bei einer FSK16-Freigabe sehe, ist die erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass der Film von Kiddies besucht wird, die sich mehr aufs Rumalbern als auf den Film konzentrieren.
Kann sein, muss aber nicht!
Die bisherigen 'Platinum Dunes' Remakes fand ich durch die Bank gut und hoffe somit für 'Nightmare' einfach mal das Beste (und natürlich, dass ich von Störenfrieden verschont bleibe).

27.04.2010 11:56 Uhr - Jason2009
1x
27.04.2010 - 11:04 Uhr schrieb Karate Kid


Nightmare on the Elm Street wird schlecht, weil ein Remake nur dann sinn macht, wenn das Original verbesserungswürdig ist, das war dieses Original nicht! Ausserdem hast du mich missverstanden, ich hätte lieber das Original nochmal im Kino statt des Remakes. :-)

P.S. Michael Bays Remakes waren bisher mit die Schlechtesten die es gab, da kannst du Zack Snyder's Dawn of The Dead nicht mit verglleichen!


Du hast gerade den Beweis geliefert das du den sinnd er remakes null verstanden hast. Ein remake soll nur dann gemacht werden wennd as original verbesserungswürdig ist? Was für ein megaschwachsinn. Sry du hast null verstanden worum es bei den Remakes geht. Wenn diese Behauptung stimmen würde hätte es bei Marvel Comics also nie Ultimate X-Men oder Ultimate Spider-Man geben sollen weil die comics des main-universe sowieso schon super sind (was sie auf jeden fall sind) ?

es darf also keine remakes geben die eine andere, neuartige version der geschichte zeigen welche quasi als parallel-universum zu den originalen existiert weil die originale nicht verbesserungswürdig sind? Sry bei sowas kann ich echt nur noch entgeistert den Kopf schütteln. Du bist ein Paradebeispiel für die leute die es einfach nicht verstehen wollen.

Die remakes sind ihr eigenes parallel-universum und haben nichts mit den originalen zu tun. Sie versuchen weder diese zu kopieren, noch dieses zu verbessern sondern stehen ganz alleine für sich als parallel-universum zu dem hauptuniversum in dem die originale und ihre sequels spielen.

Ist das denn SO schwer zu verstehen?

27.04.2010 12:04 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Naja, hat meine Vorfreude jetzt etwas gedämpft, um ehrlich zu sein.

27.04.2010 12:05 Uhr - Karate Kid
27.04.2010 - 11:56 Uhr schrieb Jason2009

Du hast gerade den Beweis geliefert das du den sinnd er remakes null verstanden hast. Ein remake soll nur dann gemacht werden wennd as original verbesserungswürdig ist? Was für ein megaschwachsinn. Sry du hast null verstanden worum es bei den Remakes geht. Wenn diese Behauptung stimmen würde hätte es bei Marvel Comics also nie Ultimate X-Men oder Ultimate Spider-Man geben sollen weil die comics des main-universe sowieso schon super sind (was sie auf jeden fall sind) ?

es darf also keine remakes geben die eine andere, neuartige version der geschichte zeigen welche quasi als parallel-universum zu den originalen existiert weil die originale nicht verbesserungswürdig sind? Sry bei sowas kann ich echt nur noch entgeistert den Kopf schütteln. Du bist ein Paradebeispiel für die leute die es einfach nicht verstehen wollen.

Die remakes sind ihr eigenes parallel-universum und haben nichts mit den originalen zu tun. Sie versuchen weder diese zu kopieren, noch dieses zu verbessern sondern stehen ganz alleine für sich als parallel-universum zu dem hauptuniversum in dem die originale und ihre sequels spielen.

Ist das denn SO schwer zu verstehen?


Klingt so, als hättest du es nicht kapiert, ein Remake eines sehr guten Films macht keinen Sinn weil dieser sehr gute Film immer noch existiert! Die einzigen Gründe wieso ein Remake gemacht werden soll ist entweder, das Original hatte gute Ideen die nie richtig umgesetzt wurden, oder aufgrund fehlender Technik nicht umgesetzt werden konnten, oder Man will Geld mit jetzt schon existierenden Fanbase Machen. Michael Bays remakes gehören zur zweiten kategorie: Geld aufgrund existierender Fanbase, nicht mehr.Ein Remake eines Films wird zum Großteil imme rnur dann gemacht, wenn Hollywoodproduzenten schnell Geld machen wollen und selten um andere Aspekte eines Universums zu beleuchten! Derselbe Grund aus welchem die Großen Zwei von ihren Comics neue Spinnoffs Reboots und sonstwas machen, und es den Leuten als Paralleluniversen verkaufen!

27.04.2010 12:06 Uhr - DerAlucard
27.04.2010 - 11:09 Uhr schrieb apri
Nicht feiertagsfrei? Gibt es so eine Auszeichnung wirklich?

Also wenn, finde ich sowas ja mal dermaßen unsinnig und überflüssig. Was ist denn an einem Feiertag (noch) so besonders dass ein Film dort nicht gezeigt werden darf?

Die Saw Filme hatten auch diese Kennzeichnung, glaube ich. Aber wieso, weshalb, warum versteh ich auch nicht.
Die Passion Christi durfte bestimmt zu Ostern laufen...

In Zeiten wo selbst "Das Ding aus ner anderen Welt" ne 16er Freigabe bekommt, sollten einige hier keine Heulkrämpfe wegen Freddy bekommen.

27.04.2010 12:12 Uhr - Freak
Also ich freue mich auf den Film (wie jeder in meinem Freundeskreis)!
Wenn er mir nicht gefallen sollte (wovon ich aber nicht ausgehe), dann kann ich mir ja ohne Probleme das Original reinziehen. Das verschwindet (soweit ich weiss) ja wegen dem Remake nicht von der Bildfläche.

Und was die FSK:16 angeht: Ändert sich der Film, wenn er ab 18 freigegeben würde? Komische Diskussion. Erst mal ansehen!

@ jamlat: Absolut meine Meinung!
Die Kiddies im Kino sind auch meine einzige Angst.
MfG

27.04.2010 12:29 Uhr - Jason2009
27.04.2010 - 12:05 Uhr schrieb Karate Kid
Derselbe Grund aus welchem die Großen Zwei von ihren Comics neue Spinnoffs Reboots und sonstwas machen, und es den Leuten als Paralleluniversen verkaufen!


lol, erst tatsächlich Ahnung haben und dann erzählen sonst blamierst du dich vor einem der nämlich Ahnung hat, wie in diesem Fall mir.

Marvel hat das Ultimate-universum gestartet weil es viele neue Marvel leser gab die aber des öfteren extrem verwirrt waren von den comics des 616-Universe weil diese eben auf über 40 jahre vorgeschichte basieren und für neueinsteiger zu verwirrend waren. Marvel erschuf das Ultimate-Universe um nochmal ganz von vorne anfangen zu können ohne die comics des anderen hauptuniversums canceln zu müssen und um auch ein comic universum für neue leser haben zu können das ohne vorwissen gelesen werden konnte.

Das dies ein goldener zug war bewies sich. Ultimate Spider-Man und Ultimate X-Men wurden gigantische erfolge und verkauften sich besser und wurden beliebter als die meisten serien des haupt-universums. Eben weil die stories anders, neu und was ganz eigenes waren und möglichkeiten erforschten was stories und charaktere anbelangte die man in den comics des main-universe nie machen konnte.

Und genauso soll es auch bei horror-remakes sein.

Aber was halten sich die remake-hasser überhaupt in dieser news auf? oder steht ihr drauf eure zeit und energie in news und kommentaren zu verschwenden die sich um etwas drehenw as ihr nicht abkönnt? geht lieber eure originale gucken und lasst uns, die apss an den remakes haben in Ruhe.

27.04.2010 12:30 Uhr - Jason2009
*spass

27.04.2010 12:39 Uhr - ichmir
Hoffentlich bleibt die Freddy-Synchro nicht so wie in dem deutschen Youtube Trailer...
FSK 16 ist vertretbar, da es ja genügend sehenswerte 16er Horrorfilme gibt. Wegen des Ratings im Vorfeld Wind zu machen verstehe ich jetzt nicht ganz.
Nur Robert wird mir sicher fehlen...
Aber erst anschauen...

27.04.2010 12:44 Uhr - eXeiZ
1x
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Geht den meisten ja auch eher um die ganzen Kiddys, die dann im Film sein werden. ;)

27.04.2010 12:48 Uhr - new-gamer
Ich glaube nicht, dass M. Bay das aus meiner Sicht misslungene Re-Boot von "Friday 13th" als Produzent an Bord war (kann mich aber auch irren).

Freuen wir uns darüber, dass wir einen hoffentlich gelungenes Remake reinziehen können, das zudem auch noch UNCUT mit einer niedrigeren Alterfreigabe als in den Staaten versehen wurde. ;-)

Die Remakes von "TCM" (von Bay produziert) und "THhE" waren gut u. daher bin ich zuversichtlich. :)

27.04.2010 13:02 Uhr - TheEvilDead
die fsk ist echt besoffen...naja
ich weiß nicht ob ich mich freuen soll weil ohne englund...
das ist ja fast wie rambo ohne stallone

27.04.2010 13:02 Uhr - göschle
Bei der Bewertung der Nightmare On Elm Street und teilweise auch der Freitag Der 13. Serie, scheinen die Ansichten der FSK inzwischen etwas liberaler ausgerichtet zu sein, was man gerne zur Kenntnis nimmt.
Das Englund nicht mehr den Freddy gibt find' ich nicht tragisch, denn der war doch schon ziemlich ausgelutscht und wenn schon ein Schnitt, dann ein richtiger, beim Friday Remake war's ja auch nicht anders und der Jason Darsteller war ein echtes Highlight.

27.04.2010 13:12 Uhr - devlin
27.04.2010 - 12:48 Uhr schrieb new-gamer
Ich glaube nicht, dass M. Bay das aus meiner Sicht misslungene Re-Boot von "Friday 13th" als Produzent an Bord war (kann mich aber auch irren).

Michael Bay war Mitproduzent von Friday 13th.

27.04.2010 13:13 Uhr - Blinky
Wenn schlechte Regisseure keine eigenen Ideen haben,aber trotzdem abkassieren wollen, was dann? sie nehmen einfach eine tolle Idee, eines ihrer Kollegen und drehen ein Remake...ach nein, eine "Neuinterpretation", denn es werden ja noch eigene neue Ideen eingesetzt, damit das alles nicht so offensichtlich rüber kommt. So läufts eben.

27.04.2010 13:14 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
Abwarten und Tee trinken. Es gibt sehr viele brilliante Remakes.

Als Beispiel: „Ocean’s Eleven“, „Ben-Hur“, „The Departed“, „Das Ende“ („Assault - Anshclag bei Nacht“), „Die Fliege“, „Die Körperfresser kommen“, „Das Ding“, „Die verborgene Festung“, „Die glorreichen Sieben“, „Für eine Handvoll Dollar“, „Scarface“, „Der Blob“

Will hier wirklich jemand auf diese Remakes verzichten?

Von daher: ich werde mir den neuen Nightmare sehr gerne im Kino anschauen.

27.04.2010 13:26 Uhr - Tollwütiger
Abwarten und Tee trinken. Es gibt sehr viele brilliante Remakes.

Die Remakes von FRIDAY THE 13TH und HALLOWEEN waren definitiv nicht brillant.

27.04.2010 13:30 Uhr -
Die Remakes von FRIDAY THE 13TH und HALLOWEEN waren definitiv nicht brillant.


Ist wohl anzunehmen das alles wieder nur für's Geld gedreht wprden ist. Bei so einer großen Fan-Gemeinde wird es ja wohl genug Leute geben die blind in den Film gehen.

Aber es freut zu hören das die FSK immer besser wird im gegensatz zur USK.

27.04.2010 13:44 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
tollwütiger

Und wer bestimmt das,das sie "defenitiv" nicht brilliant waren?DU?




Wer generell keine Remakes mag,der sollte mit dem Arsch daheim bleiben und sich diese Filme nicht im Kino anschauen.

Ich habe generell nichts gegen Remakes.Auch wenn manche Filme nicht unbedingt eines gebraucht hätten(Freitag der 13.).

Bei mir ist dies nur bei Nightmare der Fall.Ansonsten schaue ich mir gerne Remakes mit neuen Einflüssen an.(Halloween,Hills have eyes..)



27.04.2010 13:45 Uhr - Nightstalker
1x
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
Die Nightmare Filme waren noch nie sonderlich Hart und mich stört auch nicht die 16er Freigabe, vor allem wen man bedenkt wie toll einige der Vorgänger waren und das ganz ohne einen übertriebenen Blutgehalt.

27.04.2010 13:47 Uhr - Xaitax
Naja leider hat der Film nur CGI-Blut zu bieten und strotzt vor typischen Teenie-Horror Klischeen.
Fryday 13th-Remake war ja auch ein schlechter Aprilscherz,obwohl wir zu dem Zeitpunkt noch kein April hatten.

27.04.2010 13:54 Uhr - Blinky
27.04.2010 - 13:44 Uhr schrieb Roadie

Wer generell keine Remakes mag,der sollte mit dem Arsch daheim bleiben und sich diese Filme nicht im Kino anschauen.



Aber dann auf DVD oder wie?

27.04.2010 14:15 Uhr - Zubiac
lese ich das richtig daß in D die kirche bestimmen kann(post von evil wraith) ob ein film an einem feiertag gezeigt werden kann oder nicht?

das ist doch ein scherz, oder?

27.04.2010 14:23 Uhr - blackbelt
Sehr überraschend mit der FSK 16-Freigabe und sehr erfreulich, dass er Unct kommt.Ich werde ihn auf jeden Fall im Kino sichten!

27.04.2010 14:41 Uhr - styla88
voll kacke das der ab 16 ist eine gewisse härte hätte ich mir vom film schon erhofft

27.04.2010 14:54 Uhr - Meh
Das Problem ist nicht, DASS ein Remake gemacht wird, sondern VON WEM.

Wie schon aufgezeigt, ist Dawn of the Dead von Snyder ein ziemlich gutes Remake (gefällt mir sogar ein bisschen besser als das Original, obwohl das eine bessere Atmosphäre hatte).

Allerdings habe ich noch keinen Film von M. Bay gesehen, der nicht extrem sub-par war.

Der Bay ist der amerikanische Uwe Boll, nur in schlecht.


Lustiges über erwähnten Menschen:

[url]http://www.cracked.com/funny-275-michael-bay/[/url]


Douchebag making films for douchebags. Truer words were never uttered:

http://www.escapistmagazine.com/videos/view/escape-to-the-movies/797-Transformers-Revenge

Ich finde, dass dieses Video in jeder Schule gezeigt werden müsste, so dass die Menschen nicht völlig dumm sterben.

P.S.: Wie kann ich in den Kommentaren klickbare Links einbauen, [url][/url] funktioniert nicht.

27.04.2010 15:01 Uhr - new-gamer
27.04.2010 - 14:41 Uhr schrieb styla88
voll kacke das der ab 16 ist eine gewisse härte hätte ich mir vom film schon erhofft


Liest dir nochmal oben die Definitionen für R-Rating durch, zudem ist der Film auch in der UK ab 18!
"Wrong Turn" war auch gut mit FSK16 u. ich habe auch das Original Uncut schon gesehen. Der war nicht so hart, dass man hier zwangsläufig alles blutiger&mit mehr Gore gestalten muss. ;-)

@devlin: alles klar, danke! Wusste nicht dass Bay Produzent war. :)

27.04.2010 15:11 Uhr - diamond
Bin ein grosser Fan der alten Filme und freue mich riesig auf's Remake.Wenn es mies wird (was ich aber nicht glaube),bleiben uns ja immer noch die Originale.
Der Film dürfte kein reines Remake vom 1.Teil werden,im Trailer sieht man Szenen die eher zu Szenen aus den Fortsetzungen passen,z.B. Teil 2 und 4.
FSK16 uncut ist natürlich sehr erfreulich!

27.04.2010 15:26 Uhr - metalarm
@ Jason2009 :

ja aber das wahr nicht so ein typisches rennen . und das mit dem rennen ist auch im grossen und ganzen das einzige was ich bemängle im gegensatz zu vielen anderen jason fans die den film zerrissen haben.

27.04.2010 15:39 Uhr - BBFC18
Ab 16? Also ich finde eine Altersfreigabe ab 16 wäre für fast alle Horrorfilme angebracht, wie Saw, The Hills Have Eyes etc.; wie mans in den Niederlanden auch macht.


Nicht Feiertagsfrei! Was für ein Blödsinn. Jetzt schreibt der Staat mir schon vor das ich an Feiertagen keine Horrorfilme mehr sehen darf! Das ist doch meine Entscheidung!


Nein schreibt er dir nicht vor. Du darfst auch an Feiertagen alles sehen was du willst. Nur an Feiertagen darf halt nicht alles öffentlich vorgeführt werden. Ist doch nicht weiterschlimm. Halt unsere Kultur.

27.04.2010 15:46 Uhr - heribert
@bambi:
lies den satz von mir nochmal genau, den du gepostet hast. ich studiere seit über drei jahren philosophie und weiß um subjektivität, glaub mir das mal. es besteht aber ein objektiver unterschied, zwischen einer neuen interpretation des stoffes und einer 1:1 nachahmung des originals: bei einer neuinterpretation werden neue ideen eingebaut und andere aspekte gewichtet - bei einem 1:1 remake werden die tricks verbessert, sonst nix. wer macht wohl was um dir das geld aus der tasche zu ziehen und wer was, weil ihm der stoff am herzen liegt?
studios gehen auf nummer sicher, sie bedienen alteingesessene sehgewohnheiten (der auf bau von JEDEM saw film und f13 ist hagenau gleich) oder rassistische vorurteile/engstirnigkeit (ami-remakes ausländischer filme um dem heimischen publikum entgegen zu kommen), anstatt dem zuschauer das zu geben, was er will: originalität (bei unterhaltungsfilmen) oder etwas zum "transzendieren" (bei, ich sag mal arthausfilmen). dafür fehlt dann das geld und der mut und deswegen nerven diese remakes!

p.s.: ist ein forum nicht dazu da SEINE EIGENE PERSÖNLICHE MEINUNG zur debatte zu stellen? ich erwarte hier keine absoluten wahrheiten (was anderes sind zum beispiel geschichtliche zusammenhänge, die ausgeblendet werden) und werde auch keine anbieten, aber mich interessieren andere meinungen über die man miteinander schreiben kann schreiben kann. also: warum hat dir denn dotd so gut gefallen? (ich habe nämlich den verdacht, dass ein remake im horrorbereich bereits dann als gut gilt, wenn die blut und gedärme schraube angezogen wurde... und das macht einen film allein nicht gut - siehe thhe2)

27.04.2010 15:50 Uhr - Bambi
@heribert:

Lass mal deine Papiere in der Tasche... interessiert mich nicht wo du mal rumphilosofischt hast. Nur dein Geschreie hät ich nicht erwartet von jemanden der sich "wirklich" 3 Jahre mit sowas beschäftigt hat.

Und wer mir das geld aus der Tasche zieht laß auch mal meine Sorge sein. Ich kann nur dazu sagen, so lange mir etwas nicht gefällt gibts auch kein Geld und die Leute die nur wegen toller Effekte Neuverfilmungen kaufen sind auf Sb.com bestimmt weit in der Unterzahl.

PS:
Niemand hat behauptet das ThhE2 gut wäre also wozu solch ein Beispielt.

27.04.2010 16:01 Uhr - heribert
war es nicht die south park folge "imaginationland" in der michael bay als technischer berater vom militär angagiert wird und mit den worten : that aint ideas - thats just fx! abgestraft wird?!

27.04.2010 16:09 Uhr - styla88
hab grad auf imdb.com gelesen das der film 102 min läuft heisst also der wurde für ne 16 freigabe um 7min gekürzt ja pech gehabt zu früh gefreut.

27.04.2010 16:15 Uhr - SyntaxxS
Oh mein Gott... was habt ihr alle gegen 16-Jährige oO
Ich und meine Freunde (welche auch alle 16 sind...) werden uns den Film auch im Kino ansehen und ihr werdet es nicht glauben, aber es gibt auch 16 Jährige die im Kino leise sein können.
Klingt komisch, is aber so

27.04.2010 16:18 Uhr - heribert
@bambi
was du so alles erwartest - süß. aber mir vorzuwerfen ich würde meine meinung als absolute wahrheit verbreiten und das dann mit einem satz zu belegen zu versuchen in dem ich, um genaus dieses missverständnis zu vermeiden, schreibe "IN MEINEN AUGEN spricht nicht grad ...für dich. sorry. gehst du eigentlich auch mal auf das ein, was dein diskussionspartner schreibt? und ich wusste gar nicht, dass man im internet schreien kann.
süß

27.04.2010 16:23 Uhr - screamer
@heribert und @bambi
Jetz kriegt euch ma wieder ein. Das is ja n richtiger Kleinkrieg zwischen euch.
@styla88
Das is die NTSC-Laufzeit. Die 95min is PAL-Laufzeit.
Bei imdb.com wird immer NTSC angegeben.

27.04.2010 16:28 Uhr - styla88
ok ntsc 99 min sind trozdem noch 3min cut

27.04.2010 16:28 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 33.966
27.04.2010 - 16:09 Uhr schrieb styla88
hab grad auf imdb.com gelesen das der film 102 min läuft heisst also der wurde für ne 16 freigabe um 7min gekürzt ja pech gehabt zu früh gefreut.


Bullshit. Die ungeschnittene Fassung geht 95 Minuten. Die BBFC gibt diese Laufzeit an und selbst bei der von dir genannten IMDB steht 95 Minuten. Verbreite also keine solchen Unwahrheiten!

Außerdem gibts im Kino keinen NTSC/Pal-Speed-Up.

27.04.2010 16:31 Uhr - heribert
@screamer - keine angst, ich nehm das nicht ernst und bin auch keinem böse denn: debating on the internet is like participating in the paralympics: even though you win, you are still retarded

27.04.2010 16:33 Uhr - screamer
@blade41
Sorry! Hab grad ma auf imdb.com nachgesehn. Hast recht. Und mit dem Speed-Up auch. Hätte erstma mich informieren sollen, dann posten.:-)
@heribert
War ja mit nem Augenzwinkern gemeint.;-)

27.04.2010 16:34 Uhr - John Wakefield
Ob ich mir den Film im Kino geben werde, dass weis ich noch nicht. Aber spätestens auf BD. Ich finde das Original immer noch sehr gut, auch wenn manche Szenen etwas 'angestaubt' wirken. Es bleibt nur abzuwarten, ob die Macher des Remakes sich auch ein bisschen vom Original lösen und nicht nur eine Blaupause a la 'The Omen' abliefern. Das wäre dann in der Tat unnötig, wie ein Kropf. Ansonsten sehr erfreuliche News, dass der Film zumindest in der R-Rated Fassung läuft!

27.04.2010 16:41 Uhr - Rapid
One, two, Freddy’s coming for you
Three, four, better lock your door
Five, six, grab your crucifix
Seven, eight, gonna stay up late
Nine, ten, never sleep again!

Muahahahaha!!!
Freu mich schon auf den Film ^^

27.04.2010 16:51 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Was mich an den Remakes immer stört, das immer Versucht wird, die Vorgeschichte des jeweiligen Killers aufzudröseln, dh ihn zu entmythifizieren. Das interessiert doch eigentlich keinen. Am meisten ist das bei Zombies Halloween der Fall. Ich will sehen wie der Killer metzelt und nicht wie er zum Killer wurde!!

27.04.2010 18:35 Uhr - metalarm
@ ~ZED~ :

naja ne kleine vorgeschichte ist ja ganz nett aber ich teile deine meinung ebenfalls und halloween remake .... rob zombie gehört für diese zwei verbrechen an der menschheit an den pranger gestellt !!! ich hasse die remakes von halloween !!!

27.04.2010 19:01 Uhr - Samachan
Alter wie geil! Angucken! ^^

27.04.2010 19:49 Uhr - DarkPhotos
Karten für die Premiere sind bereits bestellt, jetzt heißt es warten!


27.04.2010 21:13 Uhr - oligiman187
Der Film hat einen Liebhaber Bonus von mir für Katie Cassidy ;-)
Freu mich schon drauf!

27.04.2010 21:47 Uhr - D-Chan
Das mit der Freigabe muss nicht zwingend bedeuten, das er harmlos wird. Die FSK drückt ja gerne mal bei Big Budget Kinofilmen ein Auge zu. ;)

Und wegen der neuen Maske von Freddy: Ich habe irgendwo gelesen (ich glaube, es war bloody-disgusting.com), das die Szenen im Trailer aus der Postproduktion stammen. Daher könnte er im fertigen Film anders aussehen.

Das einzige was mich stört, ist seine Stimme im deutschen Trailer. Im Vergleich zum original ist die wirklich schlecht.

27.04.2010 22:07 Uhr - mancer
27.04.2010 - 13:47 Uhr schrieb Xaitax
Naja leider hat der Film nur CGI-Blut zu bieten

Kann das bestätigt werden?!?
27.04.2010 - 15:11 Uhr schrieb diamond
Der Film dürfte kein reines Remake vom 1.Teil werden,im Trailer sieht man Szenen die eher zu Szenen aus den Fortsetzungen passen,z.B. Teil 2 und 4.
FSK16 uncut ist natürlich sehr erfreulich!

Hm, wenn ich mich richtig erinnere, hat Teil 2 mit den anderen Teilen (bis auf Freddy selbst) doch gar nichts zu tun, oder?

27.04.2010 22:34 Uhr - Rapid
-.- Die original Stimme von Freddy is echt viel besser als die deutsche. Hab gerade zum ersten ma den deutschen trailer geguckt. So ne Kacke!

27.04.2010 22:38 Uhr - Rapid
So en mist. Bekomme den Eintrag nich mehr gelöscht. Hab iergendwas falsch gemacht. Jetzt texte ich besser was, bevor da garnix steht. ok das sollte reichen :D

27.04.2010 22:58 Uhr - Evil Wraith
1x
Ich muss zugeben, dass mir das Gesicht von Haley-Freddy verdammt gut gefällt. Ist weniger comichaft, als das Original, sondern sieht tatsächlich einigermaßen 'realistisch' nach Säureunfall aus. Ist ähnlich wie mit The Dark Knight's Two-Face im Vergleich zu Låt den rätte komma in's Håkan.

28.04.2010 01:20 Uhr - Karate Kid
27.04.2010 - 12:29 Uhr schrieb Jason2009

lol, erst tatsächlich Ahnung haben und dann erzählen sonst blamierst du dich vor einem der nämlich Ahnung hat, wie in diesem Fall mir.

Marvel hat das Ultimate-universum gestartet weil es viele neue Marvel leser gab die aber des öfteren extrem verwirrt waren von den comics des 616-Universe weil diese eben auf über 40 jahre vorgeschichte basieren und für neueinsteiger zu verwirrend waren. Marvel erschuf das Ultimate-Universe um nochmal ganz von vorne anfangen zu können ohne die comics des anderen hauptuniversums canceln zu müssen und um auch ein comic universum für neue leser haben zu können das ohne vorwissen gelesen werden konnte.

Das dies ein goldener zug war bewies sich. Ultimate Spider-Man und Ultimate X-Men wurden gigantische erfolge und verkauften sich besser und wurden beliebter als die meisten serien des haupt-universums. Eben weil die stories anders, neu und was ganz eigenes waren und möglichkeiten erforschten was stories und charaktere anbelangte die man in den comics des main-universe nie machen konnte.

Und genauso soll es auch bei horror-remakes sein.

Aber was halten sich die remake-hasser überhaupt in dieser news auf? oder steht ihr drauf eure zeit und energie in news und kommentaren zu verschwenden die sich um etwas drehenw as ihr nicht abkönnt? geht lieber eure originale gucken und lasst uns, die apss an den remakes haben in Ruhe.


Du willst mir jetzt wirklich weiss machen, dass nur das Hauptuniversum und das Ultimate Universum existieren, und Marvel ansonsten nichts anderes gemacht hat? ich bemühe Mal Wikipedia:

Age of Apocalypse
Alterniverse
Amalgam
House of M
Marvel Zombies
MC2
New Universe
Ultimate Marvel
X-Men Adventure
X-Men Evolution

Das konstante recycling von derselben Story mit ein paar Variationen, und Fortsetzungen bis zum Abwinken, ist genau das was die Großen 2 auszeichnet! Deshalb ist die Parallele mehr als gerechtfertigt.
Wieso soll es mit den Horror Remakes in richtung Neuinterpretation gehen, wenn bsiher inb. von Michael Bay produzierten Remakes einfach nur eine 1:1 übernahme des Originals waren mit ein paar twealks hier und da? Die meisten Remakes die von Filmen gemacht wurden waren unglaublich schlecht, weil niemand sich dafür interessiert hat neue Aspekte anzusprechen und ein universum anders zu beleuchten! Das wird bei einem Remake des produzenten, dessen vorherigen alle schlecht waren auch nicht anders sein!

28.04.2010 03:52 Uhr - Jason2009
erst lesen, dann blödsinn erzählen kiddo. Ich habe nie behauptet das Ultimate und 616 die einzigen Marvel universen sind. Aber es sind die beiden wichtigsten und ich wollte an dem beispiel nur verdeutlichen wie geil es sein kann ein alternatives universum mit einer völlig anderen version der selben geschichte und charaktere zu haben. Die Verkörperung von "was wäre wenn dies so und so gelaufen wäre statt so und so" Und allein die Möglichkeiten die sich dadurch ergeben, die einem das haupt-universum nie bieten würde DAS ist es was diese alternativen versionen der stories für mich so intressant und aufregend macht. Ob nun comics oder horror-franchises. was mich langweilen und wirklich ankotzen würde wären 1:1 remakes die wort für wort und bild für bild nichts als seelenlose kopien sind ("Psycho" anyone?). Was die remakes für mich so toll macht ist einfach das es andere versionen der original story und deren charakteren sind. Doch dennoch müssen diese FÜR MICH (ich betone hierbei das es sich um meinen persönlichen Geschmack handelt) auch die grundelemente des franchises nach wie vor haben. bedeutet Leatherface muss nach wie vor mit kettensäge und hautmaske rumlaufen und ne totale psycho-family haben, Michael muss nach wie vor die maske tragen und hauptsächlich mit dem messer rumschnetzeln und an Halloween killen (und Loomis muss dabei sein), Jason muss nach wie vor hockeymaske und machete im gepäck haben und in den crystal lake wäldern rumgeistern (und es muss ordentlich selten dumme teenager die nur sex und drogen im kopf haben geben *fg*) und Freddy muss den pullover, den hut , das verbrannte gesicht und die krallen haben und in träumen seine opfer killen.

Aber all das, diese grundzutaten die für mich einfach diese franchises ausmachen sind bei den remakes gegeben und solange das der fall ist können die die charaktere und story und atmosphäre und bildsprache so anders, neu und modern und weit weg vom original wie möglich machen - ja ich HOFFE sogar das sie dies tun. Denn das ist für mich ja das geile an den remakes/reboots. das es so neuartig und anders wie möglich ist solange es die besagten grundelemente und die grundstory auf der die originale beruhen beibehält. bedeutet:

Texas Chainsaw Massacre:

gruppe teenager verirrt sich in texanischer einöde und trifft auf Leatherface und seine psycho-family und wird zum terror-spielzeug bei der schlachter-methoden ala fleischerhaken und natürlich die kettensäge zum einsatz kommen müssen

Halloween:

Michael Myers kommt an Halloween nach Haddonfield und macht aus dem kostümfest ein killerfest, kriegt es unter anderem mit Loomis zu tun und ist hinter jemandem aus seiner familie her

Friday the 13th:

gruppe sex und drogengeiler strunzdummer teenies kommen zum Crystal lake, vögeln ordentlich rum, ziehen sich drogen rein ohne ende und werden dann von Jason mit machete und weiteren utensilien dafür "bestraft"

Nightmare on Elm Street

Freddy jagt in den träumen die jugendlichen in springwood, spielt mit ihnen, macht sich über sie lustig, macht ihnen angst bis sie fast wahnsinnig werden und macht sie dann auf höchst kreative übernatürliche art platt.


DAS sind die dinge die bei mir bei den remakes/reboots gegeben sein müssen um meine Erwartungen als Teil dieser franchises zu erfüllen. Dazu noch die elemente die ich vorher beschrieb was die charaktere angeht. Und der ganze rest, so möchte ich das es so neuartig und anders wie möglich ist.

Das soviele sogenannte fans und kritiker diese filme dann zerreissen ohne ende ist mir sowas von egal, denn auch die sequels zu den originalen (jedenfalls sehr viele davon) wurden zerrissen und niedergemacht und auf einmal behandelt sie jeder wie Heiligtum. Für mich waren sie das auch immer, ich liebe diese Franchises und die meisten der sequels (Nur TCM 4, Halloween 3 und 5, Friday 5, Nightmare 5 und 6, childs play 5 und Hellraiser 5 und 8 haben mich wirklich enttäuscht. Und nur TCM 4, halloween 3 und Friday 5 sind für mich wirklich so dermassen schlecht das ich sie einfach für den rest meines lebens meide)

Aber ich liebe auch die remakes dieser franchises. eben weil sie die oben aufgeführte grundstory und grundelemente der charaktere die ich von dem franchise erwarte beibehalte und ansonsten alles nicht besser sondern anders, neu und moderner machen und eine total alternative version des franchises abliefern nach dem motto "was wäre wenn dies und jenes so und so gelaufen wäre statt so und so in den originalen"

DAS ist es was ich bei den remakes als erwartungen habe und sowohl TCM als auch Halloween und Friday haben alle diese erwartungen bei mir erfüllt und ich habe große Freude daran. Mehr als bei den originalen und dessen sequels? Nein. Weniger? Kann ich nicht wirklich sagen da ich schlicht und einfach diese zwei "universen" (original und remake/reboot) nicht vergleiche.

Denn wenn ich die originale und DEREN story nochmal sehen will schaue ich mir diese nochmal auf DVD an. Dafür brauch ich nicht ins kino gehen. Dafür muss (und werde es auch nie wollen) ich mir keine remakes oder reboots anschauen, nur damit ich danach loslästern kann wieviel besser doch die originale sind.

ich weigere mich zwei universen zu vergleichen die nicht dazu geschaffen wurden sie zu vergleichen sondern sie parallel zu erleben.

Genau wie bei den Marvel Comics von Spider-Man und X-Men

:)

28.04.2010 09:18 Uhr - turnstile67
*kopfschüttel*

28.04.2010 09:59 Uhr - Freak
1x
@ heribert:
Und mal wieder kann ich mir ein Kommentar an dich nicht verkneifen, obwohl ich mit dir ja schon kein Wort mehr wechseln wollte. :)
Ich find's einfach belustigend, dass gerade DU hier versuchst, dich als Philosophie-Student hinzustellen und mit Zitaten um dich wirfst, in der Hoffnung, nun deinen Aussagen (Die nur deine persönliche Meinung reflektieren!) mehr Gewicht zu verleihen!
Hast du mal deine ganzen Posts selber gelesen (Ich meine vor allem die, aus vorigen SBs oder News) ???
Du versuchst jedem deine Meinung aufzudrängen und weichst keinen Zentimeter von deiner zurück! - Wer soll da noch ernsthaft mit dir diskutieren?
Und zu Battlestar Galactica schriebst du: ''Was ein Schrott!'' (!!!) - Sehr philosophisch ausgedrückt! Wahrlich!
(Nur ein Beispiel - will das nun nicht ausufern lassen...)

Fazit: NIEMALS bist DU Student, und schon gar nicht in PHILOSOPHIE! Du bist einfach nur einer, der gerne Filme schaut (wie wir alle hier!) und dabei auf stureste Weise deinen Standpunkt vertrittst! Lass also einfach diese Pseudo-Auszüge aus deinem imaginären Helden-Dasein!!!

Nochmal zum Film:
FSK:16 wünschen sich doch immer alle! Warum geht nun bei einigen das Geschrei los, das wäre schlecht???
Und wer Remakes nicht mag: Dann schaut sie halt nicht an! Oder MÜSST ihr sie schauen???
Und was diesen hier angeht: Wer hat ihn schon gesehen? Genau! Keiner! Also, wer ihn sehen will, schaut ihn sich an und bildet sich dann seine Meinung...
Punkt!
MfG

28.04.2010 10:08 Uhr - Karate Kid
@Jason2009
erst lesen, dann blödsinn erzählen kiddo


Danke, dass du mir mit diesem Satz das Lesen deines langen Beitrags erspart hast!

28.04.2010 11:32 Uhr - Puke Skystalker
Geht ja schon wieder gut ab hier. xD

Ich persönlich bin inzwischen wirklich neugierig auf das Remake geworden. Die (Der?) Trailer hat schon eine schön düstere Stimmung rübergebracht. Wenn der neue Freddy ein wenig ernster wird, hätte ich damit kein Problem. Wird für mich jedenfalls ein Grund sein, mal wieder ins Kino zu gehen.

28.04.2010 14:50 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Blinky

Haha,was hab ich gelacht....

Aber nochmal für die doofen.Man brauch sich die Filme auch nicht auf DVD,BluRay oder VHS an zu schauen.

28.04.2010 15:57 Uhr - ProfessorFedi
Jackie Earle Haley ist ein toller Schauspieler und ich denke, dass er den Freddy scho gut draufhaben wird. Da wird es schon eher die Produktion eines Michael Bay sein, die das Remake in den Dreck zieht, dann noch das Drehbuch des DOOM-Autoren und ein Videoclip-Regisseur. Aber der Film wird dennoch im Kino angesehen, ich lasse mich ja so gern entäuschen. bis jetzt war von ganzen remakes, KEIN EINZIGER FILM dabei, den ich mir auch nur ansatzweise nochmal anschauen würde: Freitag der 13te, Amityville Horror, My Bloody Valentine, TCM, ja, sogar das ach so hochgelobte Halloween von Rob Zombie fand ich beschissen. Es gibt nur wenige aktuellere Remakes, die es verdient haben erwähnt zu werden (Dawn of the Dead, The Ring, The Hills Have Eyes) und bei denen hatte erstaunlicherweise kein Michael Bay seine Finger im Spiel.

Es ist natürlöich Blödsinn, einen Film ungesehen zu verdammen, aber Michael Bay war bis jetzt ein GARANT für schlechtes Filmmaking, sowohl als Regisseur oder als Produzent. Und ich glaube kaum, dass sich das hier ändern wird.

28.04.2010 16:14 Uhr - Tollwütige_Krähe
Ohne robert englun ob das was wird ?

28.04.2010 17:04 Uhr - John Wakefield
@ ProfessorFedi:
Also, was Michael Bay angeht, da kann ich Dir nur zustimmen(wobei ich Amityville und TCM noch ganz okay fand). Du hast noch das total überflüssige Remake von 'The Hitcher' vergessen. :)

28.04.2010 19:36 Uhr - J.T.
uncut oder nicht der film wird ein griff ins klo....Jackie Earle Haley war in watchmen cool aber in den trailern sieht er iwie scheisse aus mit der käsemaske. und da wäre ja noch michael bay der bis jetzt nur schund abgeliefert hat man erinner sich nur an die grottigen remakes von tcm und friday the 13th....lasst die 80ger ruhen

28.04.2010 21:10 Uhr - Subhuman
Wer hat das denn
langerwartet
? :-(

28.04.2010 22:36 Uhr - nytemare
(...) und wurde als "nicht feierstagsfrei" eingestuft (...)
find ich prima.

29.04.2010 09:45 Uhr - Meh
(Die nur deine persönliche Meinung reflektieren!


Lustig, so könnte man einem Pferd auch vorwerfen, es habe vier Beine.

Annähernd alles, was ein Mensch geistig von sich gibt, sind Meinungen - wenn nicht seine eigene, so doch die Meinung eines Anderen.

Auch Wissenschaften funktionieren so, nur dass da Meinungen eben Hypothesen, Ansicht oder Theorien heißen.

Allerdings gebe ich insofern zu, dass es für den Beobachter seltsam anmutet, wenn jemand von seiner vermeintlich apodiktischen Meinung unter keinen Umständen abweicht.

29.04.2010 10:02 Uhr - Karate Kid
29.04.2010 - 09:45 Uhr schrieb Meh
(Die nur deine persönliche Meinung reflektieren!


Lustig, so könnte man einem Pferd auch vorwerfen, es habe vier Beine.

Annähernd alles, was ein Mensch geistig von sich gibt, sind Meinungen - wenn nicht seine eigene, so doch die Meinung eines Anderen.

Auch Wissenschaften funktionieren so, nur dass da Meinungen eben Hypothesen, Ansicht oder Theorien heißen.

Allerdings gebe ich insofern zu, dass es für den Beobachter seltsam anmutet, wenn jemand von seiner vermeintlich apodiktischen Meinung unter keinen Umständen abweicht.


Wow, und ich habe gedacht, dass du weiter denkst als man dich werfen kann! Wissenschaften heissen Wissenschaften, weil sie NICHT so funktionieren!!! Dazu empfehle ich dir mal definitionen der Wissenschaftlichen Theorien und Hypothesen nachzulesen, bevor du mit dem Halbwissen um dich wirfst! Würden vor allem exakte Wissenschaften nur auf Meinungen beruhen würde nichts von unserer Technik funktionieren! Wissenschaften basieren nicht auf Meinungen sondern auf beobachtungen der natürlichen Vorgänge! Bildung bildet!

29.04.2010 11:57 Uhr - Meh
Ahja, wieviele Geisteswissenschaften befassen sich Deiner Meinung nach mit Technik?

Richtig.

Selbst bei Naturwissenschaften ist das nichts anderes. Ansteller vieler Beispiele sei hier die Prämise der Astrophysik genannt, überall im Universum herrschten die selben Naturgesetze. Das kann sein, muss aber nicht.

Soviel also dazu.

Du solltest Deinen eigenen Ratschlag beherzigen.

Die Verwendung von drei Ausrufezeichen spricht übrigens Bände.

Dazu ein schönes Zitat von Terry Prattchet:
"'Multiple exclamation marks,' he went on, shaking his head,
'are a sure sign of a diseased mind.'"
-- in "Eric(!Faust)"
(In der offiziellen Übersetzung dann:
"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf.
"Sicheres Zeichen für einen kranken Geist.")

29.04.2010 12:03 Uhr - Freak

124. 29.04.2010 - 09:45 Uhr schrieb Meh

(Die nur deine persönliche Meinung reflektieren!


Lustig, so könnte man einem Pferd auch vorwerfen, es habe vier Beine.

Annähernd alles, was ein Mensch geistig von sich gibt, sind Meinungen - wenn nicht seine eigene, so doch die Meinung eines Anderen.

Auch Wissenschaften funktionieren so, nur dass da Meinungen eben Hypothesen, Ansicht oder Theorien heißen.

Allerdings gebe ich insofern zu, dass es für den Beobachter seltsam anmutet, wenn jemand von seiner vermeintlich apodiktischen Meinung unter keinen Umständen abweicht.

Ich habe ihm auch nicht seine Meinung ''vorgeworfen'', sonden klargestellt dass es ''nur eine Meinung'' ist, und nichts definitives oder gar die letzte große Weisheit! (Denn der Angesprochene stellt dies immer wieder gerne so hin, und erklärt dann, dass er es studiert oder ein enger Freund von ihm -bezogen auf eine Diskussion zu nem anderen Film- das studiert. Er kann also angeblich zu jedem Thema ein Studium vorweisen ... und soetwas nennt man ''DAMPFPLAUDERN''!)
MfG

29.04.2010 12:22 Uhr - Karate Kid
29.04.2010 - 11:57 Uhr schrieb Meh
Ahja, wieviele Geisteswissenschaften befassen sich Deiner Meinung nach mit Technik?

Richtig.

Selbst bei Naturwissenschaften ist das nichts anderes. Ansteller vieler Beispiele sei hier die Prämise der Astrophysik genannt, überall im Universum herrschten die selben Naturgesetze. Das kann sein, muss aber nicht.

Soviel also dazu.

Du solltest Deinen eigenen Ratschlag beherzigen.

Die Verwendung von drei Ausrufezeichen spricht übrigens Bände.

Dazu ein schönes Zitat von Terry Prattchet:
"'Multiple exclamation marks,' he went on, shaking his head,
'are a sure sign of a diseased mind.'"
-- in "Eric(!Faust)"
(In der offiziellen Übersetzung dann:
"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf.
"Sicheres Zeichen für einen kranken Geist.")


Jede Naturwissenschaft baut auf Axiomen auf, die jeder überprüfen kann! Einer davon ist, dass überall im Raum alle natürlichen vorgänge unter denselben Rahmenbedingungen gleich ablaufen! Das kann man im kleinen überprüfen, und beweisen! Und es funktioniert auch im Großen!
Das was du da laberst ist blanker mist, es zeugt von Unwissenheit und Ignoranz eine Wissenschaft in frage zu stellen die man nicht mal ansatzweise begreift. Physik/Chemie/Biologie und andere Naturwissenschaften, bauen auf beobachtungen auf aus welchen dann, die Fromeln erarbeitet werden um die Vorgänge zu beschreiben, und aus diesen Vorgängen schlussfolgerungen und Vorhersagen für zukünftige Vorgänge zu konstruieren. Unsere gesamtes Universum würde nicht Funktionieren, würde dort nicht dieselbe Physik herrschen! Da das gesamte Universum auf einem exacten gleichgewicht viele Physicalischer und Chemischer Vorgänge beruht! Der gesamte Mechanismus der Wissenschaft, ist auf Widerlegen von Theorien un Hypothesen ausgelegt, weil es viel leichter ist, als etwas zu beweisen. Würde also nicht überall im raum die Gleiche Physik herrschen, hätte es längst jemand entdeckt und publiziert, und wäre weltberühmt geworden!
Geh und erzhähl deinen Nonsens wo anders, Kindergarten wäre eine ganz gute Idee, oder noch besser: Geh und bilde dich weiter! Naturwissenschaften, die über Jahrtausende exactes Wissen über viele Naturvorgänge gesammmelt und es akribisch auf logik und überprüfbarkeit ausgelegt haben, kann man nur in Frage stellen wenn man es auch auf deren Niveau begründen kann!

29.04.2010 12:39 Uhr - turnstile67
Trefft euch in 'nem Psychologie- oder Philosophie-Forum! Man, man, man ...

*kopfschüttel*

29.04.2010 13:08 Uhr - cutlerX
Ich stehe dem Remake eher skeptisch gegenüber. Ein andere Freddy-Darsteller ist halt doch schon sehr gewöhnungsbedürftig. Aber ich denk da zum Beispiel an Daniel Craig, der am Anfang -noch während den Dreharbeiten zu Casino Royal- von allen mehr als kritisch bewertet wurde und doch ist er ein super Bond, für mich persönlich sogar der Beste.
Deshalb werde ich dem neuen Freddy auf jeden Fall eine Chance geben.

Zur Freigabe: Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist der Film ein Nightmare für den Kindergarten oder die FSK vergiebt tatsächlich eine angemessene Freigabe - wir werden es sehen

29.04.2010 15:00 Uhr - Meh
Schön, dass Du mal wieder das schlagende Argument der Geisteswissenschaften völlig ignoriert hast.

Na ja, wird auch schwerlich anders gehen, will man seine eigene Fehler nicht eingestehen.

Da ich es müßig finde mit jemanden darüber zu diskutieren, der derart aggressiv schreibt, kontere ich mit einer ebensowenig sachlichen Herangehensweise:
namentlich der Grammernazi-Karte: Lern erst 'mal schreiben, dann unterhalten wir uns weiter.

29.04.2010 15:02 Uhr - Karate Kid
29.04.2010 - 15:00 Uhr schrieb Meh
Schön, dass Du mal wieder das schlagende Argument der Geisteswissenschaften völlig ignoriert hast.

Na ja, wird auch schwerlich anders gehen, will man seine eigene Fehler nicht eingestehen.

Da ich es müßig finde mit jemanden darüber zu diskutieren, der derart aggressiv schreibt, kontere ich mit einer ebensowenig sachlichen Herangehensweise:
namentlich der Grammernazi-Karte: Lern erst 'mal schreiben, dann unterhalten wir uns weiter.


Schön, dass du deine Niederlage einsiehst. Du hättest sowieso nicht genug Argumente gehabt, da ich Jahrtausende an Forschung an meiner seite habe, während du nur leere Worthülsen von dir gibst.

29.04.2010 15:36 Uhr - SyntaxxS
Wie kommt man von nem Horror Film auf Wissenschaft oO
wie gesagt ... ich freu mich auf den film ^^

29.04.2010 16:14 Uhr - John Wakefield
@ SyntaxxS:
Gute Frage!

Liebe Leute, hört doch mal bitte auf, euch gegenseitig ans Bein zu pissen. Was soll denn das? Warum muss man denn immer gleich persönlich werden? Wenn ich auf jeden Kommentar, der mir hier nicht gefällt eingehen würde, dann wäre ich hier pausenlos im Einsatz. Hier dreht es sich um NIGHTMARE ON ELM STREET(ist nur ein Film - ob gut oder schlecht, wird sich noch herausstellen) und NICHT um irgendeinen Machtkampf... :)


29.04.2010 16:51 Uhr - Meh
Wenn das Dir hilft um durch die Nacht zu kommen, sei es Dir gegönnt.

Aber kleiner Hinweis auf den Irrtum (Geisteswissenschaften und Meta-Physik (nicht nur Kant))

01.05.2010 17:21 Uhr - Meh
http://www.escapistmagazine.com/videos/view/escape-to-the-movies/1680-A-Nightmare-on-Elm-Street

Tja, da bestätigen sich mal wieder die Vorurteile.

- guter Schauspieler
- Michael Bay ist bescheuert.

Nichts Neues, also.

03.05.2010 13:45 Uhr - Topf
ach leute ^^
da kommt eh n unrated also beruhigt euch ;)

äääähm...
wer hat die studenten aus dem keller gelassen? o.ô

18.05.2010 19:15 Uhr - mad696
hab gerade karten bestellt für morgen und werde mir so wie es sich gehört IM KINO eine meinung vom Film machen.

19.05.2010 22:31 Uhr - triple6
Ich denke da kommt auf jeden Fall noch ne Unrated Fassung raus, da im Trailer wieder einige Szenen zu sehen sind die in der Kinofassung fehlen.War grade in der Vorpremiere und muss sagen auch ohne Robert Englund rockt dieser Film auf jeden Fall. Wer Freddy mag wird den sicher auch mögen.

19.05.2010 22:53 Uhr - DerShrek
Also ich war gerade in der Vorpremiere von A Nightmare on Elm Street und muss sagen, ich bin positiv überrascht worden. Da ich ohne große Ansprüche in den Film gegangen bin aber mit einem kleinen Vorurteil ;). Es gibt schliesslich nur einen Freddy (Robert Englund) aber ich muss sagen der "NEUE" Freddy hat auch was für sich. Mit Blut wurde echt nicht gespart & ich bin mehr als 1mal hochgeschreckt (und ich bezeichne mich nicht als extrem schreckhaft), nach 95 Minuten aber denkt man sich dann... ach schade es ist schon vorbei/oder doch nicht? ^^

Ja und mein Vorredner hat recht 2 Szenen aus dem Trailer sind im Film nicht zu sehen, die Szene mit dem Raum voller Kerzen & wo der Junge mit dem Rücken zum Pool auf dem Sims steht.

20.05.2010 20:13 Uhr - triple6
Hab mir mal ein paar Kommentare (nicht alle) durchgelesen und muss immer wieder feststellen dass es hier viele Leute gibt,die Filme schon Verurteilen bevor sie diese gesehen haben. Das geht mir echt auf den Sack.
LEUTE !!!! Wie könnt Ihr über einen Film Urteilen den Ihr noch gar nicht gesehen habt. Das sind vermutungen, die nicht immer auf das Endprodukt zutreffen. Also bitte tut mir den gefallen. Erst anschauen. Dann wisst Ihr auch wovon Ihr redet.

21.05.2010 11:06 Uhr - PolloxTroy
Hab mir den Film gestern Abend mal angeschaut und fand ihn gar nicht so übel.

Sicherlich sieht Pizzafresse nicht mehr so toll aus wie früher (und hat eine richtig langweilige Synchronstimme) und seine Kommentare sind auch nicht mehr so bissig, aber der Film gab sich wirklich Mühe immer wieder zu erschrecken und zollte dem Original auch den nötigen Respekt.

Die Freigabe fand ich recht überraschend. Ist zwar jetzt keine Goregranate, hat aber dann doch die eine oder andere Szene und den einen oder anderen Dialog, der im Vergleich zu anderen Filmen durchaus eine "Keine Jugendfreigabe" rechtfertigen würde.

Wie die meisten erwarte ich auch noch eine Unrated-Fassung, da geht sicher noch was (auch wenn mir die anscheinend fehlenden Szenen aus dem Trailer jetzt nicht aufgefallen sind).

21.05.2010 11:18 Uhr - DerShrek
@PolloxTroy:
Ja man muss schon genau hinguckn :) sind nur 2 kleinere Einstellungen einmal wie gesagt sind aufm Boden so Kerzen aufgestellt, ein anderes mal steht ein junger Kerl aufm Balkon oder Sims und hinter ihm isn Pool zu sehen, naja und ne Einstellung wie son Kerl(ich glaub das war der auf dem Balkon)in son Glashaus fällt...

Hier is das Video dazu
http://www.youtube.com/watch?v=B-tSvrkKx2Y

21.05.2010 13:58 Uhr - PolloxTroy
@DerShrek:

Ah okay, ich hatte nur den Trailer der offiziellen Homepage gesehen, das war ein anderer, jetzt weiß ich auch, was ihr meint ;)

Denk bei den anderen Kids, deren Tode man nicht gesehen hat, geht noch Einiges ;)

Übrigens fand ich die Musik beim Abspann überragend :D

21.05.2010 23:44 Uhr - Darkness
Sorry Leute,

habe den Film heute gesehen und war mehr als enttäuscht!
Hatte mir ja eh schon keine große Hoffnung gemacht, aber das er doch eher so Grotten schlecht war.

Es geht einfach nichts über die originalen Filme und manche Filme sollte man einfach nicht antasten!


22.05.2010 01:57 Uhr - Mac91
Abgesehen von anderen Leuten sag ich einfach mal was sache ist. Der Film ist für ein Remake Gut aber generell bietet er nicht wirklich neues. Er versucht Spannung aufzubauen schafft es auch manchmal aber das ist einfach zu wenig. Die FSK 16 ist VOLLKOMMEN Ok eine FSK 18 währe eindeutig zu hoch gewesen. Es sind einige blutige Szenen drinn aber die hält jeder 16 jährige locker aus.

Fazit : Gelungenes Remake bzw. durchschnittlicher Film mit Krassen letzten 10 Minuten

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)