SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Vanguard · Kehre in den Weltkrieg zurück · ab 69,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Jim

Mafia Wars entfernt Pit Bulls als Waffe

Keine Kampfhunde für Hobby-Dons

Dass PETA - kurz für People for the Ethical Treatment of Animals - sich gerne mal im Namen des Tierschutzes in den Bereich der Videospiele drängt, ist nicht neu. Vor gar nicht all zu langer Zeit starteten sie eine Hasskampagne gegen das Nintendo DS & Wii Spiel "Cooking Mama", mit dem Titel "Mama Kills Animals". Nun hatten sie sich am beliebten Facebookspiel "Mafia Wars" gestört. Dort sollten Tiere als neue Waffen hinzugefügt werden. Neben einigen exotischen Tieren (Löwen und Tiger zum Beispiel) gab es auch einen "Pit Bull"-Hund zu kaufen - was PETA offensichtlich absolut nicht gefallen hat. Mark Pincus, seines Zeichens Gründer von Zynga (der Firma hinter vielen der Spiele, die auf Facebook angeboten werden, so auch Mafia Wars), erhielt einen Brief der Tierrechtsorganisation. In dem Schreiben wurde unter anderem an Pincus' eigene Tierliebe appelliert - seine Firma hat ihren Namen von Pincus Hund, einer Bulldogge namens Zinga. Offensichtlich hat dieser Brief gewirkt. Während die exotischen Tiere auch weiterhin verfügbar sind, wurde der Pit Bull entfernt. Als Dankeschön schenkte PETA dem Firmengründer eine Box veganerfreundlicher Schokolade. PETA Vizepräsident Tracy Reiman dazu:
Mafia Wars ist natürlich nur ein Spiel, das Leiden der Tausenden von Pit Bulls, welche bloß als Alarmanlagen oder Kampfamschinen gehalten werden, ist hingegen sehr real. Durch das Entfernen des virtuellen Pit Bulls trägt Zynga nicht mehr dazu bei, dass die Leute glauben, es sei in Ordnung, echte Hunde anzuketten, zu vernachlässigen oder zu misshandeln.
Quelle: Kotaku

Aktuelle Meldungen

Resident Evil: Welcome to Raccoon City läuft ungekürzt im Kino
Don
Halloween Kills erscheint ungeschnitten und mit Extended Version im Heimkino
Censor (2017): FSK verweigert Sci-Fi-Actioner uncut die Freigabe
Vicious (2020) kommt geschnitten für die FSK ab 18-Freigabe
Indizierungen Oktober 2021
Alle Neuheiten hier

Kommentare

10.05.2010 12:33 Uhr - meinnachbartotoro
LOL

10.05.2010 12:36 Uhr - AuD!
die brauchen doch ständig aufmerksamkeit, diese heuchler

10.05.2010 12:37 Uhr - bayern_fighter
ich selber spiele auch mafia wars :D
mich kümmerts wenig ^^

10.05.2010 12:42 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Bei World @ War gibts auch Killerhunde als Abschussserie..

10.05.2010 12:44 Uhr - demented
Killerhunde gehören eher erschossen als als waffe eingesetzt zu werden ^^

10.05.2010 12:59 Uhr - DON
Zum Glück hat die Welt keine anderen Probleme, sodass man sich mit aller Kraft auf den virtuellen (!!!) Tierschutz konzentrieren kann.
Ich fass es nicht...

10.05.2010 13:02 Uhr - deeply83
@demented: Halt mal den Ball flach. Die Hunde können nix dafür, dass sie so sind wie sie sind. Sie werden so erzogen. Und wer ist letztendlich daran Schuld? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten!

10.05.2010 13:22 Uhr - Raskir
10.05.2010 - 12:44 Uhr schrieb demented
Killerhunde gehören eher erschossen als als waffe eingesetzt zu werden ^^


Oh mein Gott. Kommentare die die Welt nicht braucht. Das ist ja mal wieder unterstes Bildzeitungsniveau.

10.05.2010 13:34 Uhr - SPUTNIK
Natürlich können die Hunde nichts dafür...ABER: Bei den sogenannten Kampfhundrassen ist es nunmal fakt, das wenn sie sich verbeißen sie nicht mehr loslassen.
Selbst nach ihrem (gewaltsamen) Tod nicht.
Und auch nicht scharf gemachte Hunde können irgendwann mal durchdrehen und dann sind die Folgen beinahe automatisch gravierender als z.B. beim Bißhund Nr.1 dem Schäferhund.

Was PETA da wieder mal abzieht, ist allerdings unter aller Kanone...wer da wohl nicht zwischen Spiel und Realität unterscheiden kann.

10.05.2010 13:38 Uhr - Schneidfix
Nicht nur aus dem Spiel gehört der Hund , sondern auch in real ist der viel zu gefährlich für eine Privatperson

10.05.2010 13:47 Uhr - guilstein
Auf der einen Seite hat PETA natürlich recht, dass sich durch die massenhafte Verbreitung von Facebookspielen User an solche Spielinhalte gewöhnen können und in der Tat sind in den meisten Gesellschaftsformen Hundekämpfe im extremen und der Einsatz von Hunden als Waffe im normalen Fall leider immer noch akzeptiert.

Andererseits gehört zu einer spielerischen Simulation des organisierten Verbrechen nun mal auch ethisch fragwürdige, sprich kriminelle, Verhaltensweisen. Wenn Al Capone und Co allesamt vorzeigbare Musterknaben gewesen wären, dann wäre keiner von ihnen im Gefängniss gelandet. Konkurrenten ermorden lassen ist ja schließlich auch nicht zum Nachahmen geeignet.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass bei vielen sogenannten Tierschützern der Hass auf Menschen, die eine andere Lebensweise als sie selber haben, größer ist, als die Liebe zu den Tieren, die sie vorgeben schützen zu wollen.


10.05.2010 13:55 Uhr - tomsan
7. 10.05.2010 - 13:02 Uhr schrieb deeply83
@demented: Halt mal den Ball flach. Die Hunde können nix dafür, dass sie so sind wie sie sind. Sie werden so erzogen.

Aber Kampfhundrassen werden bestimmt nicht gekauft, nur weil sie so niedlich sind....

Hund kann nix dafür, aber wer sich so was anschafft, der ist nicht ganz dicht.....


Die PETA Aktion an sich sich ist nachvollziehbar, aber mal wieder ziemlich albern. Damit schaffen sie mehr Werbung, als das sie "die Welt verbessern".

10.05.2010 14:00 Uhr - Raskir
10.05.2010 - 13:55 Uhr schrieb tomsan
Damit schaffen sie mehr Werbung, als das sie "die Welt verbessern".


Ironie ein > Was natürlich vollkommen unbeabsichtigt war < Ironie aus ;-)

10.05.2010 14:18 Uhr - Hate_Society
Veganerfreundlicher Schokolade... haha wie krank.

10.05.2010 14:20 Uhr - ghost24
Bei World @ War gibts auch Killerhunde als Abschussserie..

PETA hat sich deswegen ebenfalls schon aufgeregt.

http://www.cynamite.de/CoD-5-dt-PC-213832/News/Call-of-Duty-World-at-War-PETA-stimmt-in-die-Proteste-ein-Activision-bezieht-Stellung-737735/

10.05.2010 14:26 Uhr - Undead
10.05.2010 - 13:55 Uhr schrieb tomsan
Aber Kampfhundrassen werden bestimmt nicht gekauft, nur weil sie so niedlich sind....

Hund kann nix dafür, aber wer sich so was anschafft, der ist nicht ganz dicht.....


Ohne Worte...

10.05.2010 14:36 Uhr - Jim
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
Bei aller Tierliebe: PETA ist ein Scheißverein von Heuchlern der nichts weiter betreibt als Öko-Terrorismus im Namen des Tierschutzes. Wie war das doch noch damit das die Leute um Gottes Willen kein Insulin verwenden sollen, aber der Cheffe von PETA nimmt es, denn er "braucht sein Leben ja um den Tieren zu helfen"?

10.05.2010 14:39 Uhr - Stabler
Da fällt mir ein, vor ein paar Wochen (am 7.3.) lief auf ARD bei Weltspiegel ein Bericht über Kampfhunde, die in Großbritannien von Gangs als Waffen "benutzt" werden.

Bei denen ging es so nach dem Motto: "Wenn wir jemanden erschießen bekommen wir mächtig Ärger. Wenn ein Hund einen zerfleischt passiert nichts."
Vielleicht sollte die PETA dort mal tätig werden.

10.05.2010 14:56 Uhr - david90
find ich eigentlich vertretbar. die ganzen 12jährigen peilen glaub ich kaum, was realität oder fiktiv ist.

10.05.2010 15:01 Uhr - Oberstarzt
PETA ist ein richtiger Freakverein.

Veaganerfreundliche Schokolade geschenkt bekommen, oh Mann ...

Ich kenne solche Öko-Terroristen leider allzu gut und kann nur den Kopf über die schütteln. Absolut militant, stehen den Skins und Islamisten in Sachen Cheauvinismus in nichts nach.

10.05.2010 15:17 Uhr - Yaggon
Ich bin zwar stark für Naturschutz und bin auch selbst veganer, aber Peta ist der letzte scheiss Verein, die haben von nichts die geringste Ahnung (bzw.Handeln nur aus ihrer Sicht ohne nachzudenken) und bauen nur Scheisse.

10.05.2010 15:34 Uhr - refallis666
...die spinnen! Ohne weitere Worte! :-)

10.05.2010 15:39 Uhr - Topf
Und auch nicht scharf gemachte Hunde können irgendwann mal durchdrehen


*mit den augen roll*
jaa als ob nur nur sogenannte kampfhunde auticken können.
dackel können auch böse werden ;)
mann mann mann... wo habt ihr euren kopf gelassen?
als ob der unterschied der rasse den fakt dezimiert,dass das tier austickt..
naja wie auch immer eingeschläfert wird fast jedes tier nach so einem amoklauf, ob kampfhund oder nicht.

10.05.2010 15:47 Uhr - tomsan
@Topf
Dir ist aber schon klar, das es Hunderassen gibt, die kräftiger sind als andere? Oder aggressiver? Oder mit bestimmten Zuchtziel geschaffen wurden?

Bevor nun Deine Augen vom Rollen und Kopfschütteln rausfallen... ;)

10.05.2010 15:53 Uhr - HUANSOAHN
Lächerliche Hippie Propaganda....und die Firma lässt sich auf so einen Mist ein.Tststs

10.05.2010 15:56 Uhr - Raskal
Jeder der seine Meinung über bzw Erfahrung mit den sogenannten "kampfhunden" nicht selbst gemacht hat bzw diese hunde live in ihrer normalen familiären Umgebung kennen gelernt hat, bitte einfan mal den mudn halten. Es ist einfach unglaublich, wie leute, die ihr "Fachwissen" aus der Bildzeitung und anderen seriösen Medien wie TAFF, Explosiv etc hat, der hat meiner Meinung nach nen Sockenschuss. Die Hunde sind nicht das Problem, es sind die Halter. Es nervt so tierisch dass man wegen solchen Leuten auf der Straße blöde angeschaut wird, wenn man mal keinen zotteligen Kuschelhund hat. Besogt euch einfach mal nen Fachbuch bevor ihr weiter so nen Quatsch schreibt. Solche Leute wie Ihr seid doch Schuld, dass dieses Thema imemr weiter gepusht wird bzw die kleinen Kinder Angst vo Hunden haben, weil denen etwas völlig falsches vermittelt wird...

Und ihr regt euch über Zensur in Deutschland auf? Lächerlich, denn ihr macht nichts anderes als die Leute, die sich über Killerspiele und Gewalt im TV aufregen...

10.05.2010 15:56 Uhr - prowler
Zu der ganzen Tierdiskussion hier.
Unser Staat hat vor ein paar Jahren ein Gesetz erstellt, welches ich (ausnahmsweise) sehr befürworte.
Den "Hundeführerschein".
Wie gut das kontrolliert und eingehalten wird ist eine andere Sache....aber an sich sehr löblich.
Wer wirklich weiss wie man einen Pitbull zu erziehen hat, bei dem sehe ich kein Problem warum er so ein Tier nicht führen sollte.
Und das sage ich, der in jungen Jahren verdammt böse Erfahrungen mit so einem Tier gemacht hat.
Die Schuld ist immer beim Halter zu suchen.....und nochwas...ein Tier tickt nicht "einfach so" aus.
Es gibt soweit ich weiss kein Lebewesen dass dies tut.
Es gibt immer Gründe dafür, selbst wenn sie für den Menschen nicht ersichtlich sind.
IMMER!

10.05.2010 15:57 Uhr - prowler
@Raskal

2 Doofe-ein Gedanke ;)
Und das zeitgleich ;)

10.05.2010 15:59 Uhr - Yaksha
ich bezweifle, dass mafia wars zu negativem beigetragen hätte.
hier wurde nur wieder geschoben, bis der arzt kommt, um anderen gegenüber die eigene, verklärte sicht aufzudrängen.
anzahl geschützter pit bulls durch diese aktion: 0

danke peta.

10.05.2010 16:10 Uhr - Karate Kid
Seit wann hat PETA denn da was zu sagen, sollten sie sich nicht um wichtigere Dinge kümmern, wie z.B. ECHTE TIERE beschützen! Die gehen bestimmt auch in Kaufhäuser und klauen Spielzeughunde, um sie dann freizulassen...

10.05.2010 16:15 Uhr - Kitamuraaa
Aha - die Hunde werden entfernt, weil es in der Realität eine Qual ist, sie als 'Waffe' zu nutzen.
Die Mafia hingegen ist in der Realität ein total dufter Verein, weshalb das Spiel ansich absolut unbedenklich ist...
;D

10.05.2010 16:38 Uhr - Bob
1x
DB-Helfer
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897

Böser Killer.

10.05.2010 17:02 Uhr - gniwerj
PETA ist ein richtiger Freakverein.

Veaganerfreundliche Schokolade geschenkt bekommen, oh Mann ...

Ich kenne solche Öko-Terroristen leider allzu gut und kann nur den Kopf über die schütteln. Absolut militant, stehen den Skins und Islamisten in Sachen Cheauvinismus in nichts nach.



peta ist überflüssig. doppelmoral pur. stimm ich dir zu.

was aber an veganer schoki so werferflich ist möcht ich mal wissen.

und wie du darauf kommst dass skins chauvinistisch sind, würd mich auch mal interessieren. wenn du von skinheadkultur keine ahnung hast, halt dich doch einfach zurück, mh?!;)

10.05.2010 17:36 Uhr - cube VII
@qniwerj

Skinheads werden im allgemeinen als chhauvinistisch bezeichnet weil die meisten anhänger dieser Szene der Meinung sind das sie mit ihren politischen/unpolitichen Ansichten das absolute Non-plus-ultra darstellen aggressiv und übertrieben gegen Andersdenkende agieren (auch mit Gewalt!) und auch wenn sie sich nicht dem Rechtenlager zuzählen meist einen übertriebenen Patriotismus propagieren(z.B. Ich bin stolz auf meine Arbeiterklassenherkunft und alle anderen sind Spiesser und Veräter OI!OI!OI!)
Will damit nicht sagen das alle Skinheads chauvinistische Arschlöcher sind aber leider überwiegt dieser Teil der Szene, leider!
Mal ne Frage bist du Skin oder wie?
Möchte dich ja nicht beleidigen aber Skins sind leider meist so wie es das Klischee sagt und bestetigen dies auch immer wieder und ja ich habe Ahnung von dem Gesamten Skinheadspektrum einge zähle ich sogar zu meinen Freunden!

10.05.2010 18:38 Uhr - Thodde
Wann wird TOMB RAIDER verboten? Da schießt man nämlich in sämtlichen teilen auf allerlei Getier.

Die spinnen doch, diese PETA-Extremisten.

10.05.2010 18:47 Uhr - Critic
10.05.2010 - 12:44 Uhr schrieb demented
Killerhunde gehören eher erschossen als als waffe eingesetzt zu werden ^^


Richtig. Bin direkt dafür, meinetwegen bin ich auch der Schütze.

10.05.2010 18:47 Uhr - Critic
10.05.2010 - 16:38 Uhr schrieb Bob

Böser Killer.


Pottenhässlich. Erschießen.

10.05.2010 18:54 Uhr - Doktor Trask
Nur wenn du dich gleich daneben stellst.

10.05.2010 19:13 Uhr - MAJORI
Als Dankeschön schenkte PETA dem Firmengründer eine Box veganerfreundlicher Schokolade.


Is ja hoffentlich ein Witz jetzt oder?^^

10.05.2010 19:47 Uhr - gniwerj
@ cube VII:

verstehe was du meinst, nur seh' ich das definitiv anders, da es 'ne vielzahl verschiedener ausrichtungen gibt und die ois (ich denke mal, dass du die meintest) nur 'n geringen teil der "szene" ausmachen (lassen wir darüber hinaus die verspackten nazi-skins auf die sich oberarzt wohl bezog mal außen vor, denn die haben tatsächlich mit skinheads im eigentlichen sinn mal garnichts zu tun). gibt wie gesagt noch ne menge abstufungen. sharp (definitiv meine einstellung), redskins, gayskins (wenn du magst, bezeichne mich auch so)und so weiter und sofort. darüber hinaus natürlich auch in der hardcore-kultur (auch wieder meins, haha:)). mir ging's nur darum, dass skinhead hier augenscheinlich mal wieder synonym für nazi verwendet wurde (nicht von dir) und das konnt ich nun wirklich nicht so stehen lassen.

10.05.2010 19:55 Uhr - Chaosritter
Die Ironie an der Sache ist die, das PETA tatsächlich mehr Tiere umbringt, als dass es rettet.

http://de.wikipedia.org/wiki/People_for_the_Ethical_Treatment_of_Animals#Euthanasie_am_Tier.2F_Anthropomorphisierung

Man will also eine bessere Welt schaffen und nimmt sich dabei das göttliche Recht raus zu bestimmen, welches Leben würdig ist und welches nicht. Kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor?

PETA ist nichts anderes, als eine Anlaufstelle für sechzehnjährige Mädchen, Attention Whores und die Weicheier unter den Ökoterroristen, sozusagen die weichgespülte, mediengeile Version der Animal Liberation Front.

http://de.wikipedia.org/wiki/Animal_Liberation_Front

10.05.2010 19:55 Uhr - Flo27
Lasst doch mal die Diskussion über die Kampfhunde; es ist doch völlig egal, wie die sich in echt benehmen, das hier ist und bleibt ein SPIEL! Wenn irgendjemand solche Hunde in echt so benutzt und quält, dann bestimmt nicht wegen einem Computer-Spiel. Das hier ist ganz normale Zensur und hat mit Tierschutz überhaupt nichts zu tun.
Wenn verrottete Leichen und Blutbäder entfernt werden regt sich gleich jeder auf, aber bei einem Foto von einem Hund in einem textbasierten (also grafiklosen) Spiel muss diskutiert werden.

10.05.2010 19:58 Uhr - Chaosritter
Hier noch mal ein wirklich unparteiischer Artikel über PETA.

http://encyclopediadramatica.com/Peta


10.05.2010 20:06 Uhr - Huscheli
Uhm, Pitbulls beispielsweise galten vor ner ganzen Weile (50er Jahre?) als sehr gute Familienhunde in den USA. Just saying...gerade seit die Medien keine andren "bösen" Hunde mehr zu kennen scheinen, mag ich die Viecher irgendwie immer mehr. Die leiden ja auch irgendwie an ner riesigen Menge Urban Legends :D

Naja, dasSpiel zu zensieren ist irgendwie doch leicht bescheuert..."Mafia Wars" klingt jetzt nicht so, als wäre alles ausser die Hunde "ethisch vertretbar" XD

10.05.2010 20:32 Uhr - sloppy
Durch das Entfernen des virtuellen Pit Bulls trägt Zynga nicht mehr dazu bei, dass die Leute glauben, es sei in Ordnung, echte Hunde anzuketten, zu vernachlässigen oder zu misshandeln.


Also ist es vollkommen ok dies mit Löwen und anderem exotischen Getier zu machen?
Geil ich kauf mir morgen nen abgerichteten Puma

10.05.2010 20:50 Uhr - DJ Lebowski
Omg, jetzt mischt sich auch noch PETA mit ein :D:D:D
Bald kommt die Kirche dazu oderso ^^

10.05.2010 21:28 Uhr - heirich
Ich hätte Über Peta gerne einen Kommentar min „Billigen Norconia schrot“ gemacht aber ich lasse es lieber.

10.05.2010 21:33 Uhr - BBFC18
Lasst die Peta doch machen was sie wollen.

Wenn die Spieleentwickler dann mal bisschen tierfreundlicher sein wollen, kann man doch mal den Ein oder anderen Pitbull bei der Entwicklung weglassen, wenn man als Enwickler die freie Entscheidung hat.

Solange man nix vom Staat vorgeschrieben bekommt und somit streng eingeschränkt wird, sondern es von sich aus nach Empfehlungen einer Organisation dafür oder dagegen entscheiden kann, is es doch in Ordnung.

10.05.2010 21:51 Uhr - cube VII
@gniwerj

Oje da hab ich wirklich den falschen erwischt!
Hardcore ist auch definitiv meins!
Mit den OI`s ist das sone Sache da erinner ich mich halt einfach nur zu ungerne an force attack 2007 mit den KBs sehr unschöne Szenerie!
Aber du hast schon Recht man kann nich alle über einen Kamm scheren dafür bietet die Szene wirklich zuviel vielfallt!
Aber eine Frage noch nimms mir bitte nich übel aber ist man als G-Skin nicht tierisch vielen anfeindungen ausgesetzt? So besonders inner HC-Szene da erinner ich mich an aussagen von Roger Mieret die höst unschön waren!
Um mal nur ein Bespiel zu nennen
Dann GNWP und Cheeres!

On Topic: Ich finde es überhaupt nich schlimm das die das mit dem Hund rausgenommen haben nur hätten sie dann auch so Konsequent seien müssen und den anderen Scheiss mit Tieren auch entfernen müssen!
Ach und an die die meinen man müssen bestimmte Hunderassen abballern,ihr seid echt nur armselig ihr Pfeifen!

10.05.2010 22:03 Uhr - Superstumpf
Dass PETA mehr Tiere, unter dem Vorwand sie zu retten, tötet statt zu retten, wird natürlich immer gern verschwiegen.
PETA ist ebenso ein aktivistischer Extremistenverein wie die Green Peace. Solche Vereine gehören verboten.

10.05.2010 22:39 Uhr - Onkelpsycho
Von Kampfhunden zu Skinheads und wieder zurück...

Wann wird nochmal der Kommentar Bereich abgeschafft, damit man die News auch mal ohne dummes Gefasel lesen kann?!?

10.05.2010 22:39 Uhr - executor
Was für Blödsinn, dann aber gerade erst recht die anderen Tiere weiterhin drin zu behalten. Was für ein Alibi-Schnitt. Köstlich!

10.05.2010 23:13 Uhr - Chainworm
10.05.2010 - 20:32 Uhr schrieb sloppy
Also ist es vollkommen ok dies mit Löwen und anderem exotischen Getier zu machen?

Das war auch mein Gedanke. Besonders bei vom aussterben bedrohten Tieren wie Tiger und so müsste Peta doch erst recht austicken. Und dass im Spiel dann massenhaft Menschen ermordet werden ist aber wohl auch irrelevant... Wie damals wo beim Call of Duty 5 bemängelt wurde dass man Hunde abschießen kann.

Ich bin selber Veganer, aber was Peta & co teilweise raushauen ist wirklich lächerlich... Diese Mama kills animals-Spiel hat mir übrigens um ein vielfaches mehr Spaß gemacht als das Originalspiel, genauso wie Seal Hunter. Ganz einfach, weil es SPIELE sind, reine Fiktion zur Unterhaltung und in meinen Augen nicht anders als Filme, Bücher, Opernstücke und und und. Da kommt nichts und niemand im echten Leben zu schaden, das kapieren wohl anscheinend immer noch zu wenige.

Aber über was reg ich mich auf, es wird sich doch sowieso nie was ändern, die Welt ist und bleibt einfach mit Idioten bevölkert. Ich hab meine Hoffnung an die Menschheit schon lange aufgegeben.

11.05.2010 01:26 Uhr - devlin
Gut, dass der kleine Fehler beseitigt wurde - wieso allerdings auch mein Hinweis darauf? Sooo schlimm ist es nun auch nicht, dass man d a s statt d a s s schreibt... ;-)

11.05.2010 07:24 Uhr - KielerKai
10.05.2010 - 18:47 Uhr schrieb Critic
Pottenhässlich. Erschießen.


LOL. Und Amen.

11.05.2010 10:16 Uhr - PaulBearer
So ein Schwachsinn. Wer bei solchen überflüssigen Aktionen diesen hysterischen sogenannten Tierschützern noch Geld spendet, dem ist nicht mehr zu helfen. Wenn ihr Tieren helfen wollt, da gibt es wesentlich bessere Vereine, wo das Geld nicht für dumme Marketing-Gags rausgeworfen wird.

11.05.2010 18:43 Uhr - Blinky
10.05.2010 - 18:47 Uhr schrieb Critic

Pottenhässlich. Erschießen.


Abfall. Sofort erschießen.

12.05.2010 00:08 Uhr - gniwerj
@ CUBE VII:

mensch sei dank ist ja auch die hc-szene sehr vielfältig und mit prollmist wie agnostic front geb ich mich einfach nicht ab. geht an mir genauso vorbei wie der bolloschrott, der hier im pott t.w. angesagt ist und mit hc mal garnix zu tun hat. gibt ja auch noch sympathischen nyhc wie soia oder andere:).

um auch noch mal was zum thema zu schreiben:
ich denk, mensch kann dem typen kein stück verübeln dass er aus "gewissensbissen" die tiere entfernt hat. wär eben nur schön gewesen wenn der anstoß dazu aus ner weniger fragwürdigen richtung gekommen wäre. und den leuten die hier datsächlich der meinung sind es sei legitim, tiere zu prügeln, zu "kampfmaschinen" zu züchten oder sonst wie zu misshandeln - auch wenn ich die kommentare hier für 'ne mehr schlechte als rechte provokation halte - kann ich nur sagen, dass sie mal ihr hirn durchspülen sollten. ihr seid echt ganz kleine toys;).

12.05.2010 10:11 Uhr - Meh
Von Kampfhunden zu Skinheads und wieder zurück...

Wann wird nochmal der Kommentar Bereich abgeschafft, damit man die News auch mal ohne dummes Gefasel lesen kann?!?


Das wäre schön, dann müsste ich auch Kommentare wie den zitierten nicht mehr lesen.

Was wäre das eine Freude.


Zu den Hunden: Die Aussage, dass es an den Hundehaltern liegt, ist ja richtig. Allerdings gilt das gleiche für bspw. Faustfeuerwaffen. Die erschießen von sich aus auch keinen, dennoch möchte ich nicht, dass meine Nachbarn das eine oder andere "Werkzeug" haben.

Die meisten Menschen sind im Zweifel eben unzuverlässig.

Auch finde ich es nicht schlecht, dass gewisse Organisationen eben AUFMERKSAM machen auf Missstände (3 s, neue Rechtschreibung ftl).

Klar mag es manchen Zombie stören aus seiner heilen Welt in die schmutzige, reale Welt befördert zu werden. Das scheint aber offensichtlich notwendig zu sein.

12.05.2010 22:43 Uhr - lars222
Wenn vermeintliche Haustiere wie in diesem Fall Pitbulls als Waffen angepriesen werden, könnte dies für manche Gamer durchaus als Anlass verstanden werden, sich ebenfals einen, bei richtiger Haltung harmlosen, "Kampfhund" zu adoptieren.
Ich halte es keinesfalls für ein Klischee, dass Hunderassen wie zB. Dobermann, Pitbull und auch Schäferhund lediglich in den falschen Händen zu sehr gefährlichen Tieren entwickeln können. So könnten Schläge und agressives Verhalten seitens des Hundehalters dazu führen, dass Menschen verletzt und gar getötet werden.
Ich war selbst einmal Opfer einer Skinhead-Attacke, bei der auch einige sehr agressive Hunde fast zum "Einsatz" kamen. Ich bin mir jedoch sehr sicher, das diese Hunde in anderen Händen nicht zu diesen Waffen mutiert worden wären.
Ich habe auch einige sehr, sehr liebe Hunde der oben genannten Rasse kennengelernt. Sehr liebe und verschmuste Tiere. Ich habe schon Dackel gesehen, die agressiver waren
Also ich begrüße PETAs Arbeit sehr. Auch in diesem kritischen Fall.

14.05.2010 12:11 Uhr - BudoKurt
1x
Gerade weil Pit Bulls durch die ganzen Medien einen zu Unrecht schlechten Ruf haben begrüße ich die Entscheidung von Mafia und das Engagement seitens PETA sehr. Zensur hin, Zensur her. Konsequenter wäre es natürlich gewesen alle Tiere da raus zu nehmen, aber nun gut...

17.05.2010 04:03 Uhr - Zeux
Wenn ich meinem Hund veganische Schokolade gebe, wird der dann zu einem Kampfhund und mir von PETRA weggenommen?

Gut dass da mal was gemacht wurde!!!

03.01.2015 03:27 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
"vegane" Schokolade heisst das...es sei denn, Dein ganzer Kommentar ist sarkastisch gemeint.
Ansonsten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Theobrominvergiftung

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)