SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von VideoRaider

Lost: Details zum erweiterten Serienfinale bekannt gegeben

Ein 12 - 14 minütiger Epilog wartet auf die Fans (Spoilergefahr!)

Kurzer Hinweis: wer die sechste Staffel der Serie noch nicht gesehen hat, sollte genau hier aufhören zu lesen. Wie wir berichteten wird das Lost-Komplettset am 24.August 2010 in den USA erscheinen (eine deutsche Veröffentlichung wird wohl bis zum Ende der Free-TV-Ausstrahlung auf sich warten lassen). Dieses Komplettset wird nicht nur alle Folgen und tonnenweise Bonusmaterial enthalten, sondern auch ein um 12 - 14 Minuten verlängertes Finale. Nun sind über diese Bonusszenen einige Details durchgesickert.
So soll es sich hierbei nicht um zusätzliche Szenen innerhalb des Finales handeln, sondern um eine Art Epilog, der nach dem Ende der Finalfolge drangehängt wird. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird dies nach dem letzten Lost-Titelschriftzug passieren, da die Macher bereits 2005 entschieden, dass die Serie mit Jacks öffnendem Auge beginnen und mit seinem schließenden Auge enden solle (eine Idee, die noch von J.J. Abrams stammte). Der Epilog wird von Hurleys Jahren als Hüter der Insel handeln, dies bestätigte Darsteller Michael Emmerson.
"For those people that want to pony up and buy the complete Lost series, there is a bonus feature, which is…you could call it an epilogue. A lost scene. It’s a lot. It’s 12 or 14 minutes that opens a window onto that gap of unknown time between Hurley becoming number one and the end of the series. It’s self-contained, although it’s a rich period in the show’s mythology that ‘s never been explored, so who knows what will come of it."
Sollte es weitere Details geben, so werden wir darüber berichten.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im Bruchteil einer Sekunde gerät ihr Leben aus den Fugen: Ein Passagierflugzeug stürzt im Pazifik auf eine einsame Insel. 48 Menschen überleben den Absturz, doch jede Hoffnung auf Rettung erweist sich als Illusion. Jeder von ihnen hat etwas zu verbergen, jeder eine dunkle Vergangenheit. Doch das gefährlichste Geheimnis birgt die Insel selbst! (The Walt Disney Company Germany / Touchstone)

Kommentare

27.05.2010 10:33 Uhr - Operator
Die Box wird sowas von importiert!

Ich kann und will einfach nicht auf eine deutsche Veröffentlichung warten ;).

Aber was anderes: Das ist also das sagenumwobene Box-Set, das vorab verhüllt wurde, weil es sonst das Serienfinale spoilern würde?

Also ich kann da jetzt nichts erkennen, was in irgendeiner Weise etwas verraten würde.

27.05.2010 10:34 Uhr - DerAlucard
Da freut sich doch das Fanherz =)

27.05.2010 11:08 Uhr - Walken
Tolle Box! Aber erst muss ich noch das Finale verdauen, bevor ich mich freuen kann. :(

27.05.2010 11:10 Uhr - Roughale
Leider wird die BD Region A sein, das wär ein Ausschlusskriterium für mich, aber vielleicht sieht die UK Box ähnlich aus... Aber vielleich steht ja nicht nur beim herausgebenden Studio "ABC" *lol*

Den Spoilereffekt kann ich auch nicht erkennen, aber noch scheint nicht klar zu sein, ob das das endgültige Aussehen ist, zumindestens wird das nicht nur bei uns im Forum diskuttiert, es gilt anscheinend immer erst als Fakt, wenn amazon.com das Bild verwendet^^ ...check... nope, immer noch die Box als Christo Kunstwerk...

27.05.2010 12:15 Uhr - Venga
Nach diesem hingerotzen "Finale" und dieser gesamten furchtbaren 6. Staffel kann ich es echt nicht verstehen, warum man sich den ganzen unausgegorenen Müll noch mal auf DVD geben sollte. Noch mal die ganze Serie ansehen, wenn man schon weiß, dass am Ende eh.... Okay, ich "verrate" mal nichts. Wobei es ja auch eigentlich nichts zu verraten gibt. ;-)

27.05.2010 12:30 Uhr -
27.05.2010 - 11:10 Uhr schrieb Roughale
Den Spoilereffekt kann ich auch nicht erkennen...

Bezieht sich doch auf die Info, dass Hurley der neue Wächter ist.

It’s 12 or 14 minutes that opens a window onto that gap of unknown time between Hurley becoming number one and the end of the series


27.05.2010 12:51 Uhr - Roughale
27.05.2010 - 12:30 Uhr schrieb FiesesterHATERofALL
27.05.2010 - 11:10 Uhr schrieb Roughale
Den Spoilereffekt kann ich auch nicht erkennen...

Bezieht sich doch auf die Info, dass Hurley der neue Wächter ist.

It’s 12 or 14 minutes that opens a window onto that gap of unknown time between Hurley becoming number one and the end of the series



Ich meinte den Spoilerbezug der Box, der vorher so stark betont worden ist, auf den sich auch Operator bezog, waer wohl nicht deutlich genug formuliert ;-)

@Venga: Warum trollst du dann hier rum? *facepalm!

27.05.2010 13:38 Uhr - larry
Ich muss VENGA leider recht geben! Aber nicht in diesem, seinem Ton...
Zu viele Fragen,zu wenig Antworten! Aber vielleicht war meine Erwartungshaltung schlicht zu gross! Dennoch war (ist) es eine sehr interessante, Wegweisende Serie auf Kinoniveau mit grossartigen Darstellern!

Und Hand aufs Herz: Welche Serie verfügt schon über ein restlos zufrieden stellendes Ende?

Die Box wird dennoch importiert!

27.05.2010 13:51 Uhr - cimiki
@larry

Und Hand aufs Herz: Welche Serie verfügt schon über ein restlos zufrieden stellendes Ende?

Das "Finale" von Scrubs fand ich äußerst gelungen, wenn auch ein wenig auf die Tränendrüse drückend.
Leider ist das Ende der achten Staffel mit dem Ausstieg Zach Braffs nicht das Ende der Serie geworden. Stattdessen gibt's noch eine neunte, in der die neuen Assistenzärzte aus der achten zu Hauptfiguren gemacht werden *kopfschüttel*

Noch ein schönes Beispiel ist Dawsons Creek gewesen.


27.05.2010 14:25 Uhr - Creeds
Und Hand aufs Herz: Welche Serie verfügt schon über ein restlos zufrieden stellendes Ende?

Six Feet Under! Der ultimative Serienabschluss. Besser kann man eine Serie nicht enden lassen.

Das Finale von Scrubs fand ich äußerst gelungen, wenn auch ein wenig auf die Tränendrüse drückend.

Das Scrubs-Finale fand ich überraschend lahmarschig. Die Szene mit JD vor der Leinwand ist ganz gelungen, der Rest einfach nur müde.

27.05.2010 14:27 Uhr - larry
@ cimiki

Ja, da hast Du sicher recht!
Allerdings schlagen die von Dir erwähnten Serien sicherlich nicht in die gleiche Kerbe wie LOST! Die Essenz Deiner Beispiele ist sicherlich nicht Mistery und Abenteuer, bei der in jeder Folge neue Fragen auftauchen. Auch scheint mir die Erwartungshaltung bei SCRUBS und DAWSONS CREEK aus Sicht des Zuschauers eine andere zu sein.
Aber grundsätzlich hast Du recht, diese Enden wahren zumindest sehr befriedigend! Und ja: In Sachen SCRUBS schüttle ich mein Köpfchen wacker mit! Ich verstehe es auch nicht so recht....

27.05.2010 14:40 Uhr - larry
@ CREEDS

Absolut! Das Paradebeispiel eines gelungenen Endes! Aber wie oben erwähnt: Weder das gleiche Genre noch die gleichen Erwartungen! Bei einer Serie wie LOST erwartet man einfach gewisse Lösungen oder Antworten die sich im Verlaufe der Staffeln ergeben haben, dies macht doch unter anderem auch der Reiz dieses Genres aus!

27.05.2010 14:48 Uhr - Creeds
@ Larry

So viele Serien gibt es meines Erachtens gar nicht, die mit LOST vergleichbar wären. Akte X, Alias,...vielleicht noch Twin Peaks - wobei das ja jenseits des normalen Menschverstandes operierte und der Zuschauer über weite Strecken eh nicht wusste, was er sich da eigentlich reinzieht.

Anonsten sind viele Spannugs-Serien ja oftmals weniger an einer großen übergreifenden Story interessiert, sondern widmen sich lieber innerhalb der Folge gern mal dem Tagesgeschehen (was Alias letztlich das Genick gebrochen hat, weil man da zu Beginn der 4. Staffel einfach mal den Kurs wechselte und vom großen Mysterium (Rambaldi) abließ).

27.05.2010 14:59 Uhr - prowler
1x
Achtung SPOILER:

Für mich eine etwas enttäuschende Nachricht.
Nicht, dass mir das Finale nicht gefiel...es war sehr gut..und das Ende passt einfach.
Und auch mich interessieren die Jahre in denen Hurley (und Ben) die Insel bewachten.
Aber ich habe gehofft dass soviele ungelöste Fragen geklärt werden....in dieser Hinsicht hat mich LOST tatsächlich enttäuscht.
Das fängt mit Walt an (Vögel), geht weiter mit der Frage was Locke eigentlich bei seiner ersten Begegnung mit dem Rauchmonster sah und hört noch lange nicht bei dem seltsamen Verhalten des Mannes auf, der Claire die Flugtickets gab.
Auch keinerlei Erklärung zu Miles besonderer Fähigkeit...den genauen Zweck der Tierexperimente (wieso die Haie? Die Eisbären sind ja klar geworden...)...wie der Leuchtturm genau funktioniert (wieso konnte man damit z.B. in Jacks Haus sehen?)
Ich könnte das endlos fortsetzen, was ja auch aufzeigt wie begeistert ich von der Serie war.
Auch am Ende bleibt die Erkenntnis es mit der besten Serie überhaupt zu tun gehabt zu haben, aber die offenen Fragen...die wurmen mich.
Grade weil man jahrelang die wildesten Theorien hatte...

27.05.2010 15:31 Uhr - Roughale
Der Pubnkt ist halt, dass die Serie aus dem Zwiespalt zwischen Technik (science) und Glaube (faith) bestand, nur dass man nicht eindeutig erkennen konnte, wie sehr sie sich in die Glaubensrichtung neigte. Ausserdem wurde (zu?) viel dazugedichtet, was ursprünglich nicht geplant war (es sollte nur eigentlich eine Staffel geben - dann kam der extreme Erfolg "dazwischen"^^). Diese "Bonus" Handlungsstränge liessen den Fragenkatalog regelrecht explodieren und bauten die Erwartungshaltung für viele eventuell falsch auf und spalteten das Fanlager in Gläubige und Wissenschaftler auf - die Wissenschaftler meckern nun und die "Gläubigen" sind zufrieden - ich pendle etwas dazwischen, habe mich aber der neigung leicht angepasst - ergibt das einen Sinn? Wenn nicht, fragt doch, ich werde aber sehen, ob ich die Fragen beantworte - ganz im Lost Sinne *LOL*

27.05.2010 16:36 Uhr - Chaosritter
Meh, für mich hat Lost nach der ersten Staffel massiv an Reiz verloren. Könnte auch damit zusammenhängen, dass ich es auf Pro7 gesehen hab und die ein halbes Jahr mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel gewartet haben.

27.05.2010 18:52 Uhr - larry
@ CREEDS

In der Tat sind vergleichbare Serien sehr schwer zu finden! Ich werte diese Tatsache allerdings eher positiv! Zu viele "Nachahmungsverbrechen" wie SUPERNATURAL, sind die Folge! Meine Meinung.

Bei den X-Akten wahren die Folgen meist in sich abgeschlossen, der Rote Faden der -für mich besten Misteryserie bis heute- definierte sich durch das Mysterium vom verschwinden (Entführung) von Mulders Schwester und die Schwangerschaft/Krebsleiden von Scully! Aufgelockert durch diverse Folgen, die sich mit spezifischen Lokalkoloriten Mythen und Legenden befassten wie zum Beispiel: DER TEUFEL VON JERSEY in der -glaube ich- ersten Staffel! Diese Verschmelzung von Aberglaube und Filmischer Realität in Verbindung mit 90iger Jahre Hochglanz Serienschaffens liess diese Serie zum absolutem Kult aufsteigen! Eine Eigenschaft die heutige, ähnlich strukturierte Serien in meinen Augen grösstenteils vermissen lässt. FRINGE überträgt diese Thematik- im Sinne von Wissenschaft ohne humanitäre Grenzen- meiner Ansicht nach am besten und ist der nächste, logische Schritt in diese (Serien)-Richtung!
Punkto ALIAS -und wieder ist es J.J ABRAMS- gebe ich Dir absolut recht! Man hätte bei ROMBALDI bleiben sollen....!

27.05.2010 19:05 Uhr - Kinny
die box hol ich mir auf jeden fall. ob die blu ray mit einem region code belegt wird ist gar nicht mal so klar.
die meisten blu rays aus den states sind eh "codefree".

am besten ich hol mir mehrere boxen. die werden sicherlich einen extremen sammlerwert haben.

also am besten jetzt schon vorbestellen.

27.05.2010 19:13 Uhr - Creeds
In der Tat sind vergleichbare Serien sehr schwer zu finden! Ich werte diese Tatsache allerdings eher positiv! Zu viele Nachahmungsverbrechen wie SUPERNATURAL, sind die Folge! Meine Meinung.


Genau. Der Mangel an vergleichbaren Serien unterstreicht für mich auch die Klasse und Innovativität von LOST. Dass sich US-Shows mehr und mehr in lange Spielfilme verwandeln lässt sich ja schon länger beobachten - die LOST-Macher haben dies jedoch auf die Spitze getrieben und perfektioniert.

27.05.2010 19:35 Uhr - Superstumpf
Das Ende von LOST ist jetzt schon ein moderner TV-Klassiker. Mir hat es sehr gefallen (und viele Tränen sind geflossen).
Ich hoffe die Box kommt ohne große Veränderungen auch hier raus.

27.05.2010 20:16 Uhr - marx1201
@Creeds
Das Six Feet Under Finale war echt mein bisheriges Serienhighlight! Da stimmte einfach alles und es war auch irgendwie die logische Konsequenz. Oh man, ich hab ja selten Pippi in den Augen, aber da war es fast soweit! :D

Das Sopranos-Finale war auch recht ungewöhnlich, aber gut. Ich dacht' zuerst, ich hätte mich auf meine Fernbedienung gesetzt!
Fall's jemand das Jimmy Kimmel-Lost-Special nach dem Finale gesehen hat, mit den "alternativen" Enden, da war auch das Sopranao-Ende für Lost mit dabei :D

Das Seinfeld-Finale war auch sehr gut. Sehr cool fand ich auch, das das erste Gespräch der ersten Episode, gleichzeitig das letzte in der Final-Folge ist, ähnlich wie Jacks Auge!

@powler
Ich fand's gerade gut, dass man nicht auf Teufel komm raus alles versucht hat zu erklären. Damit haben schon ganze andere Leute Mythen kaputt gemacht. Ich denk nur an die "Erklärung" der Macht in Episode 1. Da könnt ich heut noch brechen.
Manche Dinge sind einfach besser wenn sie nicht klar sind! Find auch deshalb bspw. den Directors Cut von Donnie Darko nicht so gut wie die Kinofassung, da dort mehr Raum zum interpretieren ist.
Gerade bei Lost macht's ja Spaß zu Mutmaßen , obwohl ich das mit Walt und den Vögeln auch gern gewusst hätte!

27.05.2010 20:23 Uhr - Creeds
@marx1201

Sopranos für mich auch ganz weit oben. Auch da seh ich das Ende als logische Konsequenz, schließlich hat diese Serie die meisten ihre Themen nie offen artikuliert. Und auch am Ende wird es dem Zuschauer überlassen, diesen harten Schnitt zu bewerten und einzuorden. Insofern passt das Finale wie die Faust aufs Auge.
Für mich liegt die Antwort übrigens in einer kleinen Kamerafahrt, kurz bevor Meadow zur Tür hereinkommt ... aber da ist der Interpretationsspielraum noch um einiges Größer als bei LOST ;)

27.05.2010 20:24 Uhr - guilstein
Oh mein GOTT - tschuldigung, sollte natürlich heißen:

Oh mein LOST, Venga wie kannst du nur so eine Ketzerei begehen und der Weisheit letzter Schluss, dieses epische Meisterwerk, was hier zur Ersatzreligion hochstilisiert wird auch nur eine Sekunde in Frage stellen?

@Roughale

Andere Meinungen sind immer noch nicht so dein Ding, oder? Aber Kritiker sind ja eh alles nur Trolle.

27.05.2010 21:25 Uhr - ichmir
Beng, autsch.
XD
Na ja Lost mag man oder halt nicht...

27.05.2010 21:25 Uhr - prowler
Wer Kritik an etwas übt sollte auch zumindest einiges davon gesehen haben und keine minimalen Bruchstücke...

Jemand der dann unter seiner Brücke rauskommt um Sachen zu attackieren die er nicht kennt ist ein was?

Genau...

27.05.2010 21:27 Uhr - ichmir
Obdachlos...

27.05.2010 22:33 Uhr - Kristallregen
Emerson mit einem "m" - Artikel Fehler

28.05.2010 07:12 Uhr - KielerKai
Großartige Serie mit tollem Finale. Ich werd' sie vermissen...
Und freu mich auf die Box! ^__^

28.05.2010 17:51 Uhr - Roughale
27.05.2010 - 20:24 Uhr schrieb guilstein
@Roughale

Andere Meinungen sind immer noch nicht so dein Ding, oder? Aber Kritiker sind ja eh alles nur Trolle.


Ach, mein Stalker... whatever!

29.05.2010 20:16 Uhr - Dreggsao
1x
bester Kommentar bisher zum LOST-Ende: "Hätte es mal besser der Hund alles geträumt"

31.05.2010 02:38 Uhr - 573f4n
@Dreggsao

Da gibts mittlerweile sogar das passende Alternative Ende dazu (ACHTUNG: ist trotzdem Spoiler für Finale):
http://www.youtube.com/watch?v=rK8g5yM67HY


01.06.2010 19:09 Uhr - n8schicht
1x
31.05.2010 - 02:38 Uhr schrieb 573f4n
@Dreggsao

Da gibts mittlerweile sogar das passende Alternative Ende dazu (ACHTUNG: ist trotzdem Spoiler für Finale):
http://www.youtube.com/watch?v=rK8g5yM67HY


LÖL, wie cool ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)