SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Das Ding aus einer anderen Welt ungekürzt im Free-TV

John Carpenters Horrorklassiker trotz Indizierung uncut

Nachdem Das Vierte in den letzten Monaten schon öfters John Carpenters Remake zu Das Ding aus einer anderen Welt gezeigt hat, wurde der Film am Sonntag dem 12.11.2006 erstmals von kabel eins ausgestrahlt. Das Besondere an der Ausstrahlung des Filmes war, dass er trotz der Indizierung ungekürzt gezeigt worden ist. Auf Anfrage bei kabel eins wurde bestätigt, dass man eine Sondergenehmigung der FSF eingeholt hat um ihn in ungekürzter Form über den Bildschirm flimmern zu lassen.

Hier noch einmal der genaue Wortlaut von der kabel eins E-Mail: Nach Rücksprache mit unserem Jungenschutzbeauftragten können wir Ihnen Folgendes mitteilen. Bei der von uns ausgestrahlten Version des Films "Das Ding aus einer anderen Welt" handelte es sich zwar um die ungeschnittene Fassung - da kabel eins für die Ausstrahlung über eine Sondergenehmigung der FSF ("Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen") verfügt, war es dem Sender gestattet, diese Fassung zu zeigen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im Winter 1982 entdeckt ein zwölfköpfiges Wissenschaftlerteam in einer entlegenen Forschungsstation am Südpol einen Außerirdischen, der über 100.000 Jahre im Schnee begraben war. Als er aufgetaut ist, tritt der Alien in immer wieder neuer Gestalt auf, verbreitet Panik unter den Forschern und wird schließlich einer von ihnen... (Universal Pictures)

Mehr zu: Das Ding aus einer anderen Welt (OT: Thing, The, 1982)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen April 2022
Evil Dead: The Game erhielt nun doch unzensiert eine USK-Freigabe
Ted und Ted 2 kommen erstmals in den Extended Versionen nach Deutschland
Death Wish II: US-UHD-Premiere mit Unrated Version & Extended TV-Version
Hostel 2 bleibt nach Aufhebung der Beschlagnahme indiziert
Redo of Healer - FSK gibt Folge 2 nur stark zensiert frei
Alle Neuheiten hier

Kommentare

14.11.2006 14:38 Uhr - Jim
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
Schick, ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung wenn man sich für sowas ne Extragenehmigung holt bzw. es zumindest versucht. Löblich.

14.11.2006 14:52 Uhr - Once
SB.com-Autor
User-Level von Once 18
Erfahrungspunkte von Once 6.933
Hätten die sowas nicht früher bekannt geben können :/
Bin von ausgegangen ist geschnitten und somit nicht geguckt

14.11.2006 15:01 Uhr - Robocop2
Na sowas ist doch echt geil, oder?! Und das sogar vor 23 Uhr von normalerweise nur Filme ab 16 gezeigt werden dürfen. Klasse Kabel 1, da könnten andere Sender sich mal ein Beispiel dran nehmen!!!

14.11.2006 15:13 Uhr - Distefano
wozu denn noch indiziern....?????????

14.11.2006 15:16 Uhr - Rohrkrepierer
Das denke ich mir auch. So willkommen es einem Fan dieses wirklich großartigen Films ist, daß er ungeschnitten im Fernsehen genossen werden konnte, so sehr frage ich mich nun warum es ein Jugendschutzgesetz - von dem ich an sich sehr viel hlte - überhaupt noch gibt.

14.11.2006 15:31 Uhr - Scat
SB.com-Autor
User-Level von Scat 13
Erfahrungspunkte von Scat 2.936
Warum das Gute in Frage stellen?

Der Film lief nach 22 Uhr und so ist meiner Meinung nach immer noch ausreichend Jugendschutz gegeben.

14.11.2006 15:40 Uhr - Rohrkrepierer
Wohl wahr, wir alle wissen ja, daß unsere Jugenlichen, die wohl die gefährdetste Gruppe für überzogene, unreflektierte Gewaltdarstellung (die im Falle "Thing" aber nicht zu trifft)ausmachen, immer brav um zehn im Bettchen und damit weg vom Fernseher sind...

14.11.2006 15:42 Uhr -
Na da hoff ich doch, dass sich Kabel 1 noch mehr Sondergenehmigungen für diverse Filme besorgt.
Kabel 1 ist zurecht mein deutscher Lieblingssender.

14.11.2006 15:44 Uhr - Scat
SB.com-Autor
User-Level von Scat 13
Erfahrungspunkte von Scat 2.936
Wohl sauer das du die Ausstrahlung verpaßt hast oder was... Dachte schon fast es könnte einmal ordentlicher Gesprächsstoff entstehen.

14.11.2006 15:53 Uhr - Scat
SB.com-Autor
User-Level von Scat 13
Erfahrungspunkte von Scat 2.936
Also nochmal höflicher ^^: Kabel 1 hatte sich ja nicht einfach hinweggesetzt und den Film unrechtmäßig ungekürzt gezeigt. In diesem Fall wäre eine In-Frage-Stellung eventuell angebracht gewesesen. Aber der Film wurde von der FSF freigegeben. Diese Einrichtung steht ebenfalls für den Jugendschutz. Und wenn diese eine Genehmigung für den Sender gibt...

14.11.2006 15:55 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 6
Erfahrungspunkte von Jansen82 523
ich finde das garnicht so specktakulär, schliesslich wurde der Film schonmal vor einigen Jahren ungeschnitten bei nächtlicher Wiederhohlung auf rtl 2 gezeigt. Hab due Aufnahme noch und war alles drin.

14.11.2006 15:58 Uhr - Distefano
das is ja klar..aber..wenn sich ein sender für nen indizierten film einfach ne sondergenehmigung besorgt..was nützt da da die indizierung?????? oO
sie werden zwar nicht für jeden film ne genehmigung bekommen..aber da grübelt man doch schon mal drüber nach oder?? ich mein jugendlicher von 12 jahren hat mit sicherheit gestern seinen videorecorder hangehabt... und zack hat er nen indizierten film von dem er nihct mal wissen sollte das es ihn in der form gibt...ohne probleme

14.11.2006 16:01 Uhr - Scat
SB.com-Autor
User-Level von Scat 13
Erfahrungspunkte von Scat 2.936

14.11.2006 16:01 Uhr - Scat
SB.com-Autor
User-Level von Scat 13
Erfahrungspunkte von Scat 2.936
Zum Thema "Nutzen der Indizierung": Die gibts durch die neuen Freigaben sowieso nicht mehr, von daher...

14.11.2006 16:03 Uhr - Distefano
ah ok.. und dann warten man 25 jahre bis das für nen film ausläuft und dann is er quasie wieder frei oder jemand sagt ..bitte verlängern..oder wie jetzt

14.11.2006 16:14 Uhr - Robocop2
Na dann kann sich der 12 jährige doch freuen. Ich selber hab den Film damals auch mit 12 gesehen, zusammen mit meiner ganzen Familie und hab keine Schäden davon getragen. meine Eltern waren halt der Meinung ich wäre reif genug und sie hatten auch recht.

Abgesehen davon gibt es für einen 12 jährigen sicher mehr gefahren als "Das Ding" (Der in anderen Ländern übrigens teilweise sogar ab 12 oder 16 freigegeben ist), wie z.B. Zigaretten, die er an jedem Automaten problemlos rauslassen kann. 22 Uhr ist, wie oben schon gesagt, Jugendschutz genug und wenn die Eltern nicht wollen das die Kinder diesen "bösen" Film im TV sehen können sie ja immer noch den Fernseher wegnehmen, den Strom abschalten, ect.

Ach ja, kennt ihr den Sender Xstream? Den kann jeder mit einer normalen Schüssel empfangen und dort laufen den ganzen Tag rund um die Uhr Hardcore Pornosachen unverschlüsselt. Und ihr regt euch über "Das Ding" auf, ich sag nur LLLLOOOOOOOLLLLLL!!!

14.11.2006 16:41 Uhr - Distefano
aufregen tun wir uns nicht...ich persönlich finde diesen jugendschutz gerade einfach nur lächerlich

14.11.2006 16:57 Uhr - Rohrkrepierer
so Herr robocop2 (ein Plagiat, also so was...)
Es ist natürlich sehr schön für Dich, daß Du harter Hund diesen doch recht düsteren und bluigen Film schon mit zwölf sehen durftest. Auch daß Deine Eltern ihre Hand dabei schützend über Dich gehalten habe ist sehr erfreulich - und das meine ich ganz im Ernst!
Jetzt möchte ich zwar keine Diskussion über unsere Gesellschaft lostreten, aber Dein Vorschlag, die Eltern mögen doch zusehends dafür Sorge tragen ihren Kindern nur ausgewählte Inhalte zugänglich zu machen entbehrt nunmal einer realistischen Einschätzung eines Großteils angesprochener Gesellschaftsteile.

Wer ein sogenanntes intaktes Elternhaus hinter sich und seiner Entwicklung weiß, genießt heutzutage schon ein hohes Maß an Luxus - leider.

Ich selbst bin froh, daß ich in jungem Alter nicht alles konsumieren durfte, was ich hätte können - denn einige, heutzutage betrachtet harmlose Inhalte konnten mir im Kindesalter durchaus Alpträume bescheren - wenn es bei Dir nicht so war, berechtigt Dich das nicht, von Dir sofort auf alle anderen zu schließen.

Und Deine angesprochenen Fälle den Zigarettenkonsum und die Zugänglichkeit von Hardcorepornographie betreffend sind natürlich ein massives Problem, aber nicht Teil der aktuellen Diskussion zum Thema "the Thing".

14.11.2006 17:02 Uhr - Distefano
hmm..da hast du wirklich recht..^^

14.11.2006 17:08 Uhr -
Also ich glaube nicht, daß die FSF eine Sondergenehmigung erteilt hat. Der Film wurde gerade diesen Monat wieder "neu" auf den Index gesetzt. Wahrscheinlich gab es die Genehmigung nur für die 16-er Kinofassung, die ja auch nicht so stark gekürzt ist. Vielleicht ein falsches Master verwendet und jetzt versucht man den Schaden zu mindern, bevor es noch eine Anzeige gibt. Nach dem neuen JuschG gibt es keine Sondergenehmigungen mehr für indizierte Fassungen. Vielleicht stammt die Sondergenehmigung noch von vor 2003.

14.11.2006 17:20 Uhr - Distefano
wenn sie das nicht getan hat würde kabel 1 eine strafe erwarten... den pro 7 hat wegen sowas auch schon probleme gahbt.. siehe hier...http://www.epd.de/medien/medien_index_12351.html

14.11.2006 18:18 Uhr -
@filmmaniac:
wurde die erst kürzlich erschienene Kauf-DVD auf den Index wegen gleichen Inhalts eines indizierten Mediums gesetzt oder der Film an sich? Denn da besteht ein kleiner aber feiner Unterschied.
Vorallem warum sollte man diesen Film nicht um einer FSK16 Sendezeit senden, wenn er damals im Kino ungekürzt auch ab 16 Jahren freigegeben wurde?
Außerdem: Welches Kind sitzt Sonntags(!) nach 22Uhr noch vor der Glotze? Und das mit dem Videorecorder ist für mich kein Argument, da keiner sich eine gekürzte Fassung aufnehmen will. Wusste ja niemand dass das die ungekürzte Version ist.
Aber naja, als Besitzer der ungekürzten DVD solls mir egal sein.

14.11.2006 18:29 Uhr -
Der Film wurde wegen inhaltsgleichheit mit der alten VHS-Fassung wieder auf den Index gesetzt. Und für indizierte filme gibt es halt keine Sondergenehmigung mehr, sonst wäre z.B. Arte der 1. Sender der sich diese für "Suspiria" geholt hätte. Es dürfen nicht einmal mehr "normale" FSK 18 filme vor 23.00 gesendet werden (siehe Schnittbericht zu Freddy vs. jason).Da ist garantiert was schiefgelaufen.

14.11.2006 18:36 Uhr - Distefano
hä?? is das nicht ein wiederspruch???? für indizierte filme gibt es keine sondergenehmigung?? warum hat the thing denn eine bekommen laut kabel 1?? das ist doch völlig hol oder nicht???

14.11.2006 18:41 Uhr - Distefano
da gibt es einige die um die uhrzeit vor der glotze sitzen..wenn du das nicht glaubst bist du verdammt ignorant..kinder sind dafür bekannt das genau nicht das tun was die eltern wollen..du warst doch selbst mal kind..du solltest es doch wissen... oder hast nihct alle tricks versucht um an das zu kommen was du willst????

14.11.2006 19:14 Uhr - n0rther
un ich verpasse den ... ney !!

zu dem thema fragwürdiger jugendschutz:
manche leute regen sich auch über alles auf o0
dass der jugendschutz sehr oft sehr fragwürdig erscheint is mir klar (der soldat james ryan oder alien 4 uncut = FS16 o0!) aber sich darüber aufzuregen is wirklich mal unnötig

seit jeher wird hier alles und jedem vorgeschrieben welchen grad an gewaltdarstellung man (selbst als erwachsener) konsumieren sollte/darf/was weiß ich.
wenn diese grenze hier und da mal abgesenkt wird und sich dann tatsächlich manche drüber aufregen dann hat diese ganze jahrelange bevorzugung wohl schon spuren hinterlassen
sicherlich sollte man aufpassen dass unter 18jährige nicht jeden "mist" konsumieren aber die uncut version von "das ding" um öffentlichen tv auszustrahlen ist nun wirklich keine tat die man tadeln muss -.- (zumind. nicht wenn man die uhrzeit der ausstrahlung berücksichtigt denn die härtesten szenen kommen laut schnittbericht im film ohnehin gegen ende vor und zu diesem zeitpunkt müsste es wirklich schon recht spät gewesen sein)
und wenn eltern ihren kindern videorekorder überlassen bzw ihnen die möglichkeit enräumen filme die um sonstn was für eine zeit im tv laufen aufzunhemen und das dann nichtmal zu kontrollieren dann ist das zwar recht bedenklich aber ich denke/hoffe dass das nicht gerade die regel ist)
also sollte man es nicht so eng sehen wenn einmal ein film im tv uncut läuft (trotz indizierung)

ich jedenfalls ärger mir grad was weg dass ich die gelegenheit unbewusst nicht ergriffen habe den film erstmalig und dann auch noch uncut + kostenlos im tv zu schauen

mfG n0rther

14.11.2006 19:33 Uhr - rammmses
verdammt! mist! ich hab überlegt mir den film endlich mal anzusehen, aber dann dachte ich mir; ach nee, nach "suspiria" nicht noch so eine verstümmelte tv-fassung....

[*hoffen auf wiederholung*]

14.11.2006 19:46 Uhr -
Also ich hab die Tv Spielfilm, da steht meistens drin wenn ein Film geschnitten ist, immer ganz unten schreiben die dann sowas wie leider um soviel sekunden/minuten gekürzt, aber halt nicht bei jedem Film und bei The Thing ist mir jetzt aufgefallen das unten stand: heftige Kost, nur für sehr stabile Mägen !!!
aber nichts von gekürtz, da hab ich halt mal den Versuch geschnappt und war erfreut den film uncut sehen zu können :-)

15.11.2006 00:16 Uhr -
Ich habe nie verstanden wieso der Film indiziert worden ist. So wie ich die US-R kenne und mich dunkel an das deutsche Video damals erinnere war der ja uncut. In der Fassung hätte man ihn ruhig ab 16 freigeben können. Die deutsche 16ner "Slither" entspricht auch der US-R und die ist IMO viel blutiger (okay, es ist halt komisch gemacht) als "Das Ding...". IMO sollte MCA den vielleicht mal der FSK zur Neuprüfung vorlegen. Würde bestimmt eine 16ner bekommen.

15.11.2006 00:22 Uhr - Robocop2
Irgendwer oben hat geschrieben, dass die jahrelange Bevormundung bei Einigen anscheinend deutliche Spuren hinterlassen hat.

Dem kann ich nur zustimmen und muss das auch in anderen Foren immer wieder feststellen. Nur weil ein paar Hansel beschlossen haben, dass dieser Film nun indiziert ist, heißt das für einige automatisch, dass die meisten Minderjährigen beim Betrachten nun psychische Schäden bekommen würden.

Nun, in Frankreich laufen Filme wie "Die Geisterstadt der Zombies" oder "Cannibal Holocaust" ungeschnitten ab 16 im Free TV. Oder ein Film wie "Braindead" ist dort ab 12 freigegeben. In Holland ist die höchste Altersfreigabe für Filme ab 16. In Spanien oder Italien laufen im Free TV Hardcorepornofilme (Und manche Sender kann man sogar hier empfangen). Na merkt ihr was?


15.11.2006 00:24 Uhr - Robocop2
@Tank the Hatchet: "Das Ding" hatte bei der DVD Veröffentlichung eine Neuprüfung und die FSK hat in diesmal garnicht freigegeben. Deshalb hat die DVD ja auch eine SPIO/JK Freigabe, während das alte uncut Tape ein FSK 18 hatte.

15.11.2006 01:57 Uhr - marioT
Hallo ersma,so verwunderlich ist es ja nicht das K1 angeblich eine Ausnahmegenehmigung für die ausstrahlung der uncut Version bekommen hat.Da die wirklich krassen Effecte ja keine plakative Gewalt gegen Menschen zeigen und es sich ja fast ausschlieslich um phantasie creature FX handelt auch wen diese ziemlich Eklig und schleimig umgesetzt wurden.Die Jugend gefährdung geht ja ehr von dieser negativen dunklen no chance for anybody Grundstimmung aus die ja den ganzen Film durchzieht.

15.11.2006 02:06 Uhr - marioT
Da hätte es ein Film wie "Das Ende" von Carpenter schon schwerer,weil dort gewallt von Menschen gegen Menschen gezeigt wird .Und dumme Kiddies die den Film sehen sich denken könnten "Geil,ne Gang die Bullen platt macht wie cool".

15.11.2006 09:32 Uhr - Robocop2
Und der is inzwischen Uncut ab 16 freigegeben.

15.11.2006 09:39 Uhr - Rohrkrepierer
Zitat:
15.11.2006 - 00:22 Uhr schrieb robocop2
-Irgendwer oben hat geschrieben, dass die jahrelange -Bevormundung bei Einigen anscheinend deutliche Spuren -hinterlassen hat.

-Dem kann ich nur zustimmen und muss das auch in -anderen Foren immer wieder feststellen. Nur weil ein -paar Hansel beschlossen haben, dass dieser Film nun -indiziert ist, heißt das für einige automatisch, dass -die meisten Minderjährigen beim Betrachten nun -psychische Schäden bekommen würden.

-[...]

Ich für meinen Teil denke das nicht. Ich warte immer noch auf verläßliche Langzeitstudien zum Thema medienprovozierte Gewalt durch Jugendliche.

Aber:
Was nunmal als Gesetz festgeschrieben steht, sollte unmal in einem Rechtsstaat auch Gültigkeit haben - ohne Ausnahme. Sonst könnten wir uns ja unsere Gesetzeswerke gleich in die Haare schmieren - wie so oft: es geht ums Prinzip!

15.11.2006 17:24 Uhr - motör
Zitat robocop2:
"Das Ding" hatte bei der DVD Veröffentlichung eine Neuprüfung und die FSK hat in diesmal garnicht freigegeben. Deshalb hat die DVD ja auch eine SPIO/JK Freigabe, während das alte uncut Tape ein FSK 18 hatte.

Das Ding wurde nicht von der FSK anlässlich der DVD Veröffentlichung neu geprüft, die FSK prüft nämlich keine indizierten Filme. Also bevor man Schwachsinn schreibt, lieber nichts schreiben, robocop2.

15.11.2006 21:52 Uhr - bone-fiesler
@ Rohrkrepierer: Nun ja, die Wirkung von Medienbildern wird gerade in Deutschland ziemlich überschätzt. Vielleicht hättest du (und der ein oder andere auch) von dem Film Albträume bekommen, das wärs aber auch schon gewesen. Eine echte Traumatisierung oder gar ein bleibender SChaden, entsteht durch einen einfachen Spielfilm nicht. Von so einem Fall hab ich noch nie gehört. Fest steht, dass die BPJM eine fragwürdige Organisation ist, die es in keinem anderen (freiheitlich demokratischen) Staat ausser Deutschland gibt.Es entscheiden hier u.a. Mitglieder des Buchhandels, und der Kirchen (!!!) über mögliche Jugendgefährdungen. Wer schützt denn ausserdem die Kinder in den ganzen anderen Ländern ? Darüberhinaus ist es doch reine Heuchelei, dass man sich mit 16 Jahren mit Alk zusaufen, darf, aber für bestimmte Filme noch nicht reif sein soll. Bei 4 Millionen (registrierten) Alkoholkranken in Deutschland, und keinem einzigen bekannten Fall, in dem alleine Mediengewalt einen so grossen Schaden angerichtet hat (Vermutungen ausgeschlossen) sind die Prioritäten doch total verschoben.
Zum Schluss noch (Jetzt kommts) : The Thing ist in Frankreich ab (na wieviel wohl) Jahren freigegeben ?
Richtig: 12 (und völlig uncut). Arme französische Jugend, werden nicht vom Staat beschützt.

15.11.2006 22:35 Uhr - Robocop2
@bone-fiesler: Genau, Du sprichst mir aus der Seele!!!

@Rohrkrepierer: Wie ich oben schonmal geschrieben habe und auch bone-fiesler bestätigt, in Frankreich ist der Film (und noch viel schlimmere) ab 12 freigegeben und in vielen Nachbarsländern läuft es genauso. Eigentlich müsste es da dann ja nur noch geisteskranke Irre geben, oder nicht?

Und was heißt eigentlich FSK? Genau "FREIWILLIGE Selbstkontrolle", mit anderen Worten es ist freiwillig man muss sich aber nicht dran halten (theoretisch zumindest).

Und weshalb gibt es so einen Schwachsinn wie indizieren nur in Deutschland? Es ist doch die Aufgabe der Eltern zu entscheiden was das Kind sehen darf und was nicht und nicht die des Staates. In anderen Ländern gibts das nicht und die schaffen es ja auch irgendwie.


16.11.2006 09:53 Uhr - frd
alle von der fsk freigegebenen filme dürfen uncut im free-tv gezeigt werden (und können nicht indiziert werden). die späten anfangszeiten von 18ern hat nicht nur mit jugend- sondern auch mit dem gesetzlich geregelten erwachsenenschutz zu tun.

16.11.2006 11:18 Uhr - Robocop2
Aber nur die FSK Titel seit der neuen Regelung. Es gibt nämlich viele Filme von Früher mit FSK 18 die indiziert und sogar beschlagnahmt sind.

16.11.2006 14:17 Uhr - marx1201
Leider hab ich "Das Ding aus einer anderen Welt" noch nicht gesehen, hätte ich gewußt das der uncut kommt, hätte ich den mir definitiv aufgenommen. Zum Thema Indizierung, ich persönlich finde den Deutschen Jugendschutz eigentlich berrechtigt, auch find ich die Handhabung wie sie in Holland erfolgt und in Frankreich viel zu lasch. Allerdings ist meine Meinung, dass ein Film sobald er ab 18 ist, auch unbedingt uncut sein sollte und die Beschlagnahmung von Filmen ist eh das größte unding das es hier gibt (z.B. Dawn of the Dead) sowas darf einfach nicht sein! Zum Film, also hier hat irgendjemand geschrieben, dass die harten Szenen eh erst am Ende des Streifens kommen, und evtl. deshalb der Film von der FSF freigegeben wurde. Der Vermutung kann ich nur zustimmen, denn vor einigen Jahren (war so in den mitte 90zigern) wurde auf Pro7 mal "Indiana Jones und der Tempel des Todes" uncut um neun ausgestrahlt, dies ging aber nur, da der Film theoretisch bis zu der Herzrauszeiz-Szene ab 12 ist. Da diese Szenen erst nach 22 Uhr kamen, konnte man den Film also um die etwas seltsame Zeit von 9 Uhr doch schon ausstrahlen!

16.11.2006 14:25 Uhr -
wieso können das andere Sender nicht machen?
auch für andere filme

17.11.2006 00:48 Uhr -
@marx1201: Ich habe mal gelesen das es vollkommen irrelevant ist wann eine Szenne in einem Film kommt. Nur die Anfangszeit ist entscheident. AFAIK hat P7 bei der ersten Wiederholung von "Saving Private Ryan" damals sogar einen Rüffel und eine Geldstrafe bekommen weil sie die nur wenig geschnittene 16ner Fassung (die uncut bei der Erstausstrahlung ab 22.00 lief) um 20.15 gezeigt haben und nicht vorher der FSKF zur 12er Prüfung vorgelegt hatten.

17.11.2006 09:29 Uhr - Cellarwork
@frd & robocop2
Die Altersfreigabe schützt vor Indizierung nicht, die meisten Filme werden erst nach einer 18er-Freigabe auf Antrag hin indiziert! Was soll es da für eine neue Regelung geben???
marx1201 & jakobs:
Das kann jeder Sender machen, jedoch ist die Anzahl der Anträge auf 6 pro Jahr beschrängt und Genehmigung ist auch vom Wochentag etc. abhängig (hat mir mal jemand erzählt, weiß nicht, ob das stimmt!). Was mich eher interessiert ist, warum die TV18er-Fassung um 22 Uhr ungeschnitten war? Die TV18er-Fassungen von Blade II, Kill Bill etc. im TV waren ja auch leicht geschnitten!

17.11.2006 10:04 Uhr - Cellarwork
Ach ja, fand es recht schwach, dass bereits kurz nach 22 Uhr die ersten Einträge in der ofdb waren:"Ausstrahlung um 22 Uhr und daher stark gekürzt!" Wenn da nur einer gewesen wäre, aber absolute Fassungseintragungshysterie ohne Hirn... tztztz!

17.11.2006 13:35 Uhr - Robocop2
@Cellarwork: Das stimmt so aber nicht ganz. Früher war das so, dass eine FSK 18 Freigabe nicht vor einer Indizierung geschützt hat, aber irgendwann (weiß nicht mehr genau wann das war, so ca. 2001, 2002) haben sie das geändert und jetzt heißt es nicht mehr FSK 18 sondern "Keine Jugendfreigabe".

Und dieses Keine Jugendfreigabe prüft einen Film viel Härter als das FSK 18 von Früher und hat auch zur Folge, dass ein Film mit diesem Siegel nicht mehr indiziert werden kann (so hab ich es jedenfalls mal gelsen).

Wenn du mir nicht glaubst, dann nenne hier mal bitte bei Deinem nächsten Post einen einzigen Film, der ein "Keine Jugendfreigabe" hat und indiziert wurde.

Ich bin sehr neugierig auf Deine Antwort und lasse mich bei handfesten Beweisen auch gerne eines besseren belehren ;-).

17.11.2006 17:49 Uhr - bone-fiesler
Damit dürfte sich diese Disskussion wohl erledigt haben:

Keine Jugendfreigabe
Das bisherige „höchste“ Kennzeichen „Nicht freigegeben unter 18 Jahren“ lautet seit 1. April 2003 „Keine Jugendfreigabe“. Dieses Kennzeichen wird vergeben, wenn keine einfache bzw. schwere Jugendgefährdung vorliegt. Nach § 14 Abs. 3 u. 4 JuschG erfolgt für Videos die Vergabe des Kennzeichnens „Keine Jugendfreigabe“, wenn keine einfache Jugendgefährdung vorliegt; für die öffentliche Filmvorführung, wenn der Film nicht offensichtlich schwer jugendgefährdend ist. So gekennzeichnete Filme, Videos und DVDs können von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) nicht indiziert werden.

(Quelle : fsk-online.de )

17.11.2006 18:44 Uhr - Cellarwork
A jo, bin halt auch schon ein wenig älter! ;-) Aber eine Sache interessiert mich da doch noch (Sorry, dass ich vom eigentlichen Thema abweiche): Die Freddy-Box kam später raus, drauf war eine 18er-Freigabe (nicht KJ) und die Box wurde dann indiziert! Wie ist denn das jetzt passiert???

18.11.2006 01:28 Uhr -
@Cellarwork: Die Freigabe wurde von der Videofassung einfach übernommen, die Box darf ja, zumindest in Deutschland nicht, öffentlich verkauft werden. Die Box wurde extra indiziert damit keine Missverständnisse bei Händlern auftreten. Die Box gilt aber eigentlich automatisch als indiziert da sie auch die indizierten Teile ungeschnitten enthält! Ebenso als automatisch indiziert gilt die Blade Trilogy Box, da sie den ersten indizierten Teil ungeschnitten enthält! Automatisch als indiziert gelten auch indizierte Filme die uncut auf DVD veröffentlicht werden. Oder wenn die R-Rated Fassung indiziert wird und die Unrated wird released (Freitag der 13. Teil 9)

18.11.2006 01:32 Uhr - da ola
SB.com-Autor
User-Level von da ola 7
Erfahrungspunkte von da ola 774
@Cellarwork
ganz einfach: Die Box wurde nicht neu geprüft und kann somit kein "kJ-Siegel" bekommen haben. Das bekommen nur nach dem 1. April 2003 geprüfte Filme. Die Teile wurden viel Früher geprüft.

18.11.2006 08:36 Uhr - Cellarwork
@Azureus1989 & da ola:
Mich hat verwundert, dass einige Teile in einer anderen "Schnittfassung" in der Box waren, somit ging ich gleich von einer Neuprüfung aus. Aber egal jetzt, zurück zum Thema! ;-)

19.11.2006 10:49 Uhr -
bone-fiesler schrieb
"die Wirkung von Medienbildern wird gerade in Deutschland ziemlich überschätzt. Vielleicht hättest du (und der ein oder andere auch) von dem Film Albträume bekommen, das wärs aber auch schon gewesen. Eine echte Traumatisierung oder gar ein bleibender SChaden, entsteht durch einen einfachen Spielfilm nicht."

Du hast dich nie wirklich mit Meidenwirkungsforschung beschäftigt, oder?

Gruß,
hias!

20.11.2006 18:59 Uhr - bone-fiesler
@ mightymaze: Nun ja, das liegt daran, dass die meissten Studien ohnehin für die Tonne sind, da das Verhalten des Menschen nun mal nicht monokausal erkärbar ist. Viel zu Komplex sind unsere kognitiven Strukturen, als das wir sagen könnten: "Ja, nur aufgrund dieses Mediums, verhält man sich so".
Ich lass mich aber von dir gern eines besseren belehren. Nenn mir bitte einen Fall, in dem ein Medium allein eine echte, dauerhafte "Störung" verursacht hat.
Mir ist sowas nicht bekannt

Gruß,
bone-fiesler

20.11.2006 19:23 Uhr -

23.11.2006 07:46 Uhr -
cellarworks:

Das kann jeder Sender machen, jedoch ist die Anzahl der Anträge auf 6 pro Jahr beschrängt und Genehmigung ist auch vom Wochentag etc. abhängig (hat mir mal jemand erzählt, weiß nicht, ob das stimmt!). Was mich eher interessiert ist, warum die TV18er-Fassung um 22 Uhr ungeschnitten war? Die TV18er-Fassungen von Blade II, Kill Bill etc. im TV waren ja auch leicht geschnitten!



also das ist doch eigenartig, der eine sender macht es, der andere nicht, das ist doch unlogisch für einen sender keine uncut Filme zu senden, so hätte doch ein Sender gleich mehr zuseher und mehr geld

23.11.2006 12:40 Uhr -
Da müsste man die Sender selbst fragen. Aber so wie es scheint, hat es keinerlei auswirkungen für Kabel 1. Bisher habe ich nichts gelesen oder gehört. Egal, ich habe den Film vorsichtshalber mal aufgenommen und auf DVD. Auf Premiere lief Tage später doch tatasächlich wieder die gekürzte 18er. Was für ein Unterschied zwischen Free und Pay TV liegen.

25.11.2006 16:48 Uhr -
Hi, mir ist insbesondere die extrem schlechte Bildqualität aufgefallen, und dann auch noch im falschen Format, war aber noch erträglich. Bild ist aber auf meiner DVD ganz klar und um Lääääängen besser als im TV!

25.11.2006 21:54 Uhr -
Also Premiere hat "The Thing" vor einigen Jahren auch mal komplett uncut ausgestrahlt - und zwar in original Widescreen! Ich hab auch einen VHS-Mitschnitt und mal anhand des Schnittberichts überprüft, dass es wirklich so war. Wurde auch, glaub ich, als uncut damals beworben. In Anbetracht der später wieder aufgenommenen Kürzungen gab es daraufhin entweder Ärger, es lag eine Sondergenehmigung vor, oder Premiere hat einfach mal gepokert, um sich neue Interessenten in uncut-Kreisen zu sichern. Etwas ähnliches dürfte auch K1 verfolgt haben, denn in Zukunft werden wieder öfter Leute hinschauen, ob's nicht vielleicht doch uncut läuft, was die Zuschauerzahlen erhöht. Deswegen ist auch eine Bewerbung solcher Ausstrahlungen unsinnig - der Zuschauer soll dazu verleitet werden, bei jeder Ausstrahlung drauf zu achten. Vielleicht war es auch eine Auflage der FSF, den Film nicht als uncut bewerben zu dürfen.

Im Übrigen halte ich die Indizierung des Films für absolut überholt. Heutzutage kommen viel härtere Schicker mit kJ durch. Auch der vierte "Alien" war ja inhaltlich und von der Drastigkeit her auf etwa dem selben Level und erhielt FSK 16.

25.11.2006 21:56 Uhr -
ok, das sollte "Schocker" heißen. Zu dunkel zum tippen...

26.11.2006 01:42 Uhr - Robocop2
Sorry, aber was Splatter angeht, kann sich meiner Meinung nach "Alien 4" nicht einmal ansatzweise mit "Das Ding" messen. Aber die Indizierung ist trotzdem übertrieben, da hast Du schon recht.

27.11.2006 09:48 Uhr -
Alien 4 ist nur irgendwie knalliger und poppiger, weshalb es nicht ganz so stark wirkt, aber den Splatterpegel finde ich etwa genauso herb. The Thing wirkt aufgrund der düsteren Stimmung nur irgendwie härter. Man könnte daraufhin sogar argumentieren, dass Alien 4 sogar viel eher Gewalt verharmlost, da der Film sie mit weniger Konsequenz darstellt. Aber folgt man dieser Argumentation, so müsste man wohl auch Bugs Bunny-Cartoons auf den Index setzen... The Thing ist auf jeden Fall verstörender, das stimmt schon.

27.11.2006 21:08 Uhr -
Also mir reicht eigentlich das Schweinchen Dick nirgends mehr gezeigt wird, das ist auch ein wenig überholt, findet ihr nicht?

13.05.2007 13:26 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Also das ist echt mal ne richtig feine Sache von K1 ,wieso kann man es nicht öfters so machen? Kann mir irgendwer sagen, ob diese Version länger ist als die FSK 18 von Premiere , oder beide identisch sind?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)