SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Frankie

Vorerst kein Extended Cut von Knight and Day in den USA?

In Europa schon angekündigt, in den USA aber bisher nicht...

Schon vor gut einem Monat berichteten wir, dass 20th Century Fox James Mangolds Knight and Day als Extended Cut in Deutschland veröffentlichen möchte. Insgesamt war von einer ca. 7 Minuten längeren Fassung die Rede. Soweit nichts Ungewöhnliches. Zwischenzeitlich wurde der Film dann auch in den USA angekündigt (ab dem 30.11.2010). Kurioserweise spricht die dort veröffentlichte Pressemitteilung in keiner Silbe von einem Extended Cut, sondern explizit nur von der Theatrical Version. Da sich auch auf dem Cover keine Anhaltspunkte finden lassen, darf man zum jetzigen Zeitpunkt davon ausgehen, dass unsere amerikanischen Freunde mit der Kinofassung vorliebnehmen müssen. Bleibt nur noch die Frage im Raum, ob das Vorgehen von Fox USA Konsequenzen für uns Europäer hat und hier kann Entwarnung gegeben werden. Nur knapp zwei Tage nach der Ankündigung für die USA wurde Knight and Day auch in Großbritannien offiziell auf DVD/BD (ab dem 13.12.2010) vorgestellt - mit dem Zusatz Extended Cut. Was hinter dem Vorgehen der US-Mutter steckt, ist nicht bekannt
US-CoverUK-Cover

Inhaltsangabe / Synopsis:

Die ganze Agenten- und Attentäterwelt ist hinter Roy Miller her, der sich vom CIA abgewendet und dem freien Markt geöffnet haben soll, um sein Vaterland und eine revolutionäre Technologie meistbietend zu verkaufen. Ist Roy wirklich ein skrupelloser Verräter oder sogar ein Mann des absoluten Vertrauens, muss sich auch ... [mehr]
Quelle: Fox USA The Digital Fix

Mehr zu: Knight and Day - Agentenpaar wider Willen! (OT: Knight and Day, 2010)

Schnittberichte:

Meldung:

Aktuelle Meldungen

Terrifier 2 uncut im Kino mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren im Dezember 2022
Die Säge des Todes ist nicht mehr beschlagnahmt
Monatsupdate: Neue Index-Dokumente im Oktober 2022
Indizierungen / Listenstreichungen Oktober 2022
Halloween Ends: Ungeschnitten mit FSK ab 18 Jahren im Kino
Story of Ricky - Beschlagnahme und Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

07.10.2010 00:32 Uhr - INSTINCTSTEVE
User-Level von INSTINCTSTEVE 1
Erfahrungspunkte von INSTINCTSTEVE 7
Naja... ich denke die bekommen den auch. Nur weil man von einer Version spricht, heißt das net, die andere bleibt aus. Vielleicht kommt die ein wenig später um den Verkaufserlös [siehe Avatar] zu erhöhen.

07.10.2010 01:12 Uhr - Topf
wieder die übliche abzocke..
film verschoben, dadurch steigt die kinoversionsverkaufsrate, dann kommt der dc und doppelt abgesahnt..sorry is scho verdammt spät, artikulation ist grad etwas schlecht XD

07.10.2010 08:57 Uhr - akira62
Würde auch sagen das die Amis den bekommen. Bei Repo Man war es genau umgekehrt dort stand bei den Amis dick die Extended / Unrated Version mit auf dem Cover und bei der UK wurde das nur auf dem Backcover erwähnt.

07.10.2010 10:22 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
braucht jemand Filme mit dem Freak??

07.10.2010 11:15 Uhr - oligiman187
07.10.2010 - 10:22 Uhr schrieb burzel
braucht jemand Filme mit dem Freak??

Mir egal, in was für eine Sekte der Typ ist, der Film ist lustig und wird gekauft!

07.10.2010 11:33 Uhr - Kibablue
07.10.2010 - 11:15 Uhr schrieb oligiman187
07.10.2010 - 10:22 Uhr schrieb burzel
braucht jemand Filme mit dem Freak??

Mir egal, in was für eine Sekte der Typ ist, der Film ist lustig und wird gekauft!


genau diese einstellung macht denn typen für scientology so wichtig und für die allgemeinheit so gefährlich!
es ist irgendwie seltsam mit anzusehen wie z.b. die nazis von damals immernoch(auch zurecht) verurteilt werden, aber scientology niemand interessiert obwohl sie aktueller den je sind.

verdrehte welt!

07.10.2010 11:59 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Tom Cruise ist ein unsympath geworden, genau wie Mel Gibson. Ich kann mit denen nicht mehr viel anfangen.

07.10.2010 13:35 Uhr - Xaitax
Ich mag irgendwie diese stumpf übertriebene,sinnlose Geballerfilme nicht mehr, es sei denn die sind von Arnie oder Sly...!

07.10.2010 13:53 Uhr - Bob
DB-Helfer
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
07.10.2010 - 11:33 Uhr schrieb Kibablue

genau diese einstellung macht denn typen für scientology so wichtig und für die allgemeinheit so gefährlich!


Ich sehe für mich erst so ab 70-75 Filmen mit Tom Cruise die Gefahr, Scientology zu verfallen. So viel Filme schafft er wohl nicht. Ich fühle mich also sicher, genieße aber Nervenkitzel.

07.10.2010 14:28 Uhr - oligiman187
07.10.2010 - 11:33 Uhr schrieb Kibablue
07.10.2010 - 11:15 Uhr schrieb oligiman187
07.10.2010 - 10:22 Uhr schrieb burzel
braucht jemand Filme mit dem Freak??

Mir egal, in was für eine Sekte der Typ ist, der Film ist lustig und wird gekauft!


genau diese einstellung macht denn typen für scientology so wichtig und für die allgemeinheit so gefährlich!
es ist irgendwie seltsam mit anzusehen wie z.b. die nazis von damals immernoch(auch zurecht) verurteilt werden, aber scientology niemand interessiert obwohl sie aktueller den je sind.

verdrehte welt!

Immerhin habe ich Verstand und lasse mich nicht zu einem Glauben hinreissen!

07.10.2010 16:50 Uhr - Kibablue
@ oliqiman187...natürlich wird man nicht gleich zum scientologen nur weil man filme mit tom cruise sieht. das ist mir völlig bewusst und auch nicht die aussage meines kommentars. das gefährliche ist das es denn menschen gleichgültig wird und die sache herruntergespielt wird.

an deinem ersten kommi sieht mann sehr schön das diese masche seitens scientology bestens funktioniert!

07.10.2010 18:43 Uhr - Matze1978
Hab in nem anderen Forum schonmal geschrieben, was ich jetzt hier ebenfalls niederschreiben werde:
Also, ich hole mir Filme, aus dem Grund, weil sie mir gefallen. Die Schauspielerei ist für die Darsteller ein Beruf, wie für andere Menschen ins Büro gehen, bei Mäcces hinter der Theke etc. So - und wofür ein jeder sein Geld ausgibt, worin er investiert, ist ganz alleine seine persönliche Sache! Ich lasse mir doch gute Leistungen, welche mich gut unterhalten, doch nicht schlechtreden! Wieso auch?! Mir schreibt doch auch keiner vor, wofür ich mein Geld NICHT auszugeben habe, nur weil es Vielen beispielsweise nicht passen könnte. Und ich bin sicher, dass es hier & überall jedem so geht! Klar, ich bin auch nicht für Scientology, aber hey, solange ich nicht da persönlich mitmache, ist doch alles ok! Und wer sich von den Leuten davon bekehren lässt, dass da hollywood´sche Aushängeschilder werben, ist platt gesagt sowas von nicht selbstsicher genug, dass man sagen muss: selber schuld!
Wenn ich für einen Film Geld ausgebe, dann weil er mir gefällt. Ich unterstütze höchstens den Darsteller und die dazugehörigen Leistungen, nicht dass, was er letztendlich mit seinem Verdienst macht. Wenn ein Lehrer beispielsweise in den Puff gehtund das für positiv propagiert, ist mir das auch Schnurz - solange er gute Arbeit vor Ort leistet (flacher Vergleich, aber ist halt nen Beispiel für das, was ich meine)! Ist doch sein Geld - soller damit tun, was immer er für richtig hält (solange es nix illegales is ;) )!

So, und nun wieder on topic!

Schön, dass wir in D ausnahmsweise mal nicht die angeschissenen sind, oder?! ;)

LG, Matze

07.10.2010 19:06 Uhr - Once-Bitten
WEM INTERESSIERT DAS PRIVATLEBEN DER STARS ICH WILL IMMER NUR DIE FILME SEHEN, was geht mich sein sekten leben an!?

07.10.2010 19:39 Uhr - Kibablue
@ matze...also wenn ein geisteskranker beruflich filme dreht und mit dem dort verdientem geld in seiner freizeit verbrecherische konzerne unterstützt die menschen ausbeutet und existenzen ruiniert ist das ok für dich!?!

aber ok, es ist ja nicht illegal...omfg!

07.10.2010 20:40 Uhr - J.T.
lol..wer braucht schon den extendet cut wenn die kinofassung schon nix taugt??

07.10.2010 21:26 Uhr - oLo
User-Level von oLo 2
Erfahrungspunkte von oLo 39
Jemand wie TC, der so bekloppt ist was seine Zugehörigkeit zu dem Verein angeht, der scheißt auf deine Kohle die du ihm in den Rachen geworfen hast. Er freut sich 10 mal eher über den dummen, der dafür noch dieser Sekte beigetreten ist, weil er dumm und verblendet genug war sich ein Idol wie TC zu suchen....

Gerade bei dem Mann weis man zu 100% das er nicht irgendeiner ist, sondern einer von den ganz großen Spinnern in dem Club von Ron Hubbard.

07.10.2010 23:37 Uhr - Manollo1991
07.10.2010 - 11:33 Uhr schrieb Kibablue
07.10.2010 - 11:15 Uhr schrieb oligiman187
07.10.2010 - 10:22 Uhr schrieb burzel
braucht jemand Filme mit dem Freak??

Mir egal, in was für eine Sekte der Typ ist, der Film ist lustig und wird gekauft!


genau diese einstellung macht denn typen für scientology so wichtig und für die allgemeinheit so gefährlich!
es ist irgendwie seltsam mit anzusehen wie z.b. die nazis von damals immernoch(auch zurecht) verurteilt werden, aber scientology niemand interessiert obwohl sie aktueller den je sind.

verdrehte welt!


Ich will ja jetzt nichts sagen, aber was ist das denn für ein vergleich.
Die Nazis waren Schuld an den Mord von Millionen von Menschen.
Ich find Scientology zwar auch... bescheiden, aber du kannst die doch nicht mit Nazis vergleichen?!

08.10.2010 00:54 Uhr - Kibablue
@ manollo...doch, die parallelen sind gegeben!

wie damals die nazis haben auch die scienlogen ein totalitäres und faschistisches weltbild.
hubbard hat in seinen schriften mehr als deutlich gemacht was er von andersdenkenden menschen hält und wie man mit ihnen umzugehen hat.

die nazis wollten damals europa von denn juden befreien und haben dabei leider 6 millionen von ihnen ermordet.
scientologen wollen die ganze welt von andersdenkenden befreien. wie werden sie dies wohl erreichen wollen?

08.10.2010 03:06 Uhr - Manollo1991
Glaubst du wirklich, dass die soweit gehen würden, selbst wenn sie könnten?
Ich bezweifel das stark, aber naja, abwarten und Tee trinken, gell.

08.10.2010 10:48 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
07.10.2010 - 18:43 Uhr schrieb Matze1978
Ist doch sein Geld - soller damit tun, was immer er für richtig hält (solange es nix illegales is ;) )!



DAS ist doch der Irrglaube. Der macht doch schon lange nicht mehr mit seiner Kohle, was er wirklich will, sondern da kriegt Scientology einen ganz dickwen Batzen von ab.
Und natürlich kann man Scientology v.a, mit totalitären Systemen vergleichen. Gleichschaltung ist da alles und wie in totalitären Systeme, sind die leidtragenden die "normalen" Menschen. Die werden ausgebeutet bis aufs Blut, werden überwacht, werden eingeschüchtert, müssen die kostenintensiven Seminare mitmachen, während die Celebrities und die oberen ca. 1000 dies nicht machen mussten, weil diese nämlich zum "Fänger" für die Masse(n) werden (eben durch Idolisierung). Lt. Berichten gibt es in USA sogar spezielle Celebrity-Center; da hat sicher nicht jeder Zutritt; so schafft es die Elite dieser Organisation, sich noch ein ganzes Stück elitärer zu machen.
Und warum wohl schafft sich Scientology in Europa Hauptquartiere v.a. in den Skandinavischen Ländern? (dort ist die Einstellung zur Religion etwas liberaler), währhend in D die Sekte bereits Gegenstand von Überwachung durch den Verfassungsschutz war?
Nee, nee, Leute. Wenn ich irgendwo erfahre, dass irgendwelche Schauspieler Scientologen-Freaks sind, fliegt da alles raus bei mir. Mit solchem Ungeziefer möchte ich nichts zu tun haben.
Demgemäß gucke ich keine Film mit Cruise, Will Smith, Lea Reami (die von King of Queens).
Schaut euch mal den Film, der kürzlich in der ARD über dieses Thema lief an (Alles, was bleibt ((oder ähnlich)). Der wurde, um Bespitzelungen zu entgehen, als Tatort-Folge mit dem Deck-Titel Die Tote im Sund gedreht.

08.10.2010 12:16 Uhr - Kibablue
@ burzel...der titel des films ist "bis nichts mehr bleibt". der film ist auf youtube und der mediathek von ard zu finden.

@ manollo...wenn scientology könnte würden sie das ohne jeden zweifel tun. ob sie irgendwan die möglichkeit bekommen mag ich momentan auch zu bezweifeln, aber man sollte das ganze nicht auf die leichte schulter nehmen.

08.10.2010 15:14 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
08.10.2010 - 12:16 Uhr schrieb Kibablue
@ burzel...der titel des films ist "bis nichts mehr bleibt". der film ist auf youtube und der mediathek von ard zu finden.

@ manollo...wenn scientology könnte würden sie das ohne jeden zweifel tun. ob sie irgendwan die möglichkeit bekommen mag ich momentan auch zu bezweifeln, aber man sollte das ganze nicht auf die leichte schulter nehmen.


Danke für die Ergänzung. Ich denke, allgemein verstehen wir uns bei diesem Thema.
Ich kann wirklich nur jedem Interessierten raten, sich den genannt Film antzuschauen.

Zum Glück einerseits und auch leider (für die Opfer ) ist Scientology wohl eher an monetärer als an politischer Macht interessiert, den sonst wäre es, so denke ich, nicht schwer möglich einen Staat umzubauen. Es braucht dazu nicht so viel; das haben wir hier in D. doch schon selbst gelernt. Da kam die Bedrohung auch von jenseits der Alpen, war also nicht unmittelbar präsent....

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)