SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

2001: Odyssee im Weltraum - Warner erteilt VÖ klare Absage

Label respektiert Kubricks Wille und lässt Deleted Scenes im Archiv

Groß waren das Erstaunen und die Freude, als die Meldung die Runde machte, dass in einer Salzmine in Kansas 17 Minuten von bislang unveröffentlichtem Filmmaterial des Stanley Kubrick-Klassikers 2001: Odyssee im Weltraum gefunden wurden.

Für viele Filmfans war nun die spannende Frage, ob sie diese von Kubrick entfernten Szenen eventuell in einer neuen Edition des Meisterwerks zu Gesicht bekommen könnten oder ob man diese sogar in den Film integriert. Warner Brothers hat sich jedoch postwendend zu Wort gemeldet und diesen Hoffnungen eine klare Absage erteilt. Im Wortlaut heißt es bei den Kollegen von TheFilmStage.com:

The additional footage from 2001: A Space Odyssey has always existed in the Warner vaults. When [director Stanley] Kubrick trimmed the 17 minutes from 2001 after the NY premiere, he made it clear the shortened version was his final edit. The film is as he wanted it to be presented and preserved and Warner Home Video has no plans to expand or revise Mr. Kubrick’s vision.


Warners Weigerung, das neue Material (vorerst) finanziell auszuschlachten, kann man also durchaus als Respektsbekundung für die im Jahr 1999 verstorbene Regielegende verstehen, denn gerade in der heutigen Zeit sind nicht wenige erweiterte Filmfassungen nicht dem Wunsch des jeweiligen Regisseurs entsprungen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

"2001: Odyssee im Weltraum" ist der Countdown in die Zukunft, der Ausblick über das Schicksal der Menschheit, die Suche nach der Unendlichkeit. Mit seinen atemberaubenden visuellen Effekten (ausgezeichnet mit dem Oscar®*), dem unentrinnbaren Konflikt zwischen Mensch und Maschine, der überwältigenden Verschmelzung von Musik und Bewegung wurde der Film ... [mehr]
Quelle: TheFilmStage.com
Mehr zu:

2001 - Odyssee im Weltraum

(OT: 2001: A Space Odyssey, 1968)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

24.12.2010 00:02 Uhr - 1138bladerunner
2x
Warner und Respekt.Wer's glaubt.

24.12.2010 00:07 Uhr - Freddy_K.
1x
Warner sollte mal lieber Respekt gegenüber den DVD Käufern zeigen. Die letzten Wochen, hat Warner bei mir jedenfalls keine Punkte gemacht (DVD=kürzere Fassung, Blu-Ray=Extended Version etc.)

24.12.2010 00:09 Uhr - 1138bladerunner
@Freddy K.
Genrell.Nicht nur DVD Käufern sondern allen Kunden.

24.12.2010 00:10 Uhr - Dschanny
Wenn der Extended Cut erst zum Weihnachtsgeschäft 2011 rauskommt, bringt der mehr Geld! Deshalb hat Warner jetzt für ein paar Monate Respekt und hofft auf ganz viele Leute, die umbedingt die Szenen sehen wollen, sodass Warner sich dem Druck der Fangemeinde beugen "muss"...


Alles Kalkül!

24.12.2010 00:11 Uhr - Nightmareone
Die Szenen haben sich garantiert nicht für die gelohnt zu restaurieren. Das wirds sein. Alles nur IMAGE-Geschwafel...

24.12.2010 00:12 Uhr - Frank M
Wer weiß schon wirklich, ob er den Film in 1968 nicht nur deshalb gekürzt hat, weil Warner (bzw. damals MGM) eine kürzere Fassung fürs Kino gefordert hat...

24.12.2010 00:38 Uhr - Kurgan
1x
Naja, das Zitat ist ja nur so gewählt, dass es keine Integralfassung geben wird - man könnte aber einer neuen Edition etwa immer noch problemlos diese Deleted Scenes als Bonus beipacken

24.12.2010 00:41 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
24.12.2010 - 00:10 Uhr schrieb Dschanny
Wenn der Extended Cut erst zum Weihnachtsgeschäft 2011 rauskommt, bringt der mehr Geld! Deshalb hat Warner jetzt für ein paar Monate Respekt und hofft auf ganz viele Leute, die umbedingt die Szenen sehen wollen, sodass Warner sich dem Druck der Fangemeinde beugen "muss"...


Alles Kalkül!
So in Etwa sehe ich das auch, beziehungsweise wie Frank M. Mir sticht vor allem die Bemerkung ins Auge, KUBRICK hätte diese 17 Minuten NACH der Premiere herausgeschnitten. Ich denke jetzt an seinen Klassiker Shining, wo er aufgrund der miserablen Kritiken für den europäischen Markt eine kürzere Fassung anfertigte. KUBRICK an sich war ein absoluter Perfektionist, bei dem ich mir absolut nicht vorstellen kann, dass er den Film vor seiner Premiere nicht angesehen haben soll. Er hat den Film bestimmt so zu der Premiere geschickt, wie er ihn haben wollte. Dies macht die mögliche Forderung eines Studios wesentlich wahrscheinlicher. Und dass der Film so unter 2 1/2 Stunden kommt und so eine Vorführung pro Tag mehr ermöglichte.

24.12.2010 00:43 Uhr - Bob
1x
DB-Helfer
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
2018 hat der Film 50. Jähriges Jubiläum. Da gibts dann ne Super-Special-Edition mit beiden Fassungen und einem eigenen HAL zum Spielen.

24.12.2010 00:58 Uhr - humptydumpty
24.12.2010 - 00:41 Uhr schrieb Asgard
Dies macht die mögliche Forderung eines Studios wesentlich wahrscheinlicher. Und dass der Film so unter 2 1/2 Stunden kommt und so eine Vorführung pro Tag mehr ermöglichte.

In Zeiten von Multiplexkinos und Blockbustern die möglichst innerhalb von drei Wochen ihr Geld wieder einspielen sollen, macht der Kommentar vielleicht Sinn aber hier geht es um einen Film der 1968 ins Kino kam.

24.12.2010 01:04 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
24.12.2010 - 00:58 Uhr schrieb humptydumpty
In Zeiten von Multiplexkinos und Blockbustern die möglichst innerhalb von drei Wochen ihr Geld wieder einspielen sollen, macht der Kommentar vielleicht Sinn aber hier geht es um einen Film der 1968 ins Kino kam.
Ja genau, weil sich an der Berechnung von Filmlänge und Vorführungen pro Tag soooooo viel in den letzten 50 Jahren geändert hat.
Bleiben wir doch bei Kubrick . . . aus genau dem gleichen Grund hat er 1980 Shining auf 112 Minuten heruntergeschnitten.

24.12.2010 01:54 Uhr - Kanedat
Die Premiere ist nicht zwangsläufig die Präsentation der endgültigen Fassung und daher nicht bindend, auch wenn das von der Öffentlichkeit so aufgenommen wird.

Premiere und allgemeiner Kinostart sind nicht das gleiche.

24.12.2010 06:10 Uhr - Green_Hornet
Was soll denn die ganze Schwarzmalerei gerade? Erst wird sich dauernd beschwert, dass immer ne Unrated nachgeschoben wird, und jetzt, wo ie zurückgehalten wird, wird auch gemotzt. Ich finde die Entscheidung von Warner sehr lobenswert. Alles andere sind nur wilde Spekulationen. Wenn doch ne Unrated/Extended kommt, kann mich jeder gerne verteufeln. Momenan siehts aber gut aus.

24.12.2010 09:51 Uhr - turnstile67
@Asgard:

Nur für den europäischen Markt. In den USA gab es immer und gibt es nach wie vor einzig und allein die 144 minütige Version von SHINING.

24.12.2010 10:17 Uhr - DaNelsOneGuy
Ach die releasen das erst, wenn genug 2011 Blu-rays verkauft sind, damit die Käufer den Film dann nochmal kaufen.

Erlebt man heuer doch andauernd.

24.12.2010 11:41 Uhr - Possessed
User-Level von Possessed 1
Erfahrungspunkte von Possessed 18
2018 in einer 50-Jahre-Edition werden die bestimmt dabei sein. Entweder unter den Extras oder im Film. Bis dahin müssen wir bestimmt warten. Außerdem können sie so eine Edition wieder in einer Sonderverpackung für 100 Euro verkaufen. Die bei Warner wissen schon wie sie an user Geld ran kommen. Vor allem in 8 Jahren haben schon wieder viele diese Schlagzeile vergessen.

24.12.2010 12:06 Uhr - 1138bladerunner
@Possessed

Ich glaube kaum das es eine 100€ Verpackung wird.Schau dir doch mal an was die auf den Markt werfen.Hatte Vom Winde verweht eine Spezialverpackung ? Ne eine saubillige Amaray mit festem FSK-Logo.Selbst der Zauberer von Oz hat (in Deutschland) keine besondere Spezialversion gehabt.Wenn man mal sieht was FOX und Universal auf den Markt lassen. (Alien Anthology, Back to the Future).
Wie bereits gesagt: Warner sollte lieber Respekt vor den Kunden haben -.- Man sieht ja wie die HDR-BDs die Regale in den Märkten füllen.Will keiner haben den Warnerschund.

Naja euch allen ein frohes Fest :) ;)

24.12.2010 12:08 Uhr - antishape
Es ist ja in Ordnung, dass Kubrick diese Minuten nicht wollte, aber man muss die neue Fassung ja nich als Director's Cut vermarkten. Bei Dawn of the Dead hat man ja auch einen Final Cut zusammengestöpselt, welcher nicht dem DC entspricht. Ich hoffe, die sehen das ein und bringen die Fassung auf den Markt!

24.12.2010 12:31 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Was heißt hier Respekt, die Christiane Kubrick hat das als Witwe und Nachlassverwalterin die Hand drauf. Warner ist pleite, die würden alles veröffentlichen, was ein paar Verkäufe bringt. Stanley Kubrick hatte die alleinigen Schnittrechte für seine Filme, Warner hatte nur das Glück den Film in die Kinos bringen zu dürfen.

24.12.2010 12:44 Uhr - 1138bladerunner
@KKinski
Warner ist pleite oO ? :-)

24.12.2010 13:37 Uhr - eisjok
1x
24.12.2010 - 12:08 Uhr schrieb antishape
Es ist ja in Ordnung, dass Kubrick diese Minuten nicht wollte, aber man muss die neue Fassung ja nich als Director's Cut vermarkten. Bei Dawn of the Dead hat man ja auch einen Final Cut zusammengestöpselt, welcher nicht dem DC entspricht. Ich hoffe, die sehen das ein und bringen die Fassung auf den Markt!


Das wäre so, als wenn Du der guten MONA LISA einen Damenbart anpinseln würdest.

Was treibt Euch, unbedingt eine von Kubrick nicht gewollte Fassung sehen zu wollen?
Kubrick würde sich im Grab umdrehen, wüsste er davon!

Auch ich würde diese Szenen gerne sehen, als Bonusmaterial, und für eine schöne Edition würde ich auch einen vernünftigen Preis bezahlen.

Wer Kubrick so vergewaltigen will, respektiert Kunst und Künstler nicht und ist im profitorientiertem Mainstream deutlich besser aufgehoben!

Frohe Weihnachten!

eisjok

24.12.2010 13:38 Uhr -
24.12.2010 - 12:31 Uhr schrieb KKinski
Warner ist pleite, die würden alles veröffentlichen, was ein paar Verkäufe bringt.

Es sollte wirklich mal ein vernünftiger Wirtschaftsunterricht in der Hauptschule eingeführt werden, damit die Leute zumindest mal wissen, wo sie Geschäftsdaten nachlesen können und wie man mit den vielen 0en umgeht. Es genügt einfach nicht, nur zu wissen wie viele Ravioli-Dosen man sich für 347 Euro kaufen kann.

24.12.2010 13:43 Uhr - 1138bladerunner
@Glücksbringer

Also ist Warner nicht pleite oder wie ??

24.12.2010 14:01 Uhr -
Warner hatte 2010 die Moneymaker Inception, Clash und Harry Potter, etliche midlevel Hits, etliche Top Titel von 2009, die gutes Geld auf DVD und BD machten und nur 2 oder 3 mittlere Flops (Cats & Dogs 2, Jonah Hex, der Eulen-film). Und eigentlich keinen Totalausfall. Wenn ich was vergessen habe, sorry - aber das war aus dem Kopf.

24.12.2010 14:20 Uhr - 1138bladerunner
@Glücksbringer
Stimmt da hast du recht ;-)

24.12.2010 15:35 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
24.12.2010 - 09:51 Uhr schrieb turnstile67 Nur für den europäischen Markt. In den USA gab es immer und gibt es nach wie vor einzig und allein die 144 minütige Version von SHINING.
Die Kritiken waren derart miserabel, dass Kubrick den Film in Europa und Asien herunterschneiden musste, was den Zweck hatte eben genau mehr Vorführungen pro Tag zu erreichen. Die Rechnung lautete mit der kürzeren Laufzeit den Film auch attraktiver zu machen, da man damals das Internet noch nicht als Informationsaustauschbasis nutzen konnte. Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert so wesentlich schneller.

24.12.2010 16:23 Uhr - Spike87
Was die Schnitte bei THE SHINING angeht, meines Wissens hatten diese nichts mit einer kürzeren Laufzeit zu tun. In der ursprünglichen Fassung war der Film in eine Rahmenhandung eingebettet, in der die Hauptperson psychisch am Ende in der Klapse sitzt. Dort erzählt sie einer Reporterin was im Haus geschehen ist. Das Testpublikum war schwer enttäuscht, dass es also quasi kein Happy End gibt. Sie überlebt zwar, bleibt aber wohl den Rest ihres Lebens in der Anstalt. Auf Anraten eines Teammitglieds von Kubrick schnitt er diese Szenen heraus und voila, der Film wurde viel besser aufgenommen.

24.12.2010 16:54 Uhr - Kanedat
Es wurde das Ende geschnitten und für Europa grob 24 Minuten, das eine hat mit dem anderen aber nichts zu tun. Das sind 2 verschiedene Schnittaktionen.

24.12.2010 19:03 Uhr - Herr Kömmlich
SB.com-Autor
User-Level von Herr Kömmlich 12
Erfahrungspunkte von Herr Kömmlich 2.003
Wann läuft das RTL Special Peter Zwegat bei Warner Brothers?

24.12.2010 20:38 Uhr - Thodde
Die Kürzungen bei THE SHINING hatten absolut gar nichts mit der Laufzeit zu tun. Und auch nichts mit schlechten Kritiken.
Der Film kam bei den Kritikern durchaus positiv weg, enttäuschte aber weitgehend an den amerikanischen Kinokassen. Daraufhin nahm sich Kubrick den Film nochmal zur Brust und straffte ihn für die Exportversion.
Vergleicht man die beiden Fassungen, fällt auf, dass vor allem einiges an weitergehender Exposition der Charaktere sowie in der zweiten Hälfte solche Szenen fehlen, die den Film vom eigentlichen Kern der Geschichte (den Torrances und den Geschehnissen im Overlook) wegführen, nämlich der größte Teil von Hallorances Weg zum Hotel. Außerdem fehlen Szenen, die das Geschehen im Overlook noch mehr als ohnehin in Richtung Spuk rücken (ganz deutlich die Ballsaal-Sequenz mit den Skeletten).
Kubrick hat hier eindeutig versucht, den Film mehr auf das Wesentliche zu konzentrieren und den übersinnlichen Ursprung der Ereignisse mehr in der Schwebe zu halten. Die US-Fassung ist hier wesentlich weitschweifiger und eiert auch schonmal ein wenig unnötig in der Gegend rum (Hallorances Telefonat mit Larry Durkin ist für den Verlauf der Handlung überflüssig und hält nur auf). Es wird viel erklärt und rumgeredet, was für die Story eigentlich unerheblich ist, da es sich der Zuschauer selber denken kann.
Dementsprechend soll Kubrick, darauf angesprochen, warum er nur die Exportfassung gekürzt, die US-Fassung aber in der ursprünglichen Länge belassen hat, geäußert haben, das europäische Publikum möge es, wenn es zum selber Mitdenken aufgefordert werde, während man dem amerikanischen Publikum alles haarklein erklären müsse.

Es gibt übrigens Hinweise darauf, dass THE SHINING bereits deutsch synchronisiert war, bevor quasi die Anordnung seitens Kubrick kam, den Film zu kürzen. In den Synchronangaben im Abspann der deutschen Fassung werden deutsche Sprecher für die Rollen der Ärztin sowie Larry Durkin genannt, obwohl beide in der gekürzten Fassung gar nicht mehr vorkommen.

24.12.2010 22:14 Uhr - Pyri
Find ich toll! Sehr positiv von Warner

24.12.2010 23:07 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
So ein Schwachsinn . . . die Schnitte von Shining gehen einzig und allein auf die schlechten Kritiken zurück. Aus diesem Grund befürchtete nämlich Kubrick, dass der Film nicht genügend Geld wieder einspielen hätten können. Also schnitt der an die 30 Minuten heraus, um den Film für Europa und Asien attraktiver zu machen. Und tatsächlich ging der Streifen am Anfang ganz schon unter, bis sich der Streifen doch zu einem richtiger Burner entwickelte; in den USA sogar der erfolgreichste Kubrick-Film im Kino überhaupt, aber da war es für Änderungen schon zu spät.

24.12.2010 23:23 Uhr - manno20
24.12.2010 - 00:02 Uhr schrieb 1138bladerunner
Warner und Respekt.Wer's glaubt.


Tiny Toons komplett restauriert,Bugs Bunny komplett restauriert Warner hat Respekt vor ihren Sachen.

25.12.2010 10:52 Uhr - Hakanator
Respekt, ist klar. In einem Jahr gibts dann aber die Super-Extended-Version. Wo ist dann der Respekt? ;)

Eine Frage noch: Wie zur Hölle kommen Filme immer wieder in irgendwelche Minen? Bei "Event Horizon" wars genauso mit den Deleted Scenes.

25.12.2010 11:55 Uhr - guilstein
@Hakantor

Darfst dir das nicht wie einen alten Minenstollen vorstellen.

Dokumente und Bildmaterialen werden zur Konservierung gerne in gut ausgebauten, unterirdischen Archiven (Salzminen bieten sich da als Fundament an) gelagert, da es dort keine Witterungsschwankungen gibt und sie auch vor sonstigen Katastrophen relativ sicher sind.


War wohl eh nur das Rohschnittmaterial, bei dem die Aufbereitung und das Einbinden in den Film die momentan zu erwartenden Umsätze übersteigen würde. Da wartet man halt noch etwas.




25.12.2010 11:55 Uhr - Ferro
1x

25.12.2010 11:57 Uhr - Ferro
1x
...

25.12.2010 13:59 Uhr - TheEvilDead
Schade fällt mir da eigentlich nur ein :(

25.12.2010 17:12 Uhr - humptydumpty
24.12.2010 - 23:07 Uhr schrieb Asgard
... in den USA sogar der erfolgreichste Kubrick-Film im Kino überhaupt...

Quelle?? Inklusive der Wiederaufführung von 1977 hat 2001 in den US-Kinos etwa $56 Mio eingespielt, während The Shining nur auf etwa $44 Mio kommt. Ohne Berücksichtigung der Inflation hat auch Eyes Wide Shut mehr eingespielt.

26.12.2010 20:24 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
25.12.2010 - 17:12 Uhr schrieb humptydumpty
Quelle??
Für gewöhnlich verstecken sie solche Informationen in Büchern. In diesem Fall empfehle ich `Filme der 80er´ und das Taschen-Buch (als `Taschen´ ist ein Verlag) von Kubrick; heißt auch einfach nur `Kubrick´.

Es zählt außerdem immer nur separat ein Kinoeinsatz, meist der Erste; keine Wiederaufführungen. ;) Denn wenn mehrere Phasen einer erneuten Kinolaufzeit zählen würden, dann wäre Avatar nicht der erfolgreichste Film; sondern Vom Winde Verweht. Oder auch der erste Star Wars Film alleine für sich, der auch das zweite Mal im Kino lief. Ich frage mich überhaupt, warum man bei einigen Filmen multiple Aufführungen miteinfließen lässt, und bei anderen nicht.

28.12.2010 03:43 Uhr - Isegrim
Scheiss drauf!!!

Immer dieses reingestopfe von uralt Material das vom Schneidetisch gefegt wurde...^^ nerf!!!

Erst wird immer gejammert über die Geldmacherei mit verlängerten Fassungen vom Schneidetisch, jetzt wird gejammert über die nicht verlängerte Fassung...^^

Dämliche Wendehälse!!!

28.12.2010 20:52 Uhr - Grosser_Wolf
Ich denke, die bekannte Version von '2001' ist tatsächlich der finale, wenn auch im Nachhinein bearbeitete Schnitt. Dafür spricht, daß die ursprüngliche Version laut mehrerer Quellen eine Art wissenschaftliche, gesprochene Einleitung hatte. Diese ist ebenfalls nach der Uraufführung entfernt worden - damit aber hatte der Film an mystischem Flair gewonnen, weil noch weniger erklärt wird als zuvor. Das Entfernen scheint hier also Sinn zu machen und spricht meiner Ansicht nach allgemein gegen eine von Verleih erzwungene Kürzung. Das ist reine Spekulation.

Was 'Shining' betrifft, sprechen einige Analysen schon in den 80ern von einem alternativen Schnitt und keiner radikalen Kürzung, die aufgrund negativer Kritiken erfolgt sei. Ein Autor schrieb in seinem Buch gar von einer Entamerikanisierung - und tatsächlich! Beispielsweise fehlen in der europäischen Fassung viele Stellen, in denen ständig die Glotze läuft. (Ein typisches Klischee, das Kubrick comichaft aufgriff - die amerikanische Familie hat immer den Fernseher zu laufen.) Andere schöne Details erwähnt Thodde im Posting #30.

An Vorgaben vom Verleih glaube ich nicht. Kubrick, da bin ich mir sicher, hat aus eigener Entscheidung die Schere angelegt.

Dennoch wäre es sehr schön, die geschnittenen Szenen mal als Bonus zu sehen. Ich kenne von diesen Szenen nur Fotos in diversen Kubrick-Büchern. Aber wieder einfügen? Nein. Bitte nicht.

31.12.2010 16:56 Uhr - MarkoH01
Habe mir jetzt alle Beiträge durchgelesen, aber niemand scheint darauf einzugehen, daß Warner behauptet hat, die geschnittenen Szenen seit jeher im Archiv gehabt zu haben. Insofern würde das Auffinden von "neuem" Material ja keinen Unterschied machen. Oder hat Warner dort gelogen, um ihre Aussage, daß die Szenen nicht vermarktet werden, aus Respekt vor Kubrick zu stärken?

Ich habe kein grosses Problem damit, daß die Szenen nicht reintegriert werden/wurden, denn Kubrick ist nun einmal Kubrick und gerade hier ist mir die Treue zu dem, was der Regisseut wünscht, wichtiger als irgendwo sonst - eben WEIL er ein absoluter Perfektionist war. Dennoch würde ich die Szenen schon aus Neugierde gerne irgendwo als del. szenes betrachten können und hoffe, daß das irgendwann geschieht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)