SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von VideoRaider

Total Recall-Neuinterpretation im Kino als PG-13 Version

Voraussichtlich längere Fassung fürs Heimkino

Derzeit sitzt Len Wiseman (Regisseur von STIRB LANGSAM 4.0, UNDERWORLD) an einer Neu-Verfilmung von Philip K. Dicks Kurzgeschichte ERINNERUNGEN EN GROS. Bereits 1991 brachte Paul Verhoeven unter dem Titel TOTAL RECALL - DIE TOTALE ERINNERUNG seine Interpretation dazu ins Kino. Der Film, gespickt mit für die damalige Zeit recht drastischen Gewaltdarstellungen (die für ein R-Rated massiv gekürzt werden mussten), hinterließ seine Fußspuren in der Filmgeschichte. Einer der letzten großen SciFi-Actionfilme, die mit sehr üppigen und traditionellen Effekten (Animatronics, Matte-Paintings, Miniaturbauten, etc.) umgesetzt wurden. Und zu diesen Effekten gehörte auch eine Bardame auf dem Mars, der der liebe Gott (oder eher die schlecht-isolierten Schutzfenster gegen die UV-Strahlung) eine dritte Brust schenkte. Manch einer wird sich vage daran erinnern können...
In einem Interview mit Collider.com wurde Len Wiseman anfangs scherzhaft danach gefragt, ob er die drei-brüstige Bardame auch wieder in seinem Film einbauen würde. Wiseman meinte dazu, dass es verschiedene Hommages an Verhoevens Version geben werde - und dazu gehöre auch die Oberweite der Bardame. Doch hier verplabberte sich Wiseman nun. Nebenbei merkte er an, dass man die üppige Oberweite wohl in der PG 13-Version, die für das Kino geschnitten wird, nicht zeigen könne. Auf DVD und Blu-ray hingegen wird ein Unrated-Cut erscheinen, wo diese kleine Hommage zur vollen Geltung kommen wird. [q]Len Wiseman: I just shoot as I shoot. It’s not so much of “Now I’m going to do the rated-R cut”… [But] there’s specific things. There’s different versions of the three-breasted woman… [The new film] is its own take on [the story], but… you can’t make Total Recall without certain things.[/q] Somit steht bereits Monate vor dem Kinostart fest (Kinostart: August 2012), dass nicht nur während des Drehs quasi von mehreren Szenen zwei Versionen gedreht werden, sondern das auch tatsächlich von vornherein zwei Versionen zur Vermarktung geplant sind. PG-13 für das Kino, Unrated für den Heimmedien-Markt.

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Willkommen bei Rekall, der Firma, die Ihre Träume in echte Erinnerungen verwandeln kann.“ Obwohl Fabrikarbeiter Douglas Quaid eine wunderschöne Frau hat, die er sehr liebt, klingt so ein Mind-Trip wie der perfekte Urlaub von seinem frustrierenden Alltag. Echte Erinnerungen von einem Leben als Superspion könnten genau das ... [mehr]
Quelle: Collider
Mehr zu:

Total Recall

(OT: Total Recall, 2012)
Schnittbericht:

Kommentare

03.08.2011 09:13 Uhr - Thanatos
User-Level von Thanatos 1
Erfahrungspunkte von Thanatos 19
Hört sich mal wieder nach nem Remake an das ich mir guten gewissens entgehen lassen kann.

03.08.2011 09:16 Uhr - sirenqueen
Ich habe ja nix gegen Remakes, viele sind ja oftmals überraschend gut und bieten neuen Content, aber das mit der Altersfreigabe stört dann doch. Aus nem Titel, der hierzulande ja indiziert ist, ne grob gesagt FSK 16 zu machen (wird ja wahrscheinlich daruaf hinauslaufen), finde ich dann doch sehr arm.

Naja, aber vielleicht macht Colin Farrel ja nen guten Job ;)

03.08.2011 09:24 Uhr - Nebel
1x
Hat Hollywood zZ noch anderes zu bieten, als dümmliche, überflüssige und teils total überteuerte Remakes, Sequels & Prequels... o.O

Es gibt jede Menge erstklassige Bücher, Comics usw die man sicher ansprechend auf die Leinwand bekommen könnte, aber nein...

Hey...jetzt wo die Langfassung von "Herr der Ringe" auf BluRay draussen ist, wär's doch an der Zeit für'n Remake...

-.-

Eine liebevoll (Extras, Artwork usw.) aufgemachte BluRay vom "Total recall" Original wäre mir weitaus lieber, nach dem armseligen "Total recall" Steelbook Witz von Kinowelt - Gruss in dem Zusammenhang an die "Wir bringen Hellraiser uncut in D!" raus Brigade...

03.08.2011 09:28 Uhr - guilstein
1x
Oh, ein Remake, wie kreativ!

Ich muss mir den ganzen Haufen Bücher in der Buchhandlung wohl nur einbilden, wie sonst ist es zu erklären, dass man nur noch altes Material aufarbeitet anstatt mal einen neuen Roman zu verfilmen.

Aber alte Besen kehren ja bekanntlich gut, warum also einen Kurswechsel? Dieselbe Einstellung verhilft ja auch der sonstigen US-Wirtschaft zu einem blühenden Wachstum, deswegen sind die Amis wahrscheinlich als Staat auch pleite!

Na ja, wenigstens wird auch gleich eine unrated Fassung mitgedreht, was aber einen Kinobesuch schon mal ausschließt.

03.08.2011 09:33 Uhr - razy
"3 Titten?"
"Abgefahren!"

Der aller-aller-aller-beste Sci-Fi-Film der Welt, vielleicht zusammen mit Starship Troopers!

Aber das Remake? Nee, ich weiß nicht ....

03.08.2011 09:44 Uhr - NeonZombie
SB.com-Autor
User-Level von NeonZombie 11
Erfahrungspunkte von NeonZombie 1.608
Bevor die Remake-Debatte wieder startet: es ist kein Remake im eigentlichen Sinne. Es ist eine Neu-Verfilmung/-Interpretation von Dicks Kurzgeschichte. Bloß um von der Debatte wegzukommen. Die News dreht sich ja um die Tatsache, dass bereits ein Jahr vor dem Strart feststeht, dass im Kino nicht die ungeschnittene Version laufen wird.

03.08.2011 09:52 Uhr - Raskir
03.08.2011 - 09:44 Uhr schrieb VideoRaider
Die News dreht sich ja um die Tatsache, dass bereits ein Jahr vor dem Strart feststeht, dass im Kino nicht die ungeschnittene Version laufen wird.


Eben. Viel wichtiger als diese Debatte um Remakes (ob das jetzt eines ist, oder eine Neuinterpretation der Literaturvorlage kann dahinstehen) ist doch die Frage, welche Version bei uns in die Kinos kommen wird.

03.08.2011 09:56 Uhr - Critic
ich glaub ich seh doppelt! 6 titten!

03.08.2011 10:04 Uhr - cyco e
ich fass es nicht.....

03.08.2011 10:15 Uhr - Selflezz
1x
Warum wird nicht mal die Unrated Version von Total Recall in Deutschland veröffentlicht??

Das wär mal ne feine Sache.

03.08.2011 10:17 Uhr - Oberstarzt
1x
The Thing, Die Fliege, Der Blob ... waren auch Remakes, und nicht unbedingt die schlechtesten. Das "Original" von Total Recall wird man wohl nicht toppen können, die Technik war ja damals schon ausgereift und nicht mehr so naiv wie in den 50ern. Was mir missfällt, ist, dass der Film "familientauglich" gemacht werden soll, um mehr Zuschauer in die Kinos zu bekommen.

03.08.2011 10:21 Uhr - Manhunt
1x
Ich halte es für nahezu unmöglich, dass das Remake auch nur ansatzweise mit dem Original mithalten kann. Von daher völlig überflüssig. Vielleicht leih ich ihn mir mal aus, wenn die Kritiken gut sind. Ein Kinogang kann ich jetzt schon zu 100% ausschließen.

03.08.2011 10:23 Uhr - Jabberwocky
Es gibt eine unrated-Fassung von "Total Recall"???

[edit:] Kennt jemand die Kurzgeschichte und kann vllt. sagen, wie nahe TR daran war? Ist da eine Neuinterpretation sinnvoll?

03.08.2011 10:25 Uhr - razy
Es gibt keine Unrated Fassung von Total Recall!
Die längste ist die R-Rated, identisch mit der deutschen Kinowelt HD-Fassung + DVD!

03.08.2011 10:26 Uhr - Jabberwocky
Danke, razy. Von einer unrated hatte ich bisher auch noch nix gehört.

03.08.2011 10:29 Uhr - Selflezz
Ok. Text war etwas unglücklich formuliert. Es gibt keine Unrated Fassung auf dem Markt von Total Recall.

Aber es gibt bestätigtes Material, welches man verwenden könnte um eine Unrated Fassung zu basteln und rauszubringen.

Das wäre der Woahnsinn!

03.08.2011 10:35 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Solange jetzt niemand behauptet, dass ihn diese Neuigkeit überrascht...

Len Wiseman als Regisseur einer 200-Mio.-Dollar-Produktion, da hat aber nicht ernsthaft jemand gehofft, der Film würde mit einem R-Rating starten.
Und was dieses lächerlich Geblubbere Wisemans angeht, man würde von vielen Szenen wieder zwei Härtegrade drehen: das ist genau der gleiche Scheiß, den er damals großkotzig bei LIVE FREE OR DIE HARD angekündigt hat. Und wer davon mal die sagenumwobene Unrated-Fassung gesehen hat, der weiß wie die ausgesehen hat: ein paar winzige CGI-Blutspritzer mehr!

Im Grunde ist es nur noch zum Kotzen, nur konnte man sich ja drauf einstellen, seit bekannt wurde, dass dieser Film in dieser Konstellation gedreht wird. Von daher hat sich an meiner Meinung nichts geändert: ich warte, bis er irgendwann im Free-TV läuft. Davor, dass er zur Primetime nur gekürzt ausgestrahlt wird, muss man bei dem blutarmen Mist ja nun auch keine Angst mehr haben. ;-)

@Jabberwocky:

es gibt leider bisher keine Unrated-Fassung. Es kursieren aber seit Jahren Gerüchte, dass mal eine kommen könnte. Was eine riesige Sensation wäre. Die eine Unrated-Fassung, auf die man sich in heutigen Zeiten noch wirklich freuen könnte. Die eine Unrated-Fassung, die diese Bezeichnung wirklich verdient. ;-)

03.08.2011 10:57 Uhr - ColaRumCerano
1x
Mein Gott man sollte die Finger von Total Recall laßen.
Das Remake wird genau so aussehhen:

Dämlicher Bubi Schauspieler,schlechte CGI Effekte,
Hin und Her gezoome, besonders bei diesem dummen rumgezoome geht mir ein Film schon auf den Sack!!

AMEN

03.08.2011 10:57 Uhr - Jabberwocky
1x
Ok, danke für die Infos, Selflezz und Jack Bauer!
Wusste davon echt nix. Kann mir auch iwie nicht vorstellen, was dem Film noch hinzuzufügen wäre, was eine Unrated-Freigabe ausmachen könnte; in meinen Augen ist der Film in seiner R-Rated Fassung (für einen Sci-Fi-Actioner) schon recht starker Tobak. ^^
Mehr Sex vielleicht? Eine nackte Sharon Stone? Naja, kann ja mal gespannt sein, ob eine Unrated vllt. nicht doch iwann veröffentlicht wird; wenn sich ein neuer Verleih etwas traut und sein Herz für die Fans entdeckt oder so... x)

Hab mir gerade mal eine Zusammenfassung von Dick's Kurzgeschichte durchgelesen; da bestünde durchaus Potenzial, diese Geschichte in ansprechenderweise neu zu erzählen. Ob's gelingen wird, das wird sich erst zeigen...

Zur eigentlichen News:
Ich finde es auch bescheuert, im Vorfeld verschiedene Fassungen eines Films zu produzieren. Kann doch eine R-Rated drehen und daraus dann eine PG-13 basteln?! Hat man doch früher auch so gemacht! Aber nein, Produzenten und Verleih denken im Vorfeld nur an die kommerzielle Auswertung; und das sagt schonmal was darüber aus, wie sehr denen die Fans der "Erst-Auflage" von Dick's Geschichte wurscht sind. Die werden nämlich sehr enttäuscht aus dem Kino kommen, wenn sie mit dem Original als Referenz im Kopf den wohl recht blutleeren Film gesehen haben. Dass man eine Geschichte für eine neue Zielgruppe aufbereiten will, mag ja legitim sein; aber so werden - entgegen der Intention, einen derart teuren Film notwendigerweise kommerziell noch ordentlich auszuwerten - einige Dollar an der Kinokasse fehlen; nämlich die der Fans des alten Streifens, die vorgewarnt oder generell ob der Fülle von mehr schlechten als rechten Remakes einiger Klassiker abgeschreckt, den Kinosaal meiden werden.
Allerdings: bei einem Budget von 200 Mio. Dollar müssen wohl auch die Kinos gefüllt sein mit 13-Jährigen, sonst könnte der Film ja noch ein riesen Flop werden...?! Also: warum nicht gleich den Film als solches konzipieren, was er ist? Nämlich ein Sci-Fi-Actioner für Erwachsene? Aber vllt. fehlt ansonsten auch der Anreiz, den Film nochmal in der unrated als Bild- und Tonträger zu kaufen?

Naja, ich bin mal gespannt; gibt ja noch andere Möglichkeiten den Film zu sehen, ohne gleich das Geld an der Kinokasse zu lassen. ;)

LG

03.08.2011 11:03 Uhr - Sinclair
1x
Ich kenne die Kurzgeschichte nicht, kann mir aber durchaus vorstellen, daß Verhoevens Interpretation sehr frei war, und sich hauptsächlich auf Action und Schwarzenegger konzentrierte.
Trotzdem kein Grund diesem genialen Film ein Familientaugliches Re-Boot zu verpassen.
Da es sicherlich vielen genauso geht wie mir, und man die Verhoeven-Version als Referenz nimmt.
PG-13?? Geht gar nicht!

Jack Bauer hat Recht:
Wenn das so wie Die Hard 4.0 endet, sind beide Versionen für die Tonne.

03.08.2011 11:06 Uhr - Jabberwocky
Hier der Eintrag zur Original-Geschichte in der deutschen Wikipedia (für die, die mal gucken wollen, wie nahe Verhoeven dran war oder nicht...! ^^):

http://de.wikipedia.org/wiki/Erinnerungen_en_gros

03.08.2011 11:37 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Jabberwocky:

für die nackte Sharon Stone musst Du schon zu BASIC INSTINCT greifen. In der imdb stehen folgende Schnitte, die damals das X-Rating verhindert haben:

Original Rating an X?

The film was edited by the filmakers to get an R rating although it is unknown whether this footage exists anymore, taken from the alternate versions section:

- Benny's death is optically cropped to remove the exiting drill erupting from his stomach.

- The innocent bystander used as a shield was bloodier before trimming.

- The stabbing of Helm in the bar had the bowie knife slicing up his stomach. Stills of this were actually featured in Fangoria magazine at the time of the film's release.

- Several shots of the scientists being killed by Quaid after he breaks free from the implant-machine were shortened.

- The scene of Richter's arms being severed was shortened.

03.08.2011 11:50 Uhr - Jabberwocky
Jo, weiß ich; aber ich finde Sharon Stone eigentlich gar nicht soooo scharf... ^^

Danke für die Auflistung! Klingt interessant! :D
Die Frage ist, ob das entsprechende Rohmaterial überhaupt noch existiert bzw. sich in verwertbarem Zustand befindet... der Film ist ja auch schon 21 Jahre alt. Scheiße, ich werde alt! xD

03.08.2011 11:51 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Hier mal nebenbei ein richtig geiler Artikel zu TOTAL RECALL, den ich vor einiger Zeit gefunden habe. 10 Gründe, warum der Film auch nach 20 Jahren immer noch unerreicht ist. ;-)

http://blastr.com/2010/06/10-reasons-we-still-love.php

03.08.2011 12:07 Uhr - Aero
ähhhm...ich versteh seine Aussage so, daß er div. Szenen nicht in 2 Versionen drehen wird, sondern er dreht die Szene und davon wird es zwei "Schnittversionen" geben (PG-13 + R)...

03.08.2011 12:07 Uhr - ziyeno
jb,
kauf dir ein papagei oder sprich mit ner tür, wenn du das bedürfnis hast dein drang nach aufmerksamkeit in den hintern zu kriechen.

03.08.2011 12:12 Uhr - brummel84
Eine Unrated auf Blu-Ray wäre ein Traum.

Aber man sollte Total Recall mal einer Neuprüfung unterziehen. Selbst Phantom Kommando steht nicht mehr auf dem Index.

Ich denke Len Wiseman wird einen Blockbuster draus basteln, der sicherlich optisch überzeugen wird. 200 Millionen Dollar Budget ist schon ein großer Pappenstiel.

03.08.2011 12:12 Uhr - 909
see you at the party, richter!

03.08.2011 12:12 Uhr - wolf1
1x
Wieder mal so eine Weichspülerversion für die Kids da kann man sich ja den Kinogang getrost sparen und ob die Unrated viel besser wird bezweifle ich.An das grandiose Original wird es eh nicht rankommen.

03.08.2011 12:19 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Aero:

bei LIVE FREE OR DIE HARD hat Wiseman damals auch angekündigt, dass von vielen Actionszenen zwei verschiedene "Härtegrade" gedreht werden. Schlussendlich war es wohl eher so, dass man einfach nur eine harmlose Version gedreht hat und diese dann später für den großkotzig angekündigten Unrated Cut um ein paar - schlecht gemachte - CGI-Blutspritzer ergänzt hat.

Deswegen gehe ich stark davon aus, dass das auch beim TOTAL RECALL-Remake der Fall sein wird. So oder so wird man gewalttechnisch wohl ähnlich wie bei LIVE FREE OR DIE HARD beide Versionen in die Tonne kloppen können.

Dass Verhoeven sich wohl einige Freiheiten genommen hat, ist sicherlich richtig. Von daher könnte es durchaus sein, dass das Remake viele Dinge anders machen und anders erzählen wird. Nur würde ich bei einem Regisseur wie Len Wiseman keine allzu großen Hoffnungen haben, dass der Film den Originalitätspreis bekommt.
Immerhin kommt Colin Farrell in der Hauptrolle der Vision von Philip K. Dick schon mal näher. In dessen Geschichte war die Hauptfigur ein absoluter 08/15-Typ. Verhoeven's Wunschvorstellung für die Rolle von Quaid/Hauser war damals tatsächlich Dustin Hoffman. Das Studio zwang ihm aber Schwarzenegger auf, den Verhoeven aber nur höchst widerwillig annahm und sich in den Jahren nach der Zusammenarbeit immer wieder negativ über Schwarzenegger äußerte.

03.08.2011 12:21 Uhr - Mugatu
Persönlich finde ich, daß Wisemans Filme angefangen mit seinem durchschnittlichen Underworld immer schlechter geworden sind... mir schwant übles für Total Recall, aber ich lass mich gerne positiv überraschen.

03.08.2011 12:28 Uhr - brummel84
@ Jack Bauer

die Unrated Fassung von Die Hard 4 war die ursprüngliche Fassung. Für die Kinoversion wurden dann Retuschierungen vorgenommen.

Nachzulesen im Schnittbericht.

03.08.2011 12:32 Uhr - Cool_McCool
User-Level von Cool_McCool 2
Erfahrungspunkte von Cool_McCool 43
Meine Traumfrau!

zum Bericht: wieder Geld gespart!

03.08.2011 12:34 Uhr - n8schicht
Eine schöne Chance, die Kurzgeschichte neu zu erzählen. Vielleicht sogar näher am Original (Alieninvasion)? Wäre schon cool.
Wahrscheinlich wird der Gewalt- und Härtegrad von TR nicht erreicht werden, aber es ist ja auch eine Neuinterpretation. Abwarten...

03.08.2011 12:42 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@brummel84:

Okay, dann war es so rum. Dann haben sie mit schlechtem CGI-Blut gedreht und dieses nachträglich entfernt. Das Ergebnis ist das gleiche.
Daher ist das eigentlich Jacke wie Hose, nur lässt die Tatsache, dass diese schlechten CGI-Blutspritzer ursprünglich für die Kinoversion gedreht wurden und nicht in einer lieblosen Nachbearbeitung für eine Möchtegern-Unrated-Fassung schnell mal reingeschmiert wurden, die Arbeit von Wiseman und Co. natürlich in einem noch schlechteren Licht erscheinen.

03.08.2011 13:18 Uhr - Pablo Escobar
Wird sicher ein totaler schrottfilm, den die welt nicht braucht!


03.08.2011 13:38 Uhr - Spartiat
1x
Seit dem Film "Alexander" HASSE ich Colin Farrel.
Total Recall ist nach all den Jahren immer noch ein Brett und braucht keinen Vergleich mit modernen Titeln zu scheuen. Die specialFX mit Miniaturbauten usw.wirken heute noch realistischer als jedes CGI-gewichse. Ich finde ein Remake, sorry: "reimaging" genauso überflüssig wie Transformers 4, Conan the Barbarian, oder Titanic 2.

03.08.2011 13:39 Uhr - brummel84
@ Jack Bauer

Da muss ich Dir zustimmen. Dennoch hat mich Die Hard 4 überzeugt, auch wenn er nicht die Qualität der ersten Teile erreicht. Vor allem in Bezug auf die Härte.

Ich denke bei Total Recall kann man sicher ein Spektakel erwarten. Die Frage ist nur, ob man die ungeheime Spannung und Atmosphäre des Originals transportieren kann. Auf die Härte usw. kann ich zugegeben verzichten, da mich heutzutage auch Blockbuster a la Inception usw. überzeugen.

In Colin Farrell hat man auch einen ziemlichen Motherfucker engagiert und Kate Beckinsale ist nun mal heiß.

Wahrscheinlich wird beim Super Bowl der erste Spot laufen.

03.08.2011 13:56 Uhr - Onkelpsycho
1x
Ich wusste garnicht das der Fortschritt bei dem Film schon so weit ist das es einen Starttermin gibt.

Naja, ich werde sicherlich mal reingucken, aber ich erhoffe mir eigentlich wenig. Es mag sein das Arnie damals auch nicht die beste Besetzung war, aber immerhin war der Film einprägsam und gut gemacht, so das er heute auch noch locker ansehbar ist ohne über die Technik der alten Zeit zu schmunzeln.

Ich hoffe die hauen nicht völlig übertriebene CGI Effekte rein, und bleiben der Thematik einigermaßen treu.

Und zu der Remake/Sequel/Prequel Thematik will ich garnix sagen, denn da ist seit der Jahrhunderwende eindeutig was im Argen.

03.08.2011 14:09 Uhr - Manhunt
1x
@Onkelpsycho:

Verhoeven hätte keinen besseren als Arnie für die Rolle finden können. Weder damals noch heute gibt es irgend einen Schauspieler, dem diese Rolle so auf Maß geschneidert ist.

Das Original ist einer der größten Filmklassiker aller Zeiten, gegen denn kann ein Remake nur verlieren.

Ich bin kein genereller Gegner von Remakes oder Fortsetzungen, aber TR ist eindeutig die falsche Wahl. Man stelle sich nur vor, Terminator 1 würde mit Vin Diesel oder Jason Statham als T800 neuverfilmt werden. So eine Idee kann nur in die Hose gehen.

03.08.2011 14:14 Uhr - Matty
1x
Jetzt fehlt nur noch die Info das der in 3D kommt und dann hat der Film komplett bei mir verloren.

03.08.2011 15:07 Uhr - Xaitax
1x
Ich glaube,dass ein *Total Recall*-Remake mit Colin Farrel zu drehen genauso sinnvoll ist wie *Phantom Commando* oder *Terminator* mit Colin Farrel, anstatt Arnie!


03.08.2011 15:52 Uhr - Topf
1x
schon geil wie die studios ihre eigenen einspielergebnisse vernichten..

total recall ist eindeutig nichts für kinder, und kann einfach nicht so zurechtgelegt werden,da KANN nr mist bei rauskommen.

03.08.2011 16:24 Uhr - Bl8runner
1x
Philip k dick rip.
Imo der beste scifi autor überhaupt! Fast alle seine Werke dienten als Vorlage zu verfilmungen. Minority Report, a Scanner darkly, bladerunner ( träumen androiden von elektrischen Schafen) , total recall . Ubik wurde sogar versoftet.

Steinigt mich nicht aber für die rolle seh ich the rock vor meinen innerem Auge. Ich weiß bisher war alles Quark mit ihm. Aber mir fällt auf Anhieb kein ''Schauspieler'' ein der soviel körperliche Präsenz ausstrahlt. Und mal ehrlich arni wurde auch meist nur für sein acting beläschelt.

03.08.2011 16:39 Uhr - Filmfreak72
1x
Es gibt Filme da verbietet sich eine PG-13.
Total Recall ist ohne Zweifel so ein Fall. Genau so wie es bei The Hard der Fall war.

Ich finde den Trend sowieso mehr als bedenklich.
Haben die in Hollywood eigentlich die Liebe zu Filmen verloren, andere Erklärungen kann es dafür nicht mehr geben. Über das Original von Total Recall spricht man heute noch.

Beim Remake befürchte ich ist es nach 1 min. schon vergessen.

Sehr bedauerlich.

Man kann CGI einfließen lassen, aber mehr auch nicht.
Beim Blut lehne ich CGI grundsätzlich ab, ist für mich eine Unsitte.

Außerdem sollte Hollywood auch mal wieder kreativ werden, also neue Geschichten erfinden und nicht immer wieder die alte Scheiße neu aufwärmen. Meine aber jetzt nicht das die alten Filme schlecht sind.



03.08.2011 16:44 Uhr - Alastor
Ist die Geschichte von Dick eigentlich auch so brutal wie der Film?

03.08.2011 16:47 Uhr - Alastor
03.08.2011 - 15:07 Uhr schrieb Xaitax
Ich glaube,dass ein *Total Recall*-Remake mit Colin Farrel zu drehen genauso sinnvoll ist wie *Phantom Commando* oder *Terminator* mit Colin Farrel, anstatt Arnie!


Naja so extrem würde ich es auch nicht sehen. In Terminator, Commando und Co. spielt Arni unaufhaltsame Kampfmaschinen, da passt der Muskelberg wie die Faust aufs Auge.
Einen einfachen Bauarbeiter/Geheimagent könnte auch ein weniger muskolöser Schauspieler darstellen auch wenn ich Arni nicht schlecht finde.

03.08.2011 17:10 Uhr - Hakanator
1x
Hahaha. PG-13... Selbst wenn es nur fürs Kino ist, Total Recall ohne die überspitzte Gewalt ist wie Terminator ohne "I'll be back"...

03.08.2011 17:23 Uhr - h0n9y
1x
03.08.2011 - 09:13 Uhr schrieb Thanatos
Hört sich mal wieder nach nem Remake an das ich mir guten gewissens entgehen lassen kann.



genau deiner meinung...bitte lasst endlich diese verdammten remakes.

wenn ihnen die ideen ausgehen kann da keiner was für aber wieso muss man immer und immer wider kult streifen neu auflegen und verpfuschen!es nervt ohne ende und kein mensch will die dinger!-.-

03.08.2011 17:44 Uhr - Jabberwocky
Ich finde es schwierig, in diesem Fall im Vorraus schon so ablehnend zu sein; es ist ja KEIN REMAKE des Films, sondern eine (Neu-)Verfilmung der KURZGESCHICHTE...
Sowas ist meiner Meinung nach ein klein wenig anders zu bewerten.

Obwohl ich jetzt auch nicht sooooooo viel Hoffnung in den Film setze, ob der beteiligten Menschen...

[edit:] schließlich gibt es auch haufenweise "Dracula"-Verfilmungen (etc.); ohne dass sich jemand darüber so dermaßen aufregt...

03.08.2011 17:45 Uhr - Ichi The Chiller
OMG wer schaut denn so nen Scheise an ??

03.08.2011 18:00 Uhr - shimetsu_grind
wer´s braucht...

03.08.2011 18:57 Uhr - Billy Berserker
FAHR ZUR HÖLLE !!!

03.08.2011 19:54 Uhr - lars222
Zunächst mal, sehr traurig, dass Hollywood einen so genialen Filmemacher wie Paul Verhoeven vergrault hat. Der Mann hat mit seiner Affinität zu hintergründigem Action-Thrill Filmgeschichte geschrieben. Ich fand seine grenzwertigen Filme immer sehenswert.
Aber er hat mit seiner Vorliebe für Gewalt und Sex eben auch eine so geniale Story wie Total Recall "bereichert". Ohne die extreme Gewalt wäre der Film aber auch sehr interessant geworden. Kein Wunder bei einer Vorlage von Philip K. Dick.
Ich liebe seine Geschichten. Blade Runner ist zB nicht nur wegen seiner genialen optischen Schauwerte und die Darsteller so sehenswert, sondern eben auch wegen seiner Story.
Und wenn Philip K. Dicks Kurzgeschichte ERINNERUNGEN EN GROS richtig umgesetzt wird, ohne allzusehr das Popcornkino bedienen zu wollen, wird mit Sicherheit ein sehr guter Film draus. Wenn dann fürs Heimkino noch eine Schippe draufgelegt wird und dieser ein 18er Kandidat wird, umso besser.
Also ich freu mich drauf und Collin Farell ist auch eine gute Wahl. Auf jeden um Welten besser als Arnies Betonfresse.

03.08.2011 20:27 Uhr - wolf1
Arnies Betonfresse ist mir lieber als Stallons Botoxfresse,ich hoffe das wir den guten Arnie nochmal auf der großen Leinwand erleben werden wenn er die Action in seinen Privatleben geregelt hat!

03.08.2011 20:41 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
es gibt Filme, die gehören unangetastet zu lassen. Total Recall mit Arnie gehört dazu.

Das wäre ja genauso, als ob morgen irgendein Regisseur Das siebente Siegel oder Faust neu "interpretieren" würde.
Noch dazu so ein Regisseur. Der hat sich nicht gerade durch Großtaten hervorgetan.

Ein absolutes No-Way für mich.


03.08.2011 21:32 Uhr - 187ras
1x
ich denk mal das wird wie bei Die Hard 4 enden das die Kinoversion und die "Unrated" hier in Deutschland mit 16 abgestraft werden.war ja bei fast allen filmen so die auf die art rausgebracht wurden.

Ich find das auch nich schlimm wenn der film "nur" nen 16er bekommt weil gewalt macht nen schlechten film nich besser.das original wäre auch ohne die gewaltspitzen einer der besten sci-fi actioner aller zeiten.die waren halt nur die würze für das ü-18 publikum.remakes reboots sind an sich gar nich so schlimm weil sie bringen halt alte gute filme an ein neues publikum.siehe hills have eyes(die deutsche version war doch n witz oder???)aber nur solange sie gut sind aber das versthet sich ja von selbst.

was mich aber mehr nervt ist wenn regiesseure oder produzenten von vornherein sagen "Fürs kino PG-13,für zuhause unrated".da bekomm ich immer das gefühl man sitzt im kino und schaut nur nen halben film an der erst zuhause komplett wird.ich weiß nich filme werden doch fürs kino gemacht und nicht für zuhause.so sorgen doch die studios selber dafür das die zuschauerzahlen sinken.dann müssen wieder die ticketpreise erhöht werden und die zuschauerzahlen sinken weiter.etc. etc.
ich kann ja verstehen das alle geld verdienen müssen aber so?

03.08.2011 21:56 Uhr - Filmfreak72
1x
Eigentlich sollte es doch so sein, daß das X-Rated mehr Beachtung finden sollten, fristet ja so ein Schatten-dasein. Wozu gibt es dann überhaupt das X-Rated.

Stattdessen gibt es eher Rückschritte, auf PG-13.

Die Sollen lieber schnell den Film abdrehen.

Sonst reden wir bald noch von der Säuglings-Variante.






03.08.2011 22:07 Uhr - LinguaMendax
1x
Genau meine Rede,die sind alle selbst schuld,wenn bald keine Sau mehr ins Kino geht.Ich für meinen Teil gehe schon ewig nicht mehr rein,denn mich stört nicht nur,wie Filme dort inzwischen präsentiert werden,sondern auch das Geplapper und Kiddies-Generve.Da verliert man echt jegliche Ambition dort noch hinzugehen.Echt schade,denn das Kino ist ja schliesslich der Ort,wo Filme ihr Zuhause haben.Aber da das Medium zu einem "Billigprodukt" verkommt und sich immer weniger Filmemacher um gute Scripte und deren Umsetzung bemühen,bin ich im Filmtheater inzwischen fehl am Platz.Und vernünftige Programmkinos kann man auch suchen,wie die Nadel im Heuhaufen.Aber wieso war die deutsche Version von HILLS HAVE EYES ein Witz?Der Film,falls du das Remake meintest,davon gehe ich jetzt mal aus,lief bei uns uncut und später unrated mit FSK 18.Das wäre,so denke ich,im Moment nicht möglich,so wie die zur Zeit drauf sind.Und was TOTAL RECALL betrifft,so finde ich inzwischen,dass die Indizierung dieses SF-Meisterwerks ein Witz ist.Da hat man weiß Gott die letzten Jahre Schlimmeres gesehen

03.08.2011 22:09 Uhr - 10Vorne
1x
X-Rated ist im Kinobereich out, für nicht-HC-Filme ist NC17 die höchste Freigabe. Und um die mit Gewaltszenen für einen US-Film zu bekommen, muss man schon Splatter mindestens auf Ishi-Level aufbieten (oder der Film kommt aus dem Ausland wie High Tension).

Was mich an der aktuellen amerikanischen Kinoszene wirklich ankotzt: Für Komödien ist das R-Rating aktuell sogar Pflicht, die machen richtig Kasse. Dabei gibt es da für das Geld nicht mal was zu sehen (ein paar Möpse einer Stripperin im Background vielleicht), vielmehr geht das alles auf den Dialog, Ficken, Blasen etc im Dutzend billiger. Alles Verbalerotiker oder was ?
Imho sollte das umgekehrt sein, Komödien mit PG13, Actionfilme mit R.




03.08.2011 22:10 Uhr - KielerKai
LOL. Das drohende PG-13-Rating hatte ich schon vor Monaten "prophezeit"...
Damit brauch' ich mir den Film definitiv NICHT im Kino ansehen. Und nur ein paar zusätzlich härtere Szenen werden den Film und dessen Atmosphäre an sich auch nicht verändern. Ein R-Rated-Film könnte grundsätzlich eine ganz andere Erfahrung bieten als ein glattgebügeltes PG-13-Produkt.
Traurig und sehr schade!

03.08.2011 22:11 Uhr - Kabukiman
Wer braucht dieses Remake?

03.08.2011 22:19 Uhr - Filmfreak72
Ich meinte natürlich NC17.

Kommt aber auf das selbe raus.

Da hast du vollkomen recht, ist schon alles verkehrte Welt.

Und Kinderfilme bekommen dann NC17. Dann wäre die Verdrehung perfekt.

Nicht mal die Reihenfolge bekommen die hin. Wie soll dann der Film erst werden.



03.08.2011 22:33 Uhr - Filmfreak72
1x
Hoffentlich fällt denen nicht noch ein, ein Remake von Spiel mir das Lied vom Tod zu drehen.

Diesen Kriegsfeldzug gegen ältere Klassiker muß einhalt geboten werden.


03.08.2011 22:55 Uhr - h0n9y
03.08.2011 - 18:57 Uhr schrieb Billy Berserker
FAHR ZUR HÖLLE !!!


der perfekte ausdruck dafür ;-D

03.08.2011 23:10 Uhr - J.Carter
Noch ätzender als diese scheiß Remakes ist das ständige runtergekürze auf PG 13.

Und ein PG-13 Remake ist schon ein doppeltes KO-Kriterium zumindest für mich. So jetzt wird mal eine Runde Total Recall geschaut (natürlich DAS ORIGINAL). NUR ORIGINAL IST LEGAL...

03.08.2011 23:14 Uhr - Filmfreak72
Viel vergnügen beim schauen von Total Recall.

Ist ein guter Film. Habe ich auch schon öfters gesehen.

03.08.2011 23:18 Uhr - philipp141294
Total Recall als PG-13?

03.08.2011 23:22 Uhr - wolf1
1x
Da denke ich mit Grausen schon an das Robocop-Remake auch etwas das die Welt nicht braucht!

03.08.2011 23:39 Uhr - Russ Meyer HH
1x
So, nun kommt noch Conan als Remake, selbstverständlich superduper 3D Live Action - nur wer brauchts - ich nicht.
Die Schlümpfe sind mittlerweile auch schon neu verfilmt worden. Ich werde weiterhin auf diese "aufgewärmten" Pre-,Se- oder sonstige -quels gerne verzichten. Hollywood hat für mich ausgeschissen. Dort ist die Kreativität leider seit einigen Jahren verbannt worden. Alle wollen sich die Nase goldig verdienen und möglichst alle gleichzeitig bedienen.Gott Sei Dank gibts noch gute Europäische Produktionen und das Independent Kino. So sind in Europa sensationelle Filme wie "La Antenna" "Agnosia" etc.entstanden. Auch sind aus England sehr gute Action und Horrorfilme entstanden, etwa "Doomsday".
Hollywood - go to hell !!!

04.08.2011 01:11 Uhr - ph0en1xs
1x
bitte was?!
collin farrel...scheiße dann kanns links liegen bleiben.
und dann noch so runtergetrimmte mainstreamscheiße.
diese neuinterpretation sieht für nach popcornkino aus. die message der alten filme geht bei solchen recyclingaktionen heute eh immer unter.

04.08.2011 14:54 Uhr - BarkersPinhead
Der Vergleich mit Total Recall hinkt meiner Meinung nach sehr. Es geht schließlich nicht darum, den Film zu "remaken" sondern schlicht darum, eine SciFi-Kurzgeschichte neu zu Verfilmen, was durchaus gut klappen kann.

Die Total Recall Serie damals hatte, so kurzlebig sie auch war, durchaus ihre Momente und hatte absolut nichts mit dem Verhoeven-Film zu tun, sondern war mehr an die literarische Vorlage angelehnt.
Und strotzte im Übrigen nicht mit Gore.

Total Recall ist ein Meilenstein im Action-SciFi-Kino und wird diesen Titel so bald nicht aufgeben müssen.

Aber das ist auch gar nicht die Intention dieser Neuverfilmung des Stoffes (dem der Geschichte, nicht der des Films).

@Topic: Ich denke ein Film sollte nicht auf seine Alterfreigabe reduziert werden. Das man aber im Vorfeld schon (aus finzanziellen Motiven) zwei Schnittfassungen dreht ist arm und sagt einiges über Regisseur/Produktionsstudio aus.

08.08.2011 16:38 Uhr - Plasterchrist
...ohne Scheiß - was soll das ?!? Es gibt einfach Filme, die kann man nur mit Remakes schlechter machen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)