SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 39,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Kill the Boss - Verlängerte Unrated-Fassung angekündigt

In den USA neben der Kinofassung auch als Extended Cut auf Blu-ray

Die sehr prominent besetzte Komödie Horrible Bosses, die in Deutschland unter dem Namen Kill the Boss von Warner Bros. seit dem 1.09.2011 auch in den deutschen Kinos ausgewertet wird, kommt in den USA in einer längeren Fassung heraus.

Während die US-DVD nur die Kinofassung (Rated R for crude and sexual content, pervasive language and some drug material, hierzulande FSK 16) mit einer Laufzeit von 98 Minuten enthält, wird die Blu-ray-Edition auch einen ca. 8 Minuten längeren Unrated Extended Cut an Bord haben.

Man wird sehen, wie Warner hierzulande mit den Heimkinoreleases verfahren wird, wir werden zu gegebener Zeit darüber berichten.

Inhaltsangabe / Synopsis:


Nick (Jason Bateman) will ins Management aufsteigen, ackert täglich zwölf Stunden und lässt sich von seinem unerträglichen Vorgesetzten Dave Harken (Kevin Spacey) alles gefallen, weil er auf seine wohlverdiente Beförderung hoffen darf. Doch irgendwann wird ihm klar, dass alle Hoffnung vergebens war. Gleichzeitig versucht Zahnarzthelfer Dale (Charlie Day) ... [mehr]
Quelle: DVDActive
Mehr zu:

Kill the Boss

(OT: Horrible Bosses, 2011)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Sex und Zen (1991) - Indizierung aufgehoben
Torso - Die Säge des Teufels ist vom Index
Wolfenstein - The New Order ist jetzt unzensiert in Deutschland erhältlich
Rise of the Footsoldier 3 - FSK verweigert Uncut-Fassung die Freigabe
Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
Alle Neuheiten hier

Kommentare

04.09.2011 00:07 Uhr - Undertaker
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
Das sind dann hoffentlich die Nacktszenen von Jennifer Aniston, der seilen Gau. ;-)

04.09.2011 00:08 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Hui, schön zu hören.

04.09.2011 00:15 Uhr - playover86
Das sind dann hoffentlich die Nacktszenen von Jennifer Aniston, der seilen Gau. ;-)

Muhaha :D

04.09.2011 08:19 Uhr - edit
Da Horrible Bosses eine New Line Produktion ist die von Warner vertrieben wird überrascht mich die Unrated Fassung weniger. Ich denke Warner wird weiterhin an ihre Familienfreundliche Firmenpolitik festhalten und keine Unrated Sachen von hauseigene Produktionen auf den Markt bringen. Werde mir die Blu-ray auf jedenfall zulegen.

04.09.2011 09:34 Uhr - David_Lynch
Wie erbärmlich stehen wir als Deutsche denn bitteschön da, wenn uns nichtmal "Horrible Bosses" als verständlicher englischsprachiger Titel zugemutet wird. Nein, das muss natürlich mit einem ebenfalls englischsprachigen Titel weiter vereinfacht werden:

KILL (hat jeder auf der Welt schonmal gehört das Wort)
THE (sollte inzwischen auch schon mehrfach aufgetaucht sein)
BOSS (haben wir Gott sei Dank bereits eingedeutscht)

Das erinnert zB an "Couples Retreat" der bei uns als "All Inclusive" vermarktet wurde. Den Begriff kennt zumindest jeder, der sich schonmal auf Malle die Kante geben wollte, weil es ihm in einem deutschen Reisebüro angeboten wurde.

04.09.2011 11:33 Uhr - humptydumpty
User-Level von humptydumpty 5
Erfahrungspunkte von humptydumpty 355
04.09.2011 - 08:19 Uhr schrieb edit
Da Horrible Bosses eine New Line Produktion ist die von Warner vertrieben wird überrascht mich die Unrated Fassung weniger. Ich denke Warner wird weiterhin an ihre Familienfreundliche Firmenpolitik festhalten und keine Unrated Sachen von hauseigene Produktionen auf den Markt bringen.

Huh? Von "Hangover" gab es doch eine Unrated, oder nicht? Ausserdem ist New Line ja inzwischen im Grunde nur noch ein Unterlabel von Warner und keine eigenständige Produktionsfirma mehr.

04.09.2011 11:34 Uhr - macadamiaFilm
@ Undertaker: Vielen Dank :)


@ David_Lynch: Genau das denke ich mir auch jedes mal und rege nicht tierisch über die deutschen Titelschreiber auf. Weitere Beispiele wie Cradle 2 the Grave -> Born 2 Die sind zahllos.

Das führen vor allem häufig dazu, dass viele glauben, die Filme hießen im Original auch so und sind dann völlig entsetzt, wenn man ihnen mitteilt, dass es nicht so ist, oder man gekonnt aneinander vorbeiredet: "Hast du auch schon 96 Hours gesehen?" "Ach du meinst Taken." "Nein ich meine den geilen Actionfilm mit Liam Neeson." "Ja ich auch." "Aber der heißt doch 96 Hours." FACEPALM!

Warum nicht gleich 96 Stunden?!?!? Das hätte nichts an dem erfolg oder dem Coverdesign geändert.

Wenn schon gebastelt wird (was ja ein Stück weit notwendig ist), sollte man den Filmen vernünftige DEUTSCHE Titel geben (sei es durch ordentliche Übersetzung (Clockwork Orange -> Uhrwerk Orange) oder eine einfallsreiche Interpretation wie bei Austin Powers 2 (The Spy who shagged me -> In geheimer Missionarsstellung).

Man kann wohl in der eigenen Sprache keine erfolgreichen Filmtitel mehr generieren. Entweder haben die Verantwortlichen bei den entsprechenden Labels schon so vertrocknete Erbsen oder ich bin mit 26 Jahren einfach nicht mehr hip oder cool genug für diese Zeit...

So. genug gequängelt. War zwar etwas off-topic (so sagt man ja heutzutage) aber ich musste es mal loswerden und war froh, dass David_Lynch die Steilvorlage gegeben hat :)


PS: Bin ich der einzige dem das Cover gut gefällt? Und: ausnahmsweise mag ich auch die Benamung des Unrated Cut :)

04.09.2011 12:17 Uhr - edit
@humptydumty

Hangover war die letzte Unrated Warner vö. Danach wurden alle extended vö totzdem mit einer Freigabe vergeben.
Als Produktionsfirma wird New Line bei IMDb gelistet, und auf der Hülle der Blu-ray ist auch das New Line logo. Ansonsten gehört New Line zu Warner.

05.09.2011 18:28 Uhr - deine_mudder
in diesem fall find ich die übersetzung nich wirklich schlimm, der deutsche titel gefällt mir sogar irgendwie besser. aber an sich reg ich mich da auchz ständig drüber auf. mich würde mal interessieren, wer diese entscheidungen trifft? sagen die deutschen verleger, dass sie lieber einen anderen titel hätten, kommt die order direkt von den verantwortlichen aus den usa oder sitzen dazwischen irgendwo sogenannte experten für den deutschen markt, die genau wissen welche titel man uns zumuten kann und welche nicht?

das schlimmste find ich immer diese quasi unterüberschriften bei deutschen film- oder serientiteln, vor allem da es meist einfach nur eine wörtliche übersetzung des originaltitels ist...mir fällt jetzt zum beispiel ein "scrubs - die anfänger" oder auch "death proof - todsicher"

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)