SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Frankie

Welles' Klassiker in drei Schnittfassungen auf Blu-ray im UK

Im Zeichen des Bösen auch mit beiden Bildformaten

Orson Welles hatte es nach seinem Meilenstein Citizen Kane nicht wirklich leicht im Studiosystem der 40er und 50er Jahre und viele seiner Regiearbeiten wurden gegen seinen Willen gekürzt und umgeschnitten. Oftmals scheint jenes Material verloren zu sein, wie z.B. bei Der Glanz des Hauses Amberson (1942) oder Die Lady von Shanghai (1947) und auch bei Im Zeichen des Bösen (1958) legte das Studio, in diesem Fall Universal, Hand an.

Welles wurde die Kontrolle über seinen Film entzogen, Szenen wurden von einem anderen Regisseur (Harry Keller) nachgedreht und der Film schlußendlich in einer ca. 95 Min. Kinofassung in die Lichtspielhäuser gebracht.

Welles, der natürlich nicht glücklich über die Veränderungen in der Kinofassung war, schrieb ein fast 60 seitiges Memo an den damaligen Universalchef, welches ca. 1998 als Vorlage für die sog. Reconstructed/Restored Version diente, die oftmals auch als Director's Cut bezeichnet wird und die Welles eigentlicher Vision und Version am nähesten kommen soll.

Darüber hinaus stolperte man bei Universal Mitte der 70er Jahre über eine 108. Min. lange Fassung, die sowohl Szenen aus Welles ursprünglichem Cut, wie auch schon nachgedrehte Szenen von Keller enthielt und als eine Previewversion für Testscreenings identifiziert wurde.

Eine weitere Kontroverse bei jenem Film ist auch das Bildformat. Unterschiedliche Quellen berichten, dass Welles den Film in Widescreen drehen wollte, von Universal aber befohlen bekam, das Academy Ratio (1,37:1) zu verwenden. Die 98er Restaurierung wurde aber auf Druck von Universal dann nur in Widescreen (1,85:1) veröffentlicht.

Am 14. November wird nun im Rahmen der Masters of Cinema-Reihe eine Blu-ray von Eureka! in Großbritannien erscheinen, die nicht nur alle drei bekannten und oben beschriebenen Filmfassungen enthalten wird, sondern die 58er-Kinofassung und die 98er-Rekonstruktion auch in beiden Bildformaten, während die Previewversion aus den 70igern "nur" im Widescreen-Format vorliegen wird.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Orson Welles' zeitloses Meisterwerk - erstmals komplett und in ganzer Länge mit restauriertem Material zu sehen - ist ein außergewöhnlicher Film Noir über Korruption und Besessenheit. Welles selbst spielt den korrupten Polizeichef Hank Quinlan, der einem mexikanischen Jugendlichen ein Verbrechen anhängt, um seinen diabolischen Plan ungehindert durchführen zu können. (Universal Pictures)

Kommentare

06.11.2011 12:50 Uhr - Jerry Dandridge
Ich hab schon den Director's Cut bzw. die Reconstructed/Restored Version auf DVD. Da es die beste Version des Films ist ist ein neukauf auf BD für mich unnötig. Das einzige, was mich etwas reizt ist den Film in HD-Qualität zu sehen. die sieht bei Schwarz-Weiß Filmen ja immer bombastisch aus.

06.11.2011 13:47 Uhr - Pyri
Das muss ich mir merken!

06.11.2011 15:54 Uhr - mad-max
Genialer Noir-Klassiker! :)
Hab zwar auch schon die DVD mit der rekonstruierten Langfassung auf DVD, aber wenn der HD-Transfer zu überzeugen weiß, werd ich wohl auch nochmal zuschlagen. Bei Hitchcock's PSYCHO z.B. war der Unterschied phänomenal - wenn Universal es leider auch wieder versäumte die ungeschnittene Originalversion zu veröffentlichen.

06.11.2011 16:32 Uhr - Frankie
DB-Co-Admin
User-Level von Frankie 13
Erfahrungspunkte von Frankie 2.934
Review mit Bildern: http://www.dvdbeaver.com/film/DVDCompare2/touchofevil.htm

06.11.2011 20:27 Uhr - BABIPU
weis jemand ob diese Veröffentlichung auch eine andere
Synchronisation enthält ?

07.11.2011 05:46 Uhr - dok
6 versionen des films aufs mal ? mein gott , können die sich einfach mal entscheiden , welches denn die richtige version ist ?

07.11.2011 10:34 Uhr - kleinerHeldt
Es gibt keine "richtige" Version. Studio und Regisseur haben häufiger verschiedene Vorstellungen über die Form der Veröffentlichung. Das macht eine Version ja nicht richtiger als die andere. Ich finde es großartig, dass das Medium BD so ausgiebig genutzt wird, dass man als Konsument selbst entscheiden kann, welche Version man sich anschauen möchte.

07.11.2011 14:23 Uhr - Mr.Terminator
User-Level von Mr.Terminator 1
Erfahrungspunkte von Mr.Terminator 25
Ist mal jemandem der schlecht positionierte Bärtchen beim 3ten Beispielbild (Version 2) Universal Studios (US) - Region 1 - NTSC SECOND) aufgefallen ? Ist wahrscheinlich nur ne Verschmutzung oder?

07.11.2011 19:29 Uhr - BABIPU
es gibt Leute, die schauen sich anscheinend nicht den Film an, sondern achten auf Verschmutzungen.

08.11.2011 00:06 Uhr - Phileas
Keine wirklichen News mehr. Die Details zu dieser VÖ sind schon eine Weile bekannt.

Es die BD auch in einer limitierten Auflage im Steelbook. Allerding nur exklusiv bei HMV. Mach sich bestimmt gut neben dem Metropolis und Silent Running Steelbook. Und bald kommt dann noch Repo Man hinzu - obwohl ich den Film etwas grenzwertig für die MOC Serie empfinde.

Freue mich aber, dass hier auch mal auf nicht-deutschsprachige VÖs eingegangen wird. - insbesondere, wenn sie so toll sind, wie die MOC, BFI, SecondRun, Crterion & Co. Ist mir immer noch lieber als die unzähligen News über irgendwelche Uncut VÖs von absolut billigen DTV Scrott und oder Torture Porn, für den dann 30€ oder 40€ verlangt werden, nur weil er in DE durch die FSK Prüfung gefallen ist. Schrott bleibt Schrott - auch im Mediabook.

08.11.2011 16:44 Uhr - Mr.Terminator
User-Level von Mr.Terminator 1
Erfahrungspunkte von Mr.Terminator 25
@ BABIPU

und es gibt scheinbar Leute ohne Sinn für Humor!

08.11.2011 18:08 Uhr - BABIPU
ein sehr versteckter Humor

08.11.2011 21:18 Uhr - Mr.Terminator
User-Level von Mr.Terminator 1
Erfahrungspunkte von Mr.Terminator 25
Es fiel mir beim Vergleich der Bildqualität beim scrollen auf. Mir war nicht bewusst, dass ich der Einzige war, dem das ins Auge fiel...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)