SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 44,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tony Soprano

Hostel II bekommt keine FSK Freigabe

Dem Terrornachfolger Hostel II von Eli Roth, der bis zu diesem Zeitpunkt noch am 14.06.2007 in den deutschen Kinos laufen sollte, wurde nun von der FSK die Freigabe verweigert, da diese von schwerer Jugendgefährdung ausgeht.
Nachdem der erste Teil auf der großen Leinwand nur minimal gekürzt (= R-Rated) und auf DVD dann später gar in einer Extended-Fassung veröffentlicht wurde, die jedoch ebenfalls nicht indiziert ist, traf es nun das Sequel.

Sämtliches Promotionmaterial wird vorerst von Sony zurückgezogen bzw auf ein Minimum reduziert und es wird nun intern darüber diskutiert, ob der Film nur geschnitten, oder sogar vorerst gar nicht gezeigt wird!
Bei den Erwartungen, welche die Fans in die Fortsetzung gelegt haben und den ersten Bildern des Films, die im Internet aufgetaucht sind und zeigen, dass die Macher auf die Fans gehört haben, denen es im Original nicht graphisch genug zur Sache ging, dürfte es wohl niemanden sehr überraschen, dass er nun der Kontrolle der FSK nicht standhalten konnte; es bleibt abzuwarten, wie Sony sich diesbezüglich entscheiden wird.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Die Fortsetzung des sensationell erfolgreichen Horrorhits begibt sich auf die Spur von drei jungen Amerikanerinnen, die während des Sommersemesters in Rom Kunst studieren. Bei einem Wochenendausflug werden sie in das berüchtigte slowakische Hostel gelockt. Schon bald erfahren sie das düstere Geheimnis dieses Ortes äußerst schmerzhaft am eigenen Leib – und erleben die Hölle auf Erden ... (Sony)
Quelle: blairwitch. de
Mehr zu:

Hostel 2

(OT: Hostel: Part II, 2007)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Texas Chainsaw Massacre - Die Rückkehr ist vom Index
Wolfenstein: Youngblood erhält unzensiert eine USK-Freigabe
Zombie - Dawn of the Dead hat seine FSK-Freigabe
Men in Black: International - Kinofassung ist nicht der Director
Call of Duty: Modern Warfare (2019) - Fans fürchten Zensur, Studio spricht von Vision
Avengement - Blutiger Freigang wird dreimal von der FSK abgelehnt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

04.06.2007 17:44 Uhr -
sehr schön...! Ein Film, der für Erwachsene ist, ist schwer jugendgefährdent...*lol*

04.06.2007 17:53 Uhr - LJSilver
Bei dem Film ist mir das total egal. Lieber nen Boll-Film als nen Eli Roth-Film.

04.06.2007 17:53 Uhr - restock
erwachsen ist man in deutschland immernoch mit 21. mit 18 ist man erst volljährig :)

04.06.2007 17:57 Uhr -
Was soll man dazu noch gross sagen? Ich bin sprachlos und freue mich auf die US-DVD, dann ist mir das ganze rumgeheule der veralteten FSK schnurz piep egal.

04.06.2007 18:02 Uhr -
Naja, wenn man glaubt, dass man nur noch mit abgrundtiefer Perversion Geld verdienen kann, dann verstehe ich auch warum man solchem Material keine Freigaben erteilt. Ich denke da nur an TCM:TB und SAWIII, wo man nur mehr mit grafischer und menschenverachtender Gewalt sinnlos Blut vergießt.

Der Vorgänger Hostel lebte nur von seiner expliziten Gewaltdarstellung in der 2. Filmhälfte.

Da die Politik schon seit Jahren gegen Menschenrechtsverletzung und Kriegsverbrechen vorgeht kann ich durchaus verstehen warum uns mancher Film vorenthalten wird.

04.06.2007 18:02 Uhr - Beltha
SB.com-Autor
User-Level von Beltha 4
Erfahrungspunkte von Beltha 260
Wie wärs mit einer neuen Freigabe?
"FREIGEGEBEN AB 21 JAHREN"???

04.06.2007 18:05 Uhr - Mr. White
DB-Helfer
User-Level von Mr. White 10
Erfahrungspunkte von Mr. White 1.387
Da hat es in letzter Zeit echt die "New Generation" Horrorfilme getroffen in Deutschland. Saw 3, TCM-TB etc.

Zum Film äußere ich mich nicht, da hier ja das Thema Freigabe im Vordergrund steht. ;)

04.06.2007 18:05 Uhr -
Mir doch egal ob der Gewaltgrad erhöht wird. Besser als Teil 1 wird er wohl kaum werden, nur noch schlechter.

04.06.2007 18:30 Uhr - Twista
Was soll das .... in letzter Zeit erwischt es jede Fortsetzung ... Saw 3, TCM-TB und jetzt Hostel 2.... also ganz klar die machen das echt nur Extra um Leuten auf den Keks zu gehen... und was bringt es denen ? Nix ! Nur Verluste bei den Verleihen an den Kinokassen bzw DVD Verkauf und es erfreut die netten Nachbarn aus Österreich und Co :-).... ja und dann wundern die sich noch wenn manche Leute auf das Internet zugreifen - ** Kostenlos und ungeschnitten** ( ihr wisst was ich damit meine ) ... aber wozu jetzt noch aufregen... den Importhändler wird es in naher bzw ferner Zukunft freuen wie bei Saw 3 bei unsere netten Nachbarn :-)

04.06.2007 18:33 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
"(...) dann ist mir das ganze rumgeheule der veralteten FSK schnurz piep egal."

Naja, die FSK muss sich auch an die geltenden Vorschriften halten. Die sagen nun mal aus, dass sie keine Filme mit einer schweren Jugendgefährdung fürs Kino freigaben darf. Dass hat nichts damit zu tun, dass die FSK nun herumheult oder sonst was. Wenn ich mir die Reviews in der OFDB durchlese (wo immer die Leute dort den Film auch alle schon gesehen haben), scheint es ja in der Tat berechtigt zu sein, dass die FSK die Freigabe verweigert hat.
Sollen die doch ein Gesetzt rausbringen, dass auch JK-Filme im Kino laufen dürfen. Dann gäbe es jetzt das ganze Theater nicht.

04.06.2007 18:39 Uhr -
@Twista

was hat das mit Raubkopieen zu tun? Also ein billigeres Alibi als dieses habe ich schon lange nicht mehr gehört. Wenn man sich etwas illegal bzw. umsonst besorgt, dann nur weil man dafür kein Geld investieren will. Also, laß es bitte mit unmöglicher Argumentation eine Straftat bzw. eine Verletzung des Urheberrechts bagatellisieren.

Denke bitte erst zu Ende bevor du etwas schreibst!

04.06.2007 18:39 Uhr - JamaicanFlyer
dann kommt halt wieder eine geschnittene fassung ins kino, ist ja auch nix neues

04.06.2007 18:40 Uhr -
Ich hab den vorgestern gesehen und härter als der Erste war er echt nicht. Kann wohl nur an stärkerer Sensibilisierung liegen, aber das war ja aus dem Tagesgeschehen der letzten Zeit abzusehen. Die US Kinofassung sah ohnehin an ein paar stellen geschnitten aus, wenn diese Fassung keine Freigabe kriegt weiß ichs auch nicht...

04.06.2007 18:44 Uhr - Goreon
Naja, logisch wünscht man sich als Erwachsener nicht bevormundet zu werden, aber ich finde das Prinzip, Sadismus zu zelebrieren, irgendwo fragwürdig wenn keine Botschaft mehr dahinter steckt. Ich denke Filme sollten ein Spiegel sein und ein Botschaft vermitteln. Wenn die FSK eine schwere Jugendgefährdung sieht, dann müssen wir das wohl oder übel akzeptieren.

04.06.2007 18:45 Uhr -
ich muss zugeben den Film auf nicht ganz legale Weiße schon gesehen zu haben ... nichts desto trotz war ich baff überrascht. Denn das schlechte original übertrifft dieses sequel bei weitem.
da werfen sich natürlich ethische fragen auf.
aber alles in allem find' ich alleine die idee
*** AAAACHTUNG***
die peiniger sooo weit im vorraus vorzustellen ziemlich gelungen obwohl ich mir vorrerst ziemlich sicher war es würde schief gehen und vor allem die twists am ende sind wirklich unerwartet.

soweit so gut.
ich für meinen teil werd' ihn mir noch kaufen, irgendwann, irgendwie, irgendwo.

04.06.2007 18:48 Uhr - Otis RuleZ
.. das macht die Filme auf jeden Fall intressanter, wenn darum so ein Klimbim veranstaltet wird... aber "TDR" darf weiterhin offen in jedem Discounter ausliegen ;-) Ich mag das.. den Geruch des "Verbotenen"

04.06.2007 18:52 Uhr - Batty
@Goreon

Das sehe ich auch so. Nur blutiger und härter kann nicht die Devise einer Fortsetzung sein.
Akzeptieren kann die schwere Jugendgefährdung bestimmt auch jeder, der sich später die Unrated im Ausland beschaffen wird. Aber bei vielen scheiterts dann wieder am deutschen Ton ...

04.06.2007 18:55 Uhr - Batty
@Otis RuleZ

Solange es nur bei uns verboten riecht und in anderen Ländern 08/15 Grabbelware ist, dürfte das den Film auch nicht unbedingt interessanter gestalten.

04.06.2007 19:00 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Verstehe zwar, dass hier nun viele deswegen sauer sind und bin selber auch auf 180, aber wie immer gilt auch hier erstmal: abwarten und Tee trinken!
Wer sagt euch, dass HOSTEL II auf DVD nicht nur als uncut-, sondern auch als unrated-Fassung mit der JK-Freigabe veröffentlicht wird?!!
Und wenn nicht, bleiben immer noch Österreich (für die Leute mit Englisch-Allergie!) und/oder der RC1-Import!

04.06.2007 19:01 Uhr -
ach man. wie brutal kann der schon sein. ich meine wenn er auch ein r-rating bekommt kann er ja nicht so schlimm sein. die netten herren von der mpaa passen schon auf, dass er nicht zu schlimm wird. wenn die fsk dann auch noch zulangt kann man ihn guten gewissens im vormittagsprogramm zeigen. wie see no evil oder tcm the beginning. ach was solls die liste ist so lang, da macht ein film jetzt auch nicht mehr den unterschied. außerdem ist der film wahrscheinlich genauso langweilig wie der erste. wer splatter will sollte sich nicht auf amerikanische produktionen verlassen. dann schon lieber japan. splatterfans schaut euch versus an.

04.06.2007 19:02 Uhr - Braindead
DB-Helfer
User-Level von Braindead 7
Erfahrungspunkte von Braindead 663
Na toll,

Diese verklemten Spielverderber.

Hatte mich schon gefreut ins Kino zu gehen.

Ich peils immer noch net warum die Filme schneiden wenn die sowieso ab 18 wären und den Film sowieso nur Erwachsene sehen dürfen. Muss halt strenger kontroliert werden oder so.

aber nee, die müssen ja alles schneiden, indizieren und beschlagnahmen. Was ein scheiß

04.06.2007 19:08 Uhr - majars
Zu diesem Thema wundert mich auch nix mehr. Man sollte auf dieser Seite lieber News bringen, wenn mal zufällig ein Film ungeschnitten kommt.^^ Das wäre was neues.

04.06.2007 19:11 Uhr - Hakanator
Wundert mich wenig bei dem Film, die Szenen, in denen im genitalbereich rumgemacht wird und die Kamera draufhält, sind halt sau hart...Find den Film aber trotzdem besser als Teil 1. Lest doch einfach mal mein Review in der OFDb ^^. Da heiße ich auch Hakanator.

04.06.2007 19:18 Uhr - Batty
@Hakanator

Dein Review habe ich gestern gelesen.
Mit den 7 Punkten liegste momentan weit überm Schnitt (sind ja aber erst 22 Bewertungen). Da heißt es noch abwarten. Bis das Ding im Ausland auf DVD erscheint kann man sich dann sicher ein umfassendes Bild machen.

04.06.2007 19:20 Uhr -
Ich meine, die FSK sollte mal ein neues Gremium gründen und die [Edit Doc Idaho] loswerden. Richtige Filmkenner sollte da sitzen und nicht wirkürlich ausgesuchte [Edit Doc Idaho]. Tut mir leid, aber für mich ist die FSK ein Altherrenverein geworden.

04.06.2007 19:21 Uhr - Batty
@Braindead

Das mit dem Schneiden is halt, weil bei uns auch kleine Kinder im Laden an kJ- oder SPIO/JK-Ware kommen. Ne Kontrolle wäre nur: Verkauf nur im Netz oder unter der Ladentheke gegen Vorlage von Ausweis oder Kreditkarte. Is aber halt ein wenig umständlich. Ich vermeide ja auch Internethändler, die noch PA-Kopie oder PostIdent brauchen.

04.06.2007 19:25 Uhr - Batty
@DeclanGalbraith0

Ich glaube, die alten Säcke sind die schon losgeworden. Sonst hätte es keinen "Hills Have Eyes" oder "Hostel 1" uncut gegeben. Nur: Die Diskussionen um Gewaltverherrlichung und Psyche der Heranwachsenden (die natürlich - wie richtig bemerkt - solche Filme eh nicht sehen sollten und dürfen, deshalb ja die Altersfreigabe) nehmen halt zu. Siehe Killerspiele. Da wird ja auch jeglicher Spritzer Pixelblut getilgt.

04.06.2007 19:28 Uhr - Hakanator
@ Batty
Ich liege über dem Durchschnitt, weil ich den Film einfach anders bewertet habe. Die meisten sagen einfach: "Der ist ja genauso wie der erste, also auch scheiße". Wenn der Film schon fast identisch mit dem ersten ist, dann sollte man ihn auch mit diesem vergleichen, und dann weiß man: Hostel 2 ist besser als der erste, weil: die Folterer jetzt wichtiger sind, weil der Film einfach spannender ist (wenn auch nicht viel spannender), weil auf das dämliche Gepoppe verzichtet wurde und weil er einfach brutaler ist als der erste Teil. Wenn man den Film so bewertet, dann ist er besser als Teil 1, aber natürlich ist es auch Geschmackssache :D .

04.06.2007 19:35 Uhr - DerLanghaarige
Ich frage mich, ob es evtl. auch etwas damit zu tun haben könnte, dass es diesmal um eine Gruppe von Frauen geht. War Teil 1 ein leichtes Opfer für das "Menschenverachtend"-Label, können Kritiker Teil 2 nun auch als "sexistisch und Menschenverachtend" bezeichnen.
Ist aber natürlich nur Spekulation. :)

04.06.2007 19:35 Uhr - Batty
@Hakanator

Das ist wahr und auch das mit der Geschmackssache. Bei mir hatte übrigens schon der erste 7 Punkte. Den habe ich aber nicht gereviewt, angesichts der Massen, die das vor mir getan haben. Bei anderen Filmen liege ich mit meinen Kritiken auch nicht immer im Schnitt. ;-)

04.06.2007 19:36 Uhr -
kommt es jetzt in die Mode von der fsk immer mehr filmen die Freigabe zu verweigern???
ich finde es eine Sauerei das wir als Erwachsene nicht die uncut Fassung sonder nur eine Cut Fassung sehen dürfen. Wo soll das noch hin führen????

04.06.2007 19:47 Uhr - Batty
@DerLanghaarige

Das hat mich überhaupt schon beim ersten gewundert, dass da keine Frau als Hauptperson auftrat. Ich denke, daran liegt es nicht, da das weibliche Geschlecht seit Halloween eh als Held für dieses Genre quasi abonniert ist.

@horrorfan666
Und bei der BPjM geht der Spaß weiter. Da wird indiziert und beschlagnahmt, was das Zeug hält. Ich wette, für TCM:TB ist bestimmt schon ein Antrag eingegangen, die Cut-Fassung auf Jungendgefährdung zu prüfen.

04.06.2007 19:49 Uhr - Shinichi
Die DVD-Veröffentlichung wird es wohl noch schwerer haben, da hier bereits eine leichte Jugendgefährdung ausreicht, um von der FSK keine Freigabe zu bekommen.

04.06.2007 19:53 Uhr -
ich will jetzt nicht beleidigend gegen die fsk sein, aber ich sag jetzt mal was ich denke. die fsk behauptet zwar, dass indizierte medien für erwachsene leicht zugänglich sind, aber das stimmt sowas von überhaupt nicht. ich weiss, dass die publisher dafür verantwortlich sind, das nur zensierte fassungen auf den markt kommen. aber im endeffekt ist doch die fsk verantwortlich, denn wenn sie und die bpjm nicht so einen stress machen würden, von wegen schwere jugendgefährdung, dann wurden zu 100% alle publisher nur die längste fassung eines filmes veröffentlichen. man muss sich einfach der dekadenz bewusst sein, die in deutschland herrscht. wenn deutschland echte probleme hätte, dann wäre so etwas wie ein jugendschutz doch zweitrangig. aber die ironie an der sache ist, es gibt echte probleme in deutschland. und von allen problemen ist wohl die gefahr, die von videospielen und filmen ausgeht das geringste. ich will die fsk nicht persönlich angreifen, aber ich finde es einfach traurig, wenn behauptet wird, es wäre alles in ordnung für erwachsene, weil sie an jeden film gelangen können. und das habe ich mir nicht aus den haaren gezogen, sondern in einem interview mit der cheffin der fsk gelesen. meine bitte wäre also: dieses versprechen in die tat umzusetzen. und auch an die publisher gilt diese bitte. selbst wenn ein film als strafrechtlich bedenklich eingestuft wird, kann er doch trotzdem uncut in österreich/schweiz erscheinen. ich meine warum sollen die leiden, nur weil man in deutschland spinnt.

04.06.2007 19:56 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
"Ich peils immer noch net warum die Filme schneiden wenn die sowieso ab 18 wären und den Film sowieso nur Erwachsene sehen dürfen."

Erst mal schneidet die FSK selbst keine Filme, sondern der Verleiher selbst.
Und der Rest ist ja auch ganz einfach: Laut Gesetz darf die FSK maximal Filme fürs Kino freigeben, bei denen sie eine leichte Jugendgefährdung erfüllt sieht. Alles was darüber geht (also die schwere Jugendgefährdung) DARF sie schlicht und einfach nicht freigeben. Da kann die FSK also nichts zu. Da müsste man das Jugendschutzgesetz entsprechend ändern, damit die FSK den freigeben kann. Oder wie gesagt JK-Filme im Kino erlauben.
Von daher macht es eigentlich keinen Sinn, Filme wie "Hostel - Teil II" überhaupt noch ins Kino zu bringen, weil sie dort eh nicht ungeschnitten gezeigt werden dürfen.
Ich verstehe vielmehr nicht, warum Filme die hinterher mit "SPIO/JK-Gutachten: strafrechtlich unbedenklich" uncut auf DVD erscheinen nicht auch uncut im Kino laufen dürfen, wenn dort doch die Kontrolle angeblich so viel besser ist, dass die FSK selbst Filme mit leichter Jugendgefährdung freigeben darf ("Haus der 1000 Leichen"), was auf DVD ja nicht mehr geht.

04.06.2007 20:03 Uhr -
@ jonas: nirgens ist die kontrolle strenger als im kino. ich hab sogar mal erlebt, das ein 10 jähriger nicht in herr der ringe durfte. kein kind kommt so einfach in einen film ab 18. warum musste also der ohnehin nicht besonders harte tcm the beginning so dermaßen verstümmelt werden, wenn sowieso kein kind rein kann? auf dvd kann ihn ein kind immer sehen. vielleicht kaufen ihn sich ja die lieben eltern und scheissen drauf ob der sohn ihn sieht. oder der ältere bruder. da find ich schon, dass im kino die filme eher uncut sein sollten als auf dvd.

04.06.2007 20:03 Uhr - Batty
@Jonas

Aber ist das mit der Schwere der Jugendgefährdung nicht genauso subjektiv wie ein Review in der ofdb? Es gibt zwar Fakten und Anhaltspunkte, aber letzten Endes ist eine leichte oder schwere Jugendgefährdung nicht explizit festzumachen. Siehe "See No Evil": Schwere Jugendgefährdung wäre gewesen: Handyszene ganz. Leichte ist: Handyszene gekürzt. Da stellt sich für mich der Unterschied nicht so ganz heraus.

04.06.2007 20:06 Uhr - Batty
@Raoul Duke

Um Gottes Willen!

04.06.2007 - 20:03 Uhr schrieb Raoul Duke
... da find ich schon, dass im kino die filme eher uncut sein sollten als auf dvd.

Da erinnere ich mich später beim Schauen der DVD ständig an den einen Kinobesuch zurück, bei dem ich den Film ungeschnitten erleben durfte und kann die Schnitte daheim dann gleich mitzählen. Bloß nicht! Daheim hätte ich dann schon gern was Vollständiges. Vor allem für 20 Euro.

04.06.2007 20:11 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ Raoul Duke: Stimmt. Ein Minderjähriger dürfte es wesentlich schwerer gehabt haben in die Mega-Schnippel-Kinofassung zu kommen als jetzt an die "nur" leicht geschnittene DVD.

@ Batty: Dass "See No Evil" als schwer jugendgefährdend gegolten hätten, wenn man die paar Sekunden der Handy-Szene dringelassen hätte, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Ich wäre ehrlich gesagt nicht mal auf die Idee gekommen, dass man die Szene überhaupt für ein "Keine Jugendfreigabe" hätte schneiden müssen. Da fand ich andere Szenen "derber". Zwei kurze Schnitte in der Handy-Szene und plötzlich leichte Jugendgefährdung...
Verstehe das wer will.

04.06.2007 20:11 Uhr - DerLanghaarige
@ Raoul Duke
Ich hab nur einmal erlebt, dass im Kino Alterskontrollen durchgeführt wurden (Jurassic Park). Und da mittlerweile ja jedes Kaff ein Multiplex in der Nähe hat, ist es für Minderjährige sogar noch leichter, sich einen Film ab 18 anzusehen! Die kaufen sich einfach eine Karte für einen Kinderfilm der im selben Haus läuft läuft und schleichen sich dann in den Film, den sie eigentlich sehen wollten.
Man müsste also eigentlich den Multiplexen vorschreiben, in jeden Sall noch einen Aufpasser für die gesamte Spieldauer des Films abzustellen (WENN das, oder etwas ähnliches, nicht schon irgendwo Vorschrift ist!)

04.06.2007 20:12 Uhr - Hakanator
@ Raoul Duke

Es ist genau andersrum, jedenfalls bei uns. Im Kino habe ich mit 14 oder so schon "Matrix Reloaded" gesehen, "The Last Samurai" auch ungefähr in dem Alter. Bei uns drücken einfach ein Auge zu, es ist ihnen egal :D .

04.06.2007 20:17 Uhr - Manuel
Betrifft das die Kinos in Österreich auch?

04.06.2007 20:18 Uhr - DerLanghaarige
Ich war sogar mit 14 in "From Dusk Till Dawn" (Yep, Multiplex :) ).

04.06.2007 20:18 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Noch mal @ Batty (wegen Kino- und DVDs): Ja, ich fände das auch derbe, wenn ich die DVD im Player liegen hätte und könnte dann zum fröhlichen Schnittezählen ansetzen. Aber "logischer" wäre die Idee schon (wegen Kontrolle).
Natürlich fände ich es trotzdem besser, wenn einfach alles uncut veröffentlicht würde, was nicht potentiell gewaltverherrlichend ist, und man statt dessen einfach die Kontrollen verstärken würde.
Dass volljährige Freunde eventuell 18er-Titel an minderjährige Freunde weitergeben wird man nie kontrollieren / unterbinden können. Wenn es danach ginge, müsste man auch Pornos generell verbieten.

04.06.2007 20:24 Uhr -
@ manuel: ich erzähl dir mal eine kleine geschichte über österreich. in österreichischen kinos interessiert es kein schwein wenn ein kind in einen film ab 16 kommt. als erstes hab ich noch nie erlebt, dass ein film ab 18 war. hostel und sin city waren ab 16 und so filme wie final destination oder house of wax sind dann halt ab 14. wie gesagt es interessiert keinen. in sin city waren kinder, denen man in deutschland nicht mal die karte für harry potter verkauft hätte. leider ist das österreichische fernsehen nicht so lässig. z.b. lief fight club oder dawn of the dead auf dem orf mitten in der nacht übelst zensiert, obwohl es eigentlich nicht nötig gewesen wäre.

04.06.2007 20:26 Uhr - Manuel
Das weiß ich alles, aber wie sieht es da dann mit Hostel in Österreich aus? Ich kann mich jetzt nicht erinnern, dass ein Film mal in Deutschland "verboten" war, falls es dann eben so ist, dass er im Kino nicht ausgestrahlt wird.
Also läuft der im Kino bei uns?

04.06.2007 20:29 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ Raoul Duke (wegen der Altersfreigaben): In Frankreich sind sogar Filme ab 12 Jahren freigegeben, die bei uns auf dem Index stehen.

"in sin city waren kinder, denen man in deutschland nicht mal die karte für harry potter verkauft hätte."

Da wäre es dann die Pflicht eines jeden Kinogängers, (dem die Kinder auffallen) dem Personal Bescheid zu sagen, damit die Kinder aus dem Kino entfernt werden. Und sollte es dem Personal egal sein, kann man ja immer noch mit einer Anzeige drohen. Das finden die bestimmt weniger spaßig.

04.06.2007 20:32 Uhr -
@ batty: so hatte ich das nicht gemeint. ich fände es nicht besser, wenn es auf dvd alles gekürzt und im kino alles uncut gäbe. ich könnte es halt nur verstehen wenn es so wäre, weil die kontrollen im kino meiner meinung zumindest in deutschland strenger sind als beim verkauf von dvds.

04.06.2007 20:35 Uhr - Hakanator
@ Jonas

Ja, das mit Frankreich ist echt geil. RoboCop: ultrabrutal, hierzulande SPIO/JK und obendrein indiziert, drüben in Frankreich ab 12 :D . Ab 12!!! Haha...

04.06.2007 20:36 Uhr -
@ manuel : ach so. ja leider ist es meist so, dass ein film der in deutschland nur zensiert im kino lauft auch bei uns in österreich nur cut im kino läuft. z.b. tcm the beginning. wenn hostel in deutschland nur cut ins kino kommt, dann ist es so gut wie sicher, dass er in österreich in der selben fassung läuft.

04.06.2007 20:39 Uhr - Manuel
Kann mir das keiner beantworten? Immerhin wurde in Österreich Texas Chainsaw Massacre The Beginning auch nur gekürzt ausgestrahlt.

04.06.2007 20:39 Uhr - Manuel
Gut danke.
Und wenn er in D gar nicht kommt wie siehts dann bei uns aus?

04.06.2007 20:43 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
10. 04.06.2007 - 18:33 Uhr schrieb Jonas
[...]
Sollen die doch ein Gesetzt rausbringen, dass auch JK-Filme im Kino laufen dürfen. Dann gäbe es jetzt das ganze Theater nicht.


Du hast Unrecht. Mit deiner Behauptung und mit der Schlussfolgerung. Filme brauchen keine FSK Freigabe um ihn Kinos gezeigt werden zu dürfen.

ciao

04.06.2007 20:44 Uhr - Hakanator
@ Manuel
Ich denke, die Chancen stehen dann recht schlecht.

04.06.2007 20:45 Uhr -
@ jonas: ich kann mich nicht erinnern je von einem 18er film in frankreich gehört zu haben. auch beschlagnahmte filme wie freitag der 13te sind dort ja ab 12. aber manche freitag 13ter teile gehören auch ab 12, die sind einfach lahm. geil is aber auch dänemark, dort ist die höchste freigabe 15. und starship troopers z.b. is ab 11. aber nichts geht über italien, wo man total racall und commando ohne altersbeschränkung freigibt. zu dem mit den kindern in sin city. das lustige ist ja, die waren mit den eltern da. und auch sonst nimmt man es nicht so genau mit den altersfreigaben. aber hats irgendwem in österreich geschadet. ich z.b. hasse echte gewalt. ich kann mir keinen boxkampf anschauen, weil ich es einfach nicht vertrag. gewalt in videospielen find ich noch harmloser als in filmen, weil sie einfach noch unechter wirkt. jeder normale mensch kann das doch unterscheiden.

04.06.2007 20:54 Uhr -
@restock: Erwachsen sind manche mit 40 noch nicht...

Wer volljährig ist, dem kann die FSK und die USK doch völlig egal sein, wer jetzt hier über die meckert, hat hier entweder nichts verloren oder irgendwas nicht verstanden. Indizieren tut wer anders, und selbst, dann kann es mir als Volljähriger egal sein, ich bin ja volljährig und darf den dann eben auf Anfrage kaufen.

04.06.2007 20:56 Uhr -
@ manuel : wenn hostel nicht in den deutschen kinos laufen soll, dann ist die chance sehr groß, dass er uncut in österreich läuft. das ist genauso wie bei spielen, wenn ein spiel ohne altersfeigabe nicht in deutschland veröffentlicht wird, dann erscheint es uncut in ö. ich denke mal, dass die sich das geld der kinokassen in österreich und der schweiz nicht entgehen lassen wollen und ihn deshalb ins kino bringen. rechtliche konsequenzen haben sie ja bei uns nicht zu fürchten, also warum nicht.

04.06.2007 21:03 Uhr -
Wenn irgendein Hinterwalds-Kino (andere natürlich auch) Kinder und Jugendliche in 18er Filme reinlassen oder die russische Bedienung an der Tanke Schnaps an 14-jähriger verkäuft, ist das nicht das Fehlverhalten des States (außer dass er nicht hart genug kontrolliert), dann ist das Fehlverhalten deines und deines Kinos.

04.06.2007 21:12 Uhr - KennyM
Ich verstehe nicht warum sich alle so aufregen!! Wozu gibt es denn das Internet, wo man sich solche Filme auch uncut besorgen kann? Außerdem hat sich die FSK finde ich in letzter Zeit eh gnädig gezeigt, bestes Beispiel ist dass Saw III mit einer K.J. ins Kino gekommen ist. Die FSK macht das schon richtig dass sie solchen Filmen wie Hostel II die Freigabe verweigert, irgenwo ist auch schluß mit dem ganzen Sadismus. Wozu haben wir den die FSK denn sonst? Soll sie einfach die Filme durchwinken ohne sie genauer zu begutachten?

04.06.2007 21:13 Uhr - DerLanghaarige
Eines verstehe ich nicht: Da die FSK die Filme ja nicht schneidet(worauf hier ja immer wieder hingewiesen wird), bedeutet das, dass die den Verleihern noch nicht mal sagt, was sie beanstanden und was dementsprechend auch aus dem Film entfernt werden müsste? Schnippelt der Verleih dann einfach nach eigenem Gutdünken solange rum bis die FSK ihr Okay gibt oder wie muss ich das verstehen?

04.06.2007 21:20 Uhr -
an den langhaarigen: so ist es leider deshalb ist es auch oft so, dass mehr entfernt wird als nötig. soweit ich weiss darf die fsk zwar verraten, was genau zu schlimm ist, tut das aber nicht. deshalb sind die publisher gezwungen selbst zu entscheiden was raus muss. wenn sie den film überarbeitet haben, wird er neu geprüft und bekommt dann halt ein entsprechendes rating. bei der mpaa läuft das glaub ich ähnlich.

04.06.2007 21:22 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181

04.06.2007 - 20:43 Uhr schrieb Doc Idaho
Du hast Unrecht. Mit deiner Behauptung und mit der Schlussfolgerung. Filme brauchen keine FSK Freigabe um ihn Kinos gezeigt werden zu dürfen.


Das wusste ich nicht, dass auch nicht von der FSK geprüfte Filme in deutschen Kinos starten dürfen. Warum bringt Sony "Hostel - Teil II" denn dann nicht einfach als JK-Fassung ins Kino? Oder gibt's die JK nur für die Prüfung von Filmen auf DVD?


04.06.2007 - 20:45 Uhr schrieb Raoul Duke
gewalt in videospielen find ich noch harmloser als in filmen, weil sie einfach noch unechter wirkt. jeder normale mensch kann das doch unterscheiden.


Bei Videospielen wird wohl auch nur so stark zensiert, weil man die Gewalt da als Spieler "aktiv" ausüben kann und nicht nur Zuschauer ist wie beim Film.
Ich stimme Deinem Kommentar jedoch zu.


04.06.2007 - 21:03 Uhr schrieb fibo
Wenn irgendein Hinterwalds-Kino (andere natürlich auch) Kinder und Jugendliche in 18er Filme reinlassen oder die russische Bedienung an der Tanke Schnaps an 14-jähriger verkäuft, ist das nicht das Fehlverhalten des States (außer dass er nicht hart genug kontrolliert), dann ist das Fehlverhalten deines und deines Kinos.


Das sehe ich auch so. Das deutsche Jugendschutzgesetzt ist an sich ja recht "sinnvoll" geregelt. Aber die hapernde Umsetzung dadurch "auffangen" zu wollen, dass selbst Filme für Erwachsene in letzter Zeit wieder häufiger zensiert werden, kann doch echt nicht der Sinn der Sache sein.

04.06.2007 21:29 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181

04.06.2007 - 21:13 Uhr schrieb DerLanghaarige
Schnippelt der Verleih dann einfach nach eigenem Gutdünken solange rum bis die FSK ihr Okay gibt oder wie muss ich das verstehen?


Ich denke da nur an die New-Vision-VÖ von "Return Of The Living Dead III" in den 90ern. Da wurde eine vom Verleiher um zwölf (!) Minuten heruntergeschnittene R-Rated-Fassung UNGEPRÜFT veröffentlicht und von der (damals noch) BPJS sogar auf den Index gesetzt. Und später erschien dann die ungeschnittene Unrated-Fassung mit FSK-18-Freigabe (damals noch nach § 7) von LP auf DVD. So viel zu "nötigen" Schnitten.

04.06.2007 21:32 Uhr - rammmses
Kann mir kaum vorstellen, dass er viel härter als sein Vorgänger wird, da dieser das R-Rating doch schon voll ausgeschöpft hat...
Ich leg mir dann halt die US-DVD zu, hab ich beim ersten Teil auch gemacht und konnte so den Film sogar noch vor dt. Kinostart unrated sehen.

04.06.2007 21:48 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Zur Problematik bzgl. der Freigaben in Kinos:

Grundsätzlich hat Doc Idaho recht: Filme müssen in Deutschland NICHT mit einer FSK Freigabe in die Kinos kommen. Eine gesetzliche Bestimmung gibt es dafür nicht! Nirgends steht: "Im Kino dürfen nur Filme mit FSK Freigabe gezeigt werden".

ABER: Bezüglich Hostel2 und so gut wie allen weiteren Filmen kommt die Bestimmung aus anderer Richtung: Von der Spio. Sony, so wie alle weiteren größeren Labels (Warner, Paramount usw), sind in der Spio vertreten.
Als solche haben sie sich verpflichtet nur Filme mit FSK-Freigabe in die Kinos zu bringen.

Ich zitiere mal § 2 Abs. 2 Nr 1 und 3 "GRUNDSÄTZE DER
FREIWILLIGEN SELBSTKONTROLLE DER FILMWIRTSCHAFT GMBH"

Die Mitglieder der in der SPIO zusammengeschlossenen Verbände übernehmen folgende Verpflichtungen:
1. Die Filmhersteller und die Filmverleiher geben nur solche Filme zwecks öffentlicher Vorführung weiter, die nach der vorliegenden FSK-Entscheidung öffentlich vorgeführt werden können, und zwar in der Fassung, die der jeweiligen Entscheidung der FSK entspricht.
2. Die Filmtheaterbesitzer führen nur solche Filme öffentlich vor, die eine gültige FSK-Freigabe haben.


Sony ist daher an die FSK-Entscheidung gebunden. Genauso wie es Warner bei TCM:TB war. Verweigert die FSK die Freigabe fällt eine Kinoauswertung für die Version, der die Freigabe verweigert wurde aus. Es muss dann gekürzt oder auf die Kinoauswertung verzichtet werden.

Wie man der Norm entnehmen kann, gilt das weiterhin nur für das Kino ("öffentliche Vorführungen"). Für die DVD-Auswertung ist man - wie ja auch schon bekannt - natürlich nicht mehr an die FSK gebunden.

Soviel zur Rechtslage.

Gruß
Glogcke

04.06.2007 22:01 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ Glogcke: Vielen Dank für die ausführliche Info!

04.06.2007 22:20 Uhr -
us unrated dvd besorgen
un dann selsbt die gecutteten szenen in die deutsche dvd einfügn
oder viell hoffen das deutsche SPIO/JK dvd uncut ist
aber KINO NO GO!

04.06.2007 22:44 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Wahrscheinlich kommt der Film pünklich zur VÖ der US-Unrated-DVD als noch mal heruntergeschnittene R-Rated-Fassung in die deutschen Kinos. ;-)
Als Teil 1 bei uns in den Kinos anlief, war die US-Unrated-DVD ja auch längst auf dem Markt.

04.06.2007 22:52 Uhr -
dann bringt den film net ins kino sondern gleich auf dvd
scheiß auf öffentliche vorführung XD
uncut auf dvd
statt müll-cut auf leinwand!:)

04.06.2007 23:05 Uhr - Batty
Wir alle hier gehen davon aus, dass sich jeder Kinobesucher an Schnitten stört, weil es bei uns allen der Fall ist. Wir sind Filmfans. Ich kenne jede Menge Leute, die schauen den Film und interessieren sich einen Feuchten für Cuts usw. Die kaufen sogar fast kategorisch die gekürzten 16er-Fassungen auf DVD, obwohl die 18er daneben steht. Die haben ein ruhiges Leben im Vergleich zu uns!

04.06.2007 23:06 Uhr - bone-fiesler
Das Problem ist, dass "schwere Jugendgefährdung" ja kein offensichtlicher Tatbestand ist, sondern ledigilich Definitions - bzw. Auslegungssache. Warum die FSK neuerdings einen auf Hart macht, ist mir auch ein Rätsel. (Könnte aber am bevorstehenden Abschluss der Jugendschutzgesetzevaluation liegen, da braucht man wohl noch ein paar Bauernopfer, um den Politikern zu zeigen, dass man nicht überflüssig ist).
Wie auch immer: Wenn die FSK sich stur stellt gibt es nur eine Gegenreaktion:
Die Verleiher müssen sich wieder trauen einen Film ungeprüft in die Kinos zu bringen. Dann hat dieser Pipifax (den andere Länder ja auch nicht veranstalten) ganz schnell ein Ende.

04.06.2007 23:12 Uhr - Batty
@bone-fiesler

04.06.2007 - 23:06 Uhr schrieb bone-fiesler
Das Problem ist, dass "schwere Jugendgefährdung" ja kein offensichtlicher Tatbestand ist, sondern ledigilich Definitions - bzw. Auslegungssache.

Genau. Wenn sich die FSK nicht so mädchenhaft hat, könnte das ganze schnell zum Ende gebracht werden und "Hostel 2" einfach wie "Wrong Turn" ab 16 in die Kinos kommen. Sitzen wohl doch die Falschen bei der FSK. Wir müssten da hin!!! ;-)

04.06.2007 23:21 Uhr -
ist der film echt so arg?

04.06.2007 23:25 Uhr - Batty

04.06.2007 - 23:21 Uhr schrieb karlos99
ist der film echt so arg?

Ich kanns mir zwar auch nicht vorstellen, aber scheinbar ...
Ich fand TCM: The Beginning nun auch nicht unbedingt weltbewegend in Sachen Gore. Gut, das mit den Beinen war ordentlich. Aber sonst ... Ist inzwischen fast Standard geworden, nur die FSK sieht das eben anders.

04.06.2007 23:33 Uhr -
Offen gesagt kann ich den ganzen Wirbel,der hier gemacht wird um HOSTEL II nicht nachvollziehen.Mein Gott,schon der erste war einer der schlechtesten Horrorfilme überhaupt und dann möchte ich gar nicht wissen,wie die Fortsetzung geworden ist.Und wenn ich auf dem Filmplakat Tarantino lese,wird mir schon wieder übel,weil hier einfach nur noch mit Namen geworben wird,die letztendlich mit dem fertigen Produkt nichts,aber auch gar nichts gemein haben.Man kann verstehen,wenn jeder sich über den gecutteten TCM-TB aufregt,ja weil der irgendwie noch was taugt,aber bitte,HOSTEL II...Eli Roth wird auch bei seinem Sequel nichts dazu gelernt haben.Und wird es wahrscheinlich auch nie,denn wenn man sein Publikum ausschliesst oder es missachtet,hat man es nicht anders verdient.Ich kann mir nicht vorstellen,dass der seine Filme nur so aus Spass macht.Denn in jedem Gewerbe muss auch was bei "rumkommen".Da würde mich mal interessieren,von was dieser unfähige Gnom denn in Zukunft leben möchte...

04.06.2007 23:44 Uhr -
@Batty:Scheinbar ist es für viele zum Standard geworden.Ich sehe den Film als Gesamtwerk.Und TCM-TB ist hart und krank.Da kann auch der Goregehalt noch so unscheinbar sein(in deinen Augen).Du solltest das mal als das sehen was er ist.Ein dreckiges,hartes Movie,bei dem man schon verstehen kann,wenn die FSK damit nicht klarkommt.Ich für meinen Teil finde es ab und zu mal ganz gut,wenn mal wieder gewisse "Geschmacksgrenzen" gesetzt werden...auch wenn ich "Braindead" mag,aber das is' ja 'ne Comedy.

04.06.2007 23:47 Uhr - WiccanKM
So ein Mist, und ich hatte mich schon daraf gefreut meine Giallo-Queen Edwige Fenech auf der großen Leinwand bewundern zu dürfen.

Ich hoffe mal, dass sich "Sony" am Riemen reißt und zumindest eine gekürzte Fassung in die Lichtspielhäuser bringt.

04.06.2007 23:56 Uhr -
anscheinend gehöre ich zu den wenigen denen hostel 1 gefallen hat...
ich meine der film ist jetzt kein meisterwerk, aber soo unterirdisch ist er jetzt auch wieder nicht gewesen. der hatte schon seine starken momente, zwar nicht unbedingt im gore-bereich aber generell. fraglich ob sony auf eine kinoauswertung verzichtet, in anbetracht des damit verbundenen aufwandes wäre es verständlich. denn so ein kassenschlager war hostel auch nicht bei uns. eine kj-fassung wird auf jeden fall auf dvd rauskommen, die dann fett beworben wird.

05.06.2007 00:25 Uhr - bone-fiesler
@ Nigga: Du bist nicht allein. Mir hat Hostel 1 auch (überraschend gut) gefallen. Deshalb nochmal mein Appel an Sony:
Habt die Eier und werft die (freiwillige) FSK - Verpflichtung der SPIO über den Haufen, und bringt eure Filme (wenn nötig) ungeprüft. Dann isses auch ab 18, und alle sind zufrieden

05.06.2007 01:23 Uhr - Victor75
Also nachdem ich bereits einige Szenen gesehen habe, wundert mich die Entscheidung ganz und gar nicht. Selbst mir wurde bei einer bestimmten Szene ganz mulmig. Und alleine diese Szene finde ich schon heftiger als alles, was in Teil 1 zu sehen war (was meiner Meinung nach außer dem Auge nicht wirklich viel war). Es geht schon expliziter und ausführlicher zu als im Erstling.

05.06.2007 04:23 Uhr - kabaam
Lionsgate hatte nach Vorlage von Roth´s Drehbuch wohl nicht für möglich gehalten, das sich irgendeine Schauspielerin für diese Kopfüberszene zur verfügung stellt. Eli´s Worte "Seit dem in THHE ein Mädchen von einem Mutanten vergewaltigt wurde, ist alles möglich" Haben die Produzenten wohl überzeugt, und er lag richtig. Das Resultat ist eine Szene, bei der mir zuerst auch recht mulmig wurde.

05.06.2007 07:46 Uhr -
ich habe die rohschnittfassung des films gesehen und wundere mich gar nicht, dass die FSK verweigert.
Zumindestens zwei Szennen werden sicher beanstandet:
ACHTUNG SPOILER: Penis wir in Nahaufnahme inklusive Hoden, mit einer Schere abgeschnitten.
Frau wird aufgehängt und dan langsam mit einer Sense bearbeitet wehrend eine Frau darunter eine Blutdusche nimmt.
Ich muss aber sagen, das ich den ersten teil besser fand, weil er dreckiger und primitiver wirkte.
Im zweiten ist alles irgendwie zu sterill geraten. Auch ist die story weniger verstörend als die des ersten.

05.06.2007 07:55 Uhr - Terminator20
Hab den Film gestern auf Englisch gesehen und muss sagen, ich finde ihn noch schlechter als Teil 1 (und den fand ich schon schlecht) der 2te Teil besitzt keine Story, Die Rennen ein bischen rum und eine/r nach dem anderen wird abgeschlachtet, war klar dass da die FSK zuschlägt

05.06.2007 08:45 Uhr - bernyhb
Steht in unserem Grundgesetz nicht sowas wie Zensur findet nicht statt. Statt uns Erwachsenen zu mevormunden sollte man lieber Strafen verhängen wenn Jugendliche in Erwchsenen Filme gelassen werden!

Aber fliege ich eben mit nem Billigflieger nach Österreich. kleiner kurzurlaub und den Film uncut sehen!

05.06.2007 09:40 Uhr -
Was hier einige aufgrund dieses durchaus miesen Films als "heutigen Standard" glauben, wurde doch bereits in den 70ern explizit ausgeschlachtet (das schlechte Wortspiel war auch nicht explizit geplant, passt aber). Irgendwer muss doch seine Hand mal reinhalten, und dafür gibt es die FSK, dann muss man halt etwas warten und sich den Film importieren zu lassen, die meißten Kinos sind heute eh maßlos überteuert, wie ich finde. Die Filme werden nicht geschnitten, weil es unser böser Staat es so gerne hätte sondern, weil es genug Idioten gibt, oder Leute die nicht so pingelig sind, die sich die Filme auch gekürzt ansehen, so ist es doch auch in der Flimmerkiste (über die ganzen Cut-Versionen aufregen aber GEZ zahlen, schmeißt die Glotze aus dem Fenster und holt euch was, was Cineasten gerecht kommt).

05.06.2007 09:47 Uhr - Tony Soprano
05.06.2007 - 08:45 Uhr schrieb bernyhb
Steht in unserem Grundgesetz nicht sowas wie Zensur findet nicht statt.


Das steht dort zwar drin, jedoch lesen die wenigsten den Artikel 5 des Grundgesetzes zu Ende, in dem es weiter heißt:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.


Und wenn nun Hostel II als schwer jugendgefährdend eingestuft wird, darf er so nicht in die kinos kommen, da er die Kennzeichnung "keine Jugendfreigabe" nicht erhalten konnte, welche die FSK nur dann vergibt, wenn eben keine schwere Jugendgefährdung vorliegt.


05.06.2007 10:08 Uhr -
auf dvd wird er aber wahrscheinlich uncut kommen, auch wenn besondes die explizite szene mit dem penis das härteste war, was ich seit langen gesehen habe..

05.06.2007 11:12 Uhr - Batty

05.06.2007 - 10:08 Uhr schrieb adrianmajewski
auf dvd wird er aber wahrscheinlich uncut kommen ...

Da wäre ich mit nicht so sicher. Wenn eine gekürzte Kinofassung auf DVD "SPIO/JK - keine schwere Jugendgefährdung" bekommen wird, dürfte es für die unekürzte Version (evtl. sogar für ne Unrated) extrem problematisch werden hierzulande!

@Klarsicht
Natürlich ist TCM hart und dreckig, aber es ist keineswegs so, dass man solche Filme nicht schon mit problemloser Prüfung gesehen hat. (Z.B. The Devil's Rejects oder sogar Funny Games finde ich da wesentlich härter.) Ein paar Bluteffekte mehr machen den Brei auch nicht fetter.
Zu dem denke ich, dass die MPAA bei Hostel 2 sicher auch schon Anstalten gemacht hat, die zur R-Rated-Fassung geführt haben. Die Amis lassen ja nun auch nicht alles durchgehen.

05.06.2007 12:17 Uhr - Bill is killed
User-Level von Bill is killed 2
Erfahrungspunkte von Bill is killed 44
Also Funny Games sollte mal nicht in einem Atemzug mit TCM, Hostel und co. genannt werden, da hier ein Vergleich einfach nicht möglich ist. Es ist wirklich schade, auch wenn ich mir den Film eh nicht im Kino angesehen hätte, aber das sind halt schöne DVD Vö´s die man sich gut im Heimkino ansehen kann. Was solls, wird eben importiert und gut ist. Fühle mich da auch nicht bevormundet oder dergleichen, bin 25 und man kommt ja problemlos an die Filme ran. Außerdem kann man ja noch die Juristenkommission abwarten. Ich sehe schon die Werbung für die Verleih DVD vor mir " Die Fassung die für das Kino zu hart war"

05.06.2007 12:25 Uhr - bone-fiesler
Das eigentliche Problem an der Sache ist ja, dass sich ein Film die 18er Freigabe (KJ) erst "verdienen" muss. Wo ist das Problem bei "schwerer Jugendgefährdung" wenn es eh erst ab 18 ist ?
Hier muss dringend etwas geändert werden. (finde ich)

05.06.2007 12:53 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Das war ja wohl fast zu erwarten.

05.06.2007 12:54 Uhr - bernyhb
finde ich auch. was soll der blödsinn. ein film der für erwachsene ist kann doch ruhig jugendgefährdent sein. sonst ist die 18er freigabe ja auch schwachsinnig.
und wenn ich sehe das solche filme teilweise in frankreich ab 12 sind frage ich mich auch wie rückständig deutschland ist. und ich habe noch nicht gehört das die kids in frankreich brutaler sind als deutsche, eher im gegenteil!

05.06.2007 13:01 Uhr - Batty
@bill is killed

05.06.2007 - 12:17 Uhr schrieb bill is killed
Funny Games sollte mal nicht in einem Atemzug mit TCM [...]genannt werden ...


Auch wenn der Vergleich hinkt. Damit wollte ich ausdrücken, dass psychische Härte sich eher negativ auf die Heranwachsenden (oder wen auch immer, wenn von Jugendgefährdung gesprochen wird) auswirkt als physische Härte. Solche Werke wirken deutlich länger nach als was Splattriges, wo wirklich nur die Effekte im Vordergrund stehen.


05.06.2007 - 07:55 Uhr schrieb Terminator20
Die Rennen ein bischen rum und eine/r nach dem anderen wird abgeschlachtet, war klar dass da die FSK zuschlägt

Nur verändert sich durch Gewaltschnitte die Intention eines (wie du es beschreibst)sinnlosen Schlachtfilms nicht wirklich. Ein klarer Standpunkt der FSK müsste hier eigentlich sein: "Kein Kinostart für Hostel 2 in Deutschland", wenn man mal ehrlich ist.

05.06.2007 13:14 Uhr -
@ adrianmajewski: hab hostel 2 jetzt noch nicht gesehen, aber wenn so eine szene in dem film enthalten ist, glaub ich nicht, dass er ein r-rating erhält. wenn der film von der mpaa entschärft worden ist, dann kann er doch der fsk vorgelegt werden. wenn man natürlich die härteste fassung vorlegt, braucht man sich auch nicht wundern, wenn die fsk sagt: nee freundchen so nicht.

05.06.2007 13:57 Uhr -
laut einem User im Cinefacts Forum wird Sony wohl heute der FSK eine gekürzte Fassung vorlegen, die dann höchstwahrscheinlich als FSK KJ Fassung in die Kinos kommt. Dessweiteren wird Sony aber dennoch die ungekürzte Fassung verleihen, aber diese wird wohl kaum ein Kino zeigen...

05.06.2007 14:09 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 33.856
Tja, als hätte ich es nicht geahnt. Kann man wohl nur hoffen das Die JK dem Film für die DVD freigibt, sonst wird es so laufen wie bei TCM:TB^^

05.06.2007 14:32 Uhr - bernyhb
wenn alle user hier die kinos anmailen oder anrufen und fragen ob es die uncut gibt wird es bestimmt kinos geben die den film uncut zeigen. scream lief ja auch in einigen kinos in 18er

05.06.2007 14:38 Uhr -
@raoul duke: Stimmt, das habe ich gar nicht beachtet.
In der R-rated ist die szenne ja wahrscheinlich schon zensiert.
und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass man der FSK eine Unrated-fassung vorgelegt hat.

@blade 41: Kann gut sein. Doch dass schlimmste ist auch noch dass die Gewaltszenen in diesem Teil gerade das beste sind, den Rest kann man in die tonne kloppen.

05.06.2007 14:43 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 33.856
[i]97. 05.06.2007 - 14:32 Uhr schrieb bernyhb
wenn alle user hier die kinos anmailen oder anrufen und fragen ob es die uncut gibt wird es bestimmt kinos geben die den film uncut zeigen. scream lief ja auch in einigen kinos in 18er[/i]

Das kannst du nicht vergleichen, da Scream ja ungekürzt eine FSK hat. Hostel 2 nicht.

05.06.2007 14:54 Uhr -
@ adrianmajewski: bei unserem pech bekommen wir den film auf dvd auch nur cut. wahrscheinlich nimmt man dann die r-rated und schneidet sie noch mal um 2 minuten, damit der film strafrechtlich unbedenklich wird. die kj fassung wird dann noch übler. also gibt es so gut wie keine möglichkeit mehr den film uncut zu schauen. ich hab mich schon damit abgefunden. weil cut schau ich mir den bestimmt nicht an, da spar ich mir mein geld lieber.

05.06.2007 14:56 Uhr - bernyhb
http://www.sonypictures.de/index.html/landing/hostel/index.html

geht dann mal auf hostel2 - website und spiel
wirklich heftig was man da spielen kann !
der erste code dafür lautet_ 545h4
und man sieht eine zerstümmelte leiche

05.06.2007 15:29 Uhr - Victor75
@dougles: Naja, aber daß die Fassung jetzt gekürzt ist, heißt ja nicht, daß die FSK jetzt zustimmt...
Kann mir jemand sagen, wie das bei ner Vorlage genau ist? Sagt die FSK nur "nein, dem geben wir keine Freigabe" oder geben die dann auch Auskunft, was raus müßte, damit der jeweilige Film eine Freigabe bekommt?

05.06.2007 15:50 Uhr -
@Victor75

Ich glaube, die Beanstanden bestimmte Sachen. Ich denke nicht, dass die FSK einen Film die Freigabe verweigert und dann keine Begründung liefert...

05.06.2007 15:53 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 33.856
Die FSK gibt keine Schnittauflagen. Begründen aber warum der Film keine Freigabe bekommen hat. Daran kann dann der Verleih abschätzen was gekürzt werden muss.

05.06.2007 15:59 Uhr - omahabitch
User-Level von omahabitch 3
Erfahrungspunkte von omahabitch 160
100. 05.06.2007 - 14:54 Uhr schrieb Raoul Duke
also gibt es so gut wie keine möglichkeit mehr den film uncut zu schauen.


Du wirst dir den Film auf jeden Fall zumindest auf Englisch uncut auf DVD besorgen können.

05.06.2007 16:24 Uhr - Phileas
Von Eli Roth hab ich bisher ja nicht viel gehalten, obwohl "Cabin Fever" ganz gut war, aber dass Tarantino seinen Namen hierfür wieder hergegeben hat, schadet seinem Ansehen beachtlich imho.

Einmal abgesehen davon, dass der Film totaler Schwachsinn ist, aber die visuelle Gewalt ist auch nicht härter als im ersten Teil, dafür ist sie aber noch sinnloser und menschanvrachtender in die "Handlung" integriert als im ersten Teil - ja, hätte ich auch nicht für möglich gehalten, aber Einstein hatte wohl recht, mit dem was er über die Dummheit der Menschen sagte.

Besonders die Sachen mit den Kindern, dürfte wohl der FSK sauer aufgestoßen haben. Visuell sind die zwar nicht besonders hart, aber die Art dieser Szenen und sie Sinnlosigkeit sucht ihresgleichen. Ich hätte die auf jedenfalls beanstandet.

----- ACHTUNG SPOILER ----

Also die meisten erwähnten Szenen, wie Handkreissäge ins Gesicht, jemanden mit einer Sense aufschlitzen usw. fand ich im Film harmloser, als es sich beim Lesen diverse Reviews anhört. Kein Vergleich zum Sadismus des ersten Teils.

Besonders die Schwanz-Ab-Szene war einfach nur lächerlich, denn 1. sieht man sehr deutlich, dass es nur ein Gummiprotese ist und 2. ist das so "over the top", dass man einfach nur Lachen muss, anstatt schockiert zu sein.

Aber dass hier ein Kind völlig sinnlos erschossen wird und die Art wie es passiert: langsames Aufschrauben des Schalldämpfers in aller Seelenruhe und dann wird kaltblütig abgedrückt. Die anderen Kinder schauen emotionslos zu und ziehen danach davon. Oder noch besser ein Mädel wird enthauptet und die Kinder spielen enthusiastisch und voller Freude mit dem Kopf Fußball. Meiner Vermutung nach sind dies die Szenen, die gegen eine FSK Freigabe sprechen.

----- SPOILER ENDE ----

Ist natürlich nur meine Einschätzung. Man wird ja sehen, was später in einer evtl. FSK Fassung gekürzt sein wird. Auf den SB freu ich mich schon, aber anschauen werde ich diesen Schwachsinn nicht noch mal.

05.06.2007 16:47 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Phileas: Habe HOSTEL II noch nicht gesehen, aber wenn das so gezeigt wird, wie Du es hier beschreibst, dann kann ich das nur unterstreichen. Gerade bei solchen Szenen reagiert die FSK doch immer noch allergisch, das Aufschlitzen etc. wird wohl kaum der ausschlaggebende Punkt gewesen sein, denn davon gab es im ersten ja auch genug.

Ansonsten warte ich mal ab, wieviel genau in der deutschen Kinofassung des Films fehlt und entscheide dann, ob sich der Kinobesuch trotzdem lohnt.

Desweiteren sehe ich aber erstmal auch keinen Grund, warum die JK den Film auf DVD nicht uncut bzw. sogar unrated freigeben sollte. Und sollten sie es wider Erwarten doch nicht tun, dann kauf ich mir eine Import-DVD, das ist für mich - im Gegensatz zu einigen anderen hier - absolut kein Weltuntergang!

05.06.2007 16:48 Uhr - mariog
also ich bin ein fan von harten action und horror movies und hasse zensur deswegen auch sehr-weswegen ich seit vielen jahren auf us dvds zurückgreife.
ich muss aber sagen was ich bisher über hostel 2 gelesen habe finde ich trotz liebe zu splatter gire etc als geschmacklos und dumm!
den ersten teil fand ich im vorfeld genauso schwachsinnig-nachdem ich ihn sah dann,fand ich es ist ein ein guter thriller mit einigen harten und ekelszenen bestückten film.
ich habe noch etwas hoffnung dass der 2. nicht ganz in der niveaulosigkeit versinkt...

05.06.2007 17:11 Uhr -
Also ich liebe Splatter über alles aber wenn in diesem Film tatsächlich Kinder Enthauptet und Erschossen werden dann ist das einfach nur krank und sinnlos! Ich meine wer will so was bitte sehen???

05.06.2007 17:20 Uhr -
Also wenn Kinder in Filmen, das Hirn zerschossen werden oder sie ausgeweidet werden, dann ist das wirklich widerlich, abartig und heftig. Aber ich kenne bislang kein Film wo soetwas detailiert gezeigt wurde, und hoffe, dass es so bleibt. Die Szene in "Dead Men Walking" war glückerlicherweise relativ harmlos, da fast nix gezeigt wurde, und doch war das am Rande des erträglichen. Ich stimme Anti-FSK damit also zu, das es sinnlos und krank ist, wenn Kinder in Filme gefoltert und bestalisch getötet werden. Sorrry, so sehe ich das.

05.06.2007 17:26 Uhr - Kinta
Na ja meine Meinung dazu, es ist gut das sowas verboten wird. Das hat für mich nix mehr mit einem Film zu tun, sondern mit menschenverachtender Geldmacherei. Wird mal Zeit das wieder Horror im Sinne von Hitchcock kommt, denn sowas ist kein Horror, sondern ein Gewaltporno für mich. Nichts gegen viele hier, aber ich verstehe nicht warum solche Filme immer so erfolgreich sind.

05.06.2007 17:29 Uhr - Skeletor
Liebe Sony-Mitarbieter,

spart euch doch eine verstümmelte (und damit enttäuschende) Kinoversion und legt auch in Zukunft Filme solchen Kalibers nicht mehr der FSK vor. Tut den zahlenden Kunden lieber einen Gefallen und veröffentlicht einfach über Österreich oder die Schweiz eine deutschsprachige Unrated DVD zeitgleich zur US Scheibe.
Danke im voraus, Skeletor

05.06.2007 17:48 Uhr - majars
Wer weiß. Mit Saw 3 ham sie angefangen. Und es besteht doch keine Gefahr für die.

05.06.2007 17:51 Uhr -
Mich wundert mittlerweile rein garnichts mehr. Da werden ultrabrutale Zombiesplatterfile mit einer KJ versehen (uncut) und andere Filme, die wesentlich harmloser sind werden nicht ungeschnitten in der BRD veröffentlicht. Das nur so als Beispiel. Denächst bekommen die TELETUBBIES vielleicht auch noch ein SPIO/JK Siegel verpasst wegen Jugend-bzw Kindergefährdung.

05.06.2007 18:03 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Declan: Wieso, ist doch schon längst passiert mit den TELETUBBIES. In Polen sind die ersten Jugendschützer drauf angesetzt worden, weil Tinkywinky "homosexuelle Signale" abgeben soll! :D

Zum Thema Gewalt an Kindern: Natürlich ist das noch mal eine Spur härter, aber es kommt auch immer darauf an, wie man so etwas dreht! Solche Szenen müssen nicht per se geschmacklos oder gar menschenverachtend sein! Es kommt auch immer auf die Herangehensweise und die Intention an!
Wenn etwa in BAD BOYS II unzählige Gegner ohne Vorwarnung von zwei sprücheklopfenden, auf obercool getrimmten Afroamerikanern erschossen werden, die dabei auch noch Witze reissen, dann finde ich das wesentlich geschmackloser und auch menschenverachtender als etwa die - kurz gezeigte -Ausweidung eines Kindes wie in Argentos JENIFER. Das kann man nicht verallgemeinern.
Aber wenn ihr nicht auf sowas steht, dann seht euch lieber niemals MAN-EATER an, da geht es nicht auf Kindern, sondern auf Föten. ^^

05.06.2007 18:11 Uhr -
allein die andeutung von gewalt an kindern reicht der fsk für eine verweigerung der altersfreigabe. z.b. wurde battle royale ja auch indiziert, obwohl bereits alle blutigen szenen entfernt worden sind.

05.06.2007 18:14 Uhr -
Hi,
hab den Film schon gesehen;)
ein, zwei härtere Szenen, ansonsten liegt mehr Gewicht auf der Story und den einzelnen Protagonisten.
Den Wirbel der FSK kann ich somit leider (lol) gar nicht nachvollziehen!
Vielleicht liegts an der Characterdarstellung der Beteiligten in Verbindung mit dem Grundtenor des Films

05.06.2007 18:23 Uhr -
@DeclanGalbraith0:Hast du schonmal den französischen Thriller "Them" gesehen? Versteh mich jetzt bitte hier nicht falsch,aber Kinder können extrem grausam sein und ich habe diesen Film zweimal hintereinander gesehen und war ziemlich "shocked" über soviel Gewalt,sodaß ich einen regelrechten Hass auf diese bekam.Warum sollen nicht auch Kiddies in Filmen "herhalten",wenn es die Handlung zwingend erforderlich macht?Gerade dann,wenn man bedenkt,wie brutal heutzutage Jugendliche mit sich und anderen umgehen.Aber das ist ja wieder ein neues Thema....

05.06.2007 18:57 Uhr -
Sinnlos Kinder töten hat überhaupt nichts mit Handlung zu tun!

05.06.2007 19:04 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 33.856
114. 05.06.2007 - 17:51 Uhr schrieb DeclanGalbraith0
Mich wundert mittlerweile rein garnichts mehr. Da werden ultrabrutale Zombiesplatterfile mit einer KJ versehen (uncut) und andere Filme, die wesentlich harmloser sind werden nicht ungeschnitten in der BRD veröffentlicht.


Was ich vollkommen okay finde. Filme wie Hostel oder Saw sind nunmal realer als irgendwelche phantastisch angehauchten Zombiefilme. Wenn ein Mensch auf brutalste Weise zu Tode gefolter wird, ist das wesentlich härter als wenn ein Zombie einen Menschen ausweidet. Bei Zombiefilmen hat man halt noch den Fantasycharakter, welcher den Film eine gewisse Distanz gibt, im Gegenzug zu "Hostel".

05.06.2007 19:04 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Anti-FSK: Warum findest Du dann das sinnlose Töten von erwachsenen Menschen egal?
Wie ich schon sagte: das kommt immer auf den Film und die Inszenierung an!

05.06.2007 19:32 Uhr -
KLARSICHT, kannst Du mir mal per Pin etwas über "Them" erzählen? Worum geht es da genau? Bin neugierig geworden...

05.06.2007 19:43 Uhr - majars
Ich kenne Hostel 2 noch nicht, aber werden da solche Art von Kinder erschossen , wie sie im ersten Teil zu sehen sind ? Ganz ehrlich, das wünscht man sich doch.

05.06.2007 19:43 Uhr -
http://www.sonypictures.net/movies/hostelpart2/site/game/secret.html

Das sagt doch alles über die FSK Entscheidung...*lol*

05.06.2007 19:54 Uhr - majars
Um gottes Willen^^

05.06.2007 19:55 Uhr - majars

05.06.2007 20:04 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181

05.06.2007 - 18:23 Uhr schrieb Klarsicht
Hast du schonmal den französischen Thriller "Them" gesehen?


Ich habe den auch gesehen. Am Ende habe ich wirklich mit runtergeklappter Kinnlade dagesessen. Und der Film soll ja auch noch von wahren Ereignissen inspiriert worden sein, wenn ich mich recht erinnere.


05.06.2007 - 19:32 Uhr schrieb DeclanGalbraith0
KLARSICHT, kannst Du mir mal per Pin etwas über "Them" erzählen? Worum geht es da genau? Bin neugierig geworden...


http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=104803

Jetzt wo du den Clou schon erahnen kannst, ist der Schockeffekt über die Auflösung natürlich weg.

05.06.2007 20:11 Uhr -
Erinnert mich irgendwie am Anfang von Blade.

05.06.2007 20:19 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ Clip: Der Großteil der Herumschlitzerei mit der Sense am Rücken findet aber auch "nur" im Off statt. Erst am Ende sieht man ein paar ganz kurze Einstellungen. Sooo hart ist die Szene also auch wieder nicht.

05.06.2007 20:32 Uhr - bernyhb
@anti-fsk
[!]109. 05.06.2007 - 17:11 Uhr schrieb Anti-FSK
Also ich liebe Splatter über alles aber wenn in diesem Film tatsächlich Kinder Enthauptet und Erschossen werden dann ist das einfach nur krank und sinnlos! Ich meine wer will so was bitte sehen???
[!]
Kommt darauf an....Nightmare on Elm Street ist doch auch in der Richtung und gut gemacht.

[!]119. 05.06.2007 - 18:57 Uhr schrieb Anti-FSK
Sinnlos Kinder töten hat überhaupt nichts mit Handlung zu tun!
[!]
Kann schon. So kann auch das Gefühl des Terrors/Hilflosigkeit verstärkt werden. Und gerade das vermittelt doch ein guter Horrorfilm.
Horror ist halt nicht Hitchkock ( was mehr Grusel ist )!
Es gibt doch von Stevan Seagal einen Film wo er einen Kinderpornoring zerschlägt ( weis Titel nicht mehr ). Da wird doch auch ein Mädchen ansatzweise misshandelt. Als Seagal den Bösen hinterher zusammenschlägt gönnt man es ihn dadurch viel mehr!
Oder selbst The Punisher (Das Original mit Lundgreen), da werden Kinder zu Sklaven gemacht! Sowas gab es schon immer. In Stalones City Cobra wird gleich am Anfang ein Kind sinnlos in den Rückengeschossen nachdem der Psycho vorher noch mit ihm gespielt hat. Point Blank ebenso! Da gibt es 100te Beispiele. Kinder wurden schon immer benutzt um Emotionen beim Zuschauer zu wecken!
Selbst in Poltergeist wurde schon die kleine für Emotionen benutzt !

05.06.2007 20:47 Uhr -
@ dougles: oha! da wird es der mpaa wohl nicht mehr reichen, nur ein paar frames zu entfernen.

05.06.2007 20:51 Uhr - bernyhb
also das ist wirklich pervers und erschreckend was man da im clip sieht. aber andererseits ist das doch gerade das was man in einem horrorfilm sehen will. mann will schockiert werden, möchte angst haben, mitfiebern mit dem opfer sich ggf. sogar in die situation hinneinversetzen. und das scheint hostel 2 zu schaffen. den 1. fand ich ja nur durchschnittlich aber alles was ich bisher gelesen und gesehen habe spricht für hostel 2! Ich glaube ich fliege wirklich nach Österreich um den film dort zu sehen!

05.06.2007 20:51 Uhr - Batty

05.06.2007 - 20:32 Uhr schrieb bernyhb
Da wird doch auch ein Mädchen ansatzweise misshandelt

Das soll verkauft werden. Sonst nix. Nix mit Pornoring! Der Film heißt übrigens Out of Reach.

The Punisher (Das Original mit Lundgreen), da werden Kinder zu Sklaven gemacht

Die Kinder wurden nur entführt um die Väter zu erpressen.

In Stalones City Cobra wird gleich am Anfang ein Kind sinnlos in den Rückengeschossen

Der Typ is doch schon ausgewachsen gewesen. Der geht nicht mehr als Kind durch.
Wenn schon Beispiele, dann bitte passende.
Funny Games passt ganz gut. Da wird auch dem Sohn der Kopf weggeballert. Man sieht aber nur das blutige Ergebnis und das ist denke ich auch gut so.

Der Hostel 2-Zug ist ja nun durch. Kino fällt aus, dafür freuen wir uns halt auf die Unrated DVD aus dem Ausland. Ob es nun Österreich sein muss, wo wahrscheinlich wieder ein halbes Jahr nach England zum Wucherpreis veröffentlicht wird, sei mal dahingestellt.

05.06.2007 20:59 Uhr - bernyhb
dann höre dir mal die gespräche an die die japanische anfüherin führt. sie will die kinder versklaven. auch wenn die väter sich ergeben sollen die kinder verkauft werden, es wird eindeutig auch über das sklavengeschäft geredet!!!

der in citycobra ist höchstens 15! und das sagt cobra auch dem reporter. wo bei das sogar einer der besten sprüche der filmgeschichte ist!

und wie "majars" schon sagte, wenn es solche kinder sind wie in Hostel1 (und sowas gibt es ja real) ist es doch...

Und was ist mit Nightmare, sind Teenager bessere Opfer? Ich sehe da keinen gr. Unterschied!

05.06.2007 21:05 Uhr - Batty
@bernyhb

Nightmare ist gut. Das ganze ist dann aber schon wieder mehr Fantasy und man behält Distanz. Genau wie beim comichaft übertriebenen Battle Royale. Bei Funny Games gibt es keine Distanz. Da liegen halt die feinen Unterschiede. Und die sieht wohl auch die FSK.

Solche Kinder wie in Hostel 1 wird es wohl real geben, aber dass man sich wünscht, dass die erschossen werden ... Also wirklich! Die sind nur arm und haben keinen Menschen, der sich kümmert. Da liegt Kriminalität zum Überleben wohl nahe. Ist mehr beadauerns- als verachtenswert.

Aber mal ganz ehrlich: Schon wer in Hostel 1 gegangen ist, hat bestimmt keinen intelligenten Thriller erwartet, sondern wollte Folter und Geschnetzel sehen. Und wer sich auf Teil 2 freut (so wie ich) und sich über Kürzungen aufregt (so wie ich und fast alle anderen hier) will genau das gleiche. Letzendlich werden wir doch alle von den Filmemachern zu Voyeuren abgestempelt. Wie seinerzeit von Hitchcock mit "Das Fenster zum Hof". Nur ist Hostel jetzt zeitgemäßer. Eben "mittendrin statt nur dabei".

05.06.2007 21:30 Uhr - bernyhb
ok du hast recht die kinder in h1 sind arm dran, aber auch sie haben spass an der brutalität was wiederum nicht gut ist und das ist auch real so.
Selbst bei uns in Deutschland gibt es brutale Kindergangs und da wünsche ich es mir wirklich! Da müssten Gesetze verschärft werden aber das ist wieder ein anderes Thema

05.06.2007 21:35 Uhr -
@ batty: battle royale ist meiner meinung nicht comichaft. ich finde ihn auch nicht übertrieben. die gewalt ist eigentlich ziemlich harmlos. nur die thematik ist halt heftig. dass teenager gezwungen werden sich gegenseitig zu töten ist schon schlimm. ich finde aber nicht, dass der film besonders übertrieben rüberkommt.

05.06.2007 21:38 Uhr - Batty

05.06.2007 - 21:30 Uhr schrieb bernyhb
aber auch sie haben spass an der brutalität was wiederum nicht gut ist und das ist auch real so

Da könntest du wiederum recht haben. Die in Hostel 1 hatten sichtlich Spaß.
Ich denke, wir sind uns einig, dass Gewalt gegen Kinder in keiner Form zu rechtfertigen ist und eigentlich in expliziter Form absolut nix im Kino zu suchen hat. Das hat nichts mehr mit Unterhaltung zu tun.

05.06.2007 21:59 Uhr - Batty
@Raoul Duke
So unterschiedlich können Ansichten sein. "BR" ist heftig - auf alle Fälle - aber zu keiner Zeit wirklich ernst zu nehmen. Ist aber auch wieder mehr Action als was anderes. Da mag das alles noch sein. Solange ich als Zuschauer die besagte Distanz vom Geschehen wahren kann ...

05.06.2007 21:59 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Um mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen wegen der aufgefachten "Kinderfolterdiskussion":

------- ACHTUNG: SPOILER! -------


05.06.2007 - 16:24 Uhr schrieb Phileas
Aber dass hier ein Kind völlig sinnlos erschossen wird und die Art wie es passiert: langsames Aufschrauben des Schalldämpfers in aller Seelenruhe und dann wird kaltblütig abgedrückt. Die anderen Kinder schauen emotionslos zu und ziehen danach davon.


Die Tötung des Kindes ist wirklich völlig belanglos für das Fortkommen der Handlung, aber explizit zu sehen ist hier GAR NICHTS. Da richtet der Mann die Pistole mit dem Schalldämpfer auf das Straßenkind, dann wird jedoch auf das Gesicht des Mannes geschnitten und man hört nur den gedämpften Schuss. Das ist alles. Nach dem Schuss im Off ist das tote Straßenkind nur noch einmal von hinten auf dem Boden liegend zu sehen, als alle weggehen. Man sieht kein Blut oder gar auch nur die kleinste Wunde. Eigentlich sieht man lediglich die Kleidung des Kindes.


05.06.2007 - 16:24 Uhr schrieb Phileas
Oder noch besser ein Mädel wird enthauptet und die Kinder spielen enthusiastisch und voller Freude mit dem Kopf Fußball.


Das "Mädel" ist aber die FRAU, die die drei Protagonistinnen in die Herberge gelockt hat. Die wird am Ende von der letzten Überlebenden geköpft und dann spielen die Kinder mit dem Kopf Fußball. Hier wird also kein Kind entweidet, wie wohl manche missverstanden haben. Außerdem hört sich die Szene so schwarz auf weiß schlimmer an, als sie letzten Endes im Film herüberkommt.

------- SPOILER ENDE -------

05.06.2007 22:08 Uhr - Batty
Danke, Jonas! Na dann: Zurück zum eigentlichen Thema dieser News.
Das oben genannte:

Da richtet der Mann die Pistole mit dem Schalldämpfer auf das Straßenkind, dann wird jedoch auf das Gesicht des Mannes geschnitten und man hört nur den gedämpften Schuss

... ist ja bei Carpenter schlimmer gewesen ("Das Ende"). War's mal wieder Aufregung um nichts.

05.06.2007 22:14 Uhr -
habe grad werbung auf MTV für hostel 2 gesehn
dacht sony hat promotion zruück gezogen

05.06.2007 22:15 Uhr -
@ batty: natürlich, keinen film sollte man zu ernst nehmen, vor allem nicht br. wir scheinen ja sehr verschiedene ansichten zu manchen filmen zu haben. ich hätte mir battle royale eigentlich actionhaltiger vorgestellt, als er ist. ich fand ihn aber auch von der story her recht gelungen, da die wichtigsten charaktere doch gut beleuchtet werden. ich weiss jetzt nicht in welcher sprache du ihn geschaut hast, aber im original kommt er doch sehr ernst rüber, bis auf die fernsehtante am anfang. kann ja auch sein, dass er durch schlechte deutsche synchro etwas ins lächerliche gezogen wird. aber das kann ich nicht beurteilen, weil ich ihn auf deutsch nie geschaut habe. da habe ich viel zu schlechte erfahrungen gemacht, als dass ich nochmal einen japan film auf deutsch schaue. die synchro ist teilweise echt nur dumm. ich sag nur ich the killer.

05.06.2007 22:22 Uhr - Batty
@Raoul Duke

Habe ihn auch im Original daheim.

wir scheinen ja sehr verschiedene ansichten zu manchen filmen zu haben

Ob das so stimmt, kannst du in der ofdb bei meinen Reviews überprüfen (BR dürfte auch dabei sein). Selber Benutzername.
Wäre ja auch schlimm, wenn alle die gleiche Meinung hätten! ;-)
Und klar, ich saß das erste Mal auch erschrocken davor. Beim zweiten Mal musste ich schon hier und da ein wenig schmunzeln. Die Gewaltspitzen sind schon mit einem Augenzwinkern, wenn auch recht kaltschnäuzig inszeniert.

05.06.2007 22:37 Uhr -
Hab eben grad auf MTV south park geguckt und als werbung war kam Hostel 2 vorschau werbung also scheint der film doch in die kinos zu kommen hoffentlich nicht geschnitten

05.06.2007 22:39 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ Battle Royale (habe den UK-DC): Bei einer Szene stellen sich mir heute noch die Nackenhaare auf. Ich meine die Szene, wo die beiden Mädchen mit dem Megafon um Hilfe rufen und sie dann von einem der Jungs mit dem Maschinengewehr beschossen werden. Die eine lebt dann ja noch und wie er dann in aller Ruhe das Megafon wieder aufhebt, testet ob es noch geht, dem Mädchen in den Bauch tritt, sie noch ein wenig ins Megafon jammern lässt und sie dann erschießt, damit ihre Schreie durchs Megafon durch das ganze Tal hallen, dass finde ich auch heute noch recht heftig. Auch wenn man beim erschießen erkennt, dass es CGI-Blut ist.

05.06.2007 22:55 Uhr -
@ batty und jonas: ja gut battle royale ist schon hart aber wenn ich euch an den ober fiesen men behind the sun erinnern darf. der enthält nämlich szenen, die br als kinderkram erscheinen lässt. passt eh zum thema gewalt an kindern. ich erinnere mich nur ungern an die szene, in der ein armer junge von einem gemeinen arzt aufgeschlitzt wird. an die arm szene möchte ich mich auch nicht erinnern. der film ist was weiss ich 10 jahre älter und die effekte haun mir jetzt noch dermaßen in die magengegend. bei battle royale war die atmosphäre nicht halb so bedrückend wie bei mbts. sind beides gute filme, aber mbts wirkt halt mehr wie ein nicht enden wollender albtraum, während br trotz seiner langen laufzeit eigentlich schnell vorübergeht.

05.06.2007 23:03 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Hm, ist zwar etwas Off-Topic jetzt, aber die Meinungen über BATTLE ROYALE gehen ja wirklich weit auseinander. Dass es sogar Leute gibt, die während des Films schmunzeln mussten, ist mir allerdings völlig neu und unverständlich.
Es gibt nur wenige Filme, die mich mehr schockiert haben als BATTLE ROYALE und das liegt nicht mal an der - ohne Frage ziemlich heftigen! - Gewaltdarstellung, sondern schon am Film und seiner Handlung an sich. Habe selten etwas deprimierenderes und schockierenderes gesehen als diese schwarze Zukunftsvision, in der die Welt so dermaßen ausgerastet ist, dass sich die Jugendlichen in perversen Spielen schon gegenseitig abschlachten müssen.
Dazu nimmt sich der Film - zum Glück! - absolut ernst und serviert das ohne irgendwelche ironisches Brüche und/oder Stilmittel.
Wo gab es da denn was zu schmunzeln???

05.06.2007 23:21 Uhr - will-lee
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 695
Da hier plötzlich über BR diskutiert wird.

@ Jack Bauer: Darüber ob sich der Film wirklich so ernst nimmt, lässt sich meiner Meinung nach streiten. Auch ich musste an der ein oder anderen Stelle schmunzeln. Aber ich denke das sieht jeder ein bisschen anders. Aber diese Kontroverse macht meiner Meinung nach auch die faszination und Genilität dieses Filmes aus.

Zu Hostel 2: Fand Teil 1 schlecht und werd mir Teil 2 höchstens mal aus der Videothek ausleihen. kaufen oder Kino kommt für mich bei dem Schund eh nicht in Frage. Gut, wenn der gar nicht erst im Kino läuft.

05.06.2007 23:45 Uhr - FSM
WAS?!?! Der Film hat keine Gewalt! Ok, das ist jetzt übertrieben - aber selbst SAW 1 (und der war nun wirklich nicht schlimm) hat mindestens 20 Mal mehr Gore-Faktor als Hostel 2!

Also, ich bin von dem Film maßlos enttäuscht, da aus der Gewaltorgie in Teil 1 ein für-kleine-Mädchen-Film geworden ist!!!! Drecksteil. Wenn die den Film nicht freigeben, dann wird der nächste James Bond beschlagnahmt!

06.06.2007 00:52 Uhr - bernyhb
naja wenn die geköpfte im prinzip für den tod von hunderten verantwortlich ist dann finde ich es auch cool. Die gerechte Strafe.
Und hat mal einer daran gedacht die BIBEL 1:1 zu verfilmen? Das würde auch keine Freigabe bekommen!

zu BR möchte ich nur sagen das die Grundidee gar nicht mal so schlecht wäre um auch unsere kriminalität zu senken! Wie gesagt nur die Grundidee nicht ganz so extreme! WObei ich den film auch nicht mochte!

IST DAS WIRKLICH SO WIE FSM sagt das Saw1 heftiger ist. Ich meine kann es ggf. sein das die Filmfreaks von Sony mehr beachtung finden als ich dachte, das das ganze nur Marketing ist mit dem verbot! Wer hat das eigentlich bekannt gegeben? Sony oder die FSK?
Weil eigentich müsste doch die Prüfung auch vor anfertigen der Filmkopien für die Lichtspielhäuser erfolgen oder?

06.06.2007 01:07 Uhr -
Ich habe mir das oben befindende video (http://www.sonypictures.net/movies/hostelpart2/site/game/secret.html) einmal angesehen und habe auch Hostel 2 schon gesehen.
Ich meine mir ist beim gucken schon aufgefallen das der Film an diversen stellen entschärft worden ist. Aber ich war mir nicht sicher, das Video ist allerdings der Beweis dafür. In der R-rated fassung die in Amerika im kino läuft sieht man nämlich die Nahaufnahmen der Sense nicht wie sie das Fleisch der Frau zerschneiden, statdessen sind frames nach dem zerschneiden eingesetzt worden und es wurde lediglich das Geräusch hinzugefügt.
Also würde ich mal auf ne Unrated DVD veröffentlichung wetten.

06.06.2007 04:37 Uhr - Snooper
Ich würde sagen das wir alle ruhig bleiben sollten!Die aufregung ist bestimmt umsonst!Es wird früher oder später mit sicherheit eine Unrated zuerwerben sein.

Und zu den letzten Comments....das was ich gesehen habe ist nicht gerade ohne!Definitiv heftiger und expliziter als Saw 1.Das hat jetzt auch nicht viel mit Geschmack zutun sondern ist reine Objektivität.Ich meine es ist mir schon klar das wie immer ein paar Leute gegen den Strom schwimmen und schießen Comments raus wie >is nicht brutal oder Film "X" ist heftiger blablabla....Aber Fakt ist das Hostel 2 keine leichte Kost wird.Auch wenn die Gore Szenen sparsam verteilt sind , sind sie dafür umso heftiger/intensiver!Da gibt es nix zu diskutieren.Meinung hin oder her. PEACE

06.06.2007 07:00 Uhr -
wenn man es genau nimmt, solche Filme sind menschenverachtend, psychologisch schwer bedenklich, krank und verrückt, ein wahrer Dreck. Nur wieso wollen die Hostel 2 nicht erlauben wenn der 1. Teil auch uncut erhältlich ist?

06.06.2007 07:04 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Im Kinoplex in meiner Nähe wird HOSTEL II nun als Filmnacht mit Teil 1 für nächsten Mittwoch angekündigt.
Entweder hat Sony jetzt im Eilverfahren 'ne Schnippelfassung angefertigt oder das ganze Theater war alles nur PR.

06.06.2007 07:06 Uhr -
ich habe mir den clip angesehen

http://www.sonypictures.net/movies/hostelpart2/site/game/secret.html


also sowas gehört verbrannt
da liegt eine frau unter einer nackten frau die hängt, die liegende schlitzt die frau die hängt mit dem Kopf nach unten auf und im Orgasmus läßt sie sich vom Blut antropfen, das sie begierig trinkt. sowas ist krank. der Film ist ein Scheißdreck.

06.06.2007 07:56 Uhr -
@karlos99:

Beruhig dich! Es ist krank, ja! Aber jeder der HOSTEL kennt, weiß, dass der Film ein krankes und perverses Thema hat. Sooo schlimm finde ich die Szene nun auch nicht, da gibt es wohl noch andere, die deutlich schlimmer sind. Aber das die FSK sich so anstellt, verstehe ich trotzdem nicht ganz. Die hätten das wie bei Saw III machen können! Kino freigabe, DVD keine!

06.06.2007 09:12 Uhr - paleface
Allerdings muss ich auch sagen, irgendwie fand ich das Spannend.
Also bis zum schlitzen. Dann war die Spannung weg.
Aber wo man noch nicht wusste was passiert.....
Jaor...

Dennoch frage ich mich garde...wennn wir JETZT shcon so weit sind, wie wird dann der Film in 20 Jahren sein?
Also entweder werden bald "harte" Filme verbannt oder irgendwann gibt es einfach keine Steigerung mehr.
Was in diesem Jahr schon alles rausgekommen ist was sich immer gegenseitig gesteigert hat ist shcon heftig.

06.06.2007 10:12 Uhr - Hakanator
@ karlos99
Wenn du den Film hart findest, dann guck ihn net...ich gucke ihn gerade wegen diesen perversen, kranken, blutigen, brutalen, menschenverachtenden und genau deswegen geilen Szenen, wer guckt ihn schon wegen der "Story" oder "Spannung"? Gore sells, und das weiß jeder. Bei mir klappts jedenfalls hervorragend.

06.06.2007 10:22 Uhr -
@Hakanator:

normal bist du auch nicht! ;-) Natürlich guckt man sich den Film wegen der Spannung und Story an. Das ist doch schließlich die Hauptsache.

06.06.2007 10:56 Uhr -
was ist denn das fürn Trailer, der von der FSK heute eine FSK 16 bekommen hat? Klick

06.06.2007 11:21 Uhr - Batty
@dougles
Vielleicht schon der passende Trailer zur gekürzten 16er-Kinofassung??? Wer weiß, was Sony aus lauter Verzweiflung alles rausgeschnitten hat nach der ersten Prüfung. Da kann es durchaus sein, dass der Film dann sogar ne 16er bekommen wird! Und der Trailer ist gleich dementsprechend angepasst.

06.06.2007 11:34 Uhr -
warum sollte Sony eine woche vor start noch nen Trailer machen...?

06.06.2007 11:41 Uhr -
@ karlos99

Du hast Recht. Es stimmt zwar, was Hakanator sagt: wer den Film nicht sehen will, der soll es lassen. Aber die Frage, warum man solch' einen durchgeknallten Dreck auf die Leinwand bringt, die muss erlaubt sein.

06.06.2007 11:45 Uhr - Batty
@dougles
Evtl. haben die aus dem Film was entfernt, was im alten Trailer teilweise zu sehen war.

06.06.2007 11:51 Uhr - bone-fiesler
"also sowas gehört verbrannt "

- das haben gewisse Herren vor über 60 Jahren auch schon mit unliebsamem Material und "entarteter" Kunst gemacht.

" Aber die Frage, warum man solch' einen durchgeknallten Dreck auf die Leinwand bringt, die muss erlaubt sein"

- weil es manchen eben gefällt. Ich fand die Szene auch gelungen, wenn auch etwas trashig. Vielmehr frage ich mich warum gespielte Szenen (Also ein SPIELFILM) mit Schauspielern, Spezialeffekten und Inszenierung so heftige Reaktionen hier bei manchen hervorrufen.
Da hat Eli Roth wohl seine Arbeit doch nicht so schlecht gemacht.

06.06.2007 11:59 Uhr -
@ bone-fiesler

Dass Roth technisch sehr gute Qualität abliefert: unbestritten. Als Regisseur hat er es drauf.

"... weil es manchen eben gefällt". Nette Leute, das. Schade nur, dass die frei rumlaufen dürfen. Wenn die Gore und Splatter so mögen, sollten sie sich doch mal das Gehege der Wildschweine aus HANNIBAL anschauen.

Von innen natürlich.

Oder wie wäre es, wenn sie in Afghanistan Minenfelder räumen - indem sie drüberlaufen.

Das gibt Gore, oder? Und sogar echten!

06.06.2007 12:07 Uhr - Batty

06.06.2007 - 11:51 Uhr schrieb bone-fiesler
weil es manchen eben gefällt.

Zu denen zähle ich mich zwar auch, doch gibt es Geschmacksgrenzen, besonders dann, wenn der SPIELFILM durch gute Spezialeffekte nicht mehr wie ein solcher wirkt (also unterhält), sondern die oft erwähnte Distanz verloren geht. Und "Hostel" ist nun mal kein Zombiefilm. "Hostel" spielt auf (leicht) perverse Art mit Dingen, die es tatsächlich gibt und zeigt perverse Menschen, die es ebenfalls so gibt (auch wenn sie von Schauspielern dargestellt werden). Dazu gesellt sich dann das West-Feindbild Ostblock so ohne Skrupel und Gesetz. Ob das den Tatsachen entspricht, mag mal dahingestellt sein. Ist aber ne verbreitete Meinung, die zusätzlich für Realismus im Spielfilm sorgt.

06.06.2007 14:03 Uhr - Outrider
der film ist eh totaler rotz, die paar gore szenen lohnen sich absolut nicht für´s kino.

06.06.2007 14:05 Uhr -

06.06.2007 - 11:51 Uhr schrieb bone-fiesler
"also sowas gehört verbrannt "

- das haben gewisse Herren vor über 60 Jahren auch schon mit unliebsamem Material und "entarteter" Kunst gemacht.


Der Vergleich hinkt ein wenig. Damals ging es darum, daß die zu verbrennenden Sachen eine Gefahr für eine Diktatur waren und, wenn ich das richtig verstanden habe, u.a. auch aus rassistischen Gründen geächtet wurden. Heute reden wir über einen Film, der inhaltlich auf einer moralischen Ebene zu diskutieren ist. Damals Aufhänger: (auch und vor allem) Formal. Heute Aufhänger: Inhaltlich. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Aber das ganze Zensieren bringt alles nichts. Solange solche Filme GEMACHT werden, es also einen BEDARF danach gibt, liegt das Problem in den Menschen selbst und nicht in einem Film oder einem Schnitt. Ein Film wäre nur ein weiterer Ausdruck des Problems, das aber ganz woanders liegt.

Um den ausgelutschten WW2-Vergleich wieder heranzukarren: Die Progression von allmählichen Steigerungen nach dem "Frosch im kochenden Wasser-Prinzip" gab es vor 60 Jahren auch schonmal und damals gab es eine Katastrophe. Die Gewaltdarstellung in Filmen steigert sich auch progressiv und ist noch längst nicht (!) an ihrem Ende angelangt. Also: ?

Im Übrigen ist es eine Farce, daß jegliche Zensur völlig wirkungslos geworden ist und sogar ins totale Gegenteil verkehrt und zu Werbung wird o_O

Viele Grüße

06.06.2007 15:27 Uhr - Skeletor
Die Steigerung der Gewaltdarstellung erfolgt ja auch nicht nur über den Härtegrad oder den Blutfaktor.
Ein SAW III unterscheidet sich von einem alten Fulci Reisser vor allem durch die technische Perfektion, nicht nur der Effekte selbst, sondern auch Schnitt und Vertonung. Das alles ergibt eine sehr effektive Mischung, die durch HD Auflösungen und noch extremere Tonabmischungen vor allem im Heimkino Bereich gesteigert werden kann. Hinzu kommen noch politische Anspielungen und Subgenres wie Naziexploitation, die bisher für das Mainstreamkino eher ein Tabu waren und nun vorsichtig ausprobiert werden wie man an Rob Zombies Trailerbeitrag in Grindhouse erkennen kann. Ich schätze da wird die FSK noch einiges mehr ablehnen müssen, bis die Amis einen Gang zurückschalten. Gerüchten zu Folge überlegen manche in Hollywood ein neues Rating einzuführen, damit in US-Kinos gewalttechnisch die Schrauben noch ein wenig angezogen werden können - also eine Art von Mittelding zwischen NC17 und R.

06.06.2007 15:33 Uhr -
Also ich finde ja auch, dass eine Einführung der Freigabe ab 21 Jahren sinnvoll währe. Ich meine, die Filme werden ja nich harmloser, soll nun jeder weitere, etwas härtere Film gleich gekürzt oder verboten werden...? Das ist doch auch keine Lösung. Eine FSK 21 währe wirklich sinnvoll!

06.06.2007 16:10 Uhr -
Ich denke nicht, dass eine FSK-21-Freigabe so leicht durchsetzbar wäre. Zum einen ist man in Deutschland ab 18 Jahren volljährig und somit vollkommen geschäftsfähig. Das heißt, man haftet uneingeschränkt selber für sein Tun und seine Geschäfte und die Verantwortung kann nicht mehr auf die Erziehungsberechtigten abgewälzt werden. Somit würde es rein rechtlich schwer sein zu rechtfertigen: "Er ist 18 Jahre alt, hat eine eigene Wohnung und vielleicht schon eine eigene Firma gegründet. Aber er darf sich noch keinen brutalen Horrorfilm angucken." Ich finde gar nicht, dass es so verkehrt wäre, eine FSK 21 einzuführen, mit der ALLE Filme UNCUT gezeigt werden dürfen. Ich glaube nur, dass es viel zu lange dauern würde und viel zu kompliziert wäre, eine neue Freigabe-Stufe einzurichten.

06.06.2007 16:10 Uhr - Batty

06.06.2007 - 15:27 Uhr schrieb Skeletor
Gerüchten zu Folge überlegen manche in Hollywood ein neues Rating einzuführen, damit in US-Kinos gewalttechnisch die Schrauben noch ein wenig angezogen werden können

Dann werden wir hier bei uns wohl kaum was aus der Horrorecke noch ungekürzt im Kino zu sehen bekommen.

06.06.2007 17:00 Uhr -
Hoffe das wird nicht wie The Texas Chainsaw Massacre the Beginning enden. Wenn das passiert, dann ist die FSK oder Spio/JK echt nur ein haufen ............. Köpfe.

06.06.2007 17:29 Uhr -
warum sollte eine fsk freigabe ab 21 nicht durchsetzbar sein. ich meine manchen menschen wäre es ja recht wenn man mit 18 noch nicht selbst entscheiden darf, was gut für einen ist. halt moment das darf man ja nicht. also warum ist eine fsk 21 so abwegig? damit würde deutschland einen weiteren rekord in sachen jugendschutz brechen. @ bone-fiesler: über diesen vergleich habe ich auch schon oft nachgedacht. es ist ja ein fakt, dass für gesellschaftsgefährdende medien schnell namen gefunden werden, die sie noch negativer darstellen. eigentlich finde ich den vergleich zw. z.b. "negermusik" und "killerspiele" oder "gewaltfilme" gar nicht so abwegig. natürlich ist das schon etwas extrem.

06.06.2007 17:47 Uhr - will-lee
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 695
Ich denke auch, dass man eine freigabe ab 21 einrichten kann, auch rechtlich, denn auch vor Gericht wird bis zum 21sten Lebensjahr ja noch geprüft ob man unter das Erwachsenenstrafrecht oder noch unter das Jugendstrafrecht fällt, je nach geistiger Entwicklung.

Was manche hier schreiben, dass der Film krank ist und verbannt gehört ist schon etwas extrem. Man muss ihn ja nicht gucken. Was im römischen Reich Gladiatorenspiele waren, im Mittelalter öffentliche Hinrichtungen und Folter und heute eben Splatter- und Gewaltfilme sind zeigt doch, dass die meisten Menschen ein Bedürfnis nach realer oder graphischer Gewalt gegen andere Menschen haben, somit wird es auch immer einen Markt für derartiges geben.

06.06.2007 19:08 Uhr -
was soll bitte an so grauslichen szenen schön sein?

06.06.2007 19:51 Uhr -
Zur Freigabe ab 21:

Tut mir leid das ich euch nicht ganz verstehe aber was soll denn diese 21er Freigabe bitte erreichen?! Wollt ihr das BGB umschreiben?! Denn nach §2 BGB sind alle Deutschen Bürger nach vollendung des 18 Lebensjahres volljährig und somit erwachsen. Eine Freigabe aufgrund von Reifeunterschieden zwischen 18- und 21-Jährigen zu entwickeln, halte ich für nicht durchsetzbar.

Zu Hostel 2 und allgemein:

Im Grunde ist es mir egal ob Hostel 2 im Kino kommt oder nicht. Eigentlich hat doch jeder die Möglichkeit auch in Deutschland schlecht bzw. gar nicht angebotene Filme auf legalem Wege zu beschaffen (Import). Ich bin nicht gegen solche Filme. Nein.. Im Gegenteil.. ich finde sie sogar recht amüsant. Aber das irgendwann mal die Grenze von dem, was im Kino gezeigt wird erreicht wird, ist verständlich. Schließlich zielt Kino auf Mainstream Publikum und nicht auf eine Randgruppe die auf Filme solcher Härte steht. Sei irgendein anderer Film als Hostel 2 auch härter und hat eine Freigabe: Die Empfindungen sind nunmal verschieden... auch bei FSK-Mitarbeitern ;)

06.06.2007 20:15 Uhr -
@ will-lee: das sehe ich genauso. es klingt vielleicht hart, aber ich bin der meinung, dass ein gewisses interesse an gewalt sogar sehr natürlich ist. für mich ist es fast schlimmer die lust auf gewalt zu leugnen als die sexualität. für mich ist beides sehr menschlich und deshalb finde ich es auch in ordnung, dass manche menschen ihre "niederen triebe" mit splatter filmen befriedigen. und jetzt postet mich bitte nicht zu, denn ich bin gegen echte gewalt wie z.b. snuff filme. ich finde nur, dass es in ordnung ist in hostel 2 zu gehen, nur um ein paar perverse szenen zu sehen, obwohl wir diese wahrscheinlich sowieso nicht sehen dürfen.

06.06.2007 22:20 Uhr - bernyhb
Grezz Appeal
[!]Zum einen ist man in Deutschland ab 18 Jahren volljährig und somit vollkommen geschäftsfähig. Das heißt, man haftet uneingeschränkt selber für sein Tun und seine Geschäfte und [!]
Es greift aber noch das Jugendrecht. Du wirst mit 18 milder für die gleiche Tat bestraft als mit 21. Von daher wäre es wirklich sinnvoll. Dis JK Versionen schützen Jugendliche 18j. ja nicht, da diese diese version auch legal erwerben können!

Und es gibt auch in Deutschland veranstaltungen wo man erst ab 21 rein darf.

Selbst die Prostitution (u.a. andere Berufe im Erotik Bereich ) ist erst mit 21 erlaubt, gerade wegen dem Jugendschutzgesetz. Dort kann mann auch nicht sagen ich binn Volljährig!
Ein Produzent der eine 18j für Pornos verwendet kann in Deutschland hoch bestraft werden, deshalb kommen ja Pornos kaum aus Deutschland!

Andererseits darfst du mit 16 deine sexualität selbst bestimmen und wenn es GEGENSEITIGE LIEBE ist theorethisch sogar mit nem 50j eine FESTE Beziehung eingehen.

Andererseits kann es verführung Minderjähriger sein. Deutschland ist ein Land der Wiedersprüchlichen Gesetze!

06.06.2007 23:56 Uhr - sintostyle
Raoul Duke du hast vollkommen recht!!!

07.06.2007 00:33 Uhr -
jeder der 18 und somit volljährig ist muss für sich selbst entscheiden ob er sich einen brutalen film wie hostel 2 ansehen will. sinnvoller wäre eine fsk 14 stufe, denn der schritt von 12 auf 16 ist meiner ansicht nach etwas unverständlich. in 4 jahren passiert in diesem alter entwicklungstechnisch eine menge, hingegen von 18 auf 21 nicht mehr weltbewegend viel.
ich für meinen teil möchte NICHT mit 18 alle gesetzlichen verpflichtungen haben aber auf der anderen seite kein recht einen film anzusehen in dem viel kunstblut spritzt....

07.06.2007 09:12 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 6
Erfahrungspunkte von Jansen82 479
aha also sind wir mal wieder beim üblichen "verdammt wir sind doch 18 warum darf ich das nicht sehen?" gelabere angekommen.
1. wir sind nun mal in deutschland, da kann man sich eh jedes wort sparen.
2. kommen wir mal zum thema zurück.

Ich hab die rohfassung gesehen und muss sagen das alles wieder sehr durchgestylt aussieht. Die szene mit dem blutbad is schon krass, aber so fies nun au nicht. Die kastration ist dafür aber recht hart dargestellt, mich verwundert nur, das bei den amis ein penis auf der leinwand gezeigt wird;)
die erschiessung des jungen passiert, glücklicher weise, nur im off
alles andere is beim alten geblieben, strunzdumme amis die schreiend nacheinander abgemurkst werden. das ganze soll wohl hart anmuten, aber ehrlich gesagt fand ichs so übertrieben das nix bei rum kam.

na denne, bis zum 386 eintrag

..............

07.06.2007 10:40 Uhr - will-lee
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 695
@ bernyb: Aus Deutschland kommen kaum Pornos? Deutschlöand hat nach Amerika die zweitgrößte Pornoindustrie weltweit.

07.06.2007 12:23 Uhr -
danke sintostyle

07.06.2007 12:30 Uhr -

184. 07.06.2007 - 09:12 Uhr schrieb jansen82:
aha also sind wir mal wieder beim üblichen "verdammt wir sind doch 18 warum darf ich das nicht sehen?" gelabere angekommen.
1. wir sind nun mal in deutschland, da kann man sich eh jedes wort sparen.


ich verstehe nicht warum deutschland immer so runtergemacht wird... auch wenn es in österreich/schweiz vielleicht etwas liberaler in dem punkt ist; es gibt genug länder in denen es so zugeht dass filme und sämtliche anderen medien vom staat vorgeschrieben und andere gleich verboten oder zensiert werden. die fsk/spio stuft nur die filme die vorgesetzt werden ein, erteilt keinerlei zensurauflagen oder sonst was.
hostel 2 wird auf jeden fall kommen, ob nun uncut auf dvd, gekürzte r-rated im kino... letztenendes
konnte sony nichts besseres passieren, denn der hype der damit in der horror-communitiy ausglöst wurde wirkt besser als jeder werbespot.
und verdammt, wo habt ihr bitte die rohfassung gesehen? da sind sich alle einig wie sche**e raubkopien, etc. sind und andererseits wird stolz rumgeprahlt dass man
hostel 2 schon längst gesehen hat. obendrein wird noch munter rumgespoilert, herzlichen dank.
-dann bis zum 367. eintrag.....

07.06.2007 12:31 Uhr - Skeletor
@will-lee
Das war vielleicht in den 90ern so. Die USA und vor allem die osteuropäischen Länder haben (dank Internetvertrieb) D. da längst überholt. Auch die Japaner dürften einen weitaus größeren Output haben, den man in westlichen Ländern jedoch nicht so stark spürt. Deutschland hat vor allem die peinlichsten und stümperhaftesten Pornos. "Dumm und ohne jegliches Gefühl für Ästhetik" scheint das Motto der Damen und Herren hierzulande zu sein...

07.06.2007 12:51 Uhr - will-lee
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 695
@ Skeletor: Also es stand halt letzten Sonntag noch in der Bild, dass es so wär. Und ich will der Zeitung nicht unterstellen, dass sie bewusst falsche Tatsachen verkauft.

07.06.2007 13:03 Uhr -
Hi!

bin wieder da und gelobe diesmal Besserung!


Also ich habe mir den Film eben mal im Englischen Original angesehen! naja also da sind schon echt teilweise Szenen drin die zu hart fürs Kino sind!


irgendwie kann ich verstehen das die FSK gesagt hat "irgendwann reichts"


vielleicht sind die Szenen nicht übermäßig Brutal aber der Fakt das sowas nicht total unmöglich ist (im gegensatz zu Monstern oder Männer die mit einer Kettensäge genauso schnell bzw schneller laufen können als gut durchtrainierte Teenies) macht den Film für mich nicht Mainstreamfähig!


Zudem macht es den Film für mich teilweise sogar Härter weil gewalt gegen Frauen ausgeübt wird (war zwar in Teil 1 auch aber nicht so extrem)

Spoil!


also ich hab den Film noch nicht ganz angesehen aber die Szene wo die nackte Frau sich im Blut der Sterbenden Frau die nackt von der Decke hängt ist Krank hoch 10

07.06.2007 13:12 Uhr -
lol hol ich ihn mir halt in Österreich ^^

PS:war ja klar die von der USK hab ein Vollschuß^^

07.06.2007 13:37 Uhr - Victor75
@Skeletor: Laß das mal nur für Hetenpornos gelten ;-)

@Harti: Da ich den Film noch nicht kenne, kann ich nichts definitives dazu sagen, aber in Hostel 2 wird die von dir genannte Szene wohl nicht wirklich hilfreich für die Story sein, weswegen die FSK wohl abwinkt. Ich denke mir aber durchaus vorstellen, daß die Szene in einem Film über Lady Bathory durchaus einen Sinn hätte und da weniger Probleme bereiten würde... und wohl aber auch in eher abgeschwächter Form zu sehen wäre.

07.06.2007 14:17 Uhr - ButtHead88
DB-Helfer
User-Level von ButtHead88 5
Erfahrungspunkte von ButtHead88 364
marco ... ich glaub du meinst die FSK oder? :P

07.06.2007 15:05 Uhr -
@marco Wieso hat in diesem Fall die USK n vollschuss? ich mein haben die zwar aber die haben doch nix mit filmen zu tun!

@victor!

was heißt für den Film Hilfreich!

in dem Film gehts ja um sadistisch leute töten!

und diesmal ist es nunmal so extrem das die FSK sagt ZU HART zu DIABOLISCH zu BÖSE fürs Kino!

und jeder der den Film gesehen hat wird sich denken naja bisschen is was dran (ausser total kranke die das nicht verstehen)

07.06.2007 15:25 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Wieso macht man beim Jugendschutz in Deutschland nicht einfach so, wie in Österrecih, anstatt schlechtes ( in den Augen der FSK wahrscheinlich Gewalt) zu verbieten oder kürzen einfach gutes empfehelen ( was weiss ich vllt. Pippi Langstrumpf für die ganze Familie) und die Leute aufklären also damit mein ich Vorallem Verkäufer, denn ich hab mir vor kurzem See no evil die SPIO Fassung gekauft, und gebs ja zu ich bin noch nicht 18 aber ,aber die Verkäuferin hat mich als ich Bubba-Ho-Tep (FSK 16) gekauft hab gefragt ob ich 16 sei, und bei See no evil einfach verdutzt auf SPIO/JK keine schwere Jugendgefährdung geschaut und einfach rausgegeben. Zu den Einstufungen in andren Länder, die ich eigentlich für sehr sinnvoll halte ( z.B. Frankreich: alles Splastterfilme ab 16 ,die Hierzulande auf dem Index stehen aber nur Hardcore Pornos ab 18 und die 16 er und 18er Filme nur im PayTV) da es vllt. in den Ländern erkannt wurde, dass sogar die nochnicht Volljährigen erkennen , dass das was da in den Filmen gezeigt wird nicht der Realität entspricht. Soweit meine Meinung, und jetzt schließt mich bitte nicht aus, weil ich noch nicht 18 bin =p.

07.06.2007 15:35 Uhr - Batty

07.06.2007 - 12:30 Uhr schrieb nigga
ich verstehe nicht warum deutschland immer so runtergemacht wird

Ich schon, wenn man sich mal in der ofdb die ganzen Scheren vor den Fassungen betrachtet. Da ist Dtl. klar Marktführer!


konnte sony nichts besseres passieren, denn der hype der damit in der horror-communitiy ausglöst wurde wirkt besser als jeder werbespot.

Das wird maximal für eine DVD Auswertung gut sein. Die Horror-Community wird ja nun nicht mehr so zahlreich ins Kino strömen wenn das Ding zerschnippelt ist. Zudem haben sich ja einige das Teil schon illegal reingezogen. Werbung mag das sein, aber Werbung fürs Verbotene. Das bringt Sony (erstmal) keine Kohle.

07.06.2007 15:42 Uhr - Batty

07.06.2007 - 15:25 Uhr schrieb CREEPER
Frankreich: alles Splastterfilme ab 16 ,die Hierzulande auf dem Index stehen

Ob das der Schritt in die richtige Richtung ist, weiß ich nicht. Ich möchte z.B. ROBOCOP (in Fr. ab 12!) keinem Kind zumuten. Uncut ab 18 würde reichen. Denn solche Filme, genau wie Hostel und Co. haben diese Alterseinstufung wirklich verdient.

SPIO/JK keine schwere Jugendgefährdung

Die Verkäuferin wusste wohl nicht, was das ist. Dachte sich: Keine schwere Jugendgefährung, das is bestimmt wie FSK 12, da kann man das dem Bengel ruhig verkaufen. Passiert ihm ja nix laut Prüfplakette. ;-)
Ich kenne auch Verkäufer, die in der Unterhaltungsmedien-Abteilung arbeiten und keine Ahnung haben, was z.B. indiziert bedeutet.

07.06.2007 15:57 Uhr -
ich denke bei Hostel steht nichtmals so die Gewalt im Mittelpunkt sondern eher die Realitätsnähe!

angeblich hat es sowas ja in irgendeinem Land (Thailand oder so) schonmal gegeben! Angeblich hat ja Eli Roth daher sogar die Inspiration bekommen!


Ich muss sagen mir hat bei dem Film nicht das Blut den Magen leicht flockig werden lassen sondern eher die Typische "ob es sowas echt gibt" "kranke Leute gibts auf dem Planeten ja"!!!!


Teil 2 hält zudem in fast jeder Szene nochmal länger drauf! Vom Visualisiertem Foltern ist Teil eins im vergleich zu 2 ein kindergeburtstag!

07.06.2007 15:57 Uhr -
@ creeper: tja ich sag nur selbst schuld deutschland. die spio plakette kann ein verwirrter verkäufer leicht mit einem ohne altersbeschränkung siegel verwechseln. der ganze blodsinn stiftet sowieso nur verwirrung.

07.06.2007 16:24 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Deshalb sag ich ja, lieber Aufklärung für alle und einen sinnvollen Umgang mit Medien lernen, bevor alles indiziert /gekürzt wird.

07.06.2007 16:35 Uhr -
eine aufklärung wäre das vernünftigste. aber dann könntest du dir auch nicht mehr alles kaufen was ab 18 ist. und so wie es ausschaut wird sich an der lage auch sowieso nichts mehr ändern. in deutschland hat es schon immer probleme zwischen medien und staat gegeben. am anfang waren es nur texte und schriften, dann musik und jetzt ist es so gut wie alles. ich meine in einem land in dem musik aufgrund der texte verboten wird ist alles möglich.

07.06.2007 17:14 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
@ Raoul des mit dem nicht mehr alles kaufen können wäre mir egal, so lange dauert es nicht mehr bis zum 18 und es gibt ja noch andre Möglichkeiten. Außerdem würde es für die Mehrheit nur von Vorteil sein, und wenn ich 18 bin hab ich auch kein Problem mehr =P

07.06.2007 17:22 Uhr -
@Harti:
Meinst du die Guinea-Pig-Serie aus Japan? Dabei handelt es sich um fake "Snuff-Videos". Dabei wurde die Gewalt so authentisch dargestellt, dass sich die Macher von "Guinea Pig" sogar vor Gericht verantworten mussten, weil man davon ausging, es handele sich bei den Filmen um ECHTE Snuff-Videos. Es wurde dann aber klar gestellt, dass dem in keinster Weise so ist. "Guinea Pig 2 - Flowers of Flesh and Blood" handelt von einem Serienkiller, der eine Frau verstümmelt, wobei jegliche Gewaltdarstellung extrem grafisch und unter Verzicht auf besondere visuelle Effekte gezeigt wird, was die Guinea Pig Serie so realistisch macht. Ich habe Hostel 2 noch nicht gesehen, aber lässt er sich überhaupt mit den Guinea Pig Filmen vergleichen? Da Hostel 2 viel professioneller, was Perspektive und Kameraführung oder CGI-Effekte gemacht sein wird, könnte ich mir vorstellen, dass man die Filme nicht vergleichen kann. Klärt mich bitte auf^^...

07.06.2007 18:16 Uhr - Evil Wraith
@ Grezz: Harti meinte wahrscheinlich die angebliche "True Story" die sich um den Film rankt, sprich, die urbane Legende von einer thailändischen Internetseite, auf der man sich für viel Knete ein Opfer bestellen kann, das man dann nach Belieben töten darf.

"Hostel 2" wurde nicht so plump-brutal inszeniert, wie den Vorgänger, dafür sind viele Ideen weitaus kranker - z.B. eben die erwähnte "Menschenopfer"-Szene. Diese fand ich allerdings doch eher lächerlich - Wenn die "Badende" ihre Sense auspackt, dann wirkt das eher unfreiwillig komisch als schrecklich.

07.06.2007 18:24 Uhr -
@grezz ich denke ich meine eher das was Evil Wraith sagt!



also ich fand die Szene nicht unfreiwillig komisch!



fand das schon eher extrem! Naja der Film ist schon eher so gut gemacht das er nicht real wirkt! Man sieht ihm schon klar an das er ein Film ist!

07.06.2007 18:32 Uhr -
@ Grezz Appeal: die guinea pig serie bestätigt im grunde nur meine meinung. und zwar, dass für gewalt immer ein platz in der gesellschaft sein wird. es ist schon erstaunlich wie viele menschen schon mal einen teil der reihe gesehen haben. eigentlich ist guinea pig ja nichts als sadistischer blödsinn. keine handlung und ein minimales budget, aber dennoch von vielen völlig unverständlich als kult verehrt. bei hostel gibt es ja wenigstens noch atmosphäre und story aber guinea pig beschränkt sich echt nur auf den sadismus.

07.06.2007 19:21 Uhr -
@evil wraith, Harti:

Ok, ihr habt Recht! Das mit der thailändischen Internet-Seite scheint plausibler. Danke:) Zum Realitätsgrad: Hatte mir auch gedacht, dass Hostel 2 als Mainstream-"Torture-Porn" schon eher optisch ansprechend und nicht so plump inszeniert ist. Soweit geht Hollywood anscheinend n o c h nicht, dass sie einen fake Snuff-Film drehen und den in die Kinos bringen. Wobei das auch Schwachsinn wäre, da der Kinogänger sich bestimmt bewusst wäre, dass keine "illegalen" Filme aus Hollywood im Kino zu sehen sein würden.


@Raoul Duke:
So pervers es sich anhört, aber ich denke, du hast nicht ganz Unrecht. Es reizt anscheinend viele Menschen grafische Gewaltdarstellung zu sehen. Ich denke, dass hat was mit dem Unterbewusstsein zu tun. Manche denken sich bestimmt gewissensmäßig, dass es pervers ist, können es aber doch nicht ganz lassen. Andere können damit überhaupt nichts anfangen. Es stimmt schon, dass die Gangart der "neuen" Mainstream-Schocker wieder härter geworden ist, weil es auch die Nachfrage nach solchen Filmen gibt. Es hört sich zwar blöd an, aber irgendwie scheinen Filme wie die Saw-Reihe, TCM oder Hostel in "Mode" zu sein. Ich finde es jedoch irgendwie bedauernswert, dass etwas wie Sadismus so präsent ist in unserer Gesellschaft und es auch eigentlich schon immer war.

07.06.2007 19:27 Uhr -
Ich denke im moment eigentlich eher das jeder Film den anderen Toppen will im moment!

Es wird ja auch eindeutig auf Covern Werbung ala (Turistas "härter als Hostel *was nicht stimmt*) gemacht!


07.06.2007 20:14 Uhr -
@ grezz appeal : jeder mensch fühlt einen gewissen reiz an gewalt in sich. gewalt allein ist ja auch nicht pervers meiner meinung. die ganze welt ist auf gewalt aufgebaut. tiere können nur überleben, indem sie töten. und wenn man es genau nimmt ist der mensch ein tier. deshalb ist gewalt auch meiner meinung etwas natürliches. pervers finde ich, wenn gewalt zu etwas sexuellem wird, so wie in guinea pig. so filme wie tcm: tb oder 300 zeigen eine andere gewalt als hostel. in hostel ist die gewalt auch schon wie eine sexuelle handlung. z.b. die szene in der die frau ein erregendes blutbad nimmt. tcm fand ich daher auch weniger schockierend.

07.06.2007 20:43 Uhr - bernyhb
@creeper
nicht nur das! viele hier verbotenen filme sind in frankreich sogar ab 12! und da laufen sie auch nciht reihenweise amok. es kommt halt darauf an wie man die filme sieht. und ganz ehrlich ich habe auch angefangen mit 12 18er filme zu sehen. allerdings war in den 80ern ja eh alles extremer gekürzt ( Predator, Commando, cobra, leon uvm )

Hostel basiert schon grob auf realen Erlebnissen. Da war wirklich mal was in der Thechai! Da hatte Spiegel TV doch letztens erst eine Reportage drüber gebracht.
Es gibt ja auch viele Filme die ähnliches beinhalten ( Nighthunter und Harte Ziele = Menschenjagd / oder auch 8MM =Snuff ) und ich bin überzeugt das es sowas im osteuropa sowie Russland und USA noch öfters gibt. Wer Geld hat kann sich jeden Wunsch besorgen!

Edit:
Weis einer wie lang Hostel UNCUT ist!
lt. meinem Kino wird Hostel 93 Minuten laufen in der Fassung die die haben!

07.06.2007 22:07 Uhr - majars
Dann ist Hostel ja ne gute Warnung für mich. Niemals in den Osten fahren:-) Noch mal zur Szene mit dem Blutbad: Das war ja wohl das harmloseste was ich seit langem gesehen hab. Wenn die FSK wegen sowas Stress macht dann sind die ja wohl auf Rekordtiefpunkt.

07.06.2007 23:21 Uhr - Evil Wraith
@Majars: Es geht nicht darum, wie viel Liter Blut oder wie viele Eingeweide und zerfetzte Köpfe man in der Minute sieht. Wenn es um das Quälen von Individuen geht, dann kann die Szene völlig unblutig und bar jeglicher Details daher kommen und dennoch als jugendgefährdend eingestuft werden. Was das Blutbad betrifft, bin ich zwar bezüglich der wirklich lachhaften Inszenierung deiner Meinung (Sorry, aber die Aktion mit der Sense wirkt einfach nur dämlich. Ein "normales" Messer hätte die Sache viel seriöser wirken lassen.), andererseits ist die Aktion doch weitaus perverser als das "übliche" Zerlegen via Kettensäge, egal wie blutig inszeniert das Ganze auch sein mag.

08.06.2007 01:07 Uhr - Victor75
@evil/majars: Ich denke eher, daß der FSK die andere Szene sauer aufgestoßen ist, die hier auch schon mal erwähnt wurde (Unterleib). Die wird ja auch so richtig und in Nahaufnahme zelebriert.

08.06.2007 01:45 Uhr - Evil Wraith
Hach, da werden Erinnerungen an Cannibal Holocaust und Konsorten wach *g*...

08.06.2007 02:29 Uhr -
@Raoul Duke:
Die "gewalt, [die] zu etwas sexuellem wird" ist sexuell motivierter Sadismus. Also wenn jemand sexuelle Lust dadurch verspürt, dass er jemand anderes quält und demütigt. Es gibt aber auch nicht sexuell motivierten Sadismus: wenn z.b. jemand einen anderen aus purer Freude quält und nicht, weil ihn das sexuell stimuliert. In meinen Augen sind beide Formen absolut pervers. Die Saw-Filme oder The Devil's Reject sind auch Filme, in denen die Gewalt sadistisch ist. Jigsaw verspürt ja ganz klar Freude, wenn er seine Spielchen mit seinen Opfern treibt. Ich habe die "Blutbad" Szene aus Hostel 2 noch nicht gesehen. Aber so wie sich das anhört, scheint die auch vollkommen pervers zu sein. Die Gewalt, die du sonst noch angesprochen hast, mit den Tieren beispielsweise, ist ja eher zweckorientiert.

08.06.2007 02:59 Uhr - Outrider
ich bin mir ziemlich sicher dass die FSK rumzickt weil in dem film ein kind erschossen wird. den ganzen anderen folterkram gab es auch schon (noch krasser) in hostel 1. warum sollten sie deswegen nen auftsand machen?!?!?

08.06.2007 10:15 Uhr -

07.06.2007 - 20:43 Uhr schrieb bernyhb
Weis einer wie lang Hostel UNCUT ist!
lt. meinem Kino wird Hostel 93 Minuten laufen in der Fassung die die haben!


Dein Kino kann noch gar keine Fassung haben! Die endgültige Laufzeit steht noch gar nicht fest, da die Prüfung der gekürzten Fassung noch läuft...


08.06.2007 10:38 Uhr - Batty

08.06.2007 - 02:59 Uhr schrieb outrider
... dass die FSK rumzickt weil in dem film ein kind erschossen wird

Das gab es auch schon. Und lt. denen, die Hostel 2 schon kennen, geschieht dies im Off. Ich erinnere nochmal kurz an "Das Ende" von Carpenter. Da wurde dem Mädchen sichtbar die rote Soße aufs Kleidchen geballert. Und der Tod war damals ja auch alles andere als begründet. Ob es dann daran liegen kann ..?!?

08.06.2007 10:47 Uhr - Evil Wraith
Erschossene Kinder gibt's in genügend anderen Filmen. In "High Tension" musste auch ein kleiner Kerl dran glauben (wenngleich offscreen). Und in "Mann beißt Hund" wird so ganz nebenbei und weil's grad' so schön ist ein Baby erschossen (die berüchtigte Szene mit dem blutigen Schnuller). Bislang hat sich nur niemand getraut, Kindern auch wirklich die Sauereien zuzumuten, die man erwachsenem "Kanonenfutter" angedeihen lässt. Mit Recht, meine ich. Irgendwo hört der Spaß auf.

08.06.2007 11:23 Uhr -
Nachdem was ich jetzt so alles gelesen und gehört habe, denke ich, dass es einzig und alleine an der Szene mit dem Penis liegt, dass die FSK streikt. Denn soooo dermaßen Brutal soll der 2. gegenüber dem 1. Teil auch nicht sein!

08.06.2007 11:39 Uhr -
@bernyhp:

Prostitution ist laut Jugendschutzgesetz in Deutschland ab 18 Jahren uneingeschränkt möglich... In der Geschichte hatten wir die Volljährigkeit ab 21 Jahren, die jedoch seit 1. Januar 1975 von 21 Jahren auf 18 Jahre heruntergesetzt wurde.

Also rein gesetzlich gesehen macht eine Regelung Filme ab 21 Jahren freizugeben keinen Sinn. Wenn sich jedoch Kinobetreiber auf eine solche Regelung einlassen würden, wie es in manchen Diskotheken der Fall ist; also das man erst in fortgeschrittenem Alter Zutritt bekommt, könnte man sich eine solche Regelung vorstellen. Das gesellschaftliche und somit für die Kinos wirtschaftliche Problem was dabei auftreten könnte ist, dass Kinos mit solchen Regelungen einen verruchten Ruf bekämen und somit gesellschaftliche Anerkennung verlieren würden was wiederrum zu Umsatzrückgängen führen könnte. Daher denke ich das eine solche Freigabe zumindest nur in freien Kinos und nicht in großen Ketten á la CineStar laufen würden. Alles im allen sehe ich bei einer solchen Umsetzung (LEIDER!) zu viele Hindernisse um die Durchsetzung zu erreichen.

08.06.2007 12:31 Uhr -
@ButtHead88 & @Harti sry meinte die FSK

08.06.2007 13:34 Uhr -
also meine Version ist 93 min!

ich denke es handelt sich dabei um die R Rated!

ich hoffe nicht das der Film in Deutschland cut ins kino kommt!

dann lieber garnicht

08.06.2007 13:52 Uhr - Victor75
@dougles&Outrider: In Teil 1 war aber, bis auf das Auge, so gut wie nichts wirklich zu sehen, das meiste passierte im Off, darum verstehe ich nicht ganz, wo ihr im ersten Teil so viel Gewalt gesehen haben wollt, daß Teil 2 da nicht drüberkommen wird. Alleine die beiden Szenen mit Blutbad und Penis finde ich schon härter und blutiger als das meiste aus Teil 1 (die Augenszene mal ausgenommen).
@Harti: Ich befürchte, deine Hoffnung ist umsonst, denn wenn die FSK die ungekürzte Fassung abgelehnt hat, wird Sony wohl nix anderes übrig bleiben... außer den Kinostart auszusetzen, wodurch allerdings dann auch die ganzen Double-Features mit Teil 1 ausfallen würden, was wiederum Ärger bei den Kinos auslösen würde... okay, ob die Double Feature-Besucher so erfreut sind, wenn in Teil 2 so richtige Jump-Cuts drin sein sollten, ist dann wieder ne andere Frage *g

08.06.2007 13:52 Uhr -
@dougles

der Film ist in jeder Folter Szene härter als Teil eins!


da kann mir hier jeder sonst was erzählen!

bei Teils eins passierte doch so gut wie alles im OFF!
Bei Teil 2 wird viel länger drauf gehalten!

jeder der hier behauptet teil eins war gewaltmäßig mehr hat teil 2 glaube ich noch garnicht gesehen!

08.06.2007 14:29 Uhr - Outrider
@evil wrath
high tension und mann beißt hund liefen auch nicht im kino, denke dass deswegen auch ein unterschied besteht was die FSK freigabe bestrifft. hostel 2 würde somit ein viel breiteres publikum ansprechen. die szene mit dem blutbad is gamz nett, reicht meiner meinung nach aber nicht für "keine freigabe" und bei hostel 1 ga es noch sehr viel mehr szenen als die mit dem auge...ich denke an den schluss auf dem klo und archillessehne *autsch*.

08.06.2007 14:30 Uhr - Outrider
ach ja, und ich hab teil 2 gesehen ;-))

08.06.2007 14:31 Uhr - Outrider

08.06.2007 14:37 Uhr - Nightstalker
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
Ich finde es total Schwachsin Filme zu Kürzen jedes Kind kann sich doch auf Youtube und co die ganze Brutalen szenen einfach so angucken.

08.06.2007 14:47 Uhr -
@Nightstalker:

eben! Wer das sehen will, kann es auch!

08.06.2007 14:54 Uhr -
@ nightstalker und dougles: aber wer will sich schon einen film in einer so scheiss qualität wie bei youtube ansehen. da sieht man doch gar nicht wie das blut spritzt;-) außerdem haben viele splatter-kids ein problem mit der englischen sprache.

08.06.2007 15:44 Uhr - Outrider
die sprache des bildes werde auch sie verstehen ;-)

08.06.2007 16:03 Uhr -
naja es gibt auch alternativen den Film in einer guten Quali zu bekommen!

ich hätte es nicht gemacht wenn er ins Kino gekommen wäre! aber so naja dann halt eher!!!

08.06.2007 17:10 Uhr - Evil Wraith
Zum Thema "Kinder töten" fällt mir gerade noch der CatIII -Streifen "Untold Story" ein. Hier werden tatsächlich ziemlich detailliert Kinder gemetzelt. Aber im fernen Osten sind die Maßstäbe ja sowieso andere als bei uns.

08.06.2007 17:48 Uhr - Batty

08.06.2007 - 17:10 Uhr schrieb evil wraith
... im fernen Osten sind die Maßstäbe ja sowieso andere als bei uns

Stimmt!
Kennt jemand "Run and Kill"? Ziemlich heftig, als Kent Chengs kleine Tocher abgefackelt wird! Etwas derartiges habe ich bis heute nicht mehr gesehen.

08.06.2007 18:12 Uhr -
im osten ist so manches anders als bei uns. dort haben filme wie ckui sau oder ähnliches eine riesige fangemeinde. dort nimmt man es auch nicht so genau mit gewalt gegen frauen oder kinder. die produktion solcher filme mit einem derartigen budget, wäre bei uns kaum denkbar.

08.06.2007 23:23 Uhr - Victor75
@Posting 231: Manche Splatter-Kids (die ganz harten) haben sogar ein Problem mit der deutschen Sprache, nur mal so nebenbei ;-)

09.06.2007 11:04 Uhr -
ohhh Victor!

das ist hier ein Forum kein Grammatikrhodeo!

09.06.2007 13:22 Uhr -
also wird der film nicht uncut ins kino kommen? und ein ausflug nach österreich ist egal?

09.06.2007 15:58 Uhr - Victor75
@harti: Was denn? Es ist doch so. Durfte selbst zwei grad mal volljährige Beavis&Butthead-Verschnitte in "Freddy vs. Jason" erleben, die der deutsche Sprache auch nicht wirklich mächtig waren... und es waren Deutsche.

09.06.2007 18:44 Uhr -
ich dachte es war eher wieder ein leichter Seitenhieb auf Leute die hier im Forum nicht alles Grammatisch 100% schreiben!

Das teilweise Splatterfands hohle Nüsse sind ist unumstritten! Halt Leute die sich mega cool fühlen weil sie was gesehen haben wos nur so spritzt

09.06.2007 18:48 Uhr -
Mein Gott,ich kann nicht glauben,dass hier so ein Tohuwabohu um die Fortsetzung einer der miesesten Horrorfilme aller Zeiten veranstaltet wird.Is' mir ein völliges Rätsel.Da die Splattereinlagen einzig und alleine der Kern der nicht vorhandenen "Story" sind,macht es doch überhaupt kaum Sinn,auch nur einen Gedanken an ein solches Machwerk zu verschwenden,Ich meine,es gibt so viele GUTE GEILE Streifen,über die fast kein Wort verloren wird und dann regt sich jeder hier auf,das der wahrscheinlich noch miesere 2.Teil nur CUT anläuft,wenn überhaupt.Meine Güte,dann gibt's halt 'nen DVD Release in 'ner SPIO/JK Version und der Käse ist gegessen...eieiei

09.06.2007 19:19 Uhr -
denke wenn man den Film um 1,5 min cuttet ist er locker Kinotauglich!


denke aber schon fast das die FSK nicht die brutalen Szenen(die ja eigentlich nicht soooo überl sind) übel aufstoßen sondern die (wenn auch wirklich nicht sehr umfangreiche) Story! Diesmal werden auch die Mörder etwas mehr gezeigt! Auch wenn ihrs alle nicht so seht! Die Blutbade Szene ist die (längste)sadistischste Folterszene im Film!

09.06.2007 19:22 Uhr - Victor75
Nein, Harti, war es nicht. Meinte damit, wie du schon richtig sagst, die Typen, die sich bei jedem geplatzten Kopf abklatschen oder nervig rumgröhlen (besonders toll im Kino).

@Klarsicht: Sowas nennt man Diskussion und wenn Menschen bereits 240 Beiträge lang darüber diskutieren wollen, dann laß sie doch und diskutier dann halt stattdessen bei einem Film mit, den du magst oder den du für würdiger erachtest.
Und daß eine JK-Freigabe nicht automatischt ist, siehst du ja wohl an SAW 3 oder "Texas Chainsaw Massacre - The Beginning".

09.06.2007 23:45 Uhr -
Außerdem ist Hostel kein HORROR-Film.

10.06.2007 01:41 Uhr -
Edit by Admin: Beitrag editiert wegen unmöglicher Formatierung
@ Harti: Dein Beitrag - owbwohl an sich in Ordnung - war leider nur schwer entzifferbar. Verzichte bitte auf das Erstellen von "Promille"-Beiträgen, wie du ihn selbst zutreffend genannt hast.


10.06.2007 08:49 Uhr -
@Herr Twiggs:Was bitte ist denn HOSTEL (1 o.2,egal)dann?Inzwischen fallen doch so gut wie alle Splatter/Gore-Movies in diese Kategorie,oder hab ich da was verpasst.Dann erklärs mir doch!Und @victor75:Klarsicht hat recht.Ich teile da voll und ganz seine nicht immer hier beliebte Meinung.Und gebe selbst hier frei und offen zu,dass auch ich HOSTEL für ein komplett debiles Machwerke halte,Da kann leider auch deine Euphorie für diese Filmreihe nix dran ändern,davon abgesehen,dass ich Eli Roth für 'nen ziemlich arroganten Unkünstler und Anti-Regisseur halte.Und ausserdem macht es mir Spass,mich auch an Diskussionen über miese Filme zu beteiligen.Das macht ja erst recht richtig FUN.

10.06.2007 11:21 Uhr -
hostel könnte man als horror film oder als thriller bezeichnen.

10.06.2007 11:36 Uhr - le0nidar
Hallo,

Ich habe mal ne Frage: Kann es sein ,daß der Film uncut mit Spio-JK in die Kinos kommt? Weil bei meinem örtlichen Kino habe ich irgendwie die Hoffnung ,daß es so sein könnte ,denn auf der HP stehen wirklich NUR die Termine für die Vorstellungen und nicht ein Screenshot etc. zum Film bzw. etwas zur Handlung wie bei allen anderen Filmen...also quasi Null Werbung

10.06.2007 13:44 Uhr - wishmaster206xs
Das denke ich nicht, da ich noch kein Film gesehen habe der im Kino mit der JK-Freigabe lief, sondern immer nur FSk 18 bzw Keine Jugenfreigabe

10.06.2007 14:37 Uhr - le0nidar
Also ich denke ich werde mal eine Mail schreiben...Hoffnung habe ich irgendwie auf jeden Fall

10.06.2007 15:05 Uhr - Mr. Hankey
Wenn der Film am Donnerstag wirklich ungekürzt in die Kinos kommen sollte, dann kommt er nicht JK-geprüft, sondern würde ungeprüft laufen! Verboten ist dies in Deutschland nicht, aber es würde sich kaum finanziell lohnen, da halt keine Werbung o.Ä. dafür gemacht werden dürfte.

Aber im Moment sieht es wirklich noch danach aus, das ein paar Multiplexe wirklich dieses Risiko eingehen werden. Ich meine, auch ohne Werbung dürften die meisten wohl mittlerweile wissen, was Sache ist und daher dürfte sich der finanzielle Verlust wohl alles in allem auch noch in Grenzen halten.

Wäre auf alle Fälle mal ne schöne Sache, wobei ich es dennoch erst glaube, wenn am Mittwoch bei meiner vorbestellten Preview der Vorhang aufgeht! ;)

10.06.2007 18:46 Uhr - Victor75
@Schachtelhalm: Ich hab keine Ahnung, wie du darauf kommst, daß ich euphorisch gegenüber dieser Filmreihe bin, ich beteilige mich lediglich an der Diskussion. Und du gibst ja auch zu, daß du dich gerne an dieser Diskussion beteiligst, darum verstehe ich nicht ganz, warum du Klarsicht recht gibst, daß diese Diskussion eigentlich gar nicht stattzufinden hat. Ich habe mitnichten gesagt, daß Hostel oder Hostel 2 tolle Filme sind.

10.06.2007 19:52 Uhr -
Hostel 2 wird noch eine Überraschung fürs Kino werden. Schauen wir mal,wie der Film von Sony letztendlich rauskommt.

10.06.2007 20:18 Uhr - le0nidar
bei meinem örtlichen Kino wird er wohl ungeprüft laufen. Das mit der nicht vorhandenen Werbung auf der HP ist eigtl. ein eindeutiges Anzeichen dafür.

Naja ich warte ja immer noch auf eine Rückmeldung von meiner Anfrage

10.06.2007 20:49 Uhr -
Das entschieden wird das einige Filme für Kinder nicht geeignet sind ist ja verständlich.Was gibt ihnen das Recht diese Filme für Erwachsene nicht zugänglich zu machen?Hab nen Bericht über die FSK gesehen.Da sitzen einige Leute und debatieren bei Kaffee und Kuchen was uns zugemutet werden kann.

10.06.2007 21:47 Uhr -
@maneater3

Hattest du schon mal ein geschäftliches Meeting???

Das gehört einfach dazu!!!!

Die großen Filmemacher versuchen nur noch mit Folter, Splatter und Kunstblut einen Haufen Geld zu verdienen.
Dann hat das nichts mit Kreativität zu tun.

10.06.2007 22:00 Uhr - le0nidar
Ach mittlerweile find ich das ganze irgendwie ziemlich lustig..in paar Tagen ist Kinostart und man weiß nicht was für eine Fassung laufen wird. Das hatten wir ja bisher noch nie..

10.06.2007 22:06 Uhr -
@ maneater3: du hast wohl erst vor kurzem davon gehört, dass man in deutschland gerne bürger bevormundet. aber keine angst, irgendwann findet man sich damit ab, dass man für jeden film viel geld zahlen muss, um ihn uncut zu sehen.

10.06.2007 22:26 Uhr - bone-fiesler
@ mawe:

Dieses Urteil würde ich mir aber gern selbst bilden, und es mir nicht von einem Kaffekränzchen "vorentscheiden" lassen.

11.06.2007 13:25 Uhr -
sehr seltsam!

bei uns in Bochum läuft Hostel 2 ganz normal an (MIT WERBUNG) siehe UCI-Kinowelt.de Bochum RuhrPark!


wie erklärt ihr euch das???????? mhhh

11.06.2007 13:29 Uhr - Victor75
Also auf fsk.de steht noch immer nix von einer Freigabe, aber ich denke mal, dann wird eine gekürzte KJ-Fassung laufen.

11.06.2007 16:28 Uhr -
normal würd ich sagen ich geh mal rein und vergleich mit der AmiVersion aber dafür ist mir der Film zu doof und die Tickets zu teuer

12.06.2007 12:24 Uhr - Victor75
Ich würd auch eher davon abraten, in einen so offensichtlich gekürzten Film zu gehen. Wie du schon sagst, ist einfach schade umso Geld. Darum hab ich mir z.B. TCM-TB auch nur im Kino angeschaut, weil es Freikarten gab, sonst hätte ich mich auch noch mehr geärgert.

21.06.2007 19:56 Uhr -
Ich könnt kotzen! Ich habe die ungeschnittene Version gesehen. Ich frag mich wohin diese ganze Pervers-Film-Scheisse hinführt. Seitdem SAW rausgekommen ist, versuchen die Regiesseure sich jedesmal mit mehr Perversionen zu überbieten. Als nächstes wird gezeigt wie Kinder gefoltert und am besten noch missbraucht werden. Sowas wollen die Leute sehen!

Der Film ist schlecht. Die Handlung ist schlecht. Es gibt keine Stelle im Film, die einen wirklich zum fürchten bringt. Das ist kein Horror. Ich hab schwarz-weiß Filme gesehen, die spannender waren. Es ist ekelhaft! Zum kotzen!!!!
Manche Leute mögen es wohl, kriegen anscheinend ein Steifen, wenn sie sowas sehen...Scham und Schande.

Im Film fehlt der Held, jemand wie Bruce Willis, der da einfach reingeht und den Ganzen Dreck aufräumt. Das scheiß Dorf in die Luft jagt und die Regiesseure vom Hochhaus schmeisst! Und schreit "Fahrt zur Hölle ihr Schweine"! Was ist eine Geschichte ohne Moral? Einfach nur schlecht! Wollen wir unsere Kinder dazu erziehen Mörder und Vergewaltiger zu werden???
Niewieder tu ich mir so ein Dreck an!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)