SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Die Simpsons sind nun im Iran verboten

Kult-Zeichentrickserie ist den Moralwächtern ein Dorn im Auge

Dass das Verhältnis zwischen dem Iran und den westlichen Staaten nicht gerade einer innigen Freundschaft gleicht, dürfte der ein oder andere schon mitbekommen haben. Ein großer Dorn im Auge des iranischen Mullahregimes ist die westliche Kultur und die Werte, die sie (größtenteils) vermittelt. Nachdem man also schon medienwirksam die Barbie-Puppe der Landesgrenzen verwiesen hat und auch bei Filmen, Musik, Kleidung und Frisuren die Sittenkeule schwingt, hat es laut SPIEGEL Online jetzt auch die Kultserie Die Simpsons erwischt.

Das offenbar mit derartigen Bewertungen betraute "Staatliche Institut für die intellektuelle Entwicklung von Kindern" gab das Verbot der Serie sowie damit verbundener Produkte ohne Angabe von Gründen bekannt. Wenn man jedoch die generelle Furcht vor der "Invasion der westlichen Kultur" bedenkt, dürfte die gelbe Familie genau in das Beuteschema der Sittenhüter gepasst haben.

Bei uns laufen Die Simpsons übrigens morgen wieder um 18:10 Uhr auf ProSieben.

Quelle: SPON

Aktuelle Meldungen

Wolfenstein II: The New Colossus womöglich unzensiert in Deutschland
Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Alle Neuheiten hier

Kommentare

07.02.2012 00:42 Uhr - Superstumpf
Dann wird halt eben die Internetpiraterie in Iran wieder angekurbel. Regierungen... die schmeißen mit Logik um sich, wie sie lustig sind.

07.02.2012 01:50 Uhr - Rated XXL
9x
Die Ironie an der Sache ist, daß die Simpsons eine Satire auf die amerikanische/westliche Gesellschaft ist. ;-)

07.02.2012 10:44 Uhr - Matt²
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
Aber Two and a half Men läuft da doch, oder ?

07.02.2012 12:10 Uhr - Doktor Trask
3x
Nun gut es ist ja halt eine US-Produktion die besonders bei der Jugend beliebt ist aber sowas geht in Ländern wie den Iran natürlich mal gar nicht. Bin mir zu 100% sicher das dort noch einige Serien und Filme folgen werden die das Schicksal der Simpsons teilen dürfen.

Den Wohl und Schutz der Jugend vorzuschieben haben aber viele Zensurländer gemein, hier bei uns, im Iran, China, Irak oder sonstwo, ist wohl oft das einfachste Mittel Zensur durch die Hintertür und ohne Wiederstand durchzubringen.

07.02.2012 12:28 Uhr - Brainstalker
5x
Man sollte die Welt vor dem Iran schützen.

07.02.2012 12:38 Uhr - joerg6662005
Verbote und Zensur hat es bei den Simpsons schon immer gegeben. In Japan dürfen nach der Atomkatastrophe keine Folgen mehr gezeigt werden, die vor oder direkt im Atomkraftwerk spielen.

Den Vogel hat aber Greenpeace abgeschossen. Die Umweltorganisation fordert tatsächlich von den Simpsons Machern, das Atomkraftwerk aus der Serie zu entfernen. Nach deren Meinung sei das Werk nicht mehr zeitgemäß und es würde eine gefähliche
Technik verherrlicht, die von vorgestern sei.

07.02.2012 12:40 Uhr - Glock18
User-Level von Glock18 3
Erfahrungspunkte von Glock18 136
vllt. weil Matt Groening Jude ist. Kein anderes Land ist so Antisemitisch wie der Iran...

07.02.2012 12:53 Uhr - Lusankya
07.02.2012 12:10 Uhr schrieb Doktor Trask
Den Wohl und Schutz der Jugend vorzuschieben haben aber viele Zensurländer gemein, hier bei uns, im Iran, China, Irak oder sonstwo, ist wohl oft das einfachste Mittel Zensur durch die Hintertür und ohne Wiederstand durchzubringen.

Seit wann ist Deutschland ein Zensurland?

07.02.2012 12:53 Uhr - MrGoodcat
10x
Die #*$%§ sind nur eifersüchtig daß sogar die Simpsons ein AKW haben und sie nicht.

07.02.2012 13:01 Uhr - Badtaste69
Da fällt einem nichts mehr ein ...

07.02.2012 13:04 Uhr - DARKHERO
Ach, solange die im Iran noch South Park und Family Guy sehen dürfen, gehts ja noch ;)

07.02.2012 13:07 Uhr - Tobayashi
"Ohne Angabe von Gründen" - Da fehlen mir echt die Worte. Und da gabs keinen Protest oder irgendwas? Nicht speziell der Simpsons wegen, ich meine generell: dass die ohne Begründung einfach Zeugs auf ihre Liste nehmen. Willkür hoch 10.

07.02.2012 13:23 Uhr - Guilala
3x
Was der Iran mMn wirklich braucht, ist eine Frauenrevolution.
Die sollen ihren Mullahhengsten mal kräftig in die Eier treten.

07.02.2012 13:31 Uhr - Xavier_Storma
2x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Die Simpsons gehören zum Weltkulturerbe! Homer forever!

07.02.2012 13:51 Uhr - will-lee
2x
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 682
Naja, ein Verbot der Simpsons sollte im Iran zu den kleinsten Problemen der Bevölkerung gehören. Und was passiert, wenn man protestiert hat man ja schon öfter eindrucksvoll in den Nachrichten verfolgen können.
In einem Land wo Folter und polizeilich-militärische Interventionen an der Tagesordnung sind, muss einiges passieren, bis es zu einem Umbruch kommt. Das kommende Ölembargo könnte aber einen solchen anstoßen.
Oder im Worst-Case hat Ahmadinedschad die A-Bombe schon und läuft irgendwann gegen die USA richtig Amok, dann droht der Welt die wahrscheinlich größte Katastrophe ihrer Geschichte.

07.02.2012 14:19 Uhr - die Kreatur
2x
wa ja klar das sie das machen. Aber etwas gutes hat die sache: so werden sie vor den grauen der neuen staffeln verschont.

07.02.2012 15:35 Uhr - Billy Berserker
Erst Manhattan dann Berlin !

07.02.2012 16:08 Uhr - D-Chan
Im Kontext Zeichentrick & Iran empfehle ich den Zeichentrickfilm "Persepolis".

07.02.2012 16:13 Uhr - Doktor Trask
4x
07.02.2012 12:53 Uhr schrieb Lusankya
07.02.2012 12:10 Uhr schrieb Doktor Trask
Den Wohl und Schutz der Jugend vorzuschieben haben aber viele Zensurländer gemein, hier bei uns, im Iran, China, Irak oder sonstwo, ist wohl oft das einfachste Mittel Zensur durch die Hintertür und ohne Wiederstand durchzubringen.

Seit wann ist Deutschland ein Zensurland?

Wäre es keines gäbe es diese Seite zbsp. nicht.

PS: Natürlich will ich das Leiden der Leute im Iran nicht kleinreden und unser Land mit ihrem vergleichen, mir geht es rein um Medien womit sich diese Seite hier ja auch befast.

07.02.2012 16:21 Uhr - Oberstarzt
1x
07.02.2012 12:53 Uhr schrieb Lusankya.
Seit wann ist Deutschland ein Zensurland?

Ich hoffe mal, das war jetzt Ironie Deinerseits, aber bedenke, dass diese Seite vorher "Schnittberichte.de" hieß, aber u.a. wegen des Vorwurfs des Antisemitismus, der kommt immer gut, wenn einem die Argumente fehlen, geschlossen werden musste.

07.02.2012 16:25 Uhr - metalarm
die sind doch am arsch !! da denkt mann das wir hier die arschkarte gezogen hat und muss dann immer wieder noch dümmere zensurpolitik mitkriegen !!

07.02.2012 16:32 Uhr - Der Streber
07.02.2012 14:19 Uhr schrieb die Kreatur
wa ja klar das sie das machen. Aber etwas gutes hat die sache: so werden sie vor den grauen der neuen staffeln verschont.

Um das zu verhindern, hätte der Iran die Serie schon im vergangenen Jahrtausend verbieten müssen...

07.02.2012 16:34 Uhr - ameisengehirn
1x
07.02.2012 12:10 Uhr schrieb Doktor Trask
hier bei uns, im Iran, China, Irak oder sonstwo...

Ich würde Deutschland nicht mit Iran, China oder Irak vergleichen...

07.02.2012 16:46 Uhr - Doktor Trask
1x
07.02.2012 16:34 Uhr schrieb ameisengehirn
07.02.2012 12:10 Uhr schrieb Doktor Trask
hier bei uns, im Iran, China, Irak oder sonstwo...

Ich würde Deutschland nicht mit Iran, China oder Irak vergleichen...

Es geht mir rein um die Medien nicht um die Lebensumstände um diese geht es mir nicht aber das sagte ich schon. Was dem Umgang mit Medien in Teilen angeht kann und darf man schon Vergleiche ziehen.

07.02.2012 16:47 Uhr - Hakanator
Der letzte Satz klingt so gut. ^^

07.02.2012 16:55 Uhr - josh81
Vielleicht reitet Homer ja in einer Folge auf einer US Rakete auf der lackiert steht: "All the way to Teheran!"

07.02.2012 17:34 Uhr - killerffm
Ich Leb in Deutschland also egal bei uns läufts ja :-)

07.02.2012 18:51 Uhr - ambition
User-Level von ambition 1
Erfahrungspunkte von ambition 10
Auch die Perser werden sich hoffentlich eines Tages von der Diktatur befreien können. Es wäre ihnen zu wünschen.

07.02.2012 19:12 Uhr - danielcw
07.02.2012 16:21 Uhr schrieb Oberstarzt
dass diese Seite vorher "Schnittberichte.de" hieß, aber u.a. wegen des Vorwurfs des Antisemitismus, der kommt immer gut, wenn einem die Argumente fehlen, geschlossen werden musste.

Kann man das irgendwo nachlesen?

07.02.2012 19:24 Uhr - Caligula
Ohh mein Gott wie doof!!!!

07.02.2012 19:38 Uhr - Unrated-Freak
User-Level von Unrated-Freak 1
Erfahrungspunkte von Unrated-Freak 13
Kann uns das eig nicht piep egal seiin?!

07.02.2012 20:06 Uhr - Doc Idaho
2x
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
07.02.2012 16:21 Uhr schrieb Oberstarzt
07.02.2012 12:53 Uhr schrieb Lusankya.
Seit wann ist Deutschland ein Zensurland?

Ich hoffe mal, das war jetzt Ironie Deinerseits, aber bedenke, dass diese Seite vorher "Schnittberichte.de" hieß, aber u.a. wegen des Vorwurfs des Antisemitismus, der kommt immer gut, wenn einem die Argumente fehlen, geschlossen werden musste.

Vorwürfe wegen Antisemitismus war nicht der Grund, warum SB.de damals geschlossen wurde.

07.02.2012 21:00 Uhr - Unti
07.02.2012 20:06 Uhr schrieb Doc Idaho
07.02.2012 16:21 Uhr schrieb Oberstarzt
07.02.2012 12:53 Uhr schrieb Lusankya.
Seit wann ist Deutschland ein Zensurland?

Ich hoffe mal, das war jetzt Ironie Deinerseits, aber bedenke, dass diese Seite vorher "Schnittberichte.de" hieß, aber u.a. wegen des Vorwurfs des Antisemitismus, der kommt immer gut, wenn einem die Argumente fehlen, geschlossen werden musste.

Vorwürfe wegen Antisemitismus war nicht der Grund, warum SB.de damals geschlossen wurde.

Richtig! Das haben wir unserem allseits geliebten Jugendschutzgesetz zu verdanken :)

07.02.2012 21:30 Uhr - Critic
"Staatliche Institut für die intellektuelle Entwicklung von Kindern"

Ich wünschte wir hätten sowas.

07.02.2012 22:12 Uhr - Rated XXL
1x
07.02.2012 12:53 Uhr schrieb MrGoodcat
Die #*$%§ sind nur eifersüchtig daß sogar die Simpsons ein AKW haben und sie nicht.

LOL...Ja, es wurde verboten, weil dort die "friedliche Nutzung der Kernenergie" verherrlicht wurde...;-)

07.02.2012 22:18 Uhr - Evil Makarov
User-Level von Evil Makarov 1
Erfahrungspunkte von Evil Makarov 19
dämlich, einfach nur dämlich.....

07.02.2012 23:20 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Uff, als von mir haben jetzt Obama + Israel die Erlaubnis aufzuräumen. Wenn man so engstirnig, gegen harmlose Medien losgeht, dann ist ein Punkt erreicht, an dem nicht mehr viel eigenen Offensive fehlt.

08.02.2012 00:03 Uhr - Suratay
Nun, mich überrascht hier mehr, das die Serie im Iran vorher erlaubt war...
Man lernt nie aus.
Schade, jedoch bei der aktuellen Situation in dem Land und seiner agressiven Außenpolitik nicht wirklich überraschend.... Im Grunde genommen nur ein weiterer Säberassler gegen die USA bzw. die westliche Welt.
Schade für die Iraner.
Gruß

08.02.2012 00:10 Uhr - Rated XXL
07.02.2012 13:51 Uhr schrieb will-lee
Naja, ein Verbot der Simpsons sollte im Iran zu den kleinsten Problemen der Bevölkerung gehören. Und was passiert, wenn man protestiert hat man ja schon öfter eindrucksvoll in den Nachrichten verfolgen können.
In einem Land wo Folter und polizeilich-militärische Interventionen an der Tagesordnung sind, muss einiges passieren, bis es zu einem Umbruch kommt. Das kommende Ölembargo könnte aber einen solchen anstoßen.
Oder im Worst-Case hat Ahmadinedschad die A-Bombe schon und läuft irgendwann gegen die USA richtig Amok, dann droht der Welt die wahrscheinlich größte Katastrophe ihrer Geschichte.

Das ist sehr richtig...aber man muß hier entgegenhalten, daß Humor eine der wirkungsvollsten Waffen sein kann. Ein Beispiel sei hier "Der große Diktator" mit Charlie Chaplin; das ein sehr sehr erstes Thema karikiert. Das Verbot der "Simpsons" ist einfach nur lächerlich (bei allem Ernst der Lage in diesem Land)

08.02.2012 00:11 Uhr - Oberstarzt
07.02.2012 20:06 Uhr schrieb Doc Idaho
Vorwürfe wegen Antisemitismus war nicht der Grund, warum SB.de damals geschlossen wurde.

Komisch, das habe ich aber hier auf dieser Seite, kurz nachdem sie startete u.a. als Begründung gelesen und zwar in der offiziellen Stellungnahme, natürlich neben den obligatorischen Vorwürfen der Gewaltverherrlichung.

08.02.2012 01:14 Uhr - Kerry
08.02.2012 00:11 Uhr schrieb Oberstarzt
07.02.2012 20:06 Uhr schrieb Doc Idaho
Vorwürfe wegen Antisemitismus war nicht der Grund, warum SB.de damals geschlossen wurde.

Komisch, das habe ich aber hier auf dieser Seite, kurz nachdem sie startete u.a. als Begründung gelesen und zwar in der offiziellen Stellungnahme, natürlich neben den obligatorischen Vorwürfen der Gewaltverherrlichung.

Irgend so etwas in der Richtung habe ich auch noch im Hinterkopf. Kann natürlich auch sein, dass ich mich irre - lange ists her.

Desweiteren betrachte ich Deutschland mit ziemlicher Sicherheit nicht als "Zensurstaat". Wir haben Pressefreiheit, wir haben Meinungsfreiheit. Jeder darf, bis auf ganz wenige (sinnvolle) gesetzliche Einschränkungen, schreiben und sagen was er möchte.
Einfach mal eine Zeitung aufschlagen oder in ein paar politischen Foren lesen, ein Großteil der dort Schreibenden müsste in einem "Zensurstaat" a la Iran oder China um sein Leben fürchten.
Das derzeitige Jugenschutzgesetz wurde demokratisch beschlossen; ebenso der berühmt-berüchtigte §131. Wenn sich eine demokratische Mehrheit findet, ist dies jederzeit abänderbar. Wenn nicht, will es die Mehrheit der Bevölkerung eben anders.
In ausnahmslos jedem Land gibt es gewisse Grenzen der gesetzlich / gesellschaftlich akzeptierten Darstellung von Sex und Gewalt. Diese Grenzen gab es immer und wird es immer geben.
Und ganz ehrlich: wenn ich die Wahl habe zwischen unserer Gesetzesgebung und beispielsweise den USA, wo eine sichtbare weibliche Brustwarze einen Skandal auslöst (siehe "Nippelgate"), bin ich in großem und ganzen doch recht froh, hier zu leben.


08.02.2012 01:20 Uhr - TheEmperor1989
Na sind da wieder welche selbstherrlich und zeigen wie wichtig ihnen Toleranz ist?

Der Iran darf in seinem Land schalten und walten wie er will, uns Deutsche geht das garnichts an. Wer da hinreist und nicht wiederkommt ist selbst Schuld, keiner hat ihm gesagt er/sie soll gehen.
Wenn der Iran etwas verbietet weil es der Regierung nicht passt, dann macht er das.
Unsere Regierung beschneidet uns auch an allen Ecken und Enden, das fängt bei Google und Youtube an und hört bei Videospielen und Filmen auf. Hier mischt sich auch kein Land ein. Mit welchem Recht denn auch? Woher nehmen denn soviele hier das Recht hier groß ihre Weltanschauung zu präsentieren:

"Obama + Israel die Erlaubnis aufzuräumen."

Genau, führen wir ein bisschen Krieg und schlachten paar Menschen ab, weil die Simpsons im Iran verboten wurden. Du klingst nach unreifem Kind, das an Gewaltspiele gekommen ist und die Bilder geistig nicht verarbeiten kann. Dich würde ich gerne mal im Iran sehen, wenn es dann dort genau wegen so einem Müll knallt. Wohl zuviel Call of Duty gespielt? Würde dir das gefallen, dass plötzlich das US Militär Deutschland plättet weil eine US Serie in Deutschland verboten wird?


Die USA haben scheinbar schon wieder nicht mehr genügend Öl und Mc Donalds sucht wieder nach neuen Absatzmärkten im Nahen Osten, deswegen ist der Iran ins Visier gerückt. Unsere westliche Welt ist an Selbstgefälligkeit und - herrlichkeit nicht mehr zu übertreffen. Wenn sich welche aufregen, dann plätten wir sie, behandeln sie wie Juden im 3. Reich.
Aber nein, nicht doch, wir sind alles Gutmenschen, wir kämpfen für Freiheit und Gerechtigkeit. Staaten wie der Iran, dass sind alles böse Menschen, die wollen uns unsere Freiheit nehmen. Filmkenner erinnern sich an Full Metal Jacket "Scheisse, die Vietnamesen wollen garnicht frei sein!"
Was will uns das sagen? Andere Staaten sollten sich nicht in anderer Staaten Angelegenheiten einmischen. Dieses fadenscheinige Gerede vom Iranischen Atomprogramm, das es gefährlich wäre. Ähm? Hallo? Warum sollten Staaten wie die USA, Großbritannien, Israel und so alle Atomwaffen haben dürfen und Staaten wie ein Iran nicht? Ist das schon wieder Herrenrassedenken? So nach: "Wir sind bessere Menschen, deswegen dürfen wir sowas haben, die Iraner, das sind Untermenschen, darum dürfen die keine Atomwaffen haben." Sag mal geht's noch?

Ich hoffe wirklich - sollten die USA loslegen - dass es für die westliche Welt der Anfang vom Ende ist.

08.02.2012 01:35 Uhr - mezmerize
Kaum zu glauben: Es gibt ein Land, in dem eine noch unnachvollziehbare Zensurpolitik herrscht, als bei uns in Deutschland.
Die Mentalität ist in jedem Land anders, aber selbst damit lässt sich sowas nicht entschuldigen.
Ganz zu schweigen von den aktuellen Problemen, die sie ohne Zweifel haben. Aktuell wurde sogar Regierungsvermögen eingefroren, da Iran den Forderungen der USA nicht nachkommen.
Und die Regierung hat nichts besseres zu tun, als die Simpsons zu verbieten?!
Prioritäten sehen anders aus finde ich.
Ein Hoch auf die Simpsons!!!

Bin sowieso mal gespannt was unsere werten Politiker weltweit zu dem Programm Akta sagen....
Freuen wir uns auf rosige Zeiten:-(

08.02.2012 06:26 Uhr - pascal8557
typisch iran

08.02.2012 07:41 Uhr - mezmerize
@theemperor

Bist du Iraner? Ich frage das, da du anscheinend sehr viel Sympathie für diese Menschen aufbringt.

Dir ist schon klar, das dieses Land Frauen zum Beispiel zu Tode steinigt, weil sie fremdgegangen sind, oder ein Dieb die Hand abgehackt kriegen? Und du sagst wir sollen uns nicht einmischen?
In Afrika verhungern die Menschen. Kleine Babys und Kinder, Frauen und Männer. Und laut deiner Aussage ist es selbstherrlich, sich einzumischen?
Denkweisen wie deine haben die schlimmsten Diktatoren der Zeitgeschichte hervorggerufen, weil sich keiner eingemischt hat!
Dir ist wohl auch klar, warum USA gegen Iran so vorgeht? Abscheinend nicht. Sonst würdest du nicht so einen Komnentar abgeben. Iran, Irak, Syrien. Etc wie sie alle heissen sind Problemländer und Ursprungsort des islamischen Terrors. 11.9 wird dir hoffentlich ein. Begriff sein.
USA mischt sich ein um ein weiteres 11.9 zu verhindern, oder glaubst du das wars schon?
Ich persönlich bin froh, das Iran keine Atommacht ist und hoffe im Intresse unserer bestehenden Welt, das das so bleibt.
Wenn du die Entwicklung im Iran im Laufe der letzten Jahre halbwegs verfolgt hast, wirst auch du wissen, das Iran ausserst fragwürdige Absichten hat. Zumindest erweckt es den Anschein. Google hilft.

Streng genommen bin ich generell der Meinung, das niemand über die Atomacht verfügen sollte. Oppenheimer hat nicht umsonst seine Entdeckung zutiefst bereut!

Überdenke deine Aussage nochmal. Denn durch solche Massnahmen, die z.B. Iran davon abhalten an Atomwaffen zu kommen, verdankst du DEIN relativ friedliches Leben. Aberkenne nicht die Motive unserer "Beschützer". Und ich kann dur versichern, das das nichts mit McDonalds zu tun hat. Solche Aussagen zeugen von einem entfremdeten Weltbild!




08.02.2012 12:30 Uhr - TheEmperor1989
Nein, ich bin nicht Iraner.
Aber dir scheint es ja sehr wichtig zu sein, was andere Menschen machen, was? Du selbst wolltest nie ausspioniert werden, aber deine Nachbarn, die wolltest du gerne verwanzt wissen. Mir meine Traditions - und Kulturfreiheit, den anderen nicht das Schwarze unterm Fingernagel.

Andere Kultur andere Sitten, andere Bräuche, andere Traditionen. Uns mag das grausam erscheinen, aber wo bleibt denn deine hochgepriesene Toleranz? Wie wäre es wenn wir jeder muslimischen Frau das Kopftuch entreissen und dann erstmal prügeln, wegen ihrer anderen Kultur? "Ganz" leicht krank, oder?


Afrika und hungernde Menschen? Ist ja auch jeden Tag das Topthema in unseren Nachrichten. Da wird 24/7 drüber berichtet. Bist du eigentlich aktives Mitglied bei NGOs, die vor Ort Hilfe leisten? Zahlst du Beiträge an Amnesty International? Engagierst du dich aktiv hier in Deutschland um das Geld für die Unterstützung zu organisieren?

Mal so nebenbei. Wenn wir in Afrika uns einmischen, dann weil wir Menschen helfen wollen. Wenn wir den Iran ausbomben, dann geht das vorangig auf die Kappe von Öl und unter Vorwand, dass es sich hier um Schwerstverbrecher handelt. ("Alle Iraner vergewaltigen Frauen, essen Kinder und haben Säbel statt Armen")

Erneut die Frage, wenn du im Iran leben würdest, würde es dir gefallen, dass irgendwelche weitentfernten Länder zum Schlag ausholen, weil ihnen Traditionen in deinem Land nicht passen? Das ist ungefähr so wie wenn Frankreich in Süddeutschland einmarschiert und jeden umlegt, der zum Oktoberfest Lederhosn trägt. Aber das ist für dich wohl vollkommen normal.

Ein zweites 911? Wenn ich einen Hund in die Enge treibe, dann wird er beissen. Man könnte das für dumm oder höchst intelligent ansehen: Sollte der Iran sich wehren, werden die USA das als Angriff werten und das Land auseinandernehmen. Weil Massenvernichtungswaffen (die dann nicht gefunden wurden) wie im Irak kann man dem Land ja nicht mehr vorwerfen. Der Joker wurde schon verspielt.
Aber vielleicht kann man nochmal die Story vom 1. Golfkrieg aus Kuwait heranziehen. Zwar bisschen weiter Weg vom Iran nach Kuwait aber damit iranische Soldaten Babys aus Brutkasten reissen und auf den Boden werfen können, da verschiebt man für den westlichen Bildungsbürger gerne mal die Landkarte. Schon haben wir unsere Kriegsgründe (Präventivschlag + menschenverachtend) gegen den Iran.

Google hilft? Na sicher: "Aus Rechtsgründen hat Google X Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt. Weitere Informationen über diese Rechtsgründe finden Sie unter ChillingEffects.org."

Man bekommt stets die Seiten, die man haben will ... äh haben soll.


Mein relativ friedliches Leben? Naja, das wird bald nicht mehr friedlich sein, wenn der Iran zu den von dir genannten Terrorakten greift, weil er sich in die Enge getrieben fühlt. Und das weil man die Traditionen des Landes nicht mag und ihr Atomprogramm? Ernsthaft?


"Aber ganz ehrlich was macht das schon wenn die USA - die Nazis von heute - die erobern wieder ein Land, bringen nur ne halbe Million wertloser Iraner um, erleiden dann heftige Verluste weil die Bevölkerung sie nicht haben will. Egal legen wir noch paar um, denn zu Hause im Westen, da sind wir die großen Helden. Wir haben muslimische Untermenschen getötet und die Demokratie ins Land gebracht!"


Regst du dich eigentlich auch über die menschenverachtende Politik Israels Palästinas auf? Effektiv 2. Warschauer Ghetto, interessiert nur niemanden. Wenn es dir um menschenwürdigen Umgang im Nahen Osten geht, dann würde ich mich mal dafür einsetzen, dass Palästina eigener Staat wird und Deutschland endlich aufhört andauernd gegen die Beendigung des Kozentrationslager Gaza-Streifen zu stimmen und Waffenlieferungen zur Vernichtung der Palästinenser einstellt.


Noch was zur Atommacht. Ja und nein. Die Atombombe sicherte zum Beispiel in Europa nach dem 8. Mai 1945 den Frieden. Die Sowjets waren zahlenmässig den westlichen Alliierten weit überlegen, wenn die gewollt hätten, dann wären die problemlos bis zum Atlantik marschiert, doch die Atombombe der Amis (Machtdemonstration von Hiroshima und Nagasaki war damals sehr aktuell) lies Stalin das nochmal überdenken. Somit kann man sagen, die Atomwaffen sorgen dafür, dass keiner es zu großen Kriegen kommen lässt.

08.02.2012 12:31 Uhr - Aero
3x
08.02.2012 07:41 Uhr schrieb mezmerize
@theemperor
USA mischt sich ein um ein weiteres 11.9 zu verhindern, oder glaubst du das wars schon?


Sorry, aber so ein Müll habe ich lange nicht gelesen!

08.02.2012 12:31 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
08.02.2012 01:14 Uhr schrieb Kerry
08.02.2012 00:11 Uhr schrieb Oberstarzt
07.02.2012 20:06 Uhr schrieb Doc Idaho
Vorwürfe wegen Antisemitismus war nicht der Grund, warum SB.de damals geschlossen wurde.

Komisch, das habe ich aber hier auf dieser Seite, kurz nachdem sie startete u.a. als Begründung gelesen und zwar in der offiziellen Stellungnahme, natürlich neben den obligatorischen Vorwürfen der Gewaltverherrlichung.

Irgend so etwas in der Richtung habe ich auch noch im Hinterkopf. Kann natürlich auch sein, dass ich mich irre - lange ists her.

Im Übereifer wurde das entweder von dem der SB.de anzeigte oder dem, der dann ermittelte in den Raum gestellt, weil er offensichtlich keine Ahnung hatte wovon er redet. Aber es war dann nicht mehr Gegenstand in der Verhandlung und somit natürlich auch nicht Grund für die Schließung. Am Ende waren es nur ein paar Bilder von ein paar wenigen Filmen (irgendwelche 131er).

Manche Menschen werfen das Netz halt sehr weit aus und setzen darauf, dass irgendwas Verwertbares hängen bleibt. Der Rest wird zurück ins Meer geworfen. Bessere Menschen sind in der Lage präziser zu arbeiten.

08.02.2012 14:29 Uhr - mezmerize
47. 08.02.2012 12:31 Uhr - Aero



08.02.2012 07:41 Uhr schrieb mezmerize
@theemperor
USA mischt sich ein um ein weiteres 11.9 zu verhindern, oder glaubst du das wars schon?


Sorry, aber so ein Müll habe ich lange nicht gelesen!


Bedauerliche Denkweise. Aber mal davon abgesehen, ist das Lediglich ein von mir angeführtes Beispiel. Natürlich kann ich nicht zu 100% sicher sein, was die Motive sind. Aber wenn das ein Land einmal mitgemacht hat, ist davon auszugehen, das das durchaus eine Rolle spielt, wie man in Zukunft mit potenziellen Gefahren umgeht.
Und das als Müll zu bezeichnen, kannst du dann auch den Hinterbliebenen der ca. 3000 Opfer sagen. Wäre intressant zu sehen was sie zu sagen hätten.

08.02.2012 14:29 Uhr - mezmerize
47. 08.02.2012 12:31 Uhr - Aero



08.02.2012 07:41 Uhr schrieb mezmerize
@theemperor
USA mischt sich ein um ein weiteres 11.9 zu verhindern, oder glaubst du das wars schon?


Sorry, aber so ein Müll habe ich lange nicht gelesen!


Bedauerliche Denkweise. Aber mal davon abgesehen, ist das Lediglich ein von mir angeführtes Beispiel. Natürlich kann ich nicht zu 100% sicher sein, was die Motive sind. Aber wenn das ein Land einmal mitgemacht hat, ist davon auszugehen, das das durchaus eine Rolle spielt, wie man in Zukunft mit potenziellen Gefahren umgeht.
Und das als Müll zu bezeichnen, kannst du dann auch den Hinterbliebenen der ca. 3000 Opfer sagen. Wäre intressant zu sehen was sie zu sagen hätten.

08.02.2012 14:41 Uhr - PtolemaiosIII
08.02.2012 01:20 Uhr schrieb TheEmperor1989
Ich hoffe wirklich - sollten die USA loslegen - dass es für die westliche Welt der Anfang vom Ende ist.


Du bist ja so viel reifer, hmm?

Woher der viele Frust? Wir können nichts für Deine privaten Probleme. =(

08.02.2012 15:45 Uhr - mezmerize
@ TheEmperor

Tatsache ist, der Iran ist ein Problemland. Und das wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern. Iran wird weiter am Atomprogramm festhalten und die USa wird weiter dagegen vorgehen. Stellt sich die Frage: Warum bestehen sie auf das Atomprogramm?
Nur um zeigen, das sie sich nichts gefallen lassen? Oder wollen sie nur provozieren? Oder hat das ganz andere Gründe. Ganz ehrlich ich weiss es nicht. Genauso wenig wie ich zu 100% weiss, welche Absichten die USA verfolgt, genauso wenig wie du es kannst. Aber ich bezweifle ernsthaft, das es lediglich um Öl geht.

Generell bin ich gegen Überwachung. Ganz entschieden. Aber in Fällen wie der Iran, als potenzielle Gefahrenquelle, kann ich das sehr gut Nachvollziehen und befürworte das. Bei einer solchen Einmischung bleibt es nicht aus, das auch in Traditionen eingegriffen wird, die, sagen wir mal, relativ mittelalterlich sind. ( meine Ansicht). Und das es soweit kommt, hat der Iran auch wesentlich dazu beigetragen.
Läuft ja schon ein paar Jahre die Geschichte.

Ebenso der Konflikt mit Israel. Klar, weiss ich was da abgeht. Und keineswegs ist das ok. Und es finden schon seit Jahren Versuche statt, diesen Konflikt beizulegen, was bis jetzt kläglich gescheitertist. In diesem Falle ist die Diplomatie tot.

Ist es nicht ein wenig vermessen, die USA als die Nazis der Neuzeit zu bezeichnen? Tatsache ist, und da hast du recht, machen sie sich mit ihrer Art der Politik nicht gerade beliebt. Wer kennt nicht das Wort "Weltpolizei". Aber immerhin tun sie etwas. Und ja, sie haben einen hohen Preis bezahlt. Und ja es ist leider nur eine Frage der Zeit, das so etwas irgendwo auf der Welt wieder passiert. Deshalb idt es so wichtig, das so viele Gefahrenherde wie möglich ausgemerzt werden. Zumal solche Länder auch im Verdacht stehen, den Terrorismus zu unterstützen. Auch das kann bis heute nicht ausgeschlossen werden. Und das das Land als potenzieller Feind betrachtet wird, nachvollziehbar oder? Zumal sie am Atomprogramm festhalten, als hinge ihr leben davon ab.

Wobei ich mich davon distanziere zu sagen, diese Menschen wären Untermenschen oder dergleichen. Auch dort ist es hauptsächlich die Regierung, die die Probleme verursacht und weniger die Bevölkerung. Die entscheidet dort nicht über Politik. Klar haben sie barbarische Traditionen, rechtfertigt aber nicht das Töten des Volkes. Sie vertreten ihre nicht mehr zeitgemässen Bräuche.

Noch was: in den 90ern hat ein russischer Hauptmann, den Befehl verweigert, auf den Knopf zu drücken und somit einen Atomkrieg auszulösen. Dieser Hauptmann wurde daraufhin hingerichtet!
Wir verdanken einem einzelnen Mann, das wir noch eine Welt erleben, wie sie heute ist.
Klar hast du recht: Solche Macht zu besitzen, hält die Bekloppten ab, was Dummes zu machen. Aber würdest du dein Leben und das Leben aller einer Einzigen Person anvertrauen? In der Hoffnung das sie sich richtig entscheidet?
















08.02.2012 19:10 Uhr - Lusankya
07.02.2012 16:13 Uhr schrieb Doktor Trask
07.02.2012 12:53 Uhr schrieb Lusankya
07.02.2012 12:10 Uhr schrieb Doktor Trask
Den Wohl und Schutz der Jugend vorzuschieben haben aber viele Zensurländer gemein, hier bei uns, im Iran, China, Irak oder sonstwo, ist wohl oft das einfachste Mittel Zensur durch die Hintertür und ohne Wiederstand durchzubringen.

Seit wann ist Deutschland ein Zensurland?

Wäre es keines gäbe es diese Seite zbsp. nicht.


Soso, wer schneidet denn die Spiele und Filme? Ein Tipp, es ist keine deutsche Behörde.

08.02.2012 20:03 Uhr - Kabukiman74
08.02.2012 15:45 Uhr schrieb mezmerize
@ TheEmperor

Tatsache ist, der Iran ist ein Problemland. Und das wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern. Iran wird weiter am Atomprogramm festhalten und die USa wird weiter dagegen vorgehen. Stellt sich die Frage: Warum bestehen sie auf das Atomprogramm?
Nur um zeigen, das sie sich nichts gefallen lassen? Oder wollen sie nur provozieren? Oder hat das ganz andere Gründe. Ganz ehrlich ich weiss es nicht. Genauso wenig wie ich zu 100% weiss, welche Absichten die USA verfolgt, genauso wenig wie du es kannst. Aber ich bezweifle ernsthaft, das es lediglich um Öl geht.


Grundsätzlich ist jedes Land ein "Problemland", es kommt immer auf den Blickwinkel an. Nehmen wir z.B. die beiden Atommächte Indien und Pakistan. Daß es da in den letzten Jahrzehnten nicht gewaltig gerummst hat, ist ein Wunder. Die Frage ist aber, wer besitzt denn bitte die moralische Integrität, sich als weltweiter Maßstab aufzuspielen und Länder als "Böse", "Problem", "Schurken" oder was auch immer zu brandmarken. Fakt ist, der Iran sagt, er möchte ein rein ziviles Atomprogramm führen. Selbst wenn dies nicht der Fall wäre, wer will es ihm denn verbieten? So lange es überhaupt Staaten gibt, die Atomwaffen besitzen, hat m.E. jeder Staat das Recht darauf.


Generell bin ich gegen Überwachung. Ganz entschieden. Aber in Fällen wie der Iran, als potenzielle Gefahrenquelle, kann ich das sehr gut Nachvollziehen und befürworte das. Bei einer solchen Einmischung bleibt es nicht aus, das auch in Traditionen eingegriffen wird, die, sagen wir mal, relativ mittelalterlich sind. ( meine Ansicht). Und das es soweit kommt, hat der Iran auch wesentlich dazu beigetragen.
Läuft ja schon ein paar Jahre die Geschichte.


Es ist unglaublich leicht, mithilfe der Medien und ein wenig geschickter Propaganda Einzelpersonen, Gruppen oder auch ganze Staaten als "Gefahr" etc. darzustellen. Siehe die Juden in Deutschland anno 1933ff. oder auch der Irak mit seinen Unmengen an "Massenvernichtungswaffen". Wer sagt denn bitte, daß der Iran eine Gefahr darstellt? Nur wegen ihrer agressiven Rhetorik bezgl. Israel?? Da sage ich nur Ronald Reagan und sein "Reich des Bösen"... In sofern - wenn ich gegen Überwachung, Bespitzelung, Zensur, etc. bin, dann muß ich auch konsequent sein und dies auch unabhängig der ubiquitären Propagandamaschinerie betrachten. Klar, der Iran ist böse, Ahmadinejad ist ja auch der "Irre von Teheran" (Bild)... Man siehe mal in aktuelle, griechische Medien, mit wie wenig Aufwand sich ein Land (D, F) propagandamäßig "vernichten" lässt.


Ebenso der Konflikt mit Israel. Klar, weiss ich was da abgeht. Und keineswegs ist das ok. Und es finden schon seit Jahren Versuche statt, diesen Konflikt beizulegen, was bis jetzt kläglich gescheitertist. In diesem Falle ist die Diplomatie tot.


Finde ich nicht - es gibt durchaus immer wieder Fortschritte in diesem Bereich. Letztlich sabotieren die Israelis aber immer wieder selbst alle Bemühungen, so daß inzwischen auch schon der große Verbündete USA ihnen nicht mehr so nahe steht, wie es mal war. Fakt ist - eine Lösung des Nahostkonfliktes kann nur mit beidseitigen Kompromissen funktionieren. Starre Haltungen, wie die Israels in den meisten Streitfragen, halten den Konflikt hingegen am Leben. Auf der anderen Seite muß man sich auch einmal ansehen, daß Israel vom Konflikt durchaus profitiert und ggf. Angst hat, auf militärische und wirtschaftliche Zuschüsse verzichten zu müssen, sollte es zu einer Lösung kommen.


Ist es nicht ein wenig vermessen, die USA als die Nazis der Neuzeit zu bezeichnen? Tatsache ist, und da hast du recht, machen sie sich mit ihrer Art der Politik nicht gerade beliebt. Wer kennt nicht das Wort "Weltpolizei". Aber immerhin tun sie etwas. Und ja, sie haben einen hohen Preis bezahlt. Und ja es ist leider nur eine Frage der Zeit, das so etwas irgendwo auf der Welt wieder passiert. Deshalb idt es so wichtig, das so viele Gefahrenherde wie möglich ausgemerzt werden. Zumal solche Länder auch im Verdacht stehen, den Terrorismus zu unterstützen. Auch das kann bis heute nicht ausgeschlossen werden. Und das das Land als potenzieller Feind betrachtet wird, nachvollziehbar oder? Zumal sie am Atomprogramm festhalten, als hinge ihr leben davon ab.

Sagen wir es mal anders - wie viele Angriffskriege gingen in den letzten 100 Jahren vom Iran aus, wie viele von den USA?

Nimmt man dies als Grundlage, dann liegt der Gefahrenherd doch wohl eher woanders, insbesondere da die Rechtfertigung der USA oft auf sehr wackligen Füßen steht. Was den unterstützten Terrorismus angeht, was waren denn die Mujahedin in Afghanistan in den 80ern oder die aktuelle Terror- und Mordserie gegen iranische Wissenschaftler. Auch hier wieder, man muß sich auch mal an die eigene Nase fassen, bevor man den moralischen Zeigefinger gegen andere erhebt.


Wobei ich mich davon distanziere zu sagen, diese Menschen wären Untermenschen oder dergleichen. Auch dort ist es hauptsächlich die Regierung, die die Probleme verursacht und weniger die Bevölkerung. Die entscheidet dort nicht über Politik. Klar haben sie barbarische Traditionen, rechtfertigt aber nicht das Töten des Volkes. Sie vertreten ihre nicht mehr zeitgemässen Bräuche.

Und wer hat das Recht ihnen das zu verbieten? Gerade das Land mit der aus meiner Sicht höchsten Quote an religiösen Fanatikern und Strömungen hat m.E. am wenigsten das Recht sich hier zu echauffieren.


Noch was: in den 90ern hat ein russischer Hauptmann, den Befehl verweigert, auf den Knopf zu drücken und somit einen Atomkrieg auszulösen. Dieser Hauptmann wurde daraufhin hingerichtet!
Wir verdanken einem einzelnen Mann, das wir noch eine Welt erleben, wie sie heute ist.
Klar hast du recht: Solche Macht zu besitzen, hält die Bekloppten ab, was Dummes zu machen. Aber würdest du dein Leben und das Leben aller einer Einzigen Person anvertrauen? In der Hoffnung das sie sich richtig entscheidet?


Schöne Geschichte aber leider nicht ganz richtig. Im Vorfeld des 83er Manövers Able Archer hat Oberstleutnant Stanislav Petrov einen Alarm, den er als Fehlalarm deutete, nicht weitergemeldet. Er wurde keineswegs hingerichtet, allerdings aus dem Dienst entlassen - ein m.E. verständlicher Schritt. Vor kurzem lief übrigens ein aktuelles Interview mit ihm auf ARTE... Was die Einzelpersonen angeht - die gibt es und wird es immer geben, egal ob sie nun G.W. Bush, Stanislav Petrov, Mahmud Ahmadinedschad oder sonstwie heißen mögen.

Man kann m.E. nur hoffen, daß bei den Menschen in diesen Machtpositionen immer auch ein Gewissen vorherrscht.












08.02.2012 23:14 Uhr - Oberstarzt
08.02.2012 19:10 Uhr schrieb Lusankya
Soso, wer schneidet denn die Spiele und Filme? Ein Tipp, es ist keine deutsche Behörde.

Ok, das wurde hier zwar schon an vielen Stellen diskutiert ...
Ja, es stimmt, es ist keine Behörde, die direkt zensiert. Allerdings erteilt diese Behörde Freigaben erst an Filme, die ihrer Facon entsprechen, und die dann erst offiziell verkauft werden dürfen. Das passiert erfahrungsgemäß erst nach massiven Kürzungen. Ein Label kann natürlich dadrauf pfeiffen und sich auf den Verkauf "unter der Ladentheke" einstellen, das wäre allerdings das wirtschaftliche Aus für dieses Label, und dass wissen auch die Jugendschutzbehörden. Wirtschaftliches Überleben ist erst durch Kooperation, d.h. massive Kürzungen gewährleistet. Somit ist das Agieren der BPjM indirekte Zensur.

09.02.2012 11:38 Uhr - McGloomy
07.02.2012 12:40 Uhr schrieb Glock18
vllt. weil Matt Groening Jude ist. Kein anderes Land ist so Antisemitisch wie der Iran...

...nette Idee, nur blöd, dass Matt Groening kein Jude ist. ;)

09.02.2012 18:55 Uhr - joecool69
1x
Genau, Groening ist nämlich Hippie!

09.02.2012 23:57 Uhr - Kaisa81
solche verblödung würde ich auch verbieten.

11.02.2012 22:11 Uhr - Doktor Trask
09.02.2012 23:57 Uhr schrieb Kaisa81
solche verblödung würde ich auch verbieten.

Die Simpsons? Zum Glück geht es nicht nach dir.

13.02.2012 10:53 Uhr - ghostdog
Marge und Lisa tragen keine Schleier, Homer säuft Alkohol, Smithers ist schwul, der Clown ist Jude. Alleine das genügt doch für ein Simpsons-Verbot.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)